Reisen

TOURPLÄNE

Ausgearbeitete Touren, Adressen, Stell- & Campingplätze in Deutschland und Europa

Solo campen

Tipps & Tricks für alle die allein unterwegs sind, oder vom solo Road Trip träumen.

Anfänger

Der Bereich für alle Camping Starter, die gut informiert auf ihre ersten Touren gehen möchten.

Camping mit Hund

Wissen und Erfahrungen rund um den Road Trip mit dem besten Freund. 

9

Tourbücher

Positives, negatives, peinliches… hier erfährst du alles was auf meinen Touren durch Deutschland & Europa geschehen ist.

Camping CHECKS!

Stell- und Campingplätze für euch im IsasWomo CHECK!

Fahrzeug, Technik & Wissen

Gut zu wissen!

Tipps, Tricks, rechtliches & Camper Knigge, alles was man als Camper wissen MUSS!

Wohnmobiltests

Hin und wieder darf ich auch mal ein Fahrzeug testen, wie es gelaufen ist, erfahrt ihr hier.

Mein rollendes Zuhause

Von der Omi zu Mr. Pepper… ein Geschichte von Abenteuer, Vandalismus und Brand.

Mr Pepper - Der Weinsberg Cara Compact

Unterwegs mit Mr. Pepper! Ein Blick auf die positiven und negativen Seiten des seit Jahren meist verkauften Womo’s seiner Klasse. 

Pleiten, Pech und Pannen

Auch bei mir läuft vieeeeeles alles anders als perfekt. Ob on Tour oder mit dem Blog/ Job 😉

Blog, Branche & ich

Neu hier?

Die wichtigsten Infos zur Seite, zu mir und den beliebtesten Artikeln.

Das bin ich!

Wer schreibt hier eigentlich und wie kam ich zum bloggen???

Podcast

Camping für die Lauscher… der IsasWomo Podcast!

Die Campingbranche

Der Blick hinter die Kulissen der “abenteuerlichen Campingindustrie”

Presse, News & Kooperationen

Alles zum Thema IsasWomo in den Medien & Informationen zu Kooperationen. 

Campingbücher & mehr

Kaum zu glauben aber wahr… da hab ich mal in die Tasten gehauen.

Darum gehts: Der Norden ruft! Jetzt beginnt sie wieder, meine aller, aller liebste Jahreszeit. Wenn das mal nicht der perfekte Moment für eine kleine Tour durch den Norden ist. 

 


 

Endlich der Herbst ist da und wenn ihr mir schon ein Weilchen folgt, dann wisst ihr auch, meine Lieblingsmonate kommen jetzt!

Allerdings, die letzten 2-3 Wochen haben mich echt in die Blog Bredouille gebracht, weil so viel unterschiedliches geschehen ist, dass ich UNBEDINGT bei euch anquatschen möchte.  Wenn ich alles in einen Artikel packe wird es ein halbes Buch, wenn ich die Themen trenne, muss ich mich wiederholen. Letztendlich habe ich entschieden, ich trenne die Artikel und Themen und schreibe euch lieber mehrfach, dafür nicht so extrem lang. 

 

Norden Wohnmobil Tour

Der Stellplatz in Lüneburg ist eigentlich IMMER voll…

 

Darum geht es heute erstmal um die Tour & die Reise an sich…auf in den herbstlichen Norden!

 

Der Caravan Salon 2021 ist Geschichte, zuhause sind die wichtigsten Dinge auch erstmal erledigt, nichts wie raus und weg. Taaaagelang habe ich mich mal wieder gefragt, wohin fahre ich nur… Norden, Süden, Ausland, Inland? 

Das einzige was für mich fest stand, ich werde nicht schon wieder in die Niederlande fahren, da war ich in diesem Jahr schon oft genug. 

Worauf habe ich denn eigentlich Lust? Wenn es nur danach ginge ganz klar, ich will Herbst, also ab in den Norden! Andererseits, jetzt hätte ich im Süden wahrscheinlich noch einige sonnige Tage, ohne direkt erst wieder richtig weit fahren zu müssen. 

