Pepper vs. Van TI – Konkurrenz belebt das “BOOM”bastische Geschäft!

Pepper vs. Van TI – Konkurrenz belebt das “BOOM”bastische Geschäft!

Gestern, 21.07.20 fand die Jahrespressekonferenz der Knaus Tabbert Gruppe (KTG) in der neuen Halle 1 der Messe Düsseldorf statt und auch wenn du denkst, die Campingwelt kann nicht neu erfunden werden, war das Spektakel „Knaus Tabbert PK“ vollgepackt mir News und Neuheiten.

Die Knaus Tabbert Gruppe hochexplosiv – Der Campingboom zwischen Camper leben und witschaftlichen Interessen.

Die erste gute Nachricht, ob Covid 19, Corona oder Lockdown, die Welle des Campingbooms rast weiter über Deutschland und das Jandelsbrunner Unternehmen surft die Monster Welle wie Garett McNamare die Frühjahrswellen vor Nazare.

Ein Beispiel:

Allein im Juni 2020 wurden 1691 Freizeitfahrzeuge zugelassen. Das sind sage und schreibe 97,5 % mehr Zulassungen als im Juni 2019, was für die KTG einen Marktanteil von 18,5 % bedeutet, nochmal 3% Punkte mehr… und da war der Boom ja bereits enorm!

Ich weiß, viele von euch werden jetzt gerade denken, na wunderbar, das sind alles, nur keine guten Nachrichten und ja, natürlich weiß ich was ihr meint. Andererseits wissen wir alle auch, die wirtschaftlichen Zeiten sind allgemein betrachtet mehr als schwierig und wenn es ein solches Unternehmen tatsächlich schafft ohne Corona Zahlungen, Steuererleichterungen und ganz wenig Kurzarbeit durch den Lockdown zu kommen, gleichzeitig aber Händler unterstützt und an langjährigen Partnern festhält, obwohl die meisten Konkurrenten diese Ausgaben scheuen, dann ist das schon eine respektable Leistung.

Dran bleiben!

Und warten wir es ab, stetiger Tropfen höhlt den Stein! Ich warte gespannt auf den Tag, ok sagen wir besser das Jahr, an dem sich „die großen Hersteller“ am Stell- oder Campingplatzbau innerhalb Deutschlands beteiligen, um neue Käufer und Sympathien zu gewinnen.

 

Der Pepper bekommt Konkurrenz aus dem eigenen Stall!

 

Eines der vielen Highlights der PK war sicherlich die Information, dass Knaus 2021 mit dem Van TI ein Modell auf den Markt bringt, welches in direkter Konkurrenz zum Weinsberg Pepper steht (immerhin mehrere Jahren hintereinander das am häufigsten gekaufte Reisemobil Modell seiner Klasse) .

Während sich 2021 beim Pepper relativ wenig verändert (bis auf den Chassis Wechsel von Peugeot auf Fiat und nicht zu vergessen, das neue serienmäßige MEDKIT! Sozusagen die serienmäßige kleine Reiseapotheke, die man aber natürlich noch mit seinen persönlichen Medis bestücken muss ), bekommt der Van TI deutlich mehr Neuheiten. Besonders ist darunter wahrscheinlich das neue Heck.

 

Vansation mehr Platz im Van TI durch neue, ebene Rückwand

Das Sondermodell Van TI Vansation samt der neuen, ebenen Heckwand

 

Wo früher eine Kannte war, campt es sich jetzt glatt durchs Jahr!

Durch ein neues Herstellungsverfahren (FoldXpand… man muss dem Kind auch einen innovativen Namen geben 😉 ) ist es möglich 10 cm mehr Raumlänge zu gewinnen, ohne dass sich die Fahrzeuglänge verändert.

Magie?

Naja nicht wirklich… das schöne „Geheimnis“ liegt im neuen „Heckleuchtenträger“ (da ich ja keine Ahnung von Autos habe, würde ich schlicht Stoßstange sagen) der ab 2021 komplett eben mit der Heckwand verbaut werden kann.

Dadurch entstehen im Innenraum 10 cm mehr Platz, was auch bedeutet, die Längsbetten sind von nun an angenehme 2 Meter lang und dank eines neuen Raumkonzeptes, findet noch ein weiterer kleiner Schrank im Innenraum platz.

Ebenfalls neu im Van TI ist der Block, in denen normalerweise die Gurte sitzen. Dieser wurde deutlich schmaler und ist mittlerweile in den Polstern integriert. Dadurch ist das ganze nicht nur optisch schöner, es entsteht auch mehr Platz, wodurch die neuen dickeren und gleichzeitig ergonomischen Sitzbänke nochmal 12 cm länger sind.

Bleibt noch das Bad, welches im 650 MEG (das größere der beiden Modelle) von einer komplett schwenkbaren Wand lebt. Wird die Dusche gerade genutzt, schwenkt man die Wand samt Waschbecken usw. zur Seite und es entsteht eine große Duschkabine, in der man nach dem Duschen nicht mehr das halbe Bad trocken legen muss.

Ob die Leitungen zum Waschbecken und der ganze Schwenkmechanismus aber über Jahre hinweg und nach 60.000 rüttelt Kilometern auch noch so sicher und fest sitzen, hmmmmm… ich könnte mir vorstellen, dass das ein Knackpunkt werden KÖNNTE!

Was ich am neuen VanTI allerdings wirklich klasse finde, endlich gehen die Fahrzeug Ingenieure weg von diesem „besch…eidenen“ Gaskasten, in dem die schweren Flaschen hintereinander stehen. Im 21 Van TI gibt es wieder einen Gaskasten in welchem zwei Gasflaschen nebeneinander Platz finden.

Zudem befindet sich sämtliche Fahrzeugtechnik in der Heckgarage, das Polsterrücken der Sitzbank hat somit ein Ende.

Pepper vs. Van TI – dann bringt man eben die eigenen Konkurrenz auf den Markt.

Beide Fahrzeuge haben die besonders schmalen Maße (halb Kastenwagen/halb Wohnmobil), beide Reisemobile gibt es in zwei verschiedenen Grundrissen, beide laufen Serienmäßig auf Fiat und beide Fahrzeuge haben in der Grundausstattung den identischen Preis!!!

Ein neu designter Knaus gegen das bewährte Weinsberg Pepper Design … sobald beide Modelle so „boombastisch” einschlagen wie es der Pepper bisher getan hat, stehen die Weichen der KTG auf Erfolg.

Neben der Frage nach dem persönlichen Geschmack, wird letztendlich wohl auch die Frage sein, wie es mit den Zusatzpaketen aussieht und in welchem Preisrahmen diese liegen werden, sobald man Dinge wie Sat-Anlage, Markise, Klima, breitere Türen oder ein anderes Polsterdesign bestellen möchte.

Die Vansation 2021

Abgesehen vom VAN TI, gibt es 2021 noch das Sondermodell Van TI VANSATION. Gleiche Maße, gleiches Fahrzeug, aber vollgepackt mit einem modernen hellen Design und gaaaaanz viel Technik. Vom „großen“ 27 Zoll TV bis zum Head-Up Display.

 

Und welche Highlights wurden auf der Jahres PK noch gezeigt?

 

Mit dem Weinsberg CaraCITO kommt ein neuer Wohnwagen auf den Markt, welcher KOMPLETT gasfrei ist!

Bedeutet also… hier ist ein entsprechender Landstromanschluss UNBEDINGT von Nöten, dafür kann man sich das ganze große Gas Thema aber ersparen. Im CaraCITO läuft die gesamte Fahrzeugtechnik über Strom! Zum kochen stehen im CITO 2 Ceranfelder zu verfügung, das Kochen auf Gas hat also ein Ende.

Speziell ist auch die Lage der Heizung bzw. der Ausströmer.  Denn der Cito verfügt vom Werk aus über eine Heizung und Klimaanlagen Kombination. Die Ausströme der Heizung liegen wie immer im unteren Bereich des Innenraums, die der Klimaanlage allerdings direkt unterhalb des Daches, so dass ein perfektes Klima zu jeder Jahreszeit möglich seien soll.

Hmmmm… meine persönliche Meinung… mich hat schon schwer erstaunt, dass während der PK gesagt wurde, im Grunde ist eine Klimaanlage wichtiger als jede Heizung.

Dies mag im Hochsommer auf einem Campingplatz in Südeuropa vielleicht auch stimmen, wer aber den deutschen Frühsommer kennt, andere Reiseziele bevorzugt oder auch mal im Herbst, Winter, Frühjahr mit seinem Caravan verreist, würde dieser Theorie wohl vehement Widersprechen.

Das Camper samt Caravan bevorzugt auf Campingplätzen stehen, welche dann natürlich auch über einen Landstromanschluss verfügen, ist klar. Eine andere Möglichkeit haben Camper im Weinsberg  CaraCITO allerdings auch nicht. Ein Zwischenhalt auf dem Weg nach Spanien oder eine Nacht campen im Wowa vor dem Konzertgelände ist natürlich möglich, allerdings nur wenn man auf Heizung, Klima, Kochfeld usw. verzichtet. Das gleiche gilt z.B. auch für einige Landvergnügen Plätze, die ja von Caravanern häufig genutzt werden können, auf denen es aber nicht immer Strom gibt. Und wer schon einmal länger in Südfrankreich, Spanien oder Portugal stand weiß auch, der ein oder andere Stromausfall ist jederzeit möglich.

Auch in diesen Situationen funktioniert technisch im CITO wenig.

Diesen niegel, nagel, neuen Caravan bekommt man für weniger als 11.000 Euro, ob man allerdings überall und immer vom Landstrom abhängig seien möchte, dass muss jeder Camper für sich entscheiden.

 

Neuer, schöner, schicker … das Knaus Flaggschiff SUN I

 

Der große vollintegrierte von Knaus ist schon immer ein „heißes Teil“ und auch wenn Design immer Geschmacksache ist, der neue SUN I sieht schon echt klasse aus.  Ab 2021 gibt es die SUN I Modelle 900LEG und 900 LX auf Wunsch auch als 3 Achser.

Für mich persönlich geht der Knaus SUN I damit innen wie außen, in direkte Konkurrenz mit den ja wirklich schönen Reisemobilen von Niessman Bischoff, ist allerdings im Gegensatz dazu, bis zu 30.000 Euro günstiger.

 

Knaus Reisemobil vinn integriert 2021

Größer, länger, moderner… der SUN I 2021

 

Und das Thema Kastenwagen… oder besser gesagt CUV???

 

Auch im Bereich der Weinsberg und Knaus CUV’s gibt es einige Neuheiten.

Bei den Modellen Knaus Boxlife und Boxstar, sowie Weinsberg Carabus und CaraLoft, ist es bei den Varianten OHNE Hochdach ab kommendem Jahr möglich ein Panoramafenster über dem Sitzbereich/Fahrerhaus einzubauen. Dieses große Fenster über dem  Fahrerhaus/ Sitzbereich ist echt klasse, das liebe ich auch aktuell an Mister Pepper sehr, weil man direkt das Gefühl bekommt, als währe oberhalb des Kopfes noch ganz viel Raum. Mal abgesehen von der frischen Luft, sobald man das Fenster öffnet.

Wenn ich allerdings einen solchen CUV kaufen könnte, dann definitiv nur mit dem neuen Hochdach bzw. innovativen Pop-Up Roof!

Das große Dachfenster im Hochdach sorgt bei geschlossenem Dach für viel Licht und wurde komplett überarbeitet, so dass es deutlich weniger Luftwiderstand und Geräusche während der Fahrt erzeugt.

Der eigentliche Knaller ist das Hochdach aber natürlich im aufgestellten Zustand. Dank „Cabrio“ Option kann man die eine Seite öffnen, aber auch mit Fliegengittern oder Thermo Stoff beziehen. Neu sind die vielen, vielen Ablagen im Hochdach, so dass Bücher, Handy, Tablet Platz finden und dank der USB Buchsen auch oben geladen werden können.

Durch ein neuen Gewebes ist die Matratze gut gegen Kälte und Feuchtigkeit geschützt, es gibt eine LED Leiste im Hochdach für indirektes Licht und dank mehrere Ausströmer wird die Nacht im Hochdach mukelig warm.

Auch wenn ich persönlich die Cabrio Funktion des Hochdaches wahrscheinlich nie nutzen würde, aufgrund meines sehr gespaltenen Verhältnis zu Motten, Bienen, Mücken, Schneidern… Schmetterlingen 🙂 … aber alleine schon für jede Menge Insta Bilder ( und selbst wenn es die super gefakten waren, ihr wisst schon, das heiße, schlanke blonde #Campinggirl räkelt sich in der mini Bikini Buchse nachts im hellerleuchteten Hochdach direkt vor der Küste Neuseelands ohne eine Mücke) ist es PERFEKT weil das ganze soooo cool aussieht!!!

Nein, Spaß beiseite… das offene Hochdach ist im Sommer sicherlich eine echt nette Alternative und sieht rein optisch klasse aus. 

 

Klar… das sind sie, die typischen Traumbilder, aber das neue Hochdach samt “Cabrio Feeling” sieht doch echt klasse aus, oder?.

 

Campingstarter mieten bei Rent and Travel!

 

Rent and Travel, das Portal zum mieten von Reisemobilen der Knaus Tabbert Gruppe entwickelt sich wahnsinnig gut und ist auf dem besten Weg das stärkste Mietportal Europas zu werden.

Mittlerweile gibt es schon 170 Stationen in Deutschland und weitere in Schweden und Italien. Ganz neu… ab 2021 wird es auch eine entsprechende Rent and Travel Info App geben, mit vielen Hilfen die typische Camping Starter gebrauchen können.

ABER BITTEEEEEE (ALSO LASST EUCH NICHT UNTER DRUCK SETZTEN)… DOCH BEVOR IHR DIESE RIESEN GROSSE APP HERUNTERLADET, KLICKT EUCH DOCH DURCH DEN „ISASWOMO CAMPING FÜR ANFÄNGER“ BEREICH .  🙂 🙂 😉

 

100 Jahre Helmut Knaus, 60 Jahre Knaus - Campingbranche feiert Geburtstag

Helmut Knaus wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden, das Unternehmen Knaus 60 Jahre und aus diesem Grund gibt es die Sonderedition in strahlend blau 🙂

 

Happy Birthday!

Helmut Knaus wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden und das Unternehmen Knaus 60 Jahre. Naja und was macht ein Reisemobilhersteller wenn ein “Jubel-Jubiläum” ansteht, er bringt natürlich eine Sonderedition heraus (genau genommen sind es sogar 3 Sondereditionen).

Der Knaus Südwind Caravan, das SkyWave Reisemobil und den Boxstar Kastenwagen gibt es in einer blauen Sonderedition. Leider waren die Fahrzeuge zur PK noch nicht ganz bereit, aber wenn das Blau auch nur Ähnlichkeiten mit den Bildern hat…. ich glaube ich bin schockverliebt! #joghurtwargestern (Ich möchte auch einen blauen Mister Pepper… das wäre dann eben ein Pfeffer Mix oder so)

 

100 Jahre Helmut Knaus, 60 Jahre Knaus - Campingbranche feiert Geburtstag

Die Sonderedition zum Knaus Geburtstag… auf den Bildern finde ich das Blau ja SUPER!

 

Fazit – meine erste bombenstarke Knaus Tabbert Group PK abseits von Messen und Veranstaltungen

 

Die ganze Veranstaltung fand auf dem Messegelände in Düsseldorf statt, genau genommen in der neuen Halle 1, welche neben Halle 4 auch auf dem Caravan Salon von Knaus genutzt wird.

Somit war es für mich auch ein erster klitzekleiner Probelauf, wie so eine Fachmesse unter Corona  Bedienungen ablaufen wird und ich empfand den ganzen Auftritt als sehr, sehr überlegt und in diese Zeiten passend.

Dank unzähliger Stehtische verteilten sich die Menschen bestens, Foodstände wurden mit großem Abstand über die Fläche verteilt und insgesamt war viel Personal, viele Desinfektionsständer und Menschen mit Masken zu sehen.

 

Knaus Tabbert Pressekonferenz Messe Düsseldorf

Die neue Halle ein sieht klasse aus und bietet viel Platz um Abstand zu halten

 

Kleiner „Fun-Fact“…

Vielleicht habt ihr die Kolumne in der Automobilwoche an diesem Montag bereits gelesen? Ich hoffe sehr, dass noch irgendjemand das ganze online stellt, bisher habe ich leider vergebens gesucht, auch weil es sich um ein typisches “Auto – Zeitschrift – B2B – Branchenblatt” handelt… es ist also nicht leicht „dran zu kommen“.

Die ganze “Kolumne” dreht sich um das fehlen der Hymer Gruppe auf dem Caravan Salon und ich sage mal so… dagegen kommt mein Artikel von vor einigen Wochen aber einer Liebesbotschaft gleich. 🙂

Die ganze Kolumne ist so klug und so fein geschrieben, richtig, richtig gut!

Ich bekomme den genauen Wortlaut nicht mehr zusammen, aber unter anderem vielen Sätze wie: “Unter Erwin währe das wohl nicht passiert oder Erwin Hymer währe sich der Verantwortung gegenüber der Caravanindustrie bewusst.”

(Nochmal… das ist kein Zitat, nur eine sehr ähnliche Formulierung!)

Da diese Kolumne erst am Montag erschienen ist, wurde natürlich auch gestern abseits der PK immer mal wieder schmunzelnd über das Thema gesprochen und ich habe so das Gefühl, der Satz „Unter Erwin wäre das nicht passiert“, wird noch zum inoffiziellen Leitsatz des Caravan Salon 2020 und dient als perfekte Antwort auf JEDE Frage.

Solltet ihr irgendwie die Möglichkeit haben, an die frisch erschienene Automobilwoche zu gelangen, schaut rein… ich habe selten eine so spitz und trotzdem feinsinnige Kolumne gelesen, leider habe ich schon wieder vergessen wie der Name des Journalisten ist.

Für mich war es auf jeden Fall ein spannendes Erlebnis mal dabei sein zu können, da wir Blogger normalerweise leider bei solchen Veranstaltungen immer wieder durchs Raster fallen. Es ist und beliebt eben ein endloses Thema, für große Teile der Caravan Industrie sind die allermeisten Blogger/Vlogger auch 2020 schlicht nicht vorhanden, totaaaaaal egal oder es liegt an den Zuständigkeiten innerhalb der größeren Betriebe, da wir weder so richtig in den Presse/ Journalisten Bereich gehören, noch unter das Marketing fallen.

Aber gut… auch nach 5 Jahren bleibe ich dabei, wir haben Zeit! Irgendwann wird auch die Caravan Industrie auf dieses neumodische Internet aufmerksam!

Mein Dank gilt der Knaus Tabbert Gruppe und wir können alle gespannt darauf sein, mit wieviel “Sprengkraft” die boombastische Welle des Campingbooms weiter über Deutschland und Europa ziehen wird.

Damit ihr euch von allen Fahrzeugen und Infos noch ein besseres Bild machen könnt, kommen hier noch einige Bilder. (Alle Fahrzeugbilder die in diesem Artikel zu sehen sind stammen von Knaus Tabbert.)

