fbpx Your SEO optimized title page contents
Die beheizte Outchair Hundematte im Test – damit es campenden Frostbeulen gut geht, oder?

Die beheizte Outchair Hundematte im Test – damit es campenden Frostbeulen gut geht, oder?

Über einen tierischen Produkttest der beheizten Outchair Hundematte, von frierenden Campern und entspannten, alten Pfoten und mir, einerseits Frostbeule, andererseits Herbst und Winter liebend… eine echt heiße Geschichte!


Enthält Werbung – Es gibt so Tage, da komme ich ins grübeln und verstehe mich selbst nicht.

Ok, ok liebe (männliche) Leser, ich weiß, so geht es vielen von euch wenn es um Frauen geht 😁🤓😉, wirklich „mysteriös“ wird es aber immer dann, wenn man sich selbst nicht recht versteht! 🙂 

Einerseits bin ich eine totale Frostbeule und ich wundere mich schon, warum aktuell noch niemand die dicken Daunenjacken trägt, andererseits liebe ich aber genau die Jahreszeiten, die uns jetzt bevorstehen. Ich würde jeden grauen, regnerischen, usseligen Herbsttag, einem Tag mit über 30 Grad vorziehen.  Hmmmm… einerseits Frostbeule, aber andererseits den usseligen Herbst und Winter lieben….  versteht ihr mein Problem? 😉 

Und wo wir schon beim Thema mysteriös sind, an dem Spruch „Wie der Herr, so sein Gescherr“ ist auch viel mehr dran, als ich je zu ahnen geglaubt hätte. Auch wenn wir uns beim Thema Fell nicht wirklich einig werden, so nimmt Milla doch immer weiter meine Marotten und Eigenarten an. 

2 Beispiele gefällig? 

Das ich höchstpersönlich so meine Probleme mit allem was fliegt, krabbelt, hüpft oder brummt habe, ist ja kein Geheimnis. Jetzt glaubt aber bitte nicht, Milla wäre mir in diesen Fällen auch nur irgendeine Hilfe! Nein, nein, mittlerweile ist es so (und das kann ich euch hoch und heilig beschwören) sobald Milla aufspringt, in ihrem ganz eigenen Tempo los rast wie eine Rakete und sich unter dem Bett im Schlafzimmer in Sicherheit bringt, weiß ich…. OKKKKKK, HUSTON WIR HABEN EIN INSEKTEN PROBLEM! 

Alleine mit Hund on Tour

Mitlachen im Spätherbst, selbst wenn mal kurz die Sonne scheint, ist die feuchte kalte Luft nicht gut für meine Pfoten-Oma

So viel zum Thema, der Hund als Beschützer des Menschen! PÜHHHHH!

Ähnliches gilt mittlerweile aber auch, wenn es um die Punkte frieren, Frostbeulen und kältere Temperaturen geht. 

Einerseits friert Milla super schnell, 10 Minuten im kalten Auto bevor die Heizung richtig läuft und die kleine Prinzessin zittert am ganzen Körper, obwohl sie schon eingeigelte auf ihrer Decke liegt. 

Andererseits liebt Milla aber jede Minute, die sie draußen verbringen kann und dann ist es auch ganz egal ob es ein kalter, regnerischer Herbstmorgen, oder eisige Nachmittagsstunden sind, sobald sich die Wohnmobiltür öffnet und sie draußen liegen kann, ist die Welt für Milla ein ganzes Stück besser.

Hauptsache sie kann die Welt draußen beobachten und ihren „Sicherheits-Chief-Master-Stellplatz-Präsident-Posten“ beziehen. 

 

Wärme beim Herbstcamping Wintercamping

Genau so sah es bisher immer aus, aber die Kälte ist mittlerweile pures Gift für Milla Knochen.

 

Im Grunde ja auch kein Problem, allerdings tut ihr die Kälte mittlerweile so gar nicht mehr gut. Kalte, feuchte Temperaturen, das ist pures Gift für ihren alten Körper. Bisher habe ich es dann mit Hundemänteln, Decken und einer speziellen Hunde-Outdoor Matte für den Boden versucht, aber nach einer gewissen Zeit zog eben auch da die Kälte hoch. 

Was also tun?

Soll ich Milla ins Womo holen, auch wenn sie viel lieber draußen liegen bliebe? Zumal der Boden der Omi ja nun auch alles andere als „muckelig warm“ ist. So begann also ein ständiges abwiegen und ich weiß nicht wie oft ich in den letzten Jahren raus gegangen bin um zu schauen, ob es nicht langsam wirklich viel zu kalt für die alten Pfoten wird. 

Doch juhuuuuuu, das ganze Thema könnte ein Ende haben, dank der beheizten Outchair Hundematte! Seit kurzem gibt es von Outchair eine beheizte (Hunde) Matte, welche ich seit einigen Wochen für euch getestet habe. 

 

beheizte Outchair Hundematte

Das gesamte Outchair Paket… Matte, Akku & Powerbank plus sämtliche Kabel und Stecker.

 

Die muckelige, beheizte Outchair Hundematte im Test!

 

Die beheizten Outchair Hundematten gibt es in zwei Größen, 90 x 70 cm und 120 x 90 cm und jede Matte hat 3 unterschiedlich starke Heizstufen. 

Die gesamte Matte wird durch Infrarotlicht erwärmt, was natürlich nicht nur für den Körper angenehmer ist, sondern auch der Sicherheit dient. Es ist also nicht mehr so wie bei älteren Heizdecken die mit einer Art „Glühdraht“ arbeiten und bei denen ständig die Gefahr bestand, dass das gesamte Teil zu „schmörgeln“ beginnt oder gar komplett brennt. 

Die Outchair Hundedecke hat aber noch mindestens zwei weitere Vorteile, denn zum einen kann man den dazugehörigen Akku auch als z.B. Powerbank für sein Handy nutzen (dies sogar gleichzeitig mit Nutzung der Decke) und zum ersten Mal ist es so, dass man die Matte auch direkt über eine Stromquelle (dazu reichen auch die normalen 12 Volt Zigarettenanzünder im Auto) benutzen kann. 

Je nach Heizstufe hält der Akku zwar 4-6 Stunden, aber es ist natürlich echt praktisch, wenn man die Matte auch direkt an eine Stromquelle anschließen kann, ohne den Akku erst laden zu müssen usw. 

Ich habe es für Milla schon mehrfach so gemacht, dass ich die Matte draußen vor dem Womo, oder zuhause im Garten, über den Akku eingeschaltet habe, sobald wir aber im Auto waren, oder über Nacht im Womo, kam das Ladekabel an die Matte und das Akku Thema hatte sich erledigt. 

Die beheizte Hundedecke besteht auf der Unterseite aus Nylon und ist damit wasserfest und schmutzabweisend, die Oberseite ist dagegen aus einer kuschelig, weichen Kunstfaser. Die Decke ist damit erstaunlich leicht und gleichzeitig kuschelig, ein bisschen wie ein wasserfester Schlafsack der auf der Oberseite warm gefüttert ist. 

 

Nicht mehr frieren beim campen

Morgens früh während des Caravan Salon… da hat mir die “heiße Decke” echt gute Dienste geleistet!

 

Erstmal ich…. und dann Milla 🙂 

Ja ich weiß, ich bin ein böses Frauchen!  Aber natürlich wollte ich die Matte und vor allem die „Heizkraft“ der Decke, auch selbst testen… also habe ich sie mir erstmal ein paar Nächte mit in den Alkoven genommen, bevor sie dann an Milla ging. 

Das Teil wird so herrlich warm, das ist der Wahnsinn! 

Ich habe mir vor einigen Jahren mal ein beheiztes Sitzkissen im Lidl gekauft, das war aber mal so gar nix! Zum einen wurde das Kissen selbst auf höchster Stufe mal gerade minimal warm und nach wenigen Tagen war der Draht im inneren kaputt und damit war das Kissen ein Fall für die Tonne. 

Die Outchair Matte wird dagegen so warm, dass selbst mir die höchste Stufe schon FAST zu warm wurde, andererseits hat die Wärme meinem geschundenen Messe Rücken extrem gut getan. 

 

Die beizte Hundematte von Outchair im Test

Die Verbindung zwischen Akku und Matte. Sobald der Akku angeschlossen ist und man die Matte auf einer beliebigen Heizstufe eingeschaltet hat, verschwindet alles in einer kleinen, innenliegenden Tasche.

 

Nach wenigen Tagen habe ich die Matte dann aber an Milla weiter gegeben und obwohl sie mit solchen Dingen wie neues Hundekörbchen, neue Decken, oder eben einer neuen Hundematte ECHT pingelig ist und viele Produkte, die ich in der Vergangenheit für sie gekauft habe, wurden nicht mit dem heiligen Hunde Hintern angeschaut…. aber die beheizte Outchair Hundematte war sofort ihres! 

Ich glaube allerdings, Milla liebt die Matte so sehr, weil sie nicht „mitbekommen“ hat, dass die Matte an sich wärmt.  Die Outchair Hundematte fühlt sich an, wie sich so eine ganz normale , weiche Hundematte eben anfühlt. Man kann sie rollen und zusammenlegen wie jede andere Matte auch, ja selbst die Infrarotlinien in der Decke sind kaum zu fühlen. 

Zu der Matte gehört auch eine Art Hülle, ähnlich wie bei einem Schlafsack, so kann man die Matte einfach und schnell, relativ Hundehaar frei, in den Rucksack stecken. 

 

Wohnmobilhunde haben es ab jetzt schön warm.

Dank der Matte kann Milla jetzt auch im Herbst und Winter draußen liegen, ohne dass ich mir ständig Gedanken um ihre Gesundheit machen muss.

 

Milla und die neue beheizte Outchair Hundematte

Bisher war es allerdings so, dass die höchste Stufe für Milla zu warm war, da ist sie dann nach wenigen Minuten aufgestanden, oder begann zu hecheln und allein ihr Blick verriet mir, sie wusste  nicht woher diese Wärme plötzlich kam 🙂

Ich habe die Matte aber z.B. auch auf unserer Autofahrt jetzt nach Passau auf kleiner Stufe genutzt und Milla hat stundenlang extrem entspannt vor sich hin geschnarcht. 

Mittlerweile bin ich von der Hundematte echt überzeugt, nicht nur weil die Matte an sich warm wird, sondern auch weil Milla durch die Wärme deutlich besser entspannen kann und gerade das, ist aktuell in unserem „Hunde-Mensch-Team Zusammenleben“ ein riesen Thema! 

Ein entspannter alter Hund ist ein seeeeeegen!

Es gibt mittlerweile Tage, da kann Milla extrem schlecht entspannen, dann läuft sie mir nur hinterher, legt sich auf meine Füße, springt wieder auf, kann ständig Pupsen wie ein afrikanischer Elefant und findet einfach keine Ruhe und so geht das gerne mal viele Stunden lang, was natürlich auch bedeutet, ich komme in dieser Zeit zu sehr, sehr wenig anderem. 

Ob es nun an einer Art Hundedemenz liegt, an Rückenschmerzen, Bauchweh oder einem Mix aus alledem, weder der Tierarzt, noch ich können es so richtig sagen. Ich habe nur eindeutig festgestellt, dass ihr die Wärme der Matte gut tut und sie dank der Matte deutlich ruhiger und entspannter liegen bleibt, oder gar tief und fest schlummert!

 

Entspannung finden bei alten Hunden dank Wärme

Dank der neuen Hundedecke kann Milla auch endlich mal wieder ganz entspannt in ihrem Körbchen liegen.

 

Die beheizte Outchair Hundematte, Milla und ich…

Das ich ein großer Fan der Outchair Produkte bin ist ja spätesttens seit dem ersten Outchair Test kein Geheimnis. Bereits seit vielen Jahren nutze ich den wärmenden Outchair Sitz auf meinen Touren total gerne und obwohl er schon den ein oder anderen Schauer, oder ein Bad im Sand „genossen“ hat, funktioniert alles tadellos. 

 

Warm draußen sitzen, OUTCHAIR

Meinen beheizten Outchair Sitz habe ich on Tour seit Jahren immer dabei!

 

Selbst die Akku Leistung hat in den vergangenen Jahren kaum nachgelassen. 

JA, ich gebe euch recht, die Outchair Produkte sind nicht ganz günstig, je nach Größe kostet die Outchair Hundematte mit Akku und Ladekabel 129,00 bzw. 149,00 Euro.  Das ist sicherlich deutlich mehr, als z.B. dieses beheizte Sitzkissen aus dem Lidl.

Dafür kann ich euch aber auch mit reinstem Gewissen sagen, dass die Produkte echt gut funktionieren und eine wirklich erstaunliche Wärme produzieren. 30 – 50 Grad, je nach Leistungsstufe, das ist schon richtig warm. 

Wenn ich suchen und unbedingt etwas an der beheizten Outchair Hundematte kritisieren möchte, dann ist es die fehlende Möglichkeit die Matte in der Waschmaschine zu waschen. Das geht wegen der „Infrarotlicht Schläuche“ im inneren der Matte natürlich nicht. Man kann die Matte aber mit warmen Wasser abreiben und säubern, nur eben nicht „mal eben“ in die Maschine stecken.  

 

Camping mit Hund im Herbst und Winter

Zum fressen gern!
Es ist wirklich erstaunlich, aber Milla war direkt von der Hundedecke begeistert…

 

Mein Fazit zur beheizten Outchair Hundematte!

 

Ehrlich gesagt, ich musste schon etwas mit mir kämpfen die Matte Milla zu überlassen, weil sie einfach so super gut und easy im Womo funktioniert. Egal ob im Bettchen, oder als Unterlage bzw. „Sitzheizung“, wenn ich mal wieder stundenlang tippend im Campingstuhl sitze, die beheizte Outchair Hundematte ist einfach HERRLICH! 

Natürlich gibt es von Outchair auch spezielle Matten für den Campingstuhl, wärmende Sitzkissen oder eben z.B. den Sitz wie ich ihn schon habe, aber die  Hundematte ist auch für Menschen sehr, sehr nett. 

Nun gut, jetzt habe ich sie Millachen gegeben, für sie war die Matte ja auch gedacht und wie gesagt, sie liebt die Matte genau so sehr wie ich, also soll sie sie behalten.

Wenn ihr, oder eure campenden Frauen, Männer, Freundinnen, Freunde und Hunde ähnlich große Frostbeulen sind wie ich und ihr gerne auch außerhalb des Hochsommers „outdoor mäßig“ unterwegs seid, schaut euch die Outchair Produkte mal an. Hier gelangt ihr zur Outchair  Seite

 

Wärme für alte Hunde

Milla liegt deutlich entspannter und ihren alten Knochen tut die Wärme auch noch gut… die beheizte Matte ist für uns ein SEGEN!

 

Ob ihr nun:

  • morgens früh, auf einem wärmenden unempfindlichen Kissen, am Strand sitzen möchtet, 
  • ein warmes Sitzkissen zur Pause beim Wandern benötigt, 
  • ihr stundenlang im Hochsitz hockt, weil ihr im Jagdbereich aktiv seid, 
  • kleine Ewigkeiten, in zugigen Sporthallen und Stadien, bei Wind und Wetter verbringt,
  • eure Hunde liebend gerne draußen liegen, ihr euch aber Gedanken um deren Gesundheit macht 
  • oder ihr den herbstlichen Abend muckelig warm vor dem Womo genießen möchtet, die verschiedenen Outchair Produkte funktionieren einfach und das an (fast) jedem Ort. 
Endlich warme Camping Hunde dank beheizter Hundedecke

Dein Pin zum Outchair Hundematten Artikel

Ganz gleich ob beheizte Outchair Hundematte, Sitzkissen, Stuhlauflage oder, oder, oder… die Produkte eigenen sich auch toll als Geschenk. Vielleicht ja schon eine erste Weihnachtsgeschenk Idee?!