Nächster Plan… ich habe die unterschiedlichen Facebook Gruppen verfolgt, um mal zu schauen, wo die Stellplätze aktuell besonders voll sind. 

Der Plan war auch gar nicht sooooo schlecht (auch wenn ich unterwegs einiges erlebt habe, dass ich dringend in einem anderen Artikel ansprechen muss) denn dadurch stand letztendlich fest, in Frankreich sind viele Plätze aktuell extrem voll, genau so wie an den deutschen Hotspots, aber in Richtung Dänemark soll es deutlich ruhiger werden. 

Das passt doch wunderbar… ich will Herbst, ich bekomme Herbst! 

 

Also, auf in den Norden!

 

Da mein Telefon mal wieder im Akkord klingelte hat es morgens doch länger gedauert als gedacht, aber gegen 13 Uhr war ich endlich am Pepper Unterstellplatz, schnell die Taschen ins Womo geschmissen und erstmal los. Vernünftig einräumen kann ich auch noch abends, nachdem ich einen Stellplatz gefunden habe. 

 

Stellplatz Lüneburg Norden

… selbst wenn das Wetter in Lüneburg nicht gerade toll war.

 

Erster Halt meiner Tour gen Norden… Lüneburg! 

 

Lüneburg hat für mich als Zielort immer mehrere Vorteile, weshalb ich mittlerweile schon zig mal in Lüneburg war. 

  1. Lüneburg liegt von Dortmund aus extrem praktisch. Gute 250 Kilometer und ich bin da, plus… von Lüneburg aus konnte ich mir immer noch überlegen, fahre ich weiter in Richtung Schleswig-Holstein / Dänemark oder entlang der Ostseeküste. 100.000% ig war ich mir nämlich immer noch nicht sicher. 
  2. Lüneburg ist eine echt schöne Stadt! 

 

Allerdings… Lüneburg und der Stellplatz an den Sulzwiesen hat auch immer einen Haken, dieser Stellplatz ist eigentlich immer, durchgehend und zu allen Tageszeiten voll, da er bei vielen Campern extrem beliebt ist.

Ich meine ich war mittlerweile insgesamt zum fünften mal in Lüneburg und bisher musste ich mir drei mal irgendwo einen anderen Platz für die erste Nacht suchen. 

Wie gesagt, Lüneburg ist eben beliebt. 

Nachdem ich gegen 16 Uhr in Lüneburg ankam und bereits fest damit rechnete für diesen Abend keinen Stellplatz Platz mehr zu bekommen, wollte ich es dennoch versuchen. 

Direkt vor mir drehten bereits 2 andere Camper samt Reisemobil ihre Runden und…. beide schauten nicht richtig hin. 

Es gab tatsächlich noch einen, wenn auch sehr schmalen, Platz, der aber als ganz normaler, offizieller Platz gekennzeichnet wurde. 

Also nichts wie rein, am nächsten Morgen konnte ich immer noch um parken, Hauptsache ich hatte erstmal einen Platz für diese Nacht. 

Noch am selben Abend bin ich erstmal Pizza essen gegangen, denn von vorherigen Aufenthalten wusste ich schon, in Lüneburg gibt es eine sehr, sehr leckere Pizza.

(Sieht von außen aus wie ein typischer Touristen Bums, innen ein rieeeeesen Laden mit Terrasse. Ihr findet das Cafe/ Restaurant direkt in der Lüneburger City. Wenn ihr schonmal in Lüneburg wart, ihr lauft in die City und es gibt diesen großen Platz mit den hübschen Häusern, der Strasse und Busspur in der Mitte. Wenn ihr vom Stellplatz aus kommt, rechte Seite, rechts neben Takko)

Am nächsten Morgen war ich schon relativ früh wach und habe den Moment genutzt um um zu parken, so hatte ich jetzt also auch einen „richtigen“ Stellplatz und noch 2 gemütliche Tage in Lüneburg. 

 

Norden Tour Wohnmobil Lüneburg

Hmmmm diese Pizza im Lokal “Piccanti” in Lüneburg ist sooooo gut!

