Alleine mit dem Wohnmobil verreisen – 8 Hilfen gegen das Tour Start Tief

Alleine mit dem Wohnmobil verreisen – 8 Hilfen gegen das Tour Start Tief

Es gibt immer mehr Menschen für die es ein Traum ist, alleine mit dem Wohnmobil verreisen!

So begeistert ich euch immer vom alleine verreisen berichte, so ehrlich möchte ich sein, wenn es um die ersten Tage allein mit dem Wohnmobil on Tour geht. Hätte ich damals mal gewusst, dass es sooo vielen anderen Alleinreisenden genau so geht wie mir, wären mir einige schlaflose Nächte erspart geblieben. Ich war drauf und dran nach den ersten Tagen nach hause zu fahren, das Womo so schnell wie möglich wieder zu verkaufen und zu sagen, das war ein riesen Fehler.

Vor der ersten großen Tour überwiegt die Vorbereitung, die Aufregung steigt “bis zum geht nicht mehr” an und man ist die ganze Zeit beschäftigt. Man malt sich seine erste Tour in den strahlendsten und dunkelsten Farben aus, plant die Route und ist wochenlang mit den Gedanken bei der Sache.
Dann kommt der große Tag, es geht eeeeendlich los… absolut euphorisch kommt man an seinem ersten Etappenziel an, eigentlich hat alles super funktioniert, ok die kleinen Anfänger Fehlerchen schieben wir mal beiseite, man brutschelt sich das erste Abendbrot und fällt dann tot müde ins Bett, weil der Adrenalinspiegel ganz langsam abnimmt.

Dann kommt der nächste Morgen, vielleicht hat sich das Wetter verändert, vielleicht sieht alles aber auch nur so viel trüber aus als am Tag zuvor und plötzlich ist die Zeit zum grübeln da und dann kommen sie … die Ängste und Zweifel! 

Alleine mit dem Wohnmobil verreisen. Meine Tipps & Erfahrungen gegen das Tour Start Tief!

 

Stimmungs Tief beim alleine reisen

Alleine reisen und plötzlich hat man Zeit zum nachdenken!

 

Tipp 1 – Alleine mit dem Wohnmobil verreisen & nicht gleich alles an den Nagel hängen!

 

Ich bin mir sehr sicher, dieser erste Tipp ist der wichtigste von allen!

Ich selbst war auf meiner ersten Womo Tour allein durchs Ausland nur mm davon entfernt zu sagen, so es reicht, ich kehre JETZT um und hänge diesen ganzen “Camping Scheiss” an den Nagel! Das Wohnmobil schwankte im Sturm, Milla schob nur Panik, ich saß in Frankreich fest und verstand kaum jemanden, das Wetter war riesen Mist, ich bekam langsam schiss vor dem Womo fahren und ich war von Stunde zu Stunde mehr davon überzeugt, ich habe einen riesen Fehler begangen, als ich mir dieses Womo zugelegt habe.

Hätte ich damals schon gewusst, dass dieses “Tour Tief” in den ersten Tagen totaaaal normal ist und es vor allem ganz, ganz vielen solo Campern so geht (wer es nicht glaubt, schau dich im Netz um, ganz gleich ob alleinreisend im Wohnmobil, allein unterwegs als Backpacker oder normaler Hotelgast, dieses Tief haben ganz, ganz viele), hätte ich damit viel besser umgehen können. Dann hätte ich nicht so sehr an mir gezweifelt und wäre mir zumindest sicherer gewesen, diese ersten Tage erstmal halbwegs entspannt hinter mir zu lassen.

Überkommt dich also dieses “Tour Start Tief”, häng nicht gleich alles an den Nagel und Zweifel nicht so sehr an dir! Halte durch, lass diese Zeit hinter dir und dann wird es zu 99,999999999% genau so schön, wie du dir eine solche Tour wünschst!. Denk daran… das ist normal und ging schon tausenden Leuten vor dir so!

 

Tipp Nr. 2. – Raus mit dir!!!

 

Es ist total egal wie das Wetter gerade ist, es ist egal ob dir so richtig danach ist und es ist auch egal, wo du gerade bist … GEH VOR DIE TÜR!

Ich kann dich schon verstehen, es ist soooo viel einfacher sich im Womo zu verschanzen, still vor sich hin zu leiden und immer wieder über das eigene Leben zu grübeln! Nur leider hilft dir das KEIN BISSCHEN WEITER!!! Verschanz dich nicht im Wohnmobil und grübel darüber nach, ob du mit dem Kauf des Wohnmobils das Richtige getan hast, ob es furchtbar traurig ist, dass du allein unterwegs bist ooooooder was auch immer…
Entschuldige die klaren Worte aber “memme nicht rum”! Schnapp dir deine Tasche, eine Trinkflasche, den Hund oder was auch immer und geh raus! Egal wo du gerade bist, es gibt IMMER irgendetwas, das du dir ansehen kannst, das du besuchen kannst oder wo du einen Kaffee trinken gehen kannst, also… NICHT EINIGELN… RAUS GEHEN!

