Darum geht’s: Monera Blue GO CLEAN WATER!  Es gibt etwas neues auf dem Campingmarkt. Genauer gesagt, EIN neues Produkt zur Desinfektion eures Frischwassertanks UND Trinkwassers. Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Und ich war in der glücklichen Lage, das neue Produkt bereits für euch testen zu dürfen. 

 

RECHTLICHER HINWEIS! 

Ihr wisst, die Welt tickt manchmal ganz schön komisch und ich möchte mich nach Möglichkeit rechtlich nicht angreifbar machen. Darum einmalig der Hinweis: 

BIOZIDPRODUKTE SOLLTEN IMMER VORSICHTIG VERWENDET WERDEN UND VOR DER NUTZUNG SOLLTET IHR STEHTS DAS ETIKETT UND DIE ANWENDUNGSHINWEISE LESEN. 

 

Wohnmobil Tankdesinfektion ganz einfach mit Monera Blue

Monera Blue GO CLEAN WATER. EIN Produkt für Tank- UND Frischwasserdesinfektion

 

Endlich easy Frische? Wohnmobil Tank und Frischwasser Desinfektion mit Monera Blue

 

Hey 🙂 ja, ja auch wenn mich die Sonnenanbeter verfluchen, JUHUUUU! Es ist wieder soweit, die Tage werden merklich kürzer, die Temperaturen sinken, das Winterhalbjahr beginnt! 🙂

Dabei fällt für viele Camper mit dem Saisonwechsel auch der Startschuss zur Ausräum-, Putz- und Desinfektionsaktion, bevor die Einen ihr Reisemobil oder ihren Caravan für die kommenden Monate winterfest einmotten und sich die Anderen auf gemütliche „Wintertouren“ freuen. 

 

Wohnmobil Wassertank und Leitungen pflegen… das klingt nach Party pur! 😉

 

Ok, ok, ich bin ja schon ehrlich… diese Tage an denen die Womo Wassertanks, der Boiler und die Leitungen gereinigt und desinfiziert werden müssen, liebe ich fast so sehr, wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. 🙂

Aber es hilft ja nichts, die Tanks und Leitungen müssen 1-2 mal im Jahr gereinigt werden, denn niemand hat Lust auf Ausschlag, Magen/ Darm oder andere Probleme durch belastetes Womo Wasser. 

Ich behaupte einfach mal, jeder der einen kleinen Wasserkanister einige Wochen feucht in der Womo Garage stehen gelassen hat oder noch schlimmer, mal einen Blick in eine 08/15 Friedhofs Gießkanne geworfen hat, hält eine Tankdesinfektion dann doch für ziemlich sinnvoll. 🙂

 

„Ja aber bei uns ist das alles etwas anderes!“

 

Während ich diese Zeilen tippe, ahne ich bereits, was mich zu diesem ganzen Thema in den sozialen Medien erwartet. 

Ihr Lieben, ob und wie ihr die Leitungen, Wasserhähne, Boiler, Frischwasser und Abwassertank in euren Freizeitfahrzeugen desinfiziert, ist ganz allein euer Ding!!! 

Mir geht es hierbei vor allem darum, dass ich euch über ein neues Produkt informiere das mein Camperleben vereinfacht und im besten Fall schaffe ich es darüber hinaus, dass aus dem ein oder anderen sicher geglaubten „ist so!“, ein klitze kleines Fragezeichen wird.

 

„Wir trinken das Wasser ja nicht“

Ich lese z.B. immer mal wieder, wir nutzen das Wasser ja nicht zum trinken, darum ist das ganze Thema für uns nicht weiter wichtig!

Ok, ja, ich verstehe was ihr meint. Aber zur Wahrheit gehört auch… ob Zähneputzen, Gesicht waschen oder Nudeln kochen, ihr kommt immer mal wieder mit dem Wasser und ggf. den Bakterien, Vieren und Pilzen in Kontakt. 

 

Muss das ein Immunsystem abkönnen? 

