page contents
Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.

Hallo ihr Lieben ich bin es wieder, Milla und weiter geht es mit dem Thema Camping und Road Trip mit einem alten Hund!

Wisst ihr was…. heute kann ich mich bei euch melden und muss das gar nicht heimlich machen, denn… Isa ist krank und liegt hier mimosenhaft neben mir, samt Decke, Tee, Taschentüchern usw. Für alle die mich noch nicht kennen… ich habe die Blog Herrschaft übernommen, ich bin Milla, Isas weltbestes altes Hundemädchen!

Camping mit einem alten Hundemädchen

Hey, Ho und Hallo … thats me, Milla!

Die letzten Nächte waren ganz schön mies… für uns beide! Isa war stääääändig wach und so kam ich auch nicht zu meinem Schönheitsschlaf. Und dann immer diese Decken action…  😉 Erst fängt sie an zu frieren und schnattert bis die Zähne klappern. Dann springe ich natürlich, wie es sich für die weltbeste lebende Wärmflasche gehört, sofort auf, jumpe aufs Sofa, bin für sie da, Kuschel mich ganz eng wärmend an sie und kurz darauf fängt sie wieder an zu schwitzen, reißt die Decke weg, SCHIEBT MICH WEG und zack …ich lieg im freien.

FRECHHEIT SOWAS!

Aber der liebe Gott bestraft solche Sünden ja sofort! Ihr müsstet Isa sehen…. 🙂 🙂 🙂 Die sieht aus wie ein Hamster! Die hat auf einer Seite ein ganz geschwollenes Gesicht 🙂 🙂 🙂 … schön sieht das nicht aus! 🙂 Darum war sie auch gestern beim Arzt, da hat sie mich übrigens auch wieder alleine zuhause gelassen, ohne vorher mit mir Pipi machen zu gehen! Aber gut, ich hab es auf ihr hohes Fieber geschoben und mich geschlossen gehalten. Tsssssss….

Naja, aber weil sie hier so vor sich hin jankert, hat sie nur ja, ja gesagt, als ich mich an das Tastending hier geschlichen habe und darum kann ich euch jetzt hochoffiziell weiter schreiben.

Camping & Road Trip mit einem alten Hund  – Teil 2 – Von Medizin bis Vorsorge

Ich habe euch ja letzte Woche schon geschrieben, weil ich mit euch unbedingt über das Thema Roadtrip mit einem alten Hund reden wollte.

Nur um das nochmal kurz zu wiederholen… Hey ihr lieben Zweibeiner, wir Fellnasen haben mit euch so wunderschöne Zeiten verbracht. Viele von uns sind bei euch groß geworden, wir sind gemeinsam mit euch durch dick und dünn gegangen, haben euch überall begleitet, auch wenn wir von vornherein wussten, dass ihr den falschen Weg einlegt, aber das würden wir euch niemals spüren lassen.

Wir begrüßen euch stürmisch, wenn ihr nach 5 Minuten aus dem Keller zurück kommt, wir küssen euch die Tränen, wenn es euch nicht gut geht und wir schlabbern euch die Teller sauber, damit ihr nicht so viel spülen müsst! 😉

Aber wenn unsere Schnäuzelchen grau und unsere Haare weiß werden, dann kann es passieren, dass unser gemeinsamer Alltag nicht mehr so einfach ist, wie in all den Jahren zuvor. Uns tun die Knochen weh, wir sind so oft sooooo müde und können euch nur noch ganz langsam folgen. Und ja, irgendwann wird der Tag kommen, an dem sich unsere Wege trennen werden. Wir werden dann von oben auf euch acht geben und euch wieder wie ein Wirbelwind auf euren Wegen folgen. Wir schieben euch die Wolken beiseite, wir lassen die Sonne wieder scheinen und im Herbst sind wir es, die das Laub rascheln lassen.

Aus uns Haushunden werden eure Seelenhunde und das ist gut so, so ist nunmal der Lauf der Dinge und zum Glück dauert es ja nur ein Menschenleben lang, bis wir uns wieder sehen. Das ist im Vergleich zur Ewigkeit ja nix!

Bis es aber soweit ist, brauchen wir eure Unterstützung, wir brauchen ganz besonders viel Liebe, manchmal kosten wir auch den ein oder anderen Euro mehr, aber ich sage euch… dieses letzte große gemeinsame Abenteuer ist es wert.

Also bitte lasst uns nicht so oft alleine zurück…

Das ein oder andere Nickerchen mehr, sei uns gegönnt, aber wir möchten trotzdem mit euch zusammen unsere Reisen erleben und genau darum schreibe ich euch.