 

Solo Camping Reisestart Tief Tipp 3. – SUCH DIR LEUTE ZUM QUATSCHEN

 

Vielleicht fällt dir dieser Smalltalk gar nicht schwer, vielleicht bist du aber in solchen Situationen genauso stumm wie ich. EGAL!!! Wenn man möchte, kommt man irgendwie immer mit anderen Campern ins Gespräche. Fragt ob sie Kleingeld für den Strom wechseln können, ob sie einen Flaschenöffner haben, Du hättest Deinen vergessen, oooooh ist das ein süßer Hund, wie als ist er denn? Es ist total egal wie du diese Gespräche beginnst, Hauptsache du redest mal!

Extra Tipp… achte im Ausland einfach auf die Nummernschilder!  Meist gibt es noch andere Touristen die gerne, für ein kleines Gespräch in eigener Sprache, offene Ohren haben.

Das einzig wichtige ist, scheu dich nicht! Mir fällt sowas auch wirklich schwer, aber meine Oma hat in solchen Situationen immer das selbe gesagt… Wie wäre es denn anders herum… Wenn man Dich fragen würde ob Du Kleingeld wechseln kannst? Empfindest Du das als schlimm oder nervig? Nein?… ALSO!

 

Alleine mit dem Wohnmobil verreisen Tipp 4. – Mach dir nicht so’n Kopp!!!

 

Ich weiß noch, auf meiner ersten großen Tour, kam zu meiner eh schon miesen Stimmung, auch noch hinzu, dass ich mir über alles einen riesen Kopf gemacht habe.
Ich saß abends mit Milla halb unterm Tisch, weil es so gestürmt hat und ich allen ernstes Angst hatte, dass das Womo umkippen könnte. Ich hatte ganz plötzlich Angst zu fahren, urplötzlich dachte ich, ich komme nicht mehr mit dem Womo klar usw. usw.
Dabei waren diese ganzen plötzlichen Bedenken totaaaaal unbegründet.  Aber wenn man eh schon über sein Leben und das große ganze herumgrübelt und plötzlich denkt, was man wie, wo und warum,, alles versaut hat, weil man plötzlich so viel Zeit hat genau darüber nachzudenken, dann wird man irgendwann komplett unsicher!

Ein Wohnmobil kippt nicht  einfach so bei “Wind” um… auch nicht bei Sturm! Einen Hagelschauer halten die Fenster aus und warum solltest du plötzlich nicht mehr vernünftig fahren können? Bis zu dem jeweiligen Standort hast du es doch auch gut geschafft! Lass dir von deinem Kopf nicht so einen Mist einreden!
Mach dir nicht so viele unbegründete Sorgen, und wenn wirklich mal etwas kaputt geht, dann finden sich auch da Wege! Das sind alles keine Gründe sich solche Sorgen zu machen!

 

Wohnmobil Camping Corona Frühsommer Tour

Alleine zu campen ist wirklich klasse…. nur manchmal kommt eben gerade zu Beginn so ein blödes Tief dazwischen!

 

 

Alleine mit dem Wohnmobil verreisen Tipp 5 – fang an im Womo zu kochen!

 

Ich weiß, das klingt jetzt für viele nach dem letzten worauf sie Bock hätten, aber es geht um Ablenkung!
Überleg dir was du gerne Essen möchtest, worauf hast du total bock? Dann geh einkaufen, im besten Falle noch auf irgendeinen Markt und dann fang an zu brutscheln. So schlägst du gleich 2 Fliegen mit einer Klatsche… du bist über Stunden abgelenkt und kochst dir dazu auch noch genau das, worauf du gerade Lust hast! Soulfood!

Es geht darum, dass du dich und deinen Kopf an den ersten Tagen ablenkst neue, andere Gedanken sind wichtig, bis es dir insgesamt besser geht und  jaaaaa, selbst verbrannte Kartoffeln und überkochendes Wasser lenken ab. Also, Herd an und los geht’s! 😉

 

Solo Camper on Tour – Tipp 6. – Fahr weiter in Richtung Sonne!

 

Nichts macht trübe Gedanken trüber, als so richtig schlechtes Wetter! Du kannst die tollste Route geplant haben, macht das Wetter nicht mit, wird deine Stimmung nicht unbedingt besser (und das sage ich aus der Erfahrung nach 10 Tagen heulen in der regnerischen Bretagne). Schau auf deine Wetter App, schmeiß den Motor an und fahr weiter in Richtung des gutes Wetters. Dafür hast du ja ein Wohnmobil, es ist soooo leicht…  du musst vielleicht nur etwas deine geplante Route über den Haufen werfen, aber hey… entweder du fährst die geplanten Ziele auf dem Rückweg an, oder du fährst einfach ein anderes mal hin.
Ich musste damals knallhart nochmal 350 km weiter fahren. Ich kam in Honfleure, Frankreich an, die Sonne schien, meine deutschen Nachbarn begrüßten mich herzlich und das gesamte Tief war von dem Moment an wie weggeblasen …

Seit diesem Moment gab es kein weiteres “Starter Tief” mehr und ich bin extreeeem froh, damals nicht alles abgebrochen zu haben.

