Die Zitadelle von Blayee

Stoppt in Blayee !!!

 

Ohne großes Wissen habe ich auf meiner Frankreichtour den Stellplatz in Blayee angefahren… (Bevor es weiter geht, auf französisch wird Blayee mit 2 EE geschrieben, im Navi mit einem E, nicht wundern)

Vor einer großen Zitadelle zu stehen, mitten in der Stadt und trotzdem direkt am Wasser und das alles für 3 eure die Nacht, das klang doch alles sehr vernünftig!

Was ich bis dahin nicht wusste ist wieeee besonders und schön dieser Ort ist und darum möchte ich ihn euch heute vorstellen und als ein mögliches Ziel wärmstens ans Herz legen.

 


 

Warum und wieso… hier alle Infos !

Am Flussufer des Gironde liegt der Ort Blayee, einige Kilometer vor Bordeaux. Zum Schutz des großen und wichtigen Hafens von Bordeaux, wurde im 17 Jahrhundert die Zitadelle von Blayee erbaut.

Wenn ihr mit dem Wohnmobil in die Stadt einfahrt, seht ihr das riesige Bauwerk eigentlich auf den ersten Blick und direkt davor befindet sich auch der reservierte Bereich für Wohnmobile. ( Parking de la Citadelle, Rue Pierre Semard , 33390 Blaye, Gironde …. GPS: 45.12557 N / 0.66600 W )

Der Stellplatz kostet normalerweise 3 Euro pro 24 Stunden und bietet bis auf einige Mülltonnen keinerlei Service. Da allerdings ein Parkautomat aufgestellt wurde, der keinen Ticketausdruck besitzt, ist der Stellplatz schon seit Monaten kostenlos.

Der Ort Blayee ist nett, es gibt einige Cafes und Bäckereien und durch die Lage am Fluss Gironde ist auch für das Auge viel geboten.

 

Ein Dorf für sich, die Zitadelle von Blayee

Innerhalb der Zitadelle… viele kleine Wege , ein Dorf für sich !

Ganz besonders wird der Ort aber durch die Zitadelle.

 

Als ich am Stellplatz angekommen bin, war mir die Lage des Bauwerks natürlich bewusst, aber da ich dachte… naja, halt wieder eine „ Festung“ für die man wahrscheinlich auch noch Eintritt zahlen muss, habe ich mich erstmal im Ort umgesehen und die Zitadelle links liegen gelassen.

Erst am nächsten Tag bin ich dann mal schauen gegangen was da eigentlich los ist, wie die Preise sind und dachte eher an einen Mittag mit etwas „ Kultur“…

SCHWERER FEHLER !!!!

 

Aber fangen wir vorne an…

 

Zu erst, der Eintritt ist vollkommen kostenlos !

Durch ein riesiges „ Burgtor“ gelangt man auf alten Kopfsteinpflaster Wegen ins Innere der Zitadelle. Wer sich hier nun „ Kulturell“ beschäftigen möchte kann dies natürlich tun, das besondere an der Zitadelle von Blayee ist allerdings etwas anderes und ich muss sagen… ich war TOTAL überrascht!

Überall auf dem Gelände der Zitadelle befinden sich kleine Antik- Geschäfte, Cafes, Bars und Restaurants.

Dazu findet am Wochenende auch noch ein Markt innerhalb der Zitadelle statt, mit Handwerkern von „ anno dazumal“ ,aber auch moderneren Ständen die Blumen oder Schmuck verkaufen.

 

Die Stadt ist nett,aber hinter den Mauern der Zitadelle tobt das eigentliche Leben!

 

Fahren im Oldtimer

Oldtimer können für ein Ründchen gebucht werden

Das Gelände hinter den Mauern der Zitadelle ist riesig. Es gibt zig verschiedene Bereiche und Häuschen und überall findet man etwas anderes.

So gibt es abgesehen von den vielen kleinen Antik und Souvenir Geschäften z.B. ganz hinten einen Bereich in dem man Oldtimer mieten kann und seine Runden ( ich GLAUBE nur im Bereich der Zitadelle) drehen kann.

