So kanntet ihr euren besten Freund und haarigen Reisebegleiter sicherlich noch nicht. 40 skurrile, traurige und lustige Fakten rund um den Hund!


 

Hallöchen und vorab… FROHE OSTERN!!! 🙂

Ich behaupte ja immer wieder frisch von der Leber weg, mindestens in jedem dritten Wohnmobil oder Wohnwagen wohnt ein vierbeiniger Camper! Camping mit Hund ist ja nunmal auch eine super Kombi! 

Insgesamt geht man davon aus, dass es auf der Welt ca. 500 Millionen Hunde gibt, davon 7,6 Millionen in deutschen Haushalten. Bei so vielen Hunden auf der Welt, gibt es natürlich auch einige Fun Fact’s die man kaum glauben kann. 

Soooo und damit ihr den „Corona Kopf“ nicht hängen lasst, euch die Zeit mit netten Themen vertreibt und euren vierbeinigen Reisebegleiter noch besser kennen lernt, habe ich diesmal  

 

40 skurrile, traurige oder lustige Fakten rund um den Hund für euch!

 

Deutsche Dogge Fakten zum Hund

Deutsche Doggen, so groß wie Ponys!*

 

1. Hunde – Skurrile Daten, Zahlen & Fakten 

Zeus, die stattlichste aller deutschen Doggen, wurde 2011 ganz offiziell zum größten (höchsten) Hund der Welt ernannt. Ausgewachsene hatte er eine Rückenhöhe von 111,8 cm und dann kommt Hals und Kopf noch dazu. Nur mal so zum Vergleich, Falabella Ponys (kleinste Pony Rasse) sind durchschnittlich 65 cm hoch. 

Zum kleinsten Hund der Welt wurde Milly im Jahre 2013 gekürt. Milly, eine waschechte Chihuahua Hündin, ist satte 9,6 cm hoch!

9,6 cm…. Das ist kleiner als jedes „Grundschul-Tornister-Etui-Lineal“, welches immer etwas länger als 10 cm ist. WAHNSINN!  Traurig…. Zeus ist bereits 2014 m Alter von 5 Jahren gestorben.

 

2. Hunde – Skurrile Daten, Zahlen & Fakten 

Graue Schnauzen, sind tolle Schnauzen!

Der australische „Cattle Dog Bluey“ gilt als ältester Hund der Welt. Bluey wurde 29 Jahre ,6 Monate und 12 Tage alt.  Da der Rekord allerdings bereits aus den 30ger Jahren besteht,  ist man sich mittlerweile nicht mehr wirklich sicher, ob der Rekord stimmt! Aus diesem Grund wurde er auch aus dem Guinness Buch der Rekorde gestrichen. 

Als ältester deutscher Hund galt Penny, eine Berner Sennen Hündin aus dem Allgäu. Penny wurde 25 Jahre alt und  es heißt, dass Penny 2018 nach einem Spaziergang ganz friedlich und „unverhofft“ in ihrem Körbchen für immer eingeschlafen ist. 

… nunjaaaa, wieviel Wahrheit hinter diesen Geschichten steckt, ist sicherlich fraglich! 😉

 

3. Hunde – Skurrile Daten, Zahlen & Fakten

Laut dem FCI, dem Weltverband der Hunderassen, gibt es aktuell über 340 anerkannte Hunderassen. Der Labrador zählt weltweit zu den beliebtesten Hunderassen.  In Deutschland stand 2019, laute Tasso Hunderegister, der „Mischling“ ganz vorne, aber das ist natürlich keine „echte Hunderasse“.  Die Plätze 2-4 belegten der Labrador, der Golden Retriever und der Deutsche Schäferhund.

 

4. Hunde – Skurrile Daten, Zahlen & Fakten 

Die Tierschutzorganisation PETA hat 2018 eine Aktion zum Thema Strassenhunde Kastrieren gestartet und dabei bekannt gegeben, eine unkastrierte Hündin, ein Rüde und alle Nachkommen können innerhab von 6 Jahren 67.000 Hunde zur Welt bringen.

Diese Kastrationsaktionen von Straßenhunden machen also durchaus Sinn!

 


 

Fun Facts Hund … andere Länder, andere Hunde 5

Schlägt man im Bundesstaat South Caroliner seinen Hund, können einen langjährige Gefängnisstrafen erwarten. Durchschnittlich ist die „Bestrafung“ sogar intensiver, als bei Gewalt gegen die eigene Frau! 

… und ja, diese Gesetze gelten auch im Jahre 2020 noch!

