page contents
Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.

Werbung – Juhuu, es freut mich euch sagen zu können „nach dem Test, ist vor dem Test“. Es ist wieder so weit, ich darf in den kommenden Wochen wieder mit einem wunderschönen Wohnmobil „on the road“ gehen und gerade zu dieser Jahreszeit, freut sich die Omi sicherlich über ihren verdienten Winterschlaf.

Ab sofort bin ich also mit dem flotten, teilintegrierten und vor allem rund um winterfesten SUN TI von Knaus auf Fiat Ducato on Tour.


 

Habe ich euch eigentlich schon erzählt wie sehr ich diese Jahreszeit liebe! Nachmittage im Wohnmobil sind gemütlich wie nie, sämtliche Innenstädte glänzen voller Kerzen und Lichter und egal ob Touri Hot Spot, Stellplatz oder „flaches Land im niergendwo“, überall herrscht ein kleines bisschen Winter-Weihnachtsstimmung. Einziger Harken… die winterlichen Temperaturen! Lagen-Look gut und schön, aber wie viele Lagen passen eigentlich unter eine herkömmliche Winterjacke??? Tja und so lieb ich meine Omi auch habe, aber sie ist eben nicht mehr die Jüngste und ihre „luftige Athmosphäre“ entwickelt sich im Fußbereich schnell zum Eiskeller 2.0.

Wie schön wäre es da mit einem super, duper, easy, peasy winterfesten Reisemobil unterwegs zu sein?!

Doch es gibt noch einen ganz anderen Grund, warum so ein winterfestes Test-Wohnmobil  klasse wäre. Ich bekomme von euch immer mal wieder Fragen, die sich um die Themen „Womo Kauf & Modelle“ drehen. Ein absoluter Klassiker bei diesen Fragen ist das Thema „winterfestes Wohnmobil“. Benötigt ihr ein winterfestes Wohnmobil, um im Winter on Tour gehen zu können? Wie groß sind die Unterschiede zwischen Doppelboden und „einfacher“ Bodenplatte? Oder gibt es überhaupt vernüftige winterfeste Mobile, außerhalb der großen Luxusliner?

Bisher konnte ich euch dies Fragen immer nur etwas „halbherzig“ beantworten, weil ich euch auch nur das sagen konnte, was man sich eben so sagt, ohne eigene Erfahrungen zu haben.  Da passte es doch wie …. „Popo auf Eimer“, dass die Knaus Tabbert Verantwortlichen einer Kooperation offen gegenüberstanden und doppeltes Glück, dass die aktuelle Jahreszeit für mich sprach, um ein Wohnmobil mit Doppelboden usw. zu testen. 😉

Knaus hat mit dem SUN TI ein wunderschönes, teilintegriertes und rund um winterfestes Wohnmobil in den eigenen Modellreihen und potz blitz, genau dieses darf ich die kommenden Wochen für euch auf Herz und Nieren testen. 

 

Isa on Tour im winterfesten SUN TI von KNAUS.

 

Also bin ich vor wenigen Tagen mit dem PKW in Richtung Passau gedüst, um tagsdrauf weiter ins beschauliche Jandelsbrunn zu fahren. Vielleicht kennt ihr Jandelsbrunn noch aus meinem Knaus Tabbert Werksbesuch Artikel  von vor einigen Wochen. In Jandelsbrunn liegt    DER „Heimathafen“ aller Knaus Tabbert Reisemobile bzw. Wohnwagen, Jandelsbrunn ist sozusagen der Ursprung der Knaus Tabbert Group.  Wie gesagt, wenn ihr noch mehr über die verschiedenen Werke und das Unternehmen Knaus Tabbert erfahren möchtet, schaut einfach nochmal in den anderen Artikel.