Wer sich also für die beheizte Decke/Hundematte interessiert, findet hier den direkten Link zum Produkt! Outchair beheizte Decke/ Hundematte

Endlich nicht mehr frieren an rauen Campingtagen, das gilt ab jetzt auch für unsere tierischen Begleiter… in diesem Sinne, ob 2 Füße oder 4 Pfoten… bleibt gesund!

Eure 

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (18 votes, average: 4,94 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Wohnmobilkonvoi Weltrekordversuch

Wahnsinn, der Wohnmobilkonvoi Weltrekordversuch

Woooooohaaaa, heute wird es ganz besonders spannend, festlich und …. aufregend, denn ich möchte euch über eine einzigartige Aktion informieren, welche noch in diesem Jahr stattfinden wird, den WOHNMOBILKONVOI WELTREKORDVERSUCH!!! Es ist schon viele Monate her, da...
Eine Wohnmobil Nordsee Tour Mit Stellplatz Adressen, Tipps und Karte

Die Nordsee Wohnmobil 12 Tage Route

Eine Nordesee Wohnnmobil Tour gehört wohl zu den absoluten Klassikern. Eine wunderschöne 12 Tage Route mit Stellplätzen, Adressen, Karte und Freizeittipps. Von der holländischen Grenze bis hoch nach Schleswig Holstein.

Reisen mit einem alten Hund - Wenn der Hund im Urlaub stirbt

Reisen mit einem alten Hund 3 – Wenn sich die Wege trennen müssen

Reisen mit einem alten Hund ist ein ganz besonderes Erlebnis und eine intensive Zeit. Doch das Zusammenleben mit einem alten Hund bedeutet auch irgendwann Abschied nehmen zu müssen. Wie ich mich auf dieses Zeitpunkt vorbereitet habe und was ich unternehmen kann wenn es “on Tour” geschieht, erzähle ich euch hier:

Stellplatzführer “Schönste Thermen” – jetzt mit Dolde Medien und IsasWomo gewinnen

Stellplatzführer “Schönste Thermen” – jetzt mit Dolde Medien und IsasWomo gewinnen

Wellnesscamping im Herbst und Winter – FÜR MICH gibt es eigentlich keine gemütlichere Jahreszeit für eine Camping, Wellness, Wohnmobil Tour, als den Herbst und Winter. 

Wenn es draußen grau ist, die Blätter von den Bäumen fallen, der Regen stundenlang auf das Fahrzeug prasselt und ich im warmen Wohnmobil sitzen kann, das Teelicht brennt, irgendwas in der Flimmerkiste vor sich hin läuft, der Kaffee oder Tee duftet und Milla zufrieden vor meinen Füßen schnarcht.

FÜR MICH ist genau das 100% GEMÜTLICHKEIT !

Allerdings finde ich auch, dass diese Jahreszeit auch vor der Wohnmobil Tür so wunderbar entspannend ist. 

Auf den meisten Stell- und Campingplätzen läuft das Camper Leben wieder etwas ruhiger ab, die Angestellten in den Touristen Hochburgen haben wieder ein kleines bisschen mehr Zeit und gönnen einem das ein oder andere freundliche Wort und bitte, was gibt es denn schöneres als einen langen Spaziergang durch das bunte Herbstlaub? 

Die „dunkle“ Jahreszeit wirft für mich und viele andere Camper aber noch ein weiteres Thema wieder in den Vordergrund und zwar sind das gemütliche Campingtage in der Sauna bzw. Therme. 

Wo ich im Sommer notgedrungen als „laufende Sauna auf zwei Beinen“ durch die Gegend tucker, kann ich die Wärme und Gemütlichkeit eines Saunanachmittages im Herbst und Winter mit jeder Pore genießen und die vergangenen Jahre haben mir immer wieder gezeigt, dass auch euch das Thema Sauna, Thermen & Stellplätze beschäftigt. 

Tjaaaa und genau aus diesem Grund, darf ich euch heute mal wieder etwas zum gewinnen anbieten 🙂 

Dolde Medien hat nämlich vor wenigen Wochen einen „Stellplatzführer Schönste Thermen“ herausgebracht, den 10 IsasWomo Leser gewinnen können. 

Wobei „Führer“ ist in diesem Fall eigentlich nichts ganz richtig. Denn in dem Buch „Wellness mit dem Wohnmobil“ geht es nicht nur um Schwimmbad Adressen und kurze Stellplatz Infos, sondern jede Therme und jeder Stellplatz wird relativ ausführlich beschrieben und es gibt viele Fotos von den verschiedenen Bädern, so dass ihr euch vorab einen wirklich guten Eindruck von den unterschiedlichsten Thermen in Deutschland machen könnt.

In dem Buch werden kleine und eher unbekannte Thermen und Stellplätze genau so vorgestellt wie z.B. die größte Therme der Welt in Erding. 

Das Buch „Stellplatzführer Schönste Thermen – Wellness mit dem Wohnmobil“ hat insgesamt 194 Seiten und stellt euch 123 Thermen samt Stellplätzen in Deutschland vor.  

Auf einer Übersichtskarte sind sämtliche Schwimmbäder eingetragen, so dass ihr auf anhieb schauen könnt, welche Therme in eurer bevorzugten Reiseregion liegt.

Danach folgen dann die jeweiligen Informationen und Bilder zu den Bädern und einem passenden Stellplatz. 

Dabei  ist die Lage und Ausstattung der Stellplätze von Platz zu Platz verschieden. Einige Reisemobilstellplätze liegen direkt auf dem Grundstück der Therme, es werden aber auch immer wieder große und kleine Stellplätze vorgestellt, die günstig im Umfeld der Wellness Anlagen liegen. 

Das Buch gibt es aktuell für 19,90 Euro im Buchhandel, oder ihr könnt es z.B. auch über Amazon* bestellen: 

Angebot:

 

Aber am besten ist es natürlich, ihr gewinnt eines von 10 „Wellness mit dem Wohnmobil“ Büchern bei mir! 🙂 

🚨DAS GEWINNSPIEL WURDE BEREITS BEENDET!!!!🚨

Wenn ihr also Lust habt eines der Bücher zu gewinnen, dann müsst ihr folgendes tun: 

Klickt bis Freitag 27. September 2019 auf den unten stehenden Link, tragt euch mit eurem Namen und einer E-Mail Adresse unter der ich euch im Falle eines Gewinns erreich kann ein und beantwortet die folgenden 3 Fragen (kleiner Tipp, alle Antworten findet ihr in diesem Artikel!): 

  1. Wie viele Thermen und Stellplätze werden in dem Buch vorgestellt? 
  2. Wo liegt die größte Therme der Welt?
  3. Durch welchen Verlag wurde das Buch veröffentlicht? 

 

Unter allen Teilnehmern mitsamt der richtigen Antworten, werde ich noch am selben Wochenende die 10 Gewinner ermitteln, bekannt geben und persönlich anschreiben.

Weitere Bedingungen für die Gewinnspiel Teilnahme: 

Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Um den 10 Gewinnern die Bücher zuschicken zu können, benötige ich im Nachgang eure Adressen (also erst, wenn ihr zu den Gewinnern gehört) und muss diese dann auch mit dem Dolde Medien Verlag teilen, weil die Bücher direkt vom Verlag zu euch geschickt werden. Wäre ja Schwachsinn wenn der Verlag die 10 Bücher erst teuer zu mit schickt, damit ich sie dann nochmal für viel Geld an euch weiter versende. Eure Adressen werden NICHT veröffentlicht und auch nur dazu genutzt, euch die Bücher zu zuschicken!!! 

Sollte ich einen Gewinner trotz mehrerer Versuche innerhalb einer Woche nicht per E-Mail erreichen können, wird der Gewinn nach 7 Tagen an einen anderen Gewinner weiterverlost. 

Spätestens eine Woche nach Übersendung aller Bücher werden sämtliche Teilnehmerdaten gelöscht!

Wichtig! Ihr wisst… der Datenschutz! 

Sobald ihr euch angemeldet habt und die Fragen beantwortet habt, erhaltet ihr nochmal eine E-Mail in euer Postfach! GANZ, GANZ WICHTIG, Ihr müsst diese E-Mail bestätigen, also auf den Link in der Mail klicken, nur so gebt ihr mir sozusagen die „schriftliche Bestätigung“, dass ich euch im Falle eines Gewinns anschreiben darf! 

Es muss ja alles mit Recht und Ordnung zugehen! 😉 

 

 

Jetzt teilnehmen und eines von 10 “Stellplatzführer Schönste Thermen – Wellness mit dem Wohnmobil” Bücher gewinnen!

Bitte klick auf den folgenden Link, melde Dich mit Namen und E-Mail Adresse an, beantworte die 3 Fragen und nimm an der Verlosung teil!

Bitte nicht mehr teilnehmen, das Gewinnspiel ist beendet!

HIER KLICKEN UND LOS GEHTS!

 

 

 


 

Danke, dass wieder so viele von euch teilgenommen haben. 

Die 10 Gewinner stehen fest, solltet ihr euren Vornahmen hier sehen, bitte achtet auf euer E-Mail Postfach (auch auf den Spam Ordner!!!), ob ihr eine Gewinner Mail von mir erhaltet. Bei mehr als 6.000 Teilnehmern, können sich Vornamen natürlich wiederholen. 

Gewonnen haben: 

  • Kalle
  • Natalie H.
  • Beatrix T.
  • Birgit B.
  • Irmi
  • Carsten S.
  • Sam
  • Urte
  • Silke uuuuuuund
  • Bianca B.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

Ach so übrigens, die richtigen Antworten waren: 

Es werden 123 Thermen vorgestellt, die größte Therme liegt in Erding und das Buch wurde durch den Dolde Medien Verlag veröffentlicht.

Bis auf 2 Personen, haben alle richtig geantwortet!

 


 

Camping im Herbst und Winter, Thermen, Sauna und Wellness mit dem Wohnmobil, zwei Themen die einfach extrem gut zusammen passen. 

Solltet ihr bisher noch nicht auf Sauna, Thermen, Wellness mit dem Wohnmobil Tour gewesen sein, testet es doch einfach mal! So ein Camping Abend nach der Sauna ist HEEEEEERRLICH und ihr könnt schlummern wie auf Wolken.

Ach eines noch…. 

Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet, dann müsste ihr dies über den Link tun! Es bringt nichts die Antworten auf die Fragen unten in die Kommentare zu schreiben. Damit das Gewinnspiel für alle fair bleibt, werde ich Kommentare mit denn Lösungsbegriffen erst nach dem Ende des Gewinnspiels freischalten. Normale Kommentare oder Fragen natürlich schon eher. 

Da ich euch aber mittlerweile so ein kleines bisschen kenne, weiß ich auch, dass es wahrscheinlich nur Minuten dauern wird, bis jemand die Antworten als Kommentar  unter den Artikel schreibt. Darum erwähne ich diesen Punkt vorsorglich bereits jetzt. 😉 

Ich denke aber auch, die Fragen bzw. Antworten sind machbar… also chakkaaaaa, gebt alles…. Ihr schafft das! 🙂 

 

Jetzt bleibt mir nur noch TOI, TOI, TOI und viel Spaß zu sagen, ´Wellness mit dem Wohnmobil“ ist eine echt schöne Sache und das gleichnamige Buch gibt euch viele, viele tolle Tipps! 

Sollte es aber irgendwer gar nich abwarten können, kann sie/er sich bis dahin natürlich auch schon meinen Artikel zum Thema Thermen & Stellplätze in Deutschland ansehen. 

Wie immer verabschiede ich mich mit den Worten… bliebt gesund!

Eure 

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

 

 

*Bei dem hier eingefügten Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate Link!

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Ein Womo – Winter – Weihnachtsmärchen 2015

Sicherlich zermürbt euch das warten aufs Christkind genau so wie mich. 🙂 Aus diesem Grund hab ich ein Womo- Winter- Weihnachtsmärchen geschrieben und hochgeladen.... Damit ihr gut einschlafen könnt, oder euch der Weihnachtsstress nicht so fertig macht. Nehmt...
13 Orte zum frei stehen in Schweden

Frei stehen in Schweden – Meine 13 schönsten Orte für Dich!

Frei stehen in Schweden… wenn ihr bisher noch nicht in Schweden on Tour wart, habt ihr wirklich etwas verpasst!

Entspannter Straßenverkehr, nette, hilfsbereite Leute, viele Seen und Wälder und zudem die Möglichkeit fast überall ein schönes Plätzchen für das Wohnmobil zu finden. Darum dreht sich heute alles um 13 besonders schöne Orte zum wild campen und frei stehen in Schweden!

Vorsicht Flöhe – unsere Probleme mit Advantix

Wer mit seinem Vierbeiner in den Urlaub fährt, stellt sich normalerweise auch irgendwann die Frage, wie schütze ich meinen Hund am besten vor den gefährlichen Parasieten im Urlaubsland. Mit diesem Artikel möchte ich warnen so sorglos mit dem Thema umzugehen wie...
Ein Klapp-E-Bike, Körperlängen und der Fremdschämfaktor – Velocate & ich!

Ein Klapp-E-Bike, Körperlängen und der Fremdschämfaktor – Velocate & ich!

Das Klipp-Klapp-E-Bike und ich! Ein ganz besonders spaßiges Erlebnis mit “Fremdschäm-Teeny-Faktor!” 🤷🏼‍♀️🙈

Achtung, Achtung, dieser Artikel enthält Werbung wegen Markennennung!  

Sollte es irgendjemand da draußen noch nicht gewusst haben, dem sage ich es hiermit nochmal ganz, ganz deutlich, MIR KANN WIRKLICH ALLES PEINLICH SEIN! 

Ich bin mir noch nicht ganz sicher was da genau während meiner Pubertät schief gelaufen ist, oder ob es immer noch daran liegt, dass ich mit 14 Jahren, von meiner Ma zum freitäglichen Saunagang „genötigt wurde“ und meinen Musiklehrer in der Sauna getroffen habe (der Schock sitzt immer noch tief und mit diesem Tag hatte sich meine schulische Laufbahn, meiner Meinung nach, für immer erledig, allerdings sahen das meine Eltern anders und schickten mich Montags wieder in die Hölle der Peinlichkeit), aber egal ob es um Scham, Fremdschämen oder Peinlichkeiten an sich geht, in dieser Gefühlswelt bin ich zuhause und ein wahrer Vollprofi! 

Alleine schon aus diesem Grund, würde es mir im Traum nicht einfallen, auf einem dieser neumodischen Fahrzeuge durch die Gegend zu cruisen! Bevor mich jemals irgendwer, samt Helm, auf einer Segway Stadtführung sieht, gibt es Hirntransplantationen zum Schnäppchenpreis! 

Ich auf einem dieser kleinen E-Roller? Auf gar keinen Fall! E-Bikes, naja das könnte mittlerweile funktionieren, aber eigentlich wäre es mir auch da am liebsten, wenn man dem Rad gar nicht ansieht, dass es mehr kann als ein stinknormales Fahrrad! 🙂  Nicht etwa weil man dem Ding ansehen könnte das es teuer war, nein…. es könnte ja irgendjemand denken, was macht dieses große Ding da auf dem Rad, was mir natürlich wieder tierisch peinlich wäre! Ihr seht… meine Weltanschauung ist, na sagen wir, speziell! 🙂

Und so begann “das Abenteuer “Klapp-E-Bike” auf dem Caravan Salon 2019!

 

Velocate Klapp-E-Rad für Camper

Die Velocate Bikes gibt es in den Farben Schwarz, Weiß oder Orange

 

Velocate, das Klapp-E-Bike, die Messe und ich!

 

Ihr könnt euch also vorstellen was in mir los war, als meine Kollegin Doreen und ich während des Caravan Salons eigentlich auf dem Weg zum Bosch Stand waren und 5 Meter vor unserem eigentlich Ziel von einem freundlichen Herren samt Klapp-E-Bike „abgefangen“ wurden. 

