page contents
Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.

BA17 arbeiten-unterwegsTürchen 17…. MI, MII ,MIII, MIIIIII…

Ich geh mit meiner Laterne,

und meine Laterne mit mir,

dort oben da leuchten die Sterne,

hier unten, da leuchten wir.

Siiiiiieeeeeebenmal  werden wir noch wach,

heißer dann ist Heiligaaaaaabend Tach!

Nach diesem musikalischen, literarischen und hmmmm psychoanalytischen Erguss, geht es mit den wichtigen Dingen des Lebens weiter und ich schmeiß eine Pille mehr ein! 😉

 

Haaaach also…  Blogger Adventskalender Türchen 17! 

 

Heute stellen sich gleich 2 Blogger vor, die zum einen den großen Schritt gewagt haben und seit mittlerweile über 2 Jahren im Wohnmobil leben und zum anderen nicht einfach nur über das Leben im Womo berichten, sondern vor allem über ihre Möglichkeiten unterwegs zu arbeiten.

Das sie diesen Weg gegangen sind, sich getraut haben und es geschafft haben auch von unterwegs zu arbeiten ist sicherlich nicht alltäglich. Das sie es aber dazu auch noch geschafft haben, weiterhin so viel von unterwegs zu arbeiten, dass Sie sich einen gewissen guten Lebenstandard leisten können, macht ganz viel Mut und ist sicherlich ein Traum vieler.

Ich freue mich sehr, dass sich dieses Türchen heute endlich öffnet, viel Spaß mit:

 

Steffi und Sebastian von arbeiten-unterwegs

 


 

Steffi und Sebastian von arbeiten-unterwegsWir sind Steffi und Sebastian von „Arbeiten unterwegs“. Auf unserem gleichnamigen Blog unter www.arbeiten-unterwegs.de schreiben wir über unser Leben und das Arbeiten in unserem 21 Jahre alten Wohnmobil. Wir reisen damit durch Europa und stehen oft frei aber auch mal auf Wohnmobilstellplätzen, wenn uns diese gefallen. Wir schreiben über unsere Gedanken und Erlebnisse, Wohnmobiltechnik sowie das Arbeiten unterwegs und die Organisation.

 

Unsere Geschichte

 

Irgendwann 2012 haben wir über leben im Ausland bzw. Auswandern nachgedacht. Im Laufe der Zeit wurde daraus der Wunsch, zu reisen und unterwegs zu arbeiten. Für Steffi, mit einer Festanstellung im Labor war das damals undenkbar. Wir haben viel geplant und organisiert, um aus dem Hamsterrad und unserem „alten“ Leben auszubrechen. Im Herbst 2014 haben wir unsere Wohnung aufgelöst und Steffi ihren job gekündigt. Alles was in der Wohnung war, haben wir verkauft, verschenkt oder weggeschmissen. Übrig geblieben sind Klamotten und ein paar Andenken, die in zwei Pappkartons passen. Danach sind wir mit dem Flugzeug im Winter nach New York und Minnesota gereist.

Der Arbeitsplatz von Steffi und SebastianIm Sommer 2015 haben wir dann