fbpx Your SEO optimized title

Die Camping Zukunft nach dem Caravan Salon 2019! Der Caravan Salon ist beendet, DIE Camping Messe der Messen war mal wieder ein voller Erfolg, mehr als 268.000 Besucher haben den C.S.19 besucht und juhuuuu, auch ich komme nach knapp 2 Wochen Messealltag langsam wieder zurück in die Normalität. 

Durch meine Arbeit für die Messe Düsseldorf selbst, bin ich in den vergangenen Tagen einfach nicht dazu gekommen, euch ausführliche Artikel direkt von der Messe selbst zu schreiben, darum fand um so mehr in den sozialen Medien statt. Meine Messetage und Nächte waren lang und es gab kaum ruhige Minuten in denen ich zum tippen gekommen wäre und wenn dann mal etwas Ruhe eingekehrt ist… bin ich innerhalb von Minuten eingeschlummert!  Asche auf mein Haupt! 

Nichts desto trotz wird der Caravan Salon 2019 Thema dieses Artikels werden, allerdings weniger in Bezug auf die Messe selbst, als viel mehr in Richtung:

„Camping Zukunft –

was sind die Trends der Campingbranche 2019-2020, wo scheint der Weg hinzugehen und was macht eigentlich das Thema Camping Boom?!”

Also dann, rann an die Tasten und los gehts… Die Camping Zukunft der kommenden Jahre!

 

Ganz, ganz ganz deutlich zu spüren, einer DER kommenden Campingtrends ist eindeutig das Thema „Camping, Hobbys & Transport“!

Motorräder Transportieren im Campingvan

Selbst ein Quad lässt sich mit den Sportscaravans gut und sicher transportieren

 

Es gab schier unzählige Hersteller auf dem Caravan Salon 2019, die sich dieses Thema zu herzen genommen haben. 

Egal ob es die Sportscaravans im Außengelände, der Weinsberg Outlaw Kastenwagen in Halle 15, das Sunlight Showcar oder, oder, oder waren, das Thema Camping, Hobby und Transport wurde immer wieder aufgegriffen. 

Dabei lagen die Details bei den allermeisten Fahrzeugen und Anhängern dieser Sparte auf riesigen Garagen und sagen wir mal… „praxisorientierten“ Lebensräumen. 

So werden z.B. die Anhänger von Sportscaravan ganz bewusst mit dem Slogan „It’s not a Wohnwagen“ beworben! 

 

 

Die Anhänger ähneln von außen eher normalen Verkaufsanhängern, haben eine riesige, komplett abgeschlossene Garage, können auf Grund des massiven Chassis auch locker 2 Harley’s transportieren und werden ganz bewusst als Anhänger, nicht als Wohnwagen, zugelassen! Dies hat unter anderem den Vorteil, dass die Anhänger gerne von Selbständigen als Nutzfahrzeug angemeldet werden.  So wird dann eben aus dem typischen Fahrschulanhänger, ein sehr, sehr brauchbares Camping-Wohnwagen-Anhänger-Ding! 😉 

Der Wohnraum ist dagegen ohne großen Luxus ausgelegt. In der größeren Variante der Anhänger gibt es zwar einen kleinen Sanitärbereich und das Bett der Anhänger kann auf riesige 1,80×2,20m ausgezogen werden. Alles andere ist dagegen modern aber äußerst praxisorientiert ausgelegt. 

 

Weinsberg Outlaw Kastenwagen

Der Outlaw von vorne

 

Ganz ähnlich sieht es beim Outlaw Kastenwagen von Weinsberg/ Knaus Group aus. Auch hier steht die komplett verschlossene, riesengroße Garage im Vordergrund, durch die nichtmal irgendwelche Motor, Öl oder Gummi Gerüche in den Wohnraum dringen sollen. 

Meiner Meinung nach ist der Outlaw Kastenwagen aber dennoch nicht ganz optimal gelungen, denn um die enorme Größe der Garage, die z.B. ein Motorcrossbike samt Zubehör locker transportieren kann, in einen Kastenwagen zu integrieren, muss nunmal irgendwo anders gespart werden.  Im Outlaw ist dies zu lasten des „Festbettes“ gegangen. 