Im ersten Teil – Camping mit einem alten Hund habe ich euch ja bereits gezeigt, welche Produkte wir und unsere Freunde an Bord haben, damit ein gemeinsamer Road Trip mit einem alten Hund zum Erfolg wird.

Heute wollte ich euch zeigen was meine beste Freundin für mich “medizinisch” on Tour auf Lager hat, was sie in der Hunde Reiseapotheke hat, bzw. was mir hilft, wenn es mir und den königlichen Knochen on Tour mal nicht so gut geht.

Ganz am Ende dieses Artikel erzählen ich euch was Isa unternommen hat, damit ich on Tour abgesichert bin!

Dabei geht es nicht um meine Hundehaftpflicht Versicherung, sondern ich erzähle euch was wir unternommen haben, damit ich sicher bin, es mir gut geht, sollte Isa im Urlaub schwer krank werden oder einen Unfall haben. Wie eht es dann mit mir weiter, wie komme ich im schlimmsten Fall zurück nach hause… genau das erzähle ich euch.

Dazu wie gesagt, ganz am Ende dieses Artikels mehr. 

 


Road Trip mit einem alten Hund – Die App!

Bevor ich euch meine Reiseapotheke zeige, möchte ich euch aber eine App ans Herz legen und zwar ist das die App “ VET-Finder ”. Unter „Vet Finder“ findet ihr die App in allen möglichen Stores.

Die App ist kostenlos und zeigt euch, wo der nächste Tierarzt und die nächste Tierklinik ist. Das funktioniert in Deutschland, aber auch in vielen, vielen anderen Ländern Europas.

Sollte uns also unterwegs mal etwas passieren und wir müssen schnell zum Zweibeiner im weißen Kittel, dann könnt ihr hier schauen wo wir hin müssen. Das tolle ist, die App zeigt auch sofort an wie die Öffnungszeiten sind, oder ob es sowas wie einen Notdienst o.ä. gibt. Ihr könnt auch nach besonderen Fachrichtungen suchen, auch wenn das im Notfall wohl erstmal egal ist.

Gott sei Dank haben wir die App noch nie on Tour benötigt, aber Isa hat sie sich schon vor langer Zeit aufs Handy geladen und immer mal wieder getestet. Sie sagt, das funktioniert gut! Und alle die genau wissen wo sie Urlaub machen, können die App auch ohne internet nutzen, wenn sie die Ärzte vor Ort vorher im Handy speichern.

Überlegt mal mit uns passiert etwas schlimmes on Tour und dann beginnt erstmal die lange Suche nach einem weißen Kittel… das wäre ja furchtbar.

Roadtrip mit einem alten Hund – Die „medizinische“ Reiseapotheke

Bevor ich euch erzähle was genau in meiner Weltbesten Prinzessinen Apotheke steckt, schnell noch eines! Ihr müsst natürlich selbst entscheiden, ab wann ihr mit eurem Vierbeiner zum Arzt müsst. All diese Tipps und Dinge kommen für MICH in Frage. Seit ihr euch aber unsicher, oder geht es eurem Vierbeiner wirklich nicht gut, müsst ihr NATÜRLICH zum Arzt. Da hilft auch keine Haustierapotheke!!!!

Road Trip mit einem alten Hund, ein Schmerzmittel für Hunde

Milla verträgt es super und dieses Medikament begleitet uns schon ewig. Das Ibuprophen der Hundewelt, Metacam

Also ganz, ganz vorne steht mein Schmerzmittel, das nennt sich… METACAM (wieder so ein schwieriges Wort)

Das ist ein Medikament, dass bekommt ihr da wo es so steril, ekelig duftet, da wo die Frau mit dem weißen Kittel wohnt.

Dieses METACAM ist ein gutes Schmerzmittel für uns Vierbeiner, das gibt es als Tabletten und als Saft. Ich schlecker lieber den Saft, der schmeckt mir nämlich echt gut, aber pssssssst… ich dreh mich natürlich trotzdem hin und her und tu so als sei das gaaaaanz schlimm, weil ich dann auch noch ein Leckerlie bekomme 🙂 . Ich bin sooooo clever!

Übrigens, so eine Flasche Metacam haben wir schon immer zuhause. Auch als Junghund habe ich mir mal weh getan, mich ordentlich vertreten oder mir eine Pfote aufgeritzt. So ein Schmerzmittel solltet ihr alle haben, für den Fall der Fälle.

