Versicherung & Wohnmobil! 11 Tipps und Erfahrungen

Versicherung & Wohnmobil! 11 Tipps und Erfahrungen

Versicherung und Wohnmobil – ich habe in den letzten Monaten einiges erlebt und gebe euch 11 Tipps denn …Vorsicht ist definitiv besser als Nachsicht!

Wenn ihr IsasWomo regelmäßig verfolgt, dann wisst ihr bestimmt auch schon… so richtig Rund liefen einige Dinge in letzter Zeit nicht!

Mein eigenes Wohnmobil hatte mittlerweile drei Vandalismus Vorfälle, danach kam der super GAU Brandstiftung und nach der Brandstiftung war ich mit dem gestellten Pepper unterwegs und bekam nächtlichen Besuch (ein Diebstahl/ Überfall… wie auch immer) mitten auf dem Stellplatz in Stade.

All diese Situationen hatten sicherlich auch mit ganz viel Pech zu tun, bei zwei drei Dingen die in den letzten Jahren geschehen sind bin ich mir allerdings auch ziemlich sicher, die waren sehr persönlich und speziell an mich gerichtet. Egal… wie auch immer…. durch all diese Geschehnisse hatte ich natürlich auch immer mal wieder Kontakt zu verschiedenen Versicherungen, bzw. ich habe durch all diese Erlebnisse einiges dazu gelernt!

Diese Erfahrungen möchte ich heute gerne mit euch teilen.

Klar, man kann sie nie auf alles vorbereiten, dennoch gibt es einige Punkte, die euch im Fall der Fälle sicher weiter helfen werden. Ich bin allerdings KEINE Versicherungsfachfrau! Darum werde ich euch hier auch keine Versicherungsempfehlungen geben!!! Es geht um Maßnahmen die ihr für den Fall der Fälle schon bereits vorab erledigen könnt, bzw. Details auf die ihr unbedingt achten solltet!

 

Versicherung und Wohnmobil, 11 Tipps damit es euch besser ergeht als mir!

 

Campingplatz bei Verdun Frankreich

Reisen mit der Omi sind definitiv vorbei! Da ist es gut, wenn die Versicherungsdinge zumindest geklärt sind!

 

1.Versicherung und Wohnmobil – WERTGUTACHTEN!

 

Gerade wenn ihr Besitzer eines etwas älteren Wohnmobils, oder eines Wohnmobils mit vielen zusätzlichen Einbauten seid, dann kann es sich seeehr auszahlen, ein Wertgutachten erstellen zu lassen.

Kurz gesagt, bei einem Wertgutachten schaut sich ein TÜV/ DEKRA/ Gutachter das Fahrzeug ganz genau an und ermittelt den aktuellen Wert des Fahrzeugs. Wenn es euch dann so geht wie mir und euer sagen Womo wird abgebrannt oder gestohlen, könnt ihr euch auf dieses Wertgutachten beziehen.

Der rasen Vorteil an so einem selbst erstellten Wertgutachten ist, dass ihr das Fahrzeug drauf vorbereiten könnt! Bedeutet also, ihr macht euer Womo von oben bis unten, von hinten bis vorne und von innen bis außen WUNDERHÜBSCH!

So dass es sich wirklich im besten der besten Zustände befindet (das ist bei der ganzen Sache super wichtig!).

Sobald das Womo dann wunderschön glänzt, fahrt ihr zum Wertgutachten Termin und lasst den Gutachter seinen Job machen. Natürlich zeigt ihr dem Gutachter SÄMTLICHE zusätzlichen Einbauten und alles, was den Wert und den allgemeinen Zustand des Reisemobils anhebt. Denn danach stellt der Gutachter eben das Wertgutachten auf.  Ihr habt danach also ein Gutachten in der Hand, dass euch bestätigt, wie viel Wert euer Fahrzeug zu diesem Moment hat und wie gesagt, dank eurer intensiven Vorbereitungen ist der “Wert” natürlich deutlich höher, als wenn das Womo rostig, dreckig und versaut seit 4 Monaten draußen stand. 😉

Sollte euer Fahrzeug dann gestohlen werden, durch Vandalismus schwer beschädigt oder abbrennen wie in meinem Fall, könnt ihr euch auf dieses 1A Wertgutachten bzw. den darin fest gehaltenen Wert des Fahrzeuges berufen! Gerade bei älteren Reisemobilen kann euch so ein Wertgutachten den “Po retten”. Denn natürlich macht es einen riesen Unterschied, ob man ein Gutachten in der Hand hält von einem “Tipp Topp Womo” über z.B. 15.0000 Euro, oder ob ein Gutachter einfach so nach gut dünken, ein 24 Jahre altes Wohnmobil mit z.B. einem Wert von 5000 Euro beziffert. Nach dem Motto, wird ungefähr so hinkommen!

Leider ist so ein Wertgutachten bei einem Reisemobil nicht ganz günstig. Ihr müsst mit ca. 300-500 Euro rechnen, je nach Aufwand und Umfang. Aber… sollte das Womo dann “wodurch auch immer” weg sein, habt ihr den Besten aller Beweise zur Hand, wie hoch der Wert eures Womos war.  So ein Wertgutachten solltet ihr ca. alle 5 Jahre, oder nach umfangreichen Umbauten, erneut erstellen lassen.

In meinem Fall lief das mit dem Wertgutachten etwas anders. Durch die zwei heftigen Vandalismus Vorfälle, wurde bereits von der DEKRA ein Gutachten erstellt, was damals alles kaputt war, bzw. wurde damals schon ein Wert für die Omi festgehalten. Darum konnte ich durch dieses Gutachten nach dem Brand auch belegen, dass die Omi z.B. zwei große Solarpanels hatte usw. bzw. mich auch bei dem Widerspruch auf diese Gutachten berufen.

Nichts desto trotz wäre es DEUTLICH besser und einfacher gewesen (und vielleicht hätte ich letztendlich auch mehr Geld erhalten) hätte ich vorab irgendwann einmal ein richtiges Wertgutachten aufsetzten lassen, mit deiner Omi im top Zustand. Aber nochmal…vor dem Gutachter Termin müsst ihr das Fahrzeug wirklich TIPP TOPP aufbereiten, sämtliche kleinen Roststellen usw. entfernen, ihr wollt ja, dass ein möglichst hoher Wert festgehalten wird.

Allerdings aufgepasst… es gibt zu dem Thema noch einen ganz wichtigen Punkt zu bedenken!!!

Schaut in eure Versicherungsunterlagen wie hoch der Wert des Reisemobils beim Abschluss der Versicherung angegeben wurde! SOLLTE es so sein, dass ihr z.B. ein altes Womo für 10.0000 Euro gekauft habt, dann viel dran gemacht habt, ein Wertgutachten erstellt lassen habt und dann stellt sich raus, der Wert des Fahrzeugs liegt mittlerweile aber bei 18,000 Euro, dann solltet ihr diese Veränderung der Versicherung natürlich mitteilen, damit euer Versicherungsschutz auch den kompletten Wert des Fahrzeugs umfasst. (Manchmal wird die Versicherung dann allerdings etwas teurer)

Wertgutachten sind für ältere Fahrzeuge oder Fahrzeuge mit sehr umfangreichen Umbauten, echt super und können sich ENORM auszahlen!!!!

 

Tipp 2, Versicherung und Wohnmobil – Erstattung?

Schaut in eure Unterlagen und achtet unbedingt mal darauf, wonach sich die Erstattung richtet! 

In meinem Fall war der Brand durch die Teilkasko Versicherung abgedeckt, wäre es ein reiner Vandalismusschaden gewesen, wäre es die Vollkasko Versicherung gewesen. 

Wichtig war allerdings, dass mir die HUK laut meines Vertrages den WIEDERBESCHAFFUNGSWERT erstatten muss! Das ist so ungefähr das Beste, was euch passieren kann. Viele Versicherungen erstatten aber z.B. nur nach dem Zeitwert. 

Wiederbeschaffungswert bedeutet, die HUK müsste mir eigentlich so viel Geld erstatten, aber um das letztendlich durchsetzten zu können, hätte ich wohl klagen müssen, warum und wieso erfahrt ihr hier:EEEENDLICH! Neuigkeiten von der Versicherung nach dem Wohnmobil Brand  ), dass ich mir bei der aktuellen Marktlage ein ähnliches Reisemobil, mit ähnlichen festen Einbauten, kaufen kann. 

Wieviel ihr irgendwann für das Womo gezahlt habt ist dabei egal… es kommt nur auf das Gutachten an und auf die aktuelle Marktlage, damit ihr euch ein neues, identisches Womo kaufen könnt. In der Realität ist es dann meist doch etwas anders, wie gesagt mehr in dem Artikel oben, dennoch ist der Wiederbeschaffungswert als Erstattungsgrundlage eine gute “Ausgangslage”.

Erstattet eure Versicherung nach dem Zeitwert, ist das bei älteren Wohnmobilen ein echtes Problem. In dem Fall ist das Wertgutachten um so wichtiger!!!! Denn bei dem Zeitwert erhaltet ihr nur das Geld, welches so ein z.B. 24 Jahre altes, kleines, einfaches Womo an aktuellen Zeitwert hat und dieser Wert ist nach 24 Jahren relativ gering. Von dem bisschen Geld, könnt ihr einen Womo Ersatz absolut vergessen! 

 

3. Versicherung und Wohnmobil Tipps, die Inventar Versicherung!

Ganz viele Camper vergessen immer wieder, welche Werte sich in einem Reisemobil so befinden. 

Als Beispiel, als die Omi abgebrannt ist, musste ich für die HUK eine Inventarliste erstellen, samt dem Neupreis aller Dinge, Produkte, Kleidung usw. und ich kam insgesamt auf einen Wert von 9.7000 Euro, OHNE dass auch nur ein Laptop, Tablet, Kamera oder, oder im Fahrzeug lag. Alle die Kleidung, Lattenrost, Matratze, Bettwäsche, Hundekörbchen, Zuckerdose, Stromkabel usw. die haben zusammen genommen einen enormen Wert. Und all diese losen Dinge, MÜSST IHR UNBEDINGT nochmal extra durch eine Inventarversicherung absichern!

Die normale Kasko Versicherung übernimmt nur die FEST EINGEBAUTEN Dinge, für alles was lose ist, braucht ihr eine Inventarversicherung. In meinem Fall habe ich die Inventarversicherung über eine Sonderoption meiner Hausratversicherung abschließen können. Das ist so bei vielen Versicherungsanbietern möglich. Allerdings…. es gibt auch spezielle Wohnmobil Inventarversicherungen die oftmals schlichtweg besser sind, bzw. bei denen sollte von Anfang an klar sein, was sich alles so in einem z.B. abgebrannten Reisemobil befindet. 

Das große Problem an diesen Inventarversicherungen ist das Kleingedruckte und da solltet ihr euch unbedingt die Zeit nehmen (auch wenn es total doof ist) und euch diese Dinge mal ganz genau und in Ruhe durchlesen. Denn viele dieser Versicherungen haben einigeeeeee Haken!!!

Hier mal einige Beispiele, Details und Fragen, über die ich in den letzten Monaten gestolpert bin:  

Problem Technik! In vielen Inventarversicherungen gibt es von Anfang an einen Maximalwert für entwendete Technik. Wenn dieser z.B. bei  maximal 2500 Euro liegt, dann habt ihr schnell ein Problem. Denn ein Laptop, Kamera, Tablet kosten ganz schnell zusammen mehr als 2500 Euro, mehr Wert ist aber von Anfang an nicht versichert. 

Problem Reisedauer. Einige Inventarversicherungen versichern nur bis zu einer maximalen Reisedauer von z.B. 90 Tagen. Reist ihr länger, ist das Inventar nicht mehr versichert. 

Problem „Was ist überhaupt versichert?“ Einige dieser Versicherungen schließen bestimmte Dinge von vornherein aus, wie z.B. Brillen, Fahrräder, Lebensmittel. 

Problem „Entfernung zum Wohnort“, gerade wenn ihr euer Inventar über die normale Hausratversicherung abschließt, gibt es gerne mal die Bedingung, dass gewisse Sachen nur innerhalb eines bestimmten Radius zur Versicherten Wohnung versichert sind. In meinem Fall z.B. Brillen und Sonnenbrillen. Da das Womo während des Brandes nicht direkt bei mir vor der Tür stand, waren diese Dinge nicht versichert. 

Wenn ihr also eine Inventarversicherung abschließt, achtet auf das KLEINGEDRUCKTE!!!! SO NERVIG ES AUCH IST!!! Außerdem habe ich festgestellt, spezielle Womo Inventarversicherungen können sich auszahlen. (Z.B. RMV & KRAVAG) 

Bitte achtet unbedingt in diesem Zusammenhang auch auf den 5. Punkt in dieser Liste!!!!

 

Endlich nicht mehr frieren beim Camping im Herbst und Winter

Dank solcher Bilder konnte ich belegen, welches Inventar ich bessen habe.

 

4. Tipp Versicherung und Wohnmobil … BILDER!!!

Sobald euer Wohnmobil ausgebrannt, gestohlen oder, oder wurde, müsst ihr der Versicherung eine Inventarliste erstellen. Das bedeutet, ihr müsst zum einen komplett aufzählen was verschwunden ist, ihr müsst zudem aber auch „Beweise“ liefern, dass ihr diese Dinge typischerweise im Womo besessen habt. 

Dazu sind Rechnungen natürlich super, aber wir wissen alle… nach geraumer Zeit sind die vielen kleinen Quittungen „weg“ oder das Thermopapier ist nicht mehr lesbar. 

Darum sind Fotos/ Bilder soooooooo wichtig!!!!

Mein Tipp… sobald ihr euer Womo/Wowa komplett reisefertig gepackt habt, öffnet einmal ALLE Klappen und Schränke und fotografiert euer komplettes Inventar! Vom Badezimmer bis zur Kabeltrommel! Danach speichert ihr diese Bilder gut ab und „vergesst sie einfach“. Sollte dann irgendwann mal etwas passieren, könnt ihr die Bilder 1. super dazu nutzen um euch überhaupt an all die Kleinigkeiten zu erinnern und 2. habt ihr direkt einen Beweis für die Versicherung!

Das selbe gilt natürlich auch für alle festen Einbauten!!! OB Sat-Anlage, Solar, Batterien, Technik Gedöns, neues Radio oder Duo Control… fotografiert einmal ALLES und bewahrt die Bilder dann auch SICHER auf. Ich selber nutze für solche Sachen immer gerne Clouds und externe Festplatten, so fühle ich mich am besten abgesichert. 

FOTOS RETTEN EUCH GGF. DEN HINTERN!!!!

 

5.Tipp Versicherung und Wohnmobile … AUFGEPASST DIE ZEIT!!!!

Bei diesen Fotos gibt es allerdings manchmal einen Haken und das ist die Zeit! 

Teilweise gibt es bei den Inventarversicherungen ganz klare zeitliche Vorgaben. Das heißt z.B. sämtliches Inventar ist nur Versichert, wenn es sich MAXIMAL 6 Monate, 12 Monate, 24 Monate  im Fahrzeug befindet. Bei ganz vielen Versicherungen sind technische Dinge auch nur für einen sehr kurzen Zeitraum versichert. Liegt z.B. ein Laptop länger als 2 Tage „ungesichert“ im stehenden Womo vor der Tür, ist er manchmal nicht mehr versichert. 

In meinem speziellen Fall war es z.B. so, dass Dinge die sich länger als 12 Monate im Fahrzeug befunden haben, NICHT mehr versichert waren!!!!

VORSICHT, jetzt muss ich gut darauf achten, wie ich etwas beschreibe, denn natürlich möchte ich euch auf keinen Fall zum Versicherungsbetrug aufrufen!!!!

Solltet ihr also mal in eine solche Situation geraten und eine solche Inventarliste erstellen müssen, achtet genau darauf, wie lange sich welche Dinge im Fahrzeug befinden dürfen. 

Als kleine Hilfe, hier nochmal ein persönliches Beispiel, lest etwas zwischen den Zeilen!

In meinem Fall war es ja so, dass ich vergangenen Herbst und Winter erst mit dem Orange Camp Wohnmobil und dann mit dem Knaus Womo unterwegs war. Dementsprechend war NATÜRLICH ganz klar, dass ich die Omi tatsächlich fast komplett ausgeräumt habe, denn Tische, Stühle, Kabel, Klamotten usw. habe ich ALLE mit in die Test Womos genommen und somit lagen all diese Dinge erst wieder seit März in der Omi. Im März frisch eingeräumt, im Oktober war der Brand… somit waren all diese Dinge versichert. 

Da ihr ja vielleicht nicht in die Lage kommt Wohnmobile zu testen, sieht es bei euch wahrscheinlich etwas anders aus. 

ABER… bei uns Camper ist es ja z.B. AAAAAAABSOLUT ÜBLICH, dass man sämtliche Dinge vor dem Winter aus dem Womo räumt und erst zum Frühjahr frisch einräumt. GEHT UNS DOCH ALLEN SO (!!!) , ODER???? 😉 

Achtet also auf die zeitlichen Bedingungen, auch was die im Punkt 3 angesprochenen Fotos betrifft. Fotos die z.B. 7 Jahre alt sind und spezielles Inventar zeigt, dass eben auch so alt ist, hat natürlich einen deutlich geringeren Wert, als z.B. ein Bild von einem Campingstuhl der maximal 1,5 Jahre alt ist. 

Schaut also am besten zu, dass ihr diese Inventarbilder alle paar Monate/Jahre erneuert und auch den gesamten (neuen) „Hausstand“ fotografiert. Aus diesem Grund würde ich die angesprochenen Fotos auch auf keinen Fall vorab zur Wertermittlung der Versicherung einreichen. Speichert sie sauber und ordentlich bei euch ab, für den Fall der Fälle!

 

Tipp 6 Versicherung und Wohnmobil – Achtung Rechnung!

Keine Ahnung wie ihr das so handhabt? Ich habe es auf jeden Fall immer so gemacht, sobald ich beim z.B. TÜV war, in irgendeiner Werkstatt oder neue Einbauten angebracht habe, kamen alle diese Rechnungen und Bedienungsanleitungen in einen großen Ordner, bzw. in eine große rote Heftmappe.

So weit so gut! Dämlich ist es allerdings diese Mappe/ diesen Ordner im Womo aufzubewahren, denn natürlich sind all diese Dinge komplett verbrannt. 

Gut, jetzt konnte ich den Einbau der z.B. neuen Sat Anlage durch Fotos belegen oder habe einigen hohen Rechnungen “hinterher telefoniert”, deutlich einfacher wäre aber die original Rechnungen gewesen. 

Aus diesem Grund… bewahrt Rechnungen NICHT im Womo/ Wowa auf und die Bedienungsanleitungen grundsätzlich an einem anderen Ort. Sollte die Rechnung einer Werkstatt wichtig sein in Bezug auf eure Reisen, weil z.B. immer mal wieder das selbe Problem auftritt und ihr durch die Rechnung belegen könnt, was alles schon repariert wurde, dann macht Kopien oder Handy Bilder von der Rechnung, so hättet ihr sie unterwegs ja auch dabei. 

 

Tipp 7 Versicherung und Wohnmobil – spezielle „Ausstattung“ 

Solltet ihr mit einer besonderen Ausstattung unterwegs sein, ich meine z.B. E-Bikes, spezielle Kameras und Objektive, extra PKW, oder weitere besondere Technik ( teure Drohnen, teure Laptops oder, oder) dann schließt für diese Dinge eine zusätzliche Versicherung ab!!!

Mir ist keine Inventarversicherung bekannt, die eine solche spezielle Technik von Anfang an mit Versichert. Meistens gibt es Maximalwerte die deutlich unter dem Wert dieser Technik liegen. Alles was in irgendeiner Weise besonderen Wert hat, solltet ihr nochmal speziell absichern oder aber bei eurer Versicherung ganz genau nachhaken ob diese Dinge in dem und dem Wert versichert sind. Im besten Fall geben sie euch dies auch nochmal schriftlich (allerdings sträuben sich da einige Versicherungen gerne).

 

Versicherung nach dem Wohnmobil Brand

Die Omi auf dem Weg zur Sicherstellung

 

Tipp 8 Versicherung und Wohnmobil – die Sache mit der Verschrottung!

Schaut am besten mal in euren Unterlagen nach, wer für die Verschrottung der Womo Ruine zuständig ist, sobald sich herausstellt, dass das Fahrzeug nur noch zum verschrotten geeignet ist. 

In meinem Fall war ich bei der HUK trotz Vollkasko selber verantwortlich, das ist aber von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich!

Wenn ihr euch selber um die Verschrottung kümmern müsst, steht ihr ganz schnell vor einem großen Problem. Denn… sobald das Fahrzeug von der Kripo frei gestellt wurde, zahlt ihr für jeden Tag, an dem das Fahrzeug da weiter steht, eine ordentliche Gebühr. Die liegt bei 24 Stunden gerne mal zwischen 30 und 50 Euro. 

In den ersten Tagen nach einem solchen Brand kommt aber so viel auf euch zu, dass ihr das Fahrzeug auch schnell mal 10 Tage am liebsten stehen lassen würdet… zack… und wieder sind einige hundert Euro weg! Ihr müsst euch also schnellstmöglich darum kümmern, dass das Womo/ der Wowa zum Schrottplatz kommt und verschrottet wird. Wie ihr das organisiert… euer Problem!

Und leider ist es so…. dass ihr ganz schnell vor großen Problemen steht, denn die aller, aller, aaaaaaaller meisten Schrottplätze nehmen eine solche verbrannte/ geschrotete Ruine nicht an! Die Schrottplätze möchten die Ruinen ja zerlegen und die guten Sachen raus holen und weiter verkaufen. Dazu kommt noch, bevor so ein Fahrzeug verschrottet werden darf, müssen SÄMTLICHE Bestandteile sorgfältig auseinander genommen und sortiert werden. Plastik zu Plastik, Kabel zu Kabel, Öl zu Öl usw. usw. 

Nach einem heftigen Unfall oder gar Brand, ist aber alles so verbacken, dass dieses aussortieren in eine möööööööörder Arbeit ausartet. Darum nehmen die Schrottplätze diese Fahrzeuge meist nicht mehr an. 

Ich selbst habe es bei 5 Schrottplätzen versucht, der letzte lag bereits im Großraum Köln, KEINE CHANCE!!! 

Dazu kommt noch ein weiteres Problem. Dank des ADAC Plus würde die Ruine zwar aus der Sicherstellung geholt und zum Schrottplatz gebracht, aber 1. darf der Schrottplatz natürlich nicht weit weg liegen (ich denke Köln wäre von Dortmund aus schon seeehr schwierig geworden) und 2. transportiert der ADAC die Ruine nur, wenn sie vorab eine einwandfreie schriftliche Bestätigung haben, dass der Schrottplatz die Ruine auch wirklich annimmt, Einwandfrei bedeutet in diesem Fall, der Schrottplatz muss schriftlich bestätigen, dass sie wissen wie die Ruine aussieht und sie das zerstörte Womo dennoch zu 100% annehmen werden. 

Es ist also echt kompliziert einen Schrottplatz zu finden. Ihr benötigt aber einen Schrottplatz, weil nur die euch später einen „Verschrottungsnachweis“ geben, mit welchem ihr das Fahrzeug abmelden könnt. 

Und von diesen ganzen Problemen abgesehen, kostet der ganze Schei… auch noch richtig Kohle! Das Verschrotten der Omi Reste hat 900 Euro gekostet (für ein unter 6 Meter langes Wohnmobil.) Jeder weitere Meter hätte 150-200 Euro mehr gekostet.

Ich hatte letztendlich das Glück, dass die Firma, die in Dortmund für das ganze Abschleppthema der Polizei zuständig ist, sich letztendlich auch um die Verschrottung gekümmert hat. Diese Firma nimmt dann natürlich nochmal extra viel Kohle, aber ich war einfach nur noch froh überhaupt jemanden gefunden zu haben der die Omi Ruine verschrottet und mir diesen „Verschrottungsnachweis“ liefert.

Kümmert sich eure Versicherung um den ganzen Kram, ist das eine echte Hilfe!

 

Tipp 9 Wohnmobil und Versicherung, GPS!

Bei diesem Tipp geht es natürlich weniger um Versicherungsbedingungen, sondern vor allem um einen allgemeinen Schutz. Es werden so viele Wohnmobile und Wohnwagen gestohlen, das ist schon echt krass! 

Aus diesem Grund bin ich ein großer Freund von GPS Sendern. Klar, es gibt Möglichkeiten diese außer Gefecht zu setzten. Dennoch ist es in vielen Fällen so, dass solche Locker nicht genutzt werden, bzw. diese irgendwann ausgeschaltet werden.  

In der Omi hatte ich bereits einen GPS Sender, dieser war allerdings nicht fest verbaut und so gab es immer mal wieder Probleme wegen des Akkus. Mittlerweile bin ich ein Riesen Fan von den Velocate GPS Sendern. Diese werden zum einen unsichtbar fest verbaut ( bei neuen Knaus und Tabbert Fahrzeugen/ Wohnwagen werden sie bereits verbaut, müssen aber noch registriert werden!!!!) 

Außerdem haben die Velocate GPS Sender für mich noch einen weiteren rieeeeeesen Vorteil. Velocate kümmert sich um alles weitere mit Versicherung, Polizei oder anderen Möglichkeiten die Diebe zu stellen. Darum wurden allein dieses Jahr auch schon einige Campingfahrzeuge die mit Velocate gesichert wurden wieder zurück gebracht. 