Joa, ich sage einfach mal, viele Menschen werden gesundheitlich mit einer leichten Belastung relativ problemlos klar kommen. Aber jetzt mal ehrlich, ihr fangt doch zuhause auch nicht erst an zu putzen, wenn der Zustand gesundheitsgefährdend wird. Also gut… klare Ausnahme, Fenster putzen 🙂 

 

„Wir nutzen immer Zahnreiniger-Tabs zum reinigen und desinfizieren der Leitungen usw.“

 

Hmmmm… ok! 

Ich kann nachvollziehen, dass wir alle gerne etwas nutzen, was eh gerade im „Küchenregal“ steht bzw. was vielleicht nicht so sehr nach „Chemiekeule“ klingt. 

Allerdings frage ich euch dann schon, woher wisst ihr denn, dass eure Mixtur einerseits stark genug ist um zu wirken und andererseits „schwach“ genug ist, damit sie z.B. keine Dichtungen o.ä. angreift? 

Und seid ihr euch auch wirklich sicher, dass klassische Gebissreiniger gegen alle möglichen Bakterien, Viren, Pilze und Keime wirken? Also ich meine, wenn ihr schon den ganzen Akt startet, den Wassertank usw. zu reinigen, dann wäre es doch schon schön, wenn das Zeug auch wirksam ist. Naja und ehrlich gesagt… ich wüsste es bei Gebissreiniger Tabs nicht. 

Darum habe ich im Zuge dieses Artikels mal genauer recherchiert, wie die Wirkung dieser Sprudeltabletten seien könnte. Es gibt einen guten Artikel von Öko-Test im Netz. 

 

Fazit… selbst in einem kleinen Wasserglas ist die Wirkung der meisten Tabs sehr, sehr gering. Sogar häufig zu gering für Zahnprothesen. 

Laut Öko-Test benötigt ihr bei vielen Produkten die doppelte bis dreifache Menge, damit die Konzentration in einem üblichen Wasserglas hoch genug ist, um ein Gebiss zu reinigen.

 

Wie viele Tabs wollt ihr denn dann in einen 100 Liter Wassertank werfen?

Sorry aber es scheint leider so, als seien die Tabs für eure Womo Wassertanks echt nicht geeignet. Dann nutzt doch lieber ein Produkt, welches ebenfalls NICHT zu den Gefahrstoffen zählt, deren Wirkung aber belegbar zuverlässig ist, wie z.B. das neue Monera Blue GO CLEAN WATER.

 

Entsorgung Wohnmobil Stellplätze Dresden

Eigentlich hoffe ich, dass ich es gar nicht mehr erwähnen muss. Aber jedem Camper sollte klar sein, das Abwasser MUSS über eine Entsorgungsstation abgelassen werden, auch nach dem Reinigen und Desinfizieren der Tanks. 

 

So habe ich den Wohnmobil Frischwassertank, die Leitungen und den Boiler BISHER gereinigt.

 

Da es sicherlich einige neue Camper unter euch gibt, die demnächst erstmalig zur Tankreinigung starten, hier nochmal eine schnelle Schritt für Schritt Anleitung, wie ich den Wohnmobil Wassertank BISHER immer mit einem speziellen Produkt zur Wassertank Reinigung/ Wassertank Desinfektion gereinigt habe. 

(Die erfahrenen Camper können hier klicken und direkt zum Monera Blue Test vorspringen)

 

1) Ab ins Internet oder in einen Campingfachmarkt/ Baumarkt um ein entsprechendes Produkt zu kaufen. Häufig reicht der Inhalt einer Packung genau für eine Reinigung eines 100 Liter Tanks.

 

Irgendwann kommt dann der Tag der Tage… die Putzaktion beginnt:

2) Am besten ist der Wassertank leer/ fast leer, so dass man den Tank erstmal ordentlich mit einem Schwamm o.ä. ausputzen kann.

3) Zum Stellplatz o.ä. fahren, Produkt in den Frischwassertank geben und Frischwassertank auffüllen

4) Dann erstmal ca. 1 Stunde warten & wirken lassen.

5) Alle Wasserhähne öffnen, wichtig auch auf heiß & mit Dusche, damit das Wasser samt Reiniger in den Boiler und in alle Leitungen gelangt.

