Darum gehts: Der dritte und letzte Teil meines Jahresrückblicks 2022. Vom Caravan Salon bis zur Weihnachtsmarkttour. Die liebe Blogger Familie, türkische Nachrichten und ganz zum Schluss, ein Ausblick auf 2023. Solltet ihr Teil 1 und Teil 2 noch nicht gelesen haben, dann beginnt am besten vorne. 

 

Camping, Bilder, Emotionen… mein Jahresrückblick 2022

 

Mittlerweile war es Anfang August und das bedeutete… der Caravan Salon 22 ging allmählich in seine heiße Phase.

Caravan Salon Zeiten sind für mich schon seit Jahren Zeiten in denen ich „ganz gut zu tun habe“. Aber dieses Jahr war alles nochmal ein bisschen intensiver, da ich erstmals ein paar mehr Arbeiten für die Messe Düsseldorf erledigen durfte. Den Caravan Salon Instagram Kanal betreue ich ja schon seit einigen Jahren zusammen mit Doreen, aber dieses Jahr kamen noch ein paar andere Aufgaben hinzu.

Das ist alles super und ich arbeite extrem gerne für die Messe Düsseldorf, dennoch darf ich ja IsasWomo dabei nicht vergessen, Messen sind für den Blog extrem wichtig  und 1-3 Vorträge hatte ich auch noch täglich vor mir. All in all… echt schöne,  aber auch ziemlich intensive Tage und Nächte 🙂

Spätestens der Caravan Salon zeigte aber auch auf VOLLER Breitseite, wie stark die Preise in der gesamten Branche angezogen haben. Puhhhhhhh… eigentlich geht das alles auf keine Kuhhaut. Preissprünge von bis zu 10% waren keine Seltenheit und seien wir mal ganz ehrlich, die gesamte Qualität ist jetzt nicht uuuuuuunbedingt in gleicher Weise gestiegen.

 

Hymer Venture S - Caravan Salon Campingmesse

Hymer Venture S, die Farbe, das Dach und die gesamte Optik sind schon echt außergewöhnlich… und es gibt viel zu klappen 😉

 

Caravan Salon 2022… die drei großen Trends

  1. Trend… KLAPPEN! Es wird in den kommenden Jahren geklippt und geklappt, wirklich WAHNSINN! Dächer hoch, Dächer runter, Badezimmerwände die hin und her geschoben werden, ja sogar das Lattenrost wird automatisch seitlich ausgefahren. Ein HOCH auf jedes Scharnier, dass mehr als 5 Jahre Rappelpiste durchhält.
  2. Die Furcht vor der Energiekrise befällt auch den Campermarkt, wohoooo gute Geschäfte warten. NEIN QUATSCH!!! Sämtliche Technikanbieter wenden sich fortan an das junge Camper Publikum! Sie haben das Busbasteln für sich entdeckt und nur aus diesem einzigen Grund überbieten sich die Aussteller in Sachen Powerboxen & Powerkoffer. Das kleine 52 Kilo Köfferchen für den halben, heißen Espresso am Morgen. Hach vanlife ist schön!
  3. Die Türken erobern den Caravan Salon 2023. Ich weiß, ich bin aber auch ein nichtsnutziges Trottelchen.  Um ca. 9:20 Uhr erhielt ich eine Nachricht auf türkisch die mich echte Google Übersetzungskunst kostete. Aber nach einigen Minuten kapierte ich… der CEO eines türkischen Ausstellers kam wohl gegen 10 Uhr zu besuch auf die Messe und nun „befahl“ dieser Aussteller MIR (mal eben über Insta, samt 30 Minuten Vorlauf)…  ich solle doch mal hopp hopp einen netten Empfang organisieren, einen roten Teppich und ein paar SCHÖNE Hostessen herbeischaffen. Und nein… das ist KEIN WITZ! Das türkische SCHÖN war übrigens mit Ausrufezeichen versehen. Hach… aber diese Nachricht landete ja nun bei mir… dem nichtsnutzigen, unverschämten Trottelchen. Lange Rede, kurzer Sinn… sorry aber leider ganz falsch bei mir, ich gebe es gerne weiter und 2023 wäre da sicherlich etwas möglich. Das war anscheinend nicht die Antwort die gewollt war, aber jetzt weiß ich, 2023 werden türkische Reisemibilhersteller den europäischen Markt bestimmen und ich muss nicht glauben, jemals nochmal irgendwo in Europa einen Job zu finden. Und no…nö, nein, niente oder teschekür ederim und tschakmak (das ist meine persönliche deutsch/ türkische phonetische Schrift der beiden einzigen Wörter die ich auf Türkisch beherrsche, nämlich „danke schön“ und „Feuerzeug“) DAS GILT NICHT NUR FÜR DIE REISEMOBILINDUSTRIE!  Tja das war es dann wohl, aus die Maus, ihr  wisst bescheid… und ich fürchte mich sehr! 😉

