Teilen erwünscht:

VÄTTERNSEE und VADSTENA 09.07.2014

Hey,Hey und Hallo !

Soo, ein kleiner feiner zwischendurch Bericht….

Gestern bin ich den Vätternsee hoch Richtung Norden. Auf dem Weg waren 3-4 ganz gute Stellplätz MIT WIFI, damit ich abends Fußball schauen konnte, leider ALLE RAPPEL VOLL!!!
Niergendwo auch nur ein Hauch von freiem Platz … Dann bin ich weiter das Seeufer hoch gefahren, auch da… Entweder es stand dick und fett CAMPING VERBOTEN ( wobei ich mich ja immer Frage, mach ich Camping ???) , oder es war auch da rappel voll…. Ich hatte keine Chance…. Und nach 6 Stunden rum Kurverei auch keine Lust mehr.
Entweder ich such mir einen Campingplatz oder ich fahr nochmal 3 Stunden zurück zur Küste.
Der Campingplatz hat gesiegt !!!
3 mal hab ich gefragt ob sie auch ein stabiles Internet haben…. Ja, ja, alles gut!!!
20 Uhr, ich will mich langsam aufs Spiel einstimmen… Kein konstantes Internet !!! Ich könnte mal 5 Minuten schauen , dann 10 Minuten wieder nicht …. Ein hin und her… Ich hätte ein wenig brechen können!!! Vorallem weil der Platz auch noch echt teuer war !!‘
Um 21:45 Uhr hab ich dann schnell noch meinen Fernseher samt DVBT Antenne aufgebaut… Ich hab nicht damit gerechnet das es klappt, aber siehe da… Das schwedische Fernsehen hat das Spiel auch übertragen, und so könnte ich mir den knallharten 18:1 SIEG anschauen…. Zwar auf Schwedisch ( Tyska, Tyska, Hhhummelz , Kröööös, Krööös, Krööös) , aber es ging!!!
Die Nacht war dann ok, und vorhin hab ich meine 7 Sachen gepackt, mit bisschen Wut im Bauch 310 Kronen gelatzt ( das mach ich nicht nochmal !!!) und bin abgedüst …. Ins Kloster !!!
Ohne scheiß hier in der Nähe ist ein riesen Klosterkomplex und da ich ja so Klöster und Kirchen total gerne mag ( ZUM ANSCHAUEN !!!) , bin ich hier hin gefahren. Und siehst da …. Ich geh ja immer genau in die andere Richtung von der die Massen kommen, steht da doch glatt ein kleines Schild mit Pfeil “ PILGERCAFE “ …. Ganz nett gelegen… In einer ruhigen hinteren Kloster Ecke, unter alten Bäumen…. Sehr sehr schön!!! Und da es hier heute mit Sicherheit wieder 35 Grad sind ( ungelogen , seit ein paar Tagen bullen Hitze hier!!!) ist so ein schattiges Plätzchen doch genau das richtige…. Und Pilger… Naja, irgendwie Pilger ich ja nun auch…. So ein bisschen 🙂 …
Nix wie rein da…. und oooookkkk…. die meinen das hier mit dem Pilgern doch ernster als gedacht, man kann sich einen Pilgerstempel holen, und Kaffe und Kuchen gibt es für Bedürftige umsonst …. alle anderen Zahlen freiwillig …. :-))))
Ich hab mich einfach ziemlich “ Pilgermäßig“ angestellt und hab 10
Kronen gezahlt…. 🙂
Und jetzt sitz ich hier…. Mit meinem unglaublich günstigen Pilgerkaffee….. im Pilgercafe…. und muss irgendwie an Hape Kerkeling denken….

Mit einem gutgelauten “ ICH BIN DANN MAL WEG“ …. Bis bald 🙂
Pilgerin Isa und Pilgerhund Milla…, die, für eine dürstende Hundekehle , auch noch freies Wasser bekommen hat!!!

 

VÄTTERNSEH, GÖTAKANAL, NORRKÖPINGEN 11.7.2014

Hey, Hey

soooo da bin ich wieder, und sitze mal wieder in meinem geliebten Espresso House ( wie Starbucks ) …. Schließlich gibt es hier immer noch das beste Internet, draußen auf der Terasse.

Nachdem ich ja Dienstag auf dem teuren Campingplatz stand und Mittwoch das Pilgerleben in Motola erkundschaftet habe , wusste ich nicht recht wie es weitergehen sollte… Bis Stockholm waren es von dort aus noch 350 km, aber ich wollte es ja unbedingt vermeiden zum Wochenende in Stockholm zu sein. So hab ich meine Reiseführer gewälzte und gewälzt aber sowas richtig gutes hab ich nicht gefunden.
So bin ich dann Mittwoch einfach in Motola geblieben, hab mir einen Parkplatz zwischen See und Museum ausgesucht und hab dort “ kackendreist“ die Nacht verbracht. Zum erstenmal so ganz allein…. Aber siehe da, die Nacht war tooootal ruhig und alles lief wie geschmiert!!! Und das noch kostenlos …. So mag ich das.
Auf dem Weg zum Parkplatz hatte ich Schilder gesehen das es dort irgendwo eine Schleuse geben muss, und da mich das mit diesen Schiffahrtsschleusen schon immer interessiert hat und ich ehrlich gesagt das nie richtig kapiert hab, bin ich Donnerstag als erstes mal da hin gefahren.
Ich wusste nicht das das alles sooo eine “ Attaraktion“ ist, und wo ich mich genau befinde wusste ich auch nicht. Aber da dieses ganze Gebiet um die Schleuse in Motola ganz schön ausgebaut wurde mit Liegewiesen, Minigolf , Turi Info usw. hatten wir einen sehr schönen Vormittag.

Schleuse am Götakanal

Schleuse am Götakanal

Und es kamen sogar einige Schiffe, so das ich diese “ Schleusentreppe“ ( 3 Schleusen hintereinander) in Aktion erleben konnte…… Nun hab ich auch endlich die volle Checkung wie das alles so funktioniert.

Noch besser allerdings war das es dort reichlich Info Material gab, auf deutsch mit Karten , Womo Stellplätzen usw. und ich langsam kapiert hab das ich direkt am Götakanal war. Der Götakanal verbindet Göteborg mit Stockholm und es gibt viele viele Leute die dem Kanal entweder mit dem Womo oder halt auf Schiffen Folgen und so ihre Tour durch Schweden machen.

Götakanal

Götakanal

Durch dieses Infomaterial wusste ich nun auch endlich wie es bei mir die nächsten Tage weiter geht …. ICH FOLGE DEM GÖTAKANAL BIS STOCKHOLM!!!
Von Motola aus waren es dann eine gute Stunde fahrt bis nach Berg .
In Berg befindet sich die größte Schleusentreppe Europas , und direkt da neben ein Stellplatz.
Also nix wie hin, und so hatten wir gestern einen wunderschönen Tag am Wasser bei bullen Hitze.

Heute ging es dann weiter nach Norrköping ( oder so ähnlich) … Das ist eine der größeren Städte auf dem Weg am Kanal entlang. Bisher parken wir noch auf einem riesen Parkplatz in der Nähe der Universität ( glaube ich) , und können uns jetzt erstmal in Ruhe die Stadt ansehen. Nachher auch ich mir dann ein lauschiges Plätzchen hier irgendwo.

Ach so, hätte ich ja fast vergessen…. Nachdem wir ja den lecker Pilgerkaffee getrunken haben, war der Mittwoch der Tag der Besichtigungen. Als erstes das Kloster der Heiligen Birgitta., samt Kirche und allem was dazu gehört….Natürlich hab ich auch wieder ein paar Kerzen aufgestellt, damit meine Ma auch weiterhin schön ein Auge auf meine Tour hier hat!!!
Danach ging es weiter zum Wasserschloss von Vadstena, und dann weiter mit dem Womo zum 40 km entfernten Runenstein von Rök. Auf diesem Stein sind ca. 700 Runen geschrieben und damit ist er der größte Stein den es in dieser Form gibt. Bisher ist es noch niemandem gelungen genau zu sagen was dort geschrieben steht…. vielleicht ist ja doch irgendwo dort noch ein Schatz versteckt :-)!!!

Besichtigung einer Klosterruine der Zisterzienser

Besichtigung einer Klosterruine der Zisterzienser

Und dann ging es noch weiter zu einer alten alten Klosterruinen der Zisterzienser…. Leider bräuchte der König Wasa dann irgendwann die Steine von diesem Kloster für sein Wasserschloss, und so ist nicht mehr viel vom
Kloster zu sehen…. Leider kann ich gerade keine weiteren Fotos hier hochladen, aber mit ein bisschen Suche müsstet ihr irgendwo ein Album finden mit Schweden 2014… Da müssten Bilder vom Kloster drin sein.

So , solangsam wird Milla unruhig…. Es muss weiter gehen.

Dicken Knutscher, uns geht’s sehr, sehr gut…. Macht euch keine Sorgen

Isi und Milla !!!

Nachtrag: Ich muss einfach nachträglich nochmal genauer zum Götakanal eingehen. Das ist nämlich eine ganz, ganz besonders schöne Ecke Schwedens. Ich kann euch nur den Tipp geben, wenn ihr vielleicht nicht ganz so viel Zeit habt wie ich, oder Schweden in mehreren Urlauben immer wieder entdeckt, nehmt euch Zeit und fahrt vielleicht nur mal den Götakanal von Ost nach West, oder andersherum quer durchs Land ab. Das Gebiet ist wunderschön, es gibt UNGLAUBLCH viele Orte und Sehenswürdigkeiten im “ Umkreis“ des Kanals zu entdecken und vorallem gerade für Wohnmobilisten gibt es fast an jeder Schleuse oder in jedem Hafen einen Wohnmobilstellplatz, zum Teil sogar richtig gut ausgestattet mit Strom usw.. Dazu gibt es natürlich auch viele, viele Ecken um frei zu stehen, und es gibt immer wieder tolle Möglichkeiten Bekanntschaften zu schließen, weil auch viele deutsche Segler den Kanal nutzen um Schweden von West nach Ost komplett zu durchqueren.

Klar sind die schwedischen Küsten toll, keine Frage, aber der Götakanal ist eine super Möglichkeit um Schweden zu durchqueren und von der Ost zur Westküste zu gelangen, oder natürlich andersherum. Mir gefällt diese ganze Ecke seeeeeehr und wenn ihr mal Schweden erleben wollt, fahrt zum Götakanal!

 

Eure Isa