6) WARTEN & wieder wirken lassen, je nach Produkt meist 1-3 Stunden.

7) In dieser Zeit fahre ich gerne auch mal eine Runde samt „unebener Wegstrecke“, damit der Reiniger auch wirklich in alle Ecken geschaukelt wird.

8) Wenn möglich Perlatoren von den Wasserhähnen entfernen und die Lösung durch alle Wasserhähne komplett in den Grauwassertank laufen lassen.

(Solltet ihr wissen oder ahnen, dass der Frischwassertank usw. heftige Ablagerungen hat z.B. älteres gebrauchtes Womo gekauft, würde ich die erste Tankfüllung mit Reiniger und möglichen „Brocken“ über den großen Frischwasserablauf ablaufen lassen und Schritt 1-7 wiederholen).

9) Sobald möglichst viel Wasser samt Reiniger im Grauwassertank ist, nochmal mind. eine Stunde einwirken lassen.

10) Zur Entsorgungsstation fahren und das Grauwasser, sowie ggf. Reste im Frischwassertank, komplett ablassen. Dann vor Ort direkt die Gelegenheit nutzen und den Frischwassertank wieder mit Wasser füllen.

11) Am Stellplatz stehen bleiben und nochmals alle Wasserhähne, Dusche, kalt, heiß öffnen, damit sämtliche Leitungen gespült werden.

12) Wieder auf die Entsorgungsstation fahren, Grauwassertank erneut ablassen.

13) Teilweise muss das Spülen sogar noch zweimal wiederholt werden (Anwendungshinweis auf Produkt folgen!). Ansonsten entweder Tank und Leitungen zum „einmotten“ trocknen lassen, oder noch einmal Frischwasser für die nächste Tour tanken.

14) Ganz zum Schluss, wenn wirklich alle Schritte erledigt sind, habe ich immer ein frisches Silberprodukt zur langfristigen Wasserdesinfektion in den Tank gelegt.

 

FERTIG!!! 

Mit sämtlichen Wartezeiten und der Fahrt zur Ver- und Entsorgungsstation, dauert eine solche Reinigung/ Desinfektion in meinem Fall ca. 6 Stunden. Ich fahre dann also wirklich bewusst zur Reinigung zum Unterstellplatz, nehme Laptop usw. mit und verbringen dann den halben Tag im Womo.

 

Kosten:

 

Die Produkte zur einmaligen Reinigung kosten meist um die 20 Euro, plus das neue Silberprodukt, ca. 30 Euro, also all in all ca. 50 Euro. Nicht eingerechnet, der Schwamm, der Sprit und die Kosten für das Frischwassertanken.

 

Doch diesmal lief alles etwas anders! Mein erster Test, Monera Blue GO CLEAN WATER, Trinkwasserdesinfektion für Freizeitfahrzeuge

 

Vor einigen Wochen erreichte mich eine Nachricht samt der Info, dass es ein neues Produkt zur Tank- und Trinkwasserdesinfektion auf dem Campingmarkt gibt. Erster Gedanke… hmmmm, braucht die Welt echt noch ein neues Produkt dieser Art?

 

Doch die Wirkweise und Anwendung von Monera Blue GO CLEAN WATER ist tatsächlich anders und bietet mindestens zwei große Vorteile!

 

Bevor ich aber zur genauen Anwendung komme, werfen wir einen Blick auf die Inhaltsstoffe.

Viele, viele andere Produkte zur Reinigung und Tankdesinfektion arbeiten mit Wasserstoffperoxid oder eine Kombination aus 5%iger Zitronensäure und Konservierungsstoffen. Was auch bedeutet:

Diese Produkte sind mit deutlichen Gefahrenhinweisen ausgezeichnet und wenn man da mal genauer hinschaut… puhhhh, schon krass.

Ich meine da stehen große Hinweise wie (kopiert):

Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. Während der Nutzung wird dringend empfohlen Augenschutz, Gesichtsschutz, Schutzhandschuhe zu tragen. BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen oder duschen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Ärztlichen Rat einholen.

 

Bei Monera Blue GO CLEAN WATER ist es ganz anders!