 

Der kürzere VAN TI - VAN-TI_550MF
Das Badezimmer im VAN TI 2021
Ein neuer Wohnwagen - Weinsberg CaraCITO ohne Gas
Wohnwagen ohne Gas der CaraCITO von Weinsberg
Kastenwagen Knaus Boxstar mit Panoramadach 2021
Knaus PK auf dem Gelände der Messe Düsseldorf
Dank der Stehtische war Abstand halten kein Problem
VAN TI 650 MEG 2021 - Das größere Van TI Modell der Knaus Tabbert Gruppe
Die Klapp-Rückwand im Bad des VAN TI 650 MEG
CaraCITO innen - 2021 Gasfrei campen
Der SUN I 2021 von innen - Knaus Tabbert Gruppe - Wohnmobile
Die LED Leiste im Hochdach sorgt auch nachts für eine angenehme Beleuchtung
Knaus PK und der neue überdachte Eingang zur Halle 1
Großes Kino diese Pressekonferenz
Extra lange Betten im VAN TI 2021 - Knaus Tabbert Gruppe
Und Zauberei... so wird aus einem Bad eine Dusche.
Weinsberg Wohnwagen Cara Cito - Knaus Tabbert 2021
SUN I 2021 - Das Flaggschiff der Knaus Tabbert Gruppe
Die neue Ablage im Hochdach - Kastenwagen Knaus Weinsberg 2021
Jaaaaa, mir san mit'm Radel da... Neue Halle 1 Messe Düsseldorf
Camping Boom 2021

Bleibt gesund

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (32 votes, average: 4,41 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Tour Start Deutschland

Tour Start mit Hindernissen oder… aber dann, gaaaaaanz bestimmt!

Europa oder Deutschland ??? Ein Tour Start mit Hindernissen! Manchmal läuft im (Camper) Leben einfach gar nichts… so auch in den letzten Wochen bei mir. Aber, was war eigentlich los?

Wohnmobil Deutschland Tour Stade Steinhude Überfall

Stade, Steinhude, Einbruch – Wohnmobil Deutschland Tour 2

Teil 2 meiner Deutschland Tour. Erst Steinhude, dann Stade und dann passierte der super GAU! Mitten auf dem Stellplatz in Stade wurde nachts ins Wohnmobil eingebrochen und plötzlich stand da jemand!

Das Unternehmen Knaus Tabbert, ein Blick hinter die Kulissen – Herbsttour Teil 2

Meine Herbsttour im OrangeCamp Teil Zwei führte mich endlich nach Jandelsbrunn, zur Knaus Tabbert Werksbesichtigung. Was ich hinter den Kulissen erlebt habe und warum ich es nach über 3 Jahren Kontakt zu Knaus Tabbert beinahe vermasselt hätte, das erzähle ich euch im zweiten Teil meiner Wohnmobiltour durch den Herbst 2018.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Paddeln macht Spaß  – Wassersport für Camper

Paddeln macht Spaß – Wassersport für Camper

Kennt ihr das Projekt „Paddeln macht Spaß“? NEIN???? Dann wird es Zeit! 🙂  Paddeln macht Spaß“ möchte Spaß verbreiten und zwar genau genommen den ganz großen Spaß am Kanu fahren und Stand-Up-Paddling (SUP).

Als begeisterte Wassersportler hegt das gesamte „Paddeln macht Spaß“ Team eine ganz besonders große Leidenschaft für alles, was man auf dem Wasser erleben und unternehmen kann.

Naja und wenn man selbst so viel Freude an einer Sache hat, dann möchte man diese Begeisterung  gerne mit anderen Menschen teilen… der Startschuss für das Projekt „Paddeln macht Spaß“.

Soweit so gut, bleibt die Frage:

Was hat “Paddeln macht Spaß”  mit Camping zu tun und geht IsasWomo jetzt unter die Wassersportler?

 

Paddeln macht Spaß Kanu und Camping

Wenn ihr dieses Logo auf einem Campingplatz seht, dann ist die Paddeln mach Spaß Tour nicht weit.

 

Starten wir mal mit dem deutlich einfacheren Thema Paddeln & Camping 🙂

Mal abgesehen von speziellen Wassersport Kursen, geht das Team rund um Lars Thierling jeden Sommer auf große “Paddel Tour” um neue Leute vom Spaß am Kanu fahren und Stand-Up-Paddling zu begeistern. Naja und was wäre da besser, als diese Tour samt Wohnmobil und Anhänger, auf Campingplätzen in Wasser nähe, zu starten? 

So kam das Projekt  „Paddeln macht Spaß“ also auf uns Camper und verbringt zum wiederholten Male ihre Sommertour auf unterschiedlichen deutschen Campingplätzen, um

  1. die Camper vom Sport zu begeistern,
  2. um Tipps und Tricks rund um das passende Equipment zu geben und
  3. den perfekten Transport und tolle Spots für Kanu Fahrer und SUP Fans zu empfehlen

 

Und was hat das alles mit IsasWomo zu tun?

Lars und ich sind uns vor allem auf den Caravan Salons der letzten Jahre über den Weg gelaufen. So haben wir zwar gegenseitig von dem, was der andere macht erfahren, aber eine Zusammenarbeit war bis Dato nie wirklich Thema.

Tja, doch dann kam Corona, man hatte mehr Zeit um sich andere Projekt anzuschauen und sowohl “Paddeln macht Spaß”, als auch IsasWomo, ist mittlerweile lange genug online um sagen zu können, alles klar… das sind alles keine „Eintagsfliege“ mehr, bei denen man davon ausgehen muss, dass in 6 Monaten wieder alles „flach liegt“. Darum habe ich mich dann auch wirklich gefreut, als ich eine Nachricht von Lars bekam, ob ich nicht mal Lust hätte auf der PmS Tour 2020 vorbei zu schauen. 

Davon abgesehen finde ich die Kanu und SUP Schnupper-Tour eine echt gute Idee, um einfach mal eine Möglichkeit zu bekommen, in dieses ganze Thema rein schnuppern zu können. Ich meine, viel einfacher kann man es Campern ja kaum machen… vielleicht auch gerade wenn es um das Thema ” eher schüchtern alleine unterwegs” geht. 

Mir ist schließlich fast alles peinlich und wenn es mir so geht, dann gibt es auch andere Menschen, die ähnlich ticken. 

Ich selbst wollte z.B. das Stand-Up-Paddeln schon laaaaange mal testen, habe mich aber ehrlich gesagt “on Tour” nie getraut.

Irgendwo zu so „viel zu coolen und viel zu schönen“ französischen Beach Menschen zu latschen, um dann gefühlt 30 mal vor aller Augen ins Wasser zu fallen… neeeeee, das war mir mal wieder viel zu unangenehm. 🙂

Da war es dann für mich letztendlich deutlich einfacher sich ein paar Freundinnen hier im Ruhrgebiet anzuschließen und das ganze irgendwann vor 2-3 Jahren gemeinsam zu testen. Hätte es allerdings die Möglichkeit gegeben, das ganze direkt über den Campingplatz zu versuchen und vor allem zu sehen, dass da auch andere Camper sind, die sich noch nicht als “super Könner” auf dem Bord bewegen, ich glaube die Schwelle wäre für mich deutlich kleiner gewesen. 

 

So kam also eines zum anderen, ich wollte eh schon lange mal wieder paddeln gehen, Lars Frage kam zum perfekten Zeitpunkt  und das ganze hat eben dazu geführt, dass ich euch die Wassersport Campingplatz Tour heute mit Begeisterung vorstelle.

Wenn ihr jetzt sagt, och eigentlich ist das alles eine echt gute Aktion und ihr habt eh schon länger mal Lust eine Kanu Tour oder Stand-Up-Paddel Runde zu starten, dann klickt auf folgenden Link: Paddeln macht Spass Tour Termine. Dort findet ihr sämtliche Termine/ Campingplätze der Paddeln macht Spaß Tour 2020. Das ganze beginnt am Wochenende 14./15.7 und endet um den 01.08.2020. Vielleicht habt ihr ja Lust 2-3 Tage auf einem netten Campingplatz zu verbringen, samt der Möglichkeit in die Wassersportarten zu schnuppern 

Wenn ihr allerdings sagt, rein schnuppern reicht mir nicht oder, das habe ich bereits getan, ich habe Lust auf einen “richtigen Kurs”, dann gibt es gute Nachrichten, denn auch das ist seit diesem Jahr möglich. 🙂

Schaut einfach mal auf der Kurs Seite vorbei, sucht euch einen passenden Kurs aus, ruft an und habt Spaß! 🙂

 

Action im Campingurlaub - Tipps für Wohnmobil Anfänger

Die passende Ausstattung und jede Menge Tipps und Tricks zum Thema Wassersport & Camping bringen die SUP & Kanu Fans der Paddeln macht Spaß Tour mit auf den Campingplatz.

 

 

Paddeln macht Spass, Kanu und SUP für Camper

Wenn ihr mir bzw. IsasWomo über Facebook oder Insta folgt, erfahrt ihr ab sofort immer mal wieder von den neusten Paddeln macht Spaß Aktionen.

Davon abgesehen werde ich Lars bzw. die “Paddeln macht Spaß Tour” in den kommenden Wochen sicherlich mal irgendwo an einem See besuchen und natürlich erfahrt ihr dann hier gaaaanz genau, wie gut oder schlecht ich mich geschlagen habe. 

Das Trottelchen auf dem Wasser 🙂 … hmmmm… ich glaube ich sollte die Taucherbrille schon mal ins Womo legen. 😉 Das wird sicherlich ein „cooles“ Erlebnis 😉

Sobald es soweit ist erfahrt ihr es hier…

Bis dahin sage ich wie immer… bleibt gesund!

Eure „kleine Meerjungfrau“

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (20 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Camping Reiseapotheke, für einen gelungenen Urlaub extrem wichtig!

Reiseapotheke ,10 Tipps für einen gesunden Urlaub

Eine gute Reiseapotheke kann für einen gelungenen Urlaub immens wichtig sein und gerade wenn Du alleine on Tour gehst ist eine vernünftige Reiseapotheke ein absolutes MUST HAVE! Solltest Du krank werden, ist da KEINER der für Dich zur nächsten Apotheke fährt. Also reise vorbereitet und genieß Deine Tour. Hier verrate ich Dir meine 10 Reiseapotheken MUST HAVES! Vom Pflaster bis zum Magen-Darm Medikament:

OUTCHAIR die Rettung für frierende Camper

OUTCHAIR – Die Rettung für frierende Camper

Wenn man ständig friert, obwohl man sich schon sehr ordentlich und ausreichend angezogen hat …. dann kann der Blick auf den Sonnenuntergang, das Meer, oder die Küste noch so schön sein, Spaß macht das auf Dauer alles nicht.
Und ich weiß, vielen von euch geht es ganz genauso wie mir.
Doch die Rettung naht dank OUTCHAIR!

Ruhige Silvester mit dem Wohnmobil

Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa

Egal ob ihr selbst Silvester möglichst ruhig verbringen möchtet, oder ob es euch um euren Hund geht, der bei Raketen, Böllern und Knallfröschen in Panik gerät. Hier erfahrt ihr wo es in Deutschland und Europa verboten ist zu böllern und an welchen Orten, Plätzen und Städten ihr ein möglichst ruhiges Silvester verbringen könnt. Im Artikel enthalten… Stellplatz Tipps.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Pepper Poller Po! Camping nach Corona Teil 2

Pepper Poller Po! Camping nach Corona Teil 2

Camping nach Corona, der Lockdown hat ein Ende, die Vorsichtsmaßnahmen und Reglementierungen werden immer weiter zurück geschraubt, endlich wieder Zeit für eine Wohnmobil Reise. 

Ich hatte dir ja schon erzählt wie die ersten 10 Tage mit Corona on Tour verlaufen sind und dass die aktuellen Regelungen echt total unterschiedlich sind. Nicht nur von Bundesland zu Bundesland, sondern auch innerhalb eines jeden Bundeslandes, macht jeder Platz aktuell so ein bisschen sein eigenes Ding. 

 

Camping nach Corona Lockdown Teil 2

 

Camping nach Corona in Deutschland, Bayern, Kitzingen

Ich mag den, am Main langgezogenen Stellplatz in Kitzingen sehr… so wie viele andere Camper auch, selbst mitten in der Woche.

 

Im ersten Teil dieser Frühsommer Camping nach Corona Tour durch Deutschland, bin ich zuletzt in Fulda gelandet und was von da an geschehen ist, das erzähle ich dir hier: 

 

Wohnmobil Tour Hessen Fulda

Fulda ist wirklich ein sehr hübsches Städtchen.

 

Fulda ist eine wirklich schöne Stadt, auch mit den Corona Bestimmungen! 

 

Ich hatte Fulda als festes Ziel nie so recht auf dem Schirm, von daher war es eher Zufall, dass ich den Stellplatz in Fulda angefahren bin. Mittlerweile bin ich mir aber sicher, Fulda werde ich sicherlich nicht zum letzten Mal besucht haben. 

Die Stadt ist schnuckelig mit viel Kopfsteinpflaster, Cafés und kleinen Geschäften, es gibt ein wunderschönes Stadtschloss mit Schlosspark, natürlich den großen Dom und der Stellplatz hat insgesamt eher ein bisschen Parkplatzfeeling, kostet aber nur 6 Euro, der Supermarkt liegt gegenüber, er hat Strom, eine Ver- und Entsorgung und damit alles, was ich von einem Stellplatz benötige. 

Weil ich in Fulda wirklich gut stand und alles in erreichbarere Nähe war, habe ich beschlossen… ich bleibe eine komplette Woche in Fulda stehen und umgehe so den Stellplatzkampf an Pfingsten. 

Gesagt, getan, gepostet und Besuch bekommen!

Und schau an… es kam ein Besuch nach dem anderen an den kommenden Tagen. Ich habe so das Gefühl, Camping nach Corona ist aktuell für ganz viele Camper ein “musst have”. 

Ganz, ganz ehrlich gesagt, das mit dem Leserbesuch on Tour ist für mich häufig ein extrem zweiseitiges Schwert. NEIN ich muss es anders sagen, für mich ist das ganze Thema insgesamt nicht mehr so einfach, entspannt und “nett”, wie es für viele andere Camper ist.

Einerseits finde ich es natürlich toll, wenn Leute sagen, wir haben gelesen Isa steht in Fulda, die wollten wir schon immer mal kennen lernen, da fahren wir jetzt mal hin. Ein bisschen quatschen, vielleicht auch einen Kaffee, einen Milchshake oder ein Bier trinken gehen… alles super, immer gerne, immer schön 🙂 

Zumal ich es ja schon mehr oder weniger von Beginn an so mache, dass ich niemals zu irgendwelchen Lesern nach hause fahre. Warum und wieso? Das würde hier jetzt jeden Rahmen sprengen, nur so viel, ich mache es nicht. Von daher finde ich solche Stellplatz oder Campingplatz Besuche und spontane Treffen total ok, nett, habe ich gerne!

… alles wunderbar & wirklich schön!

Aber ich sagte ja schon… das ganze ist immer häufiger ein zweischneidiges Schwert. Denn wenn ich unterwegs bin, dann bin ich ja oftmals etwas anders unterwegs als viele “ganz normale Freizeit Camper”. Neben dem wunderschönen “unterwegs sein” und reisen, ist das alles auch immer wieder Arbeit, ein ganz normaler Job, wie wir ihn alle haben oder ausüben, oder anders gesagt,  für mich ist so eine Tour ja nicht nur reine Freizeitgestaltung, ich muss eben auch an den Laptop oder habe den ein oder andere Termin, manchmal auch kurzfristig.

In Fulda war es z.B. so, dass mich insgesamt 5 Womos besucht haben. Ein Blogger Kollege den ich schon lange kennen, ein Buch Autoren Paar bei denen es schlicht Zufall war und 3 Leser-Paare. Mit einem Paar saß ich abends noch zusammen, wir haben gequatscht und alles war entspannt. Wir haben ein Glas zusammen getrunken, uns unterhalten und alles war wunderbar entspannt.

Überraschung, Pfingsten mit Milla & Isa…

Die zwei anderen Paare sind allerdings ganz bewusst nach Fulda gefahren, um gemeinsam mit mir die Pfingsttage zu verbringen. Nicht falsch verstehen, damit habe ich noch gar kein Problem, es wird erst dann schwierig, wenn ich vorab nichts von dieser Camping nach Corona Pfingsttour zu Isa wusste und alle Personen gerne ein gewisses “Tagesprogramm”  gemeinsam mit Milla und mir erleben möchten. Ich stand also jetzt direkt vor mehreren Problemen. Milla ist nicht mehr in der Lage mit anderen Hunden lange Spaziergänge zu erleben und ich hatte mir die Pfingsttage auch arbeitstechnisch anders eingeplant. 10 Uhr Dombesuch, 13 Uhr Stadtbesichtigung, danach ein Eis und abends essen gehen… das klingt klasse, aber wie gesagt, nur weil ich unterwegs bin, bedeutet das für mich nicht, dass ich frei habe. Das ist überhaupt nicht böse gemeint und das bedeutet auch nicht, dass ich nichts mit anderen Leuten zu tun haben möchte, es ist nur einfach nicht alles immer so möglich. Denn eines steht für mich ganz eindeutig fest… ich habe zu lange gekämpft um an ein paar Aufträge zu kommen, Arbeit, schreiben “Job” geht auch unterwegs für mich erstmal vor und bei Millachen… gut, da muss ich dann vielleicht auch einfach so hart sein und sagen, ich weiß am besten, was dieser Hund noch kann und verträgt.

Das ist nicht fair, denn so bin ich nicht!

Ich finde es nicht fair, wenn es letztendlich heißt, ich sei asozial, eingebildet, vollkommen übertrieben zickig o.ä., nur weil ich sage, ich kann dieses Tagesprogramm (von dem ich ja gar nichts wusste, es war ja ein ganz spontaner Besuch) nicht mitmachen, ich kann nicht 2 Stunden mit den Hunden wandern gehen, den ganzen Tag mit mit vollkommen fremden Menschen verbringen und gleichzeitig meine Arbeit liegen lassen. Das geht einfach nicht… und das ist wirklich nicht böseartig, asozial oder komplett eingebildet gemeint!!!

Du kannst es dir sicher schon vorstellen, leider gab es mit beiden Paaren letztendlich ganz schön Zoff, weil ich den Erwartungen an mich einfach nicht gerecht werden konnte.

 

Hunde Anhänger fürs Wohnmobil

Lange Spaziergänge findet Milla mittlerweile auch wieder gut, allerdings am besten im Halbschlaf in ihrer Kutsche! Aber gut… die kleine ist vor wenigen Tagen (geschätzt) 20 Jahre alt geworden!

 

Es läuft leider immer wieder auf drei “Blogger Problemchen” zurück, aber die haben zumindest nichts mit Corona zu tun, juhuuu!

“1. Problem” :  

Ich bin alleine unterwegs und da bekommt man sicherlich auch schnell den Eindruck, ach die Isa ist da so alleine, die fahren wir jetzt einfach mal spontan besuchen, damit sie nicht so “einsam und gelangweilt” ist. Ich kann wirklich verstehen, dass dieser Eindruck entstehen könnte, aber ich fühle mich im gründe nie einsam und gelangweilt, bin ich wirklich sehr, sehr, sehr selten.

“2. Problem” :

In ganz vielen Fällen kennst du mich, Milla, meinen Alltag deutlich besser als ich dich. Für dich bin ich “die Isa, die mit Milla unterwegs ist und gerade Mister Pepper nutzt”, die im Ruhrpott lebt, die Kaffee liebt, die gerne blogged, die auch mal deutlich Klartext schreibt, die alleine unterwegs ist, die eine Geschichte hat und es liebt im Café zu sitzen. Für mich bist du aber in den allermeisten Fällen total fremd. Klar, das kann man ändern, aber das braucht auch ein bisschen Zeit.  Wie verhält du dich denn komplett fremden Personen gegenüber? Ist es direkt so, dass du mit ganz fremden Menschen z.B. die kompletten Pfingsttage verbringst, oder einfach mal bei ihnen zuhause vorfährst und abends auf deren Couch sitzt? Oder ist es nicht eher so, dass man einfach etwas Zeit benötigt, sich kennenlernen muss, sich “beschnuppern” muss, wenn man total fremde Menschen kennenlernt?