 

40 funny Fakten rund um den besten Freund des Menschen

DUKE während einer Preisverleihung in den USA!

 

Fun Facts Hund … andere Länder, andere Hunde 6

Und noch ein Fun Fact aus den USA! Die Menschen im Bundesstaat Minnesota sind aaaaabsolut Hundeverrückt. Darum wurde Duke, ein großer weißer Pyrenäenhund, bereits zum dritten mal zum Ehren-Gouverneure des Staates gewählt 🙂 

 

Fun Facts Hund … andere Länder, andere Hunde 7

In Saudi Arabien gibt es immer mal wieder Pavian Herden die kleine Welpen aus z.B. Gärten stehlen. Das besondere… die Affen klauen diese Welpen nicht um sie zu fressen oder um mit ihnen zu spielen. Die Herden versuchen tatsächlich diese Welpen groß zu ziehen, teilen Futter, pflegen ihr Fell usw. usw. 

Allerdings nimmt das ganze nur sehr, sehr selten ein gutes Ende. Viele Welpen sterben schon durch den Stress einer solchen „Entführung“  und sollten sie diese Momente überleben, können die wenigsten Welpen gut klettern, noch kommen sie mit der typischen Pavian Ernährung klar. 

Dieses Verhalten der Paviane führte dazu, dass ganz viele Welpen auch in den eigenen Gärten, Anwesen, Palästen nur noch samt Leine im Garten laufen und es wurde der Beruf des Hundegards „erfunden“. 

Es gibt unter den reichen Arabern also tatsächlich Angestellte, die nur dafür da sind den Hund zu bewachen! 

Das ist KEIN Hundetrainer oder Gassi Service, der Hundegard kümmert sich wirklich nur um die Sicherheit des Hundes… wie ein Bodygard!  

 

Fun Facts Hund … andere Länder, andere Hunde 8

In der Antike war es für reiche Chinesen üblich, besonders klein gezüchtete Pekinesen Hunde in den weiten Ärmeln ihrer Gewänder zu verstecken. 

So sahen die Arme breiter und muskulöser aus und das knurren der Hunde sollte Banditen und Geister fern halten. 

…. da kann ich nur sagen, diese Chinesen, wat ein Kokolores! 🙂 

 

Fun Facts Hund… andere Länder, andere Hunde 9

In den ländlichen Gebieten der USA ist es normal, dass Haushunde tagsüber auch mal alleine durch die Wälder streifen und irgendwann wieder von sich aus heim kehren, oder z.B. das Läuten der Futterglocke hören. 

Darum haben 3 clevere Jungs eine Art Hunde Aussaht Rucksack entworfen, welchen einige dieser Hunde schon tragen. Diese Rucksäcke werden mit Pellets einheimischer Samen befüllt und wenn sich die Hunde bewegen, rieseln nach und nach Pellets aus dem Rucksack. So können die Hunde helfen, die Randgebiete der durch die Waldbrände zerstörten Natur, wieder aufzubauen. 

Eigentlich ganz cool gedacht!

 

Fun Facts Hund … andere Länder, andere Hunde 10

Diese cleveren Russen auf 4 Pfoten

In Russlands Städten kann man immer wieder streunende Hunde beobachten, die gelernt haben Strassenbahn zu fahren und das auch sehr ausgewählt. Man konnte bisher noch nicht genau feststellen woran sich die Hunde orientieren, geht aber von speziellen Gerüchen aus. 

So konnte man  u.a, auch feststellen, dass die Hunde nicht „blindlings“ in irgendeine Bahn einsteigen, sondern hat festgestellt, fährt eine spezielle Bahn, die normalerweise täglich vom rechten Bahngleis abfährt plötzlich vom linken, so bekommen das die Streuner mit und steigen trotzdem in die „richtige“ Bahn ein um z.B. zu einem öffentlichen Futterplatz zu gelangen. 

Das bekommt ja mancher Mensch nicht hin! 😉 

 


 

11. Traurig aber wahr – Pfoten Fakten voller Schmerz und Liebe

Mittlerweile sind die aller, aller meisten Hüften von französischen Bulldoggen so schmal gezüchtet, dass es den Hündinnen unmöglich ist zu gebären. 

Aus diesem Grund ist die todesrate unter der Geburt von franz. Bulldoggen auch deutlich höher und es finden fast immer Kaiserschnitte statt. 