 

Wohnmobil Döner Maker

Hmmmm LECKER! 12 Volt Döner Maker… bis da das Fleisch fertig ist, braut es bestimmt nur 3 Stunden, aber in dieser Zeit kann sich der feine Duft von gewürztem Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch herrlich im Reisemobil verteilen. So hat man auch länger was davon und wer wollte noch nie in einem lecker schmecker Döner Bett ins reich der Träume gleiten. Hmmmmm… 1 Plus mit Sternchen!

 

September

Nach einer intensiven Messe musste ich dringend mal raus… ein paar Tage Wind und Wetter an der Nordseeküste! Mein Allheilmittel für/ gegen ALLES!

Also ging es erstmal zu einem meiner Lieblingsorte… GREETSIEL und von dort aus weiter über Norddeich. Es folgte ein Tagesbesuch auf Norderney, ein verdorbener Remouladen Fischbrötchen Magen (puh was war mir schlecht und ich kann bis heute keine Remoulade essen) und ein paar Tage in Wilhelmshafen samt Seglerfest.

So ein bisschen Wind & Wetter an der Küste und schon ist meine Welt wieder in Ordnung. 🙂

 

Nordseeküste Wohnmobil Tour

Blick von der großen Brücke… Wilhelmshaven hat wirklich schöne Ecken. Am besten gelegen sind die Stellplätze an der Schleuseninsel und auf dem Fliegerdeich

 

Oktober

Mein Oktober war eindeutig der Monat des Mr. Pepper. Erst hat Klecamp in den Kleinen eine wunderschöne DuoControl eingebaut (ja das wurde auch echt Zeit 🙂 ), die Schränke haben neue Geschirrständer bekommen, dank Woshup glänzt das Womo innen und außen, Schick und Edel hat den Versuch einer Keramikversiegelung gestartet und am Ende des Monats war ich noch in der Pfalz bei Caratec, damit Mr. Pepper des passende GPS System zur Alarmanlage bekommt. So eine schöne Sache!

Die Nordeseetage im September hatten natürlich noch mehr Gründe als ein bisschen Messestress. Denn letztendlich zeigte sich im Oktober, dass sich meine Arbeit für einen langjährigen Kunden grundsätzlich verändern muss. Freundschaft und Arbeit zu verbinden ist IMMER kompliziert, aber manchmal ergibt es sich so.  Wenn man dann aber von heute auf morgen feststellen muss, hier stimmt irgendwas nicht und zwar sowohl freundschaftlich als auch in der Zusammenarbeit, dann wird es ganz schnell, ganz ganz, ganz kompliziert.

Mittlerweile haben wir Ende Dezember und die Sache ist noch immer nicht geklärt… geil wenn man so in der Luft hängt und einfach von jetzt auf gleich keinerlei Antworten mehr bekommt…

 

Leipzig Uni Riese

Ich stand pünktlich zur „blauen Stunde“ da oben, es war natürlich eiskalt und windig, ich habe mir dann noch einen Kakao gekauft… es war sooooo schön! 🙂

 

November…

Der November kam und damit begann sie wieder… die Weihnachtsmarkttour! 🙂

Doch zuerst bin ich noch zur T&C nach Leipzig gefahren, denn zum einen fand dort die Messe statt und zum anderen der 2. Teil des Workshops Blogger meets Industrie. Zur Messe kann ich euch nur sagen, wenn ihr in der Nähe von Leipzig wohnt, lohnt es sich die Messe mal zu besuchen, denn die T&C ist immer wieder rundum schön. Klein aber sehr schön.