Juhuuuu da war die Freude riesig, ganz genau mein Thema! 

Eigentlich wollte ich das ganze Gespräch schon vom ersten Augenblick an von mir abwenden, „Sorry, aber wir haben jetzt leider genau 5 Meter weiter einen Termin“, doch da begann der junge Mann vor mir schon von Reisemobilen, Sicherheit und GPS Sendern zu erzählen. Naja und dass was er zu erzählen hatte, klang auch gar nicht so schlecht, also blieben wir erstmal stehen, unser Interesse war geweckt und GOTT SEI DANK, die „Klipp-Klapp E-Bikes“ waren erstmal gar kein Thema. 

Wie wir dann erfahren haben ist Michael Pauli der Gründer von Velocate, eine Firma die sich zu Beginn den Schutz von Fahrrädern auf die Fahnen geschrieben hat. „Ich hatte einfach keine Lust mehr, dass mein Eigentum ständig gestohlen wird und ich so gut wie nichts dagegen tun kann!“ 

Die Geburtsstunde von Velocate GPS!

Die Sender können nachträglich mehr oder weniger unsichtbar am Rad verbaut werden, es kann gut sein, dass ihr das System bereits aus verschiedenen TV Sendungen kennt. 

Nachdem es die Fahrrad GPS Sender auf den Markt schafften, war der Weg  nicht mehr weit zu fest einbaubaren GPS Sendern für Fahrzeuge (und natürlich Reisemobilen) und einem weiteren, mobilen GPS System mit Notruffunktion, für alle die sich und weitere Wertgegenstände schützen möchten. 

Nachdem Velocate also im Bereich der GPS Sender viele Lebensbereiche sicherer gemacht hat, blieb für Gründer Michael Pauli aber ein Problem bestehen, die Qualität der am Mark vorhandenen Klapp-E-Bikes gefiel ihm nicht und wie der Mann so ist, nahm er eben auch diesen Bereich in die eigene Hand und kreierte die Marke Velocate Klapp-E-Bikes! 

Die Bikes werden zwar immer noch im Ausland produzier, dann aber in Deutschland montiert, verbessert und jedes Rad wird nochmal komplett per Hand qualitativ überprüft. Das ist auch der Grund, weshalb die Velocate Bikes zu den wenigen Klapp-E-Bikes gehören, die mit der deutschen Straßenverkehrsordnung konform gehen.

Wenn ihr gerne mehr Infos zu den GPS Sendern oder dem Rad hättet, dann könnt ihr auch auf die Velocate Homepage schauen. 

Tjaaaaaaa, da war es also doch, das „peinliche“  Klapp-E-Bike Thema und ich!

 

Velocate Klapp-E-Bike für Camper

Zu Besuch am Velocate Stand in Halle 4!
Foto: FB Post, Michael, Velocate

 

Also jetzt mal ehrlich, ich bin 1,81m groß und wiege auf jeden Fall deutlich mehr als Model Mama Heidi Klum. So ein „Klipp-Klapp-E-Bike“ ist von Natur aus klein, es hat, na sagen wir, äußerst dezente Reifen, einen vergleichsweise „süßen“ Rahmen und damit das ganze auch nur haaaalbwegs passen könnte, müssten Lenker- und Sattelstange Giraffenhals ähnliche Zustände annehmen. 

Ein „Klipp-Klapp-E-Bike“ und ich, Kevin allein zuhause würde sagen… DAS GEHT DOCH GAR NICHT!

Aber es kam wie es kommen musste…. 10 Minuten später hatte ich ein solches Bike am langen Arm und schob es einmal quer durch Halle 4 zur Testfahrt. 

Ehrlich, ich weiß ja selbst ich ticke da nicht ganz richtig, aber alleine auf diesem Weg durch die Halle, wäre mir Harry Potters unsichtbar machender Tarnumhang sehr recht gewesen! Doch juhuuu, zumindest draußen vor der Halle hatte ich Glück! Bis auf zwei rauchende Verkäufer und einige Lieferwagen, war der gesamte hintere Messeplatz seelenleer! 

Also dann, hoffentlich bricht das Teil nicht direkt unter mir zusammen!!! 🙈 Bitte, jetzt stellt euch doch mal vor es würde KNAXS!!! machen und das Bike würde unter mir in seine „Klipp-Klapp-Teile“ zerbrechen! Damit wäre die gesamte Messe für mich gelaufen gewesen! 

Ich mache mich also leicht 🤓🤣 , schwinge mich möööööglichst sportlich elegant auf das Rad und… düse los! 🚴🏼‍♀️

Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass das radeln mit so einem Klapp-E-Bike so gut funktioniert, so „gemütlich“ ist und sooooo viel Spaß macht!  Die Velocate Bikes gehen auch noch ab wie „Schmitz Katze“ auf Speed und ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen!

Klar, so ein Klapp-E-Bike ist sicherlich kein Rad mit dem man die Tour de France Königsetappe fährt, aber für die ganz normalen Wege on Tour und zuhause ist so ein Bike richtig klasse! 

Und das gerade ICH das jemals schreiben würde, hätte ich bis zur Messe auch nicht gedacht!

 

Ein Klapp Bike für große & schwere Menschen?

Na kommt…. Lenker und Sattel sind zur Testfahrt noch nicht richtig eingestellt, aber so eine Testfahrt… könnte schon extrem peinlich enden! 😉

 

Nach dieser erstaunlich entspannten Probefahrt musste ich meine Lebenseinstellung,  ach was sage ich, mein komplettes Dasein, meine Gedanken und Träume, mein „ICH“ überdenken 😉😬😊 … sollte es wirklich so weit kommen, dass ich Klipp-Klapp-E-Bikes gut finde? 

Wie sollte ich diese Denke mit meinen Klapp-E-Bike Fremdschämblicken auf sämtlichen Campingplätzen Europas in Einklang bringen?  

Ich schwöre euch hoch und heilig, bisher war es so, dass ich alle Leute die mit einem Klapp-Bike unterwegs waren, mit einer sehr gesunden Gesichtsfarbe beäugt habe, weil ich immer dachte, „Mein Gott, irgendwie tut ihr mir von herzen leid, aber für euer Selbstbewusstsein könnte ich euch schon fast bewundern!“

Zurück zur Messe…  

Deutlich entspannter machte ich mich also samt Rad auf den Weg zurück durch Halle 4, um das Bike seinem Besitzer zurück zu bringen. Am Stand angekommen waren Doreen und Martin schon 23 Themen weiter, aber das passte mir sehr gut in den Kram, schließlich musste ich erstmal mein „Happy Grinse Face“ unter Kontrolle bringen 🙂 

„Und wie wars?“ wollte Michael natürlich direkt erfahren und was sollte ich sagen… auch wenn es wie gesagt mein komplettes Weltbild zerstört, das radeln war klasse! 🙂

Von nun an heißt es, jaaaa mir san mim Radel da!

Lange Rede kurzer Sinn, Messen sind ja schließlich dafür da neue Kontakte aufzubauen, passend zum Messe Ende am Sonntag Nachmittag, durfte ich so ein Velocate Klapp-E-Bike mitnehmen und bin von nun an ökologisch wertvoll „klipp-klapp mäßig“ unterwegs! 🙂 

Natürlich wollte ich nach der Messe direkt mit dem Rad zurück zum Stellplatz düsen, damit dies aber ohne überrollte Caravan Salon Besucher funktionierte, musste ich erst einmal schiebend quer über das gesamte Messegelände, um zum Ausgang Nord zu gelangen. 

Ihr glaubt nicht wie viele Leute mich auf dem Weg zum Ausgang auf das Rad angesprochen haben. Es waren ganz sicher mehr als 20 Besucher, die auf diesem doch relativ kurzen Weg über das Messegelände, mehr über das Bike erfahren wollten. 

Haben Sie das gerade gekauft? Ist das ein E-Bike? Wie klein kann man das denn zusammenklappen?  Wie lange hält der Akku und was kostet so ein Bike? 

Ich meine jetzt mal ehrlich, das waren alles Menschen die gerade Stuuuuunden auf der Messe verbracht haben und all diese Fragen hätten sie ja auch von Profis beantwortet bekommen können, aber da sieht man mal wieder, die Hemmschwelle „irgendeinen anderen Camper anzuquatschen“ ist nunmal viel geringer, als direkt zu einem Messestand zu gehen! Vor allem dann, wenn man erstmal GAR NICHTS kaufen möchte. 

Dazu kam natürlich, dass diese Leute nicht wussten wer ich bin, oder was es mit dem Rad auf sich hatte, aber das war in dieser Situation ja auch total egal. Für all diese Leute waren es schlicht Infos von Messebesucher zu Messebesucher und nicht wenige hätten am liebsten eine Probefahrt gestartet. 

Das Velovcate Klapp-E-Bike im “fahrbereiten Zustand”…

… und im “Klapp-Modus”. Passt sogar in den Kofferraum eines Smart!

So und damit ihr diese Infos natürlich auch bekommt, hier ein paar Fakten zum Velocate Klapp-E-Bike: 

Reichweite: ca. 60 Km, 

Ladezeit: max. 3 Stunden

Gewicht: 17 Kg

Motor: 250 Watt und 3 Unterstützungsstufen mit bis zu 10 km/h, 15 km/h und 25 km/h.

Größe: Zusammengeklappt ist das Velocate Bike so klein, dass es problemlos in den Kofferraum eines Smart passt, oder (und das weiß ich aus eigener Erfahrung) auf den Beifahrersitz eines VW Polos. 

Dynamik: Trotz ihrer geringen Größe sind die Bikes gefedert und dadurch erstaunlich bequem.  

Sicherheit: Der Akku des Bikes ist mit einem extra Sicherheitsschloss im Rahmen befestigt und kann mit dem entsprechenden spezial Schlüssel komplett entnommen werden.  Zusätzlich können die Klapp-E-Bikes natürlich noch mit dem „unsichtbaren“ Velocate GPS Sendern ausgestattet werden. 

StVO: Velocate ist einer der wenigen Anbieter der Klapp-E-Bikes verkauf, die komplett StVO konform sind. 

Belastung: Das Velocate Bike kommt problemlos mit bis zu 120 kg klar. 

Preis: Die Velocate Klapp-E-Bikes kosten aktuell ca. 1500 Euro. 

Und zu guter letzt, da das Bike ja keinen „Gepäckträger“ hat, bekommt man direkt einen passenden Rucksack für die Lenkerstange dazu und das gesamte Bike kann in einer Transporttasche verstaut werden. Sollte das Rad unterwegs also mal sehr schmutzig werden, ab damit in die Tasche, so bleiben Auto oder Womo sauber und natürlich ist es dank der Tasche auch besser vor Kratzern o.ä. geschützt. 

Los gehts… ab zum Stellplatz P1

Nachdem ich den Ausgang erreicht und alle Fragen beantwortet hatte, konnte es also los gehen. Bepackt wie ein Esel (wie gesagt, letzter Messetag) habe ich mich also auf mein neues Klipp-Klapp-E-Bike geschwungen und ich sage mal so… den Shuttlebus habe ich  gaaaanz locker flockig und den Kindern winkend abgehangen :-).  

An der Omi angekommen, kamen auch gerade meine Blogger-Omnia- Kollegen von “4 Reifen ein Klo” zum Stellplatz zurück und natürlich durften die beiden das Bike mal testen. 

Fazit„Das ist ja unglaublich wie das Teil abgeht, sowas brauen wir auch… DRINGENDST! 😍 

 

Ein Klapp-Rad für das Wohnmobil

Home sweet Bike, selbst Milla schaut begeistert, oder? 🙂

 

Ein Klapp-E-Bike und ich? Ja klar! 

 

Wie sich die Meinungen doch ändern können ;-)! 

Vor der Messe hätte mich wirklich niemand dazu gebracht, auf so ein kleines Klapp-Bike zu steigen! Sehr wahrscheinlich wäre ich schon rot geworden, sobald jemand den Begriff Klapp-E-Bike in meiner Gegenwart erwähnt hätte!

Aber, auch wenn es mir schon ein bisschen schwer fällt, ich muss meine Meinung dazu widerrufen! Ich kann nicht sagen wie es mit anderen Bikes ist, aber das Velocate Klapp-E-Bike lässt sich trotz des kleinen Rahmens und der „dezenten“ Räder so gut fahren und ist dank der „Pedelec Unterstützung“ so schön schnell, dass mir das Radfahren damit richtig Spaß bereitet und viel, viel „angenehmer“ ist, als ich jemals gedacht hätte! 

Jetzt muss ich mir nur noch das beste Fahrradschloss der Welt kaufen, damit dieses Rad nicht zu meinem 8. geklauten Fahrrad wird! Aus diesem Grund steht das Rad aktuell auch noch mitten in meiner Diele, ich mag es nichtmal unten in den Keller stellen 🙂 

Nächste Woche geht es für Milla und mich mal wieder nach Passau, da werde ich das Rad auf jeden Fall mitnehmen und ich freue mich schon darauf, ein bisschen an der Donau entlang zu radeln und Brötchen zu kaufen 🙂 

Sollte es euch bisher so gehen wie mir und ihr denkt… meine Größe, mein Gewicht und ein Klapp-Rad, das kann nicht funktionieren! Ihr aber gleichzeitig eigentlich auch nicht den Platz für ein „richtiges“ Rad habt, bzw. es schon ganz cool wäre ein Rad zu haben, welches eben auch ganz schnell und ohne Probleme in ein normales Auto passt, dann schaut euch die Velocate Klapp-E-Bikes doch mal näher an.  Hier gelangt ihr direkt zu den Velocate Klapp-E-Bike Infos

Es kommt wirklich selten vor, dass ich meine Scham vor „was auch immer“ so schnell ablegen kann, aber dieses Bike macht so viel Spaß und ist so bequem, dass ich damit gerne unterwegs bin … und das ganz ohne hochrote Bombe! 😉

In diesem Sinne sage ich nur noch eines… bleibt gesund! 

Eure 

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (24 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

10 praktische Kleinigkeiten für Wohnmobil und Wohnwagen

Hilfe im Womo – 10 praktische Helferlein

10 praktische Kleinigkeiten für den Campingalltag. So bekommst Du ganz einfach mehr Staurraum, mehr Wärme und dein Campingalltag wird insgesamt mit wenigen Handgriffen deutlich leichter.

Der Caravan Salon 2017 mit IsasWomo

Der Caravan Salon 2017 – Highlights der ersten Messetage

Haaaach, am Freitag wurde eeeendlich der Caravan Salon 2017 eröffnet und ich kann euch sagen, obwohl dieser erste “Fachbesuchertag” von ganz, ganz vielen Pressekonferenzen geprägt war, gab es schon so manche AHHHS und OHHHHS und………. Aufreger 🙂 Irgendwie ist...
Frei stehen in Frankreich, Vanlife, Wohnmobil, Roadtrip am Atlantik

Frei stehen in Frankreich ~ Die Atlantikküste wild und kostenlos

Fast zu schön um wahr zu sein, aber die Franzosen bieten uns Wohnmobilisten viele ganz, ganz tolle Orte an denen wir offiziell stehen und übernachten dürfen, man muss nur wissen wo?! Darum zeige ich euch heute 11 meiner absoluten Lieblingsplätze samt “frei steh Feeling” an der franz. Atlantikküste.

Camping Zukunft – Die Trends der nächsten Jahre nach dem Caravan Salon

Camping Zukunft – Die Trends der nächsten Jahre nach dem Caravan Salon

Die Camping Zukunft nach dem Caravan Salon 2019! Der Caravan Salon ist beendet, DIE Camping Messe der Messen war mal wieder ein voller Erfolg, mehr als 268.000 Besucher haben den C.S.19 besucht und juhuuuu, auch ich komme nach knapp 2 Wochen Messealltag langsam wieder zurück in die Normalität. 