Neben dem Schmerzmittel hat Isa meine Reiseapotheke noch um einige ganz besondere Deeesiiinfektionnsmittel aufgestockt. Denn seit 2-3 Jahren habe ich immer wieder Probleme mit Heißen Pünktchen… also Hot Spots. (Hot Spots = plötzlich entstehende Haut Entzündungen. Erst ist die Haut rot, juckt und das Fell fällt aus, je mehr wir lecken, je schlimmer wird es, bis zum Eitern)

Isa ist aus diesem Grund mit mir schon extra zu der Frau im weißen Kittel gefahren. Das war soooo doof! Die hat mir mein königliches Schnäuzelchen zugebunden und dann haben mich 3 Leute gepackt und ganz lange gepiekt, bis fast gar kein Blut mehr in mir drin war, haben die mich auch! Das war ganz, ganz, ganz schlimm für mich… zum Glück war Isa da und hat mir die Pfote gehalten. Naja, und was hat die doofe Tante im weißen Kittel gesagt… Milla hat beste Werte.

Das hätte ich ihr auch sofort sagen können, ohne diesen ganzen Mist!

Wie auch immer…. So wurde klar, je älter ich werde, desto empfindlicher reagiere ich auf Stress und der löst diese heißen Pünktchen aus. Wenn Isa diese Stellen aber schnell entdeckt, noch bevor ich tagelang daran herum lecken konnte, brauchen wir gar nicht zur Frau im weißen Kittel fahren, was ja gerade im Urlaub echt blööööööd wäre, schließlich habe ich doch schon zuhause immer sooooo viel Angst vor der Frau.

Darum haben wir jetzt eine extra scharfe Nagelschere, sterile Tupfer, Wasserstoffperoxid und eine Jod Salbe an Board.

Wisst ihr noch vor zwei Jahren in Frankreich, als Isa diese ganzen Dinge vergessen hatte und ich direkt am 3. Tag einen Hot Spot zwischen meinen königlichen Zehen bekam. Da hat sie dann ein ganz lieber französischer Opi vom Stellplatz zur Apotheke gefahren, in seinem alten Auto, in dem Isa krampfhaft die Tür während der Fahrt fest halten musste und dann hat er ihr geholfen die richtigen Produkte zu bekommen. Das war für Isa vielleicht ein Abenteuer… Hier die ganze Geschichte: Frankreich 2016

Jetzt haben wir diese ganzen Dinge an Board und weil ich mittlerweile weiß, dass mir Isa niemals absichtlich weh tun würde,halte ich auch ganz still. So kann sie die Stellen schön sauber machen (1. Mit der Nagelschere das Fell drum herum kürzen, 2. Wasserstoffperoxid in einer kleinen Spritze aufziehen, auf die Stelle träufeln. 3. Dick Jodsalbe auf den Tupfer tupfen und druff) und nach 2-3 Tagen habe ich alles vergessen.

Dazu hat Isa auch noch eine Rolle selbstklebenden Verband und Octenisept, das ist ein Spray das auf Wunden nicht brennt, in unserer Reiseapotheke liegen. So sind wir auf alle Macken, Schnitte und kleinen offenen Stellen vorbereitet und mein weltbester, kleiner, alter Hundekörper muss sich erst gar nicht mit heftigen Infektionen beschäftigen.

Kommen wir zum nächsten Punkt.

Ein Roadtrip mit einem alten Hund –  Die “Tut mir gut”- Apotheke:

Ganz, ganz wichtig und was auf keinen Fall fehlen darf… meine kleine Wärmflasche 🙂

Jaaaaa, da könnt ihr noch so schmunzeln, aber gerade wenn es draußen kühler wird oder ich mal richtig nass geworden bin, dann tun mir abends die Knochen weh. Dann mag ich mich gar nicht mehr bewegen, ich geh nicht mehr Pipi machen und möchte am liebsten nur noch von meiner Isa gekrault und massiert werden. Genau das sind diese Abende, da brauche ich meine kleine Wärmflasche. Zuhause habe ich ein kleines Kirschkernkissen, aber wenn wir Urlaub machen, ist eine kleine Wärmflasche praktischer sagt Isa.

Hmmmmm und wenn sie mir diese kleine Wärmflasche in den Rücken legt… hmmmmmm das tut mir sooooooooooooooooooooo gut! Dann kann ich am nächsten Tag auch wieder aus dem Womo hopsen und alles abschnuppern, als wäre nichts gewesen! 🙂

Weiß ja keiner, dass Frau Königin da Abends liege wie eine Omi… Isa hat gesagt, sie verrät nichts, ein Geheimnis und morgens bin ich wieder ganz die Alte.

