In den vergangenen Wochen und Monaten hab ich euch ja immer mal wieder geschrieben und erzählt, wie schön der Spreewald ist. Dennoch ist es “Womo Tour technisch” gesehen noch immer ein total unterschätztes Gebiet. Damit es für euch ein bisschen leichter wird, ihr wirklich mal den Wohnmobil Schlüssel in die Hand nehmt und mit dem Womo durch Ostdeutschland tuckert, gibt es heute einen Vorschlag für eine 14 Tage Wald, Stadt, See, Meer Womo Ostdeutschland Tour.

Also… los geht’s…

 

 

[google_map_easy id=“1″]

.

.
Startpunkt diese Womo Ostdeutschland Tour ist Braunsbedra, ein kleinen Ort direkt am Geiseltalsee. 

Geiseltalsee bei Braunsbedra

Geiseltalsee bei Braunsbedra

Der Stellplatz “ Mobilpark am Geiseltalsee” ( Schortauerweg, 06242 Braunsbedra) liegt in unmittelbarer Nähe zum See und bietet für 10 Euro pro Nacht das volle Programm.

Der Stellplatz ist teilweise noch ziemlich “ Natur belassen” und je nachdem wo ihr steht, gibt es einige hohe Bäume, die im Sommer Schatten spenden. Hunde sind Willkommen und haben am See sicherlich viel Spaß.

Der Geiseltalsee entstand durch ein ehemaliges Braunkohle Abbaugebiet und ist wuuuuuunderschön ! Das dieser See so unbekannt ist, muss an einem schlechten Marketing liegen oder so, denn Ihr steht da wirklich in der Nähe eines absoluten Traum See ’s!

Der Stellplatz in Braunsbedra ist der perfekte Ort zum runter kommen.

Es gibt direkt am Platz eine Gaststätte und am See noch eine Wassersportschule, aber ansonsten ist im direkten Umfeld nicht sehr viel. Ruhe und Wasser ist angesagt… zum Start einer Womo Tour also perfekt.

 

Nach einer entspannten Nacht geht es von Braunsbedra aus direkt 150 km weiter zu einem Highlight dieser Womo Tour… Dresden ruft! 

Auf dem Weg zum Stellplatz... Semper Oper

Auf dem Weg zum Stellplatz… Semper Oper

Wenn ich in Dresden bin, nutze ich den  Stellplatz “ Sachsenplatz” ( Käthe Kollwitz Ufer 4 / 01067 Dresden) am liebsten.

Er ist mit 10 Euro der günstigste Stellplatz Dresdens, es gibt allerdings “ nur” Strom und Ver und Entsorgung. Hunde sind Willkommen !

Ihr könnt Problemlos vom Stellplatz aus in 10 Minuten mit dem Rad in die Innenstadt radeln. Selbst zu Fuß ist es gut möglich, immer an der Elbe entlang zu laufen, allerdings benötigt ihr dann schon knapp 30 Minuten bis in die Stadt.

Ansonsten gibt es noch direkt in der Nähe des Stellplatzes eine Bahn Haltestellt. Mit der Bahn seit ihr in wenigen Minuten mitten in der Innenstadt von Dresden, das geht ruck zuck!

Ich mag diesen Stellplatz sehr, weil ihr hier direkt auf der anderen Straßenseite das Elbufer habt, welches in dem Bereich auch gut zugänglich ist.

Dort könnt ihr laaaange Touren mit dem Hund drehen oder auch mit dem Rad schöne Runden kurven.

Ja, der Stellplatz Sachsenplatz ist ein einfacher Stellplatz auf Schotter, mit kleinen Wiesen und alten Bäumen, aber er liegt Central ohne das ihr mitten im Trubel seit. Außerdem finde ich die 10 Euro pro Nacht für einen Stellplatz in so einer Stadt echt fair.