 

Mittlerweile war ich mir auch sicher, dass ich weiter in den Norden S-H. fahren wollte. 

 

Also denn, ab durch den Elbtunnel, vorbei an Hamburg und den gefühlten 40 Kilometer Baustelle rund um den Elbtunnel (ich kenne dieses ganze Elbtunnel Gebiet noch nie ohne Baustelle, ihr?) und auf nach Schleswig. 

Es gibt einige Stellplätze da oben im deutschen Norden, die sind eigentlich IMMER mehr als gut besucht. Dazu zähle ich Emden, Greetsiel, Stade, Hamburg Bunthaus, St. Peter Ording, Lüneburg und wie sollte es anders sein… natürlich auch SCHLESWIG! 🙂

Eigentlich hätte mir schon klar sein müssen, dass das nichts wird, nachdem mir um 11:30 Uhr bereits SIEBEN Reisemobile zwischen Abfahrt Schleswig und Stellplatz Schleswig entgegen gekommen sind. 

 

Camping im Norden Herbst

Wenn der Sommer geht und es langsam herbstlich/ winterlich wird… ich LIEBE diese graue Jahreszeit. 🙂 Wirklich, ernsthaft und ohne Spaß.

 

Doch was dann auf dem Stellplatz in Schleswig abging war echt unglaublich… 

 

Es war gerade 11:40 Uhr, das Wetter war mies und sollte auch so bleiben, an einem 08/15 Donnerstag außerhalb der Ferien und der Stellplatz war RAAAAPPEL VOLL!!!

Sämtliche Plätze waren belegt, vor dem Stellplatz standen drei Camper die gerade hektisch auf ihre Navi Geräte drückten und auf dem Stellplatz selber drehten 4 Reisemobile ihre Runden, neben sicherlich nochmal 3-4 weiteren Campern die irgendwo im Weg standen und samt Handy ebenfalls nach Plätze suchten. 

Da ich so eh nicht gut drehen konnte, bin ich auch auf den Stellplatz aufgefahren, habe mich hinter zwei fetten Concorde Linern eingereiht und die Runde über den Stellplatz gedreht um eigentlich nur drehen zu können. 

Doch als ich da gerade einen Moment stand um zu telefonieren und zu warten bis sich der „Knubbel“ an Campern vor mir auflöste, kam eine ältere Dame an mein Fenster, klopfte und sagte TOTAL SÜSS, FLÜSTERND UND GANZ AUFGEREGT: SIE SUCHEN DOCH BESTIMMT EINEN PLATZ ODER? FAHREN SIE MAL SCHNELL VOR, DA VORNE IST NOCH EIN „AUSWEICHPLATZ“ AN DEM FAHREN ALLE VORBEI! 🙂

Whaaaaaaat???? Ich habe den Platz auf meiner Runde tatsächlich auch nicht gesehen, aber die Dame hatte recht… ganz vorne in einer der Reihen war noch ein Platz! 🙂

 

Stellplatz Schleswig, Camping mit Hund im Norden

Der echt gepflegte Hundestrand kurz hinter dem Stellplatz in Schleswig.

 

Und zum 2. Mal Glück gehabt auf dem Weg in den Norden! 🙂

 

Letztendlich war der Platz sogar so gut, dass ich nicht umgeparkt habe sondern die kommenden 3 Tage stehen geblieben bin. Alles gut so!

Ich mag den Stellplatz in Schleswig sehr. Ich weiß, viele finden ihn furchtbar weil es keine Wiese gibt, ich finde ihn trotzdem klasse. 

Der Platz liegt direkt am Wasser neben dem Yachthafen, hinter dem Stellplatz gibt es 3-4 echt nette Cafés, es gibt ca. 300 Meter entfernt einen total schnuckeligen Hundestrand, zudem das grooooße Grüne ehemalige Landesgartenschau Gelände und bis in die Innenstadt sind es ca. 10 Minuten Fußweg. 

Genau solche Plätze liebe ich… wie so viele andere leider auch. 🙂

Allerdings, es gibt auch einen Punkt, der mich an dem Stellplatz tierisch nervt. 