Hmmmm, wartet mal… wenn ich das jetzt hier Tippe, ist es dann trotzdem ein Geheimnis…. da muss ich nochmal nachdenken.

Wärme... für die alten Knochen soooo wichtig.

Seht ihr sie, meine kleine super Decke. Aktuell in Rosa/ Weiß und hier als superstarker Umhang… da sich waschen in dem Fall echt nicht lohnt, kauft Isa alle paar Wochen für 1-2 Euro eine neu.

Eine kleine Decke… Gut, ich muss gestehen, da ich ja die weltbeste Isa habe, gibt es in meinem Leben schon immer diese eine kleine Decke. Isa nimmt die immer mal aus dem Haus mit, in dem es gaaaaanz viel unnützes Zeug gibt (Anmerkung der Redaktion, Milla meint einen EIN EURO SHOP o.ä).

Da gibt es kleine, dünne Hundedecken (sogar auch in rosa mit Pfoten drauf) die passen wirklich in jede Handtasche und sobald wir irgendwo z.B. draußen im Cafe sitzen, muss ich nicht direkt auf dem nass/kalten Boden sitzen.

Übrigens mal ganz abgesehen ob ältere Hundedame oder Jungspunt, ich seh immer wieder Kollegen im Cafe, Kneipe oder Restaurant, die haben von Hundeknigge noch nicht viel gehört. Meine Isa hat wie gesagt immer so eine kleine Decke für mich dabei und legt diese schon seit Jahren extra für mich im Cafe unter den Tisch. Dann weiß ich nämlich, soooo da ist mein Plätzchen, jetzt kann ich ein Päuschen einlegen UUUUUUND, ich muss auch keine angst haben, dass ein Zweibeiner mit Zweibeiner-Futterpötten mich tritt oder über mich fällt.

So haben wir beide einen super entspannten Cafe Besuch.

Hab ich euch eigentlich schonmal erzählt wie sehr ich Cafe Besuche mag? Wenn wir Urlaub machen und ich da an dem Ort schon mal war…  kann ich IMMER genau sagen wo das nächste Cafe ist und geh dann auch genau da hin! Never change a winnig Team, wonnich!… Am liebsten sogar genau an den Tisch, an dem wir beim letzten Mal saßen, auch wenn da schon andere Leute hocken.

EYYYY, wenn die Prinzessin den Laden betritt, können die Untertanen doch wohl aufstehen,oder seh ich da etwas falsch?!?

Pfotenbalsam… früher hatte ich auch ganz geschmeidige Pfoten, aber seitdem ich so ein bisschen schief und wackelig laufe, werden auch meine Ballen ganz anders belastet. Wenn es dann auch noch im Sommer ganz heiß ist und ich mich durch den großen Sandkasten wusel, oder jetzt im Winter, wenn so viel Salz gestreut wird, brauchen meine Pfoten einen Schutz, sonst werden die mittlerweile leider ganz wund.

(Dazu wollte ich euch ja eh noch ordentlich den Marsch bellen! Sagt mal… warum streut ihr Zweibeiner immer noch Salz??? Das ist 1. verboten, weil es den Pppluumen nicht gut tut, 2. macht das Saltz euren Zweibeiner Pfotenschutz aus Leder kaputt und 3. brennt das in meinen königlichen Pfötchen wie SAU!!!! Könnt ihr nicht ganz normalen Split auf die Straße kippen? Oder ihr lauft auf allen Vieren, dann fallt ihr nicht so schnell und wir können alle ganz toll im Schnee herum stromern! 🙂 )

Isa hat mal in der Apotheke ein extra Hunde Pfoten Öl gesehen, dass hat der nette Mann mit dem Leckerlie, extra für mich weltbeste Hundeprinzessin, angerührt. Ansonsten tut es aber auch ganz  einfache Vaseline.

Hauptsache unsere alten Pfötchen bleiben schön geschmeidig.

Roadtrip mit einem alten Hund – Die “Probieren geht über studieren” Apotheke

Ja, ja, ja ich sag es euch sofort… bei den folgenden Punkten bin ich mir selber nicht so ganz sicher, ob sie mir helfen. Ich kann nur sagen, ich als weltbeste Prinzessin und Isa haben beide das Gefühl, mir tun diese Produkte gut, vielleicht spielt uns da aber auch der Wunsch einen streich.

