page contents
Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.

Der Caravan Salon 2018 ist aktuell 4 Tage alt… Zeit für einen ersten kleinen Messeüberblick…. meine Caravan Salon Highlights der ersten Tage. Ein Großteil meiner Kollegen hat ja bereits fleißig in die Tasten gehauen, aber ich sag es euch ehrlich… ich komme zu nichts! 🙂

Denn dieses Jahr läuft der Caravan Salon auch für mich zum aller ersten mal etwas „anders“. Vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen, bereits seit einigen Monaten arbeite ich zusammen mit Doreen von She is on the Road again für den Caravan Salon und wir betreuen zudem den Messe Instagram Account. Das ist natürlich super und gerade jetzt auf der Messe macht der Job ganz viel Spaß, aber dadurch stehen doch noch einige Termine mehr an, so dass die Messetage und Abende lang werden 🙂

Aber gut… keine Müdigkeit vorschützen…. natürlich habe ich in den vergangenen Tagen das ein oder andere Messehighlight erlebt und gesehen, so dass ich euch hoffentlich einige interessante Themen vorstellen kann.

Isas Caravan Salon Highlights der ersten Tage….

Thema Wohnmobile!

Mein ganz persönliches Womo Highlight steht in Halle 5 bei Niesmann und Bischoff und erstrahlt in einem wunderschönen Feuerrot!

 

Schöne Wohnmobile mit Style

Für mich definitiv eines der schönsten Womos der Messe!

 

Bei dem  Niesmann und Bischoff Smove 6.9 Q handelt es sich um ein Wohnmobil aus der Luxus Klasse welches dennoch PERFEKT für mich als Alleinreisende geeigent wäre. „Trotz“ teilintegrierten Modell bietet der Smove super viel Platz im „Sitzbereich“ (was für mich ja immer wieder ein ganz, ganz wichtiger Punkt ist) , er hat einen trennbaren Schlafbereich, eine schöne Küche und ein ordentliches „Raumbad“. Ich bin ja eigentlich bekennder Fan von Alkoven Mobilen aber der Smove, hmmmmmmmm…. der gefällt mir schon richtig, richtig gut!!!!

Mal ganz abgesehen von der LEUCHTENDEN Farbe!!! Ich meine, dass einige Hersteller nicht mehr nur in rein weiß produzieren, ist ja bereits seit einigen Jahren üblich (gerade im Bereich der Kastenwagen), aber so ein super schönes Rot habe ich noch nicht gesehen. Selbst das VW Bulli Rot ist bei weitem nicht so schön wie dieses.

Kleines extra Detail… die großen Wohnmobile von Niesmann Bischoff können ab 2019 auch in diesem Farbton geliefert werden.

 

Niesmann Bischoff Smove innen

Der Sitzbereich im feuerroten Flitzer von Niesmann Bischoff

 

Hier noch ein paar Fakten zum Niesmann und Bischoff SMOVE 6.9Q (natürlich gibt es ungefähr ALLES was ihr euch nur wünschen könnt als Sonderausstattung zum extra Bestellen) :

  • max. Gewicht 3,5t bzw. 3,85t & 4,5t
  • 6,93m lang
  • auf Fiat Ducato
  • Euro 6
  • Preis: 79.920 Euro

 

Womo Highlight Nr 2: Der „kleinste“ Phönix  aller Zeiten

Auch Phönix hat, wenn auch etwas versteckt, ein Messehighlight auf dem Stand, den PhöniX Midi-Alkoven 6500 RSL

 

Phönix Wohnmobil für Alleinfahrer

Der kleine Phönix von außen… den würde ich nehmen wenn ich müsste 🙂

 

Ein komplettes luxus Mobil auf nichtmal 7 Metern mit einer schnuckeligen Rundsitzgruppe im Heck, Längsbetten im Alkoven, getrenntem Fahrerraum, Raumbad und relativ großer Küche. Also eigentlich hat der kleine Phönix alles was auch seine „großen Brüder“ haben, nur dass er eben unter 7 Meter lang ist. Ich finde dieses Womo ist für Alleinreisende PERFEKT und für Paare sehr gut geeigent. Durch die vergleichsweise geringe Länge ist die Rundsitzgruppe im Heck nicht so groß wie in anderen Phönix Wohnmobillen. Für eine Person mit Hund eigent sie sich aber super und auch zwei Personen können sich ganz entspannt in der Sitzecke fletzten.