In Jandelsbrunn angekommen lief dann auch alles wie geschmiert. Mein Name wurde vorab in die Besucherliste eingetragen, der SUN TI stand für mich bereit und nach einer kurzen Einweisung und gefühlten 2 Tonnen Campingausstattung, die zwischen Auto und Womo wechselten, konnte es auch schon los gehen. „Jetzt nur nicht direkt den Motor abwürgen, den Bordstein an rempeln oder am besten direkt gegen die Schranke fahren“, ich kann euch sagen… nachdem das Werksgelände hinter mir lag, fuhr es sich gleich viel entspannter 😉

Ab auf die Landstrasse und zurück nach Passau. Die knapp 7,50m Länge des SUN TI waren zu Beginn schon ungewohnt und ich glaube, ich habe jeden LKW mit mindestens 50 Meter Sicherheitsabstand überholt. Wobei… der Fiat Ducato ist mit sooo vielen Assistenzsystemen ausgestattet, dass man wahrscheinlich eher vom Piepen taub wird, als irgendwo anzuecken.

So begannen sie also, die ersten Minuten im SUN TI.

 

Da es in den kommenden Wochen hier auf IsasWomo immer wieder heißen wird, Wintercamping im SUN TI, dachte ich mir, ich beginne die gesamte Serie heute mit den wichtigsten Infos zum winterfesten Reisemobil von Knaus.

Doch bevor ich zu den Daten und Fakten rund um den SUN TI komme, noch eine Info vorab.

Ich kann euch auch nicht sicher sagen, warum das einzige teilintegrierte, komplett winterfeste Wohnmobil aus dem Hause Knaus gerade SUN TI heißt und nicht SNOW TI oder ICE TI. Wirklich wichtig ist aber eigentlich nur, dass ihr den SUN TI nicht mit dem SUN I verwechseln dürft!!!!

Bei dem SUN I handelt es sich um den ganz große, vollintegrierten „Luxusliner“ aus dem Hause Knaus. Den SUN I teste ich aber NICHT, alleine schon weil ich ihn aufgrund meines Führerscheins gar nicht fahren dürfte.

Ich bin in den kommenden Wochen mit dem SUN TI unterwegs. Dem „kleinen“, teilintegrierten und besonders winterfesten Wohnmobil aus dem Hause Knaus. Das SUN TI Reisemobil ist das einzige teilintegrierte Wohnmobil aus der gesamte Knaus Tabbert Gruppe, welches über einen Doppelboden verfügt und einige weitere Winter Extras besitzt.

Dies also nur zur Info damit es nicht zu Verwechslungen kommt. Denn ich habe zu Beginn sicher 2-8 Blicke benötigt, bis ich kapiert hatte, dass SUN TI und SUN I so gar nichts miteinander zu tun haben 😉

 

Der KNAUS SUN TI im Fakten CHECK:

 

Den SUN TI gibt es aktuell in 4 Modellvarianten, welche sich vor allem durch den Aufbau (Querbett, Längsbett, Form des Küchenblocks), der Größe der Heckgarage und die daraus entstehenden Längen zwischen 6,99 – 7,47m unterscheiden.

Für alle 4 Modellvarianten gilt aber: 

– die Innen- und Außenbreite von 218 cm bzw. 234 cm

– die Innen und Außenhöhe von 200 cm bzw. 294 cm

– und das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 t

Bei dem von mir genutzt Modell handelt es sich genau genommen um den Knaus SUN TI – 700 MEG plus Platinum Selection mit einzel Längsbetten (jeweils 190 cm bzw. 195 cm lang) im Heck, die man aber auch zu einer großen Liegefläche verbinden kann. Einer Heckgarage von 80x120 cm mit beidseitigen Klappen, kleiner Rundsitzecke und der Küche in L-Form mit 3 Platten Herd und rundem Spülbecken. Hier findet ihr die passende Knaus Modellbeschreibung samt Infografik.

Außerdem besitzt „mein“ SUN TI ein, wie heißt es auf dem Knaus Datenblatt noch genau, „3D Raumbad mit separater Dusche“  (man muss dem Kind nur einen Namen geben 😉 ) was im Grunde bedeutet, WC und Waschbecken liegen in Fahrtrichtung rechts und die Dusche, getrennt davon, auf der linken Seite. Das gesamte „Bad“ liegt im hinteren Drittel des Reisemobils zwischen den Betten und dem Küchenblock bzw. dem großen Dometic Kühlschrank mit extra Eisfach.