Denn ich sage mal so… die deutsche Polizei zum reagieren aufzufordern ist noch relativ einfach. Sobald man aber verfolgt, dass sich das Fahrzeug in Belgien, Frankreich oder UK befindet, wird es richtig schwierig. Da ist es natürlich super, wenn die Velocate Leute direkt reagieren und sich um die „Fahndung“ und Sicherstellung kümmert, zumal die Sender eben fest „unsichtbar“ eingebaut werden. Der ganze Service ist nicht so günstig wie ein einfacher GPS Sender von Amazon. Sobald ich aber ein neues Womo habe, ist mir dieses GPS System die 300 Euro Wert. Mehr Infos findet ihr auf Velocate GPS.

 

Tipp 10 Wohnmobil und Versicherung,  Kreditkarte!

Ein Tipp der eher auf die Diebstahl/ Überfall Aktion bezieht. 

Ich habe jetzt 3,5 Wochen erlebt, wie es ist, wenn man in Deutschland und der Welt ohne EC Karte oder Kreditkarte leben muss. Nach dem Diebstahl habe ich ja alle Karten direkt sperren lassen und könnt sie auch nicht mehr frei schalten lassen, nachdem Handtasche und Portmonee gefunden wurden. 

Auch wenn wir nicht Skandinavien sind, ohne eine Karte ist man ECHT aufgeschmissen! Zumal es auch so ist, wenn man die Kreditkarte sperrt, kann eben darüber auch gar nichts mehr abgebucht werden. 

Bei den EC Karten ist es ja etwas anders, nur weil die EC Karte gesperrt ist, laufen Überweisungen und Daueraufträge aber weiter. Beruflich benötige ich aber 2-3 Programme die man monatlich nur mit Kreditkarte bezahlen kann, bzw. die monatlich über Kreditkarte automatisch abbuchen und das funktioniert nicht. 

Ebenso kommt man als Sparkassen Kunde nicht einfach so irgendwo an Bargeld. Die unterschiedlichen Sparkassen arbeiten sozusagen NICHT zusammen und ich als Kundin der Sparkasse Dortmund, komme auch nur in Dortmund relativ einfach an Bargeld ran (wenn die Sparkasse nicht gerade sämtliche Filialen wegen Corona schließt, von dem Moment an ging also GAR NICHTS mehr!) 

Einzige Möglichkeit… ich habe irgendwelchen bekannten Geld überwiesen und diese Leute gebeten das Geld für mich am Automaten abzuholen. Auf Dauer eine echt blöde Sache!

Darum kann ich euch nur den Tipp geben (gerade wenn ihr alleine unterwegs seid, denn Portmonees können immer und überall geklaut werden) besorgt euch eine prepaid Kreditkarte. Am aller besten sind solche Karten, die man innerhalb von wenigen Minuten z.B. per Handy mal eben aufladen kann.  Sobald ich mir selber einen genauen Überblick verschafft habe, trage ich euch meine Empfehlung hier ein. 

Diese Karte versteckt ihr iiiiiiirgendwo zuhause bzw. im Womo und habt so zumindest noch eine Karte für den Fall der Fälle an Bord. 

KOMPLETT OHNE KARTE…. IST MAN HEUTE AUFGESCHMISSEN!

 

Tipp 11 Versicherung und Wohnmobil… DURCHHALTEN!!!!

Bis vor einigen Wochen hätte ich noch Stein und Bein darauf geschworen, dass Versicherungen gar kein Interesse haben, ihre Versicherungsnehmer unter Druck zu setzten oder irgendwelche beschauerten Spielchen zu spielen. 

Diese Meinung MUSS ich deutlich revidieren!!!

In meinem Fall hat es genau 2,5 Tage gedauert, bis die HUK das erstanal Druck aufgebaut hat. Aber der Gutachter MUSS schnellstmöglich zum Fahrzeug, sonst bekommen Sie gar nichts! Da war das Womo aber noch in der Sicherstellung der Kripo!!! Danach dauerte es nochmal genau 4 Tage, bis sich die HUK wieder bei mir gemeldet hat, wann denn nun endlich die Inventarliste käme!  Dann kam das Gutachten und die erste Erstattung der HUK, das Gutachten war eine reine FRECHHEIT und da werfe ich dem Gutachter zum Teil auch bewusste Falschangaben vor. Die ganze Geschichte könnt ihr hier nochmal nachlesen: EEEENDLICH! Neuigkeiten von der Versicherung nach dem Wohnmobil Brand 

Und die erste Erstattung… 5600 Euro für den WIEDERBESCHAFFUNGSWERT (also für ein neues Wohnmobil mit den selben festen Einbauten wie die Omi)  war ebenfalls eine FRECHHEIT!

Also musste ich Widerspruch einlegen. Es dauerte genau 10 Tage, da rief mich eine Sachbearbeiterin der HUK an und machte mich am Telefon fertig, wie ich es selten erlebt habe!  Ihrer Meinung nach wäre es eine Frechheit, eine so umfangreiche Inventarliste einzureichen, ob mir nicht klar wäre, dass diese Liste auch bearbeitet werden muss!?!

Tja und danach kam die Taktik, jetzt melden wir uns MONATELANG gar nicht mehr, ob sie das Geld braucht oder nicht… uns doch egal, sie hatte die 5600 Euro ja annehmen können

All in all hat die gesamte Erstattung 5,5 Monate gedauert und könnte ich es mit leisten, hätte ich auch noch die 3-4 Jahre für ein Klageverfahren genutzt… diese Zeit kann ich mir aber einfach nicht leisten, darum bin ich jetzt mit der letztendlichen Erstattung zufrieden geben.

Immerhin hat sich der Widerspruch gelohnt! 

Was will ich euch damit sagen, ihr müsst echt einen langen Atem haben, nehmt euch die Zeit die ihr benötigt um  so eine Inventarliste in ruhe und UMFASSEND zu erstellen (hat bei mir 10 Tage gedauert), sendet alles was wichtig ist per Einschreiben mit RÜCKSCHEIN zur Versicherung (nur das ist wirklich Gerichtsverwertbar)  und lasst euch von den Spielchen der Versicherung nicht klein kriegen. Bleibt da standhaft und kämpft für euer Recht, zur Not eben auch samt Anwalt. 

 

Ebeltoft an der dänischen Ostseeküste, ein besonders schöner Road Trip Spot

Die “Omi” in Dänemark 🙁 … aber jetzt ist es Zeit nach vorne zu schauen und sich auf die tollen Touren mit einem anderen Womo zu freuen.

 

11 Tipps zum Thema Versicherung und Wohnmobil!

 

Ich hoffe ich konnte euch durch meine Erfahrungen ein paar ganz praktische Tipps liefern. Ich glaube es gibt Nutr wenige Menschen, denen diese Versicherungsthemen wirklich Spaß machen, aber ich kann euch nur sagen… KÜMMERT EUCH VORAB!!!

Aktuell werden so viele Reisemobile und Caravans aufgebrochen, gestohlen, durch Vandalismus beschädigt oder eben angezündet, ihr ärgert euch „kaputt“ wenn zu dem ganzen Mist auch noch der Versicherungsschutz nicht stimmt, einfach nur weil ihr dachtet… passt schon!

Ein Gutes hat dieses ganze Thema immerhin… man muss sich zu den allermeisten Punkten nur einmal für einen langen Zeitraum kümmern und dann ist es aber auch gut. 

Also… kümmert euch und nehmt das Versicherung und Wohnmobil Thema ernst! 

Bleibt gesund, eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (39 votes, average: 4,90 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Ja oder Nein- kochen im Wohnmobil ?!

Kochen im Wohnmobil-Campingblogger verraten ihre Lieblingsrezepte

Es ist und bleibt immer wieder eine der häufigsten Fragen.. Kochen im Wohnmobil ja oder nein ??? Ich gehöre ja definitiv und mit voller Überzeugung zur pro koch Fraktion. Kochen im Wohnmobil gehört für mich genau so dazu, wie ich auch zuhause für mich koche. Natürlich...

Skandal um Mobilfunkanbieter Fonic!

Seit vielen, vielen Jahren bin ich nun Kundin des prepaid Mobilfunkanbieters Fonic. Doch nachdem was mir in den vergangenen Wochen geschehen ist, wird es dringendst Zeit einer großen Öffentlichkeit zu berichten wie Fonic mit seinen ( langjährigen) Kunden umgeht! Fonic...
Mit dem Wohnmobil zum Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt & Wohnmobil – mehr als 20 besondere Weihnachtsmärkte + Stellplätze

Bald ist es wieder so weit, die Weihnachtsmärkte 2019 öffnen ihre Tore. Doch wo sind sie, die tollen und besonderen Weihnachtsmärkte Deutschlands, die dazu auch noch einen Stellplatz in der Nähe haben? Hier bekommt ihr 20 und mehr Weihnachtsmarkt und Stellplatz Tipps für 100% Winterfeeling – viel Spaß und vielleicht sehen wir uns vor Ort!

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Wie kann ich Wohnmobil Stellplätze finden ?

Wie kann ich Wohnmobil Stellplätze finden ?

Wohnmobil Stellplätze finden!  Eigentlich eine super einfache Angelegenheit , man muss nur einmal wissen wie! Darum stelle ich euch heute einige Möglichkeiten vor und beschreibe mit welcher App, bzw. mit welchen Atlanten ich am besten klar komme! Zudem beschreibe ich euch warum die sogenannten “Top Plätze” kein eigenes Qualitätsmerkmal sind und ich gebe euch auch endlich eine einmalige Antwort, weshalb ich Parke 4 Night auf IsasWomo NICHT empfehle, verlinke und in keinem weiteren Artikel erwähne.

Also, lassen wir es krachen…

Passende Wohnmobil Stellplätze finden… ein absolutes Dauerthema unter Campern!

 

Keine Lust zu lesen? Ich quatsche mit euch! Diesen Artikel gibt es auch als IsasWomo Podcast – Camping für die Lauscher!

Podcasts sind euer Ding? Dann könnt ihr den IsasWomo Podcast auch über alle gängigen Portale abonnieren, oder ihr klickt euch einfach mal durch die Folgen hier auf dem Blog!

 

 


 

 

Campingbranche wohnmobil 2019 2020

Mittlerweile gibt es unzählige Atlanten, Apps und Portale um Stellplätze zu finden. Eine Übersicht für 2020 findet ihr hier.

 

Aber fangen wir für alle Wohnmobil Anfänger ganz vorne an….

 

Was sind überhaupt Stellplätze und warum nicht der alt bewährte Campingplatz ?

Stellplätze sind Orte die in den allermeisten Fällen speziell für Wohnmobilisten gebaut wurden. Ganz allmählich gibt es zwar auch immer mal wieder Stellplätze, die Camper samt Wohnwagen erlauben, in den überwiegenden Fällen sind Stellplätze aber nur für Wohnmobilisten erlaubt. Ja ich weiß, das ist nicht immer fair, wenn ich jetzt hier aber das große warum, wieso, weshalb beschreibe, würde das den Rahmen sprengen. Ich glaube ich werde dazu in Kürze mal einen eigenen Artikel schreiben.

Es gibt Stellplätze in den uuuunterschiedlichsten Variationen, angefangen bei einfachen, wenigen, schmalen Parkplatzbuchten auf einem Großparkplatz im Gewerbegebiet ohne Stromsäulen, ohne Müll oder Ver und Entsorgung, über große Schotterplätze ohne eingezeichnete Parkbuchten (was bedeutet, ist wenig los hat man viel Platz auf dem Stellplatz, ist viel los kann es auch mal kuschelig werden), aber mit ein paar wenigen Stromanschlüssen, oder einer frisch Wasser Station, bis hin zu Stellplätzen die über rieeesige Flächen mit großen Parzellen auf Rasen oder Schotter/ Rasen Mischmasch verfügen, mit eigenem Stromanschluss an jeder Parzelle, mit einem Dusch- und Toilettenhaus, mehreren Ver und Entsorgungsstationen, einem Bäckerwagen und einer Rezeption zur Anmeldung….

Stellplätze können also 2 Parzellen groß sein und keinerlei Ausstatttung haben, oder 200 Parzellen groß sein und einem Campingplatz ähneln. es kommt also darauf an wow man am liebsten steht und wie viel Geld man für eine Nacht auf einem Stellplatz ausgeben möchte.

 

Wohnmobil Stellplätze finden … die Kosten sind Unterschiedlich wie die Plätze!

Es gibt nur noch ganz wenige schöne Stellplätze, die toll liegen, bei denen die Region viel zu bieten hat und für die man weniger als 5 Euro zahlt.  Es gibt aber auch Stellplätze, die sich für was gaaaanz tolles halten, am ADW liegen, aber “schmucke” 20 Euro oder mehr kosten.  Man kann also nicht immer grundsätzlich sagen, nur weil ein Stellplatz teuer ist, ist er auch besonders schön. Ein gutes Beispiel sind die vielen City Stellplätze. Stellplätze in beliebten Großstädten wie Hamburg, Kopenhagen oder Paris sind immer recht teuer, meist steht man dafür wirklich super eng an eng,  aaaaber man hat eben einen relativ sicheren und super zentralen Übernachtungsplatz. Schön im Sinne von viel Platz im Grünen, bieten diese Plätze aber in aller Regel nicht.

 

Warum Stellplatz und kein Camping?

Dafür gibt es unterschiedliche Gründe, wobei ich auch sagen muss, durch den extremen Campingboom und durch die Massen an Wohnmobilisten, kommt es bei mir immer häufiger vor, dass ich vom Stellplatz zum Campingplatz “wechsel”, aber dazu gleich mehr.

Grundlegend kann man sagen, kommt es vor allem auf euer persönliches Reiseverhalten an, ob ihr Campingplätze oder Stellplätze nutzen möchtet.

Stellplätze bieten in aller Regel weniger “Service”, sie sind meist günstiger und vor allem… Stellplätze sind eigentlich mal gebaut worden, um Wohnmobilsten eine gute Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Stellplätze sind eigentlich nicht dafür da um 3 Wochen auf ihnen stehen zu bleiben und vor allem, Stellplätze sind eigentlich auch nicht dazu gedacht, dauerhaft reserviert zu bleiben. Wer die Parzelle verlässt, macht den Platz für den nächsten Camper frei (es sei denn, man muss nur mal schnell dringend zum entsorgen fahren). Leider ändert sich diese “Grundsätzlichkeit” aller Jahre aktuell vieler Orts, fahrt ihr aber ins Ausland, ist diese Regelung weiterhin gang und gebe.

Und dazu noch ein persönliches Wort, ich erlebe es immer wieder, dass Camper für ihre Bekannten die z.B. erst am nächsten Tag anreisen, eine Parzelle frei halten und das auch gerne mal an Tagen, an denen der Platz Rappel voll ist. ICH finde, das ist echt nicht ok und wenn man sich treffen möchte, kann man dies doch wunderbar auf einem Campingplatz tun, auf dem man Parzellen nebeneinander reservieren kann.

Auf Campingplätzen kann man wunderbar viele Wochen verbringen. Auch mir geht es so, dass ich teilweise viel Geld für einen Campingplatz bezahlen muss, obwohl ich deren Angebote wie Animation, Kinderpool oder, oder gar nicht benötigte. Diesbezüglich sollte man sich aber nicht täuschen!!! Es gibt auch ziemlich günstige Campingplätze (zum Teil auch dank Rabattkarten) und Campingplätze haben eben den Vorteil, hier bleibt einem die Parzelle so lange reserviert, wie man sie gebucht hat.

Ich habe es also z.B. im Hochsommer 2019 sehr oft so gemacht, dass ich einfache, günstige Campingplätze in Frankreich genutzt habe, denn… durch den massiven Boom waren die Stellplätze meist zieeeemlich voll und eng, so ein Stellplatz hat pro Nacht gerne mal zwischen 10-15 Euro gekostet und man musste möglichst früh anreisen um einen Platz zu ergattern und dann sollte man diesen Platz auch nicht mehr verlassen.

Die einfachen Campingplätze haben im Juli zwischen 13-19 Euro gekostet, meist gab es vieeeele frei Plätze und vor allem… mir blieb die Parzelle erhalten, auch wenn ich den Platz samt Womo mal verlassen haben. Wenn ich also z.b. Termine hatte oder die nächste größere Stadt besuchen wollte, bin ich mi dem Womo vom Platz gefahren und kam abends zurück auf “meine” Parzelle. Ohne Stress und ohne Stellplatz Kampf.

Man muss allerdings auch sagen, Stellplätze liegen meist deutlich zentraler als Campingplätze. Es gibt also Vor- und Nachteile für beide Varianten. Grob kann man aber sagen, für wenige Tage Standzeit, also schlafen touren, schauen, schlafen, touren schauen, sind Stellplätze klasse. Für alle die gerne länger an einem Ort bleiben möchten oder mehr Platz benötigen, sind Campingplätze die beste Wahl.

Alle Stellplatz Anfänger finden hier übrigens einen Artikel zum Thema “Stellplatz wie gehts?”. Also Infos zur Anreise, Platzwahl, Bezahlung usw.

 

Wohnmobil Stellplätze finden

Real Vanlife … so sieht es eben aus, auf einem typischen City Stellplatz

 

Wohnmobil Stellplätze finden… die besten Apps und Atlanten!

Die erste große Frage ist, Apps oder Atlanten?

Ich bin auf jeden Fall ein großer Fan von Apps, weil ich sie deutlich einfach zu handeln finde, als immer mit den großen, schweren Stellplatz Atlanten herum zu hantieren. Allerdings… es schadet sicherlich nie, 1-2 Atlanten im Womo liegen zu haben und diese auch alle 2-3 Jahre mal gegen ein neues Exemplar auszutauschen, schließlich kann die Technik ja immer mal ausfallen oder gar “abhanden kommen”.

Wohnmobil Stellplätze finden mit ACSI

Auch wenn sich viele, viele Camper immer wieder vertun, ACSI ist als aller erstes ein Stellplatz & Campingplatz Führer, die Rabattkarte ist NUR EIN ZUSÄTZLICHES EXTRA!!!! Wenn ihr euch für einen der unterschiedlichen ACSI Führer (Buch) entscheidet, habt ihr die Wahl zwischen Campingplätzen, Stellplätzen, dem CC Führer für Plätze die an dem Rabattprogramm teilnehmen oder regionalen Führern.

Es gibt ACSI aber auch als App! Die ACSI Europa App, die ACSI CC App und auch die spezielle ACSI App für KLEINE Stell- und Campingplätze, die echte nett ist!

Allerdings gibt es KEINE extra ACSI Stellplatz App, sondern die Apps beinhalten immer Stell- und Campingplätze, wobei der Focus eher auf Campingplätzen als auf Stellplätzen liegt. Trotzdem nutze ich die App gerne und wollte sie euch hier auf jeden Fall mit vorstellen, denn ACSI ist eben nicht nur ein Rabattprogramm!!! Mehr Infos speziell über das ACSI Rabattkarten System findet ihr hier: Das ACSI System!

Die Preise für die unterschiedlichen ACSI Atlanten (Buch) liegen so zwischen 15-25 Euro, die Apps gibt es in der Europa Vollversion für 12,90 Euro im Jahr, man kann aber auch nur einzelne Regionen für 1-3 Euro kaufen.

Wohnmobil Stellplätze finden mit dem ADAC

Bis vor ein paar Jahren, war der ADAC Stellplatzführer noch “das Maß” der Dinge! neben dem Bordatlas nutzte soo gut wie jeder Camper den ADAC Stellplatzführer, oder die passende Stellplatzführer App. Ich habe allerdings so das Gefühl, die Nutzerzahl hat sich in den vergangenen Jahren deutlich reduziert. Für mich hat der ADAC Stellplatzführer keinen echten Vorteil mehr, der Bordatlas ist als Buch deutlich umfangreicher und es gibt Apps die deutlich besser und günstiger sind. ES SEI DENN… ihr nutzt z.B. den ADAC Campingplatzführer auch noch extra zum Stellplatzführer dazu, dann könnt ihr euch nämlich teilweise (wenn ihr Angebotswochen nutzt)  kostenlos in die Stellplatzführer App einloggen.

Der ADAC Stellplatzführer kostet ca. 20 Euro, die App ca. 8 Euro pro Jahr

Wohnmobil Stellplätze finden mit dem Bordatlas!

Der Bordatlas ist wahrscheinlich sowas wie der umfangreichste, größte, schwerste und bekannteste Stellplatzführer aus dem Dolde Medien Verlag. Mit dem Bordatlas an Bord seit ihr auf jeden Fall immer gut ausgestattet, wer da keinen Stellplatz findet, wird wahrscheinlich auch keinen finden!

Allerdings… meiner Meinung nach hat der Bordatlas ein dickes Problem… es gibt keine richtig vernünftige App! Der Bordatlas als Buch ist klasse, allerdings handelt es sichh auch um ein echtes großes, tierisch schweres “Buch”, das nimmt man jetzt nicht mal eben mit in das kleine französische Café um sich dort entspannt zu überlegen, wo es in den kommenden Tagen hin gehen soll. Es gibt zwar mittlerweile auch eine “Web-App”, das ist aber keine normale App, die ihre einmal in eurem App Store auf euer z.B. Handy runter ladet, sondern es ist eben eine  “WEB-App”, also sozusagen ein extra Bereich auf der Bordatlas Homepage. Ihr könnt euch also anmelden und bezahlen und habt dann zugriff auf diesen extra Bereich der Homepage. Für mich… irgendwie unpraktisch! Da wäre es echt schön, wenn der Bordatlas bald mal eine echte App veröffentlichen würde.

Der Bordatlas 2020 kostet ca. 30 Euro, umfasst Stellplätze in Deutschland und Europa und ist wie bereits gesagt, extrem Umfangreich! Der Bordatals war der einzige “schriftliche” Stellplatz Atlas, den ich immer in der Omi parat liegen hatte.

Wohnmobil Stellplätze finden mit Campercontakt

Campercontakt ist auch 2019/2020 wieder meine absolute Lieblingsapp zur Stellplatzsuche. Die App stammt eigentlich aus den Niederlanden, es gibt aber Übersetzungen in vielen, vielen Sprachen (Vollversion). Ansonsten ist sie leicht zu bedienen, man kann sich verschiedene Länderkarten runter laden, so dass man on Tour kein Datenvolumen verliert, die App ist total einfach zu handeln, andere Nutzer können Fotos und Bewertungen zu Stellplätzen abgeben, im Grunde ist sie der Pro Mobil App sehr ähnlich.

Aber…. zum einen habe ich festgestellt, dass die Campercontakt App im Ausland deutlich mehr Stellplätze umfasst und vor allem, es handelt sich auch um kleine, einfache, günstige Stellplätze. Außerdem findet man über die App auch ein paar Campingplätze und auch bei diesen handelt es sich meist um die etwas kleineren, einfachen günstigeren Campingplätze. Meine Nordfrankreich Tour Campingplätze habe ich z.b. alle nur durch die App schnell und einfach gefunden. Gerade dass die App auch so viele einfache Plätze umfasst, finde ich ganz besonders gut.

Die Vollversion auf deutsch kostet ca. 10 Euro im Jahr, man findet die App in allen App-Stores.

Wohnmobil Stellplätze finden mit der Pro-Mobil App/ Stellplatz Radar

Die Pro Mobil App (nennt sich pro Mobil Stellplatz Radar) war jahrelang das Maß der Dinge, wenn es um die Stellplatz Suche ging. Die App hat tausende Plätze inne, sie ist leicht zu bedienen, es gibt eine Umkreissuche oder eine regionale Suche, Länderkarten zum runterladen, man kann einstellen was der Stellplatz haben sollte (also z.B. dass nur Plätze mit Strom angezeigt werden, oder auf denen Hunde erlaubt sind)  und dank der Hinweismöglichkeit durch anderer Camper, kann man auch erfahren, wie andere den Stellplatz empfunden haben.

Allerdings habe ich so das Gefühl, dass die Begeisterung für die App bei vielen nachgelassen hat, genau so wie bei mir. Zum einen habe ich festgestellt, die Pro Mobil App ist nur in Deutschland gut, im Ausland hat sie deutlich weniger eingetragene Plätze als andere Apps, außerdem findet man in der Pro Mobil App relativ wenige kleine, einfache, kostengünstige Stellplätze.

Dazu kommt noch, aber das ist NUR MEINE ERFAHRUNG… meine Pro Mobil App hat seit geraumer Zeit stäääääändig technische Hänger und Probleme, absolut nervig! 🤷🏼‍♀️

Die Pro Mobil App ist aktuell für 5 Euro in der Vollversion für ein Jahr zu kaufen, allerdings glaube ich, handelt es sich um ein Angebot zum Jahresbeginn.

Wohnmobil Stellplätze finden mit Stellplatz.info

Sucht man Stellplätze mit dem Laptop über z.B. Google, landet man ganz schnell auf dem Portal Stellplatz.info.

Meine Meinung… schwierig! also das Portal ist wahnsinnig umfangreich und man findet Stellplätze mehr oder weniger weltweit, außerdem ist es kostenlos. Definitiv ja eigentlich unschlagbare Vorteile, aber ich habe so das Gefühl, teilweise sind die Verantwortlichen des Portals mit der schieren Masse an Plätze echt überfordert. Preise und Infos sind stellenweise veraltert und ich habe auch schon AIR B&B Wohnungen oder Hotels gefunden, die als Stellplatz eingetragen waren.