Da die Garage so hoch ist, wurde auch das darüber liegende Bett, innerhalb des Wagens nochmal ein ganzes Stück „höher gelegt“. Dadurch hat der Outlaw so ein kleines bisschen „Alkoven feeling“ bekommen, was ja auch ganz gemütlich sein kann. Man muss allerdings halbwegs schlank sein, um nachts nicht direkt zwischen Matratze und Kastenwagen Decke fest zu klemmen! 😉  

 

 

BITTEEEEEE…. KOPFKINO AUS! Das sind eure bösen Gedanken! 😉

Insgesamt, sicherlich ein Trend den viele begeisterte Radler, Biker, Motorradfahrer, Taucher, Surfer, Kiter usw. begrüßen werden. Mir ganz persönlich ist allerdings ein schöner, gemütlicher Wohnraum dann doch wichtiger, aber hey…. ich bin auch durch und durch pink & rosa Mädchen und kein Technik-Leder-Kutten-Hardcore Sportler 😉 

Jeder wie er mag, Camping Zukunft, Hobby & Transport, dieser Trend geht auch ohne mich steil bergauf!

 

Wohnwagen für die Familie ohne Gas

Auch bei LMC hieß es in diesem jähr Gas freie Wohnwagen, hier sogar mit Aufstelldach

 

Camping Zukunft – Trend 2 – „ Gas free“ – Strom, Gas oder gar kein Gas mehr?

Ei, ei, ei…. jetzt wird es ernst, wir kommen zum Thema „Technik“ und direkt beginnt mein Kopf zu qualmen! Aber, die kommenden Zeilen stehen unter dem Motto „Sie war stets bemüht!“

Die ganze große Thematik um Gas freie Reisemobile und Caravans, wir die Camping Zukunft ganz, ganz sicher ebenfalls bestimmen. 

Die reine Dieselheizung ist dabei ja schon fast ein alter Hut und gerade bei den ganzen Bus und Van Selbstausbauern bereits lange, lange Thema. Neuer ist dagegen, dass das Thema jetzt auch immer weiter unter den „normalen Joghurtbechern“ Einzug erhält! 

So hat z.B. der Hersteller Roller Team pünktlich zur Messe sein erstes Reisemobil vorgestellt, welches ab 2020 als „Gas free Version“ vom Band laufen wird. Bei diesem Modell ist es so, dass die „gesamte Elektrik“ über Diesel bzw. einen Dieselgenerator laufen wird. Bedeutet also im Detail, die Heizung ist eine Dieselheizung, das Kochfeld läuft über Diesel, ja sogar die gesamte Bordspannung wird über einen Dieselgenerator betrieben. 

Dabei soll der Generator selbst maximal 32 DB laut sein, nach Aussage “Rollers“ ist dies vergleichbar mit einem PC Lüfter. 

Preislich ist das “Gas free Paket” auch gar nicht sooooooo extrem teuer, wie ich vorab angenommen hätte. Zwischen dem „normalen“ Reisemobil (ca. 51.000 Euro) und der Gas free Version (ca. 63.000 Euro) liegen ca. 12.000 Euro. 

ABER… und ja, jetzt lege ich mich mit meinem maximalen Technik Sachverstand weit aus dem Fenster. Das gesamte Reisemobil wird (zumindest aktuell) über einen einzigen Dieseltank versorgt. Man nutzt also den gleichen Tank zum fahren und für das gesamte Netz vor Ort und dieser Tank fast maximal 60 Liter! Roller wollte sich dazu nicht so richtig äußern, aber mir persönlich kommen 60 Liter sehr wenig vor. 

Viele andere Hersteller haben ein ähnliches System auf der diesjährigen Messe angeboten, bzw, Systeme vorgestellt, die in eine ähnliche Richtung gehen. Ob es nun LMC ist, die den gasfreien Caravan vorgestellt haben, oder Truma selbst, die mit der neuen Truma Combi E eine Heizung präsentieren, welche sowohl über Gas, über Strom oder einem Mix aus beidem läuft.

Gas frei campen… 1000 %ig ein „Camping Zukunft Thema“ welches sich in den kommenden Jahren immer weiter durchsetzten wird!

 

Hybrid Campervan für die Camping Zukunft?

Der Globevan, der erste hybrid Campervan von Dethleffs

 

Camping Zukunft … Thema Antriebe, Hybrid und die 48 Volt Studie!