Nahrungsergänzungsmittel mit Grünlippmuschel Extrakt darf bei uns on Tour nie fehlen, denn das futtere ich mittlerweile schon seit 2 Jahren und ich habe das Gefühl, es hilft mir.

Das Muschel Zeug soll nämlich besonders gut für meine Gelenke sein und Isa schaut auch immer schön, ob ich nicht heimlich das Zeug neben meinen Futterpott schmeiße.

Zu Beginn hat Isa ganz viele verschieden Sorten getestet, aber die haben mir alle nicht geschmeckt. Gut, auch wenn man es mir nicht ansieht, aber ich esse NICHTS was mir nicht schmeckt! Und am besten Schmeckt mir nunmal Hühnchen und Hühnchen und Hähnchen Leberwurst… aber ganz sicher nicht so ein Fisch Dings.

Zum Glück gibt es aber eine Marke (Foto) die haben dieses Fisch Dings in kleinen, knusprigen Pellets und die schmecken mir gut.

Nach meinem ersten Bericht habe ich ein Paket bekommen, jaaaaaaa, ein Paket nur für mich… und da war auch so ein Muschel Zeug drin, das ist eigentlich noch viel besser, weil es viel mehr Grünlippmuschel enthält, allerdings als Pulver.

Und weil ich ja ultra Clever bin, eigentlich hab ich schon die weltbeste Cleverness muss ich mal so ganz bescheiden sagen, lasse ich mir doch kein Q für ein U verkaufen!

Bisher hab ich das Pulver aus allen Futterpötten heraus geschnuppert und die Sachen eiskalt stehen gelassen. … Selbst Isas Trick mit Bratensauce und Hühnchen hat nicht funktioniert 🙂 HA! Ich sag doch ich bin sooooo clever!

Wenn eure Kumpeline oder euer Kumpel beim essen aber nicht so sehr auf feinste Hühnchen Qualität achtet, solltet ihr euch die Dosen mit Grünlippmuschel Zeug genau ansehen und schauen, wo am meisten von der Muschel drin ist.

Verschiedene Sorten gibt es natürlich im Netz, aber auch in allen möglichen Haustier Supermärkten.  

Wie gesagt, wir haben schon das Gefühl, dass mir die Muschel hilft.

 

Das sind meine Grünlippmuschel Pellets. Diese Sorte mag ich

Dieses Pulver ist neu für mich… hat deutlich mehr Muschelextrakt aber… noch hat Isa es nicht in mich rein bekommen 🙂

Jetzt kommen wir zu meinem absoluten Lieblingsthema… LECKERLIES! Wobei… eigentlich geht es um meine strahlend weißen Beißerchen! 🙂 Und damit ist dieser Tipp natürlich nicht nur für alte Hunde Damen und Herren… ihr Zweibeiner solltet schon früher mit euren besten Freunden damit beginnen.

Denn obwohl ich schon ca. 16 Jahre alt bin, habe ich wirklich, wirklich, wirklich noch super tolle Zähne, kaum Zahnstein und ich rieche aus dem Mäulchen nach Rosen… naja nicht ganz, aber fast!

 

Road Trip mit einem alten Hund, die richtige Pflege

AHHHHHHH… seht ihr sie, meine weißen Zähne?

 

Und wisst ihr woran das liegt… natürlich an meinen super, blaublütigen, ungarischen Strassenhund Genen uuuund… weil ich JEDEN TAG so ein leckeres  Kaudings bekomme!

Damit meine ich natürlich NICHT diese, meiner weltbesten Hunde Meinung nach, viel zu weichen Zahnpflege Sticks, sondern harte Kauknochen!

Isa schenkt mir jeden Tag so einen kleinen Kauknochen mit Hühnchen… Mal ist es ein Knochen, mal eine Stange, ein Kringel oder eine Platte.

Die futtere ich für mein Leben gern und weil ich die so richtig, richtig fest kauen muss, machen sie auch meine Zähnchen plitzeplank. 🙂

Isa sagt, dabei ist es aber ganz wichtig, das die Kau-Dinger nicht zuuuuu klein sind, ich soll ja schließlich richtig darauf herum kauen und das Teil nicht in einem HAAAPPS weg atmen.