Für Touren in sehr abgelegene Regionen kann sich ein Blick vielleicht lohnen, aber so richtig, richtig verlässlich sind die Infos leider nicht! Ihr solltet auf jeden Fall nach recherchieren ob die Angaben stimmen und aktuell sind.

 

Wohnmobil Stellplätze finden

Wohnmobil Stellplätze finden, dein Pinterest Pin zum Artikel

 

Wohnmobil Stellplätze finden … weitere “normale” Stellplatz Apps

Zusammen mit dem Camping Boom der letzten Jahren, kamen auch immer wieder neue Stellplatz Apps auf den Markt. Wenn ich z.B. Stellplatz in die App Store Suche eingeben, erhalte ich über 25 verschiedene Apps. Erwähnenswert finde ich noch die App Campy und die App Stellplatz Europe. Beide Apps sind aktuell noch kostenlos, beinhalten aber aktuell noch bei weitem nicht so viele Plätze wie z.B. mein App Favorit Campercontakt. ABER… beide Apps haben ziemlich gute Herausgeber und eine wachsende Community. Es lohnt sich also ganz sicher beide Apps mal zu laden (jetzt sind sie noch kostenlos) und immer mal wieder im Auge zu behalten. Ich bin davon überzeugt, gerade Campy kann in Zukunft ganz groß werden.

Wohnmobil Stellplätze finden… “SPEZIAL Apps & Atlanten”

Abgesehen von den vielen “normalen” Stellplatz Atlanten und Apps gibt es auch immer mehr Möglichkeiten Stellplätze zu finden, die unter einem “speziellen Motto” stehen.

Eines der bekanntesten Programme innerhalb Deutschlands ist sicherlich Landvergnügen. Hier dreht sich alles um Stellplätze auf Bauernhöfen, auf welchen ihr jeweils eine Nacht verbringen könnt. WICHTIG, die Landvergnügen App alleine bringt euch nicht weiter!!! Um kostenlos auf den Bauernhöfen übernachten zu dürfen, MÜSST ihr auf jeden Fall das Landvergnügen Buch samt Gutscheinkarte kaufen! Die App ist also nur eine zusätzliche mobile Suchmöglichkeit, ihr benötigt aber unbedingt das Landvergnügen Buch, Preis 30 Euro.  Hier sind weitere  Infos zum Langvergnügen Stellplatzführer

Das gleiche Bauernhof Stellplatz Konzept gibt es übrigens auch noch für Frankreich, Spanien und Dänemark.

Mein Tipp…informiert euch vorab genau, ob die Richtlinien zu eurer Art zu reisen passen.

Da wir schon bei anderen Ländern sind, ihr findet auch immer wieder Stellplatz Apps die nur ein Land oder eine Region umfassen, wie z.B. die Nor-Camp App für Skandinavien. Diese Apps können für längere Auslandstouren super hilfreich sein weil ihr hier kleine Stellplätze findet, die in keiner der “großen Apps” enthalten sind, einziger Nachteil… oftmals gibt es die App nur in der Sprache des jeweiligen Landes.

Wie gesagt, es gibt mittlerweile unzählige Stellplatz Apps und Atlanten, die kann ich euch alle gar nicht einzeln vorstellen. Erwähnenswert finde ich in diesem Zusammenhang noch die Apps Camping Car Park für Frankreich und CaraMaps.

Bei Camping Car Park handelt es sich sozusagen um eine Stellplatz Kette in Frankreich. Das bedeutet, ihr könnt euch vor eurem Urlaub erst durch die App registrieren und anmelden, das Dauert einige Tage, ihr solltet also frühzeitig damit beginnen und dann könnt ihr die Stellplätze in Frankreich anfahren und nutzen. Ihr könnt euch aber auch direkt vor Ort “anmelden”,  benötigt dann aber eine Kreditkarte um mit der entsprechenden Camping car Park Karte die Stellplätze nutzen zu können.

Camping Car Park ist in Frankreich ziemlich umstritten, weil ein großer Investor viele kleine, einfache Stellplätze in Frankreich aufkauft (und gerade diese tausenden kleinen einfachen Stellplätze sind ja eigentlich das besonders schöne an Frankreich) und auf diesen Plätzen vergleichsweise teure “super Stellplätze” mit allem drum und dran baut. Ihr müsst euch aber wie gesagt auf jeden Fall einmal bei Camping Car Park anmelden (entweder vorab im Netz, oder vor Ort mit Kreditkarte) um die Plätze nutzen zu können.  Es ist also ein Konzept mit Vor- und Nachteilen. 

Zu guter letzt noch Cara Maps. Cara Maps ist ein “Mix-Konzept” um Wohnmobil Stellplätze zu finden. Ihr findet also auf dem Cara Maps Portal ganz normale Stellplätze, ihr findet aber auch private Stellplätze. So stand ich z.B. mal durch Cara Maps auf einem privaten Hinterhof mitten in Hamburg, das war schon ganz cool, zumal man so natürlich direkt Kontakt zu den “Vermietern” bekomm, die einem den ein oder anderen guten Tipp geben können. Es gibt aber auch einen Nachteil an Cara Maps, bzw. man muss sich etwas umstellen, denn um die Stellplätze bei CaraMaps  zu nutzen,  müsst ihr immer vorab “reservieren”. ihr müsst also vorab genau wissen, von wann bis wann ihr wo steht, es wird auch vorab bezahlt wenn ich mich richtig erinnere und dann könnt ihr den Platz nutzen. Für fest geplante Touren, ist Cara Maps gut… spontan klappt da aber wenig.

 

Tipps für die erste Wohnmobil Tour

Wer wild campen möchte, sollte ruhige, einsame Plätze suchen, nicht in Gruppen stehen und vielleicht vorab überlegen, ob der Van frei steh tauglich ist.

 

Wohnmobil Stellplätze finden …. jetzt wird tacheles geredet!

In der Einleitung habe ich ja bereits geschrieben, dass ich auch noch ein paar kritische Worte verlieren werde. Doch zu Beginn dieses Abschnitts möchte ich euch noch ein paar Worte zu dem beliebten “Top Platz Heft” sagen. Das Top Platz Heft bekommt ihr kostenlos auf vielen Stellplätzen oder auf Campingmessen, es stellt meist so 25-30 “Top Stellplätze” vor und ja, ich schaue da auch immer mal gerne rein, oder fahre die Plätze an. Alles gut, da gibt es nichts zu meckern. Was ich nur klar stellen möchte ist, dass es keine Jury oder ähnliches gibt, die diese Plätze als “top Stellplätze” auszeichnet, so wie viele Camper immer noch glauben!

Das Top Platz Heft ist ein kostenloses Anzeigen Heft der Pro Mobil. Heißt also, Stellplatz Betreiber können für vieeeeeeeel, vieeeeeeel Geld eine Anzeige in diesem Heft kaufen und werden dann eben als einer der “Top Plätze” vorgestellt. Nicht mehr und nicht weniger! Da diese Anzeigen im Top Platz Heft allerdings wirklich sehr teuer sind, können sich im grunde nur Betreiber von sehr großen und recht teuren Stellplätzen eine solche Erwähnung leisten. Von daher stellt das Heft eben große, gut ausgebaute Stellplätze vor… die Bezeichnung TOP PLATZ hat aber nichts mit einer echten Bewertung/ Auszeichnung,  wie z.B. die Auszeichnungen zum Reisemobilstellplatz des Jahres, zu tun.  Dies nur mal zur Info für euch.

 

Das einzige mal… meine Meinung zu P4N!

 

Soooooo, weiter geht es mit der Park4Night App! Ich sage euch sofort, bis zum heutigen Tag habe ich mich bewusst geweigert etwas zur Park4 Night App auf dem Blog zu schreiben, da ich der Meinung bin,  dass jede Erwähnung dieses Konzepts auch noch Werbung ist! Da ihr mich aber immer, immer, immer wieder auf diese App ansprecht und fragt, warum ich die App nicht vorstelle oder es gar ganz andere Wirrungen bezüglich P4N gibt, werde ich hier EINMALIG etwas zu Park4Night schreiben, einen Link setzte ich aber bewusst nicht!

Was ist Park4Night? “Park for a Night” (die 4 steht also für for, englisch) ist mittlerweile ein sehr großes Portal samt App, auf der “normale kostenpflichtige Stellplätze” und “normale kostenlose Stellplätze” von jedem Camper eingetragen werden können. Vor allem geht es aber darum, nette Plätze zum wilde campen einzutragen bzw. anderen Campern zu empfehlen.

Das ganze Park4Night Portal ist in den letzten Jahren extrem gewachsen und aus einer  kleinen netten Idee, wurde ein riesen Portal, welches von tausenden Campern immer wieder genutzt wird..

Warum habe ICH ein riesen Problem mit Park4Night?

Ehrlich gesagt, ich habe nicht nur ein Problem mit Park4Night, ich bekomme regelmäßig einen riesen Hals, wenn ich irgendwo von Park4Night lese. Die grundsätzliche Idee die hinter Park4Night steckt, ist ja vielleicht sogar noch ganz nett oder zumindest für mich verständlich und “schön gedacht”. Doch mit dem Camping Boom kamen eben auch einige Probleme auf uns Camper zu und ICH FINDE, PARK4NIGHT UNTERSTÜTZT WISSENTLICH GENAU EINES DIESER RIESEN FEHLVERHALTEN EINIGER CAMPER, WELCHES UNS ALLEN DAS LEBEN ON TOUR ERSCHWERT UND DEN RUF ALLER CAMPER NEGATIV BEEINFLUSST! Und ja, das stört mich an dem Portal kolossal!

Eine der aller ersten Regeln, die ich damals als Camping Newbie gelernt habe war: WENN ICH FREI STEHEN MÖCHTE KANN ICH DAS TUN, AAAABER FREI STEHT MAN ALLEINE UND MAN VERHÄLT SICH UNAUFFÄLLIG! Denn nur so können diese Orte auch langfristig von Campern genutzt werden. Benehmen sich zu viele wild Camper auffällig, sind laut, verschmutzt den Platz, lassen ihren Müll liegen oder schei..en ins nächste Gebüsch, dauert es nicht lange bis sich Anwohner beschweren, die Orte für Camper gesperrt werden und der Ruf aller Camper mal wieder leidet.

Durch den Boom sind aktuell aber Unmengen an Campern unterwegs, Stellplätze an sehr beliebten Orten sind häufig belegt und viele Camper möchten frei stehen, um sich die Gebühren für teure Stellplätze zu sparen. Ich bin davon überzeugt, dass das Geld einer der Hauptgründe ist, warum einige Camper frei stehen. Denn wäre es wirklich die Ruhe, Abgeschiedenheit und Nähe zur Natur, die immer wieder als Begründung genannt wird, würde man sich irgendwo einsam in die Pampa stellen und nicht z.B. mit 30 Womos den Weg zum Strand voll stellen! Das hat NICHTS mit Ruhe, Abgeschiedenheit und Liebe zur Natur zu tun.

Lieber nutzen sie die App, suchen sich dort eine Adresse aus und stehen im besten Fall mit zig anderen Campern “zusammen frei”... ist ja viel netter mit den anderen, außerdem hätte man alleine wahrscheinlich auch ganz schön schiss, spätestens wenn sich Abends irgendein Auto nähert! Tja und so kommt es dann eben, wie z.B. letztes Jahr am Chiemsee, dass man erst alleine frei steht, weil die regionalen Stell- und Campingplätze belegt waren und nach und nach gesellen sich noch 8 weitere Camper dazu! TOTAL UNAUFFÄLLIG!!! Was ich an dem frühen Abend nicht wusste, dieser kleine Parkplatz am Seeufer, den ich durch Zufall gefunden habe nachdem ich den X. Campingplatz angefahren habe, stand mal wieder bei Park4Night. 

Dazu kommt aber noch ein weiteres Problem. Einige Camping Anfänger haben gar nicht verstanden, dass in der P4N App “richtige Stellplätze” eingetragen werden, genau so wie Orte, an denen irgendein anderer Camper mal wild stand. Ich habe schon so oft von Lesern/ Follower Nachrichten bekommen wie z.B.: “Ich nutzt ja gerne die Park4Night App, da findet man so viele eingetragene, kostenlose Stellplätze, allerdings haben die Plätze auf P4N dann oft keine Entsorgung, keinen Strom o.ä. Tja und wo sollen wir denn mit Müll, Toilette oder Grauwasser hin, wenn die Städte/Dörfer Stellplätze ohne Entsorgung bauen.

Ihr könnt sicher schon erahnen… da ist dann einiges im argen!

STOPP & NEIN, DAS IST SO NATÜRLICH NICHT RICHTIG!!!!

Auf P4N sind nicht nur richtige Stellplätze eingetragen, in den meisten Fällen handelt es sich um Orte an denen ihr wild steht und da solltet ihr euch auch unbedingt “wild Camping mäßig” verhalten!!! Das bedeutet u.a., wenn da bereits 1-2 Wohnmobile stehen, sollte ihr diesen Platz nicht auch noch nutzten! Die kleinen Parkplatz Papierkörbe sind nicht für euren Hausmüll gedacht und man legt erst recht keine Mülltüten daneben, weil man denkt, wird sich der Betreiber oder die Stadt schon drum kümmern! Man schüttet sein Campingklo auch nicht in den nächsten Gully, oder lässt die Kacke noch besser auf dem Gullyrost liegen, weil man annehmen könnte “ist ja ein Stellplatz, da kümmert sich schon irenndwer” oder auch immer wieder eine super beliebte Begründung… haben andere Camper ja auch so gemacht! 🙄🤦🏼‍♀️ Ehrlich? (Wobei das mit dem Gully/ Gullyrost auch auf einem Stellplatz SO GAR NICHT GEHT!!!)

Dazu vielleicht noch ein persönliches Erlebnis!

In meinem Weihnachtsmarkt Artikel stelle ich auch den Weihnnachtsmarkt in Dortmund vor. Dortmund hat zwar einen richtigen Stellplatz, dieser liegt aber weit ab vom Schuss und ist zudem auch noch alles andere als wunderschön. Aus diesem Grund habe ich geschrieben, wenn ihr den Stellplatz nicht nutzten möchtet und euch frei stehen nichts ausmacht, schreibt mir eine Mail, dann kannn ich euch vielleicht einen besseren Platz zum frei stehen empfehlen, allerdings werde ich diese Adresse nicht öffentlich teilen.

Der Artikel ist jetzt seit 3 oder 4 Jahren online und in all den Jahren kamen vielleicht 3,4,5 Anfragen für wild Camping Tipps in Dortmund. Ich habe den Lesern dann einen kleinen Parkplatz hier bei mir im Viertel vorgeschlagen, habe aber ALLEN ganz, ganz eindringlich geschrieben, dass sie sich 1. als Camper TOP VERHALTEN sollen, 2. dass das nur ein Platz für maximal 1-2 Nächte ist und 3. dass sie den Ort bitte NICHT verraten sollen, und erst recht nicht IRGENDWO im Netz bekannt geben sollen, denn dann wird er ganz bestimmt demnächst für Camper gesperrt!

Das Ergebnis war…

Ich kam irgendwann auf einer Gassi Runde mit Milla an dem Platz vorbei und es lag jede Menge eindeutiger Camper Hausmüll herum, um den kleinen Gully am Ende des Platzes war ganz viel blaues Toiletten Chemie Zeug verteilt und 20 Meter neben dem Parkplatz (zwischen einem Park und dem Parkplatz befindet sich ein ganz kleines Wäldchen, unter dem ein alter Bunker versteckt ist) und da lagen zig Klopapier Häufchen.

GANZ, GANZ TOLL!!

Ich bin dann direkt nach Hause marschiert, hatte schon einen echten Hals, war wirklich sauer und habe dann mal geschaut, ob ich die Adresse irgendwo im Netz auf einem der Camper Portale finde. Tja und siehe da… irgendjemand hat den Platz in die P4N App eingetragen!

Ich habe mich dann sehr darum bemüht, dass der Ort wieder gelöscht wird, was ein AKT war, allerdings glaube ich, wurde er mittlerweile erneut eingesetzt. 😏

Wohnmobil Stellplätze finden und mein Problem mit P4N

An dem schlechten Benehmen einiger Camper trifft Park4Night, oder eine der vielen, vielen ähnlichen Apps und Programme, natürlich keine Schuld, so viel ist mir auch klar! Dennoch finde ich, dass Portale wie P4N viel deutlicher klar stellen müsste, dass Gruppen wild campen für uns alle ein echtes Problem darstellen kann und dass es deutliche Unterschiede zwischen einem ausgewiesenem Stellplatz und einem Ort, an dem man frei stehen kann, gibt.  Das hauptsächliche Problem ist aber sicher nicht das Portal an sich, sondern die vielen Camper, die sich aus reiner Bequemlichkeit “dumm” verhalten. Aber gerade deswegen, muss P4N dann eben mehr Verantwortung übernehemen und dieses Problem immer, immer wieder ansprechen!

Tja und wenn dann ein praktischer oder besonders schöner Ort erstmal eingetragen ist und es ständig dazu kommt, dass zig Wohnmobile diesen Platz gemeinsam nutzen, belegen und einige Camper zudem ein Benehmen an den Tag legen, dass dermaßen unter aller Kanone ist, dass mir dazu nur der Begriff “Pottsau” einfällt, dann ist es kein Wunder, dass die Masse an Van, Kastenwagen und Womo Camper von Monat zu Monat unbeliebter wird, dass sich Anwohner gestört fühlen und immer mehr Orte für Wohnmobile gesperrt werden.

Wenn ihr P4N nutzen möchtet, ist das für mich total ok! Dann wäre es aber wirklich schön, wenn ihr euch auch so benehmt, wie es sich für einen frei stehenden Camper gehört. Wer das aber nicht möchte, weil ihm das alleine stehen zu gruselig ist, oder er keine Lust hat einen anderen Ort zu finden, weil an dem gewählten bereits Camper stehen, weil er kein richtiges Klo im Van hat, weil der Mülleimer eh schon voll ist und der Abwasser- oder Toilettentank zu wenig Platz bietet, der kann eben nicht wild stehen, sondern wählt einen ausgewiesenen Stell- oder Campingplatz! So kompliziert ist das doch alles nicht!

Ach so und wenn ich immer mal wieder in irgendwelchen Aussteigergruppen lese, dass Alleinreisende, Paare oder gar ganze Familien im Womo leben, sich aber die Kosten für einen Stell-Campingplatz nicht leisten können oder noch schlimmer, diese Kosten nicht zahlen wollen, weil man ja Hippie Like am liebsten ohne Geld bzw. Ausgaben touren möchte, dann könnte ich regelmäßig in die Tischkannte beißen. Ich habe selbst wenig Geld und hatte jahrelang noch viel weniger, aber dass kann ich doch nicht an der Gemeinschaft auslassen. Es gibt überall in Europa kostenlose/ kostengünstige Stell- und Campingplätze, oder eben Orte an denen man ALLEINE & UNAUFFÄLLIG frei stehen kann, allerdings liegen die dann nicht unbedingt direkt an der Küste, mitten im kleinen schnuckeligen Ort oder der berühmten Großstadt.

Ehrlich ihr Lieben, dieser seit Jahren gehypte Lifestyle “minimal” mit sich und seinen Kindern zu leben ist ja gut und schön, bzw. jeder soll so leben wie es ihr/ihm passt, aber das geht nur so lange, wie andere (oder gar die große Mehrheit) nicht darunter leiden. Leider bemerke ich diesen Gedanken bei all der minimalistischen Yoga, Hippie, Vanlife Mentalität aber eher selten.  Hauptsache einige von euch ziehen ihr Ding durch, meditieren noch eine Rund auf dem beliebten “Dorf-Strand-Parkplatz” und verkaufen Seifenblasen Bubbles an Touristen (das Geld benötigt man dann doch), während um sie herum die Aggressionen auf “die Camper” immer größer werden, bis der Ruf “der Camper” komplett hinüber ist und man uns am liebsten nur noch von hinten sieht. Schönen Dank!

So ich denke, ich habe jetzt ausführlich beschrieben und begründet, warum ich Park4Night oder eines der vielen, vielen ähnlichen Portale und Apps nicht empfehlen möchte und diese Portale auf IsasWomo an keiner anderen Stelle Platz finden.

 

Camping in Schweden - Das solltest Du wissen! Frei campen in Dänemark

Leider nehmen Verbotszonen für Camper in Europa immer weiter zu.

 

 

Wohnmobil Stellplätze finden … Fazit!

Wahrscheinlich kommt es auch ein bisschen darauf an, wie ihr so unterwegs seid bzw. seien möchtet. Als ich mit dem Womo reisen begonnen habe, habe ich teilweise tagelang zuhause vor den Stellplatz Atlanten gesessen und mir irgendwelche Routen überlegt und ich weiß aus euren Erzählungen, dass das viele von euch bis heute mit Begeisterung so machen. Eine schöne Urlaubsvorbereitung.

Für eine solche Recherche eigenen sich große Atlanten wie z.b. der Bordatlas natürlich super, zumal im Bordatlas auch Karten und Routen Tipps enthalten sind.

Ich bin mittlerweile allerdings meist deutlich spontaner unterwegs. Ob ich nun nachmittags in einem Cafe sitze und mir überlege wohin ich am nächsten Tag fahren möchte, oder das ganze sogar erst plane, wenn ich kurz vor der Abfahrt stehe, in diesen Situationen nutze ich immer Apps. Ich finde Apps deutlich angenehmer, weil ich sie dank Handy überall dabei habe, die Suche nach Stellplätzen in einer bestimmten Stadt/ Region ist schnell und einfach und sie werden regelmäßig geupdatet.

Wie auch immer ihr “on Tour gehen möchtet”, es macht auf jeden Fall Sinn beide Möglichkeiten an Bord zu haben. Sicherlich müsst ihr nicht jedes Jahr Apps und Atlanten neu kaufen, da sich das Stellplatz Angebot aber jedes Jahr vergrößert, solltet ihr schon alle 2-3 Jahre mal in einen neuen Atlas investieren. Ach so und für alle die Lust haben sich vorab einen genauen Blick über den Stellplatz, die Region oder z.B. auch genau Entfernungen zu machen. Schaut euch den Stellplatz doch vorab mal auf Google Maps oder über Google Street View an. Wenn ich einen Ort noch gar nicht kenne, mache ich das hin und wieder ganz gerne, so weiß ich z.B. auch direkt bei der Ankunft am Platz, in welcher Ecke ich am liebsten stehen würde.

Dazu noch ein letzter Tipp… wenn ihr mal etwas Zeit habt, besucht doch mal die große Buchhandlung eurer Stadt. Mittlerweile haben große Buchhandlungen sogar einen eigene “Camping Ecke” im Reisebereich und da gibt es immer wieder neue Bücher, Atlanten und Reiseführer mit tollen Tipps für eure nächste Tour.

Wohnmobil Stellplätze finden… mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten Stellplätze zu finden, ob nun ganz klassisch per Atlas, schnell und einfach per App, kostenlos durch das Top Platz Heft oder gar per Suche nach irgendwelchen Mottos, wie z,B. die Bauernhof Stellplätze von Landvergnügen.

Ich hoffe ich könnte euch einen ganz guten Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten geben, wünsche euch viele tolle Orte und freie Parzellen und sage wie immer… bleibt gesund! 

Eure

IsasWomo Camping, Wohnmobile für Alleinfahrer und Paare

Liebe Camperin, lieber Road Trip Fan,

vielleicht hast Du es schon gelesen, durch Vandalismus und Brandstiftung ist meine Omi komplett ausgebrannt. Der Traum vom eigenen kleinen Wohnmobil hat sich wortwörtlich in Rauch aufgelöst!

 Durch meine Erkrankung und die daraus resultierende Frühberentung mir 24 Jahren, ist es mir schlichtweg nicht mehr möglich, als ganz normale Angestellte einen Beruf auszuüben. Das einzige was möglich ist, ist die Selbständigkeit als freiberufliche Bloggerin und Autorin. Das lief in den vergangenen Jahren ja auch ganz ok, allerdings fehlt mir jetzt erstmal das Reisemobil um Aufträge zu bearbeiten und Geld zu verdienen.

Wenn Du IsasWomo hilfreich findest, Milla und mich unterstützen möchtest und Dir wünschst, dass es hier weiter geht, dann hast Du jetzt die Möglichkeit für eine Omi 2.0 samt der kompletten Ausstattung zu spenden.

Bereits am Tag nach dem Brand wurde durch eine Leserin eine Spendenaktion für IsasWomo ins Leben gerufen. Wenn Du also aus freien Stücken spenden magst, dann hast Du hier über Paypal eine ganz einfache und sichere Möglichkeit:

Spenden per Paypal: https://paypal.me/

Dass ich jemals einen solchen Aufruf starten würde, hätte ich nicht glaubt und auch jetzt ist es noch so, dass ich schwer über meinen “stolzen Schatten” springen muss. Aber wie sagte mal jemand so schön: “Diesen Stolz muss man sich erlauben können und aktuell kann ich ihn mir nicht erlauben, denn jeder Euro hilft!”

Ich danke Dir sehr!❤️

Deine Isa!

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (44 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

chronisch krank reisen, ja klar!

Trotz chronischer Erkrankung reisen? Ja klar!

Alleine reise trotz einer chronischen Erkrankung? Mittlerweile bin ich so seit fast 6 Jahren immer wieder unterwegs und verrate Dir, auf was es ankommt damit auch Du sorglos verreisen kannst.