Da kann man nur hoffen, dass viel mehr Züchter ihren Job ernst nehmen und zurück zu ausgeprägteren Nasen, Schnauzen und breiteren Hüften züchten! Qualzucht, nein danke!

 

12. Traurig aber wahr – Pfoten Fakten voller Schmerz und Liebe

Ähnliches gilbt es auch bei Cavalier King Charles Spaniel. 

Weil es ja soooooo süß ist, wenn diese Hunde große Runde Augen und kleine Köpfe, a la perfektes Kindchenschema haben, wurden die Köpfe dieser Hunderasse immer kleiner und kleiner gezüchtet. 

Dies führte in den letzten Jahren allerdings häufig dazu, dass die Hunde im Grunde nicht lebensfähig waren, denn die Köpfe waren zu klein für das Gehirn der Hunde. 

Darum leiden bis heute besonders viele CKCS unter Krampfanfällen, Epilepsie oder einem stark erhöhten Augendruck. 

Man, man, man… ich möchte mir gar nicht vorstellen, unter welchen ständigen Schmerzen solche Hunde leben müssen. 

 

13. Traurig aber wahr – Pfoten Fakten voller Schmerz und Liebe

HUNDE – Die treusten aller Freunde!

Den Film und die Geschichte rund um Hatchiko kennen wohl die meisten ( Hatchiko war ein Hund in Japan der sein Herrchen jeden Tag bis zum Zug  zur Arbeit begleitet hat und ihn täglich pünktlich an der Haltestelle wieder in Empfang genommen hat. Bis das Herrchen plötzlich auf der Arbeit verstorben ist und Hatchiko lief jeeeeeden Tag wieder zum Bahnhof und hat auf seinen „Freund“ gewartet, bis er irgendwann auch gestorben ist) 

Ähnlich ist es bei Mischling Capitan. Capitan und sein Herrchen waren jahrelang mehr oder weniger 24 Stunden zusammen, bis das Herrchen ganz plötzlich verstarb. Capitan sollte von da an bei der Schwester des Mannes leben, trauerte aber tagelang, bis er eines Tages weg lief und nicht mehr zu finden war. 

Tage später klingelte das Telefon und am Hörer war das örtliche Tierheim. Capitan wurde gefunden und zwar lag er stundenlang am Grab seines Herrchens, welches sich im Nachbarort befand. 

Bis heute schwört die Schwester des Verstorbenen Stein und Bein, dass der Hund bis zu diesem Tag noch nie am Grab des Mannes war und es kommt weiterhin regelmäßig vor, dass Capitan seine Chance nutzt, ausbüxt und zum Grab seines Herrchens läuft. 

Seit ich Milla habe, kann ich mir Filme wie Hatchiko oder, oder nicht mehr ansehen. Teilweise kann mich das wirklich tagelang mitnehmen und ich heule wie ein Schlosshund! Neeeeeee, das ist nix fürs Isachen 😉 

 


 

Der bunte Hund 14

Falsch Gedacht… heulen wie ein Schlosshund?!

Und weil es gerade so gut passt, Hunde Fun Fact Nummer 14 , was meint ihr, woher kommt das Sprichwort „Heulen wie ein Schlosshund?“ 

Die meisten Menschen denken wohl an ein königliches Schloss, an große Ländereien, an den Mond und einen heulenden Hund, den man Nachts von weitem hört.  Tja… das ist aber leider nicht ganz richtig gedacht, 

Bei dem „ heulenden Schlosshund“ handelt es sich nicht um den „im Schloss lebenden Hund“, sondern um den heute, umgangssprachlich genannten, „Kettenhund“ ,  Also ein Hund, der Tag und Nacht an einer Kette leben muss. Früher nannte man diese Hunde auch Schließhunde, weil man ein Schloss schließen muss, um den Hund an die Kette zu legen. Ein Leben, welches sich wohl kein Hund wünscht und so kam es immer wieder vor, dass diese Hunde tags wie nachts laut heulten. 

Wenn man also sagt, der heult wie ein Schlosshund, ist damit nicht drei Schloss lebende Hunde gemeint, sondern der „arme Kettenhund“, der „arme Schließhund“ , der heult und jammert  zum Steinerweichen. 

 

Der bunte Hund 15

Hund und TV… einige Hunde reagieren auf den TV Bildschirm.

Dabei sind sich Wissenschaftler absolut sicher, Hunde können nicht erkennen, was auf den TV Geräten zu sehen ist. Für Hunde sieht ein normales TV Bild aus wie Stroboskoplicht. 