Der 2. Teil des Workshops… JOA! Also nochmal… ich ziehe meinen Hut vor Peter Dräger und seinem vanlife Wohnzimmer Engagement, dass er versucht Blogger und Industrie an einen Tisch zu bekommen. Für mich wird ein solcher Workshop allerdings schnell uninteressant wenn, meinem empfinden nach,  einerseits vieles vieeeeeel zu positiv gesehen wird und andererseits wir zu Wünschen und Vorstellungen kommen, die schlicht KOMPLETT unrealistisch sind.

Wenn ich höre, wie Blogger sind eine tolle, große, sich liebende Familie und die großen Hersteller sollen ihre Liferverträge kündigen und in möglichst allen Bereichen auf regionale Manufakturen setzen… puhhhh, ja sorry, aber nee!

 

Quedlinburg Camping Weihnachtsmarkt Tour

Quedlinburg ist wunderschön und mit dem Advent in den Höfen

 

Und zum Thema wir „Content Creator“ sind eine große Familie kann ich euch auch noch ein paar wunderschöne Beispiele aus dem Monat November erzählen.

Also grundsätzlich gibt es immer wieder so Phasen in denen mal mehr hauen und stechen abläuft und mal weniger. Ich habe das Gefühl, seit dem Caravan Salon wächst das Hauen und Stechen täglich. Da werden langjährige Kooperationsoprtner angeschrieben und denen wird erzählt: Die Isa macht ja gar kein YouTube, dann nehmen Sie doch besser mich. Dumm ist es allerdings zu glauben, ich würde das nicht erfahren. Wie sagt man so schön… verschissen auf Lebzeiten.

 

Herbst Nordseeküste Tour Camping

Ja, ja wir Blogger sind alle nett und eine große Familie, auch 2022 🙂

 

Oder auch ein Klassiker…

Über die Storys beobachten wo jemand gerade hin fährt und demjenigen dann schnell zuvor kommen und uralten Content posten nach dem Motto, die/ der XY fährt gerade nach z.B. Quedlinburg, schaut euch unser Video auf dem Sommer 17uuo aus 2012 dazu an.

Von diesem ganzen ständigen ich suche mir die Themen auf den Blogs/ Kanälen anderer… boaaaa echt ihr Lieben, es gibt da draußen Leute die müssen verdammt viel Zeit haben und sehr, sehr wenige eigene Ideen! Warum diese Leute dann aber trotzdem steif und fest der Meinung sind, sie MÜSSEN irgendwie in diesem Feld arbeiten, obwohl es ihnen definitiv keine Freude machen kann… das ist die große Frage. Die liebe Familie sind wir aber definitiv nicht. Warum auch?  Klar kann man sich freundlich und fair verhalten und es gibt selbstverständlich Leute mit denen man sich besser versteht und Kollegen mit denen man sich weniger gut versteht… aber das hat ja noch lange nichts mit Familie und ernsthafter Freundschaft zu tun. Und wie gesagt, warum auch? Kollegiales und faires Verhalten… definitiv aber es würde doch auch niemand sagen, die Hymer AG, Trigano und die Knaus Tabbert AG arbeiten wie eine große Familie zusammen. Das ist doch quatsch.

 

Campingstuhl Stitzauflage warm

Die Sitzauflagen by Jens und Manu bzw. Wohnmobilhobby

 

Auf der T&C kam es allerdings noch zu einer weiteren Geschichte 🙂 und jaaaaa, da muss ich zugeben, fiel mein Urteil vorschnell aus.

Kennt ihr Manu und Jens von Wohnmobilhobby ? Die Beiden sind schon schon ewig als YouTuber in der Branche aktiv und haben vor einiger Zeit warme Campingstuhlauflagen auf den Markt gebracht.