“3.Problem” :

Für viele Camper ist die Zeit unterwegs reine Freizeit, Urlaub, der Job ist zuhause und on Tour genießt man das Leben abseits von Geld verdienen und Arbeitszeiten. Naja und dann gibt es eben noch ein paar Camper wie mich, die ihre Arbeit überall erledigen können, Hauptsache sie haben Internet und einen Laptop. Natürlich bin auch ich mal einen ganzen Tag unterwegs und der Laptop bleibt geschlossen.

Aber selbst dann habe ich im Café das Handy in der Hand und poste etwas, schreibe Nachrichten und Kommentare, oder ich saß die Tage zuvor dafür besonders lange am Laptop oder ich weiß, ok… heute Vormittag, Mittag bin ich unterwegs, dann nutze ich eben noch den Abend für die Arbeit. In meinem Fall verbindet sich eben Freizeit und Arbeit im und am Wohnmobil und das auch über z.B. Pfingsten, wenn es gerade nötig ist.

 

Die Tage in Fulda waren also insgesamt schön, aber auch nicht ganz unkompliziert und dabei war Camping nach Corona mal gar kein Thema! Erstaunlich, dass das noch möglich ist 😉

 

Von Fulda aus bin ich dann weiter gefahren ins bayrische Kitzingen und da ist leider mal wieder etwas geschehen. 

 

 

Weinsberg Pepper Wohnmobil Camping nach Corona Urlaub

Das klang schon nicht gut und sah dann auch unschön aus. Es ist immer doof, wenn so etwas mit fremden Eigentum passiert. 🙁

 

Mister Peppers Pollersucht! 🙁

 

Da ich den Kühlschrank nicht fest verschlossen habe bevor ich los gefahren bin, ist mir die Kühlschranktür, während ich auf die Autobahn aufgefahren bin, aufgeflogen! Also… nächster Halt, Rastplatz!

Dort habe ich schnell geparkt, habe flux den halben Kühlschrank wieder eingeräumt und dann viel mir auch noch ein, dass ich in der Garage eigentlich Millas Kutsche anders verstauen wollte, weshalb ich dann doch ein paar Minuten länger auf dem Rastplatz stand und in der Garage gekramt habe. 

In dieser Zeit ist direkt vor mir ein LKW angekommen und hat, aufgrund der nicht allzu großen Lücke, relativ nah, direkt vor mir eingeparkt. 

Alles gut, eigentlich alles kein Problem, komplett eingeparkt hatte er mich nicht!

Um ausparken zu können, musste ich ganz einschlagen und etwas zurück setzten, um dann an der Ecke des LKW’s vorbei zu kommen. Wie gesagt, eigentlich alles kein Problem. Doch an diesem super sonnigen Tag, spiegelte der Bildschirm der Rückfahrkamera unheimlich, so dass ich nur ganz schlecht erkennen konnte, was auf dem Bildschirm zu sehen war. Davon abgesehen hatte ich den Poller am Rand des Rastplatz Gehwegs, an dem ein Mülleimer hing, vorab gar nicht registriert!

Tja und so passierte was passieren musste… das Heck des Peppers “schwenkte aus” und ich touchierte den Poller. Zwar war ich ganz langsam, aber es reichte aus, um einen deutlich sichtbaren (und hörbaren) Riss in der Stoßstange zu provozieren.

 

VERDAMMT! Camping nach Corona und jetzt auch noch die Poller Sucht!

 

Ei, jei, jei…. bei dem eigenen Wohnmobil ist so etwas schon ärgerlich, aber Mister Pepper gehört mir ja nicht, sondern Weinsberg! 

Es blieb mir also nichts anderes übrig als direkt, mit ganz viel schlechtem Gewissen, zu beichten was geschehen ist!!! Eines stand in diesem Fall zumindest Zweifelsfall fest… ich hatte Schuld und niemand sonst!

Damit niemand sagen konnte ich habe “Fahrerflucht” begangen, habe ich natürlich die Polizei informiert, man weiß ja nie wer später irgendwas meint. Wobei es an dem Poller tatsächlich keinerlei Schaden gab, also gar, gar, gar, gar nichts!!! Es dauerte keine 10 Minuten, da fuhr der Streifenwagen auch schon auf den Rastplatz, die haben sich das alles angesehen, haben festgestellt, dass an dem Poller keinerlei Schaden ist,  haben meine Daten aufgenommen und mir eine schöne Weiterfahrt gewünscht.

 

Blieb noch der Anruf bei Weinsberg! 🙁

 

Also habe ich ganz schnell bei Weinsberg angerufen (dann hatte ich es hinter mir) doch zum Glück,  nahm es das Weinsberg Team locker auf. Aussage: Mach dir keinen Kopf, wer so viel unterwegs ist, kann auch mal etwas übersehen.  Solange es „nur“ die Stoßstange ist und nicht noch mehr beschädigt wurde, hält sich das ganze ja in Grenzen. Wir schicken dir den Versicherungsbogen zu und dann schauen wir mal, wie wir das regeln können. Wo biste denn gerade? 

Glücklicherweise ist das ganze ja schon in Bayern geschehen, ich war also zumindest nicht suuuuper weit von Jandelsbrunn entfernt und vielleicht könnte man den Schaden ja direkt im Werk reparieren. Das Weinsberg Team wollte sich mal erkundigen und wir würden dann irgendwann nochmal telefonieren.

Puhhhh das war also schonmal geschafft!!! Naja…und wenn man das ganze dann vielleicht noch im Werk reparieren könnte, wäre das sicherlich auch nicht schlecht für mich.

Haaaaaach…. alles eine unangenehmen Sache, aber gut….sowas kann leider passieren.

 

 

Kitzingen Bayern Camping nach Corona

Kitzingen eine tolle Stadt mit einem (wie ich finde) klasse Stellplatz direkt am Main

 

Jetzt aber weiter nach Kitzingen, die Camping nach Corona Tour sollte ja weiter gehen.

 

In Kitzingen war ich schon vor vielen Jahren, fand es damals schon super schön und auch jetzt, war Kitzingen einfach nur klasse! Ich mag den Stellplatz, der sich so lang am Main entlang zieht und das Städtchen hat ein kleines bisschen „Zucker Charme“.  

Gerade bei schönem Wetter ist Kitzingen besonders toll, weil man so wunderbar ,auf den Mainwiesen, vor dem Womo sitzen kann. Der Stellplatz kostet 9 Euro mit allem drum und dran (ich glaube allerdings es gibt keine Duschen und Stellplatz Brötchen gibt es immer von Mittwoch bis Sonntag, diese sehen aber nach typischen Aufbackwaren aus) 

Nachdem ich noch am selben Tag den Bogen für die Versicherung ausgefüllt habe und den gesamten Tag vor dem Womo in der Sonne am Laptop verbracht habe, klingelte am nächsten Morgen mein Handy… Weinsberg!

Isaaaaaaa…. wir haben mal mit der Werkstatt gesprochen. Eine neue Stoßstange wäre auch vorrätig, wenn du nächsten Montag in Jandelsbrunn sein könntest, könnten wir dir hier die Stoßstange direkt wechseln. 

Ja klar schaffe ich das, gar keine Frage 🙂 und mal schauen, wie Knaus Tabbert bzw. Weinsberg das Corona Camping Thema im Werk angeht.

Von dem Moment stand also auch fest, ich bleibe nicht über das gesamte Wochenende in Kitzingen stehen, sondern fahre Freitag schonmal nach Passau. 

Erstmal hatten Milla und ich aber noch 2 schöne Tage in Kitzingen, auch wenn das Wetter ab Donnerstag schon deutlich schlechter wurde. Was ich allerdings echt erstaunlich fand, selbst an den Tagen nach Pfingsten, mitten in der Woche, war der Stellplatz seeeeehr gut besucht. Es gab immer noch einige freie Plätze, aber meinen Erfahrungen nach, war es schon echt voll, für eher mittelmäßige Tage mitten in der Woche. 

 

Kitzingen Stellplatz direkt am Main

Die Wiese zwischen Wohnmobil und Main eignet sich wunderbar für lange Camping Abende.

 

Klappe die 324… Passau, Jandelsbrunn, Weinsberg wir kommen mal wieder!

 

Freitag bin ich also mal wieder in Richtung Passau getuckert und habe das Wochenende bei meinem Freund verbracht. Im vorbeifahren habe ich noch 2-3 Stellplätze Passaus gesehen und auch hier war es mal wieder sehr voll. Der kleine Stellplatz mit Strom direkt in der Stadt war Freitag Nachmittag komplett belegt und der größere Stellplatz an der Donau, ohne irgendeinen Service, war bis auf ganz wenige Lücken ebenfalls voll.  

Und das… obwohl ein komplett verregnetes Wochenende vorhergesagt wurde und es ja doch noch einige Menschen gibt, die das ganze Thema Camping nach Corona mit Sorge betrachten. . 

Den gesamten Samstag haben wir dann in Regensburg verbracht. Leider hat Regensburg keinen echten Stellplatz, der ausgezeichnete Parkplatz ist meist von Autos belegt. Aber man kann ganz gut in der nähe der Uni parken und so zumindest die tolle Stadt besichtigen. 

 

Mister Pepper, Weinsberg Cara Compact Pepper Infos

Als wir in Jandelsbrunn ankamen, hagelte es wie aus Kübeln. Ich schau dann immer direkt sorgenvoll auf die Dachfenster, aber… die Dinger halten einiges aus!

 

Am Montag ging es dann für Mister Pepper zur “plastik”schen OP in Corona Zeiten!

 

Jandelsbrunn ist ca. 45 Minuten Autofahrt von Passau entfernt und liegt ganz nah am ADW. 😉 Ich sag mal so… ganz viel Grün und ein hübsches Werk in der Mitte, aber vieeeel mehr, hat Jandelsbrunn dann auch nicht zu bieten. 

Nachdem ich also am Werk ankam, mich brav angemeldet habe und samt Temperaturmessung und Maske das Werksgelände betreten durfte,   ging dann auch alles ruck zuck. Mister Peppers Schlüssel ging an die Werkstatt und damit begann die OP! 😉 

Doch auch vor Ort war mal wieder das gesamte Weinsberg Team echt nett und mein Rempeln sorgte für kein bisschen Stress oder blöde Sprüche, passiert ist passiert und ich hatte so das Gefühl, dass alle Beteiligten erst gar nicht vor hatten, die gute Stimmung zwischen Weinsberg und mir „anzukratzen“. 

 

Auch wenn ich mich wiederhole, aber ich kann nichts anderes sagen als… DANKE Weinsberg! 

 

Wohnmobil Camping Corona Frühsommer Tour

Frisch, fromm, fröhlich, frei… jetzt kann der Pepper Sommer kommen. Danke WEINSBERG!!!

 

Liebenswerter Weise konnte mich jemand auch noch passend zum Feierabend mit dem Auto zurück nach Passau bringen, so dass mir sogar die hohen Taxi Kosten erspart geblieben sind. 

Bereits am Dienstag Nachmittag klingelte mein Handy und ich bekam die Info, dass ich Mister Pepper gesund und munter am nächsten Tag abholen könnte. Juhuuuuuu… das ging ja super schnell!

Mittwoch Morgen hatte ich erneut das Glück, dass mich jemand aus dem Weinsberg Team mit nach Jandelsbrunn nehmen konnte. Wie gesagt, Jandelsbrunn liegt nochmal ein ganzes Stück hinter Passau und da ist es natürlich schon klasse, wenn ich mir die 60-70 Euro Taxi Kosten sparen kann. 

Am Werk angekommen habe ich auch erfahren, bei Mister Pepper wurde nicht nur das Popöchen repariert bzw. ausgetauscht,, er hat auch neue wunderschöne, runde, grau schwarze Sommerschühchen bekommen und die Werkstatt hat direkt noch sämtliche Flüssigkeiten (Öl, AdBlue, Wischwasser usw.) aufgefüllt. 

 

So ist also alles wieder frisch, der Camping & Corona Sommer kann kommen. Noch habe ich ihn ja gute 2 Monate sicher. 🙂 

 

Tjaaaa…. nur leider ist das Leben ja eine Achterbahnfahrt und es ist wirklich so….nach jedem Hoch kommt auch eine rasante Abfahrt! 

Eigentlich hatte ich ja geplant noch einige Tage weiter durch Süddeutschland zu tingeln, doch das musste ich jetzt erstmal hinten anstellen. Denn leider klingelte in der Nacht mein Handy und ich bekam die Nachricht, dass wir einen Trauerfall in der Verwandtschaft haben. 

Jetzt werde ich erstmal zuhause gebraucht, darum bin ich Donnerstag auch direkt in einem Rutsch durch zurück nach Dortmund gefahren. Jetzt stehen erstmal ganz andere Themen an, bevor es wieder los geht. 

 

Camping nach Corona mit Knaus Tabbert

Natürlich herrschen auch im Knaus Tabbert Werk in Jandelsbrunn besondere Corona Bedingungen. Aber… da wurde zumindest 1A gereimt! 😉

 

Ein paar letzte Worte zum Thema Camping nach Corona Lockdown… 

 

Ich bin wirklich sehr erstaunt, wie unterschiedlich das ganze Thema in den vergangenen Wochen gehandhabt wird, man kann noch nicht einmal sagen, dass z.B. in Bayern grundsätzlich alles viel strenger ist. So sind im „laschen“ NRW z.B. Plexiglaswände in den Taxis verbaut, in Bayern trägt man maximal Mundschutz. 

Es ist also fast unmöglich irgendetwas allgemeines zu den Regelungen zum Thema Camping nach Corona Lockdown zu sagen. Wenn ich mir allerdings anschaue, wie jetzt alles voran geht, im Ausland gibt es zum Teil schon fast gar keine besonderen Regelungen mehr, der Sänger Nico Santos hat in NRW bereits ein erstes Konzert gefeiert, Thüringen setzt die Kontaktbeschränkungen aus, einige Bundesländer wollen die Maskenpflicht reduzieren und auch die Bars werden wieder mit Abstandsregelungen geöffnet. 

Wenn ich mir all das so ansehe und gleichzeitig erfahre, dass wir schon Tage mit unter 200 Neuinfektionen in Deutschland hatten, dann gehe ich einfach mal davon aus, dass wir auf einem sehr guten Weg sind. Mit aller berechtigten Vorsicht, ich für meinen Teil hoffe sehr, dass wir alle jetzt auch zügig zurück in einen ganz normalen Alltag kommen, denn für mich (ganz persönlich) ist mittlerweile die ein oder andere Regelung nicht mehr ganz verständlich. Ganz gleich ob es um das Thema Camping nach Corona geht, oder die Corona Bestimmungen allgemein. 

So viele unterschiedliche Corona Lockerungen und dennoch kein Anstieg?

Denke ich z.B. an die deutsch-niederländische Grenzregion, dann finde ich es schon irgendwie nicht ganz verständlich, dass in dem einen Land z.B. keine Maskenpflicht mehr herrscht (außer ÖPNV), in dem anderen aber schon und man ganz selbstverständlich von einem Land ins andere tingeln kann, wer will auch täglich und immer wieder und sich dennoch an den Infektionszahlen so gar nichts ändert. 

Ich wünsche mir einfach, dass dieses ganze Thema jetzt nach und nach deutlich in den Hintergrundtritt und wir in allen Formen des Lebens wieder in die Normalität zurückkehren. Zumindest in der Tagesschau war es an einem der vergangenen Abende bereits so, dass das Thema Corona erst an 3. Position lief.

Drücken wir uns alle die Daumen, dass wir einen super schönen und zieeeeemlich normalen Spätsommer erleben dürfen, Camping nach Corona ganz schnell Realität wird und sich die vielen Sorgen einiger Unternehmen und Mitmenschen nicht bestätigen. 

In diesem Sinne… bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (66 votes, average: 4,64 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Hilfe für die erste Wohnmobil Tour

Hilfe für die erste Wohnmobil Tour – 5 Punkte die Du wissen musst

Hilfe für die erste Wohnmobil Tour - In wenigen Wochen beginnen in Deutschland wieder die Sommerferien und der Camping Boom ist immer noch riesengroß. Schon seit Wochen sind die meisten Wohnmobil Vermieter für die Ferien komplett ausgebucht und sobald der große...
Weinsberg Pepper Dauertest Erfahrungen

Weinsberg Pepper – Halbzeitbilanz nach 3 Monaten Mister Pepper

3 Monate Mister Pepper… eine ehrliche Bilanz und viele Infos zur Pepper Halbzeit!

Mit dem Wohnmobil zur Tour de France

Mit dem Wohnmobil zur Tour de France – Tipps & Infos

Zuschauer bei der Tour de France zu sein, ist wirklich ein Erlebnis. Ich war mittlerweile dreimal bei der Tour, obwohl ich gar kein großer Radsport Fan bin. Trotzdem ist es immer wieder ein Erlebnis. Hier erfahrt ihr alles wichtige zur Tour 2018 und ich verrate euch, wo ihr am besten steht, wann ihr anreisen solltet und wie so ein Tour Tag aussieht.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Die Hymer Absage und der Caravan Salon 2020 – eine erstklassiges PR-Drama?

Die Hymer Absage und der Caravan Salon 2020 – eine erstklassiges PR-Drama?

Der Caravan Salon 2020 und die Hymer Absage, ein Blick hinter die Kulissen der Caravan Industrie. 

Seit vergangenem Donnerstag wissen interessierte Camper, der CIVD und die Messe Düsseldorf halten vorerst an den Plänen fest, den Caravan Salon 2020 mit einer Woche Verzug, stattfinden zu lassen. 

Nachdem die Nachricht wie ein Blitz durchs Netz „gefegt“ ist, war die Aufregung in der Camperfamilie groß. Erst recht nachdem nur 24 Stunden später, die Absage der Hymer Gruppe, diesem ganzen Thema das „I-Tüpfelchen“ aufgesetzt hat. Ein Caravaning PR-Krimi? Was ist aktuell wirklich hinter den Kulissen der Messe & Caravan Industrie los und warum bin ich eine der wenigen Menschen, die es erstmal positiv sehen, wenn man versucht 2020 an der Messe festzuhalten?  

Wenn du gerade keine Zeit oder Lust zu lesen hast, das Thema „Der Caravan Salon 2020 und die Hymer Absage“ findest du auch als aktuellen IsasWomo Podcast. 

 

Podcasts sind euer Ding? Dann könnt ihr den IsasWomo Podcast auch über alle gängigen Portale abonnieren, oder ihr klickt euch einfach mal durch die Folgen hier auf dem Blog!

 

 

Der Caravan Salon 2020 und die Hymer Absage, ein ungeahnter Blick hinter die Kulissen der Caravan Industrie. 

 

Die Entscheidung ist getroffen und sorgte innerhalb von kürzester Zeit für allerhand Missfallen und Zustimmung. Mit einer Woche Verzögerung hält der CIVD und die Messe Düsseldorf am Caravan Salon 2020 vorerst fest!

Ich habe es ja schon mehrfach gesagt, ich persönlich finde die aktuelle Entscheidung klasse, mutig und empfinde sie als ganz wichtiges und positives Zeichen. Ob es tatsächlich dazu kommt, dass die Messe im September stattfinden kann, das weiß zum aktuellen Zeitpunkt niemand! 

Nein, ich sage es besser anders!

Denn anscheinend muss es Menschen geben, die bereits heute sicher sagen können, wie stark die Verbreitung des Virus in 4 Monaten ausfällt, denn genau auf dieses Wissen hin wurden ja bereits wichtige Entscheidungen getroffen, die man ansonsten auch deutlich später hätte treffen können. Somit sage ich besser, ICH kann nicht einschätzen wie die gesamte „Virus Situation“ im September aussehen wird. 