Im Grunde ist es auch möglich aus der Sitzecke ein zweites, großes Bett zu gestalten, so dass z.B. die Enkelkinder mit on Tour gehen können. Allgemein ist dieser Phönix aber eher ein Ein- bis Zwei Personen Womo, bei mehr Personen wird es dauerhaft schon relativ eng in der Sitzecke.

 

Wohnmobil mit Rundsitzgruppe

Die Sitzecke ist im Vergleich zu den anderen klein, aber für 1-2 Personen aasabsolut ausreichend.

 

Noch ein paar Fakten zum Phönix Midi Alkoven 6500 RSL:

  • zl. Ggw: 5.2 t
  • 6,95m Länge
  • auf IVECO Daily
  • Euro 6
  • Doppelboden
  • 156 PS oder 205 PS
  • Preis: 126.400 Euro

 

Isas Caravan Salon Highlights … Wohnwagen

Natürlich gibt es viele tolle Wohnwagen hier auf der Messe, aber wenn ich dieses Thema schon anspreche, sorry… aber dann MUSS ich euch den Airstrream zeigen! Diese Wohnwagen sind einfach etwas GANZ, GANZ besonderes! Hier auf der Messe stehen zwei verschiedene Modelle, ein etwas größerer Caravan und ein Airstream in der „Tommy Bahia spezial Edition“

 

Airstream Wohnwagen kaufen

Tommy Bahia, die spezial Edition von Airstream im Karibik Look

 

Auch wenn die Sonderedition etwas ganz exklusives ist, gefällt mir persönlich der „normale“ Airstream noch etwas besser, aaaaber das ist ja Geschmackssache. Auf jeden Fall sind diese Wohnwagen schlichtweg besonders und werden es wohl auch immer bleiben. So stylish, einfallsreich, speziell und zudem von einem unfassbaren HYPE umgeben, da kommt leider aktuell keine „Weißware“ mit. Speziell ist sicherlich auch der Preis… ein Wohnwagen für über 120.000 Euro…. da muss man schon Mc Dreamy sein, um sich so ein Schmuckstück leisten zu können. Dennoch gilt für mich…. deffinitiv SCHOCKVERLIEBT!!!! Wenn ihr hier auf der Messe seit, UNBEDINGT anschauen, Halle 5!

 

Airstream innen

Der Airstream ist nicht nur von außen ein Hingucker… auch von innen ist er einfach schön!

Isa’s Caravan Salon Highlights … Kastenwagen

In diesem Fall muss ich euch  den neuen VW Grand California auf Crafter vorstellen.

 

VW Craftr auf dem Caravan Salon 2018

Der VW Crafter  mit Panoramadach und vielen stylischen Details.

 

Ein großes Hochdach, eine riesige Liegefläche mit Längsbetten (dank kleinem „Erker“), Sitzbereich und Nasszelle. Tja, was soll ich sagen, von außen sieht der Crafter extrem stylish aus, von innen ist er hochmodern und endlich geht das erste Wohnmobil komplett von VW auf Crafter Basis in die Serienherstellung. Durch das „super Hochdach“ kommt der Crafter auf eine Stehhöhe von 2,02 Meter und ist somit auch für langen Menschen optimal zu nutzen. Aber durch das spezielle Hochdach ergibt sich nicht nur eine besonders hohe Stehhöhe, durch den Überbau entsteht auch ein Alkoven in dem Kinder und Jugendliche schlafen können (1,72 lang/ 1,32 breit) . Mir hat ganz, ganz besonders gut das riesige Panorama Fenster im Dach gefallen. Dadurch kommt tagsüber extrem viel Licht in den Kastenwagen und Abends kann man die Sterne beobachten. Wie sich dieses riesige Fenster allerdings auf die Wärme im inneren des Fahrzeugs auswirkt, konnte mir leider niemand sagen. Gut… aber vielleicht gibt es auch gerade aus diesem Gerund eine extra Dachklimaanlage 🙂