Durch meine Arbeit für die Messe Düsseldorf selbst, bin ich in den vergangenen Tagen einfach nicht dazu gekommen, euch ausführliche Artikel direkt von der Messe selbst zu schreiben, darum fand um so mehr in den sozialen Medien statt. Meine Messetage und Nächte waren lang und es gab kaum ruhige Minuten in denen ich zum tippen gekommen wäre und wenn dann mal etwas Ruhe eingekehrt ist… bin ich innerhalb von Minuten eingeschlummert!  Asche auf mein Haupt! 

Nichts desto trotz wird der Caravan Salon 2019 Thema dieses Artikels werden, allerdings weniger in Bezug auf die Messe selbst, als viel mehr in Richtung:

„Camping Zukunft –

was sind die Trends der Campingbranche 2019-2020, wo scheint der Weg hinzugehen und was macht eigentlich das Thema Camping Boom?!”

Also dann, rann an die Tasten und los gehts… Die Camping Zukunft der kommenden Jahre!

 

Ganz, ganz ganz deutlich zu spüren, einer DER kommenden Campingtrends ist eindeutig das Thema „Camping, Hobbys & Transport“!

Motorräder Transportieren im Campingvan

Selbst ein Quad lässt sich mit den Sportscaravans gut und sicher transportieren

 

Es gab schier unzählige Hersteller auf dem Caravan Salon 2019, die sich dieses Thema zu herzen genommen haben. 

Egal ob es die Sportscaravans im Außengelände, der Weinsberg Outlaw Kastenwagen in Halle 15, das Sunlight Showcar oder, oder, oder waren, das Thema Camping, Hobby und Transport wurde immer wieder aufgegriffen. 

Dabei lagen die Details bei den allermeisten Fahrzeugen und Anhängern dieser Sparte auf riesigen Garagen und sagen wir mal… „praxisorientierten“ Lebensräumen. 

So werden z.B. die Anhänger von Sportscaravan ganz bewusst mit dem Slogan „It’s not a Wohnwagen“ beworben! 

 

 

Die Anhänger ähneln von außen eher normalen Verkaufsanhängern, haben eine riesige, komplett abgeschlossene Garage, können auf Grund des massiven Chassis auch locker 2 Harley’s transportieren und werden ganz bewusst als Anhänger, nicht als Wohnwagen, zugelassen! Dies hat unter anderem den Vorteil, dass die Anhänger gerne von Selbständigen als Nutzfahrzeug angemeldet werden.  So wird dann eben aus dem typischen Fahrschulanhänger, ein sehr, sehr brauchbares Camping-Wohnwagen-Anhänger-Ding! 😉 

Der Wohnraum ist dagegen ohne großen Luxus ausgelegt. In der größeren Variante der Anhänger gibt es zwar einen kleinen Sanitärbereich und das Bett der Anhänger kann auf riesige 1,80×2,20m ausgezogen werden. Alles andere ist dagegen modern aber äußerst praxisorientiert ausgelegt. 

 

Weinsberg Outlaw Kastenwagen

Der Outlaw von vorne

 

Ganz ähnlich sieht es beim Outlaw Kastenwagen von Weinsberg/ Knaus Group aus. Auch hier steht die komplett verschlossene, riesengroße Garage im Vordergrund, durch die nichtmal irgendwelche Motor, Öl oder Gummi Gerüche in den Wohnraum dringen sollen. 

Meiner Meinung nach ist der Outlaw Kastenwagen aber dennoch nicht ganz optimal gelungen, denn um die enorme Größe der Garage, die z.B. ein Motorcrossbike samt Zubehör locker transportieren kann, in einen Kastenwagen zu integrieren, muss nunmal irgendwo anders gespart werden.  Im Outlaw ist dies zu lasten des „Festbettes“ gegangen. 

Da die Garage so hoch ist, wurde auch das darüber liegende Bett, innerhalb des Wagens nochmal ein ganzes Stück „höher gelegt“. Dadurch hat der Outlaw so ein kleines bisschen „Alkoven feeling“ bekommen, was ja auch ganz gemütlich sein kann. Man muss allerdings halbwegs schlank sein, um nachts nicht direkt zwischen Matratze und Kastenwagen Decke fest zu klemmen! 😉  

 

 

BITTEEEEEE…. KOPFKINO AUS! Das sind eure bösen Gedanken! 😉

Insgesamt, sicherlich ein Trend den viele begeisterte Radler, Biker, Motorradfahrer, Taucher, Surfer, Kiter usw. begrüßen werden. Mir ganz persönlich ist allerdings ein schöner, gemütlicher Wohnraum dann doch wichtiger, aber hey…. ich bin auch durch und durch pink & rosa Mädchen und kein Technik-Leder-Kutten-Hardcore Sportler 😉 

Jeder wie er mag, Camping Zukunft, Hobby & Transport, dieser Trend geht auch ohne mich steil bergauf!

 

Wohnwagen für die Familie ohne Gas

Auch bei LMC hieß es in diesem jähr Gas freie Wohnwagen, hier sogar mit Aufstelldach

 

Camping Zukunft – Trend 2 – „ Gas free“ – Strom, Gas oder gar kein Gas mehr?

Ei, ei, ei…. jetzt wird es ernst, wir kommen zum Thema „Technik“ und direkt beginnt mein Kopf zu qualmen! Aber, die kommenden Zeilen stehen unter dem Motto „Sie war stets bemüht!“

Die ganze große Thematik um Gas freie Reisemobile und Caravans, wir die Camping Zukunft ganz, ganz sicher ebenfalls bestimmen. 

Die reine Dieselheizung ist dabei ja schon fast ein alter Hut und gerade bei den ganzen Bus und Van Selbstausbauern bereits lange, lange Thema. Neuer ist dagegen, dass das Thema jetzt auch immer weiter unter den „normalen Joghurtbechern“ Einzug erhält! 

So hat z.B. der Hersteller Roller Team pünktlich zur Messe sein erstes Reisemobil vorgestellt, welches ab 2020 als „Gas free Version“ vom Band laufen wird. Bei diesem Modell ist es so, dass die „gesamte Elektrik“ über Diesel bzw. einen Dieselgenerator laufen wird. Bedeutet also im Detail, die Heizung ist eine Dieselheizung, das Kochfeld läuft über Diesel, ja sogar die gesamte Bordspannung wird über einen Dieselgenerator betrieben. 

Dabei soll der Generator selbst maximal 32 DB laut sein, nach Aussage “Rollers“ ist dies vergleichbar mit einem PC Lüfter. 

Preislich ist das “Gas free Paket” auch gar nicht sooooooo extrem teuer, wie ich vorab angenommen hätte. Zwischen dem „normalen“ Reisemobil (ca. 51.000 Euro) und der Gas free Version (ca. 63.000 Euro) liegen ca. 12.000 Euro. 

ABER… und ja, jetzt lege ich mich mit meinem maximalen Technik Sachverstand weit aus dem Fenster. Das gesamte Reisemobil wird (zumindest aktuell) über einen einzigen Dieseltank versorgt. Man nutzt also den gleichen Tank zum fahren und für das gesamte Netz vor Ort und dieser Tank fast maximal 60 Liter! Roller wollte sich dazu nicht so richtig äußern, aber mir persönlich kommen 60 Liter sehr wenig vor. 

Viele andere Hersteller haben ein ähnliches System auf der diesjährigen Messe angeboten, bzw, Systeme vorgestellt, die in eine ähnliche Richtung gehen. Ob es nun LMC ist, die den gasfreien Caravan vorgestellt haben, oder Truma selbst, die mit der neuen Truma Combi E eine Heizung präsentieren, welche sowohl über Gas, über Strom oder einem Mix aus beidem läuft.

Gas frei campen… 1000 %ig ein „Camping Zukunft Thema“ welches sich in den kommenden Jahren immer weiter durchsetzten wird!

 

Hybrid Campervan für die Camping Zukunft?

Der Globevan, der erste hybrid Campervan von Dethleffs

 

Camping Zukunft … Thema Antriebe, Hybrid und die 48 Volt Studie!

Ein weiteres Highlight des Caravan Salon 2019 war der erste Hybrid Van von Dethleffs. Wir wechseln also thematisch weg von Gas, Strom und Generatoren und gehen zum Thema Antrieb.

Direkt als erstes, morgens früh am Fachbesuchertag (FREITAG 30.08.19), startete Dethleffs die Pressekonferenz unter dem Thema „Friday for Future“ … wie sie da nur drauf gekommen sind! 😉 Vor allem nachdem Dethleffs dann aber den Globevan, den ersten hybrid Campervan von Dethleffs vorgestellt hat, machte das Thema auch Sinn! 

Bei diesem Van handelt es sich EINDEUTIG nicht um ein Campingfahrzeug mit dem man jetzt einmal im Jahr 14 Tage in den Campingurlaub fährt, bei dem Van geht es um die Verbindung zwischen Camping und Alltagsauto! Dafür ist der Van auch tatsächlich ziemlich praktikable! 

Mit seinem Plug-in-Hybrid beträgt die reine Elektro-Reichweite ca. 50 Km, aaaallerdings wurde in dem Van ein Eco-Boost Benzinmotor verbaut, der für die permanente Aufladung des Akkus sorgt. So ist mit dem Ford Tourneo letztendlich doch eine Reichweite von 500 Kilometern möglich. 

Der Globevan soll ab 2020 erhältlich sein und laut Dethleffs mit allen Ausbauten usw. ca. 74.000 Euro kosten. 

 

48 Volt im Wohnwagen

So könnte die 48 Volt Achse aussehen.

 

Dass das Thema neue Antriebe und Bordspannung die Camping Zukunft bestimmen wird, zeigt auch die 48 Volt Vorstudie von Bosch Engineering und Knaus! 

Im Grunde geht es bei dieser ganzen Studie darum, dass unter den Caravans eine spezielle Achse samt kleinem Motor verbaut wird, der dafür sorgt, das gesamte Bordnetz über 48 Volt laufen zu lassen.  (Erstmal wird sich alles um Wohnwagen drehen, ob die 48 Volt auch in Reisemobilen verbaut werden kann, wird die laaaangfristige Zukunft zeigen) 

Diese 48 Volt hätten den Vorteil, dass sämtliche elektronischen Geräte im Caravan über Strom laufen können. Kühlschrank Strom, Herd Strom, Backofen Strom, Heizung Strom usw. usw.  Dazu käme noch ein weiterer Vorteil, denn dank dieses Motors und Lithium Ionen Batterie(en), wäre so ein Caravan von jetzt auf gleich 6-7 Tage autark. 

Aber so ein kleiner Motor an der Achse hätte natürlich noch weitere Vorteile, ich sag nur Mover ade und in weiter Zukunft wäre sogar z.B. eine Unterstützung am Berg o.ä. möglich, so dass sich die Zuglast eines PKW’s deutlich verringern könnte. 

Natürlich gab es auch direkt einige Leute die Kritik an dem System äußersten. So konnte ich z.B. immer wieder hören, wie bekennende Heimwerker schnell gegen die 48 Volt an Bord waren, da sie es dann (anscheinend?) mit Starkstrom zu tun bekämen, so dass die Geräte eben nicht mehr im Alleingang repariert werden können. 

Wie viel an dieser Theorie dran ist, kann ich euch allerdings nicht im Detail sagen. Ich persönlich denke allerdings, die Möglichkeit des „selber schrauben’s“ wird an den modernen Campingfahrzeugen eh immer weiter oder Vergangenheit angehören. Das gilt für den Motor an sich genau so, wie für den Aufbau, die entsprechende Bordspannung usw. . 

Noch ist das ganze aber Zukunftsmusik, die „48 Volt Achse“ als Ergebnis der Zusammenarbeit von Knaus und Bosch Engineering, befindet sich aktuell in einer VORstudie. 

Allerdings ist zumindest das Interesse Seitens Bosch riesig, da man so ein System natürlich auch in vielen, vielen anderen Sparten nutzen könnte. Von daher scheint es mir gar nicht so unmöglich, dass aus dieser Studie tatsächlich mal etwas „ernstes“ zum Thema „Camping Zukunft” wird!  

 

Camping Zukunft 2025

Das Studienfahrzeug von Hymer wurde wahrscheinlich millionenfach fotografiert.

 

Wenn wir schon gerade beim Thema Studien sind, darf das wohl am meist fotografierteste Reisemobil der Messe natürlich nicht fehlen, das Hymer Vision Venture Reisemobil. 

Das Studienfahrzeug basiert auf einem Allrad Mercedes-Benz Sprinter und wirkt auf dem ersten Blick wie ein kleines vollintegriertes Womo mit Heckklappe, in Wahrheit ist es das aber nicht! Das Vision Venture ist irgendwie ein Mix aus Van und teilintegriertem Reisemobil, mit Aufstelldach und Heckklappe. 

Das Studienfahrzeug hat viele besondere Details, auffällig ist aber mit Sicherheit das große, neue Aufstelldach. Dieses besteht an den Seiten aus einem Stoff, der in 7cm bereiten Waben genäht wurde, welche sich mit warmer oder kalter Luft befüllen lassen. Dadurch soll es auch bei tiefen Minustemperaturen im Schlafdach muckelig warm bleiben. 

Ansonsten hat der Van innen ganz eindeutig den aktuellen Trend vom wohlig warmen und urgemütlichen „Tiny House“ übernommen. Eine Treppe samt Staufächern führt vom Schlafdach in den „Wohnraum“ und während man die einzelnen Treppenstufen von oben nach unten nutz, leuchten im Wohnraum die verschiedenen Lichtquellen auf. Man kann also sicher und sehend z.B. nachts das Bett verlassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Sitzecke befindet sich im Heck des Fahrzeugs und die beiden waagerecht verlaufenden Heckklappen, dienen nach dem öffnen als Terrasse und Vordach. Viele Details des Vision Venture stammen ganz modern aus dem 3D Drucker, ein weiterer Punkt zum schmunzeln. 

Zusammengefasst… ja das Studienfahrzeug Vision Venture verbindet Technik und warmes Wohngefühl schon zieeeeemlich perfekt, es sieht einfach rundum hübsch aus und man denkt direkt an lange Lagerfeuernächte am Strand.  Laut Hymer ist es fest eingeplant, dass zumindest Teile des Fahrzeugs bis spätestens 2025 die Marktreife schaffen. 

Kleiner extra Fact, das gesamte Design stammt von Studio SYN, die… na ratet mal…. auch das Innendesign meines Caravan Salon Highlights von 2018 erstellt haben, dem heißen, roten Flitzer „Smove“ von Niesmann & Bischoff! 

Die Branche bleibt sich eben gerne treu 😉 

 

Camping Zukunft Glamping und Luxus 2020

Die Highlights im Bereich Luxus und Glamping fallen 2019 relativ klein aus.

 

Zukunft Camping … und sonst so? 

 

Im absoluten Luxus Segment gab es auf dem Caravan Salon 2019 wenige ganz große Highlights.

Eines davon war der Cellini Caravan von Tabbert in Halle 4 

 

Glamping Wohnwagen Cellini

Der Cellini von außen… ein kleines Schloß auf 4,5 Rädern

 

Der neue Cellini ist tatsächlich so etwas wie ein rollendes Wohnzimmer und das ohne Übertreibung! 10,22 Meter Länge und ein seitlicher, 60 cm Slide Out, der dem Camper ein Raumgefühl bietet, als hätte man plötzlich das doppelte oder gar dreifache, an Wohnraum. Dazu kommt eine Ausstattung, welche den normalen Wohnzimmermöbeln eher gleicht, als denen eines einfachen Campingfahrzeugs.  Bestes Beispiel, die breite Rundsitzgruppe, in der man so herrlich versinken kann, oder auch das Bad, welches eher einem typischen Hotelbadezimmer gleicht, als der Nasszelle eines „schnöden Campers“. 