Dies hat sich allerdings grundsätzlich geändert mit derer Einführung von HD TV!  Durch. Die hohe Auflösung können Hundeaugen genau so viel vom TV erkennen wie wir. 

Dies haben auch bereits einige TV Sender genutzt. Im PAY TV gibt es tatsächlich echte TV Hunde Sender, die in den USA auch gar keine schlechten Quoten haben. 

🙂 … also spätestens wenn die 20 Uhr Nachrichten vom Hund vorlesen werden, können wir sicher sein unsere Pfoten haben die Weltherrschaft übernommen. 

 

Der bunte Hund 16

… sportlich, sportlich

2018 ließ ein Besitzer seine Bluthund Dame zum pipi machen in den Garten, doch Mary hatte anscheinend mehr Lust auf einen sportlichen Tag. 

Direkt am Grundstück vorbei führte an diesem Tag ein „Jedermanns Lauf“ und Mary nahm teil! Sie büxte aus und schloss sich 21 Kilometer lang verschiedenen Läufern an. Letztendlich wurde Mary sogar 7. und musste von ihrer Besitzerin im 20 km entfernten Ziel abgeholt werden. 

… da Frage ich mich doch, ob Mary zwischendurch auch einen Stop an den Verpflegungsstationen eingelegt hat? Wenn nicht, die muss doch im Ziel einen ganzen Eimer leer geschlabbert haben. 🙂

 

40 Fun Fakts Hund

Corgis, ich finde sie sooooo süß, gut sie haben ja auch Ähnlichkeit mit Milla und der “Sattel”… ja klar, definitiv Feen Style!*

 

Der bunte Hund 17

Für mich, der schnuckeligste aller Fakten… soooo süß! 🙂

Laut eines walisischen Glaubens, haben Corgis ihre typische Fellzeichnung durch den Abdruck eines Feeensattels.  Denn dem Glauben nach, sind Feen auf Corgis in die Schlacht geritten. 🙂 

Ist das süüüüüüüß! Ich bin mir ganz sicher, auf Milla sind auch schon Feen geritten 🙂

 

Der bunte Hund 18

Fun Fakt Mops!

Der Name Mops, im englischen Pug, geht höchstwahrscheinlich auf das lateinische Wort „PUGNUS“, die Faust, zurück. 

Jetzt könnte man natürlich denken, die platten Schnauzen des Mops stammen daher, dass sie zu häufig „gegen eine Faust“ gerannt sind, aber so einfach ist es dann doch nicht.  Viel eher kommt der Name daher, dass der Schatten einer menschlichen Faust, den Gesichtszügen eines Mops ähnelt.

Und der Schatten meines Schattenspiels sieht aus wie ein Mix aus Schäferhund und Oger 😉

 

Der bunte Hund 19

Es gibt sie, die Rechts- & Linkspföter! 🙂 

Kaum zu glauben aber wahr, auch unter Hunden gibt es Recht- und Linkshänder bzw. Pfoten. 

46 % aller Hunde bevorzugen die reche Vorderpfote, 23 % die linke Vorderpfote und bei ca. 30% merkt man keine bevorzugte Pfote. 

Ihr möchtet wissen ob euer Hund Rechts oder Linkspföter ist? Wenn euer Hund springt, z.B. auf die Couch o.ä. achtet mal darauf, welche Pfote ein kleinwenig weiter vorne steht. Wenn ihr euren Hund z.B. 5 mal vor dem Sprung beobachtet und vier mal steht die selbe z.B. rechte Pfote vor dem Sprung ein klitze kleines bisschen weiter vorn, könnt ihr davon ausgehen, dass euer Hund eine „rechts Pfote“ ist. 

Wichtig… einmal hinsehen sagt gar nichts aus, je häufiger ihr euren Hund vor dem Sprung beobachtet, je sicherer ist die Aussage. 

 

Der bunte Hund 20

Clever & Smart 

Die Wissenschaft hat ergeben, ein Hund hat die durchschnittliche Intelligenz von einem zwei jährigen Kind. Das klingt auf den ersten Blick „nicht sehr clever“ aber das bedeutet auch, wie bei einem zweijährigen Kind kann sich ein Hund durchschnittlich 250 Gesten, Wörter und Kommandos merken.

Also klaro, Prinzessin Milla ist natürlich vieeeeeeeel cleverer als jedes 2 jährige Kind auf dieser Erde, aber 250 Tricks, Kommandos und Gesten…. so viele kann ich mir gar nicht ausdenken! 😉 

 

Der bunte Hund 21

Vorsicht vor den Nasenabdrücken, wenn ihr mit eurem Hund demnächst eine Bank überfallen möchtet! Die Nase eines Hundes ist genau so individuell wie ein Fingerabdruck!!!