Man muss zum bezahlen ins Hafenbüro laufen, dieses liegt ca. 400- 500 Meter entfernt. Im Hafenbüro sitzt Antje, eine Frau nach dem Motto, hart aber herzlich. Die ist wirklich nett, hat aber auch eine sehr deutliche „Ansprache“ und den Platz samt Hafen fest im Griff. 

Wer auf dem Stellplatz steht hat die Wahl „nur“ den Stellplatz samt Strom zu bezahlen, oder nochmal 20 Euro pro Tag Kaution zu hinterlegen, um dann eine Karte zu erhalten, die einem 24 Stunden lang die Toiletten und Duschtüre öffnet. 

Mir waren die 20 Euro Kaution für diese Karte zu teuer, ich nutze eh immer mein eigenes Klo, brauche ich alles nicht. 

So weit, so gut. 

 

Wohnmobil Tour Flensburg Norden

Flensburg ist eine sehr, sehr schöne Stadt.

 

Nur… was ich echt doof finde, man kann den Stellplatz immer nur für 24 Stunden bezahlen. 

 

Ok, wenn es darum geht diese Toiletten Karte wieder für die kommenden 24 Stunden frei zu schalten, kann ich das alles noch nachvollziehen. Aber ansonsten gibt es für diese Regelung absolut keinen Grund. Denn wie gesagt, ich habe diese Karte gar nicht erst gewollt. 

Wenn es so wäre, dass es eine maximale Aufenhaltszeit gäbe (die ich ja sogar gut finden würde, weil der Platz so beliebt ist und nicht wenige auch jetzt wieder seit 4,6 oder gar 9 Wochen auf dem Platz standen) auch ok, aber auch das ist nicht der Fall!!!

Heißt also, mann MUSS jeden Tag zum Hafenbüro latschen und den Stellplatz bezahlen. 

Das Hafenbüro ist aber „nur“ morgens von 8:00 – 9:30 Uhr geöffnet, oder Nachmittags von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr. 

Das sind jetzt beides nicht unbedingt meine Zeiten. Morgens früh bin ich um diese Zeit eigentlich noch nicht so weit, um durch den gesamten Hafen zu schlendern um dann zu bezahlen und Nachmittag bin ich zu diesen Zeiten meist unterwegs. 

Ja klar, mein Problem… aber man munkelt dass 2022 eine Schranke vor die Stellplatz Einfahrt gebaut wird. Ich bin mal sehr gespannt, ob das System mit den Massen an Campern klar kommt, aber wenn es so ist, in diesem Fall sicher keine ganz schlechte Lösung. 

Zudem ist mir gerade in Schleswig ganz besonders aufgefallen, wieeeeee stark die Ver- und Entsorgung von allen möglichen Campern aus der Region genutzt wurde. 

Sobald die Schranke eingebaut wird, könnte das für „fremde“ Camper ggf. deutlich schwieriger werden.

 

Campingplatz im Norden, Flensburg Jarplund

Auf dem Campingplatz in Jarplund/ Flensburg war wenig los, während die Stellplätze Rappel voll waren. Am Preis von 13,50 Euro (für mich allen) kann es eigentlich nicht liegen.

 

Nach drei entspannten Tagen in Schleswig ging es für mich nochmal ein Stückchen weiter in den Norden, FLENSBURG!!!

 

Ich wollte schon soooo oft nach Flensburg fahren, allerdings sind die Stellplätze in der Stadt sooooo bescheiden bewertet, plus liest man in den Apps immer wieder von irgendwelchen Problemen (Autorennen nachts am Stellplatz, viele Idioten die da „Terror“ machen usw.) so dass ich bisher nie nach Flensburg gefahren bin. 

Diesmal war es anders, denn ich habe einen super netten Camping gefunden. 

Doch da ich schon Vormittags unterwegs war, der Camping aber erst wieder ab 15 Uhr öffnete (Mittagspause), bin ich vorab noch zu diesem Skandinavien Center bei Flensburg gefahren. 