Ruhige Silvester mit dem Wohnmobil

Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa

Egal ob ihr selbst Silvester möglichst ruhig verbringen möchtet, oder ob es euch um euren Hund geht, der bei Raketen, Böllern und Knallfröschen in Panik gerät. Hier erfahrt ihr wo es in Deutschland und Europa verboten ist zu böllern und an welchen Orten, Plätzen und Städten ihr ein möglichst ruhiges Silvester verbringen könnt. Im Artikel enthalten… Stellplatz Tipps.

Reisen mit einem alten Hund - Wenn der Hund im Urlaub stirbt

Reisen mit einem alten Hund 3 – Wenn sich die Wege trennen müssen

Reisen mit einem alten Hund ist ein ganz besonderes Erlebnis und eine intensive Zeit. Doch das Zusammenleben mit einem alten Hund bedeutet auch irgendwann Abschied nehmen zu müssen. Wie ich mich auf dieses Zeitpunkt vorbereitet habe und was ich unternehmen kann wenn es “on Tour” geschieht, erzähle ich euch hier:

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Wasserfilter für Wohnmobile (un)nötig?! + Gewinnt ein komplettes Alb Filter Starter-Set!

Wasserfilter für Wohnmobile (un)nötig?! + Gewinnt ein komplettes Alb Filter Starter-Set!

Enthält Werbung & Gewinnspiel – Wasserfilter für Wohnmobile, benötigt man als 08/15 Camper wirklich einen solchen Wasserfilter oder ist so ein Filter nicht ganz schön übertrieben, solange man nicht gerade mit seinem 18 Tonnen Expeditionsmobil auf dem Weg nach Tibet ist? 

Wasserfilter für Wohnmobile und Wohnwagen nötig oder nicht?

 

Alb Wasserfilter für Wohnmobile

Der eigentliche Filter wird einfach in das blaue Gehäuse eingesetzt und kann nach 6 Monaten gewechselt werden

 


 

Seit Jahren sehe ich im Netz immer mal wieder Postings in denen Camper von ihren Wasserfilter-Systemen berichten und JAAAHAAAA, ehrlich gesagt habe ich immer leise in mich hinein geschmunzelt und gedacht, man, man man diese „Joghurtbecher – Abenteuerspezialisten“. Man kann es auch eeecht übertreiben.  Viele dieser Leute tun gerade so, als wären sie ständig in den „abenteuerlichsten“ Ländern dieser Welt zuhause, dabei stehen sie wahrscheinlich maximal 3 Wochen an der Mosel. Uhhhhhh… Outdoor & Abenteuer Spezial! 😉

Warum sind Wasserfilter für „08/15 Camper“ nötig? 

Tjaaaaa, doch bereits seit einigen Monaten ist es so, dass ich diese Meinung revidieren und ehrlich zugeben muss, es hat gedauert, doch auch ich musste dazulernen!

Wie kam es zu diesem Umdenken? 

Genau genommen gab es gleich mehrere Situationen, die dazu geführt haben, dass ich mir immer häufiger Gedanken um die Wasserqualität im Womo gemacht habe. 

Der erste Auslöser war ganz klar Milla! Bevor ihr mir jetzt gleich an die Gurgel springt und mich zum schlechtesten Frauchen der Welt macht, NATÜRLICH sehe ich zu, dass Milla in den meisten Fällen normales, stilles Trinkwasser aus Kanistern oder PET Flaschen bekommt. 

Allerdings kommt es auch immer mal wieder vor, dass ihr Wasserpöttchen verdreckt ist und ich am Tag 10 mal das Wasser tauschen könnte. 

Wenn wir dann z.B. in Frankreich auf dem Camping stehen und der Wasserhahn direkt neben der Parzelle angebracht ist, kam es auch schon vor, dass ich ihr dieses Wasser angeboten habe. 

Doch… das feine Hundenäschen ist nunmal sensible und ich konnte immer, immer, immer wieder feststellen, dass Milla das ein oder andere Wasser nicht getrunken hat! Es gab wirklich Orte, da wäre sie eher vertrocknet, als das Wasser zu saufen. 

Da kann dann doch irgendetwas nicht stimmen, oder? 

Ein anderer Auslöser war die Legionellen Erkrankung meines Onkels im Frühjahr 2019. Meine Tante und mein Onkel haben sich zum gemeinsamen 70. Geburtstag eine lange Schiffsreise gegönnt. Einmal wochenlang quer durch Europa, vom Mittelmeer hoch nach Skandinavien und wieder zurück, durch den Sueskanal, Nordafrika bis Ägypten. 

So war zumindest der Plan, doch mein Onkel musste bereits in Norwegen ausgeflogen werden, weil er sich irgendwo unterwegs mit Legionellen angesteckt hat und eine sehr schwere Lungenentzündung hatte. Gott sei Dank ist letztendlich alles gut ausgegangen, aber mein Onkel war wochenlang richtig schwer krank und auch das Gesundheitsamt hat sehr, sehr gründlich ermittelt (das ganze Schiff lag 3 Tage notgedrungen im Hafen in Quarantäne bis eindeutig klar war, die Legionellen stammen nicht vom Schiff) . Man konnte es letztendlich nicht ganz sicher sagen, aber wahrscheinlich war eine Klimaanlage in einem Ausflugs-Reisebus schuld an der Erkrankung (ohne 100% ige Gewähr) 

Erst dadurch habe ich mir das Thema im Netz einmal genauer angesehen und es ist u.a. seit Jahren so, dass die Anzahl der an Legionellen Erkrankten in Deutschland und Europa steigt. (Link zum Artikel)

Diese beiden Punkten haben auf jeden Fall dazu geführt, dass ich den „Frischwasser“ Zapfstellen auf den verschiedenen Stell- und Campingplätzen mehr Aufmerksamkeit gewidmet habe und mehr als einmal dachte, hmmmm najaaaaa… wäre so ein Filter nicht doch ganz gut???

Denn das große Problem ist, dass man häufig nicht eindeutig abschätzen kann, wie lange das Wasser schon in der Leitung steht? Sind es nur Stunden, oder hat an diesem Hahn bereits seit Tagen niemand mehr getankt? Wie warm war es in den letzten Tagen/ Wochen? Gab es gar super muckelige Bedingungen für die Erreger, damit sie sich gemütlich vermehren?  

Wie sehen die Leitungen wohl von innen aus? 

Erst auf meiner letzten Nordfrankreich Tour kam es vor, dass ich zwei dieser faltbaren, durchsichtigen Wasserkanister gefüllt habe, um sie als Gewicht an den Markisenbeinen zu befestigen. So konnte ich feststellen, dass ganz viele kleine rostige Teilchen im Wasser schwammen. Mal abgesehen von Mensch und Tier, so viel „Schmutz“ im Wasser, kann sicherlich auch für den Boiler bzw. für die Truma nicht besonders gut sein. 

Damals, als in der Omi die gesamte Heizung kaputt gegangen ist, lag es nachweislich daran, dass der Vorbesitzer Sand mit in den Tank gefüllt hat (wahrscheinlich wurde die selbe Gießkanne am Strand und zum Wasser nachfüllen genutzt), welcher dann irgendwann den Boiler geschrottet hat.

Dazu kommt noch, dass man das Wasser zum Teil nichtmal trinken muss, um krank zu werden. Bei den Legionellen reichen z.B. ein paar Tropfen eingeatmeter Wassernebel, wie beim duschen. 

Und von diesen wirklich üblen Erkrankungen, Keimen und Metallen mal abgesehen, bereits in Frankreich wird das ganz normale Trinkwasser mancher Orts so stark gechlort, dass Freunde und ich dieses Wasser nur zu gerne nutzen, um den Frischwassertank und die Leitungen mal ordentlich mit dem Chlorwasser zu spülen. 

Zum reinigen vielleicht ganz nett, Chlor-Nudeln sind dagegen schon etwas ganz anderes! 😉

 

Wasserfilter für Wohnmobile

Wenn ihr den Filter nutzt, müsst ihr nur darauf achten ihn auch richtig herum zu gebrauchen.

 

Alb-Wasserfilter für Camper! 

All diese Punkte haben dazu geführt, dass ich mir um das Frischwasser im Womo deutlich mehr Gedanken gemacht habe, auch wenn ich im allgemeinen immer noch der Meinung bin, man darf es auch nicht übertreiben mit der „Keimfreiheit“. So ein bisschen „Dreck und Schmuddel“ sind für den gesunden Körper schon ganz wichtig, zu viel „Reinheit“ kann auf Dauer auch nicht gut sein. Allerdings, krank machende Keime im Überfluss, die sich dann auch noch im muckelig, warmen Wohnmobiltank wohl fühlen… können in Massen auch nicht gut sein und niemand, ja wirklich niemand, möchte aus diesen Gründen on Tour krank werden. 

Darum war ich auch direkt begeistert, als sich Herr Oettel von der Firma Alb-Wasserfilter vor mehreren Wochen bei mir meldete und mich fragte, ob ich nicht Lust hätte auf einen Produkttest. 

Manchmal ist das Leben schon mysteriös, da denkt man seit Monaten über ein Thema nach und plötzlich meldet sich jemand, der die passende Lösung parat hat. 

Ich sag nur… Karma Baby, Karma! 🙂 

Auf jeden Fall wurden wir uns schnell einig und es dauerte nicht lange, bis mich die Filter erreichten. 

 

Wasserfilter für Wohnmobile

Ihr könnt den Filter samt kurzem Schlauchstück ganz normal auf diese Gardena Kupplung setzen.

 

Die Alb Wasserfilter für Wohnmobile im Detail: 

Die Wasserfilter von Alb bestehen im Grunde aus zwei verschiedenen Teilen. 

Zum einen gibt es ein Gehäuse aus Metall, welches man in vielen verschiedenen, lebensmittelechten Farben bestellen kann, in meinem Fall blau metallic.

Zum anderen gibt es die Filter Kartuschen, welche ganz einfach und easy-peasy in das Gehäuse eingelegt werden können. 

Die Filterkartuschen gibt es aktuell in zwei Varianten, das Modell Active und das Modell Nano. 

BEIDE Kartuschen passen aber in das oben genannte Gehäuse. Man muss das Gehäuse also nur einmal kaufen und kann dann den Filter der Wahl nutzen. 

Die beiden Filter unterscheiden sich vor allem in dem was sie leisten können und im Preis. 

Der ACTIVE Filter ist der deutlich häufiger genutzte Filter. Bei 9 Liter pro. Minute Durchlaufgeschwindigkeit, filtert er: 

  • sämtliche Geruchs, Geschmacks und Farbrückstände, 
  • Chlor
  • Pestizide
  • Schwermetalle 
  • Arzneimittelrückstände
  • Asbestfastern
  • und Mikroplastik aus dem Wasser 

 

Der Nano Filter hingegen ist etwas kleiner, schafft 11 Liter pro Minute und filtert nochmal gesondert: 

  • Bakterien und Keime
  • Mikroplastik
  • Asbestfastern
  • Mikrokeime
  • und Legionellen aus dem Frischwasser. 

 

Egal für welchen Filter man sich entscheidet, zu dem ganzen System der Alb Filter gehört immer ein extra Netzvorfilter, ähnlich wie ein sehr feines Sieb, welches gröberen Schmutz (wie z.B. diese Rost-Teilchen) vorab aus dem Wasser filtert. 

 

GANZ NEU! 

Ganz neu im Alb online Shop ist ab sofort auch der mobile Doppelfilter erhältlich. Hier werden ACTIVE und NANO Filter hintereinander gesetzt, so dass man sich nicht mehr für einen Filter entscheiden muss, sondern beide Filter hintereinander nutzen kann. Sicherlich nochmal eine schöne Sache für alle, die dann doch in der ganzen Welt unterwegs sind.  Links zum Shop 

 

Wasserfilter für Wohnmobile und Wohnwagen

Der Filter wird einfach zwischen die Schlauchstücke des Starter Sets bzw. euren eigenen Wasserschlauch gesetzt.

 

Der Alb Wasserfilter für Wohnmobile in der Praxis: 

Ei, ei, ei… ehrlich ihr Lieben, ich hatte mir vorab schon wiedermal ein paar Gedanken gemacht, ob ich das mit dem „einsetzten“ und verbinden dieses ganzen Filtergedöns gebacken bekomme, aber… GUTE NACHRICHTEN, das ist wirklich einfach! 

Der große Vorteil an den Alb Filtern ist, dass der Filter an den Wasserschlauch zum befüllen des Frischwassertanks gesetzt wird. Ihr müsst also nichts an den Wasserschläuchen des Wohnmobils verändern/ einbauen, wie bei anderen Produkten. 

Um das Alb System zu nutzen, müsst ihr nur:

  • das Filtergehäuse aufschrauben, 
  • den Filter einsetzten,  
  • Gehäuse wieder ordentlich und fest zudrehen (aufgepasst, das Gehäuse hat zwei „Deckel“, einen oben, einen unten, beide Deckel müsst ihr schön, ordentlich zudrehen)
  • Zudem sind in dem ganzen Set zwei Adapter aus Messing enthalten, den einen setzt ihr oben auf das Filtergehäuse, den zweiten auf den unteren Deckel. (Das klingt jetzt schriftlich viel komplizierter als es ist. Wenn ihr das Gehäuse und die Adapter in der Hand habt, ist das alles selbsterklärend und anders gar nicht möglich!)
  • Außerdem im „Starter-Set“ enthalten, zwei 50 cm lange Schaustücke, mit den üblichen Gardena Anschlüssen. 
  • Jau und im Grunde war es das dann auch schon! Diese Messing-Adapter passen auf jeden handelsüblichen Gardena „klick-klack Schnellanschluss“, jetzt müsst ihr denn Filter nur noch mit dem Schlauch verbinden. 

 

Nehmen wir also als Beispiel einen ganz normalen Frischwasserhahn, wie er an jeder normalen Ver- und Entsorgung zu finden ist. Normalerweise nehmt ihr euren ganz normalen Wasserschlauch aus dem Womo, schraubt manchmal noch diesen „Gardena Schlauchverbinder“ auf den Wasserhahn auf (sollte er nicht bereits zur Versorgungsstation gehören) und klickt euren Wasserschlauch ein. 

Wenn ihr den Filter nutzten möchtet, nehmt ihr eines dieser 50 cm Schlauchstücke, verbindet diesen, wie jeden anderen Schlauch auch, mit dem Wasserhahn, klickt dann den Filter an das andere Ende des kurzen Schlauches und schließt einfach am unteren Ende des Filters, euren ganz normalen Wasserschlauch an. 

Ihr benötigt nur Kleinmengen Wasser und wollt erst gar nicht euren normalen, langen Wasserschlauch nutzten? Auch kein Problem! 

Auch hier klickt ihr erst das eine 50 cm lange Schlauchstück direkt auf den Wasserhahn, dann kommt der Filter und anstelle eures normalen langen Wasserschlauches, klickt ihr einfach das zweite 50 cm Schlauchstück auf das untere Ende des Filtergehäuses. 

So könnt ihr ganz einfach und flott Kleinmengen an Wasser (z.B. für die Gießkanne) filtern. 

 

Gefiltertes Wasser für das Wohnmobil

Die beiden kurzen Schlauchstücke aus dem Set eignen sich super für Kleinmengen, für den Womo Wassertank schließt ihr einfach euren normalen Schlauch unten an.

 

Kosten und Haltbarkeit der Alb Filter

Also, wie gesagt, das Filtergehäuse, die Adapter und Schlauchstücke müsst ihr nur einmal kaufen, danach reicht es aus, nur die Filter auszutauschen. 

Das „Starter-Set“ kostet komplett, mit dem ACTIVE Filter, einmalig 139,90 Euro, mit dem NANO Filter 189,90 Euro. 

Bei der Haltbarkeit ist es so, dass die Filter an sich nicht wirklich „nachlassen“. Das Problem ist viel eher, dass so ein Filter selbst, auf lange Zeit, Nährboden für Bakterien sein kann. Darum besagt die Grundwasser Verordnung von 1988, dass Filtersysteme ca. alle 6 Monate gewechselt werden sollten. 

So ein Alb Filter zum nachbestellen bzw. auswechseln kostet in der ACTIVE Variante 21.90 Euro und in der NANO Variante 59,90 Euro. Einfacherweise können die Filter entweder über den Alb online Shop bestellt werden, oder locker, flockig direkt über Amazon.

 

Frischwasser sauber Wohnmobile

Auf dem Stellplatz in Hamburg war bereits ein schlauch vorhanden, den Filter habe ich dann zwischen gesetzt.

 


 

Gewinnspiel wurde beendet, Gewinnner steht fest!

Vielen, vielen Dank für eure zaaaaaaaahlreiche teilnahme am Gewinnspiel! Wenn es nach mir ginge, würdet ihr alle gewinnen, aaaaaaber in diesem Fall konnte es kann nur einen Gewinner geben. 🤷🏼‍♀️ 

Da ich immer mal wieder gefragt werde, wie das mit dem Verlosen läuft, hier mal ganz schnell die Erklärung dazu!

Ich schaue als erstes wie viele Teilnehmer sich im angegebenen Zeitraum, mit allem drum und dran angemeldet haben. In diesem Fall 6103 Teilnehmer.  Dann gehe ich auf die Seite Ultimate Solver. com , gebe die Anzahl der Teilnehmer ein, also 1 – 6103 und lasse eine Zahl auslosen. Danach muss ich nur noch schauen wer sich z.B. als 4753 Person angemeldet hat und schon… steht der Gewinner fest!

So gibt es keine Probleme mit “Gemauschel” und da ich ja keinerlei Daten von euch einsetze, bekomme ich auch keine Probleme mit dem Datenschutz. Aber davon auch mal abgesehen, ehrlich ihr Lieben… ihr müsst euch WIRKLICH keine Gedanken machen, dass ich “welche Preise auch immer” irgendwie “unter der Hand” oder wegen iiiiirgendwelcher netten FB Kommentare verteile. Ich gebe mir so viel Mühe mi diesem Blog und investiere hier so viel Zeit, da wäre ich ja beeeeeeescheuert,  wenn ich mir wegen einer Verlosung Probleme einhandel! 

Sooooo… jetzt aber weiter im Text, der Gewinner steht fest!

Und gewonnen haaaaaaaaaat:

🎁 🎁 🎁   DANIELA H.   🎁 🎁 🎁

 

Liebe Daniela, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH 

Bei so vielen Teilnehmern kann es natürlich sein, dass es mehrere Menschen gibt die Daniela H. heißen! Sollte der Name also auf Dich zutreffen, achte bitte auf dein E-Mail Postfach, ob Du meine “Gewinner Mail” erhälst!

Bei allen anderen Teilnehmern bedanke ich mich von herzen, schade dass es diesmal nicht geklappt hat aber… das nächste Gewinnspiel startet bestimmt ganz bald und vielleicht klappt es dann!

🎄🎁 FROHE WEIHNACHEN! 🎁🎄

 


 

JUHUUUUUU, GEWINNEN, GEWINNEN, GEWINNEN!!!!

Und… könnte so ein Alb Wasserfilter für Wohnmobile oder Wohnwagen auch für euch etwas sein??? Dann könnt ihr jetzt  auch noch ein Alb Wasserfilter Starter Set ACTIVE auf IsasWomo gewinnen!

Um an der Verlosung des Wasserfilters für Wohnmobile und Wohnwagen teilzunehmen, müsst ihr euch nur bis zum 23.12.2019 23:59 Uhr anmelden!

Dazu klickt einfach auf den unten stehen Link und meldet euch mit eurem Namen und eurer E-Mail Adresse an!

 

 

HIER KLICKEN UND AN DER VERLOSUNG TEILNEHMEN!

Sorry! Gewinnspiel wurde beendet, Gewinner steht fest!

 

 

WICHTIG! Auf Grund der Datenschutzgrundverordnung erhaltet ihr nach eurer Anmeldung zum Gewinnspiel eine E-Mail, die ihr UNBEDINGT noch bestätigen müsst. Nur so kommt ihr in den Lostopf, denn ohne diese extra Bestätigung, darf ich euch im Falle eines Gewinns nicht per Mail anschreiben. Darum ist diese E-Mail so wichtig!

Und wenn es gut läuft, bekommt ihr von mir ein hübsches Weihnachtsgeschenk zugesandt! 🙂 

Wichtig für das Gewinnspiel/ Teilnahmebedingungen 

BITTE, BITTE, BITTE, gebt doch eine E-Mail Adresse an, unter der ihr auch erreichbar seid, bzw. die ihr dann auch regelmäßig checkt… AUCH DEN SPAM ORDNER!!!!

Ehrlich ihr Lieben, bei JEDEM Gewinnspiel, welches ich hier auf IsasWomo ausrichte, gibt es später ca 1-2 Gewinner die ich nicht erreichen kann, bzw. hinter denen ich tagelang hinterher rennen muss. 

Sollte ich den Gewinner des Alb Filter Starter Sets innerhalb einer Woche NICHT erreichen können, wird das Starter-Set an einen anderen Teilnehmer weiterverlost. 

Innerhalb von 7 Tage nach dem ermitteln des Gewinners, werden sämtliche Anmeldedaten gelöscht. 

Solltest DU der glückliche Gewinner sein, erhältst Du eine Gewinner-E-Mail von mir und ich benötige im weiteren Verlauf Deine Adresse, damit Dir dein Gewinn auch zugesendet werden kann. Da das Paket relativ groß ist und ich aktuell viel unterwegs bin, wäre es nicht sehr clever und für mich unpraktisch, wenn Dadas Set erst zu mir gesendet wird, damit ich es dann wieder weiter sende. Darum erhält derer Gewinner das Paket direkt von der Firma Alb Wasserfilter. Was auch bedeutet, ich muss Deine Adresse an weiterleiten.  Natürlich wird Deine Adresse nicht veröffentlicht, du bekommst keine Werbung  o.ä., sie dient nur dazu, dass Dir das Paket zuschickt werden kann. 

Teilnehmen dürfen alle Personen über 18 Jahren, deren Adresse/ Wohnort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

Mitt Diener Gewinnspiel Teilnahme bestätigst Du mir, dass Du mit den Bedingungen einverstanden bist.

 

Sauberes Wasser im Wohnmobil und Wohnwagen

Die Handhabung ist einfach und problemlos und ich habe sauberes Wasser im Womo. Für mich ganz klar, DAUMEN HOCH für die Alb Filter

 

Ein Wasserfilter für Wohnmobile und Wohnwagen

Wie gesagt, über viele, viele Jahre hinweg habe ich immer gedacht, so ein Wasserfilter ist eine schöne Spielerei aber für den 08/15 Camper absolut unnötig! 

Mittlerweile sehe ich das echt anders! Denn ich bin davon überzeugt, dass der ein oder andere Wasseranschluss nur so vor Keimen wimmelt! 

Klar sollte aber dennoch sein, auch die Wasserleitung- und Tankreinigung des Wohnmobils bzw. Wohnwagens solltet ihr ernst nehmen. Keine super spaßige Arbeit, aber wichtig!

Ach so und eines noch zum Preis der Wechselfilter! 

Einige große Reisemobil Hersteller arbeiten mittlerweile mit einem anderen, sehr bekannten Filterhersteller zusammen und bauen deren Filter direkt, fest in ihre Neufahrzeuge ein. 

So weit, so schön!

Allerdings sollten auch diese Filter alle 6 Monate gewechselt werden und ein solches „Nachfüll-Set“ kostet SATTE 180 Euro!!!

Dagegen sind die Alb Filter mit knapp 22 Euro bzw. 60 Euro doch ein riesen Schnapper!!! 

 

Sauberes Wasser on Tour!

 

Egal ob ihr das Wasser im Womo/Wowa komplett nutzt, nur in der abgekochten Variante verwendet oder maximal zum waschen… die Alb Wasserfilter für Wohnmobile oder Wohnwagen sind einfach zu nutzen und das Resultat ist selbst für mich, die mit dem Standardspruch „Dreck reinigt den Magen“ aufgewachsen ist, beruhigend.  

In diesem Sinne… TOI, TOI, TOI für das Gewinnspiel und bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Liebe Camperin, lieber Road Trip Fan,

vielleicht hast Du es schon gelesen, durch Vandalismus und Brandstiftung ist meine Omi komplett ausgebrannt. Der Traum vom eigenen kleinen Wohnmobil hat sich wortwörtlich in Rauch aufgelöst!

 Durch meine Erkrankung und die daraus resultierende Frühberentung mir 24 Jahren, ist es mir schlichtweg nicht mehr möglich, als ganz normale Angestellte einen Beruf auszuüben. Das einzige was möglich ist, ist die Selbständigkeit als freiberufliche Bloggerin und Autorin. Das lief in den vergangenen Jahren ja auch ganz ok, allerdings fehlt mir jetzt erstmal das Reisemobil um Aufträge zu bearbeiten und Geld zu verdienen.

Wenn Du IsasWomo hilfreich findest, Milla und mich unterstützen möchtest und Dir wünschst, dass es hier weiter geht, dann hast Du jetzt die Möglichkeit für eine Omi 2.0 samt der kompletten Ausstattung zu spenden.

Bereits am Tag nach dem Brand wurde durch eine Leserin eine Spendenaktion für IsasWomo ins Leben gerufen. Wenn Du also aus freien Stücken spenden magst, dann hast Du hier über Paypal eine ganz einfache und sichere Möglichkeit:

Spenden per Paypal: https://paypal.me/

Dass ich jemals einen solchen Aufruf starten würde, hätte ich nicht glaubt und auch jetzt ist es noch so, dass ich schwer über meinen “stolzen Schatten” springen muss. Aber wie sagte mal jemand so schön: “Diesen Stolz muss man sich erlauben können und aktuell kann ich ihn mir nicht erlauben, denn jeder Euro hilft!”