Ein weiteres Highlight des Caravan Salon 2019 war der erste Hybrid Van von Dethleffs. Wir wechseln also thematisch weg von Gas, Strom und Generatoren und gehen zum Thema Antrieb.

Direkt als erstes, morgens früh am Fachbesuchertag (FREITAG 30.08.19), startete Dethleffs die Pressekonferenz unter dem Thema „Friday for Future“ … wie sie da nur drauf gekommen sind! 😉 Vor allem nachdem Dethleffs dann aber den Globevan, den ersten hybrid Campervan von Dethleffs vorgestellt hat, machte das Thema auch Sinn! 

Bei diesem Van handelt es sich EINDEUTIG nicht um ein Campingfahrzeug mit dem man jetzt einmal im Jahr 14 Tage in den Campingurlaub fährt, bei dem Van geht es um die Verbindung zwischen Camping und Alltagsauto! Dafür ist der Van auch tatsächlich ziemlich praktikable! 

Mit seinem Plug-in-Hybrid beträgt die reine Elektro-Reichweite ca. 50 Km, aaaallerdings wurde in dem Van ein Eco-Boost Benzinmotor verbaut, der für die permanente Aufladung des Akkus sorgt. So ist mit dem Ford Tourneo letztendlich doch eine Reichweite von 500 Kilometern möglich. 

Der Globevan soll ab 2020 erhältlich sein und laut Dethleffs mit allen Ausbauten usw. ca. 74.000 Euro kosten. 

 

48 Volt im Wohnwagen

So könnte die 48 Volt Achse aussehen.

 

Dass das Thema neue Antriebe und Bordspannung die Camping Zukunft bestimmen wird, zeigt auch die 48 Volt Vorstudie von Bosch Engineering und Knaus! 

Im Grunde geht es bei dieser ganzen Studie darum, dass unter den Caravans eine spezielle Achse samt kleinem Motor verbaut wird, der dafür sorgt, das gesamte Bordnetz über 48 Volt laufen zu lassen.  (Erstmal wird sich alles um Wohnwagen drehen, ob die 48 Volt auch in Reisemobilen verbaut werden kann, wird die laaaangfristige Zukunft zeigen) 

Diese 48 Volt hätten den Vorteil, dass sämtliche elektronischen Geräte im Caravan über Strom laufen können. Kühlschrank Strom, Herd Strom, Backofen Strom, Heizung Strom usw. usw.  Dazu käme noch ein weiterer Vorteil, denn dank dieses Motors und Lithium Ionen Batterie(en), wäre so ein Caravan von jetzt auf gleich 6-7 Tage autark. 

Aber so ein kleiner Motor an der Achse hätte natürlich noch weitere Vorteile, ich sag nur Mover ade und in weiter Zukunft wäre sogar z.B. eine Unterstützung am Berg o.ä. möglich, so dass sich die Zuglast eines PKW’s deutlich verringern könnte. 

Natürlich gab es auch direkt einige Leute die Kritik an dem System äußersten. So konnte ich z.B. immer wieder hören, wie bekennende Heimwerker schnell gegen die 48 Volt an Bord waren, da sie es dann (anscheinend?) mit Starkstrom zu tun bekämen, so dass die Geräte eben nicht mehr im Alleingang repariert werden können. 

Wie viel an dieser Theorie dran ist, kann ich euch allerdings nicht im Detail sagen. Ich persönlich denke allerdings, die Möglichkeit des „selber schrauben’s“ wird an den modernen Campingfahrzeugen eh immer weiter oder Vergangenheit angehören. Das gilt für den Motor an sich genau so, wie für den Aufbau, die entsprechende Bordspannung usw. . 

Noch ist das ganze aber Zukunftsmusik, die „48 Volt Achse“ als Ergebnis der Zusammenarbeit von Knaus und Bosch Engineering, befindet sich aktuell in einer VORstudie. 

Allerdings ist zumindest das Interesse Seitens Bosch riesig, da man so ein System natürlich auch in vielen, vielen anderen Sparten nutzen könnte. Von daher scheint es mir gar nicht so unmöglich, dass aus dieser Studie tatsächlich mal etwas „ernstes“ zum Thema „Camping Zukunft” wird!  

 

Camping Zukunft 2025

Das Studienfahrzeug von Hymer wurde wahrscheinlich millionenfach fotografiert.