Da bekommt ein Mundschutz einen ganz neuen Sinn! 😉

 

Der bunte Hund 22

Die allermeisten Hundepfoten riechen süßlich, nach einem Mix aus Mais und Popcorn. Ein Hund hat nur wenige Stellen an denen er schwitzten kann, eine davon sind die Pfoten Ballen. Der typische Geruch entsteht durch den Schweiß des Hundes im Mix mit bestimmten Bakterien. 

Bevor ihr eure Nase jetzt aber in die Pfoten eures Hundes drückt, schaut erstmal genau, ob nicht noch ein paar „eingetretene Reste“ vom letzten Spaziergang an den Pfoten hängen! 😉 

P.S. Nein… steckt die Nase auch nicht in die frisch gewaschenen Pfoten, euer Hund muss erst ordentliche Schwitzefüsschen bekommen, ein Paar fest geschlossene Sneaker bei 30 Grad können dabei helfen! ! 🙂 

 

40 Fakten rund um den Hund, Pipi und Pupu

Tjaaaa, was muss das muss! *

 

Pipi & Pups 23 – lustige Fakten rund um den Hund und seinen „privaten Geschäften“  😉

Geht man davon aus, dass große Hunderassen durchschnittlich 9 Jahre alt werden und kleinere Hunderassen 12 Jahre,  dann bedeutet das auch: 

  • Jeder Hundebesitzer greift bei einem gesunden Hund pro Hundeleben über 6500 bzw. 8700 mal voll in die Schei…e. 
  • Insgesamt trägt man als Hundehalter ein Hundeleben lang durchschnittlich über 240 Kilo bzw.105 Kilo Kot durch die Gegend. 
  • Und wie eine Befragung der Universität of British Columbia herausgefunden hat, gibt es selbst dabei essenzielle Unterschiede! 
  • Es gibt die Leute die die volle Tüte mit angeekelten Fingerspitzen tragen und bei denen auch nach Jahren ein Würgreflex einsetzt, 
  • es gibt die „ab in die Tasche“ Leute, die den vollen Beutel lange ggf. auch bis zuhause mit sich tragen,
  • und jaaaaa, es gibt tatsächlich Hundehalter die sich Art und Konsistenz des Stuhls genauer durch die Tüte hindurch anfühlen. 

Puhhhh… also meine persönliche Erfahrung, wirf den Beutel so schnell wie nur eben möglich weg! Also ganz ernsthaft… ich riech das auch durch den fest verknoteten Beutel, ab damit ein die Jackentasche??? Absolut undenkbar!

 

Pipi & Pups 24 – lustige Fakten rund um den Hund und seinen „privaten Geschäften“  😉

Viele Hunde drehen sich vor dem großen Geschäft im Kreis, euer auch? 

Wissenschaftler haben festgestellt, Hunde nehmen das Magnetfeld der Erde war und erledigen ihr Geschäft bevorzugt in Nord-Süd Richtung! 

 

Pipi & Pups 25 – lustige Fakten rund um den Hund und seinen „privaten Geschäften“  😉

Hunde Urin hat von Natur aus einen sehr, sehr sauren PH Wert und enthält zudem Ammoniak. Dieser Mix kann Metallgegenstände und bestimmte Lasuren angreifen. 

In Derbyshire, GB, kam es vor einigen Jahren dazu, dass neu errichtete Laternenpfähle, immer wieder nach kurzer Zeit umstürzten und ja, man stellte tatsächlich fest, verantwortlich war der Urin der Hunde! 🙂 

Im Gegensatz zu den alten Laternenpfählen, sahen die neuen zwar moderner aus, besaßen aber eine andere Lasur, welche vom Hundeurin geradezu „zerfressen“ wurde. Nachdem  man das Problem erkannt hatte, wurden alle Laternenpfähle auf einem Meter Höhe mit der vorher genutzten Farbe überpinselt. 

Tja… neu ist eben nicht immer besser! Verletzte gab es durch die umstürzenden Pfähle nicht.

 


 

26. Echt Superhelden auf 4 Pfoten 

Bloodhounds, also die so genannten Bluthunde, sind die absoluten Spezialisten wenn es um Fährtenarbeit geht. Sie können Gerüche erkennen und verfolgen, die älter als 300 Stunden sind. 