Ich danke Dir sehr!❤️

Deine Isa!

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (33 votes, average: 4,88 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Dänemark mit Hund

Dänemark mit Hund – Dänemark SPEZIAL

Dänemark mit Hund, ein immer wieder viel diskutiertes Thema. Ich bin aktuell seit einem Monat vor Ort und gebe euch einen ECHTEN Erfahrungsbericht ohne … ich hab da mal was von Freunden gehört!

So wird Dein Womo winterfest

So wird das Womo winterfest …

Es herbstet und wieeeeeeee.... und da langsam die Temperaturen deutlich fallen, kommt die Zeit in der entweder die Saisonkennzeichen ablaufen und Womos langsam "eingemottet" werden, oder aber (so wie bei mir)  zwar " durchgefahren" wird, aber die Wohnmobile und...
Hund weggelaufen im Urlaub, Vorbeugung, wichtige Hilfen und Adressen

Hund weggelaufen-Tipps und Hilfen für den Albtraum im Urlaub

Es war DER SCHOCK am letzten Urlaubstag, auf einmal war Milla weg und innerhalb von Sekunden stieg mein Puls auf 300. Mein Hundemädchen, mein ein und alles meine Milla. Sie war plötzlich weg und nicht mehr gesehen.

Was war geschehen? Und was kann man unternehmen wenn der Hund im Urlaub abgehauen ist? Hier bekommt ihr wichtige Tipps, Hilfen und Adressen, von guter Vorbeugung bis zum Suchhundeteam… genau darum wird es heute gehen.

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!

 

Camping Trends – Dein Caravan Salon Highlight Wegweiser

Camping Trends – Dein Caravan Salon Highlight Wegweiser

Camping Trends, Weltpremieren und Caravan Salon Highlights… das müsst ihr sehen!!!

Die Caravan Salon Highlights 2019… jaaaaa, es ist tatsächlich so, der Caravan Salon ist rieeeeeeeesig! 

Wenn es um die Messe geht, höre und lese ich immer wieder jaaaaa, wir waren zwar auf der Messe, aber die Fülle an Fahrzeugen, Ausstattung und Reisezielen hat uns erschlagen. Wir haben so das Gefühl, die Highlights der Messe haben wir komplett verpasst, neue Produkte haben wir eigentlich gar nicht gesehen, aber dafür waren wir schon nach der ersten Stunde fix und fertig!

Jawoll… ich kann euch verstehen! Mein erster Caravan Salon noch bevor die Omi kam, war auch eher Katastrophe als Infoquelle, ich war schlichtweg KOMPLETT ÜBERFORDERT und obwohl ich mitttlerweile während der kompletten Messe vor Ort bin, passiert es mir regelmäßig, dass ich in den Wochen nach der Messe Artikel lese und denke… ach echt? Habe ich nicht mitbekommen 🙂 

Damit das dieses Jahr nicht passiert und ihr euch auf der Messe hoffentlich bessert zurecht finden könnt, war ich in den vergangenen Tagen fleißig und habe euch die größen Camping Trends und Messe Highlights herausgesucht. Zudem bekommt ihr alle Highlights, Weltpremieren und Neuheiten, passend nach Hallen sortiert und zudem ganz unten samt Link zu einer Liste zum ausdrucken.

Natürlich gibt es noch viel, viel mehr auf der Messe zu sehen, als ich euch hier angegeben könnte, aber ich hoffe, egal ob ihr die Messe zum ersten Mal besucht, oder schon zum X. mal zu Gast in Düsseldorf seid, dass euch meine Übersicht hilft auf dem Weg durch den Messedschungel.

Am besten ihr nutzt den Link zum Formular, druckt die Liste aus und nehmt sie mit auf die Messe.

So wisst ihr zu jederzeit welche Camping Trends, Weltpremieren und Neuheiten in der Halle auf euch warten, in der ihr euch dann auf der Messe gerade befindet. 

Also los gehts, die Camping Trends, Weltpremieren und Neuheiten der Campingranche 2019-2020!

 

Messen - Caravan Salon 2018 Besucherrekord

Rein ins Caravan Salon Getümmel und kein Highlight verpassen!

 

Ach eines noch zur Info …  Thema Hobby

Aus persönlichen Gründen werde ich keinerlei Informationen über Fahrzeuge und Caravans des Herstellers Hobby teilen! (Dies wird im übrigen auch für die komplette Messe gelten)

 

Übersicht und Lageplan der Camping Trends 2019-2020

 

Der Caravan Salon findet wie immer auf dem Messegelände in Düsseldorf statt. Aufgepasst immer wieder verwirrend ist, dass die Messehallen nicht z.B. von 1-10 durchgezählt werden, sondern es gibt die Hallen: 

4,5,6 … 7 & 7a … 9 – 17 und dazu den Pavillon, Halle 18, mitten im Außengelände!

 

Dein Caravan Salon Wegweiser – Die Eingänge und Hallen: 

Eingang Nord: Hier gelangt ihr direkt zu den Hallen 7, 7a und 9 (Tourismus, Ausstattung kaufen & Reisemobile/ Caravans) 

Eingang Süd: Hier gelangt ihr direkt zu den Hallen 15,16,17 (Kastenwagen & Hymer Hallen)

Eingang Ost: Hier gelang ihr direkt zu den Hallen 13,14,15 ( Kastenwagen, Zelte & Technik)

 

Die Messe Düsseldorf in der Übersicht: 

 

Caravan Salon Wegweiser Camping Trends

Der Caravan Salon Lageplan
(Foto Messe Düsseldorf)

 

 

Camping Trends 2019-2020 auf dem Caravan Salon

(Rot markiert = darf man meiner Meinung nach auf gaaaar keinen Fall verpassen!)

 

Camping Trends – Halle 4 : 

Die Halle der Knaus Group für Reisemobile & Caravans (Knaus, Weinsberg, Tabbert, T@b)  (Achtung, alle Kastenwagen befinden sich in Halle 15!)

Highlights: 

Premiere auf dem CS 19 – Der neue Knaus Live I

Premiere auf dem CS19 – es wird ganz stark gemunkel das Knaus mit einem neuen Energiekonzept startet, wahrscheinlich irgendwas mit Wasserstoff und Caravans, welches später auch für die Reisemobile genutzt werden soll. Auflösung erst zur PK am Fachbesuchertag. 

Außerdem neu ab dem Modelljahr 2020 und auf der Messe zu sehen: 

  • EEEEEENDLICH! Der Van TI Plus, Sky TI, Sky Wave und Live I können jetzt mit dem Gasflaschenauszug bestellt werden! Das wurde auch nötig, habe ich ja bereits im Sun TI Test beschrieben. Leider ist allerdings so, dass der Auszug beim Van TI zur Serienausstattung gehört, bei allen anderen (ebenfalls hochpreisigen Knaus Modellen) muss der Gasflaschenauszug extra bestellt und bezahlt werden. Najaaaa…
  • Ganz neu – ab 2020 werden die BWT Wasserfilter serienmäßig in allen Fahrzeugen verbaut.
  • Head up Display für Knaus & Weinsberg Reisemobile und Kastenwagen
  • Automatischer Heckträger für Knaus und Weinsberg Womo mit Doppelschwenkarm,  der auf Knopfdruck ausfährt und bis zu 83kg belastbar ist. (Sicher interessant zu sehen, was das Ding so kann)
  • Viele neue Kleinigkeiten wie neue Leuchten mit USB Steckdosen, neue Fahrzeugschlüssel, neue Türen

 

Tabbert

  • Neues Lichtkonzept und 3 neue Grundrisse in den Oberklasse Caravan Modellen Puccini und Cellini 
  • PremiereDer Cellini Caravan mit Slide Out
  • Neue Edition „Finest“ für die Da Vinci Caravan Reihe

 

Weinsberg Reisemobile & Caravans

  •  Highlight werden die neuen Hubbetten in den CaraOne Wohnwagen Modellen.
  • Außerdem gehören neu enttwickelte und besonders bequeme Matratzen, plus die Aufbautür „Trend“,  ab 2020 zur Serienausstattung  der Weinsberg Caravans. 

 

Camping Trends – Halle 5 

Hier dreht sich alles um Glamping, Luxus und Liner. (U.a. mit Concorde, Morelo, Phönix, Airstream u.v.m.)

Highlights: 

Airstream, Halle 5 – Stand E2

  • Der neue Airstream Caravan wird noch kompakter! Zu sehen sein wird der „größte“ Airstream Caravan der neuen Baureihe, mit einer Länge von 5,90 Meter und Airstream typisch, einem ganz besonderes Innendesign.  

 

Bimobil, Halle 5 – D01

  • Erstmals mit MBAS-System (Mercedes Benz Advanced Control), welches das Womo zum vollvernetzten Smart Home macht. 

 

Niesmann Bischoff Halle 5- Stand A05

  • Der neue Flair 920 LW für 2020 hat viele neue Sicherheitspakete usw. bekommen, aber ein echtes Highlight ist das neue XXXXXL Badezimmer! Ob man es nun benötigt oder nicht lasse ich offen, ist aber sicherlich sehr sehenswert!

 

Vario Mobil 

  • Vario Perfect 4 mit neuem Bug, erstmals komplett gerade Außenwänden und vielen, vielen kleinen luxuriösen Details im Innenraum. 

 

Camping Trends – Halle 6

Aufgepasst, die Halle 6 öffnet nur am 2. Messe Wochenende, dort findet die Tour Natur (Wandern, Reisen, Golf, Outdoor) statt! 

Bergluft Reisen – Halle 6 – Stand F02

  • Neuheiten – Der Promi, VIP, Luxus Reiseveranstalter „Bergluft Reisen“ bietet ab der neuen Saison auch  Luxus- Winterurlaub samt Schneeschuhwandern und Helikopter VIP Ski Service an. Schaut mal in den Prospekt 😉 

 

European Outdoor Film Tour

 

  • Nur Freitag, ab 18 Uhr, in Halle 6, an der Bühne könnt ihr den aktuellen Film der EOFT sehen. Der absolute WAHNSINN! Ein Film der normalerweise nur in ausgewählten Kinos läuft, über die verschiedensten waghalsigen Outdoorsportarten. Ihr wisst schon… Ski fahren über Klippen, Fallschirmspringen, wahnsinns riesen Wellen surfen usw. usw. Red Bull lässt grüßen! Absolut sehenswert und „freier Eintritt“ mit euren ganz normalen Messetickets. 

 

Camping Trends – Halle 7 & 7a

In den Hallen 7 und 7a ist regelmäßig die Hölle los, denn dies sind die einzigen Hallen in denen der direkte Verkauf möglich ist. Zudem findet ihr hier Infos zu Reisezielen, Campingplätzen und Reiseführer wie z.B. ADAC oder ACSI. 

Highlights: 

Traumtouren Kino

  • Aufgepasst, das Traumtouren Kino liegt etwas versteckt im ersten OG, also Rolltreppe hoch! Wenn ihr aber Lust habt auf echte Traumtouren von Panamericana bis Japan, dann schaut euch die Vorträge an. (Auch perfekt um den Füßen eine Pause zu geben! 😉 ) Außerdem sind die Vorträge wirklich erstaunlich interessant… so Reisevorträge können ja auch mal suuuuuper langweilig sein, aber die Traumtouren sind eigentlich immer gut gemacht. 

 

Autarker Halle 7a – Stand D18 

  • Weltpremiere – Camper Case, noch sind nicht viele Informationen erhältlich, aber es geht um neue Stromlösung für Wohnwagen und Minicamper

 

Camping Trends & Neuheiten Halle 9

In Halle 9 findet ihr viele Wohnwagen im Mix mit einigen Reisemobilen. 

Fendt –  Halle 9 – Stand B37

  • Neu sind verschiedene Modell Optimierungen gepaart mit einem neuen Fendt Außendesign. Mal schauen wie die neuen Fendt Caravans von außen wirken. 

 

Kabe –  Halle 9/ Stand A61

 

  • Kabe Reisemobil – Erstmals wird es einen Kabe auf Mercedes Sprinter und einen KABE Campingbus zu sehen geben. Ein absolut tiieeeeeeef winterfester Campingbusdas wäre der WAHNSIIN!!!! Details gibt es erst zur Weltpremiere auf der Messe, aber für mich… sicher sehenswert!
  • Außerdem neu – ganz neue Schließmechanismen in den Oberschränken, Küchenarbeitsplatten in Marmor Optik und gepolsterte Wandverkleidung. Kann man sich mal ansehen. 

 

Camping Trends  – Halle 10

In Halle 10 findet ihr verschiedene Reisemobile von z.B. Bürstner, Sunlight, Adria usw. Kaum oder keine Kastenwagen, nur Wohnwagen & Reisemobile!

Highlights: 

Adria  Halle 10/ Stand A59  (Halle 15 Adria Kastenwagen)

  • Wahrscheinlich – neues Top Modell „Astella“ mit super leichten und starker Fiberglas Bauteilen, Infos erst zur Premiere auf der Messe.
  • Neu Caravan Adria Action 391 LH Bianco
  • Neu  Caravan: Adria Altea 472 KP

 

Bürstner Halle 10 – Stand C43

  • Premio und Premio Life Reisemobil in neuem Design und mit 2 neuen Grundrissen
  • Bürstner Averso mit neuem Innenraumdesign. 
  • Bürstner Liseo im komplett neuen Innen-Look
  • Ganz neu, Bürstner setzt ab kommendem Jahr die AIRTUNE Geruchsbeseitigungstechnologie in einige Reisemobile serienmäßig ein. Kein Muff & keine Küchen Gerüche mehr im Womo!

 

Sunlight – Halle 10 Reisemobile

Sunlight feiert in diesem Jahr 15 jährigen Geburtstag und zeigt darum mehrere Sondermodelle mit der Bezeichnung  „XV“  . Gut zu erkennen an dem Schwarz/ Silber Design, samt hochwertiger Ledergarnitur. 

 

Camping Trend Wohnwagen mit Klappdach

Die kleinen und großen, bunten Caravans samt Klappdach sind immer wieder schön anzusehen. Foto by Silver

 

Camping Trends in Halle 11

Reisemobile und Caravans, sehr viele verschiedene Hersteller wie z.B. Dethleffs, Etrusco, Frankia, LMC, Forster, Pilote, Silver und viele, viele mehr. 

Highlights: 

Silver – Hubdach Wohnwagen Halle 11 / Stand D07

 

  • Sollte ihr euch unbedingt ansehen, die bunten Wohnwagen mit dem Dach zum hochklappen, sind einfach hübsch anzusehen. 

 

Dethleffs Halle 11- Stand A 25

  • Dethleffs Caravans: Neue Grundrisse bei C’Joy & C’Go 
  • Komplettes Makeover und neue Grundrisse bei Nomad Baureihe

 

Caravelair Halle 11/ D 07

 

  • Ganz neu bei Caravelair und Sterckmann sind die drei übereinander liegenden Fenster im Bug des Caravans. Mehr Tageslicht in einem Wohnwagen ist kaum möglich Solltet ihr euch ansehen!

 

LMC Halle 11- Stand C42

  • LMC geht immer weiter in Richtung “Caravans für Einsteiger”. Das bisherige TOP Modell Maestro wird gar nicht mehr gebaut, dafür gibt es eine neue Einsteiger Baureihe „Sassino“
  • Es wird gemunkelt das LMC zudem ein neues „Energiekonzept“ vorstellt.

 

Frankia  Halle 11 – Stand A05

Highlight… der komplett neue Yucon Kastenwagen mi Sitzecke im Heck… erster Frankie Kastenwagen! SEHENSWERT!

 

Camping Trends – Halle 12

Nicht gleich durchdrehen, Halle 12 ist teilweise echt unübersichtlich. Ein extremer Mix aus vielen, vielen „kleineren“ Reisemobil und Mini-Van Herstellern und Besonderheiten. Hier findet man immer wieder Überraschungen!

3C – MFC – Halle 12/ Stand C50

  • Erstmals als super Mini- Mini Camper auf Fiat Doblo Basis, aus der Ukraine, auf dem Caravan Salon zu sehen.  

 

Iridium E-Wohnmobil Halle 12 – Stand B66 

  • Das neue Iridium E-Womo, jetzt mit 100 Km mehr Reichweite (ca 400 km), zum ersten Mal live auf dem Caravan Salon zu sehen. 

 

La Mancelle Halle 12  Stand A60

 

  • Kompletter Neustart für den deutschen Markt! Sicherlich Sehenswert! Dabei besticht La Manchelle mit sehr, sehr extravaganten Baureihen in insgesamt 17 Grundrissen. Solltet ihr euch auf jeden Fall mal ansehen und so wie erste Bilder im Netz zu finden sind, kann man die Wowas auch gar nicht übersehen! Die sehen schon echt speziell und neu, modern, einzigartig aus!

 

Sprite Caravans – Halle 12 – Stand A65

  • Ganz neu wird der Tandemachser Cruzer auf dem diesjährigen Caravan Salon zu sehen sein. Ein riesen Wowa!

 

Rimor – Halle 12

 

  • wird mit dem Ivo 77 erstmals ein Reisemobil mit ZWEI Sitzgruppen anbieten. Praktisch? Keine Ahnung, aber sicher sehr, sehr sehenswert!

 

Camping Highlights 2019 2020

2 Sitzecken in einem Caravan, Rimor Evo 77
Foto Rimor

 

Camping Trends in Halle 13

DIE Technik Halle des Caravan Salon. Hier findet ihr alle Hersteller die Technik Ausstattung anbieten. Zum Beispiel natürlich ALDEN :-), Efoy, AL-KO, Truma, Dometic usw. 

Highlights:

Crystop – Halle 13 – Stand F13

  • Mit WEBTOGO FLY stellt Crystop ein mobiles Satellitenkommunikationssystem vor. Einmal Ausrichten, App starten und schon kann man ins Netz, die Verbindung soll sogar so stark sein, dass Videostreaming in HD kein Problem mehr ist.  

 

Reimo Halle 13 – Stand G12

  • speziell zum 40. Reimo Geburtstag kann man zum erstmal die Sonderedition Reimo Avantgarde sehen. 

 

EMKA Beschlagteile – Halle 13/ Stand F61  

  • Frischer Gewinner des German Innovation Award für „e-cam Safty und ePush Lock” … Sicherheitsverschlüsse für Caravans und Reisemobile. Durch den Innovation Award sicherlich sehenswert. 

 

Truma Halle 13/ C31

  • Weltpremiere – Heat Hybrid mit der neuen Truma Combi E, heizen mit Strom, Gas oder im Mix, so wie es gerade am besten passt! Erstmals zum sehen und anfassen, eine Heizung die “alles verarbeiten kann”. 

 

Pioneer  Halle 13 – Stand C75

  • Outdoor Beamer SDA-RP100 mit Akku, Lautsprecher und W-lan zum mitnehmen.
  • Reisemobil Mediacenter SPH-EVO82DAB-Ducato … der extra große Touchscreen Bildschirm für das Armaturenbrett mit Navi, Mediacenter usw. bei gezogener Handbremse können sogar Serien und Videos auf dem Bildschirm geschaut werden. 

 

Eberspächter – Halle 13/ Stand A11 

 

  • Danny Mc Askill live erleben, NUR AM ERSTEN WOCHENENDE, ab 15 Uhr am Stand von Eberspächter. Vorab findet seine Bike Show live im Außengelände statt, ca 14 Uhr … immer wieder sehenswert!
  • Des weiteren könnt ihr am Eberpächter Stand die Airtronic 2 bestaunen. Eine Heizung die per Sprachbefehl die Temperatur einstellt und auch mit Amazons Alexa arbeitet. Hallo, hallo Heizung, ich hätte es gern einmal muckelig warm 😉 Bisschen wie bei Night Rider, Kid- Kumpel ich brauch Dich!

 

Camping Trends & Neuheiten in Halle 14

In Halle 14 findet ihr einen Mix aus Technik und Zelte (Vorzelte, Dachzelte, Familienzelt usw.)

Highlight: 

Pandora Halle 14 Stand 33 

  • Pandora Camper Pro, ein komplett neues Sicherheitssystem speziell für Reisemobile. 

 

Dorema Vorzelt – Halle 14/ Stand A03 

  • Weltpremiere, 2 neue Dorema Luftschlauch Vorzelte für Reisemobile. Bilder und genaue Infos gibt es erst auf der Messe.

 

Camping Trends in Halle 15

DIE Halle in der sich alles um Vans und Kastenwagen dreht. 

Highlights: 

Knaus Kastenwagen – Halle 15

 

 

Sunlight – Halle 15 Kastenwagen
  • Neu – Das Concept Car “Cliff” erstmals auf dem Caravan Salon.
  • Extrem viel Abenteuer, Outdoor, Camouflage Optik…. dafür z.B. kein Bad, kein richtiges Bett… aber eine Hängematte und das ganze mit VERBRENNER KLO!!!! Sicherlich ein sehr spezielles Modell, aber ….sehenswert!

 

VW Vans & Bullies in Halle 15

  • Weltpremiere – VW California T6.1 mit Facelift, neuen Assistenzsystemen, Infotainment und Vernetzung zum „smart Mobil“

 

Westfalia Halle 15
  • WeltpremiereGanz neu und ein absolutes Messe Highlight,  der ca. 6 Meter lange Ford Big Nugget mit Nasszelle – sicherlich sehenswert 
  • Ebenfalls neu auf dem Markt ab 2020, der James Cook von Westfalia wird mit einem Slide Out im Heck vorgestellt. Schweine teuer aber sicherlich sehr sehenswert!

 

Crosscamp by Hymer – Halle 15 

Neue Marke auf dem Caravan Salon. Mini Camper auf Toyota Basis. Feierte bereits im Januar in Stuttgart Premiere, wird in Isny bei Dethleffs gebaut… kann man sich sicherlich mal ansehen, wenn noch nicht in Stuttgart gesehen. Große Ähnlichkeit mit dem Pössel Campster.

 

Camping Trends in Halle 16

Nochmal ein Mix aus Vans, Kastenwagen und Reisemobilen

Highlights: 

Mercedes Camper Halle 16

  • Ganz neu die Reihe „Art Ventura“ mit blauem Faltdach

 

Carado Halle 16 – Stand C22 

  • Zwei neue Modelle teilintegriert und integriert auf unter 7 Metern mit Einzelbeten und L Sitzgruppe. 
  • Carado T 338 
  • Carado I 338

 

Citroen Halle 16 –  Stand D70 

  • Ebenfalls komplett neu wird der Jumper Biker Solution zu sehen sein. Campingmobil… hmmmm naja, sehr wenig Ausstattung, dafür  aber perfekt für Motorradfahrer, denn die Bikes können im inneren des Mobils transportiert werden. 

 

Hymer Kastenwagen in Halle 16

  • Hymer Free S600  Kastenwagen mit neuer „Koje“ unter dem Aufstelldach
  • Hymer Duo Car S – erstmals mit einer Längsbank im Kastenwagen, die zum 2 Personen extra Bett umgebaut werden kann
  • Zudem ist sehr, sehr deutlich zu merken, dass Hymer immer häufiger auf Mercedes setzt. Mittlerweile laufen extrem viele Hymer Fahrzeuge (egal ob Womo, Van oder Kastenwagen auf Mercedes) 

 

Camping Trends in Halle 17

Die Hymer, bzw. Hymer Group Halle. 

Highlights: 

Hymer – B-MC

  • Der Hymer B-MC wurde erst im vergangenen Jahr als Highlight neu vorgeführt und schlug dabei gleich ein wie eine Bombe! Aus diesem Grund gibt es bereits dieses Jahr den Hymer B-MC in einer Sonderedition „White Line“ …  weiß in einer besonders schönen Form! 

 

Peugeot Alpine Camper – Halle 17 Stand – D70

  • Erster Campervan von Peugeot in Zusammenarbeit mit den Ausbauern von Alpin Camper. Weltpremiere mehr Infos sind noch nicht bekannt.

 

Eriba Halle 17 Stand 01

Weltpremiere – Eriba Nova 555 jetzt erstmals mit Hubbett im Bug! Hubbetten werden dieses und nächstes Jahr eh zum absoluten Camping Trend!

 

Camping Trends auf dem Caravan Salon – Pavillion Halle 18

  • Halle 18 findet ihr mitten im Außengelände als eine Art Pavillon. Hier solltet ihr unbedingt vorbei schauen, wenn Ihr Camping Anfänger seid! Denn mit der einzigartigen Starter Welt finden Camping Anfänger hier viele wichtige Informationen. 
  • Ihr seid tatsächlich komplette Reisemobil oder Caravan Anfänger? Dann sollte euer Messebesuch hier in Halle 18 beginnen!!!
  • Außerdem finden hier auch immer mal wieder Vorträge statt. Mehr zum Thema Solo Camping könnt ihr zum Beispiel am Freitag um 16:45 Uhr , von einer faaaaaaaaantastischen Rednerin erfahren! 😉 🙂 🙂 

 

Außengelände vor Halle 11

Camping meets Sport

 

  • Dieses Jahr ganz neu, die Ausstellung Caravaning meets Sport vor Halle 11.  Verschiedene Hersteller zeigen spezielle Vorrichtungen um z.B. Kanus zu transportieren, es geht aber auch um Wohnmobile und Caravans im extra sportlichen Design.
  • Solltet ihr auf jeden Fall mal einen Blick drauf werfen. 