 

Monera Blue ist NICHT als Gefahrstoff eingestuft worden.  Monera Blue GO CLEAN WATER arbeitet anders…

Monera Blue nutzt ein seit mindestens 120 Jahren bekanntes Desinfektionsmittel und zwar die Desinfektion mit Hypochlorsäure!

Hypochlorsäure wird inzwischen in vielen Schwimmbädern zur Desinfektion eingesetzt und ersetzt das vielfach noch verwendete Chlor. Genau genommen den Wirkstoff „Aktivchlor, freigesetzt aus Hypochlorsäure

Bereits seit Jahrhunderten ist bekannt, das Hypochlorsäure Infektionen verhindert, die Wirkung geht sogar so weit, dass man Hypochlorsäure im ersten Weltkrieg zum Desinfizieren und Spülen von Wunden genutzt hat.  Zumal Hypochlorsäure in jedem menschlichen Körper gefunden werden kann.

Mittlerweile ist sogar bewiesen, dass Monera Blue bereits innerhalb von 5 Minuten, alle Bakterien, Vieren, Pilze, Algen, Keime und Sporen auf harten Oberflächen zuverlässig vernichtet und das Ganze KOMPLETT OHNE ALKOHOL!

 

Ihhhh Chlorgeruch?! Doch nee, keine Panik!

 

Wer Chlor direkt mit dem Geruch eines Hallenbades verbindet ist auf dem „Holzweg“. Hypochlorsäure-Lösungen in den empfohlenen Konzentrationen sind im Geruch garnicht oder kaum wahrnehmbar.

Der typische Schwimmbadduft entsteht nur, wenn Chlor in Verbindung mit Harnstoff gerät. Darum soll man ja auch vor dem Sprung ins kühle Schwimmbadnass duschen… und nicht ins Wasser pieseln. 😉

In der Beziehung kann ich euch also direkt beruhigen, ich habe Monera Blue bereits getestet und NEIN… ich konnte keinen Chlorgeruch wahrnehmen.

 

Bag in Box Verpackung Wohnmobil

Der Bag in der die Lösung ist, sollte NICHT ausgepackt werden, sondern in dieser Verpackung bleiben!

 

Monera Blue und diese komische Verpackung 🙂

 

Ja ich gebe zu, nachdem mich das Päckchen mit 3 Litern Monera Blue erreicht hat, war ich ein bisschen enttäuscht. 🙂  Hatte ich doch mit irgendwelchen hübschen Flaschen, Dosen o.ä gerechnet, so wie ich sie von anderen Produkten kenne.

 

Und ZACK… schon hat mein Trottelchen Gen die Oberhand über mich gewonnen.

Ich habe das Päckchen also geöffnet, zog einen „schwabbeligen Wassersack“ aus dem Pappkarton und dachte, hmmm na gut, also schön ist dieser neutrale, weiche „Kanister“ nun wirklich nicht, aber naja… man kann ihn später sicherlich sehr einfach und klein entsorgen. Umwelt und Natur pur, darum sieht der Sack sicherlich so aus, wie er nunmal aussieht.

Ich greife dem ganzen Test jetzt mal kurz etwas vor, weil es mal wieder zu einem klassischen „Isa du bist soooo clever“ Fail kam. 🙂

Ich habe den „Wassersack“ dann so genutzt wie er nunmal ist, habe alles getestet, fand den „Kanister“ total doof und fing an diesen Artikel zu schreiben, um erstmal deutlich bei euch zu meckern wie doof ich diesen schwabbeligen Wassersack doch finde.

Nachdem ich dachte der Artikel sei soweit fertig, habe ich mich nochmal genau auf der Monera Blue Homepage umgesehen, ob auch wirklich alle Details stimmen und lese plötzlich was von… Monera Blue „Bag in Box“ Prinzip.

 

HÄÄÄÄ??? Warum Bag in Box? Welche Box?

 

Lange Rede kurzer Sinn… ich habe mir dann den Karton nochmal genauer angeschaut, in dem die Tankdesinfektion verschickt wurde und was sehen meine trüben Augen… da ist eine extra Öffnung vorhanden!