 

Solo Camper Tipp 7. – Plane dieses Tief von Anfang an mit ein!!!

 

Dies ist wahrscheinlich der zweitwichtigste Tipp dieser Reihe. Wenn du zum erstmal alleine mit dem Wohnmobil verreist, NIMM DIR ZEIT!!!  Hey, im Normalfall hast du noch  viele tolle Jaaaaaahre als Camper vor dir, du musst nicht gleich auf Teufel komm raus ganz Europa in einer Tour erleben. Gib dir doch die Zeit um diese Reiseform richtig kennen zu lernen.

Rechne am besten direkt vor der ersten Tour mit 2-3 schlechten Tagen zu Beginn. Was auch bedeutet, du machst es dir besonders leicht, wenn du dir direkt zu Beginn ein Ziel auswählst, an dem Du einiges sehen und erleben kannst, so dass du nicht ständig ins Grübeln kommst. Wenn das Tief nicht kommen, SUPER, UM SO BESSER! Kommt das Tief aber, musst du dich nicht stressen und hast mehr zu sehen und zu erleben, als wenn du direkt ganz weit abseits stehst.

. Also… gerade für die erste große Tour allein mit dem Wohnmobil unterwegs… lass es ruhig angehen und such dir die ersten <ziele an Orten, an denen es etwas gibt, was dich besonders interessiert!

 

Letzter und 8. Tipp – lass den Perfektionismus zuhause!!!

 

Wenn dieses Tour Start Tief wirklich an dir nagt, kommen sicherlich ähnliche Gedanken auf wie bei mir: Komme ich mit dem Fahrzeug klar? War diese Investition richtig?  Halte ich den Blicken anderer stand, hoffentlich mache ich nicht direkt alles kaputt, oder was ist, wenn ich das Womo jetzt Schrotte?!

Dieses Gedanken entstehen aber nur, weil du am liebsten automatisch alles perfekt regeln möchtest. Du möchtest perfekt fahren, keine Bodenwelle übersehen, auf dem Stellplatz perfekt handeln und an der Ver- und Entsorgung erst recht, gerade dann, wenn andere Wohnmobile hinter dir auch warten, um Entsorgen zu können.
Vergiss den Gedanken, dass du perfekt sein möchtest… ES WIRD EH NICHT FUNKTIONIEREN!

Außerdem, HALLO DU HAST URLAUB! Da muss man nichts perfekt sein! Und wenn mal ihrgend etwas nicht auf anhieb funktioniert… auch nicht schlimm! Es ist doch keine Schande wenn andere sehen, dass du noch Anfänger bist oder vielleicht sogar mal Hilfe benötigst!
Ich habe zu Beginn meiner “Camper Karriere” sooooo viele Fehler und peinliche Momente erlebt… jaaaaa und ich hab sie lachend überstanden. Mir ist an der Ver- und Entsorgung der Wasserschlauch aus der Hand gerutscht und quer durch den Fahrerraum gespritzt, weil die Frischwasser Öffnung in der Omi auf der Beifahrerseits war, ich bin morgens früh auf einem Stellplatz, auf dem man im Kreis steht, vor den Augen aller aus dem Womo gefallen und habe in Greetsiel beim Rückwärtseinparken, trotz Kamera, den ganzen Zaun mitgenommen.
Natürlich haben alle geschaut und sich alle schlapp gelacht… ich selber irgendwann auch… und es blieb mir manchmal auch nichts anderes übrig als einfach mal nach Hilfe zu fragen.

Also… lass diesen verflixten Perfektionismus außen vor, der setzt dich nur noch mehr unter Druck!

 

Alleine mit dem Wohnmobil verreisen und das verflixte Tour Start Tief!

 

Warum schreibe ich dir das alles?

Weil ich es für super wichtig halte, denn wie gesagt… hätte ich mal vor meiner ersten längeren Tour gewusst, dass es vielen anderen genau so ergangene ist, hätte ich wahrscheinlich deutlich weniger Panik geschoben, denn es war wirklich so…. ich war nur noch einen Gedanken davon entfernt, ALLES an den Nagel zu hängen. Wenn ich mir das heute vorstelle und mir vorstelle was danach alles geschehen ist, auch mit diesem Blog...der reine Wahnsinn!

Vielleicht bekomme du dieses Starter Tief ja auch gar nicht! Dann ist es doch super und du kannst gaaaaaanz entspannt und bei bester Stimmung allein unterwegs deine Tour genießen!
Kommt das Tief aber doch, dann zweifel nicht sofort am großen Ganzen!!!

Ich kann dir nicht sicher sagen, warum so viele dieses Tief bekommen… aber es liegt definitiv mit daran, dass dir deine Psyche einen Streich spielen möchte, weil du nach der ganzen Anspannung plötzlich sehr viel Zeit hast zum über dich und dein Leben nachzudenken! Nur weil du dieses anfangs Tief hast, bedeutet das noch lange nicht, dass dir das gesamte Camping Ding nicht liegt! Du siehst es an mir!