ICH kann heute nicht mit Sicherheit einschätzen, ob z.B. im August die 2. Corona Welle tobt und an eine Messe gar nicht zu denken ist, oder ob es so seien wird, dass wir wieder gemeinsam mit Freunden um den Grill herum stehen, Freizeitparks, Fachmessen und Clubs besucht haben und bis auf wenige wichtige Schutzmaßnahmen, einen relativ normalen Alltag führen. 

ICH kann das zu diesem Zeitpunkt nicht einschätzen. Erst recht nicht nach den vergangenen Wochen, in denen ich von steigenden Fallzahlen nach Ostern ausgegangen bin, ich dachte dass es sicherlich noch lange dauern wird, bis wir außerhalb des eigenen Bundeslandes reisen dürfen und für mich außer Frage stand, dass wir diesen Sommer noch ins Ausland reisen können. 

Seit wenigen Stunden weiß ich, all diese Annahmen waren falsch! Wie soll ICH da wissen, was in 4 Monaten „Stand der Dinge“ ist?

Was ich allerdings zu diesem Zeitpunkt sicher weiß ist, dass ich positiv und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken möchte und genau das ist auch der Punkt, der mir so viel Respekt für die Entscheidung zu Gunsten des Caravan Salon abverlangt. 

Jetzt seitens des CIVD und der Messe Düsseldorf die Entscheidung zu treffen, wir sagen die komplette Messe 2020 ab, dann müssen wir uns mit dem Thema nicht weiter beschäftigen, keine komplizierten Sicherheitskonzepte entwickeln und wären „fein raus“, das wäre meiner Meinung nach die deutlich einfachere Entscheidung. 

Der CIVD und die Messe Düsseldorf haben aber vorerst anders entschieden. Sie versuchen alles um an der Messe, UNTER DEN AKTUELLEN BEDINGUNGEN festzuhalten und investieren ganz viel Zeit, Kraft und Mühen um ein entsprechendes Sicherheitskonzept auf die Beine zu stellen. 

Also für mich ist das ein ganz klares Zeichen! 

Ein Zeichen, dass die Verantwortlichen an die Branche glauben und dass Ihnen die Verantwortung für all die Menschen, die mit einer solchen Messe in Zusammenhang stehen, bewusst ist . Der Versuch an der Messe festzuhalten ist doch ein Hoffnungsschimmer für die beteiligten Selbständigen und Arbeitnehmer (vom Messebauer, über Floristen bis zur kleinen Bloggerin) die dank einer solchen Messe ihren Kühlschrank füllen können. 

Es wundert mich schon sehr, dass sogar einige selbständige Journalisten bereits jetzt so gegen den Caravan Salon 2020 schreiben. Ob es letztendlich wirklich dazu kommt, dass der Caravan Salon 2020 stattfinden kann, das wissen wir HEUTE alle nicht! Aber bis zum Start der Messe oder der endgültigen Absage, ist „mein Glas“ lieber halbvoll, als halbleer!

 

Hymer Caravan Salon

Absage erteilt… auch wenn keiner weiß wie sich die Corona Situation in den nächsten Monaten entwickelt, 2020 wird der Caravan Salon ohne die Hymer Gruppe stattfinden.

 

Nachgedacht! Die Absage der Hymer Gruppe!

 

Doch die Meldung, dass der CIVD und die Messe Düsseldorf vorerst am Caravan Salon 20 festhalten, war ja „nur“ das eine große Thema der vergangenen Tage. Das eigentliche „Drama“ begann nur 24 Stunden später, nämlich mit der Absage der Hymer Gruppe. 

Wie schon zu Beginn dieses Artikels gesagt, versuche ich das ganze Thema für dich „aufzudröseln“, auch wenn dieser Blick hinter die Kulissen sicherlich nicht allen Beteiligten gefällt. Da ich mir vorstellen kann, dass nicht jeder IsasWomo Leser die Verhältnisse zwischen der Hymer Gruppe, dem CIVD und dem Caravan Salon kennt, versuche ich ganz vorne zu starten, damit du dir letzten Endes deine eigene Meinung zu dieser Absage und den möglichen Hintergründen bilden kannst.

 

Beginnen wir mit einem Blick auf die Hymer Gruppe: 

 

Die Hymer Gruppe ist der weltweit größte Hersteller von Reisemobilen und Caravans. Zur Hymer Gruppe gehören 15 Reisemobil und Caravan Marken wie z.B. Dethleffs, Niesmann Bischoff, Carado, Bürstner, Eriba oder natürlich Hymer selbst. Außerdem gibt es noch 5 weitere Marken wie z.B. „Free on Tour“ das Reiseportal, die der Hymer Gruppe angehören. 

6400 Mitarbeiter, 1270 Handelspartner und ein Umsatz von 2,3 Milliarden machen die Hymer Gruppe zum „Big Player“ der weltweiten Caravaning Branche. 

Allerdings hast du sicherlich auch mitbekommen, dass die Hymer Gruppe vor knapp 1,5 Jahren von Thor Industries gekauft wurde. 

 

Aber wer ist eigentlich „Thor Industries“?

 

Thor Industries (im weiteren Verlauf nur Thor) ist ein börsennotierter US Investor mit Sitz in Nordamerika. Bei Thor hat alles mal 1980 mit der Caravan Marke Airstream begonnen, dann haben sie sich über Kanada immer weiter auf dem Caravaning Markt Nord Amerikas ausgebreitet, gründeten super erfolgreiche Reisemobil Start-up’s wie den „Ableger“ Thor California und sind mit dem Kauf der Hymer Gruppe nach Europa gekommen. 

Mittlerweile zählen über 37 verschiedene Reisemobil und Caravan Marken zu Thor Industries und ich persönlich bin fest davon überzeugt, Thor Industries ist ein US Investor, der ganz genau weiß, wie das Business läuft. Dafür ist er bereits lange und erfolgreich am Markt.

Doch gerade in der Camping und Caravaning Branche geht es mir so, dass ich viele Marken irgendwie mit „familiären Verhältnissen“, kleiner Mittelstand, jeder kennt jeden und Familienunternehmen verbinde. Also klein ist Thor Industries nicht.

Wenn du dich auf der Internetseite Thors umschaust, gelangst du auch zu den Geschäftsberichten der vergangenen Jahre und wenn du dir den Bericht von 2019 anschaust, wirst du feststellen, dass das Jahr 2019 bei weitem nicht so rosig lief, wie die Jahre zuvor.  

Auch wenn in Deutschland alles von Rekordjahren und Campingboom gesprochen hat, so war die Lage für Thor in Nordamerika eine andere. Ich denke uns allen ist klar was es bedeutet, wenn so ein börsennotierter US Investor einen deutlichen Rückgang der Nettoumsätze verbuchen muss. Fröhlich ausgelassene Stimmung ist leider sicherlich etwas anderes. 

Von anderen Unternehmen z.B. aus der Mode oder Automobil Branche ist zumindest bekannt, dass der Druck der von einem US Investor ausgehen kann, enorm ist und wenn in diesen Unternehmen die Anweisung kam, dass Einsparungen her müssen, dann wurden diese auch durchgezogen. Wie das bei Thor aussieht, kann ich natürlich nicht sagen!

 

Springen wir zurück zum Caravan Salon

 

Der Caravan Salon ist bekanntlich die größte Reisemobil und Caravan Messe der Welt! 

Der Salon findet jedes Jahr auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt, der eigentliche Ausrichter ist aber der CIVD!

Der CIVD ist der Caravaning Industrie Verband Deutschland. Bedeutet also, mehr oder weniger alle bekannten Hersteller und Ausrüster von Reisemobilen und Caravans sind Mitglieder des CIVD und werden vom Verband vertreten. Der CIVD vertritt seine Mitglieder in ganz vielen Bereichen. Als Beispiel, einer davon sind große Marketing Kampagnen wie z.B. TV Spots oder Gewinnspiele, in denen dann Reisemobile von den unterschiedlichen Herstellern zu sehen/ zu gewinnen sind. 

Das ist aber wirklich nur ein Beispiel für die Arbeit des CIVD, im großen und ganzen ist es so, dass die verschiedenen Unternehmen der Caravan Industrie Mitgliedsbeiträge zahlen und vom CIVD, in unterschiedlichen Bereichen, vertreten werden, die typische Arbeit eines Verbandes. 

Sämtliche Hersteller der (Thor) Erwin Hymer Gruppe sind aktuell Mitglieder des CIVD. Damit ist auch klar, die Hymer Gruppe, mit ihren vielen verschiedenen Herstellern und den daraus resultierenden Mitgliedsbeiträgen, Stimmrechten und Mitgliederanzahl, ist sicherlich ein wichtiges und besonders „starkes“ Mitglied des CIVD. 

 

Fragen und Überlegungen zur Hymer Absage und dem Verhältnis zwischen dem CIVD und der Erwin Hymer Gruppe

 

Seit Donnerstag bzw. Freitag wissen wir aber nun, der CIVD hält als Ausrichter an der Messe fest, die stärkste Mitgliedergruppe nimmt allerdings nicht an dieser Messe teil und veröffentlicht diese Information auch noch genau in dem Moment, in dem der CIVD und die Messe Düsseldorf mit Kritiken zu kämpfen hat. 

Laut der offiziellen Pressemitteilung sagt die Hymer Gruppe ihre Teilnahme für alle in Europa stattfindenden Messen 2020 ab. Der Gesundheitsschutz von Mitarbeitern, Händlern und Kunden steht für die Erwin Hymer Gruppe an erster Stelle und die Maßnahmen zum Infektionsschutz seien auf Messen nicht wirksam durchzuführen. Außerdem werden die digitalen Kanäle weiter ausgebaut bzw. das bestehende Händlernetz ausgenutzt, um Produktneuheiten vorzustellen.  

Ich habe mir zu diesem ganzen Theme in den vergangenen Tagen und Wochen viele Gedanken gemacht, habe zuverlässige Quellen angezapft und mir die ein oder andere Frage gestellt. 

 

Hymer Pressekonferenz mit IsasWomo

Ist der Caravan Salon für die Thor Gruppe eigentlich noch wichtig?

 

Der Blick hinter die Kulissen der Hymer Absage

 

Spätestens seit dem Caravan Salon 2019 ist bekannt, dass die (Thor) Erwin Hymer Gruppe deutliche Einsparungen vornehmen möchte, unter anderem wurde über ein 50% schmaleres Marketing Budget diskutiert. 

Spannend ist sicherlich auch, dass bereits seit vielen Wochen hinter den Kulissen davon gesprochen wurde, dass die Hymer Gruppe nicht am Caravan Salon 20 teilnehmen möchte. 

Außerdem habe ich aus sehr verlässlichen Quellen erfahren, dass es während der Telefonkonferenz der CIVD Mitglieder am Donnerstag, 30.04. und bereits am Tag zuvor, zu „sehr intensiven Gesprächen“ gekommen ist. In meinen Worten gesagt, es gab anscheinend leider richtig Zoff hinter den Kulissen.

Ziehe ich meine Gedanken also zusammen: 

In Nordamerika sitzt der börsennotierte Investor Thor Industries zu dem auch die Hymer Gruppe gehört und nachdem die Nettoumsätze 2019 gesunken sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich Thor deutliche Einsparungen wünscht. 

Bekannt ist außerdem, dass es hinter den Kulissen zwischen dem CIVD und der Hymer Gruppe „intensive“ Gespräche gab und die Hymer Gruppe schon seit einigen Wochen der Meinung ist, eher nicht am Caravan Salon teilzunehmen. 

Daraus resultierend stelle ich mir folgende Fragen:

  • Könnte es nicht möglich sein, dass das Corona Virus eine „schlüssige und sympathische“ Begründung liefert, um nicht am Caravan Salon teilzunehmen, dabei liegt der wahre Grund u.a. auch in den Sparmaßnahmen?
  • Wie gut (oder schlecht) waren wohl die Verkäufe der Erwin Hymer Gruppe auf dem Caravan Salon 2019?
  • Welches Zeichen strahlt diese Absage auf die gesamte Branche aus? Ist es für die gesamte Szene gut, wenn sich der CIVD und die größte Herstellergruppe so uneins sind? 
  • War es wirklich nötig, dass die Hymer Gruppe ihre Presseinformation nur 24 Stunden nach der Bekanntmachung des Caravan Salon veröffentlicht?
  • Warum bekomme ich das Gefühl, dass sich die gesamte Industrie aktuell spaltet in die Lage “pro & contra” Messe?
  • Wie werden die Verkäufe 2020 wohl sein, sollte die Messe stattfinden? Bedeuten weniger Besucher auch weniger Verkäufe, oder könnten die Besucher die 2020 zur Messe gehen, nicht auch ganz besonders interessiert sein?
  • Warum nutzt ein Hersteller nicht das faire Angebot der verlängerten Anmeldefrist? Warum wartet man nicht zumindest die Auswirkungen der aktuellen Lockerungen ab und entscheidet dann?
  • Wie werden sich die ganzen Händler verhalten? Wird es Händler (Zusammenschlüsse) geben, die dennoch auf der Messe ausstellen?
  • Und zu guter letzt frage ich mich auch,  welches Verhalten ist wohl das richtige in Bezug auf “uns” Messebesucher bzw. auf der Messe arbeitende Leute, die sich letztendlich aussuchen können, ob sie zur Messe gehen oder die Chance auslassen (so wie jeder andere auch)? Ist es besser schon jetzt zu sagen “ohh nein, alles viel zu gefährlich”, weil das die Meinung ist, die aktuell sympathischer “rüber kommt”. Oder ist es richtig zu sagen, ich finde es gut wenn die Messe wirklich stattfinden könnte und empfinde den Versuch als mutig?

 

Was sagt die offizielle Pressemitteilung der Hymer Gruppe eigentlich genau aus? 

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die gesamte Hymer Gruppe gemeinsam hinter dieser Entscheidung steht, so wie man es in der Pressemitteilung auch deutlich erwähnt hat. Es hätte mich eher gewundert, wenn nur ein Hersteller der Gruppe offensiv einer anderen Meinung wäre.

In der Pressemitteilung wird der Caravan Salon immer wieder erwähnt, allerdings nicht in dem Absatz, in dem es um die Zukunft der Erwin Hymer Gruppe geht. 

Ich zitiere: „Die gegenwärtige Krise wird den Trend zum bewussten und entschleunigten Reisen weiter verstärken. Auch wenn wir unsere Messeteilnahmen in diesem Jahr absagen müssen, freuen wir uns schon jetzt darauf, unsere Neuheiten und Innovationen im kommendem Jahr einem breiten Publikum auch wieder im Rahmen von Messe präsentieren zu können.“

Da spezielle der Caravan Salon vorab mehrfach erwähnt wird, fehlt er mir persönlich in diesem Abschnitt.

Ein „Versehen“, einfach nicht weiter dramatisch oder gewollt?

Müssen wir uns Gedanken machen, dass die Erwin Hymer Gruppe vielleicht komplett aus dem Caravan Salon oder gar dem gesamten CIVD  aussteigen will? 

Für wie wichtig empfindet ein Investor mit Sitz in den USA, die Mitgliedschaft in einem deutschen Caravaning Industrie Verband?  

Außerdem bin ich über die Überschrift der Pressemitteilung „gestolpert“, in der es heißt „Erwin Hymer Group und ihre Marken sagen Teilnahme an europäischen Messen bis Ende des Jahres ab.“ 

Warum nur Messen in Europa oder wurden die Messen auf anderen Kontinenten bereits abgesagt?  Ich habe mich für dich im Netz umgeschaut und anscheinend ist es aktuell so, dass z.B.  die größte Reisemobil Messe der USA noch nicht abgesagt wurde! 

Die “Hershey – Americas largest RV Show” findet nach aktuellem Stand der Dinge ebenfalls im September 20 (16.09.- 20.09.20) statt. Leider gibt es noch keine Ausstellerliste, darum habe ich weiter Recherchiert und momentan ist es zumindest so, dass ich KEINE generelle Absage der Thor Marken finden konnte und in den vergangenen Jahren waren die verschiedenen Marken Thor Industries immer Bestandteil der Ausstellung, wie man wunderbar über Facebook sehen kann.  Wirklich Klarheit gibt es aber sicherlich erst, wenn die Ausstellerliste online ist. 

Wie passt die Absage der europäischen Messe zur Begründung “Gesundheitsschutz für Mitarbeiter und Kunden”? Müssten dann nicht alle Messen weltweit abgesagt werden und werden diese Messe auch noch abgesagt? 

Und ganz zum Schluss bleibt in meinem Kopf auch die Frage hängen, warum bisher KEIN Journalist aus der Branche dieses Thema anfasst, obwohl ich sicher weiß, dass dieses Thema seit Tagen heiß diskutiert wird? Es geht hier schließlich darum, dass sich die Branche aktuell deutlich auseinander Bewegt, was letztendlich an ganz vielen, kleinen Entscheidungen liegt. Leider befürchte ich, dass es NIEMANDEM, ganz egal ob Caravaning Industrie, Tourismus oder Medien gut tut, wenn die Branche gegeneinander kämpft. 

 

Wie soll der Weg aus Corona funktionieren, wenn keiner Messen plant? Der Caravan Salon

Dunkle Zeiten für die gesamte Messebranche?

 

Der Caravan Salon 20 und die Hymer Absage… ein Blick hinter die Kulissen der Caravan Industrie

 

Ob der Caravan Salon 2020 wirklich stattfinden kann, wie viele Menschen sich auf dem Messegelände aufhalten dürfen und wie die Sicherheitsmaßnahmen im Detail aussehen werden, das kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht absehen. 

Ich kann nur sagen, für mich waren die Lockerungen der vergangenen Tage eine positive Überraschung und ich würde mich sehr freuen, wenn die Fallzahlen dennoch überschaubar bleiben. Sollte es so seien, dass in 4 Monaten eine 2. Virus Welle tobt, dann ist es doch selbstverständlich und natürlich richtig, dass der Caravan Salon nicht stattfinden kann.  

Aber aktuell, zu diesem Zeitpunkt, an dem immer stärke Lockerungen möglich sind, die Anmeldefrist für die Messe verlängert wurde und an dem niemand weiß, wie sich die Lockerungen auswirken, werde ich positiv hoffend in die Zukunft blicken und empfinde es als starkes Zeichen an den Zusammenhalt der gesamten Branche, dass man erstmal alles versucht, um am Caravan Salon 2020 festzuhalten.  

Darum verstehe ich auch nicht, warum der größte Reisemobil und Caravan Hersteller der Welt aktuell so deutlich gegen die Messe arbeitet, diese Entscheidung zu einem Zeitpunkt trifft, an dem sie noch lange nicht entschieden werden musste und dann damit auch noch 24 Stunden später in die Öffentlichkeit geht, wenn die Begründung allein im Zusammenhang mit der Sicherheit der Kunden und Mitarbeiter steht. 

Dunkle Zeiten für alle die vom “Messe Business” leben?

Ich persönlich finde die Maßnahme und ihre Wirkung für die gesamte Branche verheerend, denn im Umkehrschluss bedeutet diese Vorgehensweise ja, dass man sich nicht einig ist mit dem CIVD und die Messe Verantwortlichen den Schutz der Mitarbeiter und Besucher nicht hoch genug ansetzten. Das kann aber doch nicht richtig sein, oder?