Und das der Stellplatz nicht genau im Zentrum liegt, finde ich sehr angenehm, denn nach einem Tag in diese tolle aber auch echt volle Stadt, bin ich abends sehr froh ein bisschen Ruhe zu haben.

Frauenkirche

Frauenkirche

Natürlich hat Dresden ganz, ganz , ganz viel zu bieten,… so dass ich jetzt gar nicht erst anfangen möchte euch große Tipps zu geben, was ihr alles sehen müsst, dazu gibt es im Netz schon unendlich viel.

Aaaaber… es gibt 2 Punkte die den Stellplatz noch zusätzlich für mich besonders schön machen.

Wenn Ihr im Sommer/ bzw. bei gutem Wetter in Dresden besucht, dann müsst ihr Abends unbedingt nochmal auf die andere Strassenseite und runter zum Elbufer gehen. Ca. 800m nach rechts, also NICHT in Richtung Innenstadt, findet ihr einen ganz super schönen Biergarten, der bei gutem Wetter oftmals picke packe voll ist. Der Biergarten liegt zwar direkt am Elbufer, ist aber so weit weg von der Innenstadt, dass normalerweise keine Touri Massen zufällig vorbei kommen. Zudem habt ihr Abends, wenn es dunkel wird, von dort einen ganz besonders tollen Blick auf die Semper Oper und die bekannte Elb-Brücke… traumhaft…das sieht von dort schon „nett“  aus (leider habe ich selber von diesem Blick nur “Schrott  Fotos“ 🙁 )

Solltet ihr gar einige Tage länger in Dresden stehen wollen und ihr habt mal einen Tag so gar keine Lust aus volle Innenstadt, Semper Oper und Frauenkirche! Dann könnt ihr ganz in der Nähe von diesem Biergarten, mit einer kleinen Fähre auf die andere Elbseite übersetzen und habt dann ein wunderschönes Gebiet voller Natur, Ruhe, Lagerfeuer und Grill Plätzen vor euch liegen.

 

Für einen Tag Erholung wie gemacht… !

Dresden ist einfach eine besondere Stadt,,,, auch abgesehen von den tollen Bauten! Dresden ist eine Stadt voller junger Leute. Egal ob schönes Wetter oder nicht, überall sitzen Leute in den Cafés und Bänken, es gibt unheimlich viele Brunnen, kleine Grünflächen und im Winter, da ruft natürlich auch noch der weltbekannte Weihnachtsmarkt.

 

Dresden ist echt toll und ein absolutes Highlight dieser Tour.

 

Ihr solltet MINDESTENS 3 Nächte für Dresden einplanen. Dann habt ihr zumindest 2 volle Tage,…wenn ihr mehr Zeit habt… um so besser!

 

Aber irgendwann muss es weiter gehen, nachdem wir Dresden verlassen haben, geht es gleich weiter in den Spreewald.

Das Spreewaldgebiet ist riesig, und ihr müsst es euch UNBEDINGT ansehen.

Doch für diesen Tour Abschnitt gibt es 2 Möglichkeiten das Gebiet auf eurer Womo Ostdeutschland Tour zu erkunden. 

Die kleinen Kanäle im Spreewald

Die kleinen Kanäle im Spreewald

Wenn ihr frei stehen möchtet, würde ich mir an eurer stelle einfach 2-3 Tage Zeit nehmen, einige Ecken abfahren und dort stehen bleiben wo es euch am besten gefällt… Möglichkeiten gibt es zur genüge.

Möchtet ihr lieber auf einem Stellplatz stehen, lohnt es sich diesmal, wenn ihr euch einen Stellplatz aussucht und dann von dort aus Tagesausflüge plant, um die Region zu erkunden.

Ich kann euch dazu den Stellplatz “ Minipony Ranch” empfehlen ( Ohmixstr.4. / 03130 Felixsee). Der Platz bietet das volle Programm samt Wlan und kostet 9 Euro pro Nacht, Hunde sind willkommen. Bleibt ihr gar 5 Nächte auf diesem Platz, gibt es sogar eine Reitstunde für Kids gratis dazu.