Mach dir also nicht zu viele Sorgen und Gedanken, wenn in den ersten 2,3,4 Tagen die Stimmung sinkt… das ging tausenden Leuten die allein unterwegs sind vor dir genau so!

 

Also…. TSCHAKKA… POPO HOCH UND WEITER MACHEN!

 

Das wichtigste ist eh…bleib gesund!

Eure

IsasWomo Camping, Wohnmobile für Alleinfahrer und Paare

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (50 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Mosel Wohnmobil Tour

7 Tage Wohnmobil Mosel Tour

Die Mosel ist mit einer Länge von 544 km, von den Vogesen in Frankreich, über Luxemburg ,bis zum deutschen  Mittelrhein bei Koblenz ein immer wieder gern angefahrenes Ziel für viele Wohnmobilisten . Da ich am vergangenen Wochenende ein Gruppentreffen unserer Alleinfahrergruppe in einem kleinen Moseldorf ausgerichtet habe, habe ich die Zeit genutzt und direkt eine wunderschöne Wohnmobil Mosel Tour “ dran gehangen”, die ich euch heute unbedingt mal vorstellen möchte und ich hoffe sie lädt zum Nachfahren ein …

Velocate GPS Basis für Camper

Velocate GPS Basis – Pimp den Pepper Runde 2

Juhuuuu, das ging ja schnell! Pimp den Pepper geht in die 2. Runde. Diesmal dreht sich alles um die GPS Basis Station von Velocate. Warum, wieso bis zum Thema Service, Einbau und Kosten, verrate ich euch hier:

Stellplätze Tour zwischen Ruhrgebiet und Südfrankreich

Stellplatz Tipps Südfrankreich – Die besten Stell- und Campingplätze meiner Touren

In den vergangenen Wochen war ich mal wieder im wunderschönen Südfrankreich unterwegs und da ich mittlerweile einige wirklich schöne und zum Teil kostenlose Stell- und Campingplätze angefahren bin, kommen hier meine Stell- und Campingplatz Tipps für Südfrankreich.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Günstig campen-10 Tipps für einen preisgünstigen Camping Urlaub

Günstig campen-10 Tipps für einen preisgünstigen Camping Urlaub

Günstig campen – Ich würde mal behaupten es gibt ganz grob 2 Arten von Campern….  Die einen die ein volles Konto haben, die mehr oder weniger immer Essen gehen während eines Urlaubs und die auch ansonsten keinesfalls jeden Euro 2 mal umdrehen, Camping Urlaub nach dem Motto… Wir gönnen uns so richtig was … es sei euch von Herzen gegönnt!!!

Und dann gibt es noch die 2. Gruppe… Die sich zwar den Traum vom Womo erfüllt hat, die sich ansonsten aber nicht “ so einfach” alles leisten können… Da kommt es einfach gar nicht in Frage ständig essen zu gehen und auch die Stellplätze oder anderen Freizeitaktivitäten müssen häufig etwas kleiner ausfallen bzw. muss sich diese Gruppe gut überlegen was ihnen welche Aktion wert ist.

(mehr …)

Hilfe im Womo – 10 praktische Helferlein

Hilfe im Womo – 10 praktische Helferlein

Wie einige von euch ja wissen, habe ich vor einigen Jahren als TOTALER Campinganfänger mit “ der Omi” gestartet und habe mich oft gefragt, was kann ich machen, welche Helferlein und Tricks bzw. Produkte gibt es, die mir den Camping Alltag erleichtern können?

Diese Frage hab ich zu Anfang auch in den verschiedensten Foren oder Gruppen gestellt… aber so richtig, hat mir eigentlich niemand seine persönlichen “ Kniffe” verraten. Entweder die Leute haben also keine Helferlein oder Tricks die den Womo Alltag erleichtern, oder aber sie wollten mir ihre “ Geheimnisse” nicht verraten?!

So habe ich also in den letzten Jahren selber geforscht und getestet und habe mittlerweile so einige kleine “ Kniffe”, die mir den Wohnmobil Alltag erleichtern und die ich natürlich mit euch teilen werde..  

 

Also, los geht es mit 10 kleinen Hilfen für den Camping Alltag !

 

“1. Hilfe im Womo Alltag “ : Filz Gleiter oder Moosgummi

( Die kleinen “ Dinger” die unter Stühle und Tische geklebt werden ) Ich bin mir ganz, ganz sicher… fast jeder Wohnmobil Besitzer, dessen Womo nicht mehr nagelneu ist kennt das Problem, irgendwas klappert auf der Fahrt und dieses Klappern, sei es noch so winzig, kann einen wahnsinnig machen !

Bei mir an der Omi sind es fast immer die Fliegenschutz Gitter bzw. “ Rollos” an den Fenstern. Wenn ich diese nicht ganz ordentlich zurück rollen lassen habe, klappern sie auf der Autobahn wie wild. Oder es ist auch gerne mal die WC Tür, je nachdem wie schräg die Strasse ist. Filz Gleiter   Aber ich kann euch sagen, es gibt ganz einfache Abhilfe!

Und zwar dank dieser Filz/ Moosgummi Gleiter.

