Artikel “Einfach sicher… der neue Bosch Spexor im Selbsttest”

Werbung w. Markennennung – Darum gehts:

Mehr Sicherheit für Wohnung und Wohnmobil. Der Bosch Spexor, ein mobiles Gadget, welches sich zuverlässig um die Sicherung eures parkenden Womos/Wowas, sowie der Wohnung, kümmert und ich habe ihn für euch getestet. 


 

Der Bosch Spexor im Womo- & Wohnungstest

 

Bosch Spexor mobile Sicherheit

Das gesamte Spexor Paket. Zusätzlich müsst ihr nur noch die kostenlose Spexor App herunterladen und schon kann es los gehen.

 

Vielleicht kennt ihr diesen Gedanken auch?

 

Die nächste große Wohnmobil oder Wohnwagen Tour ist geplant, der Tag der Tage ist gekommen… endlich kann es los gehen! Das Womo steht gepackt vor der Tür, in der Wohnung ist alles „Urlaubs perfekt“ und sobald es darum geht die Haustür hinter sich zu verschließen ist er da, der Gedanke… na hoffentlich wird die Reisezeit von keinem Einbrecher ausgenutzt!

Ehrlich, bei mir kommt dieser Gedanke eigentlich immer auf, bevor ich los düse und jedesmal denke und hoffe ich „na die Nachbarn werden sich schon vernünftig verhalten und ein Auge auf Post und Wohnung haben.“

Dazu kommt noch und ich denke damit verrate ich kein großes Geheimnis, allein durch die sozialen Medien sind viele von uns deutlich unvorsichtiger bzw. „gläserner“ geworden.

Wir posten hier von tollen Stellplätzen in Skandinavien, wir posten da vom traumhaft schönen Sonnenuntergängen am Atlantik und jedem der 1 und 1 zusammen zählen kann wird klar, Haus oder Wohnung stehen aktuell leer.

Bevor mein Postfach direkt wieder überquillt, JA KLAR… der social media Fall gilt nicht für jeden von euch, einige posten bewusste verzögert oder besitzen gar kein social media Profil.

Aber da ich ja gerne von mir auf euch schließe, gibt es sicherlich nicht wenige unter euch, die dieses „Posting Problem“ genau so gut kennen wie ich.

All in all bleibt bei mir der Gedanke hängen, es wäre schon schön zu wissen, dass die Wohnung/ das Haus während meiner Reisen eine zusätzlicher Sicherung hätte, ohne direkt das ganz große, komplizierte und Kosten intensive Alarmanlagen Paket installieren zu müssen, welches bei Mietwohnungen ja auch gar nicht immer möglich ist.

 

ABER…gerade bei uns Campern ist dies ja nur der eine Punkt zum Thema „sicher leben“.

 

Wir wissen alle, die Campingbranche boomt wie kaum eine andere und damit ist auch klar, wenn an Reisemobilen und Caravans so großes Interesse besteht, sind Diebe nicht weit.

Über die zusätzliche Alarmanlage in Mr. Pepper habe ich euch ja bereits berichtet, genau so wie über den Einbau des speziellen GPS Gerätes.

Mit all diesen Dingen bin ich auch super zufrieden, allerdings kann ich auch jeden verstehen der mir geschrieben hat und gesagt hat, puhhhh… das klingt alles klasse, aber ein günstiger Spaß ist so eine komplettes Sicherheitsupdate für den Pepper nicht.

Darum wäre es natürlich gleich doppelt praktisch, wenn es ein mobiles Sicherheitsgadget gebe, welches man in das Wohnmobil/ den Wohnwagen stellen könnte, wenn dieses ungenutzt vor der Tür herum steht und sobald die Reise beginnt, stellt man die zusätzliche Sicherung in die eigene Wohnung.

 

Tjaaa und genau aus diesen Gründen, habe ich mich dazu entschlossen, euch den niegel nagel neuen BOSCH Spexor vorzustellen.

 

Bosch Spexor? Was ist denn das?