 

Camping Zukunft 2020 Glamping

Von der Seite erkennt man den Cellini Slide-Out.

 

Für alle Camper die Camping und Wohnen am liebsten an 365 Tage verbinden, ist der Cellini Caravan perfekt. 

Ab 2020 kommt außerdem neu dazu, dass sich der Cellini zum Smart Home bzw. smart Glamping-Caravan entwickelt.  Da reicht ein Satz aus und schon wird z.B. in Verbindung mit Amazons Alexa das Licht gedämmt oder die Lieblingsmusik abgespielt und wer so wie ich direkt an sein Datenvolumen denkt, keine Panik, auch zu diesem Thema wird es wahrscheinlich schon ganz bald neue Konzepte geben. 😉

Der Cellini von Tabbert, Glamping goes zurück in die Zukunft!

 

 

Bei Variomobil ist man mit dem „Perfect“ zum erstmal teilautonom unterwegs. So werden auch lange Reisen immer mehr zum problemlosen & entspannten Autofahren. Ach Hildegard, komm wir machen es uns im Bettchen gemütlich, in ca. 6 Stunden sind wir in Italien! Naja ok, ganz so weit ist es dann doch noch nicht, aber fast! 😉

Davon abgesehen werden die Mercedes Actros Assistenzsysteme von nun an serienmäßig bei Variomobile verbaut. Dazu gehören u.a. eine 360 Grad Übersicht auch bei Nacht, Notbrems- Spur- und Abstandshaltesysteme, sowie eine „Müdigkeitsanzeige“. 

Für ab 422.000 Euro, ein absoluter Schnapper! 

Abgesehen dieser beiden Highlighs, wird die Campingwelt im Luxusbereich ab 2020 vor allem durch unterschiedlichste Sicherheits- und kleinere Designpakete bereichert. Niesmann und Bischoff setzt 2020 vor allem auf Sicherheit und kleine Umbauten am Küchenblock, Carthago hat in seinen „For Two Linern” die Möglichkeit eines „Büros im Fahrerhausbereich“ geschaffen und das Innendesign deutlich modernisiert, naja und Airstream hat, wie bereits im C.S. 2019 Highlight Wegweiser beschrieben, eine neue, für Airstream besonders kleine Modellreihe ins Leben gerufen.  

 

Klapp E-Bike von Velocate

ICH? 1,81m groß und ein Klapp-E-Bike? Aber die kleinen Bikes fahren erstaunlich gut und sind bequemer als gedacht!

 

Ein weiterer Punkt, welcher uns zum Thema „Camping Zukunft“ immer  stärker begleiten wird, ist das Thema Mobilität und Sicherheit vor Ort!

 

Ob es nun um E-Bikes, E-Roller, E-Roller samt Hundeanhänger, oder auch und ganz besonders häufig, um Klapp-E-Bikes geht, das Thema Mobilität im Campingurlaub war auf der Messe allgegenwärtig. Naja und wer mobil sein möchte, kann in dieser Zeit natürlich schlecht Vorort sein um seine Wertgegenstände zu bewachen. Somit wird und das Thema Sicherheit und Diebstahlschutz in den kommenden Jahren mit ganz, ganz großer Sicherheit weiter beschäftigen. Dies macht ja auch Sinn, wenn ich mir die Anzahl der vielen gestohlenen und aufgebrochenen Freizeitfahrzeuge so ansehe!

Eine Firma die Mobilität und Sicherheit verbindet ist z.B. Velocate. Für Velocate begann alles mit dem Bau von GPS Sendern für Fahrzeuge und Fahrräder. Mittlerweile geht das ganze aber so weit, dass Velocate eigene Klapp-E-Bikes vertreibt, welche dann auch dank GPS und entsprechender App besonders gesichert werden können. Dazu aber bald mehr auf IsasWomo!

 

Camping mit Hund wie sieht die Zukunft aus?

Zum Thema Camping mit Hund gab es wenig neues. Gerade im Bereich der Kastenwagen wird es mit einem großen Hund weiterhin schwierig

 

Bevor ich zum Thema Campingboom komme, noch ein paar Infos zum Thema Zukunft Camping mit Hund, um welches mich so viele gebeten haben!

 

Leider muss ich euch aber sagen, diesbezüglich gibt es so gut wie keine echten Trends! 

Wer nicht gerade bei einem Spezialausbauer wie z.B. Dogscamper schaut, wird vor allem auf dem Kastenwagen Markt wenig echt gute Möglichkeiten finden. 

 

Kastenwagen Camping Zukunft mit Hund

Warum gibt es auf so wenig Platz wie in einem Kastenwagen auch noch Stufen???

 

Für mich bleibt es ein Rätsel, warum soooooo viele Hersteller immer noch Stufen in den schmalen Wohnraum eines Kastenwagen bauen? Samt der Stufe oder gar den Stufen, bleibt natürlich nochmal weniger Platz für Körbchen, Decke und Hund. 

Ich habe mir für euch tatsächlich die Mühe gemacht und bin an zwei Morgen noch vor Messestar jeweils eine Stunde durch die Kastenwagen getingelt, aber ganz ehrlich… wer mit einem größeren Hund im Kastenwagen reisen möchte, muss entweder viel Geld in die Hand nehmen und zu den Spezialisten gehen, oder sich vielleicht sogar besser im Bereich der schmalen Reisemobil Vans umsehen. Viele Kastenwagen sind für mich einfach schlecht konzipiert. Wenn es dann aber unbedingt ein Kastenwagen sein soll, käme für mich nur ein Wagen mit Hochdach in Frage, weil durch das fehlende Festbett einfach mehr Wohnraum für Mensch und Hund entsteht. 

 

 

Eines der wenigen Highlights zum Thema Camping Zukunft mit Hund war die neue, aufblasbare Hundebox, welche ihr ab 2020 im Bürstner online Shop kaufen könnt. 

Klar, es ist wirklich klasse und sehr, sehr praktisch, wenn man eine Hundebox besitzt die 1. ganz genau auf die Sitzbank der Dinette passt und dort auch „angeschnallt“ werden kann und 2. diese Box nach erreichen des Ziels ganz klein zusammengelegt werden kann. 

Dass diese aufblasbare Hundebox allerdings 509 Euro kosten soll, ist meiner Meinung nach wirklich und bei bestem Willen und größter Hundeliebe, übertrieben! Nochmal… FÜNFHUNDERTUNDNEUN EURO!!! 

Soviel hat mein ganzes Hundemädchen nicht gekostet 😉 

 

Warme camping Produkte

Die muckeligen Outchair Produkte auf dem Caravan Salon 2019

 

Ein letztes, wirklich nettes Highlight, ist dagegen die neue beheizte Hundedecke von Outchair! Dass ich die muckelig warmen Outchair Produkte ja eh liebe, ist ja bereits vielen von euch bekannt, aber so eine warme Hundedecke für meine alte Hundeprinzessin im Herbst… das ist schon sehr, sehr nett! Allerdings finde ich die Decke aktuell so schön, dass ich sie selber nutze und Milla noch gar nicht gegeben habe. 

 

Hundematte zum heizen

Ich berichte euch in kürze über die neue Outchair Hundematte

Geb mir noch ein paar Tage, ich teste die Decke gerade auf Herz und Nieren und dann melde ich mich diesbezüglich nochmal ausführlich. 

 

Camping Zukunft Caravan Salon PK 2019

Die Eröffnungspressekonferenz des Caravan Salon 2019

 

Soooo last but not least, Zukunft Camping… und was macht der Boom? 

Tja, schlechte Nachrichten für alle, die auf die große Wende gehofft haben. Der Boom geht weiter und weiter, die Stell- und Campingplätze Europas werden noch voller!

Hier einige Daten aus der Eröffnung P.K. des Caravan Salon 2019:

Neuzulassungen Freizeitfahrzeuge Deutschland erstes Halbjahr 2019:

2018: 54.071          2019: 61.175          Plus von 13,1%

Davon 40.854 Reisemobile, was ein + von 14,7 % und

20.321 Caravans, was ein + von 10,1 % zu 2018 bedeutet. 

Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 hat die Caravaningbranche satte 6,17 Milliarden Euro Umsatz gemacht!!!

Ähnliches gilt auch für den europäischen Markt, da sind die Neuzulassungen zwar nicht ganz so hoch, dennoch gibt es ein Plus von 3,1% auf 131,866 neue Campingfahrzeuge in Europa!

 

Camping Boom 2020

Ein kleiner Teil der offiziellen Zahlen der Camping Branche im ersten Halbjahr 2019

 

Nur im Bereich der Neubauten von Stell- und Campingplätzen gibt es leider keine überragenden Zahlen. Zwar fand mal wieder irgendwann Mitte der Caravan Salon Woche der sogenannte „Stellplatz Gipfel“ statt, auf welchem nochmal sehr, sehr deutlich wurde, dass möglichen neuen Platzbetreibern von vielen Städten und Gemeinden maximal viele Steine in den Weg gelegt werden, aber echte Ergebnisse gab es aber auch in diesem Jahr nicht! 

Ähnliches gilt übrigens natürlich auch für das gesamte Diesel Thema! 

Aber wie sagte es jemand während der PK so nett, die steigenden Verkaufszahlen beweisen ja, dass die Dieselproblematik in der Reisemobilbranche keine Problematik ist!

Tjaaaaaa…. was soll ich dazu sagen?

Nachdem ich die neusten Zahlen noch während der PK auf Facebook gepostet habe, habt ihr mein Postfach ja direkt geflutet und JA, obwohl ich von dieser Branche „lebe“, denke ich ja auch, leider verdirbt der „vanlife Boom“ vieles, was diese Reiseform eigentlich so besonders macht! 

Ebenfalls sind mir, wie auch einigen von euch, nach Stuttgart auch jetzt wieder die Händler Gespräche aufgefallen. Irgendwie ist es ja schon erstaunlich, dass seitens der verschiedenen Hersteller und des Verbandes immer neue Rekorde vermeldet werden, es aber von den Händlern immer häufiger heißt, unsere Höfe stehen noch voll und jetzt kommen schon wieder die neuen Modelle. 

Ich kann euch nicht sicher sagen was genau dahinter steckt! 

Ich kann euch nur sagen, es wird in den nächsten Jahren nicht leerer auf den Stell- und Campingplätzen Deutschlands und Europas. Nachdem ich die Messe dazu genutzt habe mit vielen Herstellern persönlich zu sprechen, sehen auch die Stellungnahmen zu diesem Thema sehr, sehr unterschiedlich aus. 

Den allermeisten Reisemobil und Caravan Herstellern ist zwar klar, dass die Masse an Campern zu immer größeren Problemen führt, es gibt aber nur wenige Hersteller wie z.B. Dethleffs, die sich bereits ganz bewusst an dem regionalen Stellplatzbau beteiligen bzw. diesen durch z.B. gespendete Ver- und Entsorgungsanlagen direkt unterstützen. 

Meiner Meinung nach wäre es schon mehr als schön und auch dringend nötig, wenn sich vor allem große Hersteller, die nunmal seit Jahren enorm von dem Camping Boom profitieren, auch am Bau neuer Stell- und Campingplätze beteiligen. Denn ansonsten wird die Stimmung unter den bestehenden Campern und zwischen Campern und Anwohnern alles, aber ganz sicher nicht besser! Bereits jetzt überlegen sich ja einige von euch, ob sie ein neues Freizeitfahrzeug kaufen oder dieser Reiseform erstmal den Rücken kehren, weil dieses „Freiheitsgefühl“ schon lange nicht mehr befriedigt wird. 

Camping & Road Trip mit monatelang vorab reservierten Plätzen, hat halt wenig mit einer „freien Tour“ zu tun! Es kommt eben doch nicht von ungefähr, dass immer mehr Menschen z.B. Air-BnB Road Trips planen. 

Noch ist der Umschwung nicht in Sicht und die aktuellen Prognosen für die kommenden 1-5 Jahre zeigen noch keine echte Wende des Booms. 

 

Zukunft Camping …. Was hat der Caravan Salon 2019 gezeigt?

 

Mit der neuen Sparte der „Sportscaravan und Reisemobile“ geht die Campingbranche neue Wege für alle Camper die Freizeit, Urlaub und Hobby verbinden möchten. Dabei dreht sich das ganze nicht nur um den „Motorsport Bereich“, sondern z.B. auch um Hundezüchter auf dem Weg zur Ausstellung, um Taucher samt komplettem Tauchequipment, oder auch um all die Camper, die begeisterte Wassersportler, Kanuten und Kajak-Fahrer sind. 

Auch das Thema Bordtechnik wird in den kommenden Monaten und Jahre riesige Sprünge machen. Die normalen schnöden grauen 11 Liter Gasflaschen werden in Zukunft sicherlich immer seltener, sie weichen Dieseltanks oder gar komplett neuen Methoden wie z.B. der 48 Volt Studie von Bosch Engineering und Knaus. 

 

E-Bike für Camper

Mobilität vor Ort ist ein riesen Thema in der Camping Branche

 

Mobilität vor Ort ist ein weiterer Punkt, zu dem die Branche „höchstaktiv“ ist. 

Der Caravan Salon 2019 hat eindeutig gezeigt, ob es nun das „Klipp-Klapp-E-Bike“ ist, der E-Roller, oder das Quad für Camper, Mobilität bedeutet viel, viel mehr als das Rad auf dem Fahrradträger. 

Was mich persönlich an dem Thema allerdings fast “schockiert“, sind die aktuellen Preise, die so mancher Bike und Roller Hersteller aufruft. 

Auf der Messe sah man z.B. immer wieder grün/schwarze E-Roller auf drei Rädern, die sicherlich toll und bequem sind und mit denen man wunderbar zügig rollern kann, alles richtig! Allerdings kostet ein solcher Roller je nach Ausstattung 4000-5000 Euro!!!! 

Sorry, aber für das Geld kaufen andere ganze Autos! 

Das Thema Preise ist eh eines, welches mich auch dieses Jahr wieder „verblüfft“ hat. Wer geglaubt hat, teurer können neue Reisemobile und Caravans nicht mehr werden… FALSCH GEDACHT! Die allermeisten Hersteller haben die Preise nochmal deutlich angezogen. 

Im Bereich der „normalen Ausstattung“ gab es allerdings wenig neues und erst recht nichts was die Camping Zukunft verändern könnte. Klar, wenn man in den Technik Bereich schaut, verbreitet sich das Thema „conectivität“ wie ein Lauffeuer, genau so wie die Lithium Ionen Batterien, neuartige Solarmodule usw. 

Schaut man aber auf die ganz normale Ausrüstung, bleibt es eben wie schon vor 20 Jahren bei Melamin Tellern, unbrauchbaren 12 Volt Fönen, oder dem guten alten Toastbrot Metallständer für den Gasherd (Wer hat das unbrauchbare Teil nicht zumindest mal in der Hand gehalten?)

 

Bloggerinnen bei der Arbeit

Immer unterwegs … Doreenchen und ich auf dem Caravan Salon 2019, am letzten Morgen sahen wir schon ganz schön k.o. aus! 😉

 

Zukunft Camping…. die Branche bleibt spannend! 

 

Camping Zukunft 2020 - 2025

Dein Pin zum Artikel

Bei all den wundervollen Technik Gadgets bleibt für mich allerdings das größte Problem weiter bestehen, volle Stell-und Campingplätze! 

Dass der Boom weiterhin anhält und die Camping Industrie Milliarden verdient, gönne ich allen großen und kleinen Herstellern von Herzen! 

Leider bleibt es aber auch 2019 dabei, dass die Campingbranche in vielen Bereichen von Nicht-Campern dominiert wird und ich bin wirklich gespannt, wann diese Leute aufwachen und verstehen, dass die Stimmung unter den Campern, Anwohnern und Gemeinden immer schlechter wird, weil die Ellenbogen Mentalität vielerorts durch überfüllte Stell- und Campingplätze immer größer wird. 