Der Stellplatz ist sehr schön und gerade wenn ihr Kinder dabei habt, werden sie diesen Ort lieben. Ihr steht, wie gesagt, direkt am Pony Hof und selbst ich ( die normalerweise eher schissig in Bezug auf Hottehüs ist) fand diese Mini Ponys soooooooo süß ! 🙂

Die sind sooooo winzig… eigentlich  Womo geeignet 😉 ! 

Optik täuscht... ist echt mini !

Optik täuscht… das Pony ist echt mini !

Ansonsten ist allerdings so gut wie NICHTS im direkten Umkreis zu diesem Platz. Wenn ihr aber den ganzen Tag unterwegs seit, werdet ihr einen lauen, friedlichen und total ruhigen Sommerabend am Ponyhof genießen. Da bin ich mir sehr sicher 🙂

Was solltet ihr euch unbedingt im Spreewald ansehen ?…

Also Lübbenau ist sehr schön und hat eine ganz, ganz süße, alte ,urige Innenstadt.

In Spreetal könnt ihr mehrere spannende Unternehmungen erleben… z.B eine Quad-Tour durch den Spreewald, eine Reise in die Vergangenheit mit einer Trabbi -Tour und für alle Hundefans… es gibt sogar eine Wolfswanderung 🙂 Huuuuuuu…..

Spreewald Wege

Spreewald Wege

Möchtet ihr es lieber etwas ruhiger angehen?

Dann packt doch einen “Fresskorb” und mietet euch im nächsten Dorf ein Kanu. So könnt ihr die vielen Spreewaldkanäle selbstständig erkunden und die absolute Ruhe genießen… soooooooo toll !

Für den Spreewald solltet ihr euch mindestens 2 Nächte Zeit nehmen… das ist allerdings echt das Minimum… auch bei 3,4,oder 5 Nächten wird euch bestimmt nicht langweilig.

 

Von nun an geht unsere Womo Tour weiter, immer Richtung Norden.

 

Wenn ihr genügend Zeit habt, kann ich euch nur den Tipp geben Richtung Eisenhüttenstadt zu fahren und somit ein Stück entlang der Deutsch – Polnischen Grenze zu tuckern. Es gibt in Eisenhüttenstadt selber keinen Womo Stellplatz, den braucht es aber wohl auch nicht unbedingt… Nach einem Besuch der Stadt könnt ihr einfach noch ein Stückchen weiter fahren zum Stellplatz am Märkischen Seecamp ( Ranziger Hauptstrasse 21a/ 15848 Tauche / Ranzig ).

Der Stellplatz liegt vor einem Campingplatz und bietet somit das volle Programm… mit Brötchen und W-lan… und natürlich sind auch hier Hunde willkommen.

 

Aber zurück zu Eisenhüttenstadt! Diese Stadt ist der Wahnsinn… wahnsinnig skurril!

Postkarte Eisenhüttenstadt ( cmda free Picture Datei)

Postkarte Eisenhüttenstadt ( cmda free Picture Datei)

Ein Großteil von Eisenhüttenstadt wurde auf dem “ künstlich “ erstellt. Wenn ihr da mit dem Womo durch gewisse Stadtgebiete fahrt, denkt ihr… ohhhhhhh mein Gott!  Aber irgendwie ist es auch total sehenswert…

Ein Hochaus neben dem anderen, das ganze auf den cm genau im Rechtenwinkel, überall die selben Häuser und  dazu mittlerweile… ganz viel Leerstand… ein bisschen wie eine Geisterstadt!

Laut Wikipedia haben mal 53000 Menschen in Eisenhüttenstadt gelebt, mittlerweile sind es nur noch 31000 und die Zahlen sinken weiter.