Der VW Crafter XXL ist für mich wie „ein Zauberwürfel der Kastenwagen Industrie“... hier kann man etwas wegklappen, dort kann man etwas vorziehen, hier ein Sitztplatz, da eine Liegefläche… es gibt einfach unzählige Varianten um das Fahrzeug im Alltag optimal zu nutzen. Die Liegefläche lässt sich umklappen um sie zu vergrößern, das Bad lässt sich schwenken um den Duschbereich nutzen zu können, an der Küche lassen sich Einzelteile vorziehen um Ablageflächen zu bilden… es gibt also echt UNZÄHLIGE Varianten für jede Alltragssituation. Klar ist wohl, dass VW diesen Kastenwagen mit verschiedensten Assistenzsysthemen usw. ausstatten kann, um die Sicherheit und das Fahrgefühl zu erhöhen.  Zudem verspricht VW, dass es den Crafter nicht nur in dem bisherigen weiß/grau geben wird, sondern auch in der „typischen“ VW zwei farben Lackierung, es wird also bunt auf den Strassen und Stellplätzen.

 

VW Crafter XXL auf dem Caravan Salon 2018

Der VW Crafter von innen

 

Noch einige Fakten zum VW Crafter XXL

  • gibt es in 2 Versionen 3t oder 3,5t zl.Ggw.
  • 6,23 Länge
  • 2,90 Höhe (passt also nicht mehr in Tiefgaragen)
  • 2,42 komplett Breite (mit Außenspiegel)
  • 177 PS
  • Allrad
  • weiteres Highlight, die Flügeltüren sind so gestaltet, dass man die Campingmöbel direkt in den Türen verstauen kann.
  • PREIS: Eine richtige Preissaussage ist leider von VW noch nicht gegeben. Der Crafter kommt 2019 auf den Markt und im Netz steht auf wenigen Seiten ein Grundpreis von 60.000 Euro. Ich kann mir aber persönlich kaum vorstellen, dass der Crafter XXL so „günstig“ zu bekommen sein wird, darum bleibt aktuell nur die Devise… abwarten!!!!

 

Isas Caravan Salon Highlights …. innovative Hersteller

Hier auf dem Caravan Salon gibt es natürlich UNZÄHLIGE kleine, innovative Hersteller. Egal ob im Bereich der Kastenwagen, der Pick Ups und Dachzelte oder Wohwagen überall gibt es kleine Start Up’s die sich mit einer besonderen Idee vorstellen. Dabei gehen die Ideen weit auseinander. So gibt es hier z.B. einen Hersteller von kleinen Wohnwagen die bewusst ganz extrem leicht und „ökologisch wertvoll“ gebaut werden, genau so gibt es aber auch Hersteller die in die komplett andere Richtung tendieren und z.B. riesengroße offroad Monster bauen. Da es mir unmöglich ist, euch diese ganzen kleinen Aussteller vorzustellen, habe ich mich bei diesem Themenpunkt bewusst an die großen Hersteller gehalten und mich bei diesen nach innovativen Ideen umgeschaut.