 

Außengelände vor Halle 17

  • DEMAX, der TV Sender für Männer, ist zum erstmal samt Airstream Wowa auf dem Caravan Salon vertreten.
  • Hier gibt es so einige Aufgaben für euch zuu meistern… vom Handwerkern bis zum Maden essen. 
  • Wenn Ihr mutig seid, schaut mal vorbei!

 

Hymer Pressekonferenz mit IsasWomo

Halle 17 … wie jedes Jahr ist Hymer in Halle 17 vertreten

 

Camping Trends 2019/ 2020 auf dem Caravan Salon – Dein Messe Wegweiser!

 

Camping Trends Caravan Salon Highlight Wegweiser

Caravan Salon Highlight Wegweiser

Ich hoffe mit dieser Liste an „Camping Trends“ finde ihr euch etwas besser auf dem diesjährigen Caravan Salon zurecht. 

Damit ihr keine Probleme mit dem Netz auf dem vollen Messegelände kommt, könnt ihr den Artikel als einfache Liste hier herunterladen, vorab schon speichern und/ oder ausdrucken. 

Caravan Salon Highlight Wegweiser zum mitnehmen!

So könnt ihr gut vorbereitet auf die Messe gehen und werdet keines der ganz großen Highlights und die Camping Neuheiten verpassen. 🙂 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß auf dem Caravan Salon 2019 und bitteeeee…

Wenn ihr um ca. 14 Uhr etwas Zeit habt , kommt zu meinem täglichen Vortrag in Halle 4.

Es wird nicht schön, aber entspannt 🙂 und was ist peinlicher als einen mittelmäßigen Vortrag zu halten, einen mittelmäßigen Vortrag vor leeren Reihen halten!

Also kommt zur Messe 2019, bleibt gesund und… LASST MICH NICHT HÄNGEN!!!!

Eure 

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (28 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

November und Camping

November im Womo

Eeeeeendlich konnten wir mal wieder ein paar Tage los, auch im verregneten November, ganz gleich... Seit vielen, vielen Monaten schon schreibe ich mir ,hin und wieder, mit einem anderen Alleinfahrer über Facebook Nachrichten... Ich weiß gar nicht mehr genau wie der...
Camping in Schweden - Mehr als 30 Tipps für Deinen Urlaub

Road Trip und Camping in Schweden – Tipps für Deine Reise

Du planst dieses Jahr Deinen ersten Road Trip bzw. Campingurlaub in Schweden? Dann bekommst Du hier mehr als 30 Tipps damit Deine Schweden Tour zum Traumurlaub wird.

Camping Lichter, Garten Lampen und Laternen

5 tolle Camping Lampen für lange Sommernächte

Juhuuu, auch wenn es gerade mal wieder in Deutschland nicht so aussieht, der Sommer kommt mit riesen Schritten auf uns zu und damit auch die laaaaangen, warmen Sommernächte vor dem Womo, Wowa oder Zelt. Und was darf AUF GAR KEINEN FALL Fehlen, wenn ihr die schönsten...
Trotz chronischer Erkrankung reisen? Ja klar!

Trotz chronischer Erkrankung reisen? Ja klar!

Chronisch krank reisen, vielleicht sogar alleine, kann das wirklich klappen? Lohnen sich die Ausgaben für ein Wohnmobil, oder einen Wohnwagen, trotz der Krankheit und bekomme ich alleine so eine Reise auch an Tagen “gebacken”, an denen es mir nicht so gut geht?

All diese Fragen habe ich mir natürlich auch gestellt bevor ich den ganzen Womo Traum in Angriff genommen habe. Denn wenn wir mal ehrlich sind, die Ausgaben, selbst für ein kleines, altes Wohnmobil oder einen kleinen Wohnwagen plus die weiteren monatlichen Kosten, sind einfach zu hoch um zu sagen, aaaaach und wenn es nicht funktioniert, frisst “das Teil” auch kein Brot.  Zumindest beim überwiegenden Teil der Menschen.

Davon abgesehen gibt es noch ein ganz anderes Thema, was fast noch schlimmer, als die reinen Kosten, an einem selber kratzt, nämlich das Gefühl, nicht einmal mehr ausreichend zu “funktionieren”, selbst dann, wenn es um das Erfüllen der eigenen Träume geht.

Aber nach 6 Jahren Camping Virus bin ich hoffentlich ein ganz gutes Beispiel um zu zeigen…selbst mit einer chronischen Erkrankung funktioniert ein Urlaub, eine Reise, ein “vanlife” Alltag und das viel besser, als ich selber jemals gedacht hätte! Dennoch gibt es einige Punkte, die man als chronisch Kranker Mensch vor einer Reise, oder der ersten ganz großen Tour unbedingt beachten sollte. An was Du denken solltest, damit Du eine unbesorgte Zeit erleben kannst, genau darum soll es heute gehen.

 

Reisen mitt einer chronischen Erkrankug? JA KLAR!

 

 

So funktioniert die Reise trotz Krankheit

Sei ehrlich zu Dir selbst! Nicht jeder Pups ist eine Krankheit, aber verheimlichen bringt leider auch nichts!

 

 

Chronisch Krank reisen …  1. sei ehrlich zu Dir selbst!!!!

 

Dieser erste Punkt der gesamte Liste ist wohl auch der aller, aller wichtigste…. DU MUSST EHRLICH ZU DIR SELBST SEIN!!! Ansonsten kann das alles nichtt funktionieren!!!! Dabei geht es vor allem darum, dass Du deinen eigenen Gesundheitszustand EHRLICH einschätzt und das im guten, wie im schlechten Fall!!!

Auch wenn es hart klingt, aber ich denke wenn jemand ganz deutlich über dieses Thema schreiben darf, dann jemand der selbst betroffen ist! Eine chronische Erkrankung bedeutet nunmal, dass sich der allgemeine Gesundheitszustand NICHT verbessert, sondern man sein Leben lang mit diesem Thema zu kämpfen hat und die Erkrangung auf Dauer eher schlechter wird. Das ist nunmal der “Stand der Dinge”. Aber das bedeutet ja nicht, dass man sich immer “gleich schlecht oder gleich gut fühlt”.

Es gibt Zeiten, da merkt man insgesamt weniger von seiner Erkrankung, man ist stabil auf irgendwelche Medikamente eingestellt und es gibt Zeiten, da fühlt man sich deutlich schlechter, hat gerade einen neuen Schub oder, oder, oder. Egal in welcher Weise… aber seid ehrlich zu euch selbst und schätzt euren aktuellen Gesundheitszustand richtig ein! Wenn ihr euch aktuell eher schlecht fühlt, eure Werte nicht stimmen oder die Medikamente nicht gescheit wirken, dann bleibt zuhause und klärt das erst IN RUHE!!! Ich bin davon überzeugt, für jede Situation gibt es den richttigen Zeitpunkt… und vielleicht kommt eurer eben erst in 5 Tagen, 5 Wochen oder 5 Monaten!!! Manchmal muss man eben abwarten, das geht auch mir immer mal wieder so, auch wenn man sich anderes wünscht!

Andererseits und nehmt es mir nicht übel, aber Menschen die ständig mit Schmerzen, Unwohlsein oder, oder zu kämpfen haben, hören einfach viel zu oft in sich hineien! Könnten die Bauchschmerzen, die Schlaflosigkeit, oder die zittrigen Hände einen Tag vor Tour Start nicht auch gaaaaanz normal sein??? Ich weiß, wir chronisch kranken können es kaum noch hören, aber … manchmal schlägt uns die Psyche so manches Schnippchen!

Wer wirklich krank ist, ist wirklich krank! Aber Nervosität und Aufregung sind eben auch ganz normale Gefühle!

 

Chronisch krank reisen … 2. sei ehrlich zu Deinem behandelnden Arzt/ Hausarzt

 

Du hast einen Arzt dem Du besonderst vertraust? Super… hole Dir einen Termin und erzähle ihm von deinen Plänen! Dieser Punkt ist fast genau so wichtig wie der erste, ohne diesen Arzt wird alles andere schwierig bis fast unmöglich. Du brauchst unbedingt einen Arzt der mit “im Boot sitzt”. Es gibt so viele wichtige Dinge und Unterlagen die Du für Deine (Auslands) Reise benötigst , dass Du mindestens einen Arzt benötigst, der voll und ganz in dein “Road Trip Projekt” einbezogen ist.

 

Tipps für die Reise trotz Krankheit

Die richtige Zeit für Deine Reise kommt! Manchmal braucht es eben noch ein paar Wochen, aber… sie kommt!!!

 

Chronisch krank reisen.   3. Übersicht über Deine Erkrankung

 

Je nachdem wie gut Du dich auskennst, kannst Du diese Übersicht auch selbst erstellen, ansonsten ist Dein Hausarzt der richtige Ansprechpartner. Erstell eine genaue Übersicht über Deine Erkrankung/ Erkrankungen samt Zeitraum, Medikamenten und der vollen Adresse Deines behandelnden Arztes bzw. Krankenhauses. Schreibe die genaue Diagnose am besten als latainischen Fachbegriff dazu, damit können ausländische Ärzte meist mehr anfangen! Wenn Du diese Übersicht selbst erstellst, änder in einer Version die Schriftgröße auf ganz klein, so dass Du diesen Zettel auch immer im Portmonee bei Dir tragen kannst. Am besten auf rotem Papier gedruckt, oder zumindest leuchtend, farbig gekennzeichnet.

 

Chronisch Krank reisen … 4. Impfungen 6 Monate eher planen!

 

Du leidest unter einer chronischen Erkrankung, möchtest Dich davon aber nicht unterkriegen lassen und trotzdem die Welt (als Camper o.ä) erleben? Klasse! Aber für einige Reiseziele (und die können auch durchaus in Europa und erst recht in Nordafrika liegen) sind Impfungen vorgeschrieben oder zumindest sehr zu empfehlen.  Viele chronische Erkrankungen gehen aber mit der Einnahme von Medikamenten und einem herabgesetzten Immunsystem  einher. Ich selbst habe z.B. immer wieder riesen Probleme, wenn es um das Thema Impfen geht. Denn durch die Immunsebressiva ist mein Immunsystem  heruntergefahren. Impfen setzten aber ja genau da an, man bekommt einen winzigen Teil “Krankheitserreger” gespritzt, so dass das eigene Immunsystem genau dagegen Antikörper aufbauen kann.

Damit Du das ganze Impfthema abschließen kannst und nicht mehr unter irgendwelchen Nebenwirkungen leidest, solltest Du damit am besten ca. 6 Monate vor Deiner Reise starten. Sprich aber UNBEDINGT vorher mit deinem Doc ab, welche Impfen für dich und Deine Reisen wirklich wichtig sind.

Zur Not klärst Du das alles nochmal mit einem Reisemediziner ab. Infos über die wichtigsten Reiseimpfungen auf deutsch findest Du z.B. auf der Seite des Deutschen Instituts für Tropenmedizin und internationale Gesundheit.

 

Medikamente mit in den Urlaub nehmen

Kläre unbedingt einige Wochen vor Deiner Reise ab, ob Du deine Medikamente problemlos mit in das Urlaubsland mitnehmen darfst

 

Chronisch krank reisen … 5.  denk an Deine Medikamente!

Ganz klar ist natürlich, dass Du auch “on tour” Deine Medikamente weiternehmen musst. Was auch bedeutet, Du musst ausreichend Medikamente dabei haben und es kann nie schaden, noch eine kleine Reserve an Bord zu haben. Bei kurzen Touren ist das alles sicherlich kein großes Problem, möchtest Du aber mehrere Wochen oder gar Monate verreisen, benötigst Du einen größeren Vorrat an Medikamenten. Da kommen wir dann wieder auf den 2. Punkt zurück…. hole Deinen Doc mit an Bord!

Solltest Du Medikamente benötigen die z.B. gekühlt werden müssen, ist das alles nicht immer ganz leicht zu bewerkstelligen. Klar, in einem Womo/ oder Wowa gibt es einen Kühlschrank, aber je nachdem wie warm es draußen ist, bzw. der Kühlschrank anfangs über 12 Volt läuft, kühlt dieser vielleicht nicht ausreichend.  Dafür gibt es aber spezielle kleine Kühltaschen, die extra  für Medikamente hergestellt wurden. Dein Arzt, manchmal auch ein Sanitätshaus, kann dich da beraten!

 

Chronisch krank reisen … 6. VORSICHT andere Länder, andere Regeln!!!

 

Informiere dich UNBEDINGT vor einer Reise über die Einfuhr Deiner Medikamente in ein anderes Land. Das Thema kann selbst in unseren direkten Nachbarländern sehr, sehr schnell übel enden. Kleines Beispiel, ich selbst nehme täglich neben den Imunsupressiva auch eine raltiv hohe Dosis Morphium. Was auch bedeutet, wenn ich z.B. plane, ich könnte die nächsten 3-4 Monate durch Frankreich, Dänemark oder, oder, oder tingeln, habe ich auch eine hohe Anzahl an Morphium an Bord, was bei iiiiirgendeiner blöden Kontrolle ganz schnell schwierige Fragen aufwerfen könnte. Denn für den Zoll oder die Polizei ist vielleicht erstmal nicht klar, ob diese Medikamente zum Eigengebrauch sind, oder ob ich auf dem Weg zum nächsten Dealer bin.

Auch wenn ich einen super tollen Hausarzt habe, der voll und ganz hinter mir steht, musste ich zu Beginn meiner Womo-Touren extra zum Gesundheitsamt. Dort musste ich knapp eine Stunde lang sämtliche Fragen über meine Erkrankungen, OP’s usw. beantworten, vorher mussten säääääämtliche Unterlagen eingereicht werden und das alles war schon echt  ziemlich aufwendig, bis ich dann letztendlich ein Schreiben erhalten habe, auf welchem ganz offiziell steht, dass die Bundesrepublik Deutschland bestätigt, dass ich aus gesundheitlichen Gründen zum Eigenbedarf größere Mengen dieses Medikamtens transportieren darf.

Dieses Schreiben muss ich jetzt natürlich auch immer dabei haben, damit ich es im Fall der Fälle vorzeigen kann.

Wie auch immer… wichtig ist, dass Du dich frühzeitig damit beschäftigst, denn dieses ganze Verfahren dauert einige Wochen!

 

Chronisch Krank in den Urlaub?

Vorbereitung ist wichtig, aber mach Dich nicht selbst total verrückt!

 

Chronisch krank reisen … 7. Autofahren trotz Medikamente

 

Schwieriges Thema, weil wenn wir eherlich sind… es kann all eure (Road Trip) Träume (erstmal) zur nichte machen! Darum auch hier wieder…  der gute Doc ist wichtig!

Viele Medikamente beeinflussen das Fahr- und Reaktionsvermögen, wodurch es im Strassenverkehr zu erheblichen Unfällen kommen kann.  Mal ganz davon abgesehen, dass wir alle so verantwortungsvoll sein müssen, dass wir eben nicht jemand anderen oder uns selbst gefährden, weil uns die Medis so umhauen, könntest Du auch riesen Probleme mit Deinem Versicherungsschutz bekommen, wenn Du verbotenerweise unter Einfluss von Medikamenten Auto fährst.  Und sei nicht naiv und denke, das kommt eh nicht raus… ein Alkohol-, Drogen-, Bluttest nach einem Unfall geht rucki zucki und danach kommt es eben raus und damit hast Du ein rieeeeeeesen Problem!!!

Das Gute ist…. bei diesem Thema spielt die Zeit für Dich! Je länger und besser Du auf ein Medikamnet eingestellt bist, um so besser wirst Du dieses Medikament wahrscheinlich auch vertragen und sobald Du keine Nebenwirkungen mehr hast, kannst Du dir von deinem Hausarzt ein Schreiben geben lassen, wodurch du ganz offiziell wieder Autofahren darfst.

Schwieriger wird es natürlich bei Lähmungserscheinungen oder ähnlichem. Sicherlich ist es möglich ein Wohnmobil/ Auto umbauen zu lassen, aber das sind Dinge die Zeit und Geld benötigen.  Tu uns zu diesem Thema nur bitte allen einen Gefallen… sei ehrlich zu Dir selbst!!!

 

Chronisch krank reisen … 8. Thema – Auslandskrankenversicherung

 

Ich hasse diese Versicherungsthemen… aber gerade in unserem Fall sind sie doppelt wichtig! Ganz, ganz, ganz wichtig ist eine Auslandskrankenversicherung, allerdings aufgepasst… hier gibt es einige Knackpunkte. die Du beachten solltest.

Als aller erstes die Frage (und dabei ist es eigentlich egal ob Du krank bist oder nicht!)… wie lange darfst Du dich am Stück im Ausland aufhalten, dami der Versicherunggsschutz gültig ist? Häufig ist die Frist reeelativ kurz… bei z.B. maximal 1 Monat. Wenn Du aber länger unterwegs bist und krank wirst, hättest Du ein Problem. 

Es gibt aber auch Versicherung die einen längeren Schutz ermöglichen, oder Zusatzoptionen anbieten, da musst Du dich informieren.

Zweite wichtige Frage... sind Deine bestehende Erkrankung bzw. daraus resultierende mögliche Folgeerkrankungen auch abgedeckt??? Oftmals ist das leider nicht der Fall! Gerade das Thema mit den möglichen Folgeerkrankungen ist schwierig… denn das könnte natürlich vieles sein. Wenn ich z.B. stolper und mir ein Bein breche, könnte eine doofe Versicherung sagen… ist sie gestolpert, weil durch ihren Rücken plötzliche die Kraft im Bein gefehlt hat? Ist sie gegen die Wand gefahren, weil sie durch die Schäden in der Halswirbelsäule krämpfe in den Händen hatte? Ganz schwieriges Thema, aus dem euch gerne ein Strick gedreht wird! Achtet also unbedingt darauf, ob bestehende Erkrankungen voll und ganz mit abgedeckt sind!

Dritte wichtige Frage (gilt wieder für alle Leute) … wer entscheidet letztendlich über Deinen Rücktransport, sollte dies tatsächlich mal nötig werden?  Gerade im Ausland sind deutsche Patienten manchmal sehr, sehr gern gesehen, da die Versicherung hohe Untersuchungskosten usw. sicher bezahlt. Ich weiß, die Meinungen zu diesem Punkt gehen auseinander, aber mir persönlich war wichtig, dass ein deutscher Arzt entscheidet, ob ein Rücktransport nötig ist. Ich habe einfach das Gefühl, im Fall der Fälle lässt sich dieser Schritt mit einem deutschen Arzt besser klären/ verhandeln, als mit dem Arzt am Urlaubsort.

Da dieser Punkt aber durch eine chronische Erkrankung echt kompliziert werden kann, solltest Du das ganze am besten mit einem Versicherungsprofi offen und ehrlich besprechen. Wenn es ein guter Mann/ Frau ist, findet er/sie die beste Versicherung für Dich. Meine Auslandskrankenversicherung läuft über die Hanse Merkur mit einer zusätzlichen Option, die nicht ganz billig ist. Aber… was für mich richtig ist, muss noch lange nicht auf Deinen Fall passen, darum bringt Dir diese Info nicht wirklich viel! Du musst die Versicherung finden, die zu DEINEN Reisen passt.

 

Krank reisen? Vorbereitung ist alles!

Damit Du deine Reise genießen kannst, besprich die wichtigen Punkte vorher mit einer Vertrauensperson… die auch organisieren kann!!!

 

Chronisch krank reisen … 9. die “Sicherheit” im Hintergrund

Ich kann Dir nur wärmstens ans Herz legen, bezieh eine Person in Deine Pläne ein, der Du 100% vertraust und von der Du dir auch sicher sein kannst, dass sie alles mögliche und nötige unternimmt, wenn ihre Hilfe gebraucht wird. Das kann jemand aus der Familie sein, dass kann auch der beste Freund sein, wichtig ist nur… sie MUSS AUCH IN DER LAGE SEIN, Dinge für Dich zu organisieren, wenn Not am man ist.

Ich wüsste z.B. ich kann meinem Vater  zwar 100%ig vertrauen, aber er ist einfach nicht der Typ der gut organisiere kann, der sich vielleicht mit Ärzten oder gar der Polizei anlegt, oder, oder, oder… darum wäre mein Pa einfach nicht die richtige Person.

Setz Dich am besten einmal mit dieser Person in Ruhe zusammen, bereite vorher eine Mappe mit folgenden Kopien vor und besprich einmal in Ruhe, was zu tun wäre weeeennnnn:

  • Personalausweis/ Reisepass
  • Fahrzeugschein
  • Versicherungspolicen
  • ADAC Kundenummer (o.ä)
  • Adresse des Hausarztes/ beh. Arztes
  • Übersicht Medikamenteplan
  • Übersicht Erkrankungen
  • Übersicht Medikamenten Unverträglichkeiten, oder wenn es sonst irgendetwas gibt, was ein Arzt im Notfall wissen sollte.
  • Patientenverfügung
  • Organspendeausweis
  • Telefonnummern von wichtigen anderen Personen, die vielleicht informiert werden sollen.

 

Und je nachdem wie Du reist:

  • Anschrift des Hotels, Campigplatzes
  • Sollte es sowas geben, fester Routenplan
  • Flugnummer
  • Kopie Heimtierausweis (gibt es rund um den Hund etwas besonders wichtiges zu wissen, z.B. lässt sich gar nicht von Männern anfassen, Allergie gegen ein bestimmtes Futter?)

 

Trage dann natürlich auch einen gut zu erkennenden “Notfall Zettel” im Portmonee, auf dem die Telefonummer/ Handy Nummer Deiner Vertrauensperson steht.

Zuletzt,  in meinem Fall gibt es zwei Personen, die mich jederzeit über mein Handy orten können. Ich finde das eine sehr gute Möglichkeit, aber dass muss natürlich jeder für sich entscheiden. Die Möglichkeit bietet mittlerweile aber jedes Smartphone. 

 

Chronisch krank reisen … 10. trage Dich in die Kriesenvorsorgeliste ein

 

Ein Punkt den sicherlich noch nicht alle kennen, der aber auch “gesunde Leute” interessiere könnte!

Sicherlich eine Möglichkeit, die eher für alle Langzeitreiseden gilt. Wobei… grundsätzlich kommt es dabei gar nicht auf die Dauer der Reise an und SCHON GAR NICHT auf das REISEZIEL!!! Aber ich kann natürlich verstehen, wenn man diese Möglichkeit nicht für den Wochenendurlaub nutzen möchte… wobei?!?

Wie auch immer… Du hast auf jeden Fall die Möglichkeit, dich über die Internetseite des auswärtigen Amtes, auf eine “Krisenvorsorgeliste” zu setzten. Dabei geht es nicht (nur) um Reisen in irgendwelche Kriesengebiete oder so, diese Liste gilt für alle Auslandsreisen!

Bedeutet, Du trägst dich mit allen nötige Daten in diese Liste ein und SOLLTE es z.B. in deiner Urlaubsregion zu einer Naturkatastrophe, einem Anschlag oder auch nur einer plötzlichen  Reisewarnung  kommen, weiß das auswärtige Amt sofort, oki doki, die Isa ist da gerade unterwegs, wir sollten mal schauen ob es unsere deutsche Bürgerin gut geht, sie Hilfe benötigt.

Ihr kennt doch sicherlich alle diese Nachrichten: …. das “Auswärtige Amt” bestätigte, dass noch 3 deutsche Touristen vermisste werden… genau dafür ist diese Kriesevorsorgeliste gut und je nachdem wie “ausgefallen” das Reiseziel ist, um so wichtiger ist der Eintrag in eine solche Liste. Wenn Du dich da ordentlich einträgst, ist Dir die Unterstützung des Konsulates gewiss. Ich selbst habe dies zum erstemal vor meiner lange Schweden Tour gemacht (damals noch schriftlich) denn ihr wisst schon… im Wald da sind die Räuber! 😉

Nein, Spaß bei Seite… ich finde diese Möglichkeit tatsächlich ganz gut. Heutzutage könnte selbst eine Reise in die Türkei zu Schwierigkeiten führen, Anschläge können immer und überall passieren, es muss also nichtmal der Road Trip durch die entlegenste Wüste sein. Plus nimmst Du im Fall der Fälle Deinen Anngehörigen viel Arbeit ab.  

Den Link zu weiteren Informationen findest Du hier: Infos Auswärtiges Amt der BRD und über diesen Link gelangst Du direkt zur Ameldung: Anmeldung Krisenvorsorgeliste

Solche Listen gibt es mittlerweile für fast jedes Herkunftsland. Wenn Du aus der Schweiz, Österreich oder z.B. den Niederlanden kommst, dann findest Du diese Liste auch über Dein “Auswärtiges Amt” (keine Ahnung wie dieses Amt in den versch. Ländern heißt, da musst Du mal googlen, aber diese Listen gibt es! Auf der niederländischen Seite war ich auch bereits.)

 

Chronisch krank reisen … 11. denk an Deine Reiseapotheke

 

Ich habe es schon soooooo oft gesagt, eine gute Reiseapotheke ist für alle Camper, Urlauber, Reisende sooooo wichtig und nochmal doppelt wichtig, wenn Du unter einer chronischen Erkrankung leidest.