Oder es gibt Pferdekutschen die sich den Weg durch die vielen kleinen Gassen bahnen. Crepe Stände und Zuckerwatte wird verkauft und durch die vielen Cafes und Restaurants, sitzen die Menschen in den kleinen Gassen und alles wirkt total lebhaft.

Ich finde es super wie dadurch so ein alter Bau wieder zum Leben erweckt wird und durch die vielen Menschen hat man manchmal echt das Gefühl wieder in‘s Mittelalter zurück versetzt worden zu sein !

Hinter den Mauern der Zitadelle von Blayee gibt es sogar ein Hotel, man kann also ganze Tage und Nächte innerhalb der Zitadelle verbringen und noch etwas habe ich gesehen. Für alle Camper die ein bisschen mehr Service wie z.B. Strom suchen oder mit dem Wohnwagen unterwegs sind.

ES GIBT SOGAR EINEN KLEINEN CAMPINGPLATZ INNERHALB DER ZITADELLE!

 

Info Schild vor dem Eingang zum Campingplatz innerhalb der Zitadelle von Blayee

Info Schild vor dem Eingang zum Campingplatz innerhalb der Zitadelle von Blayee

Wenn man sich in der offiziellen Touri Info der Zitadelle umschaut, finden wohl innerhalb der Mauern auch immer wieder Konzerte und die verschiedensten Veranstaltungen statt.

Es lohnt sich also vor beginn einer Frankreich Tour mal auf die Internetseite zu schauen und vielleicht findet ja gerade zu der Zeit in der ihr hier unten seien könnt eine coole Veranstaltung statt! Turi Info Seite Blayee leider wieder nur auf französisch

Ich kann euch nur wärmstens an Herz legen die Zitadelle von Blayee auf eurer Frankreich Tour zu besuchen. Ich habe selten einen so schönen und trotzdem geschichtsträchtigen Ort erlebt.

Und mal ganz abgesehen von dem ganzen „ Drum Herum“ , der Blick von der Zitadelle über den Stellplatz und dem Gironde hat natürlich auch was !

Vierbeiner dürfen mit !!!

Hunde sind innerhalb der Zitadelle sogar erlaubt und werden durch die großen Wiesen und Grünflächen auch einiges zu beschnuppern bekommen.

Das einzige was es zu bedenken gibt und warum ich Milla nicht bei mir hatte, am Wochenende werden sowohl Vormittags als auch Nachmittags alte Gewehre und Bomben gezeigt und auch „ gezündet“.

Der Knall der dabei entsteht hat es so was von in sich, da Zuckt jeder noch so schussfeste Hund zusammen! Für kleine, vierbeinige , schisser Prinzessinnen, war das natürlich gar nix, und somit hat sich Milla lieber im Womo verkrochen.

Heitaten auf der Zitadelle... möglich !

Blick von der Zitadelle über den Stellplatz und den Didone

Legt also unbedingt auf eurer nächsten Tour durch Frankreich, oder auf dem Weg nach Portugal oder Spanien einen Stopp in Blayee ein. Es lohnt sich !!! Zumal die Route in den Süden über Bordeaux nicht weit entfernt liegt. Ihr müsst also nicht noch ewig abseits der Autobahn kurven bis ihr Blayee erreicht. Die Strassen und Wege bis in den Ort sind gut zu fahren, so dass auch größere Wohnmobile keine Probleme haben dürften. Die Parzellen auf dem Stellplatz sind „ so lang wie man möchte“, so dass auch dort Besitzer von großen Wohnmobilen keine sorgen haben müssen.

Die Wege zum Campingplatz im Innern der Zitadelle könnten schon deutlich schmaler ausfallen, da man sich dem Platzt aber auch „ von hinten“ nähern kann, werden alle möglichen Fahrzeuge den Campingplatz schon irgendwie erreichen.

Also keine Sorge… das passt !


 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei der Besichtigung der Zitadelle von Blayee und dem wunderschönen Blick über den Gironde, es lohnt sich echt !

Bleibt gesund, eure

Unterschrift