 

Wenn wir schon gerade beim Thema Studien sind, darf das wohl am meist fotografierteste Reisemobil der Messe natürlich nicht fehlen, das Hymer Vision Venture Reisemobil. 

Das Studienfahrzeug basiert auf einem Allrad Mercedes-Benz Sprinter und wirkt auf dem ersten Blick wie ein kleines vollintegriertes Womo mit Heckklappe, in Wahrheit ist es das aber nicht! Das Vision Venture ist irgendwie ein Mix aus Van und teilintegriertem Reisemobil, mit Aufstelldach und Heckklappe. 

Das Studienfahrzeug hat viele besondere Details, auffällig ist aber mit Sicherheit das große, neue Aufstelldach. Dieses besteht an den Seiten aus einem Stoff, der in 7cm bereiten Waben genäht wurde, welche sich mit warmer oder kalter Luft befüllen lassen. Dadurch soll es auch bei tiefen Minustemperaturen im Schlafdach muckelig warm bleiben. 

Ansonsten hat der Van innen ganz eindeutig den aktuellen Trend vom wohlig warmen und urgemütlichen „Tiny House“ übernommen. Eine Treppe samt Staufächern führt vom Schlafdach in den „Wohnraum“ und während man die einzelnen Treppenstufen von oben nach unten nutz, leuchten im Wohnraum die verschiedenen Lichtquellen auf. Man kann also sicher und sehend z.B. nachts das Bett verlassen, um auf die Toilette zu gehen. Die Sitzecke befindet sich im Heck des Fahrzeugs und die beiden waagerecht verlaufenden Heckklappen, dienen nach dem öffnen als Terrasse und Vordach. Viele Details des Vision Venture stammen ganz modern aus dem 3D Drucker, ein weiterer Punkt zum schmunzeln. 

Zusammengefasst… ja das Studienfahrzeug Vision Venture verbindet Technik und warmes Wohngefühl schon zieeeeemlich perfekt, es sieht einfach rundum hübsch aus und man denkt direkt an lange Lagerfeuernächte am Strand.  Laut Hymer ist es fest eingeplant, dass zumindest Teile des Fahrzeugs bis spätestens 2025 die Marktreife schaffen. 

Kleiner extra Fact, das gesamte Design stammt von Studio SYN, die… na ratet mal…. auch das Innendesign meines Caravan Salon Highlights von 2018 erstellt haben, dem heißen, roten Flitzer „Smove“ von Niesmann & Bischoff! 

Die Branche bleibt sich eben gerne treu 😉 

 

Camping Zukunft Glamping und Luxus 2020

Die Highlights im Bereich Luxus und Glamping fallen 2019 relativ klein aus.

 

Zukunft Camping … und sonst so? 

 

Im absoluten Luxus Segment gab es auf dem Caravan Salon 2019 wenige ganz große Highlights.

Eines davon war der Cellini Caravan von Tabbert in Halle 4 

 

Glamping Wohnwagen Cellini

Der Cellini von außen… ein kleines Schloß auf 4,5 Rädern

 

Der neue Cellini ist tatsächlich so etwas wie ein rollendes Wohnzimmer und das ohne Übertreibung! 10,22 Meter Länge und ein seitlicher, 60 cm Slide Out, der dem Camper ein Raumgefühl bietet, als hätte man plötzlich das doppelte oder gar dreifache, an Wohnraum. Dazu kommt eine Ausstattung, welche den normalen Wohnzimmermöbeln eher gleicht, als denen eines einfachen Campingfahrzeugs.  Bestes Beispiel, die breite Rundsitzgruppe, in der man so herrlich versinken kann, oder auch das Bad, welches eher einem typischen Hotelbadezimmer gleicht, als der Nasszelle eines „schnöden Campers“. 

 

Camping Zukunft 2020 Glamping

Von der Seite erkennt man den Cellini Slide-Out.

 

Für alle Camper die Camping und Wohnen am liebsten an 365 Tage verbinden, ist der Cellini Caravan perfekt. 

Ab 2020 kommt außerdem neu dazu, dass sich der Cellini zum Smart Home bzw. smart Glamping-Caravan entwickelt.  Da reicht ein Satz aus und schon wird z.B. in Verbindung mit Amazons Alexa das Licht gedämmt oder die Lieblingsmusik abgespielt und wer so wie ich direkt an sein Datenvolumen denkt, keine Panik, auch zu diesem Thema wird es wahrscheinlich schon ganz bald neue Konzepte geben. 😉

Der Cellini von Tabbert, Glamping goes zurück in die Zukunft!