Ich selbst z.B. hatte durch die viele Medikamente vor einigen Jahren ein Leberversagen, an dem ich fast krepiert wäre, was bis heute für mich bedeutet, ich darf z.B. kein Paracetamol mehr einnehmen. Dieser Wirkstoff ist aber in einigen der “normalen” freiverkäuflichen Schmerzmittel enthalten. Für mich wäre es echt schwierig, einfach mal im Ausland in eine Apotheke zu stiefeln und ein 08/15 Schmerzmittel zu kaufen, erst recht, wenn ich die Sprache des Landes nicht wirklich gut beherrsche.  Ähnliches gilt natürlich für das Thema “Wechselwirkungen”, wenn Du also bereits Medikamente einnimmst ist es immer schwierig, einfach irgendwas dazu zu nehmen.

Darum ist es soooooo wichtig, dass Du mit einer guten Reiseapotheke los düst, die speziell auf dich und Deine Krankheit ausgelegt ist. Dein behandelnder Arzt wird dich da sicherlich mit Rat und Tat unterstützen, Du musst dich nur drum kümmern! Aber für viele Themen dieser Liste gilt ja immer das selbe, Du musst dich EINMAL drum kümmern, wenn Du dies aber getan hast, ist das Thema für immer durch, oder Du musst nur hin und wieder mal “aufstocken”. 

Du hast also nicht vor jeder einzelnen Reise so viel zu erledigen. 

 

Chronisch krank reisen… 12. online Apotheken, der Retter in der Not!

 

Wenn Du mal einen ruhigen Abend hast, beschäftige Dich mal mit dem Thema “online Apotheken”, die können sich als Retter in der Not herrausstellen.

Solltest Du unterwegs sein und aus welchem Grund auch immer, Dir gehen die rezeptpflichtigen Medikamente aus,  können “online Apotheken” weiterhelfen. Dazu solltest Du dich aber am besten bereits vorher angemeldet haben und dich mit dem Thema beschäftigt haben. So ganz unkompliziert ist es nämlich nicht. Du musst einmal deine personalien bestätigen und dann muss euer behandelnder Arzt das Rezept am besten auch direkt zu dieser online Apotheke schicken, während ihr euch im Ausland befindet (oder ihr habt jemanden der das für euch erledigt) .

Bevor die ganze Reise aufgrund fehlender Medikamente vorzeitig beendet werde muss, sind online Apotheken eine gute Möglichkeit…. wenn man sich vorher einmal angemeldet hat. Außerdem solltest Du darauf achten, dass diese Apotheke auch ins Ausland verschickt, da gibt es unterschiede.  Oder aber… Du hast einen netten Arzt und sehr, sehr liebe Freunde/ Familienangehörige, die dir die Medikamente nachschicken, aber vorsicht… das könnte schon wieder Probleme mit dem Zoll geben!!!

Darum… am besten ist es natürlich, wenn Du von Anfang an ausreichend Medis mitnimmst!

 

Chronisch Krank reisen? Ja klar!

Wenn Du so richtig Lust hast zu reisen… ist Dein Körper wahrscheinlich schon 3 Schritte weiter als Dein Kopf!

 

Chronisch krank reisen… 13. WUUUUUUSAAAAAAR!

 

Damit Du trotz deiner chronische Erkrankung reisen und eine solche Tour auch wirklich genießen kannst, ist letztendlich eines ganz wichtig… BLEIB RUHIG!

Ja, ich weiß… diese “grundlegende, tiefe Entspannung” zu finden ist schwierig, gerade als chronisch kranke Person. Glaubt es mir, ich kenne dieses eigene Verhalten viel zu gut… immer wieder horcht man in sich hinein und wenn da gerade “nichts ist”, ist man fast schon erstaunt. 🙂 Ja, ja, ja… kenne ich! Und ich möchte auch nicht sagen, dass dieses “in sich rein horchen” grundsätzlich falsch ist. Nee, das glaube ich nichtmal, denn ich bin davon überzeugt, kein Arzt dieser Welt kennt den eigenen Körper so gut wie man selbst und wer dauerhaft “krank ist”, kennt seinen eigenen Körper “super, spezial extrem gut”. Ein bisschen wie ein Leistungssportler, nur auf einer ganz anderen Weise.

Nichts destot trotz muss Du damit aber irgendwann mal aufhören!!! Es tut dir nicht gut, wenn Du dich selber immer und immer wieder “kontrollierst”.  Die ersten leichten Bauchschmerzen sind eben meist kein erneuter Herzinfarkt, sie entstehen auch nicht durch einen Nierenstein und es muss auch kein neuer Schub deiner chronisch, entzündlichen Darmerkrankung sein…. sondern meist ist es eben der “querliegede Pups” 🤷🏼‍♀️ (Ich spreche natürlich von Jungs…. Mädchen pupsen ja bekanntlich nicht!😉)

Lerne Deinem Körper wieder zu vertrauen! Ich bin mir 100.000% ig sicher… wenn Dein Körper wieder so weit ist, dass Du Lust hast zu reisen, dass Du Lust auf ein anderes Klima, neue Gerüche und ganz viel “Input ” hast, dann ist er wahrscheinlich schon 10 Schritte weiter als Du es selber zu glauben vermagst!

Nimm dich selber ernst und gib Dir Raum, aber höre auf Dich ständig nur noch mit Dir selbst zu beschäftigen, dafür ist die Welt um dich herum viel zu schön!!!

 

 

Alleine reisen trotz chronischer Krankheit

Ja… es ist nicht toll immer wieder mit irgendwelche Symptomen zu kämpfen, aber wie DU damit umgehst, liegt allein in Deiner Hand!!!

 

 

Fazit …. campen, urlauben, reisen trotz einer chronischen Erkrankung

Ich denke bei diesem ganzen Thema sollte klar sein, natürlich musst Du einen gewissen “Gesundheitszustand” erreicht haben, damit so eine Reise trotz chronischer Krankheit “funktioniere” kann. Heute im Krankenhaus liegen und morgen los fahren… das funktioniert nur selten.  Wenn ihr aber bereits eine ganze Weile mit eurer Erkrankung lebt und “tierisch bock” habt zu reise…. dann tut es auch!!!

Mittlerweile ist es fast 6 Jahre her, dass ich mir den Traum vom Womo erfüllt habe und ich kann mit bestem Gewissen sagen, ich habe die Entscheidung auf keiner einzigen Reise bereut, trotz dreier unterschiedlicher dauerhaften Erkrankungen.

Gibt es auch heute noch Momente in denen ich ein bisschen “schiss” habe… JA DIE GIBT ES!!! Kurz nachdem dieser Blog online gegangen ist, hatte ich durch eine dieser chronischen Erkrankungen eine Nierenkolik zusammen mit einem Darmverschluss und obwohl diese Nacht mittlerweile einige Jahre hinter mir liegt, habe ich bis heute bei jedem Bauchgrummel Panik, dass es nochmal los geht. Das waren “Gefühle” die sich deutlich eingebrannt haben. 😬😭  Und ja…. wenn es wieder los geht und ich bin gerade unterwegs… dann wäre das  ziiiiiiiiiemlich bescheiden. Aber jetzt mal ehrlich… soll ich mich aus diesem Grund, aus einem  “was wäre wenn es vielleicht mal irgendwann los gehen köööönnte” komplett davon abhalten lassen, das zu tun was ich mag?

Das wäre doch Schwachsinn!!!

Um es nochmal ganz, ganz deutlich zu sagen, auch wenn es “weh tut”:  Es ist SCHEISS EGAL was Du machst, was Du dir wünschst, oder was Du darüber denkst, das Grundsätzliche an einer chronischen Erkrankung ist numal, dass sie dich Dein GANZES LEBEN LANG BEGLEITEN WIRD!!!!  (Es sei denn, irgendeine Forschung macht riesige Schritte) 

Ja, natürlich ist das nicht fair und  jaaa, natürlich wünscht sich jeder etwas anderes als ein Leben lang mit “Problemen” zu kämpfen, aber Du musst Dir einfach darüber bewusst werden… Du wirst es nicht ändern können! Was Du aber ändern kannst, ist Deine Einstellung mit dieser Krankheit zu leben! Du hast vielleicht nicht die Wahl zwische Gesund und “Kränkelnd”, aber du hast die Wahl, ob deine chronische Erkrankung der Teufel ist, der dein Leben bestimmt, oder ob sie das Teufelchen ist, das hin und wieder auf Deiner Schulter sitzt.

Gott sei Dank hast Du viele, viele Möglichkeiten um so sicher wie möglich zu reisen. Wenn Du diese 13 Punkte beherzigst, deine Vorbereitungen früh genug beginnst und einfach ein bisschen “planst”, dann hast Du dich wirklich gut Vorbereitet und kannst entspannt reisen!

Zum Schluss noch ein Gedanke, der mir zu Anfang extrem geholfen hat meine ständige Grübelei und Unsicherheit los zu werden: Wo liegt denn der riesen Unterschied, ob es Dir mal auf reisen schlechter geht, oder zuhause? Wo liegt denn der rieeeeeesen Unterschied zwischen “kräkelnd” im Womo/Wowa (oder Hotel) zu sein, oder genau so kränkelnd zuhause zu liegen?  Und ist dieser Unterschied so groß, so wichtig, so mächtig, dass Du grudsätzlich zuhause wirklich besser aufgehoben bist?

Ich kann Dir nur sagen, trau Dich!!! All das Risiko, all das “was wäre wenn”, wird von den glücklichen, entspannten, wunderschönen und exttreeeeem stärkenden Eindrücken einer Reise wett gemacht.

Außerdem gehst Du ja jetzt sehr gut vorbereitet auf Dein ganz persönliches Abenteuer und das kann eben auch der Campingurlaub an der holländischen Nordseeküste sein! Es kann… aber es muss nicht immer gleich die Fehrnreise sein!

Also, leg los, erfülle Dir Wünsche und ich sage wie immer… bleibt (so) gesund (wie möglich)!

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (138 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Nachts überfallen im Wohnmobil

Nachts eingebrochen/ bestohlen/ überfallen im Wohnmobil

Nach der Brandstiftung jetzt also auch noch das! Hier findet ihr alle Details zum nächtlichen Einbruch/ Diebstahl/ Überfall mitten in Stade auf dem Stellplatz! Diesen Artikel gibt es auch als Podcast.

Sylt…. 🙂

Mit dem Wohnmobil nach Sylt – ich wurde auf ein traumhaftschönes Wochenende bei den Schönen und Reichen auf Sylt eingeladen und erzähle Dir von den schönsten Spots der Insel.

Camping mit Hund

Campingurlaub mit Hund

Du möchtest mit Deinem Hund in den Campingurlaub fahren? SUPER IDEE!!!! Allerdinngs gibt es ein paar Dinge vorab zu planen.

Road Trip und Camping in Schweden – Tipps für Deine Reise

Road Trip und Camping in Schweden – Tipps für Deine Reise

Road Trip und Camping in Schweden verspricht einen wahren Traumurlaub. Ich selbst war vor einigen Jahren 5 Monate mit dem Wohnmobil in Schweden und ich sage bis heute, das war für mich der “Sommer meines Lebens”. Viel mehr Camping, Freiheit und Abenteuer innerhalb eines modernen Landes, ist meiner Meinung nach kaum möglich, zumal ich auch noch einen Jahrhundersommer erwischt habe.

Noch nie hatte ich so lange, eine so wunderschöne, unbeschwerte und rundum gute Zeit!

Allerdings muss ich auch ganz klar sagen, wie mir leider immer wieder bestätigt wird, hat der Campingboom auch in Schweden seine Spuren hinterlassen und so schön, einfach und flexible die Schweden und ihr Land ticken, gibt es doch ein paar Pünktchen, die ihr vor  und während einer Schwedenreise berücksichtigen solltet/ könntet

Genau um diese Pünktchen soll sich diesmal alles drehen… also packen wir es an:

 

Road Trip und Camping in Schweden!

 

Vorbereitungen – Vor dem Road Trip bzw. Camping in Schweden

 

Die große Frage für jeden Schweden Camper ist wahrscheinlich Fähre oder Brücke?

Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile, darum hier nur einige Stichpunkte die ihr  zu beiden Anfahrtsmöglichkeiten bedenken solltet:

“Landweg über DK”:

 

  • Flensburg –  Malmö sind ca. 350 Kilometer
  • Kosten für das Kombi Ticket Storebealt Brücke & Öresundbrücke für Wohnmobil bis 10 Meter, bzw. Auto & Wowa ca. 150 Euro  pro Fahrt
  • Online Tickets sind etwas günstiger als wenn ihr direkt vorort bezahlt, es kann aber mit Euro bezahlt werden, Rückgeld gibt es dann allerdings in Kronen
  • Wenn ihr die Strecke über die Brücken innerhalb eines Jahres mehr als zweimal fahren werdet, solltet ihr euch über das BroPas Abo informieren, damit wird es deutlich günstiger. Viele Infos zum BroPas findet ihr hier: http://www.schweden-urlauber.info/brobizz-und-bropas-bestellen/

 

  • VORSICHT, besser nicht an den Raststätten der Hauptroute übernachten, Diebstähle häufen sich, auch auf den einfachen  Stellplätzen z.B. direkt in der Nähe der Brücken.

 

 

Fähre:

 

  • Die Preise für eine Überfahrt sind EXTREM unterschiedlich, da es stark auf die Personenzahl, Fahrzeuglänge, Tageszeit und wann gebucht wird, ankommt. Darum kann ich euch hier keine genaueren Angaben machen. Die Kosten für die Fähre oder die Fahrt durch Dänemark samt Brücken, Sprit und Übernachtung sind im Normalfall aber ähnlich hoch, “das tut sich alles nix”!
  • Fahrzeit, je nach Strömung 6-7 Stunden
  • Vorteil ist auf jeden Fall, man kommt eben direkt in Schweden an. Gerade wenn man wenige Urlaubstage hat, oder so wie ich dazu neigt, mal hier und mal da stehen zu bleiben, ist die Fähre eine gute Alternative um Schweden auch wirklich zu erreichen!

 

  • Vorsicht, lasst das Womo/ den Wowa im Bereich des Hafens nicht unbeaufsichtigt. Abstellen und den Tag z.B. in der City verbringen ist keine so gute Idee, da gerade in Rostock in die vollbeladenen Camper gerne eingebrochen wird.

 

  • Extra Tipp… Eine Packung Reisekaugummies gegen Übelkeit kann seeeeeehr hilfreich sein!!! 😉

Noch ein EXTRA TIPP zum Thema Fähre:

Solltet ihr ausreichend Zeit haben und es nicht so sehr darauf ankommen, wann genau ihr wieder mit der Fähre zurück nach Deutschland kommt, dann kann es sich finanziell sehr lohnen, wenn ihr erst vorort die Tickets kauft.

Ich habe auf dem Rückweg die Strecke Malmö – Travemünde mit Finnline (oder so ähnlich, irgendwas mit Finnland) genutzt, bin in Malmö einfach zum Fähranleger gefahren und habe gesagt, es kommt mir nicht unbedingt auf den Tag an, ich möchte in den nächsten Tagen so günstig wie möglich samt Hund und Womo reisen. Daraufhin hat die Dame die Restplätze auf den Fähren durchsucht und ich bin für INSGESAMT 79 Euro (also wirklich insgesamt, mit Milla, Womo und Kabine) mit der Fähre gefahren. Wegen Milla brauchte ich ja wieder eine Kabine und hab zudem auch noch eine Art Suite bekommen. Einziger Nachtteil, die Fähre ist 2 Tage später Nachts um 2 Uhr los gefahren, aber das war mir im Grunde auch egal. Bei dem Preis und der Kabine… war mir alles egal! Das hat sich also mal so richtig gelohnt!

 

Weitere Vorbereitungen

  • In Schweden kann und wird tatsächlich ALLES mit Karte bezahlt, es kann allerdings vorkommen, dass unsere normale EC Karte nicht anerkannt wird. Gerade für Schweden ist es SEHR von Vorteil, wenn ihr eine Kreditkarte besitzt.

 

  • Geld wechseln… Schweden hat keinen Euro, hier wird immer noch mit Kronen gezahlt. Um mal eben schnell umzurechnen und die Preise ÜBER DEN DAUMEN GEPEILT zu erfahren, könnt ihr die schwedischen Preise durch 10 teilen. 100 Kronen sind also ca. 10 Euro. Der genaue Umrechnungswert liegt heute bei 10,39 Kronen für 1 Euro. 

 

  • Da die Schweden alles per Karte bezahlen, ist es nicht dringend notwendig vorab eine größere Summe Euro in Kronen zu wechseln. Es kann aber sicherlich nicht schaden, zumindest ein paar Kronen (50-100 Euro) in Deutschland zu wechseln. Verlasst euch nicht darauf auf der Fähre wechseln zu können, bei mir war die Wechselstube z.B. dauerhaft geschlossen.

 

  • Aber… macht nicht den Fehler vorsichtshalber einen größeren Betrag an Euro mitzunehmen. Ich hatte immer wieder Probleme Euros überhaupt wechseln zu können. Nochmal… die Schweden zahlen alles per Karte, selbst das eine Brötchern beim Bäcker! Bargeld ist  selten geworden. So kam es bei mir z.B. vor, dass ich VORSICHTSHALBER einige Hundert Euro im Womo an unterschiedlichen Stellen versteckt habe (es kann ja immer mal etwas passieren und dann braucht man Geld!) es war aber echt schwierig dieses Geld in Dänemark und Schweden überhaupt nutzen zu können! Euro wurden nicht angenommen und die vielen Bankfilialen haben nur noch Automaten und kein Bargeld mehr. Darum… nehmt nicht so viele Euros mit!!! Wenn ihr zur Vorsicht Bargeld im Fahrzeug haben möchtet, geht lieber direkt in Schweden zur Bank und holt direkt Kronen aus dem Automaten.

 

So schön können Abende in Schweden sein, Ruhe, Erholung und eine tolle Natur! Camping in Schweden Tipps

Camping in Schweden… mit ein bisschen Glück und Vorbereitung kann Camping in Schweden zum Traumurlaub werden

 

Der Alltag – Camping in Schweden

 

  • Egal wie und wo ich war, ich hatte immer so das Gefühl es gilt der goldene Leitsatz: “Solange Du nichts kaputt machst und die Orte wieder vernünftig verlässt, hast Du in Schweden alle Freiheiten.” Darum habe ich auch 99% der 5 Monate wild gecampt. (Dies hat sich in den letzten Jahren leider eeeeetwas verändert, aber dazu unter “Extra Tipps” mehr)

 

  • Ich habe die Schweden insgesamt als ein sehr nettes, aber auch sehr zurückhaltendes Volk kennengelernt. Das ein Schwede von sich aus auf mich zukam, kam hööööööchst selten vor. Hat man aber eine Frage, oder benötigt Hilfe und geht selbst auf die Schweden zu, haben sie sich “fast um die Biegung gebracht” um behilflich zu sein. Hier ist Eigeninitatiive gefragt!

 

Thema Preise & Einkaufen

  • Die allgemeinen Preise in Schweden sind ähnlich wie in Deutschland, mit einem kleinen Plus in manchen Bereichen. Es gibt aber auch z.B. Lebensmittelgruppen und Kleidung die deutlich günstiger sind. So gibt es z.B. alles was mit Milch und Milchprodukten zu tun hat, in schier unfassbaren Ausmaßen und meist etwas günstiger als in Deutschland. Alleine Milch gibt es in größeren Supermärkten in 5 oder 6 verschiedenen Fett-Stufen und dann geht es noch weiter mit Dickmilch, Buttermilch, Sahne usw. usw.  Nehmt euch für eure ersten Einkäufe Zeit, es lohnt sich! 

 

  • Aber aufgepasst, was mir bis dato z.B. auch komplett neu war und immer wieder zu Verwirrung geführt hat, weil ich es gerne mal vergessen habe… die Schweden ziehen gerne Nummern! Egal ob Bäcker, Wursttheke oder Fleischer… in vielen Geschäften müsst ihr erst eine Nummer ziehen und danach wird dann bedient, das reine “in der Reihe stehen” hat also nicht unbedingt damit zu tun, wann ihr “dran kommt”.

 

  • Da komme ich auch nochmal auf das Thema “Kartenzahlung” zurück. Wie gesagt, die Schweden bezahlen alles elektronisch, egal ob Brötchen, Mittagssandwich, Parkuhr oder selbst das City Klo, alles wird elektronisch bezahlt und vieles funktioniert auch nur noch elektronisch (wie z.B. verschiedene Parkuhren oder eben das City Klo.) Allerdings nutzen viele Schweden dazu auch bestimmte Apps, so dass sie nur noch ihr Handy entgegen strecken und am Monatsende wird abgebucht. Diese rein schwedischen Apps funktionieren für deutsche Konten aber noch nicht.
  • Warum sage ich das, weil dadurch der Bezahlvorgang oftmals extrem schnell geht und obwohl meine lange Schwedentour mittlerweile schon wieder einige Jahre zurück liegt, so weiß ich doch noch sehr genau, dass langes “nach Kleingeld kramen” selten gut ankam. Mittlerweile gibt es sogar einige Shops in Schweden, die ÜBERHAUPT KEIN Bargeld mehr annehmen. Denkt also unbedingt an die Kredtitkarte und wenn ihr Lust habt, setzt euch mal mit z.B. Apple Pay ausseinander, das kann sicherlich nützlich sein !!!!

 

 

Camping in Schweden - Tipps die du kennen solltest

Fahren auf schwedischen Landstrassen Foto by hey-schweden

 

Camping in Schweden – Fahren, Parken, Strassen

  • Was die Schweden super raus haben, ist das Thema “Parkplatz Situation”! Mal abgesehen von Stockholm, bin ich überall mit dem Womo in die Städte gefahren und hatte nie größere Probleme einen passenden Parkplatz zu finden. Es gibt einfach Massen an Parkplätzen und im Vergleich dazu, reeeelativ wenig Autofahrer.

 

  • Es lohnt sich allerdings vor der Grenze nochmal voll zu tanken, nach heutigem Stand, 5.2.2019, sind  Diesel und Benzin in Dänemark und Schweden deutlich teurer (Deutschland 1.37 Euro Benzin, 1.24 Euro Diesel –  Dänemark: 1.57 Euro Benzin, 1.46 Euro Diesel) .

 

  • Insgesamt ist das Auto fahren in Schweden extrem entspannt. Drängeln, hupen oder gar Lichtzeichen habe ich nie erlebt, was zuletzt aber auch an den durchaus ERHEBLICHEN Strafen liegen kann. Rasen in Schweden… keine gute Idee!!! Allerdings gibt es gerade in ländlichen Gebieten viele Schotterstrassen, da fahrt ihr ganz automatisch langsam. 🙂
  • Dabei gelten folgende Geschwindigkeiten: Innerorts 50 km/h, Landstrasse 70 km/h und Autobahn 110 k/mh (ganz selten auch 120 km/h, dann wird es aber besonders deutlich ausgezeichnet)

 

  • Zwei Besonderheiten sind zum Thema “fahren in Schweden” vielleicht noch wichtig. Zum einen gilt Tagfahrlicht, ihr müsst also IMMER mit Licht fahren und zum anderen, auf ganz vielen schwedischen Landstrassen gibt es einen relativ breiten, rechten Fahrbahnrand. Dies ist keine extra Fahrspur, ihr dürft diese aber befahren, um den hinter euch fahrenden Autos das Überholen zu erleichtern. Wenn ihr also vor euch einen LKW seht, der immer halb auf dem rechten Fahrbahnrand fährt, dann ist der nicht besoffen, sondern signalisiert euch, ihr könnt überholen.  Sobald er sieht, dass von vorne ein Fahrzeug kommt, wird er wieder in die Mitte der Fahrbahn fahren.
  • Ein super System, was ich mir auf deutschen Landstrassen auch wünschen würde. Solltet ihr also auf einer Landstrasse vorweg fahren und sehen, hinter euch sammeln sich die Autos, fahrt ein Stückchen rechts rüber und signalisiert den anderen Fahrern, sie können euch überholen. Sobald jemand von vorne kommt, (ihr habt die deutlich bessere Sicht), zieht ihr wieder in die Mitte. Klar sollte natürlich sein… ihr seid für euch selbst verantwortlich und müsst schon selber schauen, ob auch wirklich niemand von vorne kommt, wenn ihr einen LKW überholen möchtet. 

 

Alkohol & Kippen

  • Der Alkohol in Schweden ist zum einen SEHR teuer und ihr bekommt ihn auch nur in speziellen Läden, es sei denn, es handelt sich um Getränke mit einem minimalen Alkoholgehalt wie z.B. Cider. Wenn ihr aber gerne Abends euer Bierchen oder Weinchen trinkt, dann solltet ihr diese Dinge am besten von zuhause mitnehmen.
  • Allerdings gelten Höchstmengen von: 
  • Spirituosen über 22%: bis zu 10 Liter
  • Starkwein/Desertwein zwischen 15% und 22%: bis zu 20 Liter
  • Wein zwischen 3,5% und 15%: bis zu 90 Liter
  • Bier bis max. 3,5%: 110 Liter

 

  • Dies sind aber nur RICHTWERTE!!! Solltet ihr in eine Zollkontrolle kommen, ist es wichtig, dass der Beamte den Eindruck bekommt, die Menegen sind selbstgekauft und zum Eigenverzehr für euch persönlich oder eure nähsten Familienangehörigen. Alkohol für z.B. Freunde, zählt da nicht zu und letztendlich darf jeder Zollbeamte selbst entscheiden, ob es Eigenverzehr ist oder nicht! Also, solltet ihr in eine Kontrolle kommen und reichlich Alkohol an Bord haben, stellt euch mit dem Beamten gut.

