Teilen erwünscht:

Am Montag den 11.1. hab ich noch gedacht, jaaaa Wahnsinn … eine Einladung zur Camping Messe Stuttgart, für den Blog … meine erste richtige Einladung… Ist doch wohl „krass“ , oder? Eine Einladung für den Pressetag am 15.1. und dazu noch eine freie Eintrittskarte für einen Tag meiner Wahl. Hammer, oder??? Natürlich hab ich sofort überlegt und geplant wie ich am besten da runter Tucker. Eigentlich hatte ich eh schon so ein bisschen im Hinterkopf gehabt zur Camping Messe Stuttgart zu fahren, aber nach dieser tollen Nachricht war natürlich sofort klar, dass aus „dem im Hinterkopf“ ein festes Ziel werden sollte………………….. sollte!

Da das Wetter ja in der vergangenen Woche so “ miserabel “ war und ich so extreeeeem ungern mit “ der Omi“ bei Eis und Schnee fahren möchte stand relativ schnell für mich fest, dass ich trotz dieser Einladung zum Pressetag nicht Mittwoch oder Donnerstag zur Camping Messe Stuttgart fahren werde. Es war zwar etwas schade. meine erste Presse Einladung hätte ich ja schon gern genutzt, aber nicht um jeden Preis. Darum hatte ich mir dann den Sonntag zum fahren ausgesucht, bis dahin konnte ich abwarten was mit dem Wetter los seien würde, ob die Strassen frei waren und wenn dann alles soweit ok wäre, wollte ich Montag auf die Messe. Montags wäre es dann auch mit Sicherheit nicht so voll wie am Wochenende und ich hätte mehr Zeit und Ruhe um mir alles genau anzusehen. Soweit… so geplant !

 

Donnerstag und Freitag fing es dann tatsächlich ein bisschen an zu schneien, hier im Ruhrgebiet nur ganz wenig, aber da unten im Süden schon ein bisschen mehr. Zumindest war ich doch noch sehr froh eben nicht gefahren zu sein. Samstag hab ich schonmal die Omi gepackt, viele ganz warme Klamotten eingeräumt ( wenn ich dann schon mal da unten bin, hätte ich auch noch ein paar Tage dran gehangen) und alles so fertig gemacht, das es am Sonntag direkt los gehen konnte.

Sonntag… jaaaaa, endlich, es sollte los gehen ! Schon gegen 9.30 Uhr saß ich fix und fertig ( total untypisch für mich, aber ich dachte je früher ich von Dortmund weg fahre, je sicherer ist es ,dass ich ganz entspannt im hellen, ohne eisige Strassen in Stuttgart ankomme), Milla neben mir liegend, am Steuer der Omi und dachte mir, aaaach ruf ich doch nochmal eben meinen Papa an, bevor ich los fahre. Jaaaaa und da hörte ich es schon sofort, meinem Pa ging es nicht gut.

Also bin ich erstmal wieder zurück zur Wohnung gegangen, ich hatte mit meinem Vater ausgemacht ich warte jetzt erstmal ab wie es ihm weiter geht. Manchmal wird es ja besser wenn man erstmal “ in Schwung“ kommt, den ersten bis achten Kaffe oder Tee weg hat und ich sag mal “ der doofe Morgen“ vorbei geht. Also hab 1,5 Stunde gewartet , nochmal mit meinem Pa telefoniert und da es ihm dann, nach eigener Aussage, tatsächlich schon besser ging und ich eh nicht viel machen konnte, meinte mein Pa ich solle ruhig fahren, es ist alles gut und wie gesagt, ich kann eh nichts tun, plus wäre, wenn es was besonderes gibt,  mein Bruder auch noch hier.

Also gut, wieder mit Milla los zum Womo marschiert, Navi eingestellt, Schlüssel umgedreht… BBBRRRED, BBBRRRED …. NIX !!! :-/

NEEEEEEEEEEEEEEEEE!!! NA SUUUUUPER !!!!

Ok, es war bitter kalt, vielleicht  will die Batterie ( trotz Natoknochen) wieder nicht und ich brauche nur eben Starthilfe… Also beim ADAC angerufen… BLA, BLA, BLA wir haben momentan ein gehäuftes Pannen aufkommen , es kann bis zu 90 Minuten dauern bis ein Pannenhelfer bei ihnen seien kann.

Maaaaaan 🙁 ! Also hab ich mir Milla wieder geschnappt und bin wieder zurück nach Hause gelaufen… So lange im kalten Womo sitzen wollte ich nun doch nicht! 30 Minuten , 60 Minuten, 90 Minuten… NICHTS!!! 100 Minuten… 110, 120, 130, 140, 150 … Es dauerte satte 3 Stunden, da klingelte mein Handy endlich und der “ gelbe Engel“ war 10 Minuten später am Womo. Mittlerweile war es kurz vor 14 Uhr… für eine Fahrt nach Stuttgart mit dem Womo ganz schön spät! Aber eeeeeegal , wenn die Omi jetzt zum Leben erwacht, geht es halt los.

Leider erwachte sie aber nicht richtig!!! Nach relativ viel hin und her sprang die gute alte Omi zwar an, aber der Keilriemen qietschte wie wild und irgendwie lief sie unrund.

Der “ gelbe Engel“  hat dann alles ihm mögliche durchgemessen und war hinterher der Meinung,  ich sollte besser nicht zur Camping Messe Stuttgart fahren, wenn es unbedingt sein muss, dann soll ich aber da unten in die Werkstatt gehen,wenn ich glück habe, ist es nur der Keilriemen, wenn ich pech habe , ist die Lichtmaschine hin ! OHHHH NEEEEEEE!!!

Ich war natürlich richtig bedient… Das ich so besser nicht nach Stuttgart fahren konnte war natürlich doof, aber die Kosten für eine neue Lichtmaschine wären doppelt doof. Da die Omi in dem Moment aber gerade lief, hab ich schnell bei meinem Schrauber angerufen und konnte die Omi bei ihm vor die Werkstatt stellen. Nachdem das irgendwann erledigt war, konnte ich auch noch schön knapp 1,5 Stunde nach Hause latschen! Andererseits war der Tag bis dahin so beschissen, das mir die eisige Luft ganz gut tat.

Irgendwann war ich dann aber endlich zuhause, bin direkt eine kleine Ewigkeit ,samt Justus, Peter und Bob von den 3 Fragezeichen, in die Badewanne gegangen und hab mir so einen dicken fetten Ofenkäse in den Backofen geschoben… Das ich danach bestimmt ins Bett gerollt wäre! Iiiiiirgendwie wollte da jemand nicht das ich zur Camping Messe Stuttgart fahre… erst das Wetter, dann Papa und nachdem mich auch das nicht stoppen konnte, hat “ der liebe Gott“ halt  die Omi “ infiziert“ ….. tssssssssss!!! ( Meine Oma hätte jetzt gesagt, wer weiß wofür es gut ist, das hat schon seinen Hintergrund!) HMMMM 🙁 !

Ich saß punkt 20:15 Uhr samt Abendbrot vor der Flimmerkiste und wollte DSDS und Dschungel ( das volle ARTE intellektuellen Program 🙂 ) sehen, da klingelt mein Telefon… und von da an war mir klar, warum ich nicht fahren sollte !

Mein Vater…. ihm geht’s sooooo mieß.

Also nochmal rein in die Klamotten, essen stehen gelassen und los… Tatsächlich war es so schlimm, das wir sofort ins Krankenhaus gefahren sind, und mein Pa auch da bleiben musste , bzw. mit ein bisschen hin und her immer noch in der Klinik liegt!

 

Tjaaaaa an Tagen wie diesen…. da läuft plötzlich alles ganz , ganz anders als geplant! So kann ich euch leider dieses mal nichts von der Camping Messe, Stellplätzen oder Stuttgart berichten, aber ich kann euch sagen “ langweilig“ waren die letzten Tage trotzdem nicht :-/ ! IMG_8607

 

Ich hoffe euch geht es gut und ihr bleibt schön gesund!

 

 

 

Nachtrag : Seit gestern steht die Omi wieder bei mir … Sie hat alles gut überstanden… Lichtmaschine ist zum Glück ok, der Keilriemen war tatsächlich mehr oder weniger hin und es gab ganz, ganz viele Kleinigkeiten und Verkettungen die dazu geführt haben ,dass sie nicht so konnte wie ich wollte. Jetzt muss nur noch mein Papa wieder fit werden, und dann geht es bald auch wieder richtig los…. wenn nichts dazwischen kommt 😉 !