Mittlerweile gibt es fast in jedem billig Markt so eine ganze Palette (ca. 20 Klebe Punkte in verschiedenen Größen und Farben) dieser selbstklebenden Filz Gleiter bzw. Moosgummi Punkte für 1 oder 2 Euro. Nehmt so einen Punkt und klebt diesen von hinten zwischen die Rollo-Schienen, bzw. in die Türzagen (die Punkte lassen sich auch in ganz kleine Pünktchen / Streifen zuschneiden). Die Punkte / Streifen kleben bestens und so kann endlich nichts mehr an einander schlagen und das Klappern hört ein für allemal auf… ganz easy “ isi” 🙂  

 

“ 2. Hilfe im Womo Alltag “ : Tick Tack Döschen für Gewürze

Dies ist der einzige Tipp der ganzen Liste ,den ich selber mal irgendwo bekommen habe und der somit nicht direkt von mir stammt! Dennoch finde ich ihn so praktisch, dass ich ihn euch gerne vorstellen wollte. Die leeren Plastik Döschen der Tick Tack “ Bon Bon’s” sind bestens geeignet um kleine Mengen Gewürze zu transportieren. Die Menge reicht vielleicht nicht für Zucker, Salz und Pfeffer… also Gewürze die man tagtäglich nutzt, aber alle anderen kleinen Dinge sind bestens in den Döschen aufgehoben. Habt ihr z.B. ein Lieblingsgericht, das ein spezielles Gewürz benötigt, oder nutzt ihr zuhause sehr teure Gewürze, die ihr nicht mal eben doppelt kaufen möchtet? Ist es euch aber auch zu doof, solche Sachen jedesmal hin und her zu tragen (also von der Wohnung ins Womo und wieder zurück)?

Genau für solche Sachen lohnen sich die Tick Tack Döschen. Die Dosen schließen dicht, ihr könnt sie von außen ganz einfach mit einem Edding beschriften und habt so eure spezial Gewürze immer mit an Bord, ohne ständig viel zu große Gewürz-Dosen zu transportieren.  

 

“ 3. Hilfe im Womo Alltag “ : “ Fressnapf Schüsseln” für die Womo Schränke

Bei diesem Trick muss ich gestehen, ich kann euch nicht sicher sagen ob die Schränke im Wohnwagen oder Wohnmobil “ genormt” sind wie z.B Küchenschränke zu hause, darum kann ich nicht definitiv sagen, ob diese Schüsseln bei euch allen so gut passen, wie bei mir im Dethleffs ?!

Aber… ich habe herrausgefunden… in den Fressnapf Tiergeschäften gibt es in der Abteilung für nicht eingepackte Hunde Leckerchen ( ich meine da, wo die großen Truhen stehen mit den verschiedenen trockenen Hundekeksen zum selber abwiegen) kostenlose Plastikboxen mit Deckel (in manchen Filialen kosten sie auch mal 1 Euro), in die man die Leckerchen einfüllen kann. Diese Boxen passen von der Länge und der Tiefe gaaanz genau in die Womo Schränke und eigenen sich so (natürlich nach einem ordentlichen Spühlgang zuhause) bestens für sämtliche kleine Dinge ,die ansonsten frei und durcheinander in den Schränken herum fliegen.

Ich nutze die Boxen z.B. für meine ganzen Gewürze. So fällt z.B. keine Maggi Flasche mehr einzeln im Schrank herum und wenn ich koche nehme ich die gesamte Box heraus und hab so alle Gewürze und Öle, ganz ordentlich zusammen ohne lang kramen zu müssen. Genau so nutze ich eine solche Box für einzelne Werkzeuge oder Klebebänder, als Reiseapotheke und vor allem für meine ganzen Socken und Unterwäsche. Da die Boxen so perfekt in die Schränke passen fällt nichts mehr “einfach so” auf der Fahrt durcheinander und vor allem mir kommen keine Socken mehr entgegen, wenn ich nach einer längeren Tour die Schranktüren öffne!  

Benötige ich etwas spezielles (z.B die weißen Tennis Socken passend zu den Sandalen 🙂 ), muss ich nicht  mehr lange kramen ,sondern nehme die ganze Box aus dem Fach und da die Boxen durchsichtig sind, finde ich alles nötige auf einen Griff.  

 

“ 4. Hilfe im Womo Alltag “ : Saugbeutel ( Vakuum Beutel )

Mein 4. Tipp ist vor allem etwas für Leute die entweder länger als “ein paar Tage” on Tour sind, oder die ein kleines Womo haben und eh immer schon mit dem Platz kämpfen.

Bei Tipp Nummer 4 dreht sich alles um diese Beutel die man mit dem Staubsauger luftdicht verschließen kann. Vakuum BeutelDiese Beutel bekommt ihr mittlerweile häufig in den 1 Euro Shops, ansonsten aber natürlich auch jederzeit im Internet und das in den verschiedensten Größen.

Wer sie noch nicht kennt… Die Beutel bestehen aus einer Plastikfolie, einem Ventil und einem Zipp Verschluss. Ihr könnt sämtliche Dinge in die Beutel packen, verschließt dann den Zipp Verschluss ordentlich und könnt danach durch das Ventil mit einem ganz normalen Staubsauger die Luft heraus ziehen. So wird z.B. aus einer dicken Daunenjacke ein ganz kleines festes Paket.

