page contents
Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.
Reiseapotheke

Die Reiseapotheke, für einen gelungenen Urlaub EXTREEEM wichtig!

Gerade wenn wir im Urlaub sind ,können wir eine Erkrankung natürlich noch viel, viel weniger gebrauchen als zuhause. Bei schlimmen Erkrankungen muss man natürlich zum Arzt oder gar ins Krankenhaus, aber für “ die kleinen Krankheiten zwischendurch“ ist eine gut ausgestattete Reiseapotheke gold wert. Darum schreib ich euch heute eine Liste an medizinischen Produkten, die in jeder Reiseapotheke vorhanden seien sollten.

Mein persönlicher, aaaabsoluter Albtraum ist es ja, dass ich irgendwann mal mit dem Womo unterwegs bin, am besten noch weit ab “ vom Schuss“ stehe und so richtig ordentlich kränkel. Ich denke, wenn man als Familie oder Paar unterwegs ist und im Urlaub krank wird, ist das schon echt blöd, aber als alleinreisende kann man ganz schnell vor einem echten Problem stehen. Ist man gerade auf einem Stell oder Campingplatz, kann man sicherlich die Nachbarn noch um Hilfe bitten, steht man aber gerade irgendwo am wunderschönen AdW frei oder man ist zu einer Jahreszeit unterwegs, an der auf den Stell oder Campingplätzen noch so gar nichts los ist, kann man echt Probleme bekommen. Darum sehe ich es als ganz, ganz besonders wichtig an, eine wirklich GUTE REISEAPOTHEKE mit an Bord zu haben. Was für mich in eine gute Reiseapotheke gehört, könnt ihr hier nachlesen :

 

10 Produkte die in jede Reiseapotheke gehören :

1. Ein GUTES Schmerzmittel !

Ich möchte hier extra KEINE genauen Produktnamen schreiben, weil ich weiß das “ Werbung“ im bereich von Medikamenten schwierig werden kann. Darum schreibe ich hier keinen genauen Produktnamen, aber ich meine mit einem guten , stark wirksamen Schmerzmittel nicht nur die sprudelnden Tabletten aus dem Kölner Umland, sondern ein RICHTIGES Schmerzmittel ! Das sollt ihr natürlich nicht gleich einschmeißen wenn euch morgens ( warum auch immer 🙂 ) die männliche Katze streift, aber ein vernünftiges Schmerzmittel an Bord zu haben ist ganz, ganz wichtig. Es reicht ein ordentlich verstauchter Knöchel der euch am weiterfahren hindern könnte. Oder ihr steht irgendwo im Ausland und euch schießt die Hexe an, dann braucht ihr ein vernünftiges Schmerzmittel.

.

2. Selbst kühlende Cool Packs !

Wichtig dabei ist das selbst kühlend ! Gerade im Sommer, wenn es so richtig warm ist, haben wir alle ja immer wieder mal Probleme mit den Womo/Wowa Kühlschränken. Wenn es  draußen 40 Grad heiß ist, schaffen es unsere Womo Kühlschränke  (zumindest die meisten etwas älteren Kühlschränke) nicht mehr richtig kalt runter zu kühlen. Prellungen, Stauchungen, Kopfschmerzen oder, oder, oder können aber trotzdem bei euch „vorbeischauen“ und da kann es sehr hilfreich sein, ein/ zwei selbst kühlende Coolpack dabei zu haben! Die Kosten etwas mehr als die normalen, bzw. sind meist im 3 er Pack erhältlich und nicht wieder zu verwenden. Nichts desto trotz sind diese Dinger in vielen Situationen on Tour sehr, sehr praktisch. Zuhause tut es mit Sicherheit auch das normale Coolpad (oder zur Not die Tüte TK Erbsen), für heiße Womo Tage sind diese  selbst kühlenden Coolpads aber seeeeeehr zu empfehlen.

.