Der SUN TI ist mit einem 124 Liter Frischwassertank, einem 100 Liter Abwassertank und mit einer Truma Combi 6 ausgestattet. In das normale Gaskastenfach passen zwei 11 Liter Gas Flaschen. Allerdings habe ich ein weiteres Fach mit Gurten entdeckt, bei dem ich aktuell glaube, dass dies noch für eine dritte Gasflasche sein könnte, was ja als Winter SPECIAL Modell durchaus Sinn machen könnte. Diesbezüglich warte ich allerdings noch auf eine Info von Knaus, ob sich dieses Fach samt Gurt tastächlich für eine dritte 11 Kilo Gasflasche eignet. Sobald ich diesbezüglich mehr erfahren habe, schreibe ich euch hier ein Update.

Der Doppelboden ist von verschiedenen Fächern aus auch als Staurraum nutzbar und insgesamt ca. 30 cm hoch.

Dank der Platinum Selection bietet der Knaus SUN TI noch einige besondere Highlights. Das Lichtkonzept ist deutlich ausgereifter und hat mehr indirekte Lichtquellen, der Tisch hat nur ein Tischbein samt Teleskop vorrichtung und über dem Fahrerraum hat der SUN TI ein  riesengroßes Panoramafenster, durch welches extrem viel Tageslicht scheint.

Der SUN TI 700 MEG plus Platinum Selection kostet aktuell ca. 71.999.00 Euro… ein echtes Schnäppchen also ;-).

 

Die ersten Tage im SUN TI

Tiiiiiiii 🙂 🙂 🙂 ja was soll ich euch sagen… alles mistig, total doof und aaach, wäre ich doch lieber mit meine Omi unterwegs. SO EIN QUATSCH! Natürlich genieße ich die Zeit in dem wortwörtlich „heißen Teilchen“ aktuell sehr. Alles andere wäre erstunken, erlogen und leider kann ich aktuell meine ansonsten IMMER vorhandene IsasWomo Neutralität noch nicht beherrschen. Momentan ist es viel eher noch so, egal welchen Knopf ich drücke, welchen Schrank ich öffne, what ever… ich bin entzückt und könnte applaudieren. 🙂

Allerdings muss ich auch ganz deutlich sagen, ich bin jetzt erst seit gut 3,5 Tagen mit dem SUN TI unterwegs und wäre es nach so kurzer Zeit so, dass ich sagen würde… ok ganz nett, aber jetzt werfe ich mal einen neutralen Blick auf all die großen und kleinen Fächer, Knöpfe, Polster und Fahreigenschaften, wäre das zweifelsohne kein besonders gutes Zeichen. Denn dann könnte meine Begeisterung nicht wirklich groß sein. Erst recht nicht, wenn ich von Anfang an wüsste, dass ich dieses Mobil noch einige weitere Wochen testen darf.

Also ist es doch gut, dass ich das Reisemobil momentan noch wunderschön finde und auf die kritischen Punkte werfe ich ein Auge, wenn die erste große Euphorie nachgelassen hat. 😉

Jetzt mal eherlich… alleine schon, dass das Licht nicht einfach aus geht, sondern langsam abdimmt, oder das die Schrankklappen nicht mit dem typischen KLAAAATSCH schließen, sondern „automatisch“ leise zuziehen wie wir es von den Küchenschubladen zuhause kennen, ist schon toll. 🙂 Versteht mich nicht falsch, das sind sicherlich keine „überlebenswichtigen“ und absolut kauf-entscheidenden Bestandteile eines Wohnmobils, aber es sind sehr, sehr nette Details.

Bei solchen Schranktüren gefällt mir selbst das Geschirr einräumen. Aber… seht es euch doch einfach selber an und schmunzelt 😇.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AmykJFm_qeY

 

Genau von diesen sehr, sehr netten kleinen Details sind mir bereits jetzt, nach schlappen 3,5 Tagen, weit mehr als eine handvoll Punkte positiv aufgefallen. Es gibt allerdings auch schon jetzt mindestens einen großen „najaaaa-Punkt“, den ich an diesem wunderschönen Reisemobil festgestellt habe, aber dazu in einigen Wochen im Fazit mehr.