 

  • Im Strassenverkehr gilt maximal 0,2 Promille!!! Das ist echt wenig und alles was darüber liegt, sorgt für SAFTIGE Strafen!!! Ab 0,3 Promille wird der Führerschein direkt eingezogen. Je nachdem wie der Abend so verlief, solltet ihr auch beim Thema Restalkohol an die 0,2 Promille Grenze denken!

 

  • Und wenn wir schon dabei sind, Thema Zigaretten & Tabak: 
  • Das Rauchen ist in Schweden fast überall verboten, teilweise sogar auf z.B. öffentlichen Plätzen. Zigaretten sind in Schweden auch deutlich teurer als bei uns.
  • Erlaubt ist die Einfuhr von bis zu:
  • 800 Zigaretten
  • 400 Zigarillos
  • 100 Zigarren Hülsen und 1 Kg Tabak

 

Turi Informationen, Sprache & Gas

  • Ein Punkt der mich immer wieder verwundert hat, aber in Schweden findet ihr unmengen an Turi Infos. Egal ob große Stadt, Sehenswürdigkeit, Rastplatz oder ein kleines Dorf… es gibt üüüüüüberall Informationen für Touristen. Es lohnt sich sehr, diese Infopunkte zu nutzen!!!! Hier bekommt ihr nicht nur Informationen zur Region, sondern auch immer mal wieder z.B. Stellplatz oder Campingplatz Tipps. Die verschiedenen Karten, Fleyer und Magazine sind immer auf englisch erhältlich, meist aber auch auf deutsch.

 

  • Die Schweden die ich getroffen habe, haben alle erstaunlich gut englisch oder sogar deutsch gesprochen. Nichts desto Trotz, hier einige wichtige Vokablen und Nummern:
  • Wohnmobil: Husbil
  • Wohnwagen: Husvagn
  • Arzt: Läkare
  • Zahnarzt: Tendläkare
  • Krankenhaus: Sjukhus
  • Diebstahl: Stöld
  • Tankstelle: Bensinstation

Wie in ganz Europa gilt auch in Schweden: Polizei 110, Feuerwehr/ Krankenwagen 112 und die Notfallnummer der deutschen Botschaft in Stockholm ist die  +46-70-8529420

 

  • Immer wieder ein Punkt der zu Fragen sorgt. Wenn ihr eine längere Zeitt in Schweden campen möchtet, benötigt ihr auch Gas. Wobei ich auch betonen muss, die Sommer in Schweden sind häufig wärmer als die Sommer in Deutschland. Trotzdem ist das Thema Gas in Schweden nicht so ganz einfach. Ihr solltet auf jeden Fall ein EU Gas Adapter Set mit an Board haben. AUFGEPASST HIER GIBT ES IMMER WIEDER VERSTÄNDNIS FEHLER!!! Es gibt einmal ein Set, welches ihr benötigt im eure deutschen Flaschen wieder auffüllen zu lassen, allerdings gibt es nur relativ wenige Stationen die Flaschen wieder auffüllen. Dazu gibt es aber auch Adapter Sets, damit ihr eine ausländische Flasche an die deuttschen Anschlüsse anschließen könnt.
  • Es gibt also nicht DAS EINE ADAPTER SET, SONDERN ES SIND ZWEI VERSCHIEDENE SETS, die aber jeder Camper an Bord haben sollte, das kann nie schaden!!!
  • Eine riesen Hilfe, wo ihr Flaschen auffüllen könnt, tauschen könnt bzw. zur Not eine schwedische Flasche bekommt, ist diese Seite, UNBEDINGGT SPEICHERN! Gas Füllstationen Schweden

 

Wenn ihr die Adapter Sets benötigt, findet ihr passende Links zu Amazon direkt hier (Affiliate Links*): 

 

Schau es Dir an:

PELMOS Gasflaschen Adapter-Set I 4 Teiliges Euro Füllset zum Befüllen Deutscher Gasflaschen im EU-Ausland I Übersichtlich nummeriert I D1 - D4

PELMOS Gasflaschen Adapter-Set I 4 Teiliges Euro Füllset zum Befüllen Deutscher Gasflaschen im EU-Ausland I Übersichtlich nummeriert I D1 - D4
  • EU-WEIT EINSATZBEREIT - Das PELMOS Füllset besteht aus 4 praktischen Adaptern für Gasflaschen. Diese sind für nahezu alle deutschen Gasflaschen geeignet und können an allen zugelassenen Füllstellen innerhalb der EU einwandfrei genutzt werden.
  • ROSTFREI UND LANGLEBIG - Unsere Gasflaschenadapter werden in einem speziellen Verfahren aus hochwertigem Messing gefertigt, wodurch die Adapter rostfrei, äußerst robust und extrem langlebig sind. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität.
  • EINFACH UND PRAKTISCH - Die Gas Adapter lassen sich dank der präzise verarbeiteten Gewinde super leicht auf- und wieder abschrauben. So können Sie Ihre Gasflasche innerhalb weniger Minuten befüllen, was nicht nur Nerven, sondern auch Zeit spart.
kaufen!16,97 €

Schau es Dir an:

PELMOS Gasanschluss Adapter I 4 teiliges Gasflaschen Adapter - Set für das EU-Ausland I Zum Anschluss von Druckreglern an ausländischen Gasflaschen

PELMOS Gasanschluss Adapter I 4 teiliges Gasflaschen Adapter - Set für das EU-Ausland I Zum Anschluss von Druckreglern an ausländischen Gasflaschen
  • IMMER GUT VORBEREITET - Das praktische PELMOS Gasflaschen Anschlussset bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre deutschen Gasgeräte auch mit Gasflaschen aus anderen EU-Ländern zu betreiben. Somit reisen Sie immer entspannt und gut vorbereitet.
  • ROSTFREI UND LANGLEBIG - Unsere Gasflaschenadapter werden in einem speziellen Verfahren aus hochwertigem Messing gefertigt, wodurch die Adapter rostfrei, äußerst robust und extrem langlebig sind. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität.
  • EINFACH UND PRAKTISCH - Die Gas Adapter lassen sich dank der präzise verarbeiteten Gewinde super leicht & schnell auf- und wieder abschrauben. Damit sind die Adapter sofort einsatzbereit und ersparen Ihnen nicht nur Nerven, sondern auch viel Zeit.
kaufen!16,50 €

 

 

Wenn der Hund im Urlaub weggelaufen ist

Camping in Schweden mit Hund…

 

 

Road Trip & Camping in Schweden mit Hund

 

Mittlerweile ist ein Road Trip bzw. Camping in Schweden mit Hund extrem einfach geworden. Die aktuellen Zollbestimmungen sehen wie folgt aus:

  • D-Kennzeichnung mit Mikrochip (eine deutlich erkennbare Tätowierung reicht nur bei Tieren, deren Tätowierung vor dem 3. Juli 2011 vorgenommen wurde).
  • Impfung gegen Tollwut für Hunde, Katzen und Frettchen ab 3 Monaten
  • Dokumentation in Form eines Haustierpasses
  • Das Tier muss beim Zoll angemeldet werden

 

  • Wichtig und vielen unbekannt ist sicherlich der letzte Punkt. Wenn ihr es genau nehmt und richtig machen wollt, müsst ihr nach bzw. bei der Ankunft in Schweden auf direktem Weg zum Zoll und euren Hund anmelden.

 

  • Da dies ein etwas nerviger Schrittt ist und man teilweise länger warten muss, kann man die Hunde Zollanmeldung mittlerweile auch online erledigen! Das kann ich euch nur wärmstens empfehlen!!! Den passenden Link findet ihr hier: Hund online beim Zoll anmelden, oben rechts auch auf deutsch und alle weiteren Infos gibt es dann Schritt für Schrittt.

 

  • Ansonsten gilt für Schweden, Hunde haben (eigentlich) fast immer Leinenpflicht (es gibt einige ausgewählte Wälder in denen Hunde extra frei laufen dürfen) und in den aller meisten Restaurants und Cafes sind Hunde nicht erlaubt. Das war für mich als Alleinreisende teilweise echt ein Problemchen, weil ich zwar mit Milla draußen sitzen konnte, aber das Bestellen usw. lief halt innen. Viele Cafes haben keine Bedienung, es wird wie z.B. bei Starbucks immer am Tresen bestellt (Nummer ziehen nicht vergessen!). Milla musste dann eben während dieser Zeit draußen warten. Was ich nie machen würde, mich ins Cafe setzten und Milla draußen lassen! So kam es eben auch mal vor, dass ich den Kaffee im ströhmenden Regen unter dem Sonnenschirm getrunken habe. Ging auch 🙂

 

  • Wie ernst ihr die Leinenpflich irgendwo einsam und verlassen am ADW am See nehmt… überlasse ich euch! 😉 Ich gebe zu… ich habe Milla in solchen Siuationen nie angeleint! Aber, das waren dann auch wirklich Orte, an denen wir weit und breit nieeeemanden gesehen haben, als 234 Bäume links und 3762 Bäume rechts. Sollte euer Hund allerdings jagen gehen, solltet ihr echt vorsichtig sein! Denn ich denke es ist klar… in solchen Gefilden gibt es nunmal ALLE Tierchen, die euer jagender Hund lieben wird und das in Massen!
  • Davon abgesehen, vor allem je weiter ihr in den Norden kommt, so selbstverständlicher gehört das Jagen zum Alltag der Schweden dazu. Ich denke niemand möchte erleben, wie sein Hund ausversehen erschossen wird! Darum solltet ihr euren Hund niemals außer Sichtweite umher stromern lassen.

 

Noch ein paar Sätze zum Fähre fahren mit Hund.

  • Je nachdem welchen Fährdienst ihr nutzt, MÜSST ihr eine sogenannte Heimtierkabine mit buchen. Ich kann euch allerdings nur sagen, ich war soooooo froh diese Kabine zu haben und würde es niemals anders machen wollen. 
  • Gut, jetzt kam bei mir sicherlich auch dazu… mir wurde schon schlecht, als wir noch im Hafen standen, ich bin so gar nicht seefest! Dazu hatte Milla aber auch furchtbare Panik! So eine Fähre ist laut, die Motoren dröhnen teilweise heftig. Dazu kamen noch die vielen, vielen extrem Steilen Treppen, hohe Absätze und offenen Stufen. Wir hatten gerade das Wohnmobil verlassen und gingen Richtung Rezeption um den Kabinenschlüssel zu holen, da wurde Milla schon extrem panisch und zog wie wild und sich auf dem Boden fest klammernd, zum Womo zurück. Dort durften wir aber nicht bleiben! Dazu hunderte Menschen um uns herum, alle suchten hektisch einen Platz bzw. ihre Kabinen, 50 Kinder, 20 Hunde und mir wurde schlechter und schlechter!

 

  • Ich war SOOOOOOOO froh, als wir irgendwie an der Kabine ankamen. Dabei muss man ganz klar sagen, das sind keine schönen Kabinen, sondern eher… kleine, dunkle, innenliegende “Löcher” mit Bett und Badezimmer. Alles egal… hier hatten wir Ruhe und Milla hattte einen sicheren Rückzugsort! Ganz eherlich… ich hätte nicht gewusste, wie ich die kommenden Stunden ohne Kabine überstanden hätte. 
  • Mal abgesehen von meiner Übelkeit (die durch die Reisekaugummies aber bald besser wurde), Hunde dürfen auf den Fähren nicht mit ins Restaurant, da sind aber nunmal die allermeisten Sitzplätze. Es gibt zwar noch einige Sitze hier und da… aber dann gilt natürlich auch, weg gegangen, Platz vergangen. Ich weiß echt nicht, wie ich es ohne Kabine und mitsamt der panischen Milla gemacht hättte, wenn ich z.b. mal aufs Klo gemusst hätte.
  • Darum… so eine Kabine ist GOLD WERT, egal wie klein sie auch sein mag!!!!

 

Noch ein letztes Wort zum “gassi gehen an Bord”.

  • Das Gassi gehen an Bord ist echt nicht so ganz einfach! Ihr solltet mit eurem Hund also auf jeeeeeden Fall vorher eine ganz, ganz ausgibige Runde drehen, selbst wenn ihr mittten in der Nacht die Fähre nutzt.

 

  • Wenn ihr einen Rüden habt, der so tickt, dass eh immer und überall pinkelt, habt ihr es insgesamt etwas leichter. Auf den Fähren gibt es irgendwo in der hintersten Ecke einen Außenbereich, da steht ein Hundeklo. Man konnte aber deutlich sehen, dass sämtliche Ecken an diesem Deck gerne von Rüden genutzt wurden. Darum stehen auch einige Wassereimer bereit, um den Urin zu verdünnen/ die Ecken zu säubern.
  • Ich habe Milla aber jahrelang bei gebracht, sämtliche Geschäfte werden nur auf Wiese o.ä. erledigt, damit sie hier in der Innenstadt nicht überall auf den Aspalt macht. Sie würde sich IM LEBEN NICHT irgendwo da auf das Deck hocken und los pinkeln. So blieb uns also nur das Hundeklo, denn die Panik schlug Milla irgendwann auf die Blase. Also raus aus der “sicheren Kabine” und Milla davon überzeugen, wir MÜSSEN jetzt irgendwie bis zu diesem Deck kommen. Unter einem Hundeklo hatte ich mir allerdings auch etwas anderes vorgestellt, ich dachte z.B. an einen größeren Bereich auf Sand o.ä.

 

  • Das Hundeklo war dann in Realität eine alte Kinder- Sandmuschel. So ein klitze kleiner Kinder Sandkasten und ich glaube… Milla und ich schauten uns beide “erstaunt” an. Ich dachte sofort… na super, das klappt doch niemals! Milla springt doch niemals in diese mit Sand gefüllte Muschel, in die ja auch schon andere Hunde gepinkelt haben und macht da ihr Geschaft. Aber da sollte ich mich täuschen! Wir hattten zumindest das Glück in dem Moment dahinten alleine zu sein, es waren gerade keine anderen Hunde da, die für Ablenkung sorgten. Milla schaute mich zwar skeptisch an, aber es war wirklich so, ich habe ihr dann gut zugeredet und gesagt, schau mal Millachen, da kannst du Pipi machen, das ist ok, hier darfst Du wirklich! Und schwupps… Milla stzte zum Sprung an, hockte sich hin und das Thema war erledigt!

 

  • Warum schreibe ich das alles so genau? Damit ihr seht… es ist wirklich wichtig, dass ihr euren Hund vorher nochmal komplettt entleert, die 6-7 Stunden können lang werden. Wenn euer Hund dann aber doch muss, ist das da alles andere als schön, aber in einem ruhigen Moment funktioniert es doch irgendwie.

 

  • Wenn ihr den Landweg über Dänemark nutzt und euch gedanken macht zum Thema ” Hunde Albtraum Dänemark”, dann solltet ihr unbedingt diesen Artikel von meiner Dänemark Tour lesen: Mit Hund in Dänemark

 

 

Camping in Schweden - Das solltest Du wissen! Frei campen in Dänemark

Aufgepasst, frei stehen in Schweden ist mitttlerweile häufig untersagt. Gerade im Süden Schwedens findet ihr solche Schilder sehr, sehr häufig.

 

 

Noch einige “EXTRA TIPPS” zum Thema Road Trip und Camping in Schweden

 

  • Thema Jedermanns-Recht – Immer wieder wird das Jedermanns-Recht in Schweden missverstanden. Grundsätzlich besagt dieses alte Recht, dass jede Person auf öffentlichem Grund, außerhalb von Städten und Gemeinden, übernachten darf. DAS GILT ABER NICHT FÜR CAMPER IN WOHNMOBIL ODER WOHNWAGEN!!! Das Jedermanns-Recht gilt nur für z.B. Wanderer samt Zelt.

 

  • Übernachtungsplätze finden! Leider muss ich euch diesbezüglich ganz klar sagen, auch Schweden hat sich in den letzten Jahren verändert!!! Vor einigen Jahren war es noch so, dass ich eigentlich immer und überall einen super schönen Platz zum Übernachten gefunden habe. Als Tipp… besorgt euch eine Übersichtskarte der Region in der Turi Info, oder nutzt bei ausreichend Datenvolumen Google Maps und sucht einfach nach den kleinen Stichstraßen die zum Meer, zur Küste, einem Fluss oder See führen. Fast immer befindet sich am Ende dieser Strässchen ein kleiner Parkplatz. So habe ich wie gesagt IMMER gute Übernachtungsplätze zum wild campen gefunden.
  • ABER… mitttlerweile haben mich einige E-Mails erreicht, von total enttäuschten Schweden Campern. Das große Problem ist, dass der Campingboom auch in Schweden eingetroffen ist und sich anscheinend einige Camper auch immer noch nicht ordentlich verhalten können! Das führt leider dazu, dass zum einen tausende Camper in Schweden unterwegs sind, die Städte gerne auf die Campingplätze und Stellplätze verweisen und ganz, ganz viele ehemalig nette See-, Meer-, Küsten-Parkplätze für Camper gesperrt wurden. 

 

Gerade in Südschweden, wo nunmal der aller größte Teil der Camper bleibt, habt ihr mittlerweile leider schnell ein Problem, wenn ihr dauerhaft Wildcampen möchtet! Der Traum vom eigenen See im niergendwo, wird  für Touristen die sich in der Region nicht gut auskennen, gerade in Südschweden nur sehr schwer zu realisieren sein! 

 

  • Darum solltet ihr euch wirklich gut überlegen, ob ihr nicht 1-2 Tage investtieren möchtet, um weiter in den Norden zu düsen. Ab Mitttelschweden, bzw. Nordschweden natürlich sowieso, habt ihr deutlich mehr Freiheiten!!!

 

  • Noch ein letzter Tipp zu diesem Thema – wenn ihr ausreichend Zeit habt, überlegt euch doch mal, ob eine Tour entlang des Göta Kanals nicht etwas für euch wäre. Zum einen habt ihr hier eine vielfältige und teilweise einsame Natur, aber auch viele große und kleine Schleusen, an denen es häufig auch Stellplätze mit Strom, Cafes und Restaurant gibt.  Einmal quer durch Schweden mit dem Ziel Stockholm… das ist schon eine sehr coole Tour!

 

  • Und weil ich es immer wieder gefragt werde, wie sieht es aus wenn ihr mit dem Wohnwagen Stellplätze nutzen möchtet bzw. frei campen wollt? 
  • Im Grunde würde ich sagen, auch mit einem Wowa ist das Wildcampen möglich und ihr solltet auch den ein oder anderen Stellplatz nutzen können. Allerdings… kommt es dabei sicherlich auch sehr auf die Jahreszeit an. Wenn es eh schon überall rappel voll ist, wird ein Wowa z.B. auf einem Stellplatz eher nicht erlaubt.
  • Gerade wenn ihr mit einem Wowa wild campen möchtet, kann ich euch nur raten, den vollen Süden zu verlassen!
  • Ich kannn es nur nochmal sagen… für das echte “Camping in Schweden Freiheits Abenteuer“… fahrt weiter in Richtung Noden!!!!

 

Verhalten in Schweden…

  • Wirklich klasse ist, dass es in Schweden ganz viele Picknick Bereiche an Seen oder Flüssen gibt. Meist ist es sogar so, dass dazu ein Lagerfeuerplatz vorhanden ist und ein kleines “Häuschen” in dem geschlagenes Holz zur freien Verfügung bereit liegt.

 

  • Allerdings, gerade das letzte Jahr hat es gezeigt… ihr müsst einfach daran denken, dass ihr euch häufig in riesiegen “natürlichen Bereichen” voller Wälder, Gräser und Felder befindet. Das heißt, BITTE geht besonders vorsichtig mit dem Thema Feuer um!!! Wenn es sehr warm ist, dann verzichtet bitte unbedingt auf das Lagerfeuer und selbst der Grill muss dann nicht unbedingt brennen. Da solltet ihr einfach vernünftig sein! Kein gegrilltes Fleisch der Welt ist einen Waldbrand wert!!!

 

Camping in Schweden

  • Um einen Campingplatz in Schweden nutzen zu können, benötigt ihr (fast) überall den Camping Key Europe, eine Campingkarte mit der ihr eure Identität bestätigt. Die Karte bekommt ihr auch noch vor Ort, wenn ihr sie allerdings vorab online bestellt, ist sie meist deutlich günstiger. Weitere Informationen zur CKE Karte bekommt ihr hier: Camping Karten 2019 – eine Übersicht

 

  • Auch wenn ich die App “Park4Night” in einigen Punkten etwas kritisch sehe, für eine Schweden Tour kann sie sicherlich hilfreich sein, gerade dann, wenn ihr Plätze zum wild campen sucht. Park4night

 

  • Ein letzter Tipp – Camping in Schweden, Stockholm! Ihr könnt es euch sparen im Stadtgebiet von Stockholm einen möglichst günstigen Platz zum wild campen zu finden. Die Behörden haben das sehr clever gemacht, sämtliche Parkplätze in Stockholm kosten pro Nacht z.B. 25 Euro. Der offizielle Stellplatz kostet aber auch 25 Euro und ihr steht super City nah. Es ist allerdings von Vorteil den Stellplatz zu reservieren, je früher, je besser… wenn es aber nicht anders geht, hilft es auf jeden Fall auch z.B. erst 24 Stunden eher anzurufen.
  • Wenn ihr euch vorgenommen habt, viel in Stockholm zu besuchen, also sagen wir mal… eine Stadtrundfahrt, eine Boots Tour in die Schären, das Wasa Museeum und das Abba Museum, dann kann es sich sehr lohnnen die Stockholm Card zu nutzen. Mal abgesehen von den Eintrittspreisen, ein riesen Vorteil ist, dass ihr nicht anstehen müsst. Die Schlangen zum Eintritt ins z.B. Vasa Museeum können im Sommer eeeeeeewig lang sein. Außerdem dürft ihr mit der Karte auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Weitere Tipps zum campen in Stockholm findet ihr im entsprechenden Artikel.

 

Polarlichter in Schweden.

Das erste und einzige mal, dass ich Polarlichter sehen konnte, Nordschweden im Herbst

 

Road Trip und Camping in Schweden

Camping in Schweden - 30 Tipps für deinen ersten Schweden Urlaub

Road Trip und Camping in Schweden – Dein Pin zum Artikel

So ein Road Trip durch Schweden kann tatsächlich ein echter Traumurlaub werden! Ich kenne kaum ein anderes Land, dass sooooo viele wunderschöne Orte zu bieten hat. Was mich an Schweden besonders fasziniert hat ist, dass man über die holperigste Landstrasse tuckert, um die Ecke biegt und plöttlich steht man direkt vor einem See, hat einen wunderschönen Blick auf die Küste oder es gibt sonst irgendeine Besonderheit.  Schweden ist ein von Grund auf schönes und ordentliches Land!

Leider ist es anscheinend mittlerweile wirklich so, dass der Süden Schwedens viel von einem “Abenteuer” verlohren hat. Wenn ihr eh vor allem auf einem Stell- oder Campingplatz an der Küste stehen möchtet, ist das alles kein großes Problem. Träumt ihr aber vom “eignen See”, Womo oder Wowa Tür auf, Kinder  und/ oder springen raus und weit und breit ist nichts anderes, als dieser riesige, glasklare See… dann solltet ihr weiter in den Norden fahren.

Soooo und wenn ihr jetzt noch ein paar Tipps zum Thema Wild campen in Schweden sucht, dann findet ihr 13 besonders nettte Orte hier:    Meine schönsten Plätze zum wild campen zwischen Trelleborg und Stockholm.

Ich hoffe ich konnte euch noch einige hilfreiche “Camping in Schweden” Tipps mit auf den Weg geben und wünsche euch eine TRAUMHAFT SCHÖNE ZEIT BEIM CAMPING IN SCHWEDEN!!! Wenn ihr noch weitere Infos benötigt, findet ihr diese auch auf der offiziellen “Visit Schweden” Seite.

Das wichtigste ist aber eh… BLEIBT GESUND!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (136 votes, average: 4,72 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Wohnmobil Packliste - Hilfe für Neu-Camper und Anfänger

Wohnmobil Packliste – Produkte die jeder Camper an Board haben sollte

Meine Wohnmobil Packliste, hier findest Du alles was jeder Camper im Wohnmobil oder Wohnwagen haben sollte. Zudem verrate ich Dir meine ganz persönlichen Lieblinggsprodukte die bei mir auf keiner Tour fehlen dürfen. Plus PDF Einkaufsliste zum abharken. So kann die Tour beginnen.

Die Lewitz für Camper

Die Lewitz – Ein Paradies für entspannte Campingstunden

WERBUNG! In den vergangenen Wochen wurde ich vom Verein Lewitz e.V. eingeladen um 5 Tage lang die Region zwischen Schwerin im Norden und Ludwigslust im Süden zu entdecken.  Eine Region die früher von der Landwirtschaft geprägt war, findet jetzt ganz...
Ein gebrauchtes Wohnmobil kaufen, Tipps für unerfahrene neu Camper

Ein gebrauchtes Wohnmobil kaufen – Tipps für Anfänger & Unerfahrene

Ich habe in den vergangenen Jahren durch meine Omi selbst, aber auch durch die Erlebnisse einiger Freunde und Bekannten von Wohnmobil Problemen erfahren, auf die wirklich jeder achten kann, ohne dass er viel Ahnung von Technik haben muss. Da sind wir also bei einem Thema, dass dann doch wieder zu IsasWomo passt, denn schließlich wollen nicht nur Womo bzw. KFZ Profis Wohnmobile kaufen.