 

 

Bei Variomobil ist man mit dem „Perfect“ zum erstmal teilautonom unterwegs. So werden auch lange Reisen immer mehr zum problemlosen & entspannten Autofahren. Ach Hildegard, komm wir machen es uns im Bettchen gemütlich, in ca. 6 Stunden sind wir in Italien! Naja ok, ganz so weit ist es dann doch noch nicht, aber fast! 😉

Davon abgesehen werden die Mercedes Actros Assistenzsysteme von nun an serienmäßig bei Variomobile verbaut. Dazu gehören u.a. eine 360 Grad Übersicht auch bei Nacht, Notbrems- Spur- und Abstandshaltesysteme, sowie eine „Müdigkeitsanzeige“. 

Für ab 422.000 Euro, ein absoluter Schnapper! 

Abgesehen dieser beiden Highlighs, wird die Campingwelt im Luxusbereich ab 2020 vor allem durch unterschiedlichste Sicherheits- und kleinere Designpakete bereichert. Niesmann und Bischoff setzt 2020 vor allem auf Sicherheit und kleine Umbauten am Küchenblock, Carthago hat in seinen „For Two Linern” die Möglichkeit eines „Büros im Fahrerhausbereich“ geschaffen und das Innendesign deutlich modernisiert, naja und Airstream hat, wie bereits im C.S. 2019 Highlight Wegweiser beschrieben, eine neue, für Airstream besonders kleine Modellreihe ins Leben gerufen.  

 

Klapp E-Bike von Velocate

ICH? 1,81m groß und ein Klapp-E-Bike? Aber die kleinen Bikes fahren erstaunlich gut und sind bequemer als gedacht!

 

Ein weiterer Punkt, welcher uns zum Thema „Camping Zukunft“ immer  stärker begleiten wird, ist das Thema Mobilität und Sicherheit vor Ort!

 

Ob es nun um E-Bikes, E-Roller, E-Roller samt Hundeanhänger, oder auch und ganz besonders häufig, um Klapp-E-Bikes geht, das Thema Mobilität im Campingurlaub war auf der Messe allgegenwärtig. Naja und wer mobil sein möchte, kann in dieser Zeit natürlich schlecht Vorort sein um seine Wertgegenstände zu bewachen. Somit wird und das Thema Sicherheit und Diebstahlschutz in den kommenden Jahren mit ganz, ganz großer Sicherheit weiter beschäftigen. Dies macht ja auch Sinn, wenn ich mir die Anzahl der vielen gestohlenen und aufgebrochenen Freizeitfahrzeuge so ansehe!

Eine Firma die Mobilität und Sicherheit verbindet ist z.B. Velocate. Für Velocate begann alles mit dem Bau von GPS Sendern für Fahrzeuge und Fahrräder. Mittlerweile geht das ganze aber so weit, dass Velocate eigene Klapp-E-Bikes vertreibt, welche dann auch dank GPS und entsprechender App besonders gesichert werden können. Dazu aber bald mehr auf IsasWomo!

 

Camping mit Hund wie sieht die Zukunft aus?

Zum Thema Camping mit Hund gab es wenig neues. Gerade im Bereich der Kastenwagen wird es mit einem großen Hund weiterhin schwierig

 

Bevor ich zum Thema Campingboom komme, noch ein paar Infos zum Thema Zukunft Camping mit Hund, um welches mich so viele gebeten haben!

 

Leider muss ich euch aber sagen, diesbezüglich gibt es so gut wie keine echten Trends! 

Wer nicht gerade bei einem Spezialausbauer wie z.B. Dogscamper schaut, wird vor allem auf dem Kastenwagen Markt wenig echt gute Möglichkeiten finden. 

 

Kastenwagen Camping Zukunft mit Hund

Warum gibt es auf so wenig Platz wie in einem Kastenwagen auch noch Stufen???

 

Für mich bleibt es ein Rätsel, warum soooooo viele Hersteller immer noch Stufen in den schmalen Wohnraum eines Kastenwagen bauen? Samt der Stufe oder gar den Stufen, bleibt natürlich nochmal weniger Platz für Körbchen, Decke und Hund. 