3. Das gute alte „Verbandszeug“ …

So altmodisch es auch klingen mag, aber 1-2 Rollen gutes Verbandszeug gehört einfach mit in jede Reiseapotheke. Gerade wenn ihr allein unterwegs seid, solltet ihr mal die Augen nach “ selbsthaftendem“ Verbandszeug offen halten ( gibt es übrigens auch immer mal wieder im Aldi, Lidl usw.). Ganz klarer Vorteil, die Verbände verrutschen deutlich weniger und es ist viel, viel einfacher auch allein einen stabilisierenden oder Blut stillenden Verband herzustellen. Und wer jetzt sagt, Verbandszeug ist doch auch im “ Erste Hilfe Kasten“ vom Auto…  Ja , ganz bestimmt, aber ebenso ganz bestimmt sind da keine selbsthaftenden Verbände drin und solltet ihr da eine Rolle raus holen, bitte dran denken, dass ihr diese auch später wieder auffüllen müsst !!! Geöffnete / Unvollständige oder abgelaufene PKW Erste Hilfe Taschen können, gerade im Ausland, echt teuer werden !!!

.

4. Pflaster und alles was dazu gehört…

In einer kompletten Reiseapotheke darf dieser Punkt nicht fehlen… Wichtig wäre, Pflaster ist nicht gleich Pflaster! Gerade für Wandertouren, Urlaub am Wasser oder, oder, oder solltet ihr vielleicht auch das passende Pflaster dabei haben. Wirklich wichtig sind definitiv eine Packung gut klebende Pflaster und einige sterile Kompressen. Alles weitere, spezielle Blasenpflaster, wasserfeste Pflaster (es gibt welche die sind auch WIRKLICH Wasserfest!) , Tape oder, oder, oder hängen von euren Urlaubsaktivitäten ab.

.

5. Diesen Punkt nenne ich mal Medikamente gegen „Magen / Darm“…

Dazu gehören zum einen Zäpfchen gegen starke Übelkeit ( jaaaaaa, so schäbbig es klingt, Zäpfchen !!!! Da fällt mir gerade ein, heißen große Zäpfchen Zapfen, und was ist dann mitTannenzapfen??? 😉 HUUUIII…gaaaanz falsches Thema! 🙂 🙂 :-))

Also  Zäpfchen, wichtig !!!, Denn wer im Minutentakt dem Essen wieder „Guten Tag“ sagen kann, kann auch keine Tabletten drin behalten und wer schonmal so ein RICHTIGES Magen Darm Problem hatte, weiß wie schnell man sich extrem elend fühlt und vor allem auch, zu wenig Flüssigkeit im Körper behält. Darum ist ein Medikament gegen Übbelkeit wirklich wichtig auch wenn man selber schnell denkt, naja… das kann ja nicht so dramatisch werden! Aber wer bei eh schon heißen Temperaturen noch mehr Wasser verliert, kann ganz schnell ein ernstes Problem bekommen! Gerade bei Kindern geht das echt schnell! 2. Problem… müsst ihr regelmäßig andere Medikamente nehmen, solltet ihr auch möglichst zügig die Übelkeit weg bekommen, damit ihr nicht noch mehr Probleme durch die fehlende Dauermedikation bekommt.

Dazu noch eine Packung Kohletabletten, etwas Krampflösendes wie Buscopan und auch eine Packung Reisekaugummis gegen Seekrankheit oder Übelkeit beim Autofahren kann in der Reiseapotheke sinnvoll sein. Gerade im Wohnmobil wird ganz vielen Leuten die hinten mitfahren müssen schlecht.  Alle  drei Medikamente sollte in eurer Reiseapotheke nicht fehlen und auch eine ganz einfache, altmodische Wärmflasche kann manchmal Wunder wirken 🙂

.

6. ein absolutes MUSS (!!!) Desinfektionsmittel !!!

Ihr braucht unbedingt ein Hautdesinfektionsmittel… damit meine ich NICHT Sagrotan. Sagrotan kann sicherlich für die ein oder andere öffentliche Campingplatz Toilette nicht schaden, aber es gibt in der Apo spezielles Desinfektionsmittel für die Haut und kleinere offene Wunden.

Ich selbst hab mich damals in Schweden an der Klo Tank Entsorgung ,an einer Schlauchschelle gepiekt. Nichts dramatisches, eine kleine offene Schramme, aber es war eben an der ziemlich ekeligen und „dreckigen“ Klo Entsorgung. An alles hatte ich vor der Tour gedacht, nur nicht an dieses nicht brennende Haut – Desinfektionszeug (z.B. Octenisept, gibt es in jeder Apo frei zu kaufen und wie gesagt, das brennt nicht auf offenen Wunden).