Leider gibt es diese Kau-Dinger im Urlaub oft nicht, darum müssen die auf jeden Fall vorher gekauft werden. Im Urlaub gibt es oft nur Schweineohren oder so… die sind aber sehr Fett, je nach Marke nicht so hart und vor allem wo rauf nie jemand achtet und über was auch nie berichtet wird…  Schaut euch viele dieser Schweine oder Rinderohren an… da sitzen ganz oft Zecken drin, die mit “gebacken” wurden. Ob das so gesund ist…. Isa und ich sind uns da nicht so sicher.

So und jetzt kommen wir wie versprochen noch zu einem ganz, ganz wichtigen Thema! Ich und Isa (der Hund nennt sich immer zuerst) sind leider fest davon Überzeugt, dass sich viel zu wenige von Euch über dieses Thema Gedanken gemacht haben.

Was passiert mit uns Fellnasen (und dabei ist es egal ob alter Hund oder Welpe), wenn ihr on Tour einen Unfall habt oder schwer krank werdet? Wer kümmert sich um uns und wie kommen wir nach Hause?

Ich finde das ist ein ganz, ganz, ganz wichtiges Thema, egal ob Du Mensch alleine, als Paar oder als Familie mit uns reist. Euch kann immer etwas passieren und dann???

Zum Glück habe ich ja die weltbeste Isa, die sich zu dem Thema von Anfang an Gedanken gemacht hat.

Also… erstmal beginnt alles damit, das Isa IMMER, IMMER, IMMER wenn sie im Urlaub mal ohne mich unterwegs ist, ich warte dann also im Körbchen, einen neon Klebezettel vorne in ihr Portmonee klebt, mit der Info :

I’m on Holiday with my little Dog!

She is sitting in my Dethleffs Camper Van, KENNZEICHEN & ADRESSE WO DAS WOMO STEHT

Her Name is: Milla

Please help her and call my Brother, TELEFONNUMMER VON MEINEM BRUDER (MIT VORWAHL!), he knows what is to do! THANKS!

In Deutschland natürlich auf deutsch! 🙂

Sollte Isa also einen Unfall haben und bewusstlos sein, habe ich die Chance gefunden zu werden. Das ich natürlich, bevor Isa das Wohnmobil verlässt, IMMER einen randvollen Wasserpott hingestellt bekomme, versteht sich von selbst.

Bevor wir das erstemal überhaupt mit UNSEREM rollenden Körbchen unterwegs waren, hat sich Isa viele Sorgen gemacht, denn was passiert mit mir kleinem, weltbesten Prinzesschen, wenn es Isa mal richtig schlecht geht?

Der schlimmste Fall, Isa hätte einen Unfall, wird schlimm Krank, müsste mich verlassen und im Krankenhaus schlummern… und dann?  

Hey… bevor ihr das in den falschen Hals bekommt… wir zwei Mädels sind absolut positive und lustige Gesellen, wir sind keine Schwarzmaler, aber wenn ihr meine allerbeste Freundin ein klitze kleines bisschen kennt, dann wisst ihr, dass sie manchmal nicht so ganz fit ist. Zuhause ist das für mich natürlich gar kein Problem, ich schnupper sofort wenn es meiner Isa nicht gut geht und pflege sie dann natürlich. Aber Isa hat mir auch mal in einer langen Nacht verraten, sie würde ihres Lebens nicht mehr froh, wenn mir etwas geschehen würde, weil sie krank ist. Soweit darf es bei uns nieeeeeemals kommen, darum war es meiner besten Freundin so wichtig abgesichert zu sein und zum Glück gibt es Lösungen.

Isa ist nämlich plus Mitglied bei den gelben Engeln, diese lustigen Autos und die witzigen Zweibeiner, die immer genau dann kommen, wenn wir gerade irgendwo stehen…. das ist auch immer ein Zuuuuufall. 🙂

Und wenn man da Mitglied ist, kümmern die sich auch darum, dass ich nach hause transportiert werde.

Auf der ADAC Seite steht dazu folgendes:

Bei ADAC-Plus-Mitgliedern werden sogar Hunde oder Katzen alleine nach Hause zurückgebracht, wenn keiner der mitreisenden Familienmitglieder dazu in der Lage ist. Gibt es dort niemanden, bei dem die Tiere bleiben können, werden sie in einem Tierheim in der Nähe des Wohnortes untergebracht. „Die Rückholung erfolgt allerdings nur, wenn das Tier transportbereit und gesund ist und keine Gefahr von ihm ausgeht.

Bei Unfällen im Ausland, kümmert sich der ADAC außerdem um die Formalitäten, besorgt zur Not auch mal einen Flugkennel usw., usf..

Damit das aber so funktioniert, gibt es noch einiges zu beachten.