Zum einen wollte ich mich da eh mal umschauen, zum anderen gibt dort auch einen Stellplatz, den ich mir zumindest mal ansehen wollte. 

Ich bin Sonntagmittags am Skandinavien Center angekommen und der Stellplatz war schon wieder komplett belegt. Es gab nicht einen freien Platz! 

Ansonsten handelt es sich eben um einen typischen „Supermarkt-Shopping-Center-Stellplatz“. Eng an eng, auf Asphalt… aber teilweise mit ein paar Stromsäulen. Doch wie gesagt, der gesamte Platz war voll!

Gegen 15 Uhr bin ich dann die 10 Minuten zurück zum Campingplatz gefahren und hier war das Bild komplett anders. 

 

Der Campingplatz Jarplund in Flensburg

 

Auf dem Campingplatz Jarplund war fast nichts los, die Plätze sind riesig und für mich alleine hat der gesamte Platz 13,50 Euro pro Tag gekostet.  

Ja, insgesamt ist es eher ein einfacher Campingplatz, ich tippe mal auf ca. 3 Sterne, aber sauber, grün und ordentlich, plus gibt es direkt neben dem Campingplatz einen EDEKA Supermarkt samt Bäcker. 

Den restlichen Sonntag habe ich komplett am Platz verbracht. 

Montags bin ich dann mit dem Bus nach Flensburg gefahren. 

Die Bushaltestelle liegt direkt vor dem Campingplatz Jarplund, der Bus fährt einmal pro Stunde und man ist innerhalb von 10 Minuten mitten in der Innenstadt. 🙂 PERFEKT!

Und ja… ein besuch von Flensburg lohnt sich! 

Eine echt hübsche Stadt, ein toller Hafen und unbedingt sehenswert, die „Rote Strasse“ mit ihren vielen, vielen süßen Shops und Hinterhöfen. 

Flensburg ist absolut sehenswert und wie ich jetzt schon gelesen habe, soll Flensburg auch in der Vorweihnachtszeit/ Weihnachtsmärkte sehr, sehr hübsch sein. (So der “Corona Gott“ will ;-( )

Auf in den Norden… 3 wichtige Erfahrungen zu Flensburg!

  1. So wie ich es gesehen habe, ist die Buslinie die direkt vor dem Campingplatz Jarplund hält eine typische „über Land Linie“. Heißt, der Bus fährt einmal die Stunde und die gesamte Buslinien Strecke ist relativ lang.  Das bedeutet auch, normalerweise sollte der Bus immer um „7 nach“ vor dem Campingplatz stoppen, also z.B. 10:07 Uhr, 11:07 Uhr, 12:07 Uhr usw. Wenn diese Buslinie aber eine so lange Strecke fährt und vor allem Vormittags wenig los ist, kommt der Bus auch mal deutlich früher an der Campinghaltestelle an. Bei mir hielt der Bus einmal gute 15 Minuten eher, einmal sogar fast 20 Minuten.  Wenn ihr also vom Camping aus mit dem Bus in die Stadt fahren möchtet, geht sehr frühzeitig zur Haltestelle. Nicht das ihr den Bus gerade verpasst und eine ganze Stunde warten müsst. 
  2. Leider schließt der Campingplatz Jarplund über den Winter. Zwischen Mitte November und Frühjahr ist der Platz geschlossen. Das ist natürlich gaaaanz blöd für eine Weihnachtsmarkt Tour. 
  3. Und noch eine ganz persönliche Erfahrung. In dieser „roten Strasse“ gibt es eine Schokoladen und Lakritz Manufaktur, die seeeeeeehr gut besucht war (da war die Hölle los)  und super lecker AUSSEHENDE Dinge anbietet. Eine nette Frau, alles Handarbeit… ich habe zwei unterschiedliche Kleinigkeiten gekauft und beide waren ehrlich gesagt im Grunde nicht zu verzehren. (Uuuuuuunglaublich salzig und ich schwöre euch, ich esse schon eher zu salzig als zu „lasch“, aber beide Schokoladen Produkte waren komplett versalzen) Vielleicht hatte ich einfach Pech, dass irgendwas mal gerade in der Produktion schief gelaufen ist, aber bevor ihr da irgendwas kauft… entweder eine Probe oder nichts kaufen. SORRY! Ich wollte die eine Schoki meinem Vater mitbringen, ich habe sie ihm letztendlich gar nicht gegeben.  