 

Bedeutet also… der „Wassersack“ gehört in den Pappkarton!!!

Genau genommen SOLL er auch dadrin bleiben, da die Lösung relativ empfindlich auf Licht reagiert, was Wirkung und Haltbarkeit reduziert. Also bin ich tagelang umsonst um diesen blöden „Kanister“ herumgeschlichen. 🙂

 

Vorteil der Monera Blue Verpackung

 

Nur um das also nochmal kurz angesprochen zu haben, die Bag in Box Verpackung hat letztendlich also einige Vorteile.

Sie schützt das Produkt vor äußeren Einflüssen durch die die Haltbarkeit reduziert werden könnte.  Die Verpackung ist umweltfreundlich und kostengünstig. Die flüssige Lösung ist dank des Kartons einfach zu verschicken und für jeden Camper gut zu transportieren.

 

PLUS… Extra Info für alle Händler unter euch

Dank der Bag in Box Verpackung kann die Monera Blue GO CLEAN WATER Trinkwasserdesinfektion gut gelagert werden und da Monera Blue NICHT als Gefahrstoff eingestuft wird, kann die Lösung problemlos verschickt und im normalen Innenbereich gelagert/ verwendet werden.

 

Monera Blue der Test für Wohnmobile

Nochmal… der „Kanister“ sollte normalerweise in der Verpackung bleiben. Am besten ist es übrigens erst die Lösung in den Tank zu füllen und dann das Frischwasser aufzufüllen, so wird die Lösung direkt gut im Wasser verteilt.

 

Monera Blue… der Test!

 

Bevor die Reinigung los gehen konnte musste ich mir die Anwendung genau durchgelesen und erstmal überlegen, wann ich die Aktion am besten Starte.

Letztendlich war es für mich tatsächlich am besten, die Reinigung direkt on Tour, an einem langen Fahrtag zu erledigen. So konnte der Tank sozusagen „nebenher“ desinfizieren.

 

Wohnmobil Tankdesinfektion mit Monera Blue… so lief’s!

 

Laut der Beschreibung zur Anwendung soll man die Lösung wie folgt nutzen:

  1. Frischwassertank putzen und ggf. verschmutzen Wasser ablassen
  2. 1,5 Liter Monera Blue in den Tank kippen und Tank komplett mit Wasser auffüllen
  3. 60 Minuten wirken lassen
  4. Alle Wasserhähne öffnen & 1 Minute laufen lassen, nochmal 60 Minuten warten
  5. Diesen Vorgang 2-3 mal Wiederholen, jedesmal mind. 60 Minuten zwischendurch warten
  6. Wasser entfernen bzw. ablassen, FERTIG!

 

Ja genau ihr lest richtig, ein nachträgliches spülen ist NICHT nötig!

 

Bevor die eigentliche Desinfektion begann, habe ich mir 5 Liter normales Wasser in einem Kanister beiseite gestellt. Dann den fast leeren Wassertank geputzt, Abwasser usw. abgelassen, 1,5 Liter Monera Blue in den Tank gekippt, in Hameln den Wassertank komplett aufgefüllt und dann ging es los, ca. 280 Kilometer von Hameln bis nach Lindlar.

Nach ca. 90 Minuten musste ich tanken, also habe ich den Tankstop mit dem ersten „Spüldurchgang“ verbunden und alle Wasserhähne, samt Dusche, ca. 1 Minute geöffnet.

Danach bin ich bis Lindlar durch gefahren (ca. 2 Stunden) und habe die Leitungen erst nach meiner Ankunft ein weiteres mal gespült.

Dann wieder ein Stündchen gewartet und ein drittes Mal gespült.

Beim dritten Mal habe ich die Hähne allerdings so lange laufen lassen, bis der Abwassertank komplett voll war und somit der Frischwassertank fast vollständig leer.

Da ich dachte, dass es dem Grauwassertank durchaus gut tut, wenn er mal länger desinfiziert wird, ich abends keine Lust mehr hatte zur Entsorgungsstation zu rollen und die vorab abgefüllten 5 Liter Wasser längst zum Zähneputzen, Waschen und für den  Morgenkaffee reichen würden, habe ich die Mixtur über nacht im Grauwassertank belassen.