Zum einen hat Isa vor unserer ersten Tour nochmal persönlich geklärt, ob das alles vom ADAC auch dann gilt, wenn es zu keinem Autounfall o.ä. gekommen ist und da war es tatsächlich erstmal so, dass die Mitarbeiter beim ADAC nicht genau bescheid wussten. Erst hieß es, nein, der Rücktransport für Haustiere gilt nur dann, wenn es zu einem Unfall kam und wenn durch diesen Unfall bedingt, niemand vor Ort in der Lage ist, sich um das Tier zu kümmern.

Das konnte sich Isa aber nicht wirklich vorstellen, weil der “menschliche ADAC Rücktransport” davon ja auch unabhängig ist. Es hat dann nochmal einige Wochen und zwei persönliche Besuche in der ADAC Filiale gebraucht, bis fest stand… es gibt eine zusätzliche Option, damit Hunde und Katzen während eines Krankenhaus Aufenthaltes im Urlaub zurück transportiert werden, wenn es vor Ort keine Angehörigen gibt, die sich um das Tier kümmern können.

Ich kann euch also nur DRINGENDST empfehlen, euch nicht einfach auf die ADAC Plus Mitgliedschaft zu verlassen, sondern klärt dieses Thema nochmal persönlich in einer ADAC Filiale ab! Wir konnten diese Option “buchen”, weil Isa immer alleine unterwegs ist. Das war für den ADAC eine wichtige Info.

Wir hatten eh so das Gefühl, dass diese ganze Entscheidung eher eine Einzelfall Entscheidung war. Daum können wir nur nochmal betonen… wenn euch dieses Problem beschäftigt, dann klärt das bitte unbedingt persönlich mit dem ADAC ab! Wie gesagt, es gibt Möglichkeiten das Thema zu regeln, diese sind aber nicht unbedingt in eurem normalen ADAC Plus Vertrag enthalten.

Wobei ich euch auch sagen muss, das klingt jetzt erstmal alles so einfach und unproblematisch und natürlich ist Isa froh, diese “Sicherheit” zu haben, aber im Notfall vor Ort, kann die Situation dennoch etwas anders sein.

Denn der ADAC sagt auch ganz klar: Die Haustiere werden zum nächst möglichen Termin ausgeflogen. Je nachdem wie blöd es vor Ort läuft, ein nächst möglicher Termin ist keine feste Aussage, kann das also auch bedeutet, dass ich erst einige Tage/ Wochen im örtlichen Tierheim warten muss.

Darum ist es ganz, ganz, gaaaaaanz wichtig, dass ihr über dieses ganze Thema mit jemandem redet, der zuhause ist und dem ihr 100%ig vertrauen könnt.

Isa hat dieses ganze Thema mit ihrem Bruder besprochen und er hat auch eine extra Mappe von Isa bekommen, mit Kopien aller wichtigen Unterlagen.

Das bedeutet, er weiß zum einen, dass er sich um mich kümmern muss (oder sagen wir besser DARF 😉 ), sollte Isa on Tour etwas geschehen. Dazu hat er alle wichtigen Vertragsunterlagen wie z.B. die Bestätigung vom ADAC, oder auch Kopien meines Heimtierausweises in Kopie. Was auch bedeutet, werde ich neu geimpft, bekommt Isas Bruder eine neue Kopie für “seine Mappe”.

Davon abgesehen hat Isa ihrem Bruder genau erklärt, wo im Wohnmobil alle wichtigen original Unterlagen liegen und wo mein EU- Heimtierausweis liegt, denn dieser ist für einen Rücktransport ganz, ganz wichtig.

Ihr müsst das alles also so gut vorbereiten, dass im “Notfall”, solltet ihr euch nicht kümmern können, eine andere Person am Telefon erklären kann, wo die Leute vor Ort alle wichtigen Dinge finden.

Um das alles also nochmal kurz zusammenzufassen…

Wenn ihr auch (alleine) mit einem rollenden Körbchen und einem Hunde Kumpel unterwegs seid und abklären möchtet, dass es uns Fellnasen gut geht, solltet ihr z.B. einen Unfall haben, dann ist folgendes wichtig:

  1. Zettel mit Aufenthaltsort, Name des Hundes und Telefonnummer der Bezugsperson zuhause, gut sichtbar vorne im Portmone
  2. ADAC Plus Mitgliedschaft
  3. Nochmal mit dem ADAC den Fall der Fälle abklären und Transport Option bestätigen.
  4. Das ganze Thema mit einer Vertrauensperson besprechen, erklären wo alle wichtigen Dingen im Womo liegen und Mappe mit Kopien vorbereiten.