Dann hab ich bei meinen Womo Nachbarn gefragt aber KEINER hatte so ein Desinfektionszeug dabei.  Es kam wie es kommen musste, trotz grünlichstem waschen der Hände bin ich Nachts schon davon wach geworden, dass meine Hand so sehr getuckert hat. Die Hand war auch recht schnell geschwollen und war einfach unangenehm. Aber ich bin dann doch wieder eingeschlafen und am nächsten Morgen kam schon ordentlich Eiter aus dem Kratzer. Zu der Zeit war die nächste Stadt zum Glück nicht weit entfernt, aber ich musste extra los fahren, rein in die in die Stadt fahren um mir dann an der nächsten Apo ordentliches Desinfektionzeug zu kaufen. Nachdem die Wunde dann richtig gereinigt war wurde die Hand auch schnell wieder besser, wie ggesagt, das war nichts dramatisches… aber so schnell kann es gehen und wäre mir das selbe 4 Wochen später passiert, irgendwo hoch oben im Norden Schwedens, hätte ich ein echtes Problem gehabt.

Ich will damit nur sagen, so ein Fläschen von diesem Zeug ist wichtig, kann nie schaden und anscheind auch bei anderen Campern nicht unbedingt mit an Bord! Also kauft es euch, packt es in die Reiseapotheke und solltet ihr euch dann mal so doof “ pieken“ wie ich, habt ihr alles nötige dabei !

.

7. Viehzeug !!!

In die Reiseapotheke gehören mindesten 2-3 Dinge gegen alles was sticht, beißt und saugt! Da wäre zum einen eine VERNÜNFTIGE Pinzette oder Zeckenzange.  Kauft nicht diese komischen “ Platten“ im EC Karten Format, je nachdem wo sich die Zecke fest gesaugt hat, kommt ihr mit dieser Platte niemals vernünftig an das Vieh ran! Kauft lieber eine ganz normale Zeckenzange, gibt es in jedem Tierbedarf für 2-3 Euro. Wer noch nie eine Zecke entfernen musste weiß es nicht, die Viecher sitzen ganz schön fest! Das entfernen tut nicht weh, nur die Bieser krallen sich so fest! Diese mit einer Pinzette so zu entfernen, dass man sie nicht zerquetscht ist gar nicht so einfach. Darum kauft euch lieber eine Zeckenzange, die sind besonders gebogen und machen das Entfernen deutlich einfacher.

Aber bevor es soweit kommt, solltet ihr besser auch ein Anti Mücken/ Anti Zecken Spray in der Reiseapotheke haben. Dazu kann auch eine Creme gegen den Juckreiz/ gegen die Schwellung der verschiedensten Stiche hilfreich sein. Die wohl bekannteste Creme ist ein Gel, welches auch gleich gegen leichten Sonnenbrand helfen kann ( wobei da Quark noch viel besser hilft 🙂 ). Creeeeeeme… da wären wir auch schon beim nächsten Punkt

.

8. Alles was in den Bereich Creme und Salbe fällt…

Cremes, Cremes, Cremes und Salben… sicherlich könnte ich hier jetzt 538 Cremes und Salben aufzählen die man vieeeelleicht in der Reiseapotheke haben könnte… aber es gibt 2 bis 3 Cremes die wirklich hilfreich sind. Zum einen wäre da eine “ Sportsalbe/ Sportgel“ ,halt eine Salbe, gegen sämtliche orthopädischen Zipperlein von Rüüüüücken bis zum oben erwähnten verstauchten Knöchel. Dann wäre da noch eine Creme gegen Ausschläge, Quaddeln usw. Wer schon einmal eine Nacht mit einem richtig juckenden Ausschlag hinter sich gebracht hat, weiß was ich meine. Wo ich schon beim Thema “ jucken “ und Salben bin…. Mädels, denkt an öffentliche bzw.Campingplatz Toiletten und an das, was da so herum schwirren kann bzw.ihr euch einfangen könnt (ich denke die meisten werden wissen was ich meine) … Die Jungs können zur Not beim pinkeln stehen, wir Mädels haben es da schwerer und sind für alles weitere dadurch leider auch viel schneller “ empfänglich“ !  Wer die passende Salbe von Zuhause mit nimmt, kann sich im jeweiligen Urlaubsland viele schwierige Erklärungen in der Apotheke ersparen !