Wie bei den vorherigen Test’s würde es gerne wieder so machen, dass ich ganz zum Schluss ein Fazit mit allen positiven und vielleicht auch negativen Punkten dieses Reisemobils ziehe. Erst nachdem ich den Wagen wieder in Jandelsbrunn abgelifert habe und den SUN TI bis dahin über viele Wochen genutzt habe, kann ich letztendlich sagen, wie sich das Mobil im Alltag gemacht hat, was mir besonders gut gefalllen hat und an welchen Stellen es vielleicht noch ein klitze kleines bisschen harpert. 😉

Soooo, aber damit ihr den SUN TI jetzt auch besser kennen lernen könnt, kommen hier noch einige Bilder.

Ach so, weil es in den sozialen Medien schon mehrfach Thema war. Dieses Fahrzeug hat das dunkle Decore, also dunkle Polster und dunkle Schränke. Natürlich gibt es den SUN TI aber auch samt heller Ausstattung, ganz nach individuellem Geschmack.

 

Ich hoffe nach diesem ersten kleinen Einblick habt ihr Lust auf mehr.

Winterfestes Wohnmobil im Test, der Knaus SUN TI

Dein Pin zum Knaus SUN TI Artikel

Einige von euch haben mich ja bereits angeschrieben und wünschen sich neue Youtube Videos von mir. Darum werde ich mich ausnahmsweise mal extra bemühen und euch auch ein passendes Video vom SUN TI drehen.

Ich habe auch bereits begonnen, aber wie das immer so ist bei diesen Videos (und das ist auch der Grund warum ich Youtube ganz schön habe schleifen lassen) bis ich mal drei gerade Sätze raus bekommen habe, mit denen ICH hinterher auch zufrieden bin, braucht es mindestens 18.000 Versuche und zwei volle Speicherkarten.

Mir fehlt auf Youtube defintiv die schnelle, kurze, ratzi fatzi live Version, raus in die Welt ohne es hinterher ändern zu können. Ja ich weiß, sicherlich nicht immer die bessere, aber definitiv die deutlich einfachere Variante. Aber gut, das passende SUN TI Video ist in bearbeitung und kommt demnächst. 

Also ihr Lieben, das komplette Video vom SUN TI kommt in den nächstenn Tagen, dann gibt es weitere Infos und sicherlich auch wieder etwas zum schmunzeln 🙂 😉

Ansonsten nehme ich euch natürlich weiter mit on Tour durch den Winter und ich bin selbst gespannt, wie sich der „muckelige Flitzer“ in den nächsten Wochen so macht.

Bis dahin sage ich wie immer… bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (31 votes, average: 4,65 out of 5)

Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Reisebloggerin 2018, meine Arbeit im Netz und was mich nachts grübeln lässt

Reisebloggerin 2018

Isa = Hundemutti, Ruhrpottmädel, Kaffeesüchtige und Reisebloggerin! Hier wird es mal wieder ziemlich privat. Mir liegen schon seit Wochen einige Themen auf der Seele und heute sag ich euch einfach mal was Sache ist. Vorsicht… hier gibt es keine Tipps, nur 100% Isa!

6 neue und ungewöhnliche Camping Länder

Ungewöhnliche Camping Länder – Neue Ideen für den Campinurlaub

Urlaubsplanung 2018, 6 ungewöhnliche Camping Länder und Regionen in Europa, an denen der Camping Boom vorbei gezogen ist. Wenn ihr nach einem besonderen Reiseziel für 2018 sucht, dann solltet ihr über diese 6 Länder und Regionen nachdenken.
Vom hohen Norden bis Europas Süden … campt 2018 doch einfach mal anders!

OUTCHAIR die Rettung für frierende Camper

OUTCHAIR – Die Rettung für frierende Camper

Wenn man ständig friert, obwohl man sich schon sehr ordentlich und ausreichend angezogen hat …. dann kann der Blick auf den Sonnenuntergang, das Meer, oder die Küste noch so schön sein, Spaß macht das auf Dauer alles nicht.
Und ich weiß, vielen von euch geht es ganz genauso wie mir.
Doch die Rettung naht dank OUTCHAIR!

Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.