Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen, Dänemark SPEZIAL

Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen, Dänemark SPEZIAL

Teilen erwünscht:

Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen … Dänemarks Hauptstadt und der absolute Wirtschaftsfaktor.

Kopenhagen liegt unter anderem mit seinem großen Hafenviertel direkt an der Ostseeküste und seit der im Jahre 2000 eingeweihten Öresundbrücke die, die Ballungsräume Malmö/ Schweden und Kopenhagen/ Dänemark verbindet, ist der Wirtschaftsfaktor Kopenhagens nochmals deutlich gestiegen. Unzählige Menschen pendeln berufsbedingt jeden Tag zwischen den beiden Metropolen hin und her und Studenten aus ganz Dänemark und Schweden hoffen an der Koppenhagener Universität zu studieren.

Kopenhagen rock’s, was auch die steigende Einwohnerzahl bestätigt.

In den letzten 10 Jahren ist die Einwohnerzahl Kopenhagens um unglaublich 80.000 Menschen gestiegen. Da es einen riesengroßes Problem mit bezahlbaren Wohnraum in Kopenhagen gibt, wurden 2 komplett neue Stadtbezirke gebaut. Was allerdings nicht unbedingt dazu geführt hat, dass sich normale Menschen ein Leben in Kopenhagen leisten können, denn obwohl es einer DER Studentenstädte überhaupt auf der Welt ist, gehört Kopenhagen laut Forbes Liste zu den teuersten Metropolen der Welt.

Preise hin, Preise her…. Kopenhagen ist absolut sehenswert!

Darum soll es das auch erstmal mit den allgemeinen Infos zu Kopenhagen gewesen sein… auf zum eigentlichen Thema…

Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen,

meine Tipps zum Thema Stellplätze, Sehenswertes und dem allgemeinen “Wahnsinn Kopenhagens”.

(mehr …)

Dänemark SPEZIAL – Tourbuch Teil 2 – Dänemarks Mitte

Dänemark SPEZIAL – Tourbuch Teil 2 – Dänemarks Mitte

Teilen erwünscht:

Weiter gehts mit dem 2. Teil meiner Tour durch “ Dänemarks Mitte „….

Ich glaube euer letzter Stand war, dass ich mittlerweile gut in Dänemark gelandet bin, die Grenzkontrolle “mit Bravour” bestanden habe und bei meinem ersten Stop in Havestr bemerkt hatte, dass ich Trottel zwar den Hundeanhänger an Bord hatte, aber das passende Rad dazu habe ich im Keller stehen gelassen 🙂 … TOP!

In Havestr blieben Milla und ich 2 Nächte stehen, bevor wir uns dann weiter auf den Weg gemacht haben.

Die große Frage bestand darin… wie fahren wir am besten? Denn einerseits möchte ich unbedingt Kopenhagen sehen, andererseits aber auch die nördlichste Spitze Jütlands mit ihren tollen Stränden und diesem einen Leuchtturm (den auf dem Titelbild). Da Dänemark aber so unglaublich unpraktisch liegt, ist da nicht viel mit “RUNDreise”… so oder so, ich muss doppelte Wege fahren.
Das wäre ja nicht so dramatisch, Dänemark ist ja nicht so groß, es handelt sich ja nicht um tausende Kilometer. Nuuuur, auf dem Weg durch Dänemarks Mitte liegt nicht sehr viel sehenswertes.

(mehr …)

Mit dem Wohnmobil in Dänemark – Tourbuch Teil 1

Mit dem Wohnmobil in Dänemark – Tourbuch Teil 1

Teilen erwünscht:

Da bin ich nun doch endlich mit dem Wohnmobil in Dänemark!

Eigentlich sollte es ja schon etwas früher los gehen, aber durch verschiedene kleinere Problemchen zuhause und den gewonnenen Tour de France Karten, musste mein Tourstart von Woche zu Woche und Tag zu Tag nach hinten verschoben werden. Aber gut, wer weiß wozu es gut war… jetzt bin ich ja hier!