Somit bin ich also erst am nächsten Morgen zum Ver- und Entsorgen gefahren und idealerweise musste ich den Frischwassertank nur noch ein einziges Mal frisch auffüllen.

FERTIG!

Kein sorgfältiges Spülen, kein hin und her fahren… RICHTIG, RICHTIG KLASSE!

 

Noch ein Hinweis des Herstellers:

Durch die Nass-in-Nass-Desinfektion ist ein bewegen des Fahrzeugs zur Wirkungsentfaltung nicht zwingend erforderlich. Wichtig ist aber die Leitungen mehrfach zu öffnen damit auch diese gut desinfiziert werden.

Ihr müsst die Desinfektion also nicht während der Fahrt starten, FÜR MICH war es aber definitiv die praktischste Anwendung.

 

Monera Blue GO CLEAN WATER Wohnmobil frisches Wasser

Ihr müsst die Tankdesinfektion NICHT während der Fahrt durchführen. FÜR MICH war es aber schlicht die praktischste Variante. Wichtig… zwischendurch immer schön spülen, damit die Lösung auch jeden Schlauch mm erreicht.

 

Wohnmobil Tankdesinfektion mit Monera Blue… BESONDERHEITEN & VORTEILE

 

Wenn ihr Monera Blue GO CLEAN WATER nutzt, ist es also  NICHT mehr nötig, Tanks und Leitungen nach der Desinfektion extra sorgfältig zu spülen. 🙂 Denn… Monera Blue könnt ihr ja nicht nur zur Tankdesinfektion nutzen, sondern auch zur Trinkwasserdesinfektion!!!

 

Hää… wie? Was? Bitte nochmal?! 🙂

Alsoooo… ich habe euch ja erzählt, Monera Blue setzt auf Hypochlorsäure um Bakterien und Viren zu vernichten, ähnlich wie Schwimmbäder.

Hinzu kommt, dass der Wirkstoff in Monera Blue GO CLEAN WATER in die Biozidkategorie PT5 eingestuft wurde und somit zur TRINKWASSERDESINFEKTION FÜR MENSCH UND TIER geeignet ist.

Wenn ihr den Wohnmobil Tank 1-2 mal im Jahr richtig ordentlich reinigen und dann desinfizieren möchtet, kippt ihr ca. 1,5 Liter der Lösung auf 100 Liter Frischwasser.

Wenn es euch innerhalb der Saison darum geht, das Frischwasser als Trinkwasser zu konservieren, nutzt ihr auch Monera Blue,  füllt aber dann nur ca. 300 ml zu 100 Liter Frischwasser, um das Wasser im Tank von Bakterien und Vieren zu befreien bzw. zu schützen.

Wenn ihr also z.B. den 3 Liter „Bag“ bestellt und euer Womo einen 100 Liter Frischwassertank besitzt, könnt ihr entweder:

  • den gesamten Tank samt aller Leitungen usw. ZWEIMAL komplett desinfizieren
  • oder ihr könnt insgesamt 1000 LITER Trinkwasser desinfizieren
  • oder aber ihr nutzt so wie ich aktuell, 1,5 Liter zur Tankdesinfektion und könnt dann noch 500 LITER Frischwasser über die Saison hinweg sauber halten.

 

Letztendlich benötigt ihr also kein zusätzliches Silberprodukt, kein anderes Produkt um den Tank zu desinfizieren und das nervige Spülen nach dem Desinfizieren entfällt auch.  Schon ganz cool, oder?

 

Monera Blue, der Test! Nachteile oder Kritik?

 

Kooperation hin, Kooperation her… wenn mir etwas auffällt, dann denke ich, gehören auch Verbesserungswünsche zu einem Test dazu.  Alles ist nur toll, toll, toll kann jeder schreiben, informativ wird es hoffentlich durch umfassendere Erfahrungen.

Allerdings ist es tatsächlich so, dass ich kaum etwas zu kriteln habe.