Ich bin jedesmal wieder erstaunt wie klein die Sachen werden, wenn die Luft raus ist! Diese Beutel sind wirklich super praktisch, weil nichts an die Klamotten heran kommt und mehr Platz übrig bleibt!

Übrigens natürlich auch perfekt für zu hause ,für die Winterkleidung im Sommer ,oder die 2. Daunendecke, die ihr aber immer nur nutzt, wenn Gäste bei euch schlafen. Ich habe immer 3 dieser Beutel im Womo und zwar zum einen für zusätzliche Bettwäsche, dann für einen Bademantel und das ganze Sauna / Schwimmzeug und für den Stapel zusätzlicher Handtücher.

Bei allen 3 Dingen habe ich vorher lange überlegt wohin mit dem Kram… extra Bettwäsche brauche ich definitiv, gerade für die längeren Touren. Aber wohin mit der Wäsche, ohne dass Staub oder was auch immer dran kommt und ohne dass mir die Bettwäsche ständig im Weg herum liegt? Am Anfang hatte ich auch nie einen Bademantel dabei, geschweige denn, dass ich ständig die riesen Sauna Handtücher im Womo ” lagerte”.  Aber dann stand ich so oft auf Stellplätzen an einem Schwimmbad die eine tolle Sauna hatten (was ja gerade im Herbst/ Winter schön ist, hier findet ihr übrigens auch einen ganzen Artikel zum Thema Stellplätze an besonderen Thermen und Schwimmbädern.) und ich hatte meine Sauna Sachen zu Hause gelassen… wohin auch mit den großen Dingen, ohne dass sie ständig voll stauben?

Und jedesmal alles hin und her tragen, gerade weil das Womo ja bei mir auch nicht vor der Tür steht, wollte ich auch nicht!

So entging mir die ein oder andere schöne Sauna! Und bei den ganzen Handtüchern, ja da stand ich eh lange auf dem Schlauch… Ständig lag mir der Stapel Handtücher im Weg, gerade auf den Touren über einige Monate und ständig sah mein Kleiderschrank aus wie sau, weil die ganzen Handtücher quer verteilt auf dem Schrankboden lagen! Jetzt sind alle diese Sachen ganz ordentlich und vor allem mini klein in den Saugbeuteln und liegen unten auf dem Schrankboden, ohne das irgendwas an sie heran kann. Und bin ich dann länger on Tour und habe z.B die Bettwäsche gewechselt, lege ich die gebrauchte Bettwäsche in einen 4. Beutel, fahre zur Tanke, sauge das Fahrerhaus durch und die Luft in dem Beutel ab und habe so bis zum nächsten großen Waschtag keine ollen Wäscheberge mehr im Womo herum liegen.

EXTRA TIPP – Mittlerweile gibt es die Beutel auch zum “Luft per Hand raus drücken”. 

 

“ 5. Hilfe im Womo Alltag “ : Gummi Matte für das Bad ( PVC Badematte)

  PVC BadematteKennt ihr das Problem auch, wenn man im Womo duschen war, muss man entweder die gesamte Duschwanne trocken putzen, oder aber es dauert ewig bis der Boden wieder trocken ist. Dazu muss man tierisch aufpassen ,dass man nicht wegrutscht, weil die nassen Wannen so extrem rutschig sind. Dann steht man morgens zum Zähneputzen mit den nackten Füßen auf der kalten Duschwanne, oder aber auf so einem normalen Badezimmerteppich, der im Grunde aber total unpraktisch ist, weil man ihn ständig rein und raus legen muss,  er auf feuchtem Boden so richtig weg rutscht und durch die alten Campingschlappen ist er auf dem Weg zum Klo schnell dreckig oder sandig Badvorleger PVC schöner

Genau darum finde ich diese relativ neuen Gummimatten total praktisch!

Zum einen könnt ihr die Matte ganz einfach mit einer Schere passend zuschneiden, so dass sie genau zur Duschwanne passt, an den Füßen ist sie morgens angenehm warm und vor allem, sie kann nass werden. Ihr könnt die Matte also während des duschens liegen lassen und danach trocknen sie ganz schnell wieder ab. Es gibt beim Duschen keine rutschigen Füße mehr und durch das abbrausen während des duschens, wird sie auch gleich wieder sauber. Ich habe eine solche Matte bei LIDL gekauft, die gibt es dort 2 mal im Jahr während der Badezimmer Wochen. Ansonsten bekommt ihr diese Gummi Matten aber auch im Netz unter PVC Badematten oder in jedem Geschäft mit einer Badezimmer Abteilung.

 

“ 6. Hilfe im Womo Alltag “ : Badezimmer Schalen

Wo wir gerade schon im Badezimmer sind, habe ich noch einen weiteren Tipp zuu diesem Bereich.