300 Stunden… das bedeutet genau genommen, wenn z.B. ein Mensch verschwindet, können diese Hunde unter bestimmten Bedingungen noch mehr als 12 Tage später die Spur der Menschen „erschnuppern“. 

WAHNSINN, oder? Ich meine 12 Tage!!!

 

40 Fakten rund um den Hund, Bluthunde!

Wahnsinn! Bluthunde haben ein extreeeeeem gutes Näschen und können bis zu 12 Tage alte Fährten erschnüffeln!

 

27. Echt Superhelden auf 4 Pfoten

Der Blindenhund Roselle ist eine wahr gewordene Superheldin auf 4 Pfoten. Während der Anschläge am 11. September hat Roselle ihr Herrchen trotz panischer Menschen, Feuer und Geschrei, 78 Stockwerke durch den Norddturm runter geführt und sein Leben gerettet. 

Roselle verstarb 2008, ihr Herrchen nur 6 Monate später. 

 

28. Echt Superhelden auf 4 Pfoten

Ein mexikanisches Drogenkartell setzte 2016 ein Kopfgeld in Höhe von 30.000 US Dollar auf das Hundeduo Rocky und Barco aus. 

Das Dream Team arbeitet beim US Zoll und hat so viele Drogen Schmuggler überführt, dass es dem Kartell „zu viel wurde“. 

Den beiden geht es aber bis heute gut, auch wenn sie mittlerweile ihr Rentnerleben genießen dürfen. 

 


 

29. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Tinder war gestern!

Deutsche Wissenschafter testen ja gefühlt alles… so auch in diesem Fall. Eine Studie zum Thema „Attraktivität“ hat ergeben. Frauen fanden einen Mann 3x attraktiver wenn sie ein Bild von dem Mann samt Hund gesehen haben, als nur den Mann alleine. 

Tja Jungs was sagt euch das…. Ein Hund muss mit auf euer Profilbild! 😉 

 

30. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Jedes Jahr werden knapp 1 Million Hunde von ihren Menschen im Testament als Erben von Geld oder wertvollen Gegenständen eingetragen.  

Doch bevor ihr jetzt direkt überlegt… in Deutschland ist das leider so nicht möglich! Da Hunde laut deutschem Gesetzt als „Gegenstand“ gelten, könnt ihr eurem Hund kein finanzielles Erbe vererben. Was aber natürlich möglich ist, ihr könnt in euer Testament eintragen, wer sich um das Tier kümmern soll. Dieses sollte aber vorab mit der Person abgesprochen werden. 

 

31. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Eine „neuro-tomographische Studie“ der Uni Brisbain hat ergeben, Hunde reagieren entspannter, gelassener und deutlich ruhiger, wenn sie in einer Angst einflößenden Situation denn Geruch eines nahestehenden Menschen schnuppern. 

Darum kann es z.b. auch helfen, dem Hund während eines Aufenthaltes in der Tierklinik oder Tierpension ein altes , getragnes T-Shirt ins Körbchen zu legen.

 

Mops 40 Fakten rund um den Hund

Doug the Pug, der wohl berühmteste “Internet Hund” der Welt erzielte bisher ein geschätztes Vermögen von 1,4 Millionen Euro *

 

32. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Money, Money, Money

Doug the Pug, der wohl berühmteste „Influencer Mops“ der Welt, besitzt ein geschätztes Vermögen von rund 1,4 Millionen Euro. 

Da kann ich nur sagen, herzlichen Glückwunsch an die Besitzer. Hauptsache es geht auch noch um den Hund und nicht nur um die Kohle. 

 

33. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Ein Lied für den Hund

Die Beatles haben einen Song auf den Markt gebracht mit dem Namen „A Day in Life“.  Sucht mal im Netz nach dem Song, spielt ihn laut, wenn euer Hund dabei ist und achtet mal darauf, ob euer Hund irgendwie besonders reagiert. 

Innerhalb des Songs gibt es nämlich einen abschnitt, in dem ein ganz, ganz hoch frequenter Ton eingespielt wurde. Dieser Ton kann nur von Hunden wahrgenommen werden und gilt als besonders „angenehm“ für Hundeohren. Paul McCartney hat sich damals besonders für diesen Song stark gemacht, zu ehren seines Hütehundes. 

 

34. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Verkehrte Hundewelt!

Wir Menschen zeigen unsere Hundeliebe oder zumindest Sympathie gerne in dem wir einen Hund streicheln oder umarmen. Doch so gut wir es auch meinen, unsere Vierbeiner können damit grundsätzlich mal GAR NICHTS anfangen!