 

Van TI der Kastenwagen Womo Effekt

Der neue Van TI von Knaus… außen Womo innen Kastenwagen oder andersherum ? 😉

 

Dabei ist mir als erstes natürlich der KNAUS VAN TI aufgefallen. Ein vollwertiges Wohnmobil mit den „Ausmaßen“ deines Kastenwagens. Sicherlich eine interessante Idee und ich finde es natürlich sehr gut, dass es überhaupt mal Hersteller gibt, die etwas wirklich neues anbieten, mir ganz persönlich gefällt der VAN TI aber nicht sooooooo gut. Oder anders gesagt… an den üblichen Kastenwagen stört mich ja vor allem das winzige Raumgefühl. Wenn ich beim kochen schon mit dem Poppes in der Dusche stehen muss, dann ist das einfach nicht mein Ding.(Ganz persönliche Meinung) Da der Van TI von Knaus ja nunmal nur die Breite eines Kastenwagens hat, habe ich dort eben auch genau das selbe Problem wie in den üblichen Kastenwagen, der Durchgang zur Küche, Bad oder Bett ist eben etrem schmal. Wenn ihr euch aber für einen Kastenwagen interessiert, dann solltet ihr euch den VAN TI von Knaus vielleicht doch einfach mal näher ansehen… vielleicht ist es ja genau DAS was ihr euch schon immer gewünscht habt.

 

Hubbett mit System

Hier ist das doppelte Hubbett nochmal über dem Sitzbereich (natürlich in diesem Fall nicht ganz ausgefahren)

Innovative Hersteller Part 2 – Challenger

Ehrlich gesagt bin ich nur durch Zufall durch die Reihen des Herstellers Challenger geschlendet, war dann aber um so überraschter! Bei Challenger gibt es gleich zwei neue Ideen, die ich erstaunlich gut finde.

 

Zum einen bietet Challenger ab sofort Wohnmobile mit einem sogenannten „smart Lounge System“ an, dieses wurde hier auf dem Caravan Salon auch erstmals als „Weltneuheit“ vorgestellt. Smart Lounge bedeutet in diesem Fall, dass ihr im Sitzbereich des Womos rechts neben der Tür eine kleine Längsbank habt. Diese könnt ihr aber entweder komplett weg klappen so dass viel Platz (z.B. für ein Hundekörbchen) entsteht, oder ihr klappt die komplette Bank so um, dass ein weiterer Sitz in Fahrtrichtung entsteht.

Davon abgesehen bietet Challenger auch ein doppeltes Hubbett an, welches ich für Familien natürlich super klasse finde. Je nach  Aufbau haben die Kids z.B. die Möglichkeit im Heck des Womos dank zweier kleiner Sitzplätze und Tisch ihre Kinderecke zu eröffnen und abends kann man dann an selber Stelle das doppelte Hubbett herunter ziehen. Klar…. sicher nichts was man als Alleinfahrer dringend benötigt, aber für Familien ist diese Technik durchaus ganz cool.

 

Isas Caravan Salon Highlights – ganz persönlich

Mal ganz abgesehen von den vielen Ausstellern und Fahrzeugen gab es für mich in den vergangenen Tagen drei ganz persönliche Messe Highlights.

 

Danny Mc Askill

Da sind wir mit dem Radel Star. Ein super netter Typ… nur ein bisschen klein 😉

Punkt 1…  das Interview mit Danny McAskill

Für den Caravan Salon durften Doreen und ich den BMX, Mountenbike, Trick-Radel-Gott Danny McAskill intervieen. Danny und sein Team waren vergangenes Wochenede als Teil der drop and rock Tour auf der Messe zugast und ich kann euch sagen, vorher ging uns beiden der Poppes ganz schön auf Grundeis. Nicht weil wir wegen dieses Radsport Stars so aufgeregt waren, viel eher ging es darum, dass wir das Interview auf englisch halten mussten und wir vorab nicht sicher wussten, wie stark der Slang des „Herrn Askill“ so seien würde. Ganz nach dem Motto… Wat hatta gesacht? Aber zum Glück hat das alles gut funktioniert und nach wenigen Minuten war unsere Zeit auch schon wieder beendet.

 

Drop and roll Tour - Danny Mc Askill

Kurz bevor die Show begann…

 

Punkt 2… Werbespotts für ALDEN

 

Werbedreh für Alden auf dem Caravan Salon 2018

Naaaaa… alles im Kasten???

Direkt Freitagmorgen um 8:30 Uhr ging es auch schon los, da standen schon die ALDEN Jungs samt Kamerateam vor dem Womo. Eigentlich ja so gar nicht meine Zeit und schon erst recht nicht um längere Sätze frei über diem Lippen zu bringen 🙂 Aber… bevor der erste dicke Regenguss kam, hatten wir den „Start in den Tag“ auch schon fertig gedreht und es konnte weiter zur Messe gehen.

Auf dem Messegelände angekommen, bestand der ganze Tag aus Pressekonferenzen und Verabredungen zum Videodreh und als wir um 18 Uhr zurück zur Omi kamen, freute sich Milla schon wie verrückt uns wieder zu sehen.

Die ersten kurzen Videos sind auch bereits fertig, die verlinke ich euch dann mal 🙂 Allerdings… ihr wisst die DSGVO…. wenn ihr auf eines der folgenden Videos klickt, werdet ihr zu Youtube weitergeleitet. Dazu werden Cookies gesetzt und auf der Youtube Seite gelten die Bestimmungen der Youtube Video Plattform.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nAqi1DpGRtE

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AhmaxriVReY

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kivtKxXXbtM

 

Vorträge in der Caravan Salon Starter Welt

Ich wurde ja von der Messe gebucht einige Vorträge/Interviews in der Caravan Salon Starter Welt zu geben. Ich weiß zwar schon aus den Vorjahren (auch wenn ich da selber nie gesprochen habe) dass bei diesen Vorträgen nie so richtig viel los ist und dennoch ist es ja irgendwie aufregend… naja, zumindest für mich. Wobei ich mir selbst noch nicht so sicher bin was schlimmer ist, vor einem „vollen Haus“ über Camping Themen zu erzählen, oder für so ein Interview gebucht zu werden und niemand hört zu… beides irgendwie doof!

Vor zwei Jahren war ich bereits zu einem „Runden Tisch“ in der Starter Welt und damals war es tatsächlich so, dass da NIEMAND saß außer ein paar andere Blogger. Gut, dazu muß ich allerdings auch sagen, damals waren es draußen 30 Grad, in der Halle 40 Grad und zudem fand der Runde Tisch um 17 Uhr statt. Da hat niemand mehr Lust in einer viel zu heißen Halle zu hocken.

Wie auch immer… ich war auf jeden Fall ganz froh, nachdem zumindest 20-30 Leute vor mir saßen und ich das ganze auch halbwegs ordentlich über die Lippen bekommen haben.  Wieder eine neue Erfahrung mehr!

 

IsasWomo Camping Vorträge

Was hat sie gesagt???? 🙂

 

Isas Caravan Salon Highlights …. die Pressekonferenzen

Vor allem am Freitag (Fachbesuchertag) fand die Caravan Salon PK sowie die Pressekonferenzen der großen Hersteller statt und da und alle ja das Thema Campüing Boom beschäftigt, haben Doreen und ich natürlich die Ohren gespitzt, als es jeweils zum Thema Zahlen, Daten und Fakten kam.

Tja ihr Lieben… wenn ihr gehofft habt, das der Camping Bomm so langsam nachlässt, dann kann ich euch nur sagen… da habt ihr euch aber SCHWER VERTAN!!!!

Das die vergangenen Jahre bereits alle Rekorde übertroffen haben, ist euch sicherlich bekannt. Dennoch ist es so, dass alleine im ersten Halbjahr 2018 nochmal 12 % mehr Fahrzeuge neu angemeldet wurden, als im Jahr 2017 zur selben Zeit. Es ist einfach extrem, was in der gesamten Branche seit Jahren passiert.

Knaus Tabbert z.B. rechnet mit einem Umsatz von 940 Mio in 2018! Durch den Neubau eines neuen Werkes erlebt Knaus im vergangenen Jahr einen Wachstum von 23% , was genau bedeutet… insgesamt wurden 29760 Camper verkauft. Davon 8920 Womos, 5.300 Kastenwagen und satte 15540 Wohnwagen, was immerhin einen Marktanteil von 22,1 % ausmacht.

Der Campingboom läuft UNGEBROCHEN!!!! 

 

Isas Caravan Salon Highlights…. die Aufreger der ersten Messetage

Auch wenn die Messe erst 4 Tage alt ist …. jaaaaaa es gab schon wieder den ein oder anderen kleinen Aufreger 🙂

Aktuell bin ich ja viel mit Doreen zusammen auf der Messe unterwegs und wir können uns beide nur wundern, was so mancher Verkäufer   für einen Umgang pflegt! Bitte versteht mich nicht falsch…. es geht nicht um eine „Sonderbehandlung“ , weil wir hier mit unseren Presseschildern herum laufen, aber….

Für Aussteller und die Presse sind die Hallen jeden Tag bereits eine Stunde vor dem offiziellen Messebeginn geöffnet und diese Stunde ist z.B. für uns auch super wichtig, denn sobald die Hallen offiziell öffnen, strömen die Massen und ein halbwegs ordentliches Foto oder gar ein vernünftiges Gespräch ist nur schwer möglich. Also stehen wir früh auf und sind jeden Tag spätestens um 9 Uhr auf der Messe. Einer meiner ersten Wege ging gestern zum Stand von Challenger um das doppelte Hubbett zu fotografieren. Das Bett war aber nicht ausgeklappt und da man dazu einen Schlüssel benötigt, musste ich mir also einen Verkäufer suchen.

Ich bin also quer über den riesigen Stand gerannt, habe dann endlich irgendo in einer Ecke einige Verkäufer gefunden, habe mich ordentlich samt Presseband vorgestellt, mein „Problerm geschildert“ und was bekam ich zur Antwort… Neeee, suchen sie sich mal jemand anderen, ich geh jetzt rauchen.

Waaaaas???

Den ersten „Kontakt“ konnte ich nicht wechseln, also habe ich mir einen anderen Kollegen gesucht, mich wieder vorgestellt usw… was bekam ich zur Antwort: Nee, suchen sie sich mal jemand anderen, ich geh jetzt zu meinem Kollegen, der ist gerade rauchen!

Lange Rede kurzer Sinn… die 3. Person musste erstmal zum Klo, die vierte Person musste eine andere Person schulen, aber der 5 Verkäufer, mittlerweile war es kurz vor 10 Uhr, konnte dann tatsächlich mit mir zu dem Womo gehen und das Hubbett ein Stück runter lassen! Die ganze Aktion hat vielleicht… 30 Sekunden gedauert!

Ähnliches  Spielchen bei Hobby! Dort gab es die Probleme mit einem Verkäufer der ja bereits 30 Jahre für Hobby arbeitet und total frech wurde, weil er der Meinung war, das von mir beschriebene Modell gäbe es bei Hobby nicht! Resultat… das kleine „dumme“ Presse-Blogger Blondchen hatte recht, natürlich gab es das von mir beschriebene Modell, der Typ hatte schlichtweg keine Ahnung. Bis das aber so eindeutig klar wurde, konnte ich mir erstmal 10 Minuten missmutiges und bösartiges Geschwätz anhören!

Ähnliches haben wir auch noch bei Phönix am Fachbesuchertag erlebt. Da war es allerdings so, dass sich Doreen einen Phönix ansehen wollte (sie fährt ja selbst einen Phönix), alle Fahrzeuge verschlossen bzw. abgesperrt waren und wir ewig auf der Suche nach Standpersonal waren. Als wir dann endlich in einem Fahrzeug eine Dame gefunden hatten, die gerade eindeutig privat telefoniert hat und sie nur fragen wollten, ob es vielleicht gleich möglich sei für den Caravan Salon Instagram Kanal ein Foto zu knipsen, wurden wir als beschimpft… weil es anscheined dreist war, sie während ihres privaten Gesprächs zu stören!

Also Leute jetzt mal ehrlich… wie gesagt, es geht nicht darum, dass wir Zucker in den …. gepustet bekommen möchten!!!! Wir stellen uns IMMER höflich vor, fragen freundlich und NATÜRLICH warten wir auch ganz normal ab, wenn ein Verkäufer gerade in einem Kundegespräch ist.

Aber… hier geht es darum, dass all diese Firmen dicke, fette KOSTENLOSE Werbung erhalten, wenn wir die Fahrzeuge auf dem Messekanal vorstellen. Ähnliches gilt, wenn wir als Blogger unterwegs sind. Hallo… wenn selbst Hymer seine Pressekonferenz damit beginnt verschiedene Instagram Begriffe vorzustellen, dann sollte doch ganz, ganz langsam auch in das hinterletzte Hirn gelangt sein, dass Blogger, Influenzer oder Markenbotschfter nichts böses sind!

Mein Gott, nur weil man mit uns Kontakte schließt und im Smalltalk Visitenkarten tauscht, heißt das doch noch lange nicht, dass ihr uns direkt bezahlen sollt!!!! Ja, natürlich geht es iiiirgendwann auch mal um das Thema Geld, aber doch auch erst dann, wenn für uns beide ein Win-Win Situation entsteht und ganz sicher nicht direkt auf der Messe am Stand. Bis dahin gibt es doch genügend Zeit sich erstmal zu beschnuppern. Wenn ich für mich und meine Kollegen spreche, dann kann aich außerdem mit aller bestem Gewissen sagen, das wir ALLE immer wieder mit Firmen zusammenarbeiten, bei denen das Finanzielle relativ weit nach hinten gestellt wird.

Ok ich kann verstehen, dass Firmen auch mal von dem ein oder anderen Blogger genervt sein können, wie in jedem anderen Bereich, gibt es natürlich auch bei uns schwarze Schafe. Aber es gibt auch immer mehr Leute die wirklich gut und fair arbeiten. In anderen Bereichen wie z.B. im Van oder Offroad Bereich sind gerade die kleinen Hersteller uns Bloggern gegenüber viel offener… ich würde mich also echt freuen, wenn dies auch mal bei den großen Herstellern so funktionieren würde!

Von diesen ganz persönlichen Problemchen haben wir insgesamt festgesttelt, das es dieses Jahr wenige echte Neuerungen in der Branche gibt. Immer wieder wurden auf den verschiedenen PK’s Dinge vorgestellt bei denen Doreen und ich dachten, na das gibt es doch schon eeeewig! So wurde z.B. die Trenntür zwischen Wohn und Schlafbereich bei einem großen Hersteller angepriesen..,. na wenn das wirklich die super tolle Neuerung ist, dann sind die Veränderungen nicht groß.

Ähnliches gilt bei den Theman Diesel und Stellplatz Probleme. Die Caravan Industrie ist weiterhin der Meinung, dass es ein Dieselproblem im Bereich der Wohnmobilbranche nicht gibt. Allerdings gibt es jetzt einen neuen Leitfaden für alle die sich vorstellen können einen Stellplatz aufzubauen. Wer sich für dieses Thema interessiert, findet dazu unter https://www.deutschertourismusverband.de weitere Informationen.

 

Sooooooo… ich glaube das sollte es erstmal gewesen sein, meine Caravan Salon Highlights der ersten Tage.

Ich melde mich in den nächsten Tagen nochmal mit den Caravan Salon Highlights… Dinge die niemand braucht, bei euch.

Jetzt muss ich schon wieder zügig weiter zum nächsten Termin… darum heißt es jetzt,

Tschöööööö und wie immer bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

 

 

Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.