Schon vor einiger Zeit auf irgendeiner Messe hatte ich diese Auflagen gesehen und jaaaaaa ich gebe zu, ich dachte direkt… huiiiii, da haben sie aber mal einen schönen quatsch auf den Markt gebracht. Aber gut… Verkäufe bringen Geld!

Tja und dann kam die Messe in Leipzig. Ich schlenderte so durch die Gänge und wer stellte dort die Stuhlauflagen aus… Jens! Wir kamen ins quatschen und 15 Minuten später hatte ich die Auflage unterm Arm.

Hmmmmm na super und nun?

Einerseits wollte ich Jens natürlich auf keinen Fall sagen, dass ich glaube, dass seine Auflagen Mist sind, andererseits will ich euch aber auch auf keinen Fall erzählen, hieeeeer schaut mal, super Sache, wenn dem gar nicht so ist.  Naja ich habe die Auflage dann erstmal ins Womo gelegt, kommt Zeit, kommt Rat.

Während der folgenden Weihnachtsmarkttour konnte ich die Auflage dann immer wieder testen, denn meist war es ja relativ Kalt aber trocken, so dass ich regelmäßig vor dem Womo saß. Naja und was soll ich sagen… meine Meinung war definitiv vorschnell, unfair und schlicht FALSCH, denn die Stuhlauflagen sind echt gut.

Die Matten bestehen aus einer Art Fleecestoff, der mit kleinen Kügelchen gefüllt ist. Ich dachte ja auf diesen Kügelchen könnte man NIEMAL gemütlich sitzen, geschweige denn dass der leichte Fleece warmhält. Aber das war WIRKLICH komplett falsch!

Die Stuhlauflagen sind klasse, sie sind leicht, sie sind warm, man sitzt gemütlich drauf und vor allem was ich besonders gut finde… im Gegensatz zu Lammfellen o.ä. verrutschen die Matten nicht, sie sind so lang, dass sie den gesamten Campingstuhl bedecken, sie sind deutlich günstiger als ein echtes Fell und natürlich müffelt da nix nach Stall o.ä.

Ich war/bin WIRKLICH erstaunt und in dem Fall muss ich mich echt entschuldigen und klipp und klar sagen, meine (ungeteilte) Meinung vorab war schlicht falsch!!!

 

Advent im Wohnmobil Ravennaschlucht

Die Ravennaschlucht… ja es sieht schön aus, aber der Hype ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.

 

Dezember

Tja und dann kam noch der Dezember.

Meine Weihnachtsmärkte-Winter-Adventtour ging noch bis zum 17.12. weiter.

Ich konnte den Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht endlich besuchen (und empfand ihn letztendlich als so la la), ich war zum erstmal in Freiburg unterwegs und wurde in Heidelberg fast über den Tisch gezogen. (Komischer Shop, auf der Strasse angesprochen wie auf dem Bazar, ich wurde die junge Frau aber nicht los ohne unfreundlich zu werden, also rein, Handcreme getestet, Handcreme war super, sollte aber 70 Euro kosten!!! Letztendlich 2 Dosen für 35 Euro gekauft ((eine wollte ich verschenken, das passte also ganz gut)) und weil meine Hände so trocken waren, öffne ich eine der Dosen noch im Shop. Plötzlich wurden alle hektisch und sehr unfreundlich und es stellte sich raus… in den Dosen war eine ganz andere Creme als die, die ich vorab testen sollte. Zoff, ich bestand darauf aber ganz schnell meine Kohle wieder zu bekommen und wurde danach auch direkt rausgeworfen… Sachen gibts!)

 

Lichtermarkt Dortmund Advent im Wohnmobil

Direkt am Haupteingang liegt der See, bestückt mit Fackeln und tausenden Lichtern.

 

Nach 4 Wochen und 11 Märkten war ich pünktlich zum Geburtstag meines Vaters war wieder in Dortmund.

Mal abgesehen von meiner morgigen Fahrt nach Passau, war es das also… mein Campingjahr 2022.