Dies kann man aber natürlich nur dann erkennen, wenn man in Zukunft selber campen geht und sich nicht nur für Rekordjahre feiern lässt! 

Ich freue mich schon jetzt auf den Tag wenn es heißt… der Hersteller XY baut 3000 Campingplätze in Europa! 

Träumen darf ja erlaubt sein! 😉 In diesem Sinne… bleibt gesund! 

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (37 votes, average: 4,59 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee – Stellplatz Tipps für die Nordseeküste mit Hund

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee Es kommt sooooo oft vor, dass ich von meiner aller, liebsten, Lieblinggsnordsee schwärme und nach kürzester Zeit kommt der Kommentar, jaaaaa, Nodsee ist zwar gut und schön, aber da darfst Du ja niergendso den Hund...
Wintercamping im Wohnmobil

Wintercamping in den Bergen – Abenteuer pur für Angsthasen

Whaaaaa, jahrelang habe ich mich vor einer Tour in die Berge im Winter gedrückt. Glatte Strassen, eisige Wege sind mir ein graus! Doch nach 6 Jahren überlegen habe ich es gewagt und war 10 Tage zum echten Wintercamping. Wie viel Abenteuer dann aber doch in dieser Tour steckten, hätte ich vorab nicht geahnt!

beheizte Outchair Hundematte

Die beheizte Outchair Hundematte im Test – damit es campenden Frostbeulen gut geht, oder?

Endlich nicht mehr ungemütlich frieren beim Campen, das soll jetzt auch für unsere Camper auf 4 Pfoten gelten, aber wie gut funktioniert die beheizte Outchair Hundematte wirklich?

Internet unterwegs … immer wieder ein Problemchen

Internet unterwegs … immer wieder ein Problemchen

Enthält Werbung – Ich weiß gar nicht wie oft ich schon gefragt wurde, Isaaaa wie machst Du das denn eigentlich mit dem Internet unterwegs???

Tja und sooooo einfach ist die Lösung tatsächlich nicht, oder war sie zumindest lange nicht. Vor allem dann nicht, wenn man auf ein gutes Netz “angewiesen” ist und /oder mehr als die typischen 2 GB Handy Datenvolumen im Monat benötig.  

Und was sind schon 2 GB? Da schaut man an drei Tagen auf die Seite der Bild und dazu minimal FB und Insta… schon sind die 2 GB nach wenigen Tagen weg und dann kommt der HORROR…. die DROSSELUNG!!!! Ein FB Post läd gefühlte 7 Minuten, das geht ja gar nicht und macht mich jedesmal vollkommen nervös! Ich könnte ja schließlich etwas verpassen 😉 !

Wie kommt man unterwegs also am besten klar??? Wie regelt man einen Datenverbrauch von 10, 20, 30 GB im Monat und mehr? Über freies Wlan auf dem Mc Donalds Parkplatz? Wohl kaum!

 

Internet unterwegs für Camper

Teure Verträge, mobile Routen, prepaid Karten oder Gigacube? Was funktioniert on Tour am zuverlässigsten?

 

Hier also ein kleiner Überblick über die Möglichkeien, die ich bisher zum Thema Internet unterwegs getestet habe. 🙂

 

Internet unterwegs – easy aber teuer!

Wer über ein gutes Einkommen verfügt, kann es sich leicht machen und vielen Problemchen aus dem Weg gehen, in dem er sich einfach einen “dicken fetten” mobil Vertrag gönnt.

Solche Verträge mit 25 GB, 30 GB (oder gar unbegrenzt) kosten, bei führenden deutschen Anbietern, allerdings schnell knapp 100 Euro monatlich.

Wer einen solchen Vertrag nutzt, hat meist europaweit guten Empfang und die Roaming Gebühren gibt es ja in den meisten Ländern eh nicht mehr. So kann man das Handy (oder Tablet) zum persönlichen Hotspot wandeln und dann auch z.B. mit dem Laptop ins Netz.

Teuer, aaaaaaber diese Verträge funktionieren vernünftig und sollte man mit dem Datenvolumen doch nicht auskommen, kann man zur Not nochmal nachbuchen, dies lassen sich die Anbieter allerdings gut bezahlen. (Telekom z.B. 10 GB extra, 15 Euro, innerhalb meines Vertrages)

 

Internet unterwegs – die nervige Lösung

 

Auf Dauer ganz schön nervig kann die Kombi mobiler Router und prepaid SIM Karte werden. Ganz sicher ist es allerding so, dass diese Kombi die wahrscheinlich günstigste Möglichkeit ist.

Wenn man den Router einmal gekauft hat, benötigt man eigentlich nur noch die passende Sim Karte bzw. die passenden prepaid Sim-Karten. Ich glaube ich habe mittlerweile selber 7 oder 8 verschiedene prepaid Karten von Fonic bis Aldi Talk im Womo liegen und genau das macht die ganze Aktion auf Dauer auch so nervig.

Der Vorteil dieser PrePaid SIM Karten ist, dass nur dann Kosten entstehen, wenn man sie auch nutzt, bzw. wenn noch Guthaben auf den Karten ist. Allerdings bedeutet das eben auch, entweder man muss sich vor der Nutzung erst irgendwo eine Guthabenkarte zum auffüllen der SIM Karte kaufen (und jedesmal vor einerr Tour zur Tanke, Lidl und Aldi zu fahren, ist auf Dauer wirklich nervig), oder aber man füllt die Karte automatisch über das eigene Bankkonto auf. Hierbei muss man aber schon wieder gut aufpassen, denn einige Anbieter füllen die Karte AUTOMATISCH auf, wenn man z.B. nur noch ein Guthaben von 5 Euro hat.

Es kann also sein, dass man X Karten im Wohnmobil liegen hat, die bei ausreichendem Guthaben z.B. immer 5 GB für 15 Euro im Monat ermöglichen. Unterschreitet das Guthaben aber z.B. die 5 Euro Grenze, wird das Kartenguthaben automatisch wieder über das eigenen Bankkonto aufgefüllt. Wenn man nicht aufpasst kann es also passieren, dass man eigentlich “nur” eine prepaid Karte nutzt (um eben keinen teuren monatlichen Vertrag zu bezahlen) und trotzdem entstehen monatliche Kosten, obwohl man die Karte doch eigentlich gar nicht genuzt hat. 

Der andere super nervige Nachteil ist, dass man irgendwann uuuuuuunzählige prepaid Karten rumliegen hat und wenn man eben nicht sein Konto angegeben hat, muss man immer vorab schauen, dass man das Guthabenkonto irgendwo auffüllen lassen hat, sonst bekommt man nämlich gar keinen Empfang. Wenn man dann Empfang hat und nutzt nicht gerade irgendein super Angebot… dann sind die 2-3 GB auch schnell “durch” und man muss wieder eine andere, aufgefüllte, SIM Karte in den Router einlegen.

Zusammengefasst, vor allem wenn man einen reelativ hohen Datenverbrauch hat, ist das ständige prepaid Karten wechseln und auffüllen echt nervig. Dazu komm noch, dass das Netz in vielen Bereichen Europas nicht so gut ist, so dass der Empfang bzw. die Geschwindigkeit manchmal zu wünschen übrig lässt.

Es gibt zwar spezielle Antennen, um den Empfang zu verbessern, leider ist es dabei aber häufig so, dass die einfachen, günstigen, kleinen Antennen gar nichts bringen und die großen Antennen (die dann auch z.B. offene kostenlose Wlan Spots empfangen, dazu unten mehr) wieder sehr teuer sind (mit einigen hundert Euro könnt ihr rechnen).

Noch einen Satz zum Thema prepaid Karten aus dem Ausland.

In vielen Ländern Europas sind die prepaid Angebote  viel, viel besser als in Deutschland. Da gibt es auch schonmal 30 GB für 30 Euro. Mein riesen Problem ist allerdings immer wieder, dass man diese Karten ja erst einmal registrieren und aktivieren muss. Mal abgesehen davon, dass man dazu seit 1-2 Jahren eine Adresse benötigt (es geht auch mit der Adresse des z.B. Supermarktes, allerdings wird diese Falschangabe meist nach wenigen Wochen erkannt und dann wird die Karte deaktiviert), man muss auch irgendwo anrufen um die Karte zu aktivieren und dazu ist z.B. mein französisch zu mieß.

Ich habe mittlerweile schon 3 französische Karten gekauft und keine ist richtig angemeldet worden. Selbst meine französischen Campingnachbarn haben es nicht hin bekommen, es kann also nicht soooo easy sein! Der Weg über die ausländischen Prepaid Karten ist also nicht immer ganz einfach und wie gesagt, wegen der Roaming Gebühren müsst ihr diesen Weg nicht unbedingt gehen, wobei die Angebote schon gut sind

Funktioniert! Mein mobiler Router mit LTE und Display auf Amazone: 

Angebot:

HUAWEI E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh

HUAWEI E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
  • Kommunikationssystem: LTE/UMTS/GSM
  • Lieferumfang: HuaweiE5577Cs-321, Akku, USB Kabel, Schnellstartanleitung
kaufen!79,01 €

 

 

Internet unterwegs – die kostenlose, aber unsichere Lösung

 

Besonders kostengünstig wird es natürlich, wenn man nur öffentliche Wlan Zugänge nutzt. Egal ob Sturbucks, Mac Doof oder, oder, oder… mitlerweile gibt es ja unzählige Möglichkeiten um kostenlos ins Netz zu kommen.

Diese freien Wlan Spots sind sicherlich eine Möglichkeit, wer aber auf einen sicheren Internetzugang angewiesen ist, oder auch einfach nur regelmäßig ins Netz möchte, für den sind solche Hot Spots NICHTS!

Mal abgesehen davon, dass man natürlich immer in einem Cafe o.ä hocken muss, sind die öffentlichen Wlan Spots meist auch nur unzureichend gesichert. Online shopping, mal eben eine Rechnung online bezahlen, oder auch nur wichtige Passwörter eingeben, würde ich über einen öffentlichen Wlan Spot NIEMALS!!!!

Das gilt übrigens auch für das “Internet unterwegs” auf dem Campingplatz oder Stellplatz.

Mal abgesehen davon, dass diese Netze meist extra Kosten und dann auch noch langsam sind, sind sie ganz häufig schlecht gesichert. Um die neue Folge der Lieblingsserie runter zu laden oder, oder, oder nutze ich die öffentlichen Wlans Spots auch hin und wieder, aber  selbst da nicht so wirklich gern. Solltet ihr aber ein solches Netz nutzen, denkt zumindest IMMER daran, euch nach der Nutzung richtig aus dem Netz auszuloggen!!!

Fazit…. öffentliche Wlan Hot Spots funktionieren zum Teil sogar ganz gut, sind aber mit Aufwand verbunden und sie sind ganz häufig nicht ausreichend gesichert, von daher ist diese Möglichkeit nicht wirklich zu empfehlen.

 

Internet unterwegs – die neue “Free Funk” Lösung

Mit Free Funk ist seit wenigen Wochen der erste Anbieter iin Deutschland “am Start”, der eine tägliche ALL NET LTE FLATRATE für 99 Cent am Tag anbietet. Dabei ist das System ein Mix aus altbekannter prepaid Karte und sehr flexiblen Möglichkeiten, die allerdings so ihren praktischen Haken haben. 

Kurz erklärt: Um Free Funk nutzen zu können, muss man sich erst eine App runter laden und dann die Free Funk Sim Karte samt Angabe von Wohnort und Personalausweis bestellen.  Das läuf also alles wie bei einer ganz normalen prepaid SIM Karte, allerdings gibt es je nach Wohnort die Möglichkeit die SIM Kare noch am selben Tag geliefert zu bekommen. Bezahlt wird über PayPal, bisher gibt es KEINE andere Möglichkeit. 

So und wenn man die SIM Karte dann erstmal hat, kann man eben jeden Tag für 99 Cent die All Net Flat nutzen. Das besondere an der ganzen Sache ist eigentlich die Flexibilität, da man die Bezahlung der Karte, also die täglichen 99 Cent, immer wieder aussetzten kann, wenn man die Karte nicht benötigt. 

Man kann also sagen, ok… heute werde ich viel Datenvolumen benötigen, weil ich z.B. die neue Folge meiner Lieblingsserie schauen möchte, darum “buche” ich heute die LTE all Net Free Funk Flat für 99 Cent und morgen “stelle ich sie wieder ab”. Die “Buchung” läuft immer über 24 Stunden, von 0 Uhr bis 0 Uhr. 

AAAAALLERDINGS… so schön das ganze klingt, aktuell hat die Karte auch einige Nachteile. 

Zum einen funktioniert das ganze nur IN DEUTSCHLAND und auch nur NACH Deutschland. Möchte man also mit der Karte mal ins Ausland telefonieren, oder einen Anruf aus dem Ausland erhalten, funktionier sie nicht! Alles was sich um das Thema Roaming dreht, ist mit der Karte NICHT möglich! 

Ebenfalls nicht möglich ist es z.B. Anrufe zu erhalten, wenn man die Karte “ausgeschaltet” hat und dieses “ausschalten” der Karte, bzw. das einstellen der täglichen 99 Cent, geht maximal über einen Zeitraum von 14 Tagen. Bleibt die Karte länger “aus”, wird sie deaktiviert. 

Das größte Manko welches ich allerdings an der Karte sehe ist, dass man das aktivieren und deaktivieren immer online erledigen muss, was ja EIGENTLICH auch logisch erschein. ABER… deaktiviert man die Karte einmal, weil man die Flat nicht benötigt, kommt man mit ihr ja auch nicht mehr ins Netz, um sie wieder zu aktivieren. Man braucht also unbedingt immer eine zweite Karte, um die Free Funk Karte wieder zu aktivieren. 

Fazit… Wer viel in Deutschland on Tour ist und immer mal wieder an bestimmten Tagen große Datenmengen “Internet unterwegs” benötigt, für den ist Free Funk gar nicht schlecht. Es ist aber definitiv so, dass man diese Karte eigentlich nicht dauerhaft nutzen kann, zumindest nicht, wenn man auch mal Anrufe ins oder aus dem Ausland bekommt, oder aber ins Ausland reist. 

Somit ist es im Grunde wieder eine prepaid Karte mehr, die man rumfliegen hat, wobei dieses Tage mäßige buchen, für 99 Cent als Flatrate, natütlich ein gutes Angebot ist. Als 2. 3. oder 4. Karte innerhalb Deutschlands gut, aber eben auch keine dauerhafte Lösung. Einen ausfühlichen Test der neue Free Funk Sim Karte findet ihr hier: Inside Handy Free Funk Test

 

Der Gigacube, Internet für unterwegs und zuhause durch Knaus und Vodafone

Der Gigacube, Internet für unterwegs und zuhause

 

Internet unterwegs – die zuhause und on Tour Möglichkeit

 

Eeeeeeigentlich ist es ja Schwachsinn, dass wir viel Geld für unseren Internetanschluss zuhause ausgeben und nach extra Varianten on Tour suchen, die ebenfalls bezahlt werden müssen. Wir bezahlen also meis 2 Variantten, obwohl wir immer nur eine nutzen können. Da ist die Möglichkeit die der Vodafone Gigacube bietet schon klasse.  

Die weiße (in meinem Fall rot weiße) “Säule” könnt ihr zuhause “einstöpseln” und habt in den eigenen vier Wänden Netz und wenn ihr unterwegs seid, nehmt ihr sie mit, stöpselt sie an die Steckdose mit Landstrom, oder den Wechselrichter und geht eben “wie zuuhause” ins Internet… fertig!