Fahrt ihr dann aber 2 Strassen weiter Richtung Altstadt, steht ihr plötzlich zwischen wunderschönen alten Villen und auch die alte Innenstadt ist ganz, ganz toll !!! Direkt an der Oder gelegen,ist diese Altstadt ganz “ heimelig” klein und wunderschön !

Solche Gegensätze… innerhalb von vielleicht 500m hab ich noch nie erlebt!

Besucht Eisenhüttenstadt, dreht diese kleine extra kurve auf dem Weg in den Norden, es ist wirklich skurril und sehenswert.

Aber aufgepasst… Ende August startet das Stadtfest von Eisenhüttenstadt. Zu diesem Fest reisen bis zu 250.000 Leute an ! Bei 31.000 Einwohnern, ist das schon “mächtig” viel… es wird also voll, aber so wie ich gehört habe, muss dieses Stadtfest ein KNALLER sein !

Nach einem Besuch von Eisenhüttenstadt geht es weiter auf den oben erwähnten Stellplatz “ Am Märkischen Seecamp”. Der Platz liegt praktisch auf unserer Route und bietet, dank des angeschlossenen Campingplatzes, dass volle Programm, um nach einem spannenden Tag, die Seele baumeln zu lassen.

 

Mittlerweile sind wir in der Nähe von Berlin angekommen.

 

Natürlich würde sich jetzt, auf dieser Womo Ostdeutschland Tour, ein Besuch der Hauptstadt anbieten und sicherlich auch lohnen. Ich selber war allerdings noch nie mit dem Womo in Berlin und habe diese riesige Stadt auf meiner Tour ,im wahrsten Sinne des Wortes, “ links liegen gelassen” und mir lieber das platte Land Brandenburgs angesehen.

Möchtet ihr allerdings einen Trip durch Berlin in diese Tour einbinden, wäre dazu nun der perfekte Zeitpunkt.

Wenn ihr nicht nach Berlin fahren möchtet. geht es weiter durch Brandenburg und euch erwartet ein ganz schöner Tour Abschnitt…

Freie Strassen in Brandenburg

Freie Strassen in Brandenburg

Vieles ist in diesem Flecken Land einfach noch sehr “ ursprünglich”. Heißt… möchtet ihr frei stehen und sucht nur viel Natur, Ruhe und das ein oder andere kleine Dorf, könnt ihr auf den kommenden 100-150km Autobahn und Bundestrasse ,mehr oder weniger, ÜBERALL von der Autobahn abfahren und habt innerhalb von Minuten Ruhe und Besinnlichkeit… samt den ein oder anderen Straßenschäden :-).

Aber das Gebiet ist wahrlich ein TRAUM… ganz viele Seen, viele kleine alte Dörfer…und extrem freundliche, nette, warmherzige und offene Leute. 

Ich stand im letzten Hebst dort irgendwo auf einem kleinen Parkplatz und wollte eigentlich nur noch 3 Teile im hiesigen Dorfshop einkaufen. Da sprach mich ein sehr , sehr alter Herr direkt über den Gartenzaun an, ob ich ganz alleine reisen würde und was das für ein toller Hund sei usw.usw. 

Wir hatten gerade 3 Worte gequatscht, da kam die Frau des Mannes dazu und wir redeten einige Minuten über den Gartenzaun hinweg. Natürlich kamen gleich viele Fragen, eine Frau allein im Womo, sieht man anscheinend nicht sehr oft in dem Dorf und ich erzählte kurz was ich so mache, dass mir das Womo Reisen so gefällt und warum ich da gelandet bin, wo ich nun stand. Wir quatschten so also vielleicht gerade mal 10 Minuten, da luden mich die beiden Herrschaften zum Kaffeetrinken in ihren wunderschönen “ alten” Garten ein.

Ja und so saßen wir da unterm Sonnenschirm… bei Kaffee, Tischdecke und Kaffeesahne 🙂 und haben uns wunderbar unterhalten. Wie sich die Zeiten doch gewandelt haben, das sie ihre Ruhe lieben und das sich in dem Dorf selber dochq eigentlich gar nicht sooo viel verändert hat, seit dem die Mauer gefallen ist… nur die Freiheit, die ist natürlich toll… gerade für ihre Enkel und Urenkel.

Verabschiedet wurde ich mit einem Beutel voller Äpfel, Gurken und Karotten.

 

Das war ein WUNDERSCHÖNER Mittag.

Leider haben die Beiden kein Internet… so dass wir nicht in Kontakt geblieben sind.

 

Typisch Brandenburg

Typisch Brandenburg

 Aber genau diesen wunderschönen, offenen, netten und “familieren” Eindruck hatte ich von diesem Gebiet insgesamt. So dass ich im vergangenen Jahr ganze 10 Tage auf diesen 150 km verbracht habe. Selten habe ich sooooo viele alte Apfelbäume, Gärten und Gemüsebeete gesehen wie dort. Ich glaube da gibt es gar keine “ Bio- Bewegung” ,da ist einfach alles insgesamt Bio…

Nehmt euch Zeit für diese sehr ursprüngliche und offenherzige Region.

Mein Tipp für euch… sucht ihr nach einem Stellplatz mit allem drum und dran und habt ihr vielleicht sogar Lust auf einen kleinen Einkauf in einem wunderschönen Hofladen, dann steuert den Stellplatz am Ökohof Engler ( Serwester Dorfstraße 27, 16230 Chorin/ Serwest) an. Dort bekommt ihr für 10 Euro das komplette Programm ( KEINE Duschen), plus sind die Betreiber extrem freundlich und bemüht. Dazu lohnt sich ein Gang über den Ökohof…

Allerdings aufgepasst… :

Das Müll entsorgen kostet auf dem Bio Hof 5 Euro extra, Entsorgung der Toilette, 3 Euro! Hunde sind natürlich auch hier willkommen…

Ach so… Hunde… dieses ganze Gebiet ist ein wahr gewordenes Hundeparadies und auch im weiteren Verlauf unserer Tour kommen eure Vierbeiner voll auf ihre Kosten. Es gibt soooooo unglaublich viele Wälder, Seen und Grünflächen… Da könnt ihr Stundenlang unterwegs sein, ohne das euer Vierbeiner auch nur einmal den selben Baum markieren muss. 🙂

Ist euch eher nach ein bisschen Stadt, gerade wenn ihr vielleicht die Tage zuvor häufiger frei standet, oder braucht ihr einfach mal wieder Strom, sucht aber ansonsten einen kostengünstigen Stellplatz, dann fahrt den kostenlosen Stellplatz in Angermünde an. Dort steht ihr direkt an der alten Stadtmauer und habt die Stadt vor der Womo Tür (Stellplatz an der Stadtmauer, Oberwall , 16278 Angermünde)..

 

Warm war es... :-)

Warm war es… 🙂

Und schon geht es wieder weiter, es wartet ein ganz besonderes Ziel…

Mittlerweile sind wir auf unserer Womo Ostdeutschland Tour deutlich nördlich von Berlin, und wenn es schon eine Tour durch den deutschen Osten sein soll, darf ein Besuch der Mecklenburgischen Seenplatte natürlich nicht fehlen, darum geht es von Angermünd aus, 150km weiter nach Waren ( an der Müritz).

Waren ist eine super schöne Stadt und die Mecklenburgische Seenplatte ein Wassersport und Angler Paradies.

Die Mecklenburgische Seenplatte hat in vielerlei Hinsicht ganz viel zu bieten… Alle Wassersportler/ Kanu Fahrer und Freizeit Kapitäne können dort auf ihre Kosten kommen, genau so wie Schwimmer und Angler. Aber auch außerhalb des Wasser könnt ihr viel unternehmen.

Abgesehen von unendlich lange Spaziergängen oder Fahrradtouren, gibt es immer wieder kleine Häfen oder Seglerheime zum Kaffee trinken, Liegewiesen zum sonnen und picknicken und auch eure Hunde haben Auslauf satt.

In Waren habt ihr gleich 4-5 voll ausgestattete Stellplätze die ihr anfahren könnt. Der eine liegt etwas näher am See, der andere weiter an der Stadt… da habt ihr Auswahl satt.

Seit ihr allerdings auf der Suche nach einem möglichst günstigen Stellplatz, kann ich euch den Stellplatz Am Nationalparkhaus (Damerower Strasse 6/ 17192 Kargow)  empfehlen. Wie der Name schon sagt, steht ihr direkt am Nationalpark ,einige Kilometer vor der Stadtgrenze Warens ,für 5 Euro pro Nacht.  Der Stellplatz bietet allerdings nur Strom… Hunde sind Willkommen.

Aaaabsolute Stille , Nachts an der Mecklenburgischen Seenplatte

Aaaabsolute Stille , Nachts an der Mecklenburgischen Seenplatte

Besonders schön an diesem Stellplatz ist allerdings der Nationalpark.

Ihr könnt im Nationalparkhaus Tickets für eine Bootstour kaufen die ich euch empfehlen kann und auf der auch immer wieder mal Hunde mit fahren dürfen… wer nett fragt,…. :-).

Oder aber ihr kauft ein Ticket für eine Tour zu Fuß durch den Nationalpark Mecklenburgische Seenplatte , samt echtem “ Ranger “ und allen möglichen Erklärungen. Diese Ranger Touren gibt es auch nochmal als Kanu Tour zu buchen, sicherlich auch spannend.

Es lohnt sich also diesen Stellplatz anzufahren.

Möchtet ihr zudem auch noch die Innenstadt von Waren besuchen, solltet ihr für diesen Tourpunkt mindestens 2 Nächte einrechnen. 

Nach einigen Tagen an der Mecklenburgischen Seenplatte geht es auf unserer Womo Ostdeutschland Tour noch eine letzte Etappe weiter… Hoch an die See… Seeluft schnuppern. Und zwar nicht “ einfach an die See” sondern am besten gleich auf die Insel. Auf der letzten Etappe geht es also nochmal 180 km weiter, hoch auf die

Insel Rügen! 

Durch die Straßenverbindung ist die Fahrt auf die Insel für uns Womofahrer ganz leicht und kostengünstig zu erledigen, da ihr nicht erst auf eine ,oftmals sehr teure, Fähre müsst.

Ihr fahrt auf dem Weg auf die Insel direkt durch Stralsund durch… habt ihr also noch ein bisschen Zeit, lohnt sich eine Nacht in Strahsund.

Diese Tour geht allerdings auf direktem Weg, vorbei an Stralsund, hoch auf die Insel Rügen.

Auf Rügen gibt es mindestens 13 offizielle Stellplätze. Ihr habt also eine riesige Auswahl.

Ich fand den Stellplatz in Sellin besonders gut.

Der Reisemobilhafen Sellin ( Kiefernweg 4b/ 18586 Sellin Ostseebad)  bietet das volle Programm… hat 50 schöne,ordentlich eingezeichnete Parzellen auf Schotter und Rasen und kostet ab 13 Euro pro Nacht.

Der Vorteil an diesem Stellplatz… er ist an sich schon sehr schön, liegt dazu aber auch wunderbar.

Durch einen eigenen Strand Zugang könnt ihr sehr schön am Strand entlang direkt in den Ort spazieren bzw. landet direkt an diesem ganz bekannten alten “ Seehaus” auf Stelzen im Meer. Oder aber ihr verlasst den Stellplatz nach vorne und habt es dann nicht mehr weit bis zur Haltestelle des “ Rasenden Roland”. Die alte Dampflok ist ein absoluter Touri Magnet und bringt euch quer über die Insel. 

Seebrücke Sellin... letzte Etappe der Ostdeutschland Womo Tour

Seebrücke Sellin… letzte Etappe der Womo Ostdeutschland Tour

Dazu ist es vom Stellplatz aus nicht mehr weit bis in den ganz bekannten Badeort  Sellin, mit seinen alten und typischen Villen eines Ostseebades.

Rügen hat ganz, ganz viel zu bieten und sicherlich könnte man auch eine eigene Rügentour planen. Die tollen Kreidefelsen sind total sehenswert, und wenn ihr von oben aufs Meer schaut, könntet ihr auch irgendwo in Neuseeland stehen, so schön kann Deutschland sein! Dann gibt es noch das Cap Arcona, den nördlichsten Punkt Rügens, mit seinen tollen Stränden.

Wenn ihr auf Rügen seit , macht euch auch unbedingt mal schlau wo die Sandskulpuren in dem Jahr ausgestellt sind. Riesige Skulpturen aus Sand werden jedes Jahr zum Skulpurenfest erbaut. Die 8-10 besten “Bauwerke” bleiben danach den Touristen erhalten. Schaut euch die Sandskulpturen mal an… da bekommt ihr für eure nächste Sandburgen ganz bestimmt viele neue Ideen ! 🙂

 

Für diesen letzten Tourpunkt unserer Womo Ostdeutschland Tour solltet ihr euch auch nochmal mindestens 3 Nächte Zeit nehmen… habt ihr mehr Zeit, dann könnt ihr diese ganz sicher noch auf Rügen verbringen ohne euch zu langweilen!

 

Das war sie… meine 14 Tage ( ohne Berlin und Stralsund) Womo Ostdeutschland Tour !

Ich hoffe ich hatte einige gute Tipps für euch und ihr fahrt diese Tour mal ab..

Wie schon gesagt… 14 Tage solltet ihr mindestens für diese Tour Zeit haben, jeder Tag mehr ist aber ein Geschenk. Die einzelnen Etappen liegen so zwischen 100 und 150 km. Da ihr aber eigentlich so gut wie nie mit einem Stau rechnen müsst, sind die Strecken gut und zügig zu bewältigen.

Dieses ganze Gebiet fällt im Vergleich zu vielen anderen Gegenden Deutschlands  immer noch deutlich ab… meiner Meinung nach absolut zu Unrecht.Andererseits ist es so hier NOCH möglich Touren zu fahren, ohne das euch alle paar Kilometer ein anderes Womo entgegen kommt und auch die Stellplätze waren auf meiner Tour trotz Hochsaison, nie voll belegt. Ich kann euch nur den heißen Tipp geben, den deutschen Osten einfach mal zu bereisen und eine Womo Ostdeutschland Tour durch diese tolle und abwechslungsreiche Landschaft zu planen.

Eine Womo Tour die wohl wirklich alles beinhaltet… riesige Städte, einsame Dörfer, viel Natur, klasse Radwege,Seen, Meer und ganz viele tolle Leute.

Und wenn ihr erstmal unterwegs seit , wie wäre es dann mit einem Halt an einem Wellness Tempel oder Abenteuer Freizeit Bad für die Kids? Gerade wenn das Wetter mal nicht optimal mit spielen sollte (oder genau andersherum, es wird „bulle heiß“), wäre so ein „Sauna, Rutschenpark, Thermen Tag“ doch keine schlechte Alternative, oder?

Wenn ihr das ähnlich seht, schaut euch doch mal meinen Artikel zu  den 16 ganz besonderen Schwimmbädern samt Stellplätzen an. Der Artikel gibt euch alle nötigen Adressen und Einblicke in die Thermen (jedes Bad bietet mindestens ein ganz besonderes Highlight!)  und auf die dazugehörigen Stellplätze.

16 Thermen mit Besonderheit und passendem Stellplatz

 

Ich wünsche euch viel Spaß und bleibt gesund.

Eure

Unterschrift