Das ist im ersten Moment etwas Lauferei, aber wir finden es lohnt sich, denn Isa und ich touren deutlich beruhigter durch die Lande, seitdem wir wissen, dass der Fall der Fälle geklärt ist.


Camping und Road Trip mit einem alten Hund – Teil 2

Soooo, das soll es für heute erstmal gewesen sein, aber ich, Milla Kalunda die weltbeste, trippelnde Hunde Reporterin, werde mich noch mit Teil 3 meiner kleinen “Mit einem alten Hund auf Road Trip” Reihe, bei euch melden.

Ich hoffe gaaaanz dolle wolle, dass ich meine vielen großen und kleinen Pfoten Kumpel mit dieser Reihe ein bisschen unterstützen kann und ihr alle da draußen seht, dass es eigentlich keinen Grund gibt, uns immer wieder im rollenden Körbchen zurück zu lassen, oder noch viel schlimmer,  erst gar nicht mit  on Tour zu nehmen.

 

Road Trip mit einem alten Hund

SCHLUMMERN… für alte Hundemädchen fast das Beste

 

Eines möchte ich zum Schluss noch klären, weil Isa ein paar virtuelle Brieftauben erhalten hat. Mensch Leute, natürlich will ich nicht dazu aufrufen, dass ihr uns Vierpfoten grundsätzlich und ohne jede Überlegung mit schleppen sollt!

Nein, NATÜRLICH möchten wir NICHT Samstagabends mit über den Weihnachtsmarkt geschleppt werden und wir möchten im Sommer auch nicht mit auf einen vollen Markt, oder Rosenmontags mit zum Karneval (wobei ich als kleine Hummel verkleidet sicher ZUCKERSÜß aussehen würde 😉 ) Das gilt für uns alle, egal ob unsere Schnäuzelchen mit Welpenmilch eingeschmiert, oder grau sind.

Und JA, natürlich halte selbst ich, als weltbeste Hundeprinzessin, das ein oder andere Nickerchen im rollenden Körbchen für absolut angemessen.

Viel eher soll es hier doch um das große Ganze gehen!

Ein guter Hundekumpel von mir lebt z.B. schon sein gaaaaanzes Leben lang mit seinem besten Freund zusammen. Mittlerweile ist mein Kumpel 12 Jahre alt, was für einen Labrador schon ein tolles Alter ist. Jetzt hat sein bester Freund seit einiger Zeit eine Freundin und die Beiden waren im September in Kokoatien oder so ähnlich.

Die haben meinen Kumpel in der Zeit doch glatt in eine für ihn ganz fremde Pension abgeschoben und wie sich hinterher gezeigt hat, hat mein Kumpel da richtig gelitten, weil er sooooooo dolle Heimweh hatte.

Hey, ich bin ein Hundemädchen von Welt und ich weiß ganz genau, dass ihr Zweibeiner auch mal Zeit für euch haben möchtet und ja, ich weiß auch, dass so eine Tour mit einem alten Vierbeiner nicht immer ganz einfach ist, weil ihr euch kümmern müsst… aber… IHR WOLLTET UNS! Und wir lieben euch …. sollten wir dann nicht auch als Team durch diese Welt tippeln, so lange es der liebe Gott zulässt?

Toll dass ihr so lange durchgehalten habt, jetzt komme ich auch wirklich zum Ende. Hier nochmal der Link zu Teil 1, Camping und Road Trip mit einem alten Hund, Produkte und Hilfsmittel die das Leben on Tour erleichtern: 

Camping mit altem Hund – Tipps und Hilfen – TEIL EINS

 

In ein paar Tagen melde ich mich noch einmal bei euch, dann erzähle ich euch wie Isa sich vorbereitet hat, sollte ich on Tour den Weg zum Seelenhund gehen müssen.

Ja ich weiß… das wird traurig… aber wir sollten über dieses Thema reden, denn das gehört nunmal mit dazu.

Soooo, jetzt gehe ich aber erstmal eine Runde schnuppern…. ich werde Isa jetzt mal ordentlich in den Rücken stupsen, schließlich ist ein bisschen frische Luft auch bei Fieber und Erkältung gut!

Huiiiiii, das muss jetzt aber schnell gehen… ich habe gar nicht gemerkt wie voll meine Blase ist, huuuiii, huiii, huuuiiiiuuu jetzt aber los…

Bleibt fit, eure

Milla

Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.