page contents
Teilen erwünscht:

Hallöchen,

ich hoffe euch geht es allen gut?

Nach dem Gruppentreffen hab ich die Chance genutzt noch ein paar Womo Tage anzuhängen.

Vom Twistesee ging es als erstes weiter in Richtung Norden zum Steinhuder Meer. Dort gibt es mehrere Plätze gleich im Anschluss zum See, unter anderem auch einen sogenannten „TopPlatz“ . Auf diesem stand ich auch schon vergangenes Jahr ein paar Tage und war dort auch sehr zufrieden, allerdings wollte ich diesmal gerne einen anderen Platz testen, und hab mich so für den kleinen, kostenlosen Stellplatz Hagenburg entschieden. Auf dem Weg hab ich mich zwar einmal kurz verfahren, aber ansonsten war ich innerhalb von 2,5 Stunden vor Ort.

Kostenlos und trotzdem mit Strom!

Der Platz ist wirklich klein, nur für 8 Wohnmobile, aber für 1-2 Tage fand ich ihn klasse…. kann ich absolut nicht anders sagen, und obwohl er kostenlos war gab es eine Stromsäule, also für mich war alles gut. In unmittelbarer Nähe des Stellplatzes befindet sich das Dorf Hagenburg, samt Edeka, Sparkasse, Restaurants, Bäcker und Apotheken. Geht man vom Stellplatz aus über einen nett angelegten kleinen “ Wald und Wiesenweg“ kommt man nach einigen 100 Metern an einem Biergarten (nennt sich Moorgärten) vorbei. Leider hatte dieser auf Grund des Wetters geschlossen, sah aber von außen sehr gut aus.

Bis zum Steinhuder Meer waren es zu Fuß gute 10 Minuten, immer einen Feldweg entlang. Gerade für Hundebesitzer ist es ein  schöner, kleiner Platz mit ganz viel Grün, und trotzdem einigen Läden um sich herum. Sicherlich nicht so toll angelegt wie der besagte „TopPlatz“, aber als kostenloser Platz absolut brauchbar…. und das gesparte Geld kann dann direkt wieder in Milchkaffee eingetauscht werden. 🙂

Eigentlich hatte ich geplant, langsam in Richtung Ostsee weiter zu fahren, denn ein langjähriger Womo Bekannter hatte mich schon vor Wochen gefragt, ob ich nicht lust hätte nach dem Treffen ein paar Tage Ostsee mit ihm anzuhängen. Da bei ihm aber einige private Probleme und ein Werkstattbesuch mit dem Womo kurzfristig dazwischen kam, hatten wir abgesprochen ich fahre schonmal langsam vor und je nachdem was die Werkstatt sagt, sehen wir weiter ob ein Treffen stattfindet oder ob es einfach nicht klappt. So war der Plan….

Da ich nach 2 Tagen Steinhuder Meer genug vom See hatte, ging es für Milla und mich weiter in Richtung Lüneburg. Ich war noch nie in Lüneburg, und der Platz/ die Stadt liegt auf dem Weg in Richtung Ostsee strategisch günstig :-). Laut Stellplatz App gibt es dazu auch noch einen großen Platz ganz in der Nähe der Altstadt, so das einem ausgedehnten Stadtbummel eigentlich nichts im Weg stehen sollte…. dachte ich!

Nach knapp 3 Stunden Fahrt kamen wir in Lüneburg an, fuhren auf den Platz auf uuuuuuuund…. alles voll !!!

 

Lüneburg ist einfach immer voll!!!

 

Neeeeeee, nicht wirklich jetzt, ein Platz für über 50 Womos mitten in der Woche soll voll sein???? Warum das denn….. ;-( . Also, haben wir noch eine 2. Platzrunde gedreht, und siehe da… Der Platz war nicht rappel voll, es gab nur mal wieder einige die meinten 2 Parzellen nutzen zu müssen…. ICH HASSE ES…. zumindest dann wenn der Platz voll ist !!! Also hab ich erstmal 15 Minuten offensichtlich darauf gewartet, ob die Leute vielleicht ganz von allein so nett sind, ihren Kram anders zu stellen und sich dadurch ein bisschen “ schmaler“ machen.

Hinter mir warteten gleich 2 andere Womos mit !

Nachdem sich nach 15 Minuten noch immer nichts tat, bin ich ausgestiegen und hab die Leute angesprochen ( leider waren nur wenige an ihren Womos) … Was ich da für Antworten bekam,  war mal wieder ein Knaller nach dem nächsten… Von,“ meine Frau hat ein künstliches Hüftgelenk und braucht einfach mehr Platz, bis unser Hund wird immer vor dem Womo angeleint und braucht seinen Freiraum“, war alles dabei ….ICH DACHTE WIR WÄREN BEI “ VERSTEHEN SIE SPASS“ Lüneburg …. Unglaublich!

Kurz darauf endete die Sache so ,dass sich nicht ein Womo Besitzer von seinen 2 Parzellen getrennt hat, der Betreiber nicht am Platz war und ich mit den anderen wartenden Womos wieder fahren konnte! Das sind doch mal wieder wahre Campingfreunde!!!

GAAAAAAANZ RUHIG BLEIBEN !!!

Neben dem Womo Stellplatz in Lünebug gibt es allerdings weitere normale Parkplätze ganz in der Nähe und zumindest da hatten wir das Glück einen für “ die Omi“ gerechten Platz zu bekommen. Hmmmmm, war nur noch die Frage, was machen wir mit dem Schild “ Camping verboten“ an der Einfahrt zum Parkplatz …. Das Problemchen haben wir dann erstmal verschoben, Milla hat sich “ Stadt fein“ gemacht und ich gleich mit und keine 5 Minuten später ging es los in die Lüneburger Altstadt.

Lüneburg City

Lüneburg City

Trotz des doofen Stellplatz- Gedöns muss ich sagen, Lüneburg hat eine richtig schöne Innenstadt. Wenige dieser riesen Läden, dafür viele kleine Geschäfte bekannter Marken, toll restaurierte Fassaden und schiefe Dächer das der Regen nur so runter donnern muss.

Wir haben uns extra viel Zeit gelassen, und sind erst nach 19 Uhr zurück zum Womo gegangen. Ich dachte wer nicht da ist, kann auch nicht vom Parkplatz geworfen werden 🙂 … und siehe da, der Platz leerte sich zusehendst von PKW’s , aber um mich herum blieben so einige Womos stehen.

Das fand ich natürlich gut, so stand ich da mitten in der Stadt nicht ganz allein, und so viele Womos werden sie auch nicht weg schicken, könnte ich mir vorstellen… Zuuuuuuumal, da war ja nur das campen verboten, aber ich wollte ja nicht campen, ich stand da ja nur zur Wiederherstellung meiner Fahrbereitschaft 😜!

Der Abend verlief dann tatsächlich ganz entspannt und die Nacht war bis ca. 6.30 Uhr erstaunlich ruhig für einen Parkplatz mitten in der Stadt. Da ich ab halb sieben eh nicht mehr schlafen konnte weil der PKW Verkehr um mich herum deutlich zunahm, hab ich mich lieber für ein recht frühes Frühstück samt Müsli, Quark und viel Kaffee entschieden… zu beobachten gab es auf jedenfall genug, da hab ich nicht mal den Akku leeren Laptop vermisst.  Eines sagte mir diese Nacht aber auf jedenfall , frei stehen ist ,hier und da ,gar nicht so “ kompliziert“ wie ich immer denke.

Aber wieeeeeeee sollte es jetzt weiter gehen?

Mit dem Bekannten hatte ich am Abend zuvor noch so einige male hin und her geschrieben, und nachdem ich nicht mehr am Steinhuder Meer stand, sondern bis nach Lüneburg weiter gefahren bin, dort aber keinen Stellplatz mehr bekommen hab, hab ich dem Bekannten gesagt er soll sich einfach irgendwo einen Platz aussuchen, den er anfahren möchte und ich komme dann dahin nach…, dass er auch nach Lüneburg fährt und dort keinen Platzt bekommt, wäre ja sinnlos. Plötzlich war allerdings keine Sprache mehr von der Ostsee, sondern von Cux- oder Wilhelmshaven…. Hmmmmm, na gut, dann bin ich zwar extra umsonst in die östliche Richtung gefahren, aber naja, vom Twistesee aus, ging es ja ! Fahr ich halt ein Stückchen zurück in Richtung Nordsee…. mag ich persönlich eh lieber als die Ostsee, und der Rückweg nach Hause ist nicht mehr so weit. Allerdings war  damit auch für mich klar ,dass ich auf jedenfall an der Nordsee bleibe und nicht wieeeeder in die andere Richtung zurück fahre…. Sonst kann ich nämlich bald die Kohle direkt in den Womo Tank schmeissen.

Stellplatz Schleuseninsel Wilhelmshaven

Stellplatz Schleuseninsel Wilhelmshaven

Soweit…. so klar…. also aufi, aufi ….mal wieder zur Schleuseninsel Wilhelmshafen…. Hier war ich zwar erst vor ein paar Wochen, aber das macht mir wirklich nichts aus, denn ich finde sowohl den Stellplatz auf der Schleuseninsel, als auch den Südstrand, seine Cafes , Buden, Deiche und Molen super oder gar perfekt! Und da ich weiß ,dass der Bekannte auch eher einen entspannten Tag bevorzugt, lagen ruhige Tage vor Milla und mir….  Zumal das Wetter eher schlecht werden sollte, freute ich mich noch doppelt auf die See….

Kaffee und Kuchen... hmmmmm... geht irgendwie IMMER!!!

Kaffee und Kuchen… hmmmmm… geht irgendwie IMMER!!!

Ich liebe einfach einen ordentlichen Sturm hier oben… es gibt doch nichts besseres als viel frischen Wind um die Nase , und ein Womo das leicht von der Brieeeeese geschaukelt wird…. Da sind alle Sorgen und Probleme tatsächlich wortwörtlich wie „weg geblasen“…… HERRLICH !!!!

Wie es dann hier oben genauer weiter ging, und was nicht geklappt hat, erfahrt ihr im Video:

Da es mein erstes  Blog-Video ist, habt erbarmen…. ich hoffe das alles klappt…. Ihr seit also so ein bisschen gerade meine ganz persönlichen Versuchskaninchen 🙂 .

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und wenn es bei euch auch usselig werden soll, genießt mit gutem Gewissen die muckelige freie Zeit. auf der Couch, oder bei langen einsamen Regenspaziergängen mit euren Zwei oder Vierbeineirn.

Bleibt gesund und fühlt euch gedrückt

Isa und das im herzen durch und durch friesische Hundemädchen Milla

Zum Schluss:

Noch was zum lachen…. Video drehen bei Sturm ist gar nicht so leicht…. Könnt ihr Lippen lesen ???? 😉 !