 

So hatte ich also drei echt schöne Tage in Flensburg und ich kann euch nur den Tipp geben die Stadt irgendwann selber zu besuchen. 

 

Camping im Norden, Rote Strasse Flensburg

Die “Rote Strasse” in Flensburg hat nichts mit “roter Meile” zu tun. 🙂

 

Die erste Woche im herbstlichen Norden verging wie im Flug!

 

Wie es danach auf meiner Tour durch den Norden weiter ging und was nebenher passiert ist, erzähle ich euch beim nächsten Mal. 

Genießt die herbstliche Jahreszeit und macht es euch gemütlich, wenn Wind und Regen gegen die Fenster prasseln. 

Bleibt gesund, eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (27 votes, average: 4,78 out of 5)
Loading...

Es gibt noch so viel mehr!

Weitere Artikel aus der Campingwelt.

Caravan Salon 2021 in Düsseldorf

Caravan Salon 2021 in Düsseldorf

Bald geht es wieder los, der Caravan Salon 2021 steht vor der Tür. Tipps und Hinweise zur Messe 2021, Tickets, Stellplatz und Corona, jetzt auf IsasWomo

Velocate GPS Basis – Pimp den Pepper Runde 2

Velocate GPS Basis – Pimp den Pepper Runde 2

Juhuuuu, das ging ja schnell! Pimp den Pepper geht in die 2. Runde. Diesmal dreht sich alles um die GPS Basis Station von Velocate. Warum, wieso bis zum Thema Service, Einbau und Kosten, verrate ich euch hier:

Caravan Salon 2020 – 10 ganz besondere Tage in Düsseldorf

Caravan Salon 2020 – 10 ganz besondere Tage in Düsseldorf

Der Caravan Salon 2020 ist beendet! Nach 10 ganz besonderen Messetagen erzähle ich dir wie die Branche aktuell so tickt, wo die großen Campingtrends 2021 liegen und welche Dinge mir ganz persönlich gut gefallen haben. Auf, auf… 2021 ruft! 🙂

Mein schönes Leben – Isa privat-  Blogparade

Mein schönes Leben – Isa privat- Blogparade

Isa privat! Mein Beitrag zur Blogparade “Mein schönes Leben”. Hier erfährst du wie es dazu kam, dass ich Bloggerin wurde und warum auch DU den Wendepunkt findest, wenn du nur willst! Lebenswege zum Mut machen.

Camperhunde – Mensch! Wir müssen mal reden

Camperhunde – Mensch! Wir müssen mal reden

Mensch, wir müssen mal reden! Unsere Camperhunde genießen immer weniger Akzeptanz. Woran das liegt, warum hier auch Camper OHNE Hund gefragt sind und warum Milla, Mister Pepper und ich vor wenigen Wochen fast vom Campingplatz geflogen wären, darüber möchte ich mit DIR sprechen.

Sommer & Camping- 25 Tipps gegen die Hitze im Wohnmobil

Sommer & Camping- 25 Tipps gegen die Hitze im Wohnmobil

Sommerhitze im Wohnmobil, mittlerweile sind es gut 30 Tipps, die dich und dein Womo (bzw. Wowa) an besonders heißen Tagen cool aussehen lassen. 🙂 So macht Sommercamping erst richtig Spaß, wenn auch die Nächte ein cooles Vergnügen werden. 😉 🙂

Pepper Poller Po! Camping nach Corona Teil 2

Pepper Poller Po! Camping nach Corona Teil 2

Teil 2 meiner ersten Tour nach dem Lock Down und direkt ist schon wieder einiges geschehen. Ich habe den Pepper beschädigt, musste nochmal nach Jandelsbrunn zu Weinsberg und bekam viel Besuch, bis eine traurige Nachricht eintraf und ich zügig zurück nach Dortmund gefahren bin.