Ob es für die gesamte Branche wirklich vorteilhaft ist, wenn mit solchen Bandagen gekämpft wird und sich die Grenzen innerhalb eines Verbandes so verhärten, wage ich persönlich zu bezweifeln. Die gesamte Branche und an aller erster Stelle die Industrie, lebt doch von dem Traum Freiheit, Abenteuer und Harmonie zu verkaufen. Die Zeiten für Messen sind seit Jahren schwierig, das „Autoland“ Deutschland schafft es kaum noch eine große Fahrzeug Messe auf die Beine zu stellen, ist es da wirklich clever so an der größten Reisemobil und Caravan Messe der Welt und deren Ausrichter zu kratzen? 

Denn ganz gleich wie du nun zur Messe im Jahre 2020 stehst, wir müssen festhalten, dass der Caravan Salon jedes Jahr wieder eine massive Werbung für die ganze Camping Branche ist und für zehntausende Aufträge (Branchenübergreifend) verantwortlich ist. An den 10 Messetagen werden nicht nur Campingprodukte und Freizeitfahrzeuge verkauft. Eine solche Messe bringt ja auch ganz anderen Bereichen Aufträge die gerade jetzt Überlebenswichtig sind. Messebauer bekommen Großaufträge, Floristen erstellen Blumengestecke in Massen, der ganze Bereich der Foodtrucks und „Buden“ lebt von solchen Veranstaltungen und letztendlich spült der Caravan Salon natürlich auch den Medien Aufträge und Geld in die Kassen.  

Aus diesem Grund bedaure ich persönlich die vorzeitige Absage der Hymer Gruppe. Das Zeichen welches davon ausgeht, die vielen offenen Fragen zu den Hintergründen und der Spalt, welcher sich durch die Branche zieht, finde ich allerdings verheerend und ich hoffe sehr, dass wir spätestens 2021 wieder gemeinsam an einem “Messestrang” ziehen. 

Denn natürlich ist die Entscheidung der größten Reisemobil und Caravan Gruppe auch ein Zeichen für andere Hersteller. Mittlerweile ist z.B. bekannt, dass auch Pössel und Concorde dem Caravan Salon 20 bereits eine Absage erteilt haben. 

Doch noch gibt es auch viele, viele Hersteller, die dem positiven Zeichen des CIVD und der Messe Düsseldorf folgen und nach aktuellem Stand der Dinge, hoffnungsvoll mit der gesamten Branche in die Zukunft blicken möchten. 

So hat z.B. die Knaus Tabbert Gruppe bereits bekannt gegeben am Caravan Salon 2020 festzuhalten und die Messe Düsseldorf bzw. den CIVD bestmöglich zu unterstützen, wenn es um die Umsetzung eines Sicherheitskonzeptes geht. 

 

Hymer Absage 2020

Bleibt zu hoffen, dass so manche Entscheidung nicht früheilig war und die gesamte Branche in eine harmonische Zukunft “fährt”

 

Letztendlich bleibt für mich die Frage offen, ob es nicht noch ganz andere Gründe für die Absage der Erwin Hymer Gruppe gibt und ob der Caravan Salon 2020 stattfinden kann. 

 

Aus diesem Grund habe ich bereits vergangenen Donnerstag, nachdem die Information überall zu lesen war, dass der Caravan Salon mit einer Woche Verzögerung stattfinden soll, eine E-Mail an die Hymer Gruppe gesendet. 

In dieser habe ich bereits gefragt ob es tatsächlich richtig ist, dass die Entscheidung nicht am Caravan Salon 2020 teilzunehmen bereits (länger) fest steht?

Gleichzeitig habe ich auch nach den Gründen für diese Entscheidung gefragt. Als Antwort habe ich die bekannte Pressemitteilung erhalten. 

So bleiben leider viele meiner Fragen offen über deren Antwort du dir ein eigenes Bild machen musst. Sämtliche Quellen findest Du unter diesem Artikel. 

In diesem Sinne sage ich wie immer… bleib gesund!

Deine 

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

 

 

Quellen: 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (43 votes, average: 3,28 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Frei stehen und Wild campen in ...?

Frei stehen, wild campen in … ?

Frei stehen oder nicht, jedes Jahr die selbe schwierige Frage ... denn ganz langsam gehen bei vielen Familien, Paaren oder single Haushalten die Urlaubsplanungen los, genau so natürlich auch bei uns Wohnmobilisten. Welches Land / Länder sollen...

Sylt…. 🙂

Mit dem Wohnmobil nach Sylt – ich wurde auf ein traumhaftschönes Wochenende bei den Schönen und Reichen auf Sylt eingeladen und erzähle Dir von den schönsten Spots der Insel.

Winter Wohnmobil Ausstattung

Wintercamping- gute Tipps für kalte Tage

Meine Tipps zum Thema Wintercamping… von der besonderen Womo Winterausstattung bis zum Schüttelfrost freien Wintercamping Alltag. Hier geht es um alles was wir Flachlandtiroler beim Wintercamping an Board haben solltet.
Meine persönlichen Erfahrungen zum Campen im Winter.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Camping, der Blog und die Branche – 2019 Teil 2

Camping, der Blog und die Branche – 2019 Teil 2

Der IsasWomo Jahresrückblick – Teil 2 – Wohnmobil, Blog, Arbeit und Camping 2019

Da dieser Artikel mal wieder viel, viel länger wurde als geplant, habe ich ihn für euch in zwei Teile unterteilt. Ich möchte euch ja nicht stundenlang in beschlag nehmen. 

Im ersten Teil habe ich euch nochmal mit durch mein Jahr 2019 genommen. Von der Silvesternacht in den Bergen und meinen ersten Vorträgen, über den Knaus Sun TI Test und den verschiedenen Touren 2019 bis zum Brand meines Wohnmobils und dem aktuellen Stand der Versicherung. Solltet ihr Teil 1 noch nicht gelesen haben, gelangt ihr hier direkt zum Artikel. 

Weiter geht es also mit Teil 2 des IsasWomo Jahresrückblicks und alledem, was es rund um Touren, Milla und mich sonst so gab. 

Heute wird es deutlich persönlicher. Es wird lustig, traurig, mysteriös, ich erzähle euch von meinen Aufregen 2019, verrate euch das ein oder andere „Geheimnis“ und berichte euch von Begegnungen und Erlebnissen, die mir noch lange, lange in Erinnerung bleiben werden. 

Doch bevor es so richtig los geht, auch hier nochmal die Warnung vorab! Ich berichte euch hier von meinen letzten 12 Monaten, meine Erlebnisse, meine Aufreger, mein Blick auf die Sozialen Medien, Posts, Kommentare und die Camping Branche. 

Diesmal dreht sich also alles um MEINE Themen der vergangenen 12 Monate und alle dem was MIR geschehen ist. Dies ist KEIN Artikel, der die Allgemeinheit widerspiegelt. 

 

Keine Lust zu lesen? Diesen Artikel gibt es auch als IsasWomo Podcast – Camping für die Lauscher!

Niemals 1:1 identisch (ich lese euch den Text also nicht vor und in einigen Details unterscheiden sich Text und Podcast auch), quatsche mit euch aber über das selbe Thema. 

Podcasts sind euer Ding? Dann könnt ihr den IsasWomo Podcast auch über alle gängigen Portale abonnieren, oder ihr klickt euch einfach mal durch die Folgen hier auf dem Blog!

 

 

Jahresrückblick 2019 Teil 2… die sozialen Medien, Aufreger und Herzensmomente aus 12 Monaten IsasWomo

UND WAS GAB ES SONST SO???

Bevor ich euch weiter von meinem Jahr 2019 erzähle, will ich noch betonen… JA ES GIBT VIEL, VIEL SCHLIMMERES UND WICHTIGERES AUF DER WELT! (Was allerdings auf diesem Blog meist der Fall ist! 😉)

Nichts desto trotz lebt ja nunmal jeder in seinem „persönlichen Kosmos“ und über ein Jahr hinweg, gibt es immer wieder Themen, bei denen man am liebsten in die „Tischkannte beißen würde“, die man besonders witzig findet, die so skurril sind, dass sie hängen bleiben oder die einen von herzen rühren. 

„MEINE SPECIALS DES JAHRES“

Ich starte mal direkt mit den sozialen Medien und ja, so sehr ich diese Medien liebe und nutze… sie macht mich manchmal echt fertig!!! 🙂

Es gibt so Postings, bei denen frage ich mich… haben die Menschen eigentlich gar kein Scharmgefühl, sind sie WIRKLICH soooo dumm oder ich denke mir mal wieder, meine Fr…se, das kann doch nicht deren ernst sein, allein die Frage, der Lebensplan, der Wunsch ist echt dreist. 

Hier also ein paar „besondere“ Posts aus dem vergangene Jahr und ich SCHWÖRE euch hoch und heilig, über diese Themen wurde genau so gepostet, auch wenn es manchmal kaum zum glauben ist! 

1 – Posting in einer Camping Frauen Gruppen: Hallo liebe Mädels! Ich habe eine ziemlich starke Schambehaarung, wie rasiert ihr euch im Van?  

2 – Posting in einer Camping Bastel-Gruppe: Hallo zusammen, ich habe zwei linke Hände und auch keine Ahnung von der Technik. Ich möchte mir eine Duo-Control für unser Wohnmobil zulegen, der Einbau durch eine Werkstatt ist mir aber zu teuer. Wie baue ich das Teil selber ein?

3 – Eines meiner absoluten Highlights aus einer Camper-Gruppe im FRÜHJAHR: Wir möchten diesen Herbst nochmal los, wo ist es innerhalb Deutschlands sonnig?

Ein ganz anderes Medium ist Instagram! 

Dass ich mich über diese absurd gefakten „wir tanzen auf dem Womo Dach – vanlife Bilder“ aufregen kann, habe ich ja mittlerweile oft genug gesagt. Aber Insta hatte auch in den letzten Monaten so einige Bilder auf Lager … hei, ei, ei… 

Dass die Geburt eines Kindes für jede Mama, jeden Papa oder auch die Geschwisterchen, etwas ganz, ganz besonderes sein muss, verstehe ich absolut!  Aber jetzt mal ehrlich… Bilder von der Geburt, oder der stolzen, nackten Mama (Brüste waren mit einem nassen Handtuch bedeckt), in der noch blutigen Geburtswanne/ Planschbecken bzw. im, von der Geburt gezeichneten Wasser, sitzend, während das Kind noch nichtmal abgenabelt ist??? 

Und das alles mit dem Hintergrund, dass die Familie ein ach so geniales, hyper natürliches, „Yoga Vanlife Hippie Aussteiger Leben“ lebt. Heissa hussa… ich bin ganz sicher kein Richtmaß, aber hat so ein Bild wirklich etwas im Netz zu suchen?

Ich erzähle und zeige ja für ganz, ganz viele Leute schon zu viel „privates“ aber manchmal frage selbst ich mich, ob es nicht auch Momente gibt, die nicht für die ganze Welt bestimmt sind… auch wenn so ein Bild hunderte Likes bekommt. 

Es gab aber auch immer wieder kleine, süße Bilder, die mich zum schmunzeln gebracht haben. Ob es nun die Wolf Gang ist, bei der 15 alte Hunde (und Hausschweine) zusammenleben oder, oder, oder. Es gab natürlich auch viele, viele echt tolle Bilder, die leider nie die tausenden Likes anderer erreichen. 

Eine echte HASSKAPPE bekam ich aber auch 2019 jedesmal, wenn wieder irgendein Idiot (es tut mir leid, aber das sind für mich echte Idioten) eine Insta Story von einem schweren Unfall postet!

Müsste nicht mittlerweile jedem klar sein, dass es einfach nur a-sozial ist, ein Video von einem schweren Unfall, im vorbeifahren zu drehen??? Und ja, ich meine in diesem Fall auch die Beifahrer, die ihr Handy fest umklammern und am besten noch sagen, fahr mal langsamer! 

Den aufrüttelnden Beitrag von dem Polizisten, der Gaffer „einläd“ sich die Leiche eines verunfallten Mannes anzusehen, habt ihr ja sicherlich irgendwo im TV gesehen.  

Ehrlich ihr Lieben, ich finde diese Unfall Videos so dermaßen „uncool“, das MUSS 2020 aufhören.

Aber mal abgesehen von den verschiedensten, sagen wir mal „skurrilen“ Posts selbst, wieeeeee häufig habe in den vergangenen Monaten unfassbare Bösartigkeiten in den Kommentaren gelesen, das ist wirklich unglaublich! Meiner Meinung nach, werden die Boshaftigkeiten in den „sozialen Medien“ immer mehr und teilweise finde ich es wirklich erschreckend, was Menschen da so von sich geben. 

Allerdings stelle ich mir dann häufig vor, wer wohl hinter solch „ekligen“ Kommentaren steckt, bzw. Ich schaue mir dann auch gerne mal deren Profile an und ganz, ganz oft schließt sich damit „der Kreis“. Häufig sieht man auf dem 2. Blick, dass es sich entweder um fake Accounts handelt, oder man erkennt recht schnell, dass da ein Mensch aktiv ist, der mit sich selbst so dermaßen unzufrieden ist, dass er denkt, soooooo….aber im Netz teile ich mal so richtig aus. 

Ich kann euch nur sagen, wenn ich selber mit solchen Leuten zu tun habe (dazu kommt weiter unten mehr), dann ärgert mich so manch „hässlicher Post“ zwar, aber nachdem ich mir das Profil angesehen habe, wird mir deutlich, JA KLAR, HARK ES AB, SCHAU DIR DEN MENSCHEN AN, DER KANN EINFACH GAR NICHT ANDERS, ALS IN IRGENDEINER FORM NEGATIV ODER GAR BÖSARTIG ZU SEIN.

Solltet ihr es 2020 also mal mit echt miesen Kommentaren zu tun bekommen, lasst euch nicht fertig machen! Wäre es echt sinnvolle Kritik, würde diese sicherlich anders formuliert… so komme ich mit diesem Thema zumindest am besten klar. 

Wenn ich es mir wünschen könnte, würde ich mir in Bezug auf die sozialen Netze 2020 wünschen, dass 1.häufiger im Netz gegoogelt wird, bevor man iiiiiiiiirgend etwas postet, was so wahrscheinlich eh niemand richtig beantworten kann bzw. man sich auf irgendwelche FB Kommentare verlässt (siehe  z.b. den Post Einbau Duo Control von weiter oben) .

Außerdem würde ich mir wünschen, dass sich viel mehr Menschen im Netzt so verhalten, wie sie es im realen Leben tun. Denn diese „neumodische Art“ im echten Leben ein kleines Würstchen zu sein, aber im Netz den ganz großen Macker/ die Mackerin zu spielen, ist irgendwie ganz schön traurig und ein kleines bisschen armselig. 

 

Wohnmobil blogger 2019

Brand, Buch, Vorträge, Frankreich, Werkstätten, Nierenstein, Milla und Podcast… was war 2019 bitte für ein Jahr?

 

Und sonst so??? IsasWomo und ich… meine „Aufreger rund um den Blog“ 2019

Hei, ei, ei, ei …. KEINE FRAGE (und diesbezüglich wiederhole ich mich gefühlt STÄNDIG) ICH BIN ALLES ANDERE ALS PERFEKT!!!

Mir passieren Fehler wie jedem anderen auch, ich kann nur so schreiben wie mir der Schnabel gewachsen ist, ich kann mir keine Namen merken, ich bin furchtbar schlecht im Smalltalk, mir fehlen immer noch viel zu häufig die „guten Kontakte“, meine Nerven schleifen manchmal am Boden, meine Unsicherheit geht mir selber FURCHTBAR auf den Senkel, es stört mich tierisch, dass ich im echten Leben viel zu häufig ruhig bin und Dinge „runter schlucke“, weil ich davon überzeugt bin, mich eh nicht mit den passenden Worten durchsetzten zu können  und dazu bin ich leider eeeextrem ungeduldig… im Umgang mit mir selbst, wie mit anderen! Wenn Leute um mich herum nicht aus dem Quark kommen, kann mich das fertig machen!

Außerdem bin ich ein extreeeeeemer Verfechter von Fairness und Gerechtigkeit! Ehrlich (und ja ich weiß, dass kann definitiv auch eine echte Schwäche sein), fühle ich mich unfair behandelt oder gerate ich ins Hintertreffen weil iiiiiirgendetwas um mich herum unfair abläuft… könnte ich die Wände hoch gehen. Was aber leider letztendlich meist darin endet, dass ich mal wieeeeeder nichts sage, komplett verstumme, aber dafür eine schlaflose Nacht habe! 😉  Wer mich allerdings nur halbwegs kennt, sieht mein Gesicht und kann alles daraus ablesen… so gut bin ich also doch nicht 😉

Dazu kommt, dass ich immer, immer wieder höre, dass man mich im „echten Leben“ erstmal als ultra eingebildet einschätzt (das ist allerdings schon mein ganzes Leben lang so) weil es den Anschein macht, als wolle ich nichts mit anderen Leuten zu tun haben. 

Erst wenn Leute mich dann mal kennen lernen merken einige, dass das alles nichts mit eingebildet zu tun hat, sondern eher genau im Gegenteil… dadurch dass ist ständig unsicher bin, halte ich mich einfach zurück. 

Ihr seht… es ist also eindeutig so, ich bin alles andere als perfekt und das hat sich auch in den vergangenen 12 Monaten nicht geändert! 

Dennoch gab es im letzten Jahr einige Themen oder Vorfälle die, na wie beschreibe ich es am besten, selbst jetzt meinen Puls noch in die Höhe treiben, wenn ich nochmal darüber nachdenke! Ich weiß, ihr könnt jetzt gleich ruhig sagen/denken, über solche Kleinigkeit regt sie sich auf?! Aber JA… so ist es nunmal und es ist ja mein Jahresrückblick 😉 🙂 

Die gesamte Aufregung rund um den „Sack“, der mein Wohnmobil angezündet hat , lasse ich hier bewusst außen vor… dass ich mich über so einen Idioten ärgern kann, ist ja kein Geheimnis!

Was mich in den vergangenen 12 Monaten teilweise wirklich zum VERZWEIFELN gebracht hat, ist das Thema: Umgang mit Bloggern in der Campingbranche. 

… und nein, ich meine alles weitere weder eingebildet, noch hab ich einen Höhenflug! 

Klar ist, wie immer und überall auf der Welt, gibt es solche und solche! So natürlich auch unter uns Bloggern. Und doppelt klar ist, dass nicht jeder Blogger mit seiner Seite Geld verdienen kann bzw. möchte. (Wobei ich persönlich das möchte mit einem dicken Fragezeichen versehen würde. Ich lese zwar immer mal wieder, dass Leute schreiben, ich will mit derer Seite gar kein Geld verdienen, aber nunjaaaa… das kann ich meist nicht so ganz glauben. Denn andersherum habe ich noch nie gelesen, eine Firma bietet mir für einen Artikel Summe X, aber das Geld habe ich abgelehnt, ich schreibe kostenlos, weil ich mit der Seite kein Geld verdienen möchte ) 

Gut… egal… sagen wir es mal anders… es ist klar, dass nicht jeder Blogger auch „hauptberuflich“ schreiben möchte/ kann.

Ich denke, dass ist für jeden klar und verständlich. Darum gibt es eben Hobby Blogger und Blogger die sich durch diese Arbeit ihre Brötchen verdienen. Aber keines von beidem sagt auch nur irgend etwas über die „Qualität“ der Texte/ der Seite aus. 

So weit, so normal! 

Davon abgesehen ist es so, dass auch unter uns Bloggern die Menschen ganz, ganz unterschiedlich ticken. 

Ja und glaubt mir, wenn ich mal wieder erfahre, dass sich irgendwelche „Kollegen“ dumm, dreist benehmen, dann ärgert mich das tierisch!!!! Denn genau unter diesen dumm dreisten Kollegen, leiden wir ja alle!