Auch wenn es durch den Krieg, den wahnsinnig hohen Preisen, einigen personellen Veränderungen bei meinen Kooperationspartnern und der ein oder anderen bösen Nachrichten innerhalb meiner Familie/ Verwandtschaft sicherlich kein einfaches Jahr war, fällt mein persönliches Fazit trotzdem gut aus.

Mein 2022 war gut!

Klar… es geht immer noch besser, noch viel erfolgreicher, höher, schneller, weiter aber all in all… möchte ich mich nicht beschweren!

Und 2023… wie sieht es da aus?

Also das Jahr werde ich bei meinem Freund in Passau beginnen. Eigentlich wollten wir ab Neujahr zumindest für 4,5,6 Tage in den Schnee fahren, aber selbst in den Alpen soll es regnerische 7,8,9 Grad warm werden. Das mit dem Schnee wird wohl nix!

Ab dem 14. Januar beginnt die CMT in Stuttgart.

Nach 2 Jahren endlich mal wieder Messe in Stuttgart… ich freue mich drauf und wenn ich mögt, könnt ihr euch schonmal merken, Vortrag täglich zwischen 14-15 Uhr auf der Bühne in der Knaus Halle. Ich glaube Knaus ist dieses Jahr erstmals in Halle 8 oder 10 … irgendwie sowas.

Und weil das ja jetzt sehr wahrscheinlich nichts mit dem Schnee wird, bleibe ich einfach nach der Messe noch etwas on Tour und fahre nochmal in Richtung Alpen. Ich will noch Schnee!!! 🙂

Fest steht ebenfalls bereits… ab dem 25.August startet der Caravan Salon 2023. Wenn nicht irgendetwas außergewöhnliches passiert, werde ich wohl dabei sein.

Tour technisch habe ich für nächstes Jahr natürlich so meine Ideen, aber da steht noch nichts fest. Wenn es so läuft wie ich aktuell denke, könnte es 2023 mal wieder in Richtung Norden gehen, aber wie gesagt, noch steht nichts fest und Pläne sind ja immer etwas schwierig bei mir.

Tjaaaaa und dann kann ich euch schon verraten, 2023 wird es auf IsasWomo eine große… eine ganz groooooße Aktion/ Überraschung geben und soviel steht auch schon fest, ihr werdet nicht all zu lange warten müssen, denn das Ganze wird im ersten Quartal des Jahres stattfinden.

MEHR VERRATE ICH HIER NOCH NICHT… IHR KÖNNT EUCH ABER DRAUF FREUEN!!!

 

Campingblogger Interview

Tja, es gibt noch ganz viel dazu zu lernen wenn man „in diesen Medien“ mitspielen will. Mal schauen was es 2023 zu lernen gibt.  Foto: ARD Redaktion

 

So… das war es… Camping, Bilder, Emotionen… das Campingjahr 2022.

 

Ich bin mir sicher, ganz easy peasy war euer Jahr sicherlich auch nicht, hoffe aber dennoch, dass euer Jahresfazit insgesamt ganz gut ausfällt.

Und für 2023, ach was soll ich sagen, es ist doch selbstverständlich, dass ich euch von herzen alles, alles, alles GUTE wünsche. Ein neues Jahr voller toller Erlebnisse, einem nicht ganz so heißen Sommer, einem langen dunklen Winter (weil ich ihn Liebe) und dem aller, aller Wichtigsten… Zufriedenheit, Glück und Gesundheit.

Ich hoffe wir lesen, sehen… hören uns wieder

Bleibt Gesund eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (37 votes, average: 4,73 out of 5)

Loading...

Es gibt noch so viel mehr!

Weitere Artikel aus der IsasWomo Campingwelt.

Camping, Corona und der Widerstand im Frühjahr 2021
Camping, Corona und der Widerstand im Frühjahr 2021

Bei immer mehr Campern liegen langsam die Nerven blank und es regt sich der Widerstand gegen Teile der aktuellen Corona Maßnahmen. Ich habe versucht mir einen Überblick über Aktionen, Gruppen und Demos zu verschaffen.