Ich finde das Produkt klasse, es macht mir das Camperleben noch etwas leichter, ich nehme es weder geruchlich noch geschmacklich war und das Thema Verpackung ist mittlerweile auch weitestgehend klar.

 

Bei zwei kleinen Details würde ich mich allerdings freuen, wenn diese irgendwann in Zukunft verändert würden.

  • Das mit der „Bag in Box“ habe ich kapiert, allerdings erst, nachdem ich nochmal auf der Internetseite genau nachgelesen habe. Dementsprechend fände ich es durchaus SEHR hilfreich, wenn auf dem Versandkarton ein deutlicher Hinweis stehen würde, dass dieser Karton wichtig ist und noch weiter genutzt werden muss. Ich habe nochmal genau nachgeschaut, auf dem Karton selber steht diese Info bisher nicht.
  • Es wäre echt super, wenn dem Paket/ Kanister eine Dosierhilfe beiliegen würde. Wenn man die Verpackung möglichst klein halten möchte, würde mir ja sogar ein 100 ml Messbecher o.ä. reichen. Ich hatte noch einen alten Plastikbecher mit 200ml Eichstrich im Womo, den habe ich genutzt und der bleibt jetzt auch in der Garage neben dem Kanister stehen. Aber es wäre schon schön oder sagen wir kundenfreundlich, wenn dem Paket irgendeine Messskala beiläge.

 

Anmerkung des Herstellers auf meine „Wünsche“ 🙂

Wir verzichten gezielt auf einen Messbecher in jeder Bag-in-Box, da dieser spätestens beim 2 Kauf von Monera Blue überflüssig wird und nur zusätzlicher Müll entsteht. Jeder hat einen Messbecher in seiner eigenen Küche. Und meine Lieblings-Kaffetasse fasst zufällig genau 300 ml. Praktisch nicht wahr? Probiert es einfach aus.

 

Wohnmobil Tankdesinfektion ganz einfach mit Monera Blue

Also ich hoffe mittlerweile ist klar, die Lösung sollte lichtgeschützt in der Verpackung bleiben. Mein Fazit fällt insgesamt aber sehr positiv aus, Monera Blue GO CLEAN WATER erleichtert mir das Wohnmobil leben, weitere Produkte zur Tank- &  Frischwasserdesinfektion sind nicht mehr nötig.

 

Monera Blue go clean Water, mein Fazit zur neuen Wohnmobil Wassertank Desinfektion

 

Monera Blue go clean Water wird in Velbert produziert und ist letztendlich EIN Produkt, dass ich sowohl zur Tankdesinfektion als auch zur Trinkwasserdesinfektion nutzen kann. SUPER!

Die gesamte Reinigung des Wassertanks geht zügiger und praktischer von der Hand, weil ich mir das nervige Ausspülen ersparen kann, was natürlich auch bedeutet, ich muss keine zusätzlichen 100, 200 oder gar 300 Liter Wasser zum spülen in die Entsorgungsrinne laufen lassen.

Last but not least, kann ich mir ab sofort jegliches Silberprodukt sparen, denn diese Wirkung übernimmt ja jetzt die Trinkwasserdesinfektion (und das ist sogar 100%ig bewiesen)

Monera Blue könnt ihr aktuell online in 3, 5, 10 und 20 Liter „Bags“ kaufen, der 3 Liter Bag kostet momentan 39,90 Euro. 

Ich bin total gespannt was ihr zu dem neuen Produkt sagt und wenn ihr Lust habt, erzählt doch gerne mal, wie ihr Tanks, Leitungen, Boiler und Frischwasser bisher bakterien- und virenfrei gehalten habt.

Wie immer sage ich zum Schluss,

BLEIBT GESUND!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (60 votes, average: 4,50 out of 5)

Loading...

Es gibt noch so viel mehr!

Weitere Artikel aus der IsasWomo Campingwelt.

Bücher für Camper

Bücher für Camper

Schmuzelt ruhig aber bei allem Internet… Bücher sind etwas soooo schönes! Darum findet ihr hier eine ausgewählte Liste an Büchern für Camper von der Biografie bis zum Thriller.