Schuld daran ist unsere Körperhaltung. Wir Menschen meinen es gut, beugen uns runter und „beschenken“ den Hund mit Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. 

Für Hunde ist diese Bewegung allerdings eine 1A Bedrohung, alles was von oben über sie kommt ist aus Hundesicht „gefährlich“. Beispiel, der junge Welpe schmeißt sich auf den Boden, macht sich klein und  zeigt deutlich den „ängstlichen, unterlegenen“ an, wenn sich ein ältere Hund über ihn beugt.

Darum… wenn Ihr es wirklich gut mit einem Hund meint oder gar Kontakt zu einem ängstlichen oder sehr mürrischen Hund sucht, geht in die Knie und sucht den Kontakt auf Augenhöhe des Hundes.  

Ehrlich, da sieht man doch mal wieder was für ein unfassbar freundliches Wesen unsere Hunde haben. „Einfach so“ einen fremden Hund anzufassen, ist sicherlich niemals eine gute Idee und ich selbst, bin regelmäßig an die Decke gegangen, wenn es zu irgendwelchen Situationen kam, an denen fremde Leute meinten meinen Hund anzupacken, ohne vorher zu fragen (z.B. wenn Milla mal vor dem Bäcker warten musste) 

Nichts desto trotz verzeihen die meisten Hunde unsere Fehler immer und immer und immer wieder. Also ich bin mir sicher, wenn mir jedesmal wieder fremde Leute ihr bedrohliches Springmesser zeigen, bevor sie mir über den Kopf kraulen wollen…. ich bliebe nicht so entspannt!

 

35. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Hunde beeinflussen die Gesundheit ihrer Menschen in ganz vielen Bereichen positiv! Mal ganz abgesehen davon, dass sich Hundebesitzer durchschnittlich deutlich mehr Bewegen als gleich alte Menschen ohne Hund, senken Hunde auch unseren Blutdruck, helfen gegen trübe Gedanken und sogar echte Depressionen. Schuld daran sind die Hormone Dopamin und Oxytocin. 

Sobald wir mit einem Hund kuscheln bzw. Ihn regelmäßig streicheln, schüttet unser Körper die beiden Hormone in Massen aus, was dazu führt, dass wir ruhiger, weniger ängstlich, gelassener und insgesamt glücklicher sind. 

… und Milla hat zudem auch noch positiven Einfluss auf meine Reaktionszeit, Beweglichkeit und Schnelligkeit. Lässt Milla während des „Dopamin-Kuschelns“ einen fahren, geht es direktem Leben und Tod, ich reagiere in tausendstel Sekunden, springe auf und sprinte aus dem Gefahrenbereich! 

Allerdings, ich bemerke gerade, alleine der Gedanke daran macht mir Angst, herrjeeee ich muss mehr Kuscheln!

#teufelskreis! 😉  

 

36. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Neben den ganz großen bekannten Gefühlen wie Schmerz, Freude, Trauer und Liebe ist die Eifersucht eines der am stärksten ausgeprägten Gefühle bei Hunden, wie eine Studie der University of California herausfand. 

Dabei ist es auch fast egal ob Hunde unter sich sind, oder es um die Beziehung Mensch und Hund geht. 

So kann z.B. ein neuer Lebenspartner oder auch die Geburt eines Kindes für das Miteinander zum riesen Problem werden.  Nicht selten kommt es vor, dass Hunde nach einem schönen Tag ganz extrem auf den neuen Menschen reagieren, wenn es in Richtung „Schlafzimmer“ geht. Wissenschaftler haben festgestellt, selbst auf das Ungeborene Kind kann ein Hund schon extrem Eifersüchtig reagieren. 

Da kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen, Milla kann auf neue Personen auch extrem Eifersüchtig reagieren, wenn ich ihr in den ersten Stunden zu wenig Aufmerksamkeit schenke. 

 

37. 4-Pfoten & der Mensch – Lustige Fakten rund um den Hund und sein Frauchen/Herrchen

Das Hunde besonders gute Ohren haben ist euch sicherlich schon bekannt. Allerdings sind Hunde Ohren auch ganz besonders empfindlich und es gibt unzählige Punkte an den Ohren, die spezielle Hormone im Körper des Hundes ausschütten (ähnlich wie die Fußsohlen des Menschen, Fußreflexzonen Massage) . 