Den Gigacube gibt es aktuell in zwei Varianten, erstens mit 50 GB für 35 Euro im Monat, oder zweitens als Gigacube Max mit 200 GB für 45 Euro im Monat. Ihr könnt aber auch Giga Cube Flex nutzen und bezahlt nur dann, wenn ihr den Cube auch nutzt.

Das Ding macht den Internetzugang schon extreeeem einfach und sieh an, sieh an, das hat auch die Firma Knaus festgestell. 😉

Dank einer Zusammenarbeit zwischen Knaus und Vodafone, gibt es aktuell die Möglichkeit den Gigacube speziell für Camper live on Tour zu sehen und sämtliche Fragen direkt am Reisemobil zu klären. Darum ist das im Vodafone Design beklebte Knaus Reisemobil immer wieder auf verschiedenen Camper Veranstaltungen, Campingplätzen, Innenstädten oder z.B. auch auf dem Caravan Salon 2019 zu finden.

Wo ihr den Cube live im und am Knaus Reisemobil erleben könnt, erfahrt ihr hier: Knaus & Vodafone Gigacube Tour

Fazit: Das Knaus und Vodafone den Gigacube speziell auf Camper “ausgerichtet” haben, war schon sehr clever. Ich darf das Teilchen aktuell auch nutzen und JA (!), das macht den Internetzugang on Tour extreeeeeem einfach und unkompliziert. Außerdem sind die 50 GB bzw. 200 GB Datenvolumen schon sehr, sehr ordentlich.

Leider gibt es am Gigacube aktuell aber noch einen riesen Haken, das ganze funktioniert nur innerhalb Deutschlands!!!

Jetzt wurde aber schon gemuuuuuunkelt, dass sich an dieser Situation demnächst etwas verändern könnte. Sicher kann ich es euch wirklich noch nicht sagen, aber der Wunsch besteht ja schon länger und wurde auch schon von mehreren Seiten geäußert…. es könnte also sein, dass der Cube demnächst auch automatisch in Europa funktioniert.

ABER… der Cube hat auf der Unterseite einen ganz normalen SIM Karten Slot. NATÜRLICH SOLLTET IHR DA NICHT DRAN GEHEN, DENN SO HAT SICH DAS VODAFONE SICHERLICH NICHT VORGESTELLT!!!! 

Allerdings und das ist nur ein GAAAAANZ THEORETISCHER GEDANKE, könnte man natürlich auch eine prepaid Karte in den Gigacube einlegen, vorab allerdings per Handy die Pin Nummer ausschalten (!!!) und schon könnte man den Cube auch im Ausland als ganz normalen mobilen Router nutzen. 😉 Das aber nur mal so, als GAAAAANZ THEORETISCHE IDEE 😉 !

 

Internet unterwegs Gigacube im Ausland nutzen

Sorry, aber meine Zugangsdaten musste ich euch leider “streichen”. Den Sim Slot sieht man hoffentlich dennoch ganz gut

 

Fazit…. Internet unterwegs

 

Wer auf einen dauerhaft gutes Netz angewiesen ist und dazu das ein oder anderen Gigabyte verballert, für den gibt es aktuell noch nicht unbedingt DIE eine Möglichkeit.

Internet unterwegs Camping Wohnmobil

Dein Pin zum Artikel

Ich brauche einfach dauerhaft und zuverlässig gutes Netz, darum habe ich bisher immer einen Mix aus Verträgen und prepaid Karten genutzt.  Zum einen erlaube ich mir seit September 2018 den Luxus eines “dicken fetten” Vertrages für das Tablet, so dass ich das Tablet unerwegs als Hot Spot nutzen kann. Allerdings sind auch diese 25-30 GB im Monat manchmal schneller “weg” als ich gehofft habe, so dass ich dann eben teuer “nachbuchen” muss.

Zum anderen habe ich bis September das prepaid Karten Memory knallhart durchgezogen, aber ich sag es euch…. auf Dauer ist das ständige Wechseln und Karten auffüllen echt nervig. Wer im Monat aber nur so 3-5 GB benötigt, kommt mit einem mobilen Router und 1-2 Prepaid Karten ganz gut klar.

Seit kurzem darf ich zudem, dank Knaus, den Gigacube nutzen und das Ding ist schon echt klasse. Egal ob ich im Garten sitze, oder auf dem Balkon, ich habe klasse Empfang und kann schnelles Internet nutzen. Bisher hatte ich nämlich immer das Problem, das zuhause die Reichweite des normalen Routers zu klein war. Wenn ich das Router Kabel irgendwie auseinandergehedder habe, um den Router in die Diele zu stellen, hatte ich gerade so auf dem Balkon Netz, aber bis unten in den Garten reichte es nie. Da musste ich dann wieder das Tablet als Hot Spot nutzen und wie gesagt, dann sind die 25 GB eben auch schneller verblasen.

Jetzt nehme ich den Cube mit in den Garten, stöpsel ihn ein und schon läuft alles und wenn ich mit der Omi unterwegs bin, stelle ich ihn mit ins Womo und fertig. Zumal es auch gar keine langen, schwierigen Installationen o.ä gibt, einsteckern, die Nummer unter dem Cube eingeben oder einscannen und schon läuft die Verbindung. So kann ich mir den extra Internetanschluss zuhause sparen, sind immerhin auch jeden Monat 29 Euro gewesen und gerade während der längeren Touren habe ich die monatlichen Kosten zuhause bezahlt, ohne auch nur ein bisschen Netz zu nutzen.

Es ist wirklich, wirklich schade, dass der Gigacube aktuell nur in Deutschland funktioniert (aber da läuft er TOP) und es wäre natürlich superklasse, wenn etwas aus dem Gerücht, eines europaweiten Cubes, wird. Bis dahin könnte man sich aber mit einer Prepaid Karte aushelfen, wenn ihr keinen extra Router kaufen möchtet. 

Wenn ihr allerdings vor allem innerhalb von Deutschland unterwegs seid und euch die extra Kosten zuhause sparen möchtet, dann ist der Gigacube eine super Alternative.

 

Internet unterwegs Knaus und Vodafone Gigacube

Wenn ihr das Vodafone Knaus Reisemobil irgendwo seht… immer schön nach dem Europa Empfang fragen 😉

 

Ansonsten kann ich nur sagen… wenn ihr das Knaus Reisemobil  im Vodaphone Style irgendwo seht, geht den Leuten mal schöööön auf den Senkel und wünscht euch einen europaweiten Cube. Wie heißt es so schön, stetiger Tropfen hölt den Stein. Die Knaus bzw. Vodafone Leuten werden sich sicherlich rieeeesig freuen, wenn ihr denen von nun an immer schön auf den Senkel geht 🙂 🙂 🙂 😉

Gutes, zuverlässiges Internet unterwegs, mit einem hohen Datenvolumen, ist leider noch immer nicht ganz easy oder kostengünstig zu erreichen, dennoch gibt es mittlerweile aber viele Möglichkeiten um z.B. auch unterwegs zu arbeiten und das Netz wie zuhause zu nutzen.

Ich wünsche euch auf jeden Fall immer eine handbreit Netz und… bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (27 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Winter Wohnmobil Tage im Knaus Sun ti

Durch den Dezember im SUN TI – die ersten Tage on Tour

Weiter geht es mit dem Knaus SUN Ti durch den Winter. Ich nehme euch mit on the Road, zwischen Weihnachtsmarkt und Wintertag und erzähle euch wie meine ersten Erfahrungen mit dem winterfesten Wohnmobil verliefen.

Facebook und Camping

Hmmmm... Facebook und Camping ???   Ok, ok, ok bevor sich die Kommentare überschlagen, schreibe ich mal sofort, dass es sicherlich eine “Glaubensfrage” ist, ob man Facebook “unterstützen möchte” oder nicht. Ich kann verstehen, wenn einige von euch sagen,...

Silbernetz + Pfoten TÜV und frisches Wasser im Wohnmobil

Was säuft der Hund im Campingurlaub? Das Thema klingt so harmlos, aber ich kann euch sagen… gerade wenn das Womo schon älter ist, trinkt der Hund eben nicht mal eben das Womo Wasser. Genau so war es lange Zeit bei uns, doch nachdem ich ein einziges Produkt genutzt habe, ist das Thema “notfalls muss es auch mal das Womo Wasser tun” kein Problem mehr. Aber lest selbst:

 

* Bei den hier genutzten Links zu Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate Links!

Dies bedeutet, wenn Du über einen der Links zu Amazon gelangst und etwas kaufst, erhalte ich von Amazon eine kleine Provision, weil ich Dich zu Amazon verlinkt habe und nicht zu “irgendeinem” anderen online Shop. Dich kostet das ganze nicht einen Cent mehr, ich erhalte die Provision rein von Amazon.

Wenn Du IsasWomo also gut findest und mich, Milla oder die Omi unterstützen möchtest, wäre ich Dir natürlich sehr dankbar, wenn Du vor Deinem nächsten Amazon Einkauf über einen der Links, hier auf IsasWomo, zu Amazon gelangst. Da es dabei vollkommen egal ist, was Du letztendlich kaufst.

 Wie gesagt, Dich kostet das ganz nicht mehr als einen extra Klick, Du kannst danach kaufen was immer Du möchtest und ich bin froh über jeden Euro, den ich zusätzlich verdienen kann. DANKE! 

 

CMT19 – Neues aus der Camping Branche

CMT19 – Neues aus der Camping Branche

Enthält sicherlich Werbung weil ich Marken nenne 😉 –  Das Campingjahr 2019 hat gerade erst begonnen und doch ist die CMT in Stuttgart schon wieder einige Tage alt. Zeit für einen kleinen Einblick in meine persönlichen “CMT19 –  Camping & Messe Trends”.

 

CMT19 – Campingtrend eins, das Cabrio Womo.

 

Wahrscheinlich eines der meist fotografiertesten Wohnmobile der gesamten CMT19, das Sundancer Cabrio Reisemobil

Dank eines hydraulischen Schiebesystems kann man bei diesem Wohnmobil das gesamte Dach im vorderen Bereich zurückschieben und hat so einen “freiluft Sitzbereich”. Leider ist es so, dass es das Wohnmobiil aktuell noch nicht wirklich gibt! Es ist also bisher ein einmaliges Ausstellungsstück, es wird allerdings gemunkelt, dass ein Fahrzeug demnächst auf die Strassen kommen soll.

Mein persönliches Fazit, ein nettter Gag, aber wahrscheinlich kein echter Knaller!

So nett und witzig das mit dem Dach auch ist, aber das restliche Wohnmobil ist dagegen leider kein großer Knaller. Hinten ein recht schmales Querbett, dazu eine Dusch-/Toilettenkabine die ähnlichkeiten mit dem “Badezimmer” in der Omi hat… hmmmm, ich würde mich fast dazu verleiten lassen zu schreiben, oben hiu unten pfui, aber das würde ich so natürlich niemals tun! 😉

Zudem kommt recht schnell die Frage nach der langfristigen Dichtigkeit auf, die aktuell niemand beantworten kann und wie sieht es wohl mit den Fahrgeräuschen auf Dauer aus? Momentan sind diese Fragen einfach noch offen und ich bin gespannt, was wir aus dieser Richtung in den kommenden Monaten noch hören und lesen werden.

Das Cabrio-Womo … sicherlich ein witziges Detail und perfekt um die Giraffen zu füttern, wenn es mal wieder zum Tagesausflugin den Safariepark Stukenbrock geht, aber ansonsten…. hmmmmm, geht so – abwarten!

 

 

CMT Stuttgart 2019 – Sehenswert 2 der VAN TI PLUS auf MAN mit neuem Sitzkonzept

 

Jau, das neue Sitzkonzept im Knaus Van TI Plus finde ich klasse, auch wenn ich (ganz persönlich und allgemein) ja eigentlich gar nicht sooooo sehr auf die Kastenwagen (bzw. CUV 😉 ) stehe. Ob man nun Kastenwagen Fan ist oder nicht… das muss ja auch jeder für sich entscheiden!

Den Van Ti (Plus) von Knaus gibt es ja schon etwas länger und seit dem Caravan Salon 2018 auch auf MAN Basis. Ihr wisst schon, der Van TI ist das Reisemobil, welches so schmal ist wie ein Kastenwagen, aber aussieht wie ein “echtes” Reisemobil.

Wirklich neu und aktuell auf derm CMT19 zu sehen, ist allerdings das Sitzkonzept im Van TI Plus 700 LF. Denn ab jetzt hat das Reisemobil nicht nur die beiden Sitzbänke links und rechts vom Tisch, sondern bietet auch die Möglichkeit beide Bänke zu einem großen Bett zusammen zu schieben, bzw. die Sitzfläche der Bänke so zu verstellen, dass es zwei weitere Sitze in Fahrtrichtung gibt. So wird aus einem reinen 2 Personen Reisemobil ein starker, schmaler Flitzer für mindestens 4 Personen. Das ganze Systhem hat Ähnlichkeit mit dem Smart Lounge Systhem vom Hersteller Challenger, welches ich euch schon zum Caravan Salon 2018 vorgestellt hatte.

Mein Fazit – Ein nettes, kleines aber feines Detail, für alle die ein wendiges Mobil suchen und zusätztlich bock auf das “dynamische MAN Power Paket” haben. 

Hier einige weitere Infos rund um den Knaus VAN TI Plus. 

  • 3,5 t
  • 6,99/7,47 m Länge
  • 2,02/2,05 Breite
  • Längsbettten
  • Euro 6
  • 103/140 PS (Grundausstattung)

 

Sonderausstattung

  • MAN 8 Gang Automatikgetriebe 140/ 177 PS Fontantrieb – zwischen ca. 2.400- 4100 Euro
  • MAN 6 Gang Schaltgetriebe 140/ 177 Heckantrieb – zwischen 2000 – 4250 Euro
  • Allrad Option
  • MAN 4×4 6 Gang Schaltgetriebe bzw. 8 Gang Schaltgetriebe 140/177 PS – zwischen 4300 – 8400 Euro

 

 

CMT19 in Stutttgart – Sehenswertes Punkt 3 – Der 4×4 von Hünerkopf!

 

Haaaach, was ein hübsches riesen Teilchen! 😉  Der aktuelle Hünerkopf Kracher, jaaaaa, den finde ich schon fein!

Wenn euch das Unternehmen Hünerkopf noch nichts sagt, also die Firma Hünerkopf ist sowas wie Daniel Düsentrieb in Verbindung mit Designer (Sir) Jonathan Ive und Abenteuer Frederich Cook… und das alles in Form von Reisemobilausbauten und viel, viel mehr! Ja, die Hünerkopf Reisemobile sind alles andere als günstig und wahrscheinlich nur für die Oberen 10.000, aber schön und besonders sind sie eben schon! Und so ein ganz besonderes Schnuckelchen steht hier auf der CMT, der feuerrote, 4×4 offroad Flitzer.

Infos: 

  • 5,5 T
  • 6,60 lang
  • 3 Jahre alt
  • 50.000 km
  • Euro 6
  • 190 PS TD auf Mercedes
  • 200 L Frischwasser, 170 Liter Grauwasser und 130 Liter zerhacker Toilette
  • 1 Kilowatt Solar
  • 2 Frischwasserfilter ( ein Vorfilter zum Einfüllen und ein Filter der die “Suppe” dann nochmal vor der Entnahme siebt)
  • riesen Wechselrichter, 320 Ampere Litium Batterie
  • Doppelbett (wobei die zweite Matratze abends hydraulisch in den Schlafbereich hochgefahren wird)
  • Hinterschrank Klima
  • Alcantara Himmel
  • KCT Sicherheitsfenster
  • Safe fest verbautt
  • Allrad Antrieb
  • Untersetzungsgetriebe & Differeinzial Sperre
  • allein die Sitze im Fahrerhaus kosten mal eben 7000 Euro!

Preis: Neu 319,750 Euro … jetzt 228.000 Euro … ein ECHTES Messe Schnäppchen!!!!! 😉

 

 

CMT 2019 – und was ist mir sonst so aufgefallen?