.

 9. Alles zum Thema Erkältung / Grippaler-Infekt …

Das heißt… Fiebermesser (!!!), Nasentropfen, ein gutes Erkältungsmittel für Tage an denen ihr fit sein müsst bzw. fahren müsst oder, oder, oder… Halsschmerztabletten, für Familien und ruhige Nächte vielleicht auch einen Hustenstiller. Ja, wir wissen alle, eine ordentliche Erkältung dauert ohne Medikamente 7 Tage und mit Medis eine Woche, aber es gibt ja gerade im Womo Urlaub Situationen in denen wir Auto fahren müssen oder ansonsten ein bisschen Erleichterung , sehr gut gebrauchen können… Dafür sind diese Erkältungsmedis wirklich sehr gut, auch wenn sie an der eigentlichen Erkältung nichts ändern können.

.

10. Zum guten Schluss noch ein letzter Tipp… Antibiotika

Solltet ihr euch länger im Ausland aufhalten, vielleicht an Orten an denen das medizinische Systhem nicht so wirklich gut ist oder auch in Gegenden in denen ihr mehrere Tage so gut wie keinen zu Gesicht bekommt, kann es nicht schaden, wenn ihr mal mit eurem Hausarzt sprecht und er euch ein Breitbandantibiotikum verschreibt. Natürlich sollt ihr das nicht leichtfertig mal eben so einschmeißen und natürlich muss das mit dem Hausarzt besprochen sein…  aaaaaaaaber wenn über Tage alles echt mieß ist ….und beeeeeevor ich in ein Ost -Usbekisches Krankenhaus muss ;-)… hmmmm???  Also ich find es ganz gut zur Not ein Antibiotika dabei zu haben!

Fazit Reiseapotheke

Jaaaaa, das war es … meine TOP 10 zum Theme Reiseapotheke. Ich denke gerade  selber beim schreiben, man das hört sich aber alles ganz schön „extrem“ und „überkandiedelt“ an, aaaber ich muss sagen, ich habe genau diese Sachen immer mit an Board. Alles in einer Box und fertig!

Dabei bin ich WIRKLICH gar nicht so empfindlich und schmeiß mir bei jeder Kleinigkeit irgendwas ein! Aber wie ich es schon zu Beginn geschrieben habe, gerade wenn man allein unterwegs ist, sollte man sich um dieses Thema doch ein paar mehr Gedanken machen. Ehrlich gesagt finde ich es sogar ziemlich Leichtfertig, wenn man als Alleinfahrer ohne vernünftige Reiseapotheke unterwegs ist.

Denkt daran das ihr die Medikamente möglichst kühl und dunkel lagert. Und natürlich müsst ihr noch an die Medis denken, die ihr ansonsten auch regelmäßig einnehmen müsst.

Solltet ihr chronische Krankheiten, Allergien oder wichtige/ große Operationen ( gehabt) haben, schreibt eine Liste, auf der ihr einmal alle wichtigen Infos zusammentragt. Am aller, aller besten natürlich mit Fach- (also Latain) Diagnosen ( z.B. aus dem Artzbrief) …. die Fach-Diagnosen verstehen die meisten europäischen Ärzte besser als die deutschen Diagnosen.

Und noch ein GANZ GANZ wichtiges Thema… AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG !

 

10 Produkte die jeder Camper an Board haben sollte... gerade wenn man alleine reist!Die gibt es für kleines Geld, die kann selbst ich mir leisten ist und sie ist  soooo wichtig ! Allerdings solltet ihr auf 2 Punkte achten… Zum einen, wie lange „gilt“ die Versicherung nachdem ihr Deutschland verlassen habt? Es gibt Anbieter, die versichern nur für 31 Tage! Das ist je nachdem wie lange ihr so auf Tour seit, verdammt wenig! Und denkt nicht… ach wie sollen die mir beweisen, dass ich nicht erst vor 4 Tagen los gefahren bin. Wenn es hart auf hart kommt, seid ihr in der Beweispflicht.