Das alles kann dazu führen, wenn man die Ohren seinen Hundes lange krault, dass der Hund danach total high ist, absolut benebelt. 🙂

Schweineohren ähhhhh Hundeohren, sind eben was feines!

 


 

38. Lustige Fakten rund um den Hund – Wahnsinns Geschichte! 

Das älteste erhaltene Hundeskelett haben Archäologen in Nordisrael gefunden. Dort wurde anscheinend ein Mann zusammen mit seinem Hund beigesetzt. Den Überresten nach stammt das Grab aus einer Zeit um 12.000 vor Christie!

… nix da „alter Schwede“, eindeutig „alter Hund“!

 

39. Lustige Fakten rund um den Hund – Wahnsinns Geschichte!

Heiliger Hund! Als bibelfeste Zeitgenossen wisst ihr ja sicherlich… bereits in der Bibel wurden Hunde 14 mal erwähnt und damit sind Hunde, nach Eseln, die am zweit häufigsten vorkommende Tierart der Bibel. 

… solltet ihr jetzt durch diesen Fakt die 1 Million bei Günther gewinnen, bin ich beteiligt! Ich wollte es nur schonmal ansprechen 😉

 

40. Lustige Fakten rund um den Hund – Wahnsinns Geschichte!

In Frankreich wurden Abdrücke eines Hundes neben denen eines Kindes gefunden, die ca. 26.000 Jahre alt sind. 

Ein schöner Beweis dafür, dass der Hund schon immer der beste Freund des Menschen  ist!

 

Camping mit einem alten Hundemädchen

Es gibt soooo viele Hunde auf der Welt. Schon cool, dass ich trotzdem den besten habe! 😉

 

 

Soooo ich hoffe ich konnte euch mit diesen 40 schönen, lustigen, skurrilen und manchmal auch traurigen Fakten, rund um unsere Supernasen, ein bisschen Zeit versüßen!

Klar, ein echtes Camping Thema ist es nicht, aber vielleicht ein bisschen nette Unterhaltung! 

Ich bin auf jeden Fall davon überzeugt, wenn man sich auf einen Hund einlässt und VOR DEM KAUF, gute wie schlechte Zeiten einplant, durchdenkt und abspricht, dann bereichert ein Hund unsere Leben wie kaum ein anderes Lebewesen. 

Allerdings muss es im übertragenen Sinne genau so sein, wie es PETA schon in einigen Werbeanzeigen beschrieben hat. 

Wenn man sich für einen Hund entschieden hat, bedeutet das bis zum letzten Atemzug und nicht bis zum nächsten Urlaub!!!

Zum Glück ist dieses Thema bei uns Campern kein Problem! Sucht ihr nach mehr Infos zum Thema Camping mit Hund oder speziell, campen mit einem alten Hund, dann klickt einfach auf die entsprechenden Links. 

In diesem Sinne, bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

 

 

*ALLE PHOTOS IN DIESEM ARTIKEL (AUßER MILLA) STAMMEN VON UNSPLASH!

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (31 votes, average: 4,94 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Unterstützung für IsasWomo, die Arbeit als Bloggerin

Warum ich und nicht Frau Meier? Gedanken zur Unterstützung von IsasWomo

Warum Unternehmen mir helfen und Frau Meier nicht… meine Gedanken, Erklärungen und ein Blick hinter die Kulissen des Blogs!

Nachts überfallen im Wohnmobil

Nachts eingebrochen/ bestohlen/ überfallen im Wohnmobil

Nach der Brandstiftung jetzt also auch noch das! Hier findet ihr alle Details zum nächtlichen Einbruch/ Diebstahl/ Überfall mitten in Stade auf dem Stellplatz! Diesen Artikel gibt es auch als Podcast.

40 Fakten rund um den Hund Camping

40 skurrile, traurige und lustige Fakten rund um den Hund

So kanntet ihr euren besten Freund und haarigen Reisebegleiter sicherlich noch nicht. 40 skurrile, traurige und lustige Fakten rund um den Hund!   Hallöchen und vorab… FROHE OSTERN!!! 🙂 Ich behaupte ja immer wieder frisch von der Leber weg, mindestens in jedem...

 

500 Camping Hacks die du kennen solltest! IsasWomo Buch

ES IST DA!!!! MEIN ERSTES EIGENES BUCH IST AUF DEM MARKT!

500 Camping Hacks die Du kennen musst! 

500 Tipps, Tricks und Hilfen für Deinen Campingurlaub in Europa!

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Mehr Informationen bekommst Du hier: 500 Camping Hacks, das erste IsasWomo Buch!