Ich habe mir für euch tatsächlich die Mühe gemacht und bin an zwei Morgen noch vor Messestar jeweils eine Stunde durch die Kastenwagen getingelt, aber ganz ehrlich… wer mit einem größeren Hund im Kastenwagen reisen möchte, muss entweder viel Geld in die Hand nehmen und zu den Spezialisten gehen, oder sich vielleicht sogar besser im Bereich der schmalen Reisemobil Vans umsehen. Viele Kastenwagen sind für mich einfach schlecht konzipiert. Wenn es dann aber unbedingt ein Kastenwagen sein soll, käme für mich nur ein Wagen mit Hochdach in Frage, weil durch das fehlende Festbett einfach mehr Wohnraum für Mensch und Hund entsteht. 

 

 

Eines der wenigen Highlights zum Thema Camping Zukunft mit Hund war die neue, aufblasbare Hundebox, welche ihr ab 2020 im Bürstner online Shop kaufen könnt. 

Klar, es ist wirklich klasse und sehr, sehr praktisch, wenn man eine Hundebox besitzt die 1. ganz genau auf die Sitzbank der Dinette passt und dort auch „angeschnallt“ werden kann und 2. diese Box nach erreichen des Ziels ganz klein zusammengelegt werden kann. 

Dass diese aufblasbare Hundebox allerdings 509 Euro kosten soll, ist meiner Meinung nach wirklich und bei bestem Willen und größter Hundeliebe, übertrieben! Nochmal… FÜNFHUNDERTUNDNEUN EURO!!! 

Soviel hat mein ganzes Hundemädchen nicht gekostet 😉 

 

Warme camping Produkte

Die muckeligen Outchair Produkte auf dem Caravan Salon 2019

 

Ein letztes, wirklich nettes Highlight, ist dagegen die neue beheizte Hundedecke von Outchair! Dass ich die muckelig warmen Outchair Produkte ja eh liebe, ist ja bereits vielen von euch bekannt, aber so eine warme Hundedecke für meine alte Hundeprinzessin im Herbst… das ist schon sehr, sehr nett! Allerdings finde ich die Decke aktuell so schön, dass ich sie selber nutze und Milla noch gar nicht gegeben habe. 

 

Hundematte zum heizen

Ich berichte euch in kürze über die neue Outchair Hundematte

Geb mir noch ein paar Tage, ich teste die Decke gerade auf Herz und Nieren und dann melde ich mich diesbezüglich nochmal ausführlich. 

 

Camping Zukunft Caravan Salon PK 2019

Die Eröffnungspressekonferenz des Caravan Salon 2019

 

Soooo last but not least, Zukunft Camping… und was macht der Boom? 

Tja, schlechte Nachrichten für alle, die auf die große Wende gehofft haben. Der Boom geht weiter und weiter, die Stell- und Campingplätze Europas werden noch voller!

Hier einige Daten aus der Eröffnung P.K. des Caravan Salon 2019:

Neuzulassungen Freizeitfahrzeuge Deutschland erstes Halbjahr 2019:

2018: 54.071          2019: 61.175          Plus von 13,1%

Davon 40.854 Reisemobile, was ein + von 14,7 % und

20.321 Caravans, was ein + von 10,1 % zu 2018 bedeutet. 

Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 hat die Caravaningbranche satte 6,17 Milliarden Euro Umsatz gemacht!!!

Ähnliches gilt auch für den europäischen Markt, da sind die Neuzulassungen zwar nicht ganz so hoch, dennoch gibt es ein Plus von 3,1% auf 131,866 neue Campingfahrzeuge in Europa!

 

Camping Boom 2020

Ein kleiner Teil der offiziellen Zahlen der Camping Branche im ersten Halbjahr 2019

 

Nur im Bereich der Neubauten von Stell- und Campingplätzen gibt es leider keine überragenden Zahlen. Zwar fand mal wieder irgendwann Mitte der Caravan Salon Woche der sogenannte „Stellplatz Gipfel“ statt, auf welchem nochmal sehr, sehr deutlich wurde, dass möglichen neuen Platzbetreibern von vielen Städten und Gemeinden maximal viele Steine in den Weg gelegt werden, aber echte Ergebnisse gab es aber auch in diesem Jahr nicht! 

Ähnliches gilt übrigens natürlich auch für das gesamte Diesel Thema! 