Ihr kennt doch bestimmt diese “Badezimmer Utensilien Schälchen” die man passend zum Zahnputzbecher bekommt?! Diese Schälchen sind häufig mit Saugnäpfen ausgestattet, um sie an die Fliesen im Bad zu pappen. Durch diese Saugnäpfe sind diese Schalen oder Becher auch super praktisch für die Womo Küche. Wieeeee oft ist mir zu Anfang das Spülmittel umgekippt, oder aber die Spülbürste ist durchs Womo geflogen. Mittlerweile steht das ganze Zeug zusammen neben der Spüle in der angepappten Badezimmerschalen und alles ist fest und ordentlich und die Saugnäpfe halten dazu auch noch erstaunlich fest, so das keine Spülbürste mehr geflogen kommt!  

Die kleinen Utensilienhalter gibt es “mehr oder weniger immer” z.B. bei KIK.

 

“ 7. Hilfe im Womo Alltag “ : Haken, Haken, Haken !

Mein 7. kleines Helferlein sind Haken ! 🙂 Und zwar versteckt, immer und überall ! Zum Glück hat Tesa ja vor einigen Jahren diese super, tollen Power Strips erfunden. Dank dieser Strips kann man mittlerweile extrem gut haltende Harken überall hin setzten, ohne viel zu feste Kleber,  Nägel zu nutzen oder gar zu Bohren und genau das hab ich mir im Womo zur Hilfe genommen.

Mittlerweile habe ich in ganz vielen Schränken von innen diese Haken geklebt und habe so nochmal deutlich mehr Staufläche. An der Innenseite des “Vorratsschrank” hängt das kleine Netz mit Knoblauch, getrockneten Chili ’s oder Scharloten, in der Schranktür hab ich gleich 4 Haken für Schals, Mütze und Gürtel und innen an den Seitenwänden des Kleiderschranks sind nochmal einige Haken für Hundeleinen und Geschirr , bzw. für leichte Jacken. Dank der Power Strips halten die Haken richtig super und lassen sich wenn nötig Problemlos lösen . So lassen sich Jacken ,Leinen, Schals und Mützen ganz leicht verstauen, ohne das sie irgendwo sichtbar im Womo herum liegen.  

Übrigens gibt es auch spezielle “Decken Haken”. So einer klebt bei mir oben imn der Aloven Ecke und hält abends eine kleine, feine Campinglaterne. 

“ 8. Hilfe im Womo Alltag” : Gummi Matten

Ihr kennt sicherlich alle diese Gummi Matten, die man unter Teppiche oder unter den Besteckkasten in Schubladen legen kann. Wenn ihr diese Matten passend zurecht schneidet und in die Schränke legt, verrutscht auch dort nichts mehr. Eine Matte unter die Pullover und alles bleibt so liegen wie es sein soll. Ich nutze diese Matten mittlerweile überall und ich LIEBE sie!

Ich hab einen Streifen in den Ecken der langen Sitzbank, so bleiben die Kissen auch wärend der Fahrt dort wo sie sein sollen und auch einen Streifen unter Milla Hundedecke, so verrutscht auch diese nicht mehr so leicht und liegt knüddelig in der Ecke herum.

Und noch ein Tipp… sicherlich haben schon einige von euch diese Gummi Matten in den Schränken und habt ihr dann dort auch das Problem, dass sich dieses Gummimatten-Stücke immer zusammen rollen und ihr gewisse Dinge zig mal rein und raus nehmen müsst, weil die Matte wieder knüddelt ???

Dann geht vorher mit einem leicht feuchten Tuch durch den Schrank und legt auf den feuchten Schrankboden die Gummi Matte. Wenn  die Feuchtigkeit trocknet, “klebt” die Matte deutlich besser.  

“ 9. Hilfe im Womo Alltag “ Gummi Fuß Matte für Treppe

Fussmatte für StufeMein Tipp 9 ist wahrscheinlich eher wieder etwas für die Besitzer von Womo bzw. Wowa “Klassikern” 🙂 und zwar geht es um den Eingang zum Womo bzw. Wowa.

Wenn ihr ,so wie ich auch, eine Eingangsstufe IM Womo/ Wowa habt, dann schaut mal wie die ausgelegt wurde. Bei mir lag da jahrelang ein Stückchen Teppich, der natürlich mit den Jahren so gar nicht mehr schön aussah. Darum habe ich mir im Baumarkt so eine ganz, ganz einfache Noppen- Gummi-Fußmatte zum Schuhe abtreten gekauft (die ganz einfachen, je dünner, je besser!), habe diese passend für die Stufe zugeschnitten und eingefügt. Somit habe ich jetzt nochmal eine Matte um Schuhe und Pfoten abzutropfen, außerdem ist so eine Gummi Fußmatte ist an dem Punkt deutlich sinnvoller, als ein Stück Teppich der eh total schnell dreckig ist.

Dazu kommt noch, dass ich so einen guten Platz habe, um im Herbst und Winter meine nassen Schuhe zu trocknen, da an der Stufe auch direkt ein “Heizgebläse” ist.   

“ 10. Hilfe im Womo Alltag “ : Pavillon Seitenwand

Ok, ich gebe von Anfang an zu, dieser letzte Tipp ist etwas für Leute, die nach Möglichkeit eine Nähmaschine haben und ist sicherlich mal wieder ein DIY Tipp und nicht sooooo passend wie ein speziell gekauftes Vorzelt z.B.!