Was ich tatsächlich erstaunlich finde ist, dass ich wieder extreeeeeem viele Reisemobile sehe, die nur ein ganz kleines Bad haben. Raumbäder gibt es vor allem bei den kleineren bis mittleren Modellen nur noch ganz wenige! Ob dies nun wirklich daran liegt, dass so viele Camper in ihren Mobilen nicht duschen… keine Ahnung?!

 

Kleine Badezimmer im Reisemobil - Campingtrend 2019

Sieht man gerade extrem häufig, sehr kleine Badezimmer in Wohnmobilen

 

Dafür hat allerdings die Zahl der großen Wohnwagen deutlich zugenommen. Teilweise frage ich mich ja schon, mit welchem Fahrzeug man diese riesen Wohnungen auf zwei Rädern ziehen soll, aber es gibt echt viele sehr, sehr große Caravans. Wie z.B. den Dethleffs Generation Skandinavia... wooow,,, schon ein echt tolles Teilchen, samt Küche direkt unter dem Heckfenster, einer rieeeesen Sitzgruppe und das alles in komplett winterfest! Echt toll… aber auch riesig!

Ein letzter deutlicher Trend… aufblasbare Produkte. Egal ob es die vielen aufblasbaren Vorzelte sind, der “aufgepustete” Sleeperoo oder ein ganzes aufblasbares Dachzelt... es wird an allen Ecken und Enden gepustet was das Zeug hält.

 

CMT Stutttgart 2019 und die Frage nach dem Campingboom!

 

Tjaaaaaa und da wären wir schon wieder beim Thema!  Was soll ich euch sagen? Ich habe mit diesen Infos extra abgewartet, bis der CIVD gestern seine Pressekonferenz abgehalten hat und die veröffentlichten Zahlen sind irgendwie schon etwas verwunderlich.

Von den Reisemobil und Caravan Händlern ist einhellig zu hören, die Höfe stehen voll, der Verkauf sei deutlich zurück gegangen und die Verunsicherung der Käufer durch z.B. das Dieselthema sei erheblich!

Da ist es doch schon erstaunlich, dass die offiziellen Zahlen des deutschen Caravaning Verbandes etwas gaaaaaanz anderes sagen! Demnach hält der Boom ungebrochen an, auch im vergenangene Jahr wurden wieder alle Rekorde gebrochen und das sowohl in Deutschland wie auch in Europa. Einzig der UK Markt sei wegen des Brexit etwas eingebrochen, allerdings auch nur im Bereich der Wohnwagen Branche, im Bereich der Wohnmobile wurde selbst in UK ein Plus erziehlt.

Ähnlich stark sehen die Prognosen für das kommende Jahr aus. Warum die Händler und der Verband meinungstechnisch allerdings sooooo weit ausseinanderliegen, tja das bleibt die große Frage!

 

Campingblogger auf der CMT19

Die PK des CIVD fand erst nach dem ersten Wochenende statt.

 

Hier noch einige Zahlen des CIVD die den Boom belegen:

Neuzulassungen Freizeitfahrzeuge 2018: 71.186  ( zum Vergleich 2017 waren es noch 63.270)

Davon wurden 2018  24.327 Caravans und 46.859 Reisemobile neu zugelassen. Somit ist 2018 wieder einmal das erfolgreiste Jahr der Branche.

Plus der verschiedenen Umsatzsegmente

Neufahrzeuge 6,5 Mrd. +von 10,3%

Gebrauchtfahrzeuge 3,8 Mrd + von 6,7 %

Zubehör 0,9 Mrd + von 11,3 %

Damit hat die gesamte Campingbranche ihren Umsatz seit 2007 verdoppelt!

 

Exportwerte von in Deutschland gebauten Freizeitfahrzeugen

2018 wurden 1,5 Mrd Euro erziehlt und 32.792 Stück exportiert

Caravan Neuzulassungen 2018 Top 5 in Europa:

  1. Deutschland mit 24.327  + 7,2%
  2. UK mit 21.184 -11,9
  3. Frankreich 8124 +/- 0
  4. Niederlande 6628 -1,3
  5. Schweden 3,349 – 2,6

 

Reisemobil Neuzulassungen 2018 Top 5 in Europa

  1. Deutschland 46,859 +15,5
  2. Frankreich 23878 +11,9
  3. UK 14559 +3,5
  4. Schweden 7218 +12,7
  5. Italien 6114 +19,9

 

CMT19 – Trend für 2019

Seitens des CIVD wird mit keinen echten Einbußen 2019 gerechnet. Die Prognose für 2018, wurde mit geschätzten  70.000 Neuzulassungen voll und ganz bestätigt und so soll es laut dem CVID auch weiter gehen. 2019 wird mit einem Wachstum von 6,5% im Caravan Bereich und 10 % im Reisemobil Bereich gerechnet was bedeuten würde, die 77.000 Neuzulassungen würden “geknackt”, ein Plus von 5%.

Dabei liegt das Hauptaugenmerk der Hersteller auf Leichtbau-Varianten, die Verntzung der Fahrzeuge und ein verbessertes Raumgefühl durch Lichtkonzepte usw.

Und was sollen wir jetzt von diesen Zahlen halten?

Ich persönlich finde es mittlerweile echt schwierig, weil die offiziellen Zahlen SO GAR NICHT das wiederspiegeln, was man von allen Seiten hört. Dazu vielleicht noch eines…  die gesamte PK begann mit der Rede des CVID Präsidenten Hermann Pfaff, der nur ganz, ganz kurz zum Thema “Diesel” stellungnahm. Dabei sagte in meinen Worten zusammengefasst, dass er die gesamte Aufregung nicht recht verstehen könne, es gäbe Medien die berichten würden, ca.95% aller Reisemobilisten seien von der Dieselproblematik betroffen, dies stimme NICHT! Seinen Angaben zu folge seinen es maximal 5% aller Resemobilisten die das Thema betreffen würde, außerdem… reisende Camper fahren die Verbotszonen doch eh nicht an!

Tjaaaaa… wenn das die Meinung des CIVD’s bzw. des Präsidenten des CIVD’s ist, dann dürfen wir alle wohl seeeehr gespannt sein, wann und  ob sich die Camper Industrie/ Wirtschaft so richtig ernsthaft mit der Thematik beschäftigt!

 

CMT … und ich?!

Wenn ich schon bei dem Thema bin, muss ich natürlich auf meinen täglichen Vortrag auf der Knaus Bühne zu sprechen (schreiben) kommen. Jeden Tag ab ca. 14:30 Uhr bin ich  in Halle 2 bei Knaus dran… und das wortwörtlich 🙂 🙂 😉

Dadurch bedingt, dass ich ja aktuell mit dem muckeligen Knaus SUN TI unterwegs sein darf, wurde ich damals in Jandelsbrunn auch direkt “verpflichtet” hier auf der CMT einen täglichen “IsasWomo Vortrag” zu halten.

Und ehrlich….puhhhhh, die Aufregung ist immer noch groß & der Samstag war unterirdisch schlecht!

Dementsprechend KATASTROPHAL begann das ganze Schauspiel auch! Ui, ui, ui… mein erster “Auftritt” vergangenen Samstag ging mal sooooowas von schief, dass ich mir nur noch ein tieeeefes Loch im Boden gewünscht habe!

Ich musste vorab zuhause eine Präsentation vorbereiten und hatte dementsprechend alles möglich “eingeübt” was ich so sagen wollte. Außerdem wollte ich es echt einfach mal gut und “seriös” hinbekommen, ohne Gesten und Geräusche, ohne herum zappeln, ohne das typische Isa Gedöns, einfach mal so, als könnte ich’s!  Doch bereits 2 Sekunden nachdem ich da oben stand war locker flockig ALLES weg! Also ich meine wirklich ALLES! Ich war so nervös, dass ich zig mal den Faden verlohren habe, mein Mund wurde immer trockener und das schlimmste… ich bekomme das mit dem Ausatmen einfach gar nicht mehr gebacken.

Der gesamte Vortrag an diesem Samstag war soooooo unterirdisch schlecht, dass ich mich danach erstmal heulend bei meinen “Partnern” am Alden Stand versteckt habe, die mich mit beruhigungs Sektchen versorgt haben, dann musste ich zum Termin mit Dolde Medien (der lief an dem Tag natürlich auch nicht richtig rund) und danach war der Tag für mich echt gelaufen!  2 Stunden lag ich heulend im Womo und habe nur gehofft, liebe Erde, öffne dich und verschluck mich für immer! Ich habe mich SO GESCHÄMT!!!! Meine Leistung war sooooo unterirdisch schlecht und ich weiß wirklich überhaupt nicht mehr, was ich da eigentlich für einen Müll gesabbelt habe… ich weiß es nicht mehr! Danach ging es dann weiter zum Camper Van Summer Meeting & PinCamp Blogger Abend, der war sehr schön und da war zumindest Ablenkung angesagt, aber die kommende Nacht… ich sags euch, was man sich in solchen Nächten für einen Mist zusammen grübeln kann, das ist schon WAHNSINN!!!!

An dem Tag habe ich sekündlich damit gerechnet, dass sich die Knaus Verantwortlichen melden und sagen, ok… das war untragbar, AUF WIEDERSEHEN! Ihr könnt euch wirklich nicht vorastellen, wie PEINLICH mir das alles war! Dabei müssen wir ja auch mal festhalten, wir sprechen hier nicht um einen Vortrag zur Nobelpreis Verleihung und es hören auch keine 30.000 Leute zu… und trotzdem habe ich es mal so richtig, also ich meine SO RICHTIG, vermasselt!

Könnt ihr euch vorstellen wie es mir Sonntag ging als ich da wieder hin musste? Es war füüüüürchterlich! 

Mir wird hier regelmäßig ab 14 Uhr schlecht, mein Magen rumort und mittlerweile bekomme ich schon vorher Schnappatmung! 🙂 Dieses freie reden, ohne Stehpult hinter dem ich mich verstecken kann, ohne Stehtisch an dem ich mich festklammern kann, ohne Fragen/ Antworten… einfach nur eine Bühne und ich… das fällt mir wirklich schwer!

 

Campingblogger Isa Interview

Interview mit Dolde Medien… In Interviews Stellung zu nehmen, dass fällt mir mittlerweile nicht mehr sooooo schwer, da habe ich Zeit während der andere redet zu atmen und zu überlegen, aber auf einer Bühne zu stehen und frei zu reden, echt… da stelle ich mich so dumm an, jedes Toastbrot würde es besser gebacken bekommen!

 

Zwischendurch hatte ich hier auf der CMT ein paar Interview Termine, die sind vieeeeel einfacher! Das läuft, da stelle ich mich nicht so dämlich an. Ich will auf keinen Fall behaupten, dass diese Interviews perfekt wären, auch da rede ich gerne mal mit Händen und Füßen, aber ich rede zumindest! Warum verdammt nochmal bekomme ich das alleine denn nicht so hin?!

Mittlerweile liegt Vortrag 5 hinter mir und jaaaaaaaa, es wird von Tag zu Tag etwas besser, aber ich bin immer noch weit davon entfernt zu sagen, dass diese Vorträge gut sind, oder auch nur in irgendeinerweise professionell. Nee… leider nicht! 🤷🏼‍♀️ Ich kann verstehen, dass einige Leute die diese Vorträge live gesehen haben schreiben ich wirke” sympathisch” und das wäre alles interessant gewesen, aaaber (und jetzt muss ich gut überlegen wie ich die nächsten Worte schreibe, ohne dass es rüber kommt wie “eingebildete Schnäpfe”) zwischen “sympathisch, Isa eben” und professionell, klar und ordentlich, liegt eben nochmal ein rieeeeeeeeeeeeeeeesen Unterschied! Da kann ich noch so gerne anders und super professionell wirken wollen, ich kann an süße Welpen und glückliche Momente denken… doch sobald ich da stehe, bekomme ich einfach keine Luft, bin nervös und beginne zu hampeln wie eine vierjährige vor der Mini Disco!!!

Dann schaue ich meinen Vorrednern zu und siehe da… die machen das ALLE perfekt! Die stehen da, rattern ihren Text runter und präsentieren ihre Produkte. Ich glaube die könnte man im Schlaf wecken und sagen, leg los!!! Sie würden los legen… ohne ähhhhmmm und stottern!

Tja… und dann komme ich, Isa von IsasWomo, hampel-pampel herself! Ich hoffe einfach, dass es weiter von Tag zu Tag etwas besser wird und würde die Messe noch 365 Tage andauern, dann hätte ich vieleicht auch die Chance auf einmal ausatmen zwischendurch! 😉 Eins steht aber auf jeden Fall fest, durch diese Vorträge ist jeder Messetag “spannend” und aufregend und vielleicht ist das alles auch einfach Übungssache… vielleicht… wooooooobei, ganz sicher bin ich mir da noch nicht! 😉 

 

CMT19 – Halbzeit!

Die erste Hälfte der CMT19 ist schon wieder vorbei… die Zeit rast!

CMT19 - News und Trends aus der Campingbranche

Dein Pin zum Artikel – CMTT19 – Neues aus der Campingbranche

Vergangenes Wochenede fanden einige Bloggertreffen und Blogger Aktionen statt und es ist unglaublich wie stark sich die Szene in den letzten 1-2 Jahren vergrößert hat. Gerade im Bereich der Bus, Bulli & Selbstausbauer hat sich sooooooo viel getan und es sind so viele neue Blogger dazu gekommen, wooow! Der aktuelle Boom macht sich eben auch bei uns Bloggern deutlich bemerkbar. Ich glaube, mitttlerweile ist es für viele Firmen/ Unternehmen tatsächlich nicht mehr so einfach den Überblick zu behalten und vor allem Leute zu finden, die auch wirklich zu den jeweiligen Unternehmenszielen passen. So wenig wie ich/ IsasWomo z.B. zum Thema Bulli vanlife/ Bus Ausbau passe, so wenig passen eben viele andere zu anderen Themen/ Unternehmen.

Aber gut, so viele Leute können natürlich auch einiges bewirken und ich habe so das Gefühl, mittlerweile öffnen sich immer mehr Firmen weil sie merken, dieses ganze online Ding ist vielleicht doch nicht so gaaaaanz unnütz.

Ich denke, wir können uns auf jeden Fall alle im kommenden Jahr auf viele, viele tolle Blogs und Artikel freuen.

Soooo… das soll es für heute gewesen sein. Ich wünsche euch allen einen wunderhübschen Tag und

BLEIBT GESUND!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (50 votes, average: 4,72 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Camping Trend 2017

Caravan Salon – Der Camping Trend 2017

Wie jedes Jahr, zeigt der Caravan Salon natürlich auch in 2016 wieder was ab DER  Camping Trend 2017 wird! Hier aud dem C.S. seht ihr Camping Trends, Neuerscheinungen und Produkte, die erst im kommenden Jahr so richtig auf den europäischen Camping und Stellplätzen...
Meine Erfahrungen mit einem Urlaub mit Hund in Dänemark

Mit dem Wohnmobil durch Dänemark, mein Fazit nach 6 Wochen

In den vergangenen 6 Wochen bin ich mit dem Wohnmobil durch Dänemark gereist.

Ich habe über 2800 Kilometer auf dänischen (Land)Straßen verbracht , habe Dänemark von Nord nach Ost, von Ost nach West, von West nach Nord und von Nord nach Süd bereist, habe die dänische Hauptstadt Kopenhagen erlebt, habe …

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee – Stellplatz Tipps für die Nordseeküste mit Hund

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee Es kommt sooooo oft vor, dass ich von meiner aller, liebsten, Lieblinggsnordsee schwärme und nach kürzester Zeit kommt der Kommentar, jaaaaa, Nodsee ist zwar gut und schön, aber da darfst Du ja niergendso den Hund...