Aber wie sagte es jemand während der PK so nett, die steigenden Verkaufszahlen beweisen ja, dass die Dieselproblematik in der Reisemobilbranche keine Problematik ist!

Tjaaaaaa…. was soll ich dazu sagen?

Nachdem ich die neusten Zahlen noch während der PK auf Facebook gepostet habe, habt ihr mein Postfach ja direkt geflutet und JA, obwohl ich von dieser Branche „lebe“, denke ich ja auch, leider verdirbt der „vanlife Boom“ vieles, was diese Reiseform eigentlich so besonders macht! 

Ebenfalls sind mir, wie auch einigen von euch, nach Stuttgart auch jetzt wieder die Händler Gespräche aufgefallen. Irgendwie ist es ja schon erstaunlich, dass seitens der verschiedenen Hersteller und des Verbandes immer neue Rekorde vermeldet werden, es aber von den Händlern immer häufiger heißt, unsere Höfe stehen noch voll und jetzt kommen schon wieder die neuen Modelle. 

Ich kann euch nicht sicher sagen was genau dahinter steckt! 

Ich kann euch nur sagen, es wird in den nächsten Jahren nicht leerer auf den Stell- und Campingplätzen Deutschlands und Europas. Nachdem ich die Messe dazu genutzt habe mit vielen Herstellern persönlich zu sprechen, sehen auch die Stellungnahmen zu diesem Thema sehr, sehr unterschiedlich aus. 

Den allermeisten Reisemobil und Caravan Herstellern ist zwar klar, dass die Masse an Campern zu immer größeren Problemen führt, es gibt aber nur wenige Hersteller wie z.B. Dethleffs, die sich bereits ganz bewusst an dem regionalen Stellplatzbau beteiligen bzw. diesen durch z.B. gespendete Ver- und Entsorgungsanlagen direkt unterstützen. 

Meiner Meinung nach wäre es schon mehr als schön und auch dringend nötig, wenn sich vor allem große Hersteller, die nunmal seit Jahren enorm von dem Camping Boom profitieren, auch am Bau neuer Stell- und Campingplätze beteiligen. Denn ansonsten wird die Stimmung unter den bestehenden Campern und zwischen Campern und Anwohnern alles, aber ganz sicher nicht besser! Bereits jetzt überlegen sich ja einige von euch, ob sie ein neues Freizeitfahrzeug kaufen oder dieser Reiseform erstmal den Rücken kehren, weil dieses „Freiheitsgefühl“ schon lange nicht mehr befriedigt wird. 

Camping & Road Trip mit monatelang vorab reservierten Plätzen, hat halt wenig mit einer „freien Tour“ zu tun! Es kommt eben doch nicht von ungefähr, dass immer mehr Menschen z.B. Air-BnB Road Trips planen. 

Noch ist der Umschwung nicht in Sicht und die aktuellen Prognosen für die kommenden 1-5 Jahre zeigen noch keine echte Wende des Booms. 

 

Zukunft Camping …. Was hat der Caravan Salon 2019 gezeigt?

 

Mit der neuen Sparte der „Sportscaravan und Reisemobile“ geht die Campingbranche neue Wege für alle Camper die Freizeit, Urlaub und Hobby verbinden möchten. Dabei dreht sich das ganze nicht nur um den „Motorsport Bereich“, sondern z.B. auch um Hundezüchter auf dem Weg zur Ausstellung, um Taucher samt komplettem Tauchequipment, oder auch um all die Camper, die begeisterte Wassersportler, Kanuten und Kajak-Fahrer sind. 

Auch das Thema Bordtechnik wird in den kommenden Monaten und Jahre riesige Sprünge machen. Die normalen schnöden grauen 11 Liter Gasflaschen werden in Zukunft sicherlich immer seltener, sie weichen Dieseltanks oder gar komplett neuen Methoden wie z.B. der 48 Volt Studie von Bosch Engineering und Knaus. 

 

E-Bike für Camper

Mobilität vor Ort ist ein riesen Thema in der Camping Branche

 

Mobilität vor Ort ist ein weiterer Punkt, zu dem die Branche „höchstaktiv“ ist. 

Der Caravan Salon 2019 hat eindeutig gezeigt, ob es nun das „Klipp-Klapp-E-Bike“ ist, der E-Roller, oder das Quad für Camper, Mobilität bedeutet viel, viel mehr als das Rad auf dem Fahrradträger. 