Und da ist es auch egal, ob es eine wahnsinnig bekannte Bloggerin ist, die sich „wie selbstverständlich“ ein Hotelzimmer für x Tage kostenlos unter die Nägel krallen will, weil sie denkt sie sei Kim Kardashian persönlich, ob es dass Pärchen ist, dass gerade mal seit 2 Monaten blogged und sich öffentlich beschwert, dass es kein neues Autoradio geschenkt bekommt, oder ob es die junge Familie ist, die noch gar nicht blogged und ein Wohnmobil geschenkt haben möchte, weil sie ein Sabbath Jahr einlegen möchten, dazu einen Blog starten wollen und ganz viel Twittern, wie unmöglich es ist, das man Ihnen nicht direkt ein Womo stellt. 

Ich kenne all diese Geschichten und wie gesagt, mich nerven sie auch tierisch und ich kann diesbezüglich gut verstehen, wenn TEILWEISE schlecht über Blogger gedacht wird. 

Nichts desto trotz denke ich, mittlerweile müsste JEDES Unternehmen verstanden haben, wie wichtig diese ganze „online Welt“ ist bzw. nein, mittlerweile ist sie gar nicht mehr nur „wichtig“.. sie gehört einfach vollumfänglich zu unserem Leben dazu! 

Doch gerade in der Campingbranche gibt es immer noch unzählige Unternehmen, die haben das bis heute echt nicht verstanden. Ganz nach dem Motto, dieses Internet…. neee, das setzt sich nicht durch! 

Ich meine wie sonst kann es sein, dass es große Unternehmen innerhalb der Branche gibt, die online oder gar in den sozialen Medien, einfach nicht vertreten sind. 

Ich kann mir das wirklich nur so erklären, dass einige Firmen durch den Boom auf so einem hohen Ross sitzen, dass sie der Meinung sind, sie hätten es nicht nötig. 

Genau dieses Ross habe ich auch in diesem Jahr wieder das ein oder andere mal kennen gelernt. Wenn ich z.B. vor einer Messe ein Unternehmen anschreibe und per Mail nach einem Termin frage, um einige Fahrzeugdetails zu besprechen, um diese dann auf dem Blog vorzustellen und als Antwort erhalte, die Terminanfrage wird abgelehnt, das Unternehmen spricht grundsätzlich nicht mit Bloggern… dann ist das schon eine Aussage die sitzt!!!

Und jetzt versteht mich NICHT FALSCH, es gibt unfassbar gute, mutige, tolle, kreative Journalisten, da ist ein vergleich mit irgendwelchen Bloggern überhaupt nicht möglich!!! 

Es gibt aber auch die anderen und dann frage ich mich schon… warum teilweise mit soooooo extrem unterschiedlichen Maß gemessen wird??? 

An den Leserzahlen kann es definitiv nicht liegen! 

Also bleiben im Grunde nur zwei Antworten übrig. 

  1. Anzeigen in Magazinen sind unfassbar teuer, also hofiert man die Journalisten, damit das Unternehmen doch „kostenlos“ im Magazin erscheint. 
  2. Online ist „nicht wichtig“ und verschiedene  Unternehmen, Messen, Firmen kennen die Camping  Blogger Szene zu schlecht, um differenzieren zu können.  

Erstaunlich ist nur… im Bereich von iiiiiiiirgendwelchen Magazinen, Zeitungen o.ä., kennt die Branche die unterschiedlichsten Personen sehr gut und da schafft sie es zu differenzieren. 

Ich hoffe,  dass sich diesbezüglich in Zukunft eeendlich „flächendeckend“ etwas verändert. ja, es gibt Firmen die online aktiv sind, aber im großen und ganzen, steckt die gesamte Campingbranche diesbezüglich auch im Jahre 2019 noch in den „Säuglingsschuhen“ 

Sollte das ganze Problem allerdings wirklich an Punkt eins bzw. den Preisen liegen… also diesbezüglich kann ich mich ganz, ganz schnell an die Anzeigen Kosten von Magazinen anpassen. Das schaffe ich! 😉

Aufreger 2 – Rund um den Brand der Omi!

Dass ich wahnsinnig gerührt war/ bin von all der Unterstützung, die mich nach dem Brand der Omi erreicht hat, habe ich ja bereits erwähnt und das ist definitiv der größere und viel, viel wichtigere Teil dieser ganzen „Situation“! Und trotzdem gab es so ein paar Kommentare, Nachrichten, Meinungen… nunja, sagen wir mal so… manchmal zweifel ich stark an meinen Mitmenschen!

Wenn ich lese, dass jemand unter einem geteilten FB post schreibt, schade dass sie und ihr Hund nicht drin waren… dann ist das schon HARTER TOBAK!!!

Komplizierter wird es bei anderen Dingen. Ich finde es z.B. total lieb, wenn mir einige von euch immer wieder neue Anzeigen für zu verkaufende Womos schicken. ABER.. ich kann zwar absolut nachvollziehen, dass ihr das total gut meint, nur solange ich keine endgültigen Ergebnisse der Versicherung habe, kann ich GAR NICHTS machen. Ich kann also nur immer, immer wieder das selbe antworten und sagen, super vielen Dank, aber ich kann absolut nicht sagen, wie hoch mein Budget wird und so lange das nicht fest steht, kann ich auch nichts weiter zu den unterschiedlichen Angeboten sagen. Es tut mir echt leid, aber was soll ich tun?!

Ich verstehe irgendwie auch, wenn mir einige von euch schreiben, dass ihr der Meinung seid, dass IsasWomo nicht mehr IsasWomo ist, wenn ich in Zukunft mit einem anderen Mobil unterwegs bin. 

Aber ganz, ganz ehrlich gesagt… fair finde ich es nicht. Irgendwie verständlich, jaaaaa…. fair, nein. 

Die Omi gibt es nunmal nicht mehr. Das ist weder meine Schuld, noch kann ich es ändern. Auch wenn sich der ein oder andere das wünscht… ICH bin auch nicht der Mensch, der sich einen Van selber ausbauen möchte, noch ist es mein Wunsch auf Dauer mit einem solchen Van on Tour zu gehen. 

JA, ich mag die ganz normalen, kleinen, meist weißen, spießigen Wohnmobile vom Band. Das ist das, was ich kenne, was ich möchte, was genau mein Ding ist. Und das ist auch das, was ich aktuell sagen kann, wie es aber mit der Versicherung ausgeht, das steht in den Sternen! Ich möchte, will und muss im kommenden Jahr nach einem neuen Mobil ausschau halten, sobald ich weiß, was ich ausgeben kann. 

Wenn also das Thema „finanzielle Möglichkeiten“ endlich mal geklärt ist, dann wird es nunmal auch so sein, dass ich schauen werde, das „beste“ und „zuverlässigste“ Womo zu kaufen, dass mir liegt und welches ich auf dem Gebrauchtwagenmarkt finde. 

Ja, die Omi gehörte lange, lange zu IsasWomo, Milla und mir dazu, aber… es gibt sie jetzt nunmal nicht mehr, ganz egal ob ihr oder ich mir das wünsche!!! Und es wird auch auf keinen Fall so sein, dass ich bewusst ein „schlechteres“ oder „älteres“ Modell kaufen werde, „nur“ weil einige meinen, ohne Omi-Womo ist IsasWomo nicht IsasWomo. 

NATÜRLICH nervt mich das alles mit dem Brand tierisch!!! Aber…. so ist es jetzt nunmal, egal was ich tue, die Omi ist verschrottet!!! Die Welt dreht sich weiter und Du, ich, wir müssen nunmal damit leben und das bedeutet auch, in Zukunft wird es IsasWomo geben, aber nicht mehr mit der Omi und auch ganz, ganz, ganz sicher niemals mit einem selbstausgebauten Van. Ich weiß, da gibt es wunderschöne Teile und ich gönne jedem seinen Van, den er/ sie mit viel liebe zum Detail selbst ausgebaut hat… nur mein persönlicher Traum ist es eben nicht.  

Aufreger 3

Das 3 Thema welches mich seit Monaten beschäftigt und begleitet, geht in eine ähnliche Richtung wie Aufreger 2. 

Dass ich nicht jedem gefalle ist total ok und auch ganz normal! Geht mir ja nicht anders… mit einigen Menschen kommt man besser klar, andere sind einem von der ersten Sekunde an unsympathisch und festigt sich dieses Bild, ist es nur ganz, ganz schwer wieder zu ändern! Aaaaaaaalles gut, alles bestens, alles verständlich!!!

Zum Glück gibt es ja auf dieser großen weiten (online) Welt genügend Raum, um sich aus dem Weg zu gehen. 

Ich finde es allerdings ERBÄRMLICH und für mich zeugt es von einem ganz, ganz schlechten Stil, wenn man aus Neid, Missgunst und eigenem Versagen heraus versucht, mir das Leben schwer zu machen! 

Wenn ihr wirklich mal etwas zu kritisieren habt, dann sagt mir das doch direkt persönlich! Nochmal… ich habe es ja bereist geschrieben, ich bin alles andere als perfekt! Zum Teil mache ich sicher Fehler, zum Teil gibt es aber auch Gründe, warum ich dieses oder jenes genau so gemacht habe, wie ich es getan habe!

Meiner Meinung nach ist es allerdings FEIGE, wenn man versucht andere Wege zu gehen, OHNE vorab mal das persönliche Gespräch mit mir zu suchen. Leider  gab es in den vergangenen 12 Monaten einige, sehr kreative Versuche, mir das Leben schwer zu machen… 

Hier einige Beispiele: 

1.) MEHRFACH wurde von Personen mit den Initialen  K.W., K. und H. versucht, sich an meine Kooperationspartner zu wenden, um mich bei denen schlecht zu machen. 

Dazu nur mal ein klitze, kleiner Hinweis… wenn in diesen E-Mails u.a. ein Satz steht wie folgender: Ich habe kein Verständnis wie ein seriöses Unternehmen wie Ihres, mit einer Fot…e wie Frau Speckmann zusammenarbeiten kann! Dann sagt dieser eine Satz, weit mehr über euch, als über mich, aus! 

Und noch ein zweiter Hinweis… ganz egal mit wem ich für IsasWomo bisher zusammengearbeitet habe, es gab im Vorfeld IMMER einen intensiven Kontakt, häufig sogar über viele, viele Wochen und Monate hinweg. Glaubt ihr wirklich, dass so eine Mail, mit so einem Wortlaut, mich bzw.. diesen Blog ernsthaft schlecht machen kann? 

2) Vor ein paar Wochen wurde versucht, die Seite mit hunderttausenden Spam „Angriffen“ lahm zu legen. Ergebnis… die Seite war mal für knapp 12 Stunden nicht erreichbar, ich musste zwei Techniker engagieren die sich darum gekümmert haben, finanziell keine schöne Sache, aber schau an… auch hinter diesem Angriff steckte anscheinend eine gefakte E-Mail Adresse von einer Person samt H. 

Was hat das alles gebracht? Wenn diese Person H. nicht selber echter Fachmann ist (wobei, dann wäre wahrscheinlich die IP Adresse nicht nachzuvollziehen) hat es ihr/ihn einiges an Geld gekostet, einige tausend Leute konnten mal 12 Stunden nicht auf die Seite zugreifen, aber seitdem läuft der Blog insgesamt deutlich besser, da ich eh kurz davor stand, dass sich ein Fachmann die Seite anschauen sollte. So wurde diese Aktion eben ein paar Wochen vorgezogen. 

Ich sage es ja…. einfach mal das persönliche Gespräch suchen, würde einiges erleichtern… und wäre auch viel günstiger!!!

3. Einschüchterungsversuche …. Ihr Lieben, jetzt mal ganz, ganz ehrlich. Ich gehe hier auf dem Blog mit meiner Vergangenheit und auch mit alle dem was eben nicht rund läuft, möglichst offen um! Dies mache ich genau so auch sehr bewusst, denn ich bin der Meinung… das ist nunmal mein Leben, so verlief es nunmal und all das hat mich auch zum Womo reisen gebracht!

Und ich stehe eigentlich so gar nicht auf „sich selber Komplimente machen“ aber… sagt nicht alleine schon meine Vergangenheit zumindest so viel über mich aus, als dass halbwegs schnell klar wird, dass ich mich nicht so schnell hängen lasse bzw. mich nicht durch irgendwelche Umstände komplett aus der Bahn werfen lasse. 

Ich glaube da kann ich sogar selber wenig zu, so bin ich einfach gestrickt. 

Glaubt ihr ehrlich, nur weil mir iiiiiiiirgendwer ein paar halb anonyme E- Mails schickt, dass ich mich dadurch echt verändere bzw. einschüchtern lasse??? 

Und soviel kann ich definitiv sagen…. Vorträge könnt ihr mir/ kannst Du mir, gar nicht versauen, die verbocke ich dank meiner Aufregung schon ganz von alleine… und das regelmäßig!  

Ich hoffe wirklich, dass sich das einige wenige Leute nun endlich mal in ihrem Hirn abspeichern!!! Ich weiß… IsasWomo hat über den Daumen gepeilt monatlich um die 100.000 verschiedenen Leser und es ist nur eine ganz, ganz kleine Anzahl an Leuten, die immer wieder versucht mir das Leben schwer zu machen! 

Für mich ist es total ok, wenn man mich nicht mag… DAS GEHT UNS AB UND AN ALLEN SO UND DA MUSS JEDER MAL DURCH, aber wenn ihr doch wirklich etwas zu motzen habt, dann seid doch nicht feige, sondern schreibt mir direkt. Spielchen spielen… bitte 2020 nicht!

Aufreger 4… 

Zum Schluss möchte ich nochmal auf die sozialen Medien zu sprechen kommen, denn da gab es in den vergangenen 12 Monaten ebenfalls ein Thema, welches mich in Bezug auf den Blog immer, immer wieder beschäftigt hat. 

Es geht um das Thema Kennzeichnen von Aufträge/ Kooperationen/ Werbung in Facebook und Instagram Posts. 

Es kam immer wieder vor, dass ihr mich bezüglich dieses Themas angeschrieben habt. Wenn ihr mir dazu eine ganz normale Frage stellt, IST DAS FÜR MICH ABSOLUT OK!!! Dann erkläre ich gerne jedem, was es damit auf sich hat.  Ich empfinde es allerdings als ziemlich blöd, wenn z.B. eine Leserin einen meiner FB Posts teilt und dann schreibt jemand darunter, die macht doch nur noch Werbung! Für Geld macht die doch alles! Entschuldigt bitte, aber…. das ist schlichtweg falsch und wenn man es genau nimmt, eine böswillige Unterstellung!

Darum nutze ich die Chance und erkläre es hier nochmal für alle genauer: 

Sobald ich für einen Artikel eine Gegenleistung erhalten habe, das kann Geld sein, dass kann aber auch ein Produkt sein, muss ich den Artikel deutlich mit Anzeige oder Werbung kennzeichnen. So ist es nunmal rechtlich vorgeschrieben und das ist grundsätzlich sicherlich auch richtig. Wobei ich persönlich auch finde… der Begriff Werbung ist eigentlich irreführend, denn eine Werbung spricht ja grundsätzlich positiv über ein Produkt, einen Ort oder, oder. 

Ich benenne aber z.B auch die Nachteile oder Knackpunkte, die ich entdeckt habe… von daher passt der Begriff Werbung oder gar Anzeige, meiner Meinung nach nicht wirklich, aber gut… so ist es halt!!!

Jetzt gilt diese Kennzeichnungspflicht aber nicht nur für Blog Artikel, sondern auch für z.B. Facebook Postings, Instagram Posts usw. und seitdem findige Organisationen festgestellt haben, dass man mit Abmahnungen viel Geld verdienen kann, werden immer mehr Blogger und Influencer für „falsche Kennzeichnung“ abgemahnt, was schnell sehr , sehr teuer werden kann. 

So weit, so verständlich..jetzt wird es aber kompliziert! 

Was ist z.B. wenn ich, wie dieses Jahr, durch Nordfrankreich tingel, an irgendeinem Ort ankomme den ich vollkommen frei, von mir aus, gewählt habe und euch z.B. von der Stadt „Bad Schön Schön“ vorschwärme, weil ICH es da wunderschön finde. 

Dann gibt es mit diesem Ort KEINERLEI Zusammenarbeit, sondern es ist einfach nur mein persönliches empfinden und ich gebe euch den Hinweis, dass dieser Ort absolut sehenswert ist. 

Tjaaa und trotzdem müsste ich diesen Post, um wirklich sicher zu gehen, als Werbung kennzeichnen. Denn einige Richter sind aktuell noch der Meinung, wenn man ein Facebook oder Instagram Profil AUCH gewerblich nutzt oder eine gewisse Reichweite/ einen gewissen Einfluss hat, dann macht man eben für z.b. einen Ort Werbung, auch wenn man ihn „nur“ erwähnt!

Das selbe gilt z.B. für selbst gekaufte Dinge! Ich kann also z.B. von meinem eigenen Geld, eine neue Hundedecke für Milla kaufen und posten, was das für ein tolles, muckeliges Teil ist… und müsste diesen Post als Werbung kennzeichnen. Denn ganz gleich ob ich die Decke gekauft habe und ob es mein persönliches empfinden ist, ich mache Werbung für diese Decke.

Meinem Empfinden nach, kann das so nicht der richtige Weg sein!!! Denn im Grunde müsste ich demnach fast jeden Post als Werbung kennzeichnen, sobald ich nur iiiiiirgend etwas namentlich erwähne. Aber mit der Begrifflichkeit Werbung im „eigentlichen Sinne“, hat das nichts zu tun und mit Geld verdienen erst recht nicht!!! Aber…. so haben es sich aktuell noch irgendwelche Richter überlegt, weitere Verfahren laufen. 

Jetzt gibt es aber noch ein weiteres Problem bei der ganzen Sachen und das ist Facebook bzw. Instagram selbst! 

Denn Facebook bzw. Instagram hat ja so seine ganz eigenen „Richtlinien“ an die sich jeder halten muss, der diese Medien nutzen möchte. Seit einigen Jahren hat Facebook und vor kurzem auch Instagram, einen extra Button eingerichtet, mit dem man „Geschäftspartner“ markieren soll/ muss. Das ist genau der Button, durch welchen dann über dem Post steht, IsasWomo mit XY, bezahlte Partnerschaft. 

Das bedeutet also, einfach nur Werbung vor den Post zu schreiben, ist für Facebook nicht ok, man soll bitte diesen Button nutzen. Und jetzt kommt das große Problem… Facebook kontrolliert alle Postings und sobald ich Werbung vor den Post schreibe, um der Kennzeichnungspflicht nach zu kommen, selbst wenn ich gar keine Werbung im eigentlichen Sinne mache, passiert es häufig, dass Facebook diesen Post nach wenigen Stunden löscht/sperrt, weil ich nach der Meinung von Facebook gegen die Richtlinien verstoßen habe, in dem ich den Button nicht genutzt habe. 

Kommt es gar häufiger dazu, dass Facebook Postings sperren muss, kann auch die ganze Seite/ mein ganzes Profil gesperrt werden. Man kann sich dann zwar FB gegenüber erklären aber bis das alles durch ist dauert es Tage… für einen kleinen, netten Post, ein vieeeeeel zu langer Zeitraum!Ich muss  diesen Button also eigentlich ständig nutzen, obwohl es gar keine Partnerschaft gibt und erst recht keine bezahlte!

Ich hoffe jetzt wird euch allen das ganze Thema mit der Kennzeichnung etwas deutlicher. 

Und für alle die es genau wissen wollen, habe ich gerade extra mal gezählt. Mit diesem Artikel gab es 2019 genau 50 neue Artikel auf IsasWomo, von diesen 50 neuen Artikeln habe ich 11 mit Werbung gekennzeichnet, ABER unter diesen 11 gekennzeichneten Artikeln, sind 6 Gewinnspiele, die ich für euch gestartet habe! 