2. Punkt auf den ihr achten solltet… Wer entscheidet endgültig ob ihr ausgeflogen werdet oder nicht? Es ist, meiner Meinung nach, immer besser, wenn dies der deutsche Arzt entscheidet! Zum einen lässt sich im Notfall sicherlich mit einem deutschen Arzt besser absprechen was ihr wollt und was Sache ist. Zum anderen und dieser Punkt ist wohl noch viel bedeutsamer, ihr seid als deutsche im Ausland mit einer Auslandskrankenversicherung extrem gut versichert, das ist sehr , sehr gutes und sicheres Geld für die jeweilige Klinik, sollte es euch so schlecht gehen, dass ihr in einer Klinik liegt. Somit möchten die ausländischen Kliniken natürlich nicht unbedingt gerne, dass ihr die Klinik frühzeitig verlasst oder ausgeflogen werdet.

Macht euch da ein bisschen schlau… das Thema ist ULTRA WICHTIG !!!!

Was ihr allerdings tun könnt, wenn ihr doch on Tour seid und wichtige, rezepftpflichtige Medikamente vergessen habt, könnt ihr hier lesen: https://isaswomo.de/online-apotheken/

Denn mit ein bisschen Vorbereitung, lässt sich der Urlaub trotz der vergessenen Medikamente retten!

Soooo, das sollte es dann auch gewesen sein, ich hoffe der ein oder andere hilfreiche Tipp zum Thema Reiseapotheke ist für euch dabei…

Bleibt  einfach gesund, dann wird eh alles gut… 🙂

 

Unterschrift

Ahhhh, aber einen hab ich noch, IsasWomo Top Ten Listen Punkt 11 🙂 ….

Thema Reiseapotheke und Hund !

Gerade weil ich es jetzt schon auf 2 Treffen erlebt habe ! Viele von uns haben ja mindestens einen vierbeinigen Begleiter dabei, aber kaum jemand hat zumindest ein Schmerzmittel für den Hund dabei! Es gibt ein Medikament Namens METACAM ( nur beim Tierarzt !), das ist ein ganz häufig verwendetes Schmerzmittel in der Tiermedizin, wie z.B. der Wirkstoff Ibuprofen für den Menschen, also wirklich oft genutzt vom Pinscher bis zur Dogge. Es kann auf keinen Fall schaden ein spezielles Hunde Schmerzmedikament (dieses gibt es in Tablettenform oder als Tropfen/ Saft)  dabei zu haben, wie für uns eben auch! Die meisten menschlichen Medikamente sollten AUF KEINEN FALL dem Hund gegeben werden, das kann zu schweren Vergiftungen führen !!!!

Noch viele weitere Infos und Hilfen zum Thema Reiseapo und Hund könnt ihr auch hier lesen: Ein Road Trip mit einem alten Hund, Medizin, Medikamente und Vorsorge

MerkenMerken

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Camping 2017/ 2018 - Die Wahrheit über den Camping Boom

Camping 2017/2018 – Die Probleme mit dem Camping Boom

Camping 2017/2018 – Freiheit pur, oder eher doch nicht?  Seit Wochen geht mir dieses Thema nicht mehr aus dem Kopf. Immer mehr Leute berichten auf Facebook oder Instagram von ihren suuuuper vanlife Momenten. Gerade im Moment ist das Thema überwintern in Portugal z.B. in aller Munde und tausende Neu-Camper kaufen oder mieten ein Wohnmobil/Caravan mit diesem einzigartigen Gedanken an Freiheit und selbstbestimmten reisen.

Aber ist das die Road Trip Realität der Camping Saison 2017/2018?

Mit dem Wohnmobil zum Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt & Wohnmobil – 20 besondere Weihnachtsmärkte und Stellplätze

Bald ist es wieder so weit, die Weihnachtsmärkte 2018 öffnen ihre Tore. Doch wo sind sie, die tollen und besonderen Weihnachtsmärkte Deutschlands, die dazu auch noch einen Stellplatz in der Nähe haben? Hier bekommt ihr 20 und mehr Weihnachtsmarkt und Stellplatz Tipps für 100% Winterfeeling – viel Spaß und vielleicht sehen wir uns vor Ort!

CMT19 - News und Trends aus der Campingbranche

CMT19 – Neues aus der Camping Branche

Die CMT in Stuttgart läuft auf vollen Touren! Hier erfahrt ihr wo die Trends hingehen, was der Campingboom macht und was es so neues gibt 🙂

Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.