Was mich persönlich an dem Thema allerdings fast “schockiert“, sind die aktuellen Preise, die so mancher Bike und Roller Hersteller aufruft. 

Auf der Messe sah man z.B. immer wieder grün/schwarze E-Roller auf drei Rädern, die sicherlich toll und bequem sind und mit denen man wunderbar zügig rollern kann, alles richtig! Allerdings kostet ein solcher Roller je nach Ausstattung 4000-5000 Euro!!!! 

Sorry, aber für das Geld kaufen andere ganze Autos! 

Das Thema Preise ist eh eines, welches mich auch dieses Jahr wieder „verblüfft“ hat. Wer geglaubt hat, teurer können neue Reisemobile und Caravans nicht mehr werden… FALSCH GEDACHT! Die allermeisten Hersteller haben die Preise nochmal deutlich angezogen. 

Im Bereich der „normalen Ausstattung“ gab es allerdings wenig neues und erst recht nichts was die Camping Zukunft verändern könnte. Klar, wenn man in den Technik Bereich schaut, verbreitet sich das Thema „conectivität“ wie ein Lauffeuer, genau so wie die Lithium Ionen Batterien, neuartige Solarmodule usw. 

Schaut man aber auf die ganz normale Ausrüstung, bleibt es eben wie schon vor 20 Jahren bei Melamin Tellern, unbrauchbaren 12 Volt Fönen, oder dem guten alten Toastbrot Metallständer für den Gasherd (Wer hat das unbrauchbare Teil nicht zumindest mal in der Hand gehalten?)

 

Bloggerinnen bei der Arbeit

Immer unterwegs … Doreenchen und ich auf dem Caravan Salon 2019, am letzten Morgen sahen wir schon ganz schön k.o. aus! 😉

 

Zukunft Camping…. die Branche bleibt spannend! 

 

Camping Zukunft 2020 - 2025

Dein Pin zum Artikel

Bei all den wundervollen Technik Gadgets bleibt für mich allerdings das größte Problem weiter bestehen, volle Stell-und Campingplätze! 

Dass der Boom weiterhin anhält und die Camping Industrie Milliarden verdient, gönne ich allen großen und kleinen Herstellern von Herzen! 

Leider bleibt es aber auch 2019 dabei, dass die Campingbranche in vielen Bereichen von Nicht-Campern dominiert wird und ich bin wirklich gespannt, wann diese Leute aufwachen und verstehen, dass die Stimmung unter den Campern, Anwohnern und Gemeinden immer schlechter wird, weil die Ellenbogen Mentalität vielerorts durch überfüllte Stell- und Campingplätze immer größer wird. 

Dies kann man aber natürlich nur dann erkennen, wenn man in Zukunft selber campen geht und sich nicht nur für Rekordjahre feiern lässt! 

Ich freue mich schon jetzt auf den Tag wenn es heißt… der Hersteller XY baut 3000 Campingplätze in Europa! 

Träumen darf ja erlaubt sein! 😉 In diesem Sinne… bleibt gesund! 

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (38 votes, average: 4,61 out of 5)
Loading...

MEHR VON ISASWOMO – SCHAU DICH UM:

Eine Wohnmobil Nordsee Tour Mit Stellplatz Adressen, Tipps und Karte

Die Nordsee Wohnmobil 12 Tage Route

Eine Nordesee Wohnnmobil Tour gehört wohl zu den absoluten Klassikern. Eine wunderschöne 12 Tage Route mit Stellplätzen, Adressen, Karte und Freizeittipps. Von der holländischen Grenze bis hoch nach Schleswig Holstein.

Winter Wohnmobil Tage im Knaus Sun ti

Durch den Dezember im SUN TI – die ersten Tage on Tour

Weiter geht es mit dem Knaus SUN Ti durch den Winter. Ich nehme euch mit on the Road, zwischen Weihnachtsmarkt und Wintertag und erzähle euch wie meine ersten Erfahrungen mit dem winterfesten Wohnmobil verliefen.

beheizte Outchair Hundematte

Die beheizte Outchair Hundematte im Test – damit es campenden Frostbeulen gut geht, oder?

Endlich nicht mehr ungemütlich frieren beim Campen, das soll jetzt auch für unsere Camper auf 4 Pfoten gelten, aber wie gut funktioniert die beheizte Outchair Hundematte wirklich?