Es gab im letzten Jahr also genau 5 Artikel, die „echte“ Werbung waren. 

ICH finde… herum zu tönen, sie macht ja mittlerweile alles für Geld, ist damit echt ganz schön an den Haaren herbeigezogen. Zumal sich die/der ein oder andere vielleicht mal überlegen sollte, dass auch 2019 noch gilt… was einmal im Netz steht, verschwindet NIEEEEE MEHR!!!

Aber… 2019 gab es rund um den Blog natürlich auch Erlebnisse, Geschichten und Ereignisse, die absolut fantastisch, überraschend und wunderbar waren. Tja und weil mein Deutschlehrer früher gesagt hat, das wichtigste soll man immer am Schluss erzählen, dass wäre das, was bei den Lesern am längsten hängen bleib… schreibe ich das Beste ans Ende. 

 

Wintercamping im Weinsberg Wohnmobil

DANKE euch allen für eure enorme Unterstützung!!! 2019 war ein sehr spezielles Jahr!

 

Besondere Erlebnisse 2019

Wenn ich an die besonderen Erlebnisse 2019 zurück denke, lässt mir eine Begegnung auf dem Caravan Salon, immer wieder einen Schauer über den Rücken laufen lässt! 

Dazu vorab… ich weiß, auch dieses Erlebnis könnte mal wieder wie Selbstbeweihräucherung klingen… aber auch hier sage ich, so ist es nicht gemeint! Es ist schlichtweg ein Erlebnis, welches mich tatsächlich tief bewegt hat und mich noch lange, lange Zeit „grübeln“ lassen hat. 

Es war Caravan Salon Zeit, ich saß nach einem langen Messetag mit einigen Bloggern zusammen vor dem Womo, als eine Frau in unsere Richtung bog, etwas schüchtern/ unsicher zu uns kam und fragte ob ich „die“ Isa sei. 

Lange Rede kurzer Sinn, wir stellten uns einige Meter abseits und die Dame sagte direkt, dass es ihr total leid täte und sie mich doch gar nicht stören wollte, aber sie wollte sich doch unbedingt bei mir bedanken. Aha… bedanken??? Wahrscheinlich für einen netten Stellplatz Tipp o.ä., na das ist ja süß, schön, dachte ich sofort :-)… doch es kam ganz anders! 

Dann erzählte die Frau weiter…. Sie hat in den vergangenen Monaten bzw. Jahren eine ganz, ganz schwierige Zeit hinter sich. Körperlich, psychisch, familiär und in der Liebe zerbrach einfach alles, was sie sich aufgebaut hatte und irgendwann war sie so tief am Boden angekommen, dass ihre Lebenslust schlicht nicht mehr vorhanden war und sie beinahe eine riesen Dummheit begangen hätte. 

In irgendeiner schlaflosen Nacht, kam sie dann auf diese Seite und hat meine Geschichte gelesen, der Start für etwas neues! Sie erzählte mir weiter, dass sie sich von Woche zu Woche durch die gesamte Seite gelesen hat, bis sie an den Punkt kam, auf die Suche nach einem eigenen Wohnmobil zu gehen. Irgendwann hat sie ihr Traummobil dann auch tatsächlich gefunden, ist zum erstmal los gefahren und seit dem Tag, so erzählte sie, hat sich einfach alles verändert! 

Mittlerweile nutzt sie jede Möglichkeit um los zu düsen, es gibt immer mal wieder kleinere Tiefs aber insgesamt… hat sich ihr Leben um 180 Grad verändert und was sie niemals geglaubt hätte… sie fühlt sich auch alleine wohl und mit jeder Hürde die sie überwindet, steigt ihr Selbstvertrauen! Das ganz, ganz dunkle Tief liegt hinter ihr… und so waren IHRE Worte: Das alles hat nur durch IsasWomo, durch meine Vergangenheit, begonnen, denn vorab war sie noch nie campen, oder gar auch nur einen Tag alleine im Urlaub!

Jetzt könnt ihr natürlich denken, das ist alles übertrieben, da hat ihr „jemand Honig ums Maul geschmiert“ oder, oder, oder… aber ob ihr es glaubt oder nicht… ich habe diese Frau ja gesehen, ich habe diese Begegnung erlebt und ich bin mir sicher, so wie diese Dame gesprochen hat, so wie sie dastand, wie ihre Körperhaltung, Gestik, Mimik war…. davon war kein Wort gelogen!

Ich würde mich selbst als „super sensible“ mit harter Schale bezeichnen, aber diese Geschichte blieb mir tatsächlich noch sehr, sehr lange im Kopf. Denn erst an diesem Tag wurde mir bewusst, was meine eigene Geschichte überhaupt auslösen kann, was diese kleine, eigentlich doch aaaaaaabsolut unwichtige Seite über ein Hobby, eine Reiseform auslösen kann…. Ein ganz, ganz wirsches Gefühl zwischen, klar irgendwie ist da sowas wie Stolz und Freude, aber plötzlich sind da auch Gefühle wie Verantwortung, Unsicherheit und „Überforderung“…. 

Solltest Du dich in diesen Zeilen wieder erkennen…. ICH DANKE DIR SEHR FÜR DIESE BEGEGNUNG, DAS MEINE ICH GANZ ERNST, DU HAST MIR SO VIEL VERTRAUEN GESCHENKT… DAS WAR WIRKLICH NOCH LANGE EXTREM EMOTIONAL FÜR MICH!

Besondere Erlebnisse rund um den Blog  Teil 2

Klar, auch hier muss ich einfach den Brand erwähnen!

Für eure für mich tatsächlich unfassbare Unterstützung habe ich mich ja bereits gefühlt 1000 mal bedankt und tue es auch hier nochmal von herzen! DANKE!!!

Es gibt allerdings 3-4 Personen, bei denen ich mich einfach nochmal ganz, ganz besonders bedanken möchte, denn ohne sie, wäre es auch rund um den Blog nochmal viel, viel schwieriger geworden und ich denke jetzt ist auch der Zeitpunkt gekommen um ein bisschen mehr zu erzählen. 

Einen riesen Dank muss ich einfach nochmal an Weinsberg richten! 

Dass mir das Weinsberg Team direkt am Montag morgen nach einem extra Meeting Unterstützung angeboten hat, ist eine ganz, ganz großartige Geschichte! Denn jetzt kann ich es euch hier ja mal erzählen… ich war zu dieser Zeit bereits mit zwei großen Reisemobil Herstellern seit Wochen in Gesprächen. Zwei wirklich große Hersteller, die nach persönlichen Gesprächen, Telefonaten und zig Mails eigentlich schon drauf und dran waren, mit mir zusammen zu arbeiten… ob dauerhaft oder für einen Test Zeitraum, stand allerdings noch nicht ganz fest. Wie auch immer….. ich stand auf jeden Fall mit beiden Herstellern seit Wochen in regelmäßigen Kontakt und „dummerweise“ weiß ich auch durch ihre Facebook bzw. Instagram Reaktionen, dass beide noch am Samstag von dem Brand erfahren haben. 

Eine weitere Reaktion blieb allerdings aus! Weder eine schnelle Hilfe, noch irgendeine Unterstützung, oder zumindest mal eine Nachfrage… NICHTS! Die einzige Mail, die mich von einem der Hersteller erreicht hat, war eine „Absage“ für eine Zusammenarbeit, da sie dann doch plötzlich der Meinung waren, dass meine „Zielgruppe“ nicht zum Unternehmen passt, aber sie würden mich gerne für ein Gewinnspiel anfragen. 🙂  Das Gewinnspiel solle… einen netten Text über das Unternehmen beinhalten, 2 Facebook Postings, 2 Instagram Postings, mehrere Insta Storys während der Laufzeit und dazu müsste ich natürlich das Gewinnspiel an sich erstellen und organisieren. Und jetzt ratet mal wofür…. für satte 0 Euro, schließlich würde ich ja eeeeeenorm von der Bekanntheit des Unternehmens profitieren! 

OK…. jetzt könnte man noch sagen, wenn der Gewinnspiel Preis für euch einen sehr ordentlichen Wert hat und darum ganz, ganz viele Leute auf die Seite kommen, könnte sich das ganze doch noch für beide Seiten lohnen! Da ihr über den Gewinn den genauen Hersteller herausfinden könntet, schreibe ich euch bewusst nicht, was ihr hättet gewinnen können. 😉 Nur so viel… ihr konntet den Gewinn in den vergangenen Wochen auf jedem 2. Weihnachtsmarkt für ca. 3 Euro käuflich erwerben und es hätte genau 3 Gewinner gegeben, das ganze Gewinnspiel hätte also einen Wert von 9 Euro! 

Soviel nochmal zum Umgang mit Bloggern!

Naja und da ihr jetzt all das wisst, versteht ihr bestimmt, dass die Unterstützung von Weinsberg doppelt und dreifach besonders ist!

Aber es gibt noch weitere Personen, bei denen ich mich auf diesem Weg nochmal persönlich bedanken möchte!

Als erstes wäre da Dorothea, die noch Samstagnacht, auf eigene Faust und ohne ohne mich vorab zu fragen, die Spendeanaktion ins Leben gerufen hat. Hätte sie mich gefragt, hätte ich ihr ganz sicher gesagt, nein das möchte ich nicht, weil es mir unangenehm ist und als ich das ganze am nächsten Morgen gesehen habe, war ich  ehrlich gesagt im ersten Moment auch ganz schön „angepisst“. Aber bereits einige Stunden später war ich ihr einfach nur dankbar und bin es ihr bis heute. Wie schrieb mir jemand auf Facebook so schön, Stolz ist schön und gut, aber diesen Stolz muss man sich auch erlauben können! Und eines stand und steht fest, erst recht nach der ersten Entscheidung der Versicherung… diesen Stolz kann ich mir finanziell nicht erlauben!!!

Als nächstes möchte ich mich auch bei meinen Blogger Kollegen bedanken! Es ist nunmal so, wir sind Konkurrenten, aber dass mir so viele von euch, so viel Hilfe angeboten haben, war ganz, ganz groß! Ganz besonders möchte ich mich aber bei Nadja und Jürgen von womo.blog bedanken! Die beiden haben alles mögliche rund um den Brand so häufig geteilt, mit ihrer Community besprochen und auch einiges an Kritik abgefangen… das war wirklich fantastisch und eine echte Hilfe! Und selbst jetzt, haben sie noch eine wunderbare Rezension über mein Buch auf ihrem Blog veröffentlicht… DANKE euch beiden, dass ist deutlich mehr als nur „kollegial“!

Außerdem möchte ich mich auch jetzt schon bei dem AUTARKER Team bedanken! Noch konnte ich euer Angebot nicht annehmen, weil ich noch kein eigenes, neues Wohnmobil habe und trotzdem ist euer Angebot, mir technisch bei einem neuen Mobil zu helfen, toll!!! Darum auch hier nochmal… vorab vielen, vielen DANK, darauf werde ich gerne zurück kommen!

Soooo und ganz zum Schluss gibt es noch 5 Personen, denen ich zu Dank verpflichtet bin! 

Winfried + Schatz, dass ihr einfach so 40 km nach Greetsiel und 40 Km wieder zurück gefahren seit, nur weil ich gepostet habe, dass ich total vergessen habe einen Schlauch und/ oder Gießkanne zu kaufen und ihr mir beides als Geschenk vorbei gebracht habt war… SUPER LIEB! Ähnliches gilt für die Leserin Ramona! Ramona…. dass Du mir in Ditzum ganz kurzfristig deinen Campingstuhl samt Auflage vererbt hast, war spitze! DANKE!!!

Davon abgesehen muss ich mich einfach auch nochmal bei der wunderbaren Bettina bedanken! Dass Du mir (mal wieder) ein riesen Paket mit neuen selbst gestrickten Socken geschickt hast ist schon ganz, ganz, ganz lieb! Dass Du dann noch SO SEHR mit diesem Paket und DHL gekämpft hast, ist mir bis heute unangenehm! Dass Du oben auf, für Milla eine neue Outdoor Hundematte genäht hast, damit die alten Pfoten mal wieder vor der Tür liegen… damit hast Du dich selbst übertroffen! DANKE…. Wirklich und ganz, ganz ernst gemeint…. DANKE!!! Milla mag die neue Matte und nutzt sie tatsächlich auch, damit hast Du uns eine rieeeeeesen Hilfe geschenkt!

Last but not least gilt mein Dank Thomas! Thomas… nicht nur dass Du mich dank einer mordmäßigen Spende unterstützt hast, ist der Wahnsinn und dass wo doch deine Duo Control gerade erst samt der Omi verbrannt ist! Nein… Du teilst und postet so viel von IsasWomo und das schon seit Monaten, egal ob es Kritik hagelt, Du dich mit irgendwelchen Leuten auseinander setzten musst, oder gar aus Facebook Gruppen geworfen wirst…. DANKE für Deine Hilfe!!!! 

Wahrscheinlich könnte ich so noch stundenlang weiter machen und hätte mich trotzdem noch nicht bei allen Leuten bedankt! Aber die oben genannte Personen stachen einfach besonders heraus, was aber nicht heißen soll, dass ich euch anderen nicht auch von herzen dankbar bin!!!!

 

Camping 2019

Wir wünschen euch in allen Belangen ein ganz besonders positives 2020

 

Ganz zum Ende dieses Rückblicks möchte ich mit euch noch einen Blick in die Zukunft werfen. 

Ob Umweltdebatte, Feinstaub und Diesel, ich befürchte in diesem Zusammenhang steht uns allen ein schwieriges Jahr bevor. 

Ein biiiiiiiisschen in die selbe Richtung geht das ganze Thema Camping Boom, ich schreibe euch aktuell von einem 40-50 Womo großen Stellplatz in Frankreich, ohne Strom usw. und dennoch für 17 Euro am Tag…. und der Platz ist rappel voll, obwohl fast alle mit der schwindenden Leistung dürr Batterien zu kämpfen haben!!!

Ich denke diesbezüglich können wir alle gespannt sein, wie es auf Dauer weiter geht und wann sich die Fakten zum Boom verändern.

Ich selbst bin gespannnt, was das kommende Jahr bringen mag… wie es mit dem Thema eigenes Womo weiter geht und vor allem wünsche ich mir, dass Milla und ich mit der Situation klar kommen, wenn der Tag der Tage gekommen ist. Denn ich rechne auf jeden Fall damit, dass dieser Tag 2020 kommen wird. Da macht der Jahreswechsel doch gleich viel weniger Spaß!

Ich wünsche euch, dass 2020 für jeden von euch mindestens ein ganz besonderes Erlebnis (im positiven Sinn) parat hält, worüber ihr noch in Jahren sprechen werdet und natürlich wünsche ich euch und mir Gesundheit, denn ohne Gesundheit klappt eben gar nichts im Leben. 

Herzlich Willkommen neues Jahr… ich hoffe Du wirst ein gutes!

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Liebe Camperin, lieber Road Trip Fan,

vielleicht hast Du es schon gelesen, durch Vandalismus und Brandstiftung ist meine Omi komplett ausgebrannt. Der Traum vom eigenen kleinen Wohnmobil hat sich wortwörtlich in Rauch aufgelöst!

 Durch meine Erkrankung und die daraus resultierende Frühberentung mir 24 Jahren, ist es mir schlichtweg nicht mehr möglich, als ganz normale Angestellte einen Beruf auszuüben. Das einzige was möglich ist, ist die Selbständigkeit als freiberufliche Bloggerin und Autorin. Das lief in den vergangenen Jahren ja auch ganz ok, allerdings fehlt mir jetzt erstmal das Reisemobil um Aufträge zu bearbeiten und Geld zu verdienen.

Wenn Du IsasWomo hilfreich findest, Milla und mich unterstützen möchtest und Dir wünschst, dass es hier weiter geht, dann hast Du jetzt die Möglichkeit für eine Omi 2.0 samt der kompletten Ausstattung zu spenden.

Bereits am Tag nach dem Brand wurde durch eine Leserin eine Spendenaktion für IsasWomo ins Leben gerufen. Wenn Du also aus freien Stücken spenden magst, dann hast Du hier über Paypal eine ganz einfache und sichere Möglichkeit:

Spenden per Paypal: https://paypal.me/

Dass ich jemals einen solchen Aufruf starten würde, hätte ich nicht glaubt und auch jetzt ist es noch so, dass ich schwer über meinen “stolzen Schatten” springen muss. Aber wie sagte mal jemand so schön: “Diesen Stolz muss man sich erlauben können und aktuell kann ich ihn mir nicht erlauben, denn jeder Euro hilft!”

Ich danke Dir sehr!❤️

Deine Isa!

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (57 votes, average: 4,81 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

chronisch krank reisen, ja klar!

Trotz chronischer Erkrankung reisen? Ja klar!

Alleine reise trotz einer chronischen Erkrankung? Mittlerweile bin ich so seit fast 6 Jahren immer wieder unterwegs und verrate Dir, auf was es ankommt damit auch Du sorglos verreisen kannst.

So wird Dein Womo winterfest

So wird das Womo winterfest …

Es herbstet und wieeeeeeee.... und da langsam die Temperaturen deutlich fallen, kommt die Zeit in der entweder die Saisonkennzeichen ablaufen und Womos langsam "eingemottet" werden, oder aber (so wie bei mir)  zwar " durchgefahren" wird, aber die Wohnmobile und...
Reisen mit einem alten Hund - Wenn der Hund im Urlaub stirbt

Reisen mit einem alten Hund 3 – Wenn sich die Wege trennen müssen

Reisen mit einem alten Hund ist ein ganz besonderes Erlebnis und eine intensive Zeit. Doch das Zusammenleben mit einem alten Hund bedeutet auch irgendwann Abschied nehmen zu müssen. Wie ich mich auf dieses Zeitpunkt vorbereitet habe und was ich unternehmen kann wenn es “on Tour” geschieht, erzähle ich euch hier:

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Jahresrückblick Teil 1 – Touren, Blog und Brand 2019

Jahresrückblick Teil 1 – Touren, Blog und Brand 2019

Der große Jahresrückblick 2019! WOOOOOOOOOOOOSSSSSSSSCH…. habt ihr es bemerk? Es ging BLITZSCHNELL!!! Ein ganzes Jahr ist soeben an uns vorbei gerast!

Und was war das für ein Jahr, dieses 2019 ?!?

Für mich persönlich, aber vor allem in Bezug auf meinen Job und IsasWomo, gab es noch kein Jahr mit SO VIELEN Höhen und Tiefen!

Traditionell ist das Ende eines Jahres nunmal ein perfekter Zeitpunkt um zurück zu blicken, um einmal ganz kurz inne zu halten, einiges zu überdenken, um dann aber auch mit viel Vorfreude, Lust und Mut in die Zukunft zu schauen.

Und genau das habe ich heute auch mit euch vor! Aaaaaallerrdings…. teilweise auf eine etwas „zynische“ Art und Weise! Ihr seid also vorgewarnt und wer aktuell von sich weiß, dass er/ sie gerade schlecht mit „dem Finger in der Wunde“ umgehen kann, sollte sich diesen Artikel  (und vor allem Teil 2) vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt zu Gemüte führen. 🙂

 

Keine Lust zu lesen? Diesen Artikel gibt es auch als IsasWomo Podcast – Camping für die Lauscher!

Niemals 1:1 identisch (ich lese euch den Text also nicht vor und in einigen Details unterscheiden sich Text und Podcast auch), quatsche mit euch aber über das selbe Thema. 

Podcasts sind euer Ding? Dann könnt ihr den IsasWomo Podcast auch über alle gängigen Portale abonnieren, oder ihr klickt euch einfach mal durch die Folgen hier auf dem Blog!