Trotzdem, kennt ihr diese ganz normalen Garten Pavillons?

Passend zu diesen Pavillons gibt es auch Seitenwände und diese eigenen sich bestens als Windschutz für die Markise. Ich wollte schon lange eine oder zwei Seitenwände für die Markise haben, allerdings sind diese Wände ganz schön teuer. Darum habe ich im Discounter zugegriffen, als es dort mal wieder Pavillons und eben die passenden Garten Pavillons Seitenwände gab. Eine Seitenwand reicht für beide Markisen Seiten. Ich habe die große Pavillon Wand einmal in der Mitte geteilt, nach unten hin etwas länger gelassen als die Markise meist hoch ist, um genäht und zwei Gummibänder angenäht, an der oberen Seite waren schon einige Klett-Bänder!

Und das war es auch schon!  Wenn ich jetzt möchte, klette ich oben an die Strebe der Markise die Seitenwand (die übrigens auch noch ein Plastikfenster hat) und spanne sie schräg nach unten mit 4 Heringen relativ straff. So habe ich einen praktischen, wasserfesten Windschutz ( bzw. 2 Markisen Seitenwände für insgesamt ca. 30 Euro)

Ja, nicht soooo perfekt wie speziell gekauft, aber trotzdem praktisch, wetterfest und günstig.  

 

Sooo, das waren sie, meine 10 Punkte als ” Hilfe im Womo Alltag ! “

Hilfe für Wohnmobil

10 Tipps für den Campingalltag – Dein Pin zum Artikel

Ich hoffe ihr könnt mit dem ein oder anderen Tipp etwas anfangen und habt so einfach und schnell mehr Entspannung, Ordnung und Stauraum auf unserer kleinsten Lieblingsfläche. 🙂 

Schaut gerne auch mal in die Kommentare hier unten, da sind mittlerweile auch einige weitere Tipps eingetroffen. 

Ich wünsche euch schon ganz bald wieder wunderschöne Touren und glückliche Urlaube, für mich geht es auch endlich wieder ein bisschen los, und tut mir einen Gefallen…bleibt oder werdet gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (211 votes, average: 4,47 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee – Stellplatz Tipps für die Nordseeküste mit Hund

Hundefreundliche Stellplätze Nordsee Es kommt sooooo oft vor, dass ich von meiner aller, liebsten, Lieblinggsnordsee schwärme und nach kürzester Zeit kommt der Kommentar, jaaaaa, Nodsee ist zwar gut und schön, aber da darfst Du ja niergendso den Hund...
Camping Trend 2017

Caravan Salon – Der Camping Trend 2017

Wie jedes Jahr, zeigt der Caravan Salon natürlich auch in 2016 wieder was ab DER  Camping Trend 2017 wird! Hier aud dem C.S. seht ihr Camping Trends, Neuerscheinungen und Produkte, die erst im kommenden Jahr so richtig auf den europäischen Camping und Stellplätzen zu...
Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen

Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen, Dänemark SPEZIAL

Ich war mit dem Wohnmobil in Kopenhagen und es war klasse. Darum sind hier meine Tipps zu Stellplätzen, geheimen frei steh Orten, Touri Routen und Sehenswürdigekeiten samt Karte !

Gastartikel Free on Tour – 10 x Hilfe für Camping Anfänger

Gastartikel Free on Tour – 10 x Hilfe für Camping Anfänger

Ich hab es euch doch gesagt…. 🙂 🙂 :-)… meine 50 Punkte Horrorcamper Liste als Hilfe für Camping Anfänger wird die Campingwelt noch verändern !!! 🙂 SCHEEERZ !!!!

 

10 x Hilfe für Camping Anfänger by Hymer & IsasWomo

Bildausschnitt der “Free on Tour” Seite

Aber vor einigen Wochen hat sich doch glatt das offizielle Hymer Reiseforum “Free on Tour” bei mir gemeldet und nach einem Artikel gefragt. Alleine das hat mich natürlich schon sehr gefreut und gaaaaanz klar, hab ich die Einladung angenommen um auch bei Hymer ” meinen Senf” dazu geben zu können 🙂  😉

Und weil auch die Hymer Leute eine Hilfe für Camping Anfänger darstellen wollen, sind sie natürlich auf meine 50 Punkte Horrorcamper Liste gestoßen 🙂 !

(mehr …)

Online Apotheken, die Rettung auf Reisen *

Online Apotheken, die Rettung auf Reisen *

Heute möchte ich euch unbedingt mal ein Thema vorstellen, das vielleicht auf den ersten Blick gar nichts mit einem “ Reiseblog” zu tun, aaaaaaber ich bin wieder mal der Meinung, dass es sich lohnt darüber zu informieren, denn ich glaube, dass das Thema eben doch für den ein oder anderen von uns interessant sein könnte.

Es geht dieses mal um online Apotheken, wie sie beim Campen helfen können und wie man die richtige Apo findet.

(mehr …)