 

Bei dem Bosch Spexor handelt es sich um eine ca. 12 cm hohe Säule, in welche unterschiedliche Sensoren eingebaut wurden, um Bewegungen zu melden und die aktuelle Luftqualität zu messen.

Das tolle ist, der Spexor ist komplett mobil nutzbar… wenn ihr möchtet! In dem kleinen, coolen Gadget ist ein Akku verbaut, der deutlich über einen Monat hält. Ihr könnt den Spexor aber natürlich auch direkt an den Strom anschließen oder z.B. die USB Verbindung im Womo nutzen.

 

Bosch Spexor im Test für Wohnmobil und Wohnung

Sobald der Spexor eingeschaltet wurde, leuchtet ein blauer LED Ring auf.

 

Der Bewegungsmelder im Detail – Bosch Spexor:

 

Der Bewegungsmelder arbeitet über drei Wege. Es reicht dem Spexor also nicht aus, dass z.B. irgendjemand entfernt durch eine Art Lichtschranke läuft, wie man es typischerweise von der Außenbeleuchtung kennt.

 

Der Spexor verarbeitet eine Kombination aus Druck-, Schall- und Bewegungssignalen.

 

Erst wenn alle drei Komponenten im Alarmmodus einen gewissen Wert überschreiten, schlägt der Spexor Alarm.

Das bedeutet eben auch, es kommt nicht ständig zu irgendwelchen Fehlalarmen, nur weil irgendwer entfernt am Wohnmobil/ Wohnwagen vorbei läuft, oder das Womo durch einen vorbeimüssenden LKW ins schwanken gerät.

Die Sensoren im Spexor arbeiten so „fein“, dass sie z.B. den veränderten Luftdruck durch eine sich öffnende Tür bemerken und nur wenn mehrere solcher Signale aufeinandertreffen, wird letztendlich ein Alarm ausgelöst.

 

Im Test Bosch Spexor Bewegungsmelder

Je nach Einstellung leuchtet der Spexor im alarmbereiten Zustand grün auf, oder er zeigt euch eine gute Luftqualität an.

 

Die Messung der Luftqualität durch den Spexor

 

Neben dem reinen Bewegungsmelder, habt ihr durch den Spexor auch die Möglichkeit die Luftqualität zu messen.

Genau genommen bedeutet das, der Spexor misst wie hoch die Anzahl an Partikeln, Staub und Aerosolen in der Luft sind und je nach Einstellung schlägt „der Kleine“ Alarm, sollte die Luftqualität zu schlecht werden.

Momentan gibt es den Spexor erst seit wenigen Wochen für jeden auf dem Markt zu kaufen, weshalb die Hardware zwar bereits in dem Gerät verbaut wurde, aber zukünftig werden noch einige Updates folgen. Durch diese Updates wird es letztendlich u.a. auch möglich sein, dass ihr den Spexor als Rauchmelder bzw. Melder für Brandgase und als Kohlenmonoxyd Warngerät nutzen könnt.

Ich habe bereits das erste Update durchgeführt, so dass ich die Luftqualität bereits messen lassen kann und ich bin selbst erstaunt, wie sich mein Verhalten zum Thema lüften seitdem verändert hat.

Denn spätestens seit Corona wissen wir alle wieeeee wichtig richtiges Lüften ist. Ich hab es allerdings bisher immer so gemacht, dass ich Morgens bzw. Vormittags einmal Balkontür und Fenster meiner Wohnung aufgerissen habe, das ganze meist zum Nachmittag nochmal, aber das war es dann auch.

Seitdem ich den Spexor habe und er mir jederzeit anzeigt, HALLÖÖÖÖÖCHEN, DIE LUFT HIER IN DER BUDE IST ZUM SCHNEIDEN, DU SOLLTEST DRINGEND MAL WIEDER LÜFTEN, öffne ich Balkontür und Fenster deutlich häufiger!

Davon abgesehen finde ich es wirklich erstaunlich, wie groß doch der Unterschied der Luftqualität ist, ob ich selber viel zu Hause bin und TV, Laptop, Tablet, Kerzen und Heizung laufen.