 

 

IsasWomo, Camping und Vanlife 2019 – Der Jahresrückblick Teil 1

 

Eigentlich hätte ich im Januar schon erkennen können, was das für ein Jahr wird! Das absolut traumhafte Erlebnis „Wintercamping in den Bergen“, eingeschneit, 1,50 Meter Neuschnee, Schneeschieben im Akkord und für 3 Tage von der Außenwelt abgeschnitten… ein echtes Abenteuer! Aber auch dank des SUN TI von Knaus, welchen ich zu dieser zeit testen durfte, war es insgesamt ein überragend schönes Erlebnis!

Dann begann die CMT in Stuttgart und mein erster Vortrag entwickelte sich zur absoluten aufregungs-blackout-Vollkatastrophe!

WAS HABE ICH MICH GESCHÄMT!!!! Es war wirklich furchtbar!

Nach 10 Tagen Messestress ging es nochmal einige Tage on Tour, bevor ich Anfang Februar zurück nach Jandelsbrunn musste, um den SUN TI abzuliefern. Das Fazit zum Test wird bis heute von unheimlich vielen Leuten angeklickt und für mich persönlich, entwickelte sich der SUN TI mit ganz wenigen kleinen Harken, zum wahren Traum Womo.

Zuhause angekommen viel mir der Umstieg auf die Omi im ersten Moment schon ein bisschen schwer, aber… keine Müdigkeit vorschützen, es ging direkt weiter zur Hymer World!

Der März stand ganz im Zeichen der Omi, denn es war mal wieder TÜV Zeit! Doch zu meinem eigenen erstaunen wurde es diesmal gar nicht so teuer wie befürchtet, so dass die Omi endlich 

eine  DuoControl bekam! Einziges Manko, von diesen Wochen an begann die unendliche Geschichte des „nicht anspringen wollen“. Außerdem… Pferde auf der Autobahn! Kurz vor Dortmund bildete sich plötzlich ein Stau, alle fuhren relativ hektisch ganz weit nach links und rechts und wenige Augenblicke später galoppierten 2 Pferde über die Autobahn. Unverhofft kommt oft!

Weiter ging es mit dem April und Mai 2019! Der April 2019 war in Teilen schon richtig warm und sonnig, im Mai wurde es allerdings nochmal eisig! Pünktlich zu meiner ersten Teilnahme am „Gates of Summer“ Camper Treffen bei Berchtesgaden (Grubhof Camping) wurde es nochmal richtig kalt und regnerisch. Der Campingplatz war eine Traum… nur die Omi wollte nach den 3 Tagen Nässe und Kälte nicht anspringen!

Direkt vom Treffen aus ging es für mich nochmal nach Passau und Jandelsbrunn und auch da musste erst der ADAC kommen, bevor ich wieder los tuckern konnte! Zuhause ging es dann für die Omi direkt in die Werkstatt… RATTERZONG… schnell war ich 1200 Euro ärmer, nur wirklich gut anspringen, wollte die Omi auch weiterhin nicht! 

Davon abgesehen waren diese Monate für mich Stress pur! Mit dem Blick auf die Hauptsaison bekam ich eine Anfrage nach der nächsten um irgendwelche Camping Artikel zu schreiben UND…  die Frist zur Abgabe meines ersten Buches endete am 15.05. Ich glaube wirklich, ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht so viel „malocht“ wie in diesen 2 Monaten. Aber… wenn der Job spaß macht und sich das Konto freut, ist das ja trotzdem auch irgendwie alles echt schön. 

Ende Juni ging es für Milla, die Omi und mich in Richtung Frankreich! Einmal quer durch das Land, von der Atlantikküste, bis in die Vogesen! Dafür dass der Campingboom allerorts die Hauptsaison bestimmt, war es eine traumhafte Tour! Die kleinen, günstigen, einfachen Campingplätze waren leer und die gesamte Region hat unheimlich viele tolle Orte zu bieten! 

Ganz klar… eine super, duper Tour für alle die auf den Hauptsaison Stress keine Lust haben!

Den gesamten Juli habe ich in Frankreich verbracht und mal abgesehen von dem aufregenden Erlebnis der Einladung zum Oldtimer Rallye des Motor Presse Clubs und ein paar Terminen mit größeren, französischen Campingplatz Ketten war es ein ziemlich entspannter Monat!

Mit einigen grandiosen Erlebnissen… könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ich plötzlich mit dem kleinen, nackten Mädchen vor der Omi stand, nachdem sich die Nachbarn geprügelt hatten und die Cousine des kleinen Mädchens, die kurze nur einen Moment bei mir stehen lassen wollte. Naja… iiiiiirgendwann kam dann ja doch jemand, der die Kleine vermisst hat.  

Der August stand mal wieder voll im Zeichen des Caravan Salon und der Omi Reparatur! 

Direkt nachdem ich aus Frankreich kam, war mir klar… so konnte es nicht weiter gehen, die Omi MUSS nochmal in die Werkstatt und ich lernet, die BOSCH Dienste sind tatsächlich große klasse! Zum einen wurde ich in drei verschiedenen BOSCH Werkstätten super „betreut“ und die Kosten hielten sich in Grenzen. Ich meine wenn die Werkstatt den kompletten „Motor Kram“ durchmisst und die Rechnung 23 Euro beträgt… ist das schon verdammt fair. 

Fazit… vieles deutet auf den Anlasser hin, bzw… da fast alles andere bereits gewechselt wurde, blieb der Anlasser übrig! Also nochmal die letzten Kröten vom Konto geholt und für 450 Euro bekam die Omi einen neuen Anlasser mit allem drum und dran. Und juhuuuuu… es schien tatsächlich so, als würde die Omi nun deutlich besser und kraftvoller Anspringen. 

Dann ging es auch schon weiter zum Caravan Salon 2019! Auch wenn mir weiterhin regelmäßig schlecht vor Aufregung wurde, liefen die täglichen Vorträge schon viel besser. Uuuuuuund, dank Velocate, bin ich von nun an mit einem super tollen Klipp-Klapp-E-Bike Flitzer nochmal deutlich mobiler. Einige weitere Themen rund um den Caravan Salon spreche ich im zweiten Abschnitt dieses Artikels an!

Die erste September Hälfte stand ebenfalls noch im Zeichen des Caravan Salon und danach brauchte ich einfach mal 2-3 ENTSPANNTE Wochen zuhause, bevor es dann im Oktober wieder richtig los gehen sollte. 

Tja und dann kam alles soooo ganz, ganz anders als geplant!

Wenn in den ganz frühen Morgenstunden das Telefon klingelt und die Kripo fragt, ob sie mit Frau Speckmann sprechen und ob man so wach ist, dass man das folgende checkt, springt der Adrenalin Spiegel SO von 0 auf 100, dass man glaubt, das eigene Herz rattert gleich aus der Brust! 

Da ich direkt davon ausgegangen bin, dass irgendetwas schlimmes mit meinem Bruder oder Vater  geschehen ist, war ich im ersten Moment ehrlich gesagt noch froh, dass es „nur“ das Womo war. Nachträglich betrachtet, wurde mir erst so richtig „schlecht“, als ich vor der Ruine stand und klar wurde, da ist echt GAR NICHTS mehr zu retten!

Tja und von da an… war eben vieles anders und ich musste mich mit Themen beschäftigen, die ich so gar nicht eingeplant hatte! Kripo, Brandermittler, Pressemitteilungen, Abschleppdienst, Verschrottung und der eeeeeewige Kampf mit der Versicherung, der bis heute andauert …. Vieles davon ist einfach nur nervig!

Der aktuelle Stand der Versicherung

Für euch schonmal als ganz kleine Zwischeninfo (wenn mal irgendwann alles „durch“ ist, schreibe ich euch natürlich noch einen genauen Artikel über das Thema Versicherung usw.). Die Omi war ja Vollkasko versichert plus eine zusätzliche Inventarversicherung, beides über die HUK.

Laut denn Statuten ist es so, dass die Versicherung den Wiederbeschaffungswert  ersetzten muss. Bedeutet also, EIGENTLICH müsste ich so viel Geld von der Vollkasko erhalten, dass ich mir ein ähnliches Fahrzeug, mit ähnlich guten, fest eingebauter Ausstattung auf dem aktuellen Markt kaufen kann. 

Dieser Wert wird durch ein freien Gutachten der DEKRA ermittelt. Klar ist… die Omi war alt, aber die fest eingebaute Ausstattung war gut. Wenn dann allerdings der “ach so FREIE“ Gutachter u.a. 20.000 KM mehr Laufleistung berechnet, aus einer neuen, automatischen Sat-Anlage eine alte manuelle… aus zwei großen Solar Panels, ein kleines… aus einer neuen Lithium Ionen Batterie eine alte Blei Säure macht und u.ä. die DuoControl, die relativ neue Truma und vieles, vieles andere gar nicht einbezieht…. dann wird es natürlich schwierig! 

Und ich frage mich auch, wie so etwas „passieren kann“ wenn ich dem Gutachter  über all die Dinge vorab noch Rechnungen und/ oder Bilder schicke! 

Ich möchte mich momentan noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, nur so viel…. Ein Schelm wer böses (oooooder gar Absicht???) dabei denkt!

So kam es auf jeden Fall, dass mir die Versicherung satte 5600 Euro als WIEDERBESCHAFFUNSWERT geben wollte! 

Entschuldigt aber… für 5600 Euro bekomme ich eine neue Batterie und eine Set-Anlage, aber sicher keine Womo im Wert der Omi!

Darum läuft aktuell der Widerspruch und wir warten alle gespannt auf weitere Nachrichten der Versicherung! 

Ähnliches gilt für die Inventarversicherung… da ist es allerdings so, dass ich bis auf einen relativ bösen Anruf der Sachbearbeiterin vor vielen Wochen, gar nichts mehr gehört habe (2 schriftliche Nachfragen sind bisher unbeantwortet). 

Damals war es so, dass sich diese Sachbearbeiterin furchtbar aufgeregt hat, weil es von mir eine FRECHHEIT wäre, zu der detaillierten Inventarliste so viele Beweise in Form von Rechnungen und Bilder einzureichen!

🙂 🙂 🙂 das ist schon alles ein „Schauspiel“ sondergleichen und diese Einschüchterungsversuche sind schon geil! Ja natürlich reiche ich Bilder und Rechnungen ein, die belegen was da alles verbrannt ist!!!! Man, man, man… Augen auf bei der Berufswahl!!! 

Es bleibt also weiterhin spannend und laaaaangsam neigt sich meine Geduld auch echt dem Ende zu! Spätestens nach den ganzen Feiertagen, wird es Zeit für Ergebnisse! Mittlerweile habe ich aber bereits mit einem Anwalt gesprochen und sollte sich weiterhin nichts tun, sitzt dieser „in den Startlöchern“!

Der Brand ist schließlich fast 3 Monate her!

Doch bei dem ganzen Scheiss, gab es auch gute Nachrichten!!! Dank Weinsberg, die sich bereits 2 Tage nach dem Brand bei mir gemeldet haben, darf ich aktuell mit dem schnittigen Pepper unterwegs sein. 

ABER NOCHMAL DEUTLICH, WEIL DAS IMMER WIEDER FALSCH VERSTANDEN WIRD!!!! MISTER PEPPER IST NICHT MEIN NEUES WOMO!!!!! 

ICH DARF IHN AKTUELL NUR NUTZEN!!! DOCH NACH DER CMT IN STUTTGART ISTT DIESE ZEIT AUCH SCHON WIEDER VORBEI UND AKTUELL IST DER STAND AUCH SOO, DASS ICH DAS WOMO DANN IN JANDELSBRUNN WIEDER ABLIEFER!!!

DA SICH DAS ALLES MIT DER VERSICHERUNG SOOOOO ZIEHT, HOFFE ICH, DASS ICH MISTER PEPPER VIELLEICHT NOCH 2,3,4 WOCHEN LÄNGER NUTZEN DARF! ABER DAS IST NUR MEINE HOFFNUNG, DAVON STEHT NOCH NICHTS FEST!!!!

AUF JEDEN FALL IST ES SO, DASS ES NICHT MEIN NEUES WOMO IST UND AUCH NICHT WIRD, DENN SO VIEL GELD HABE ICH EINFACH NICHT, UM WEINSBERG DAS WOMO ABKAUFEN ZU KÖNNEN!!!

DAS NUR NOCHMAL ALS INFO FÜR EUCH ALLE, WEIL DA ANSCHEINEND VIELES FALSCH VERSTANDEN WURDE!!!

 

Campingbranche wohnmobil 2019 2020

Mister Pepper bei Nacht im November 2019

 

Natürlich standen die letzten 2 Monate dieses Jahres auch weiterhin im Zeichen des Brandes, nichts desto trotz war ich on Tour und hatte eine wunderbare Zeit mit Milla und Mister Pepper an der Nordsee, so wie auf unserer traditionellen Weihnachtsmarkt Tour!

In diesen letzten 2 Monaten ist aber auch nochmal soooooo viel geschehen, eine reine Achterbahn der Gefühle! 

Im November ging es Milla plötzlich ziemlich schlecht, es gab immer mehr „Kleinigkeiten“ die uns beiden das Leben ziemlich erschwert haben und es gab zum erstmal den Moment, an dem ich gesagt habe…ok, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem sich unsere Wege trennen müssen. Doch zum Glück wendete sich das Blatt nochmal DEUTLICH. Klar, Milla ist steinalt…. aber mittlerweile geht es ihr wieder viel, viel besser, sie tippelt wieder mit Lust durch die Welt und ihre Lebensfreude ist zurückgekehrt. Ein Schuss vor den Bug, der dazu geführt hat, dass ich tatsächlich jeden Tag mit ihr nochmal deutlich inniger genieße, als je zuvor! 

Doch es gab tatsächlich Stunden während unserer Nordseetour, da war ich drauf und dran unsere Sachen zu packen, heim zu fahren, um mit Milla zuhause die letzten gemeinsamen Stunden zu erleben, bevor der Tierarzt zu uns kommt. 

Gott sei dank hat sich ihr Zustand wieder deutlich verbessert, anscheinend war es wirklich „nur“ eine heftige Blasenentzündung. 

Passend zu Weihnachten ist mein erstes, eigenes Buch auf den Markt gekommen! Irgendwie schon ein echt besonderes Gefühl, sein eigenes Buch im Buchhandel zu sehen. 🙂

Es gab allerdings auch weniger schöne Gefühle. Schon seit Jahren habe ich immer mal wieder Probleme mit Nierensteinen. Ich weiß, die Steinchen sind nicht riesig groß, es sind halt nur einige, die dann immer maaaaaal wieder zu Problemen führen. 

So lange ich mit dem Womo unterwegs bin, hatte ich schon immer etwas Angst vor einer Nierenstein Nacht im Womo. Bisher ging es immer gut… naja, bis vor einigen Tagen in Bremen. 

ES WAR DIE HÖLLE!!! Zweimal war ich echt drauf und dran den Krankenwagen zu rufen, aber ich weiß aus den letzten Jahren auch… im Krankenhaus wird es nicht unbedingt besser. So oder so bleibt es ja dabei, der Stein muss durch! 

Fazit dieser Nacht… Nierensteine tun eeeeeecht weh und ich behaupte mal… die Dinger benötigt KEIN Mensch!!! Aber in den frühen Morgenstunden wurde es besser und nach 4-5 Tagen etwas angeschlagen sein, war ich dann auch wieder auf dem Damm! 

 

IsasWomo Wohnmobil Hilfe

DANKE für eure Unterstützung damit IsasWomo weiter gehen kann!

 

Der letzte Akt meines „spannenden” Jahres!

Dies soll es für heute auch erstmal gewesen sein. Ein Rückblick auf die letzten 12 Monate Isa, Milla und das Leben. 

Im 2. Teil des Jahresrückblicks wird sich alles um „meine Aufreger und Herzensmomente 2019“ drehen, u.a. mit…. den „mysteriösesten Social Media Posts“, schwierigen Blog Lesern und den Highlight Momenten 2019, die mich extrem gerührt haben. 

Teil 2 dieses Rückblicks wird also deutlich privater, samt dem ein oder anderen Blick hinter die Kulissen der Camping Branche. 

Wenn ihr also Lust auf meinen „privaten Blogger Rückblick“ habt, dann findet ihr Teil 2 ab morgen hier auf dem Blog. 

Bis dahin sage ich wie immer…. bleibt gesund! 

Eure 

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Liebe Camperin, lieber Road Trip Fan,

vielleicht hast Du es schon gelesen, durch Vandalismus und Brandstiftung ist meine Omi komplett ausgebrannt. Der Traum vom eigenen kleinen Wohnmobil hat sich wortwörtlich in Rauch aufgelöst!

 Durch meine Erkrankung und die daraus resultierende Frühberentung mir 24 Jahren, ist es mir schlichtweg nicht mehr möglich, als ganz normale Angestellte einen Beruf auszuüben. Das einzige was möglich ist, ist die Selbständigkeit als freiberufliche Bloggerin und Autorin. Das lief in den vergangenen Jahren ja auch ganz ok, allerdings fehlt mir jetzt erstmal das Reisemobil um Aufträge zu bearbeiten und Geld zu verdienen.

Wenn Du IsasWomo hilfreich findest, Milla und mich unterstützen möchtest und Dir wünschst, dass es hier weiter geht, dann hast Du jetzt die Möglichkeit für eine Omi 2.0 samt der kompletten Ausstattung zu spenden.

Bereits am Tag nach dem Brand wurde durch eine Leserin eine Spendenaktion für IsasWomo ins Leben gerufen. Wenn Du also aus freien Stücken spenden magst, dann hast Du hier über Paypal eine ganz einfache und sichere Möglichkeit:

Spenden per Paypal: https://paypal.me/

Dass ich jemals einen solchen Aufruf starten würde, hätte ich nicht glaubt und auch jetzt ist es noch so, dass ich schwer über meinen “stolzen Schatten” springen muss. Aber wie sagte mal jemand so schön: “Diesen Stolz muss man sich erlauben können und aktuell kann ich ihn mir nicht erlauben, denn jeder Euro hilft!”

Ich danke Dir sehr!❤️

Deine Isa!

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (24 votes, average: 4,92 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Camping Reiseapotheke, für einen gelungenen Urlaub extrem wichtig!

Reiseapotheke ,10 Tipps für einen gesunden Urlaub

Eine gute Reiseapotheke kann für einen gelungenen Urlaub immens wichtig sein und gerade wenn Du alleine on Tour gehst ist eine vernünftige Reiseapotheke ein absolutes MUST HAVE! Solltest Du krank werden, ist da KEINER der für Dich zur nächsten Apotheke fährt. Also reise vorbereitet und genieß Deine Tour. Hier verrate ich Dir meine 10 Reiseapotheken MUST HAVES! Vom Pflaster bis zum Magen-Darm Medikament:

beheizte Outchair Hundematte

Die beheizte Outchair Hundematte im Test – damit es campenden Frostbeulen gut geht, oder?

Endlich nicht mehr ungemütlich frieren beim Campen, das soll jetzt auch für unsere Camper auf 4 Pfoten gelten, aber wie gut funktioniert die beheizte Outchair Hundematte wirklich?

Camperhunde , gemeinsam mehr erleben

Camperhunde – Mensch! Wir müssen mal reden

Mensch, wir müssen mal reden! Unsere Camperhunde genießen immer weniger Akzeptanz. Woran das liegt, warum hier auch Camper OHNE Hund gefragt sind und warum Milla, Mister Pepper und ich vor wenigen Wochen fast vom Campingplatz geflogen wären, darüber möchte ich mit DIR sprechen.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!