(mehr …)

Frei stehen in Frankreich ~ Die Atlantikküste wild und kostenlos

Frei stehen in Frankreich ~ Die Atlantikküste wild und kostenlos

Teilen erwünscht:

Mit dem Wohnmobil z.B. entlang der Atlantikküste in Frankreich frei zu stehen, ist immer nochmal etwas anderes, als auf den großen Campingplätzen zu campen.  Ich habe in den letzten Jahren so einige wunder, wunder schöne Stellen, Orte oder „Plätze“ kennen gelernt die sich zum frei stehen in Frankreich sooooo toll eigenen, dass ich euch heute meine „Tipps“ verraten möchte.

(mehr …)

Tourbuch Europa

Teilen erwünscht:

Tourbuch Europa - Isa im Ausland

Meine Auslandsreisen - die schönsten Erlebnisse und peinlichsten Vorfälle aus ganz Europa.

Dänemark:


 

Frankreich:


 

Frankreich Le Toure 2016 Teil 3… auf nach Mimizan

Teilen erwünscht:

Frankreich 2016 Le Toure Teil 3

Nachdem ich euch das letzte Mal aus Vendee geschrieben hatte und die dortige Zeit stuuuundenlang vor der Turi Info verbracht habe um das dortige Internet zu nutzen, ging es für Milla und mich sofort zurück an die direkte Küste!

Genau gesagt ging es bis kurz vor die Brücke zu Il de Oleron und auf einen Stellplatz mit direktem Blick auf Strand, Meer und Brücke…

mehr lesen

Roadtrip Stopp Tipp- Zitadelle von Blayee

Teilen erwünscht:

Als ich am Stellplatz angekommen bin, war mir die Lage des Bauwerks natürlich bewusst, aber da ich dachte… naja, halt wieder eine „ Festung“ für die man wahrscheinlich auch noch Eintritt zahlen muss, habe ich mich erstmal im Ort umgesehen und die Zitadelle links liegen gelassen.

Erst am nächsten Tag bin ich dann mal schauen gegangen was da eigentlich los ist, wie die Preise sind und dachte eher an einen Mittag mit etwas „ Kultur“…

SCHWERER FEHLER !!!!

Aber fangen wir vorne an…

mehr lesen

Le Toure 2016 …. die Bretagne, St. Malo und DER Platz schlechthin

Teilen erwünscht:

Nochmal 15 km weiter sollte es einen weiteren kostenlosen Stellplatz geben.

Dieser sah auf den Bildern in der App schon richtig gut aus, so dass ich wieder laut beim Universum bettelte, das es dort doch BITTE einen schönen freien Platz für mich geben sollte.

Da dieser Platz aber direkt mit Blick auf den Atlantik lag und es zudem nur wenige Parzellen geben sollte, waren meine Hoffnungen nicht sehr groß. Wenn der hässliche Platz schon so voll war, ist dieser Platz (der allerdings noch etwas weiter außerhalb lag) bestimmt erst recht super voll…

Aber wir versuchten unser Glück …

Und was soll ich sagen….

JACKPOTT !!!! Der tollste kostenlose Stellplatz Frankreichs!

mehr lesen
Ein Tag in Mimizan – 2 Bloggerinnen, ein Tag !

Ein Tag in Mimizan – 2 Bloggerinnen, ein Tag !

Teilen erwünscht:

Mittlerweile ist es knapp 4 Jahre her, dass mich eine persönliche Nachricht auf einer Wohnmobil Seite erreichte und ich so den ersten Kontakt zu Doreen bekam. Schnell wurde klar wir wollten uns unbedingt mal auf einen Kaffee treffen und aus diesem Treffen wurden mittlerweile 4 Jahre in denen wir immer weiter Kontakt hielten.

Vor gut einem Jahr meinte Doreen dann, ach komm lass es uns doch versuchen, wir bauen eigene Internetseiten auf. Jeder eine eigene, aber dennoch mit gemeinsamer Unterstützung. Tjaaa, und eigentlich habt ihr es Doreen zu verdanken das es IsasWomo überhaupt gibt!

(mehr …)