Nutze ich das alles nicht und bin vielleicht selber mehrere Stunden nicht zuhause, komme ich zurück und der Spexor strahlt grün, also alles bestens.

Befinde ich mich aber in der Wohnung und nutze all die genannten Dinge wie TV, Laptop, Drucker, Kerzen, Telefon usw. lüfte ich gut und gerne auch 5 oder 6 mal am Tag.

 

Noch ein letzter Satz zum Thema Kohlenmonoxyd.

 

In meiner Wohnung befindet sich eine Gastherme und ich denke wir kennen alle diese Horror Nachrichten, in denen ganze Familien oder in Gartenlauben feiernde Jugendliche, tot aufgefunden wurden, die an einer Kohlenmonoxyd Vergiftung gestorben sind.

Mir ist ein gutes Kohlenmonoxyd Warngerät in der Wohnung echt wichtig, denn von diesem Gas bekommt man nichts mit und ich kann euch sagen, ein ordentliches Kohlenmonoxyd Warngerät ist bei weitem nicht so günstig, wie gute Brandmelder.

Dass der Spexor also irgendwann auch über diese Funktion verfügen soll, ist für mich auf jeden Fall nochmal ein Vorteil.

 

Allerdings aufgepasst!!!!

 

Auf der Bosch Spexor Internetseite steht, dass man das entsprechende Update zur Luftqualität Messung noch bis Ende Dezember automatisch kostenlos bekommt, wenn man jetzt einen Spexor kauft oder bereits gekauft hat.

Das bedeutet für mich also, es könnte gut sein, dass man irgendwann für diese Funktionen eine extra Gebühr bezahlen muss. Wenn ihr also wirklich mit dem Gedanken spielt den Spexor zu kaufen, dann würde ich das aktuelle Angebot ausnutzen.

Und wo wir schon gerade bei dem Thema sind. Ich habe natürlich über den Spexor auch mit dem Bosch Spexor Team gesprochen und darf euch zumindest noch bis zum 14.Januar 2021 einen 10 Euro Gutschein anbieten. Ihr müsst während der Bestellung dann nur ISASWOMO10 in das entsprechende Gutscheinfeld eintragen.

WICHTIG!!! NACHTRAG!!! 

Um den Gutscheincode nutzen zu können, müsst ihr über die Bosch Seite bestellen. Der Gutscheincode funktioniert NICHT auf anderen Marktplätzen oder online Shops. Zum Bosch Spexor Shop für ein weißes Gerät gelangt ihr hier:Bosch Spexor in weiß im Bosch Spexor Shop , zum schwarzen Bosch Spexor im Spexor Shop gelangt ihr hier: Bosch Spexor Shop schwarzer Spexor.

DANKE 🙂

10 Euro sind auf jeden Fall besser als nichts. 😉

 

Bewegungsmelder Luftqualität messen Bosch Spexor

ALAAAARM!!! Nimmt der Spexor im Alarmmodus Bewegungen wahr, oder wird die Luftqualität zu schlecht, leuchtet der Spexor rot auf und kann einen Alarmton von sich geben.

 

Ufff…aber Bewegungsmelder, Mobilität und Luftmessung? Das Einrichten des Spexors ist doch sicher kompliziert, oder?

 

Zum Glück kann ich sagen… nein, das erste Einrichten des Spexors ist zum Glück nicht kompliziert. Das schaffen auch Technik Trottelchen wie ich. 🙂

Ihr erhaltet die Säule in einem sechseckigen Karton, in welchem sowohl der Spexor selbst, als auch das Strom/ USB Kabel und eine Anleitung inbegriffen sind.Passend zum Gadget selbst, gibt es in jedem Google Play Store bzw. Apple App Store die Bosch Spexor App, diese müsst ihr euch einmal kostenlos runterladen.

Danach läuft eigentlich alles wie von selbst, bzw. die App zeigt euch ganz genau durch eine Schritt für Schritt Anleitung an, was ihr tun müsst.

Ihr erstellt ein Benutzerkonto, beginnt dann damit den Spexor für eure Wohnung zu konfigurieren, was bedeutet der Spoxor nutzt einmalig alle Sensoren um sein aktuelles Umfeld zu ermitteln und danach stellt ihr eine Verbindung zwischen Spexor und Handy App her. Viel mehr ist es eigentlich auch nicht und wie gesagt, durch diesen ganzen Prozess führt euch eine Schritt für Schritt Anleitung.

Dabei ist die Handhabung der kleinen weißen Säule, durch farblich gekennzeichnete LED Ringe, extrem einfach.

Sobald der Spexor eingeschaltet wird, leuchten die Led Ringe kurzzeitig blau auf, bevor das Licht wieder erlischt. Ist der Spexor eingeschaltet, aber NICHT im Alarmmodus oder dauerhaft im Luftmessungsmodus, leuchten die blauen Ringe jederzeit durch eine leichte Berührung des Spexors erneut auf.

So könnt ihr also kontrollieren, ob der Spexor noch eingeschaltet ist oder bereits komplett ausgeschaltet wurde.

Nach dem reinen einschalten, updaten oder, oder, habt ihr die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten. Entweder ihr stellt den Spexor auf Alarmmodus, z.B. wenn ihr die Wohnung verlasst, dann leuchtet das grüne LED Band auf oder ihr nutzt die Möglichkeit die Luft zu messen.

 

Bosch Spexor App

Screenshot aus der Spexor App während der ersten Registrierung des Spexors. Die erste Inbetriebnahme läuft Schritt für Schritt über die App und ist wirklich leicht.

 

Je nach Modus, habt ihr nochmal verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.

 

Soll der Spexor im Alarmmodus z.B. einen lauten Alarm von sich geben und rot aufleuchten, oder besser einen stillen Alarm senden, den ein Einbrecher oder auch nur die Putzfrau, gar nicht bemerkt?

Ähnliches gilt für die Luftmessung. Wenn der Spexor die ganze Zeit aktiv sein soll und damit auch durchgehend anzeigt wie sich die Luft im Raum verändert, in dem er grün, gelb oder rot erstrahlt, dann stellt ihn auf Dauerbetrieb. Es ist aber auch möglich (und damit natürlich auch deutlich Batterie schonender, wenn der Spexor im Akku Betrieb läuft) die Luft im 10, 20, 30 oder 60 Min Rhythmus zu messen.

 

Bosch Spexor im Camping Test

Beispiel Startseite der App. Schlechte Luft im Hause Speckmann! Da sollte ich doch mal wieder dringendst lüften. (Screenshot aus der Spexor Handy App)

 

Die Bosch Spexor App

 

Über die kostenlose Bosch Spexor App könnt ihr die Einstellungen des Sicherheitsgadgets steuern.

Das bedeutet, zum einen habt ihr innerhalb der App die Möglichkeit euer „Kundenkonto“ mit Infos zu füllen, ihr könnt genau abspeichern, an welchem Ort sich der Spexor gerade befindet, also z.B. Diele Dortmund oder Mr. Pepper  (so müssen die Sensoren den Raum nicht jedesmal neu ausmessen). Außerdem könnt ihr über die App die entsprechenden Updates durchführen.

Sobald also z.B. der Umfang zum Thema Luftmessung vergrößert wurde, lasst ihr einfach ein Update über die App laufen und der Spexor erhält die neuen Funktionen. Die entsprechende Hardware ist natürlich schon längst in dem Gerät verbaut.

Zum anderen bietet euch die App die Möglichkeit genauer auf die Alarm- und Luftmessungsfunktionen zuzugreifen, welche ich im oberen Abschnitt bereits angesprochen habe.

Wenn es also tatsächlich zu einem Einbruch kommt, könnt ihr im voraus über die App z.B. einstellen, welche Alarme stattfinden sollen.

Soll der Spexor selbst einen Höllen Lärm machen, oder soll er euch einen stillen Alarm senden, von dem ein möglicher Einbrecher nichts mitbekommt.

Und wie möchtet ihr benachrichtigt werden? Soll es z.B. Push Mitteilungen auf eurem Handy geben oder lieber nicht?

Außerdem zeigt euch die App direkt auf der Startseite an, wie es um die aktuelle Luftqualität steht.

 

Luftqualität messen Bosch Spexor

Screenshot Spexor App. Übersicht über die Einstellungsmöglichkeiten zur Messung der Luftqualität

 

Benötigt der Bosch Spexor nicht eine eigene SIM Karte, wenn er Nachrichten/ Alarme überträgt?

 

JA!!! Der Spexor benötigt eine SIM KARTE!

Allerdings macht es euch Bosch da wirklich einfach, denn wenn ihr den Spexor kauft, ist direkt eine E-Sim integriert.

Diese Karte ist im ersten Jahr komplett kostenlos und wenn ihr die Sim Karte darüber hinaus weiter nutzen möchtet, kostet sie 11,99 Euro IM JAHR und ist für den gesamten EU-Raum nutzbar! 11,99 Euro im Jahr… also einen Euro pro Monat, ich denke da kann wirklich niemand meckern. Allein der erste Kauf von Pre-Paid Sim Karten ist deutlich teurer.

 

Luftqualität messen corona lüften Spexor Bosch

Screenshot aus der Spexor App. Einteilung der unterschiedlichen Luftqualitäten.

 

Bosch Spexor… extra Fakten!

 

Ich denke über die Nutzung des Spexors habe ich euch bereits ausreichend viel geschrieben. Allerdings gibt es noch 2-3 Fakten, die ich nicht unerwähnt lassen möchte.

JA, bevor ihr es mir schreibt :-), ich finde auch… der Spexor ist mit 240 Euro nicht gerade günstig. Vor allem dann nicht, wenn ihr mal schnell auf Amazon vorbei schaut und den Spexor mit einfachen China Bewegungsmeldern vergleicht.

Aber… dieser Vergleich ist nicht ganz fair. Denn der Spexor wird u.a. komplett in Deutschland gefertigt! Es handelt sich also nicht um irgendeinen „billigen China Kram“.

Ich denke, wenn ihr bereits zwei drei mal auf IsasWomo unterwegs wart, dann wisst ihr auch, dass ich euch mehr als einmal günstige Produkte empfohlen habe, wenn ich der Meinung war, dieses oder jenes Produkt taugt! Man kann die Dinge nur nicht immer 1:1 vergleichen und letztendlich muss sich jeder selber fragen, wie viel ihm diese zusätzliche Sicherung wert ist.

Davon abgesehen sind die Sensoren im Spexor deutlich, deutlich, deuuuuuutlich präziser, als bei vielen günstigen Produkten und arbeiten extrem genau.

Ich meine, jetzt mal ehrlich… was bringt euch irgendein China Bewegungsmelder, der bei jedem Windhauch einen Alarm auslöst, so dass ihr spätestens nach dem 10. Alarm gar nicht mehr genau auf euer Handy schaut. Irgendwann ist die Anzahl der Fehlalarme so hoch, dass ein echter Alarm nicht mehr registriert wird und da spreche ich z.B. auch von der Omi Erfahrung. Davon abgesehen finde ich die Möglichkeit gut, dass der Spexor über so lange Zeit mobil zu nutzen ist. Wie gesagt, praktisch für die Sicherung des parkende Womos/ den parkenden Wowa, genau so wie zur Sicherung der Wohnung wenn ihr on Tour seid.

 

Last but not least…  der Datenschutz!

 

Zuletzt noch ein Hinweis an alle, denen die eigenen Daten wichtig sind.

Der Bosch Spexor arbeitet komplett ohne Kameraüberwachung und zeichnet keine Daten im Hintergrund auf.

Es gibt also weder eine Lauterkennung, noch eine Analyse der Sprachdaten und wenn ihr den Spexor ausschaltet, dann ist er eben auch aus, ohne Hintergrund Aufzeichnung!

 

Einbruch, Gas oder schlechte Luft? Der Spexor von Bosch misst alles.

ALAAAAARM!!!! Sobald ein Alarm ausgelöst wurde, zeigt ihn die App während meiner Test zuverlässig an. (Screenshot Handy / Spexor App)

 

Fazit… der Bosch Spexor im Test

 

Ich finde meinen kleinen „Haus und Hof Guard“ klasse.

Ich habe ihn jetzt mehrere Wochen lang intensiv getestet und es kam wirklich zu keinem einzigen Fehlalarm. Sollte er allerdings aus Testzwecken auslösen, dann hat er dies auch zuverlässig getan. Ob im Womo oder bei mir zuhause, der Spexor leistet genau das was er soll.

Davon abgesehen finde ich ihn auch optisch gelungen. Wenn das hübsche Teilchen bei mir in der Diele auf dem Sideboard steht, dann sieht man ihm eben NICHT auf anhieb an, dass es sich um einen Bewegungsmelder/ Luftmesser handelt. Meiner Meinung nach sieht er am ehesten wie ein moderner bluetooth Lautsprecher aus, wodurch er auch im Reisemobil unauffällig ist.

Das einzige was ich vielleicht zu kritteln hätte wäre der Preis und die MÖGLICHEN Zusatzkosten, wenn man irgendwann alle Funktionen nutzen möchte, denn wie gesagt, 240 Euro… das ist schon viel Geld. Darum nochmal…wenn ihr wirklich mit dem Gedanken spielt dieses mobile Sicherheitsgadget zu kaufen, dann nutzt das aktuelle Angebot, um das Update zur Messung der Luftqualität usw. kostenlos zu bekommen und denkt an den ISASWOMO10 10 Euro Gutschein, der noch bis zum 14.01.2021 läuft.

Andererseits denke ich, wenn ich durch dieses Gerät deutlich mehr Sicherheit für Womo und Wohnung erziele und ich mir sicher seien kann, dass ein Alarm bedeutet, da ist auch wirklich eine Person in der Nähe bzw. Mit meiner Raumluft nicht ok… dann bin ich froh, mich für den Spexor entschieden zu haben.

Naja und davon abgesehen… da ich zuhause auch eine Alexa habe und ich mehr oder weniger täglich mitbekomme wie häufig das Ding anspringt, bin ich doch beruhigt, dass ich nicht auch noch von diesem Gadget samt Bild und Ton „überwacht“ werde.

All in all… würde ich dem Spexor 4,5 von 5 „IsasWomo Sternen“ geben, ein halber Stern abzug, auf Grund des hohen Preises.

Schaut euch den Bosch Spexor doch einfach mal selber an. Überzeugt euch selbst, vielleicht ist es für euch genau das Sicherheitsgadget, welches ihr für euren Alltag zuhause und on Tour sucht.

Ich sage wie immer… bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (39 votes, average: 4,74 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Stockholm , passend zum WM sieg , Schweden 5

STOCKHOLM- Die absolut beste Stadt  16.07.2014 Hey, Hey..... Haaaaaach, wo war ich denn das letztemal stehen geblieben.... Ich weiß es gerade nicht mehr ganz genau.... Auf jedenfall war ich ja am Götakanal und hatte den Plan diesen entlang zu fahren und dann Anfang...
Der Sommer eures Lebens - Camping und Road Trip mit einem alten Hund

Ein Road Trip mit einem alten Hund – Teil 2- Medizin und Vorsorge

Camping und Road Trip mit einem alten Hund. Ein letztes großes Abenteuer erleben und die gemeinsame Zeit nutzen, das können die schönsten Wochen des Jahres werden. Wenn ihr euch ein bisschen auf die Tour mit einem alten Hund vorbereitet. Teil 2 unserer kleinen Serie, diesmal geht es um Medizin und Vorsorge, außerdem erzähle ich euch welche Absicherung wir getroffen haben, sollte mir on Tour etwas geschehen, damit Milla irgendwie alleine heim kommt.

Fähre fahren mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen

Fähre fahren mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen – Tipps, Erfahrungen und dein Tagesablauf

Fähre fahren mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen. Diesmal dreht sich alles um das Thema “hohe See”, wie gelangst du an günstige Tickets? Was musst du beachten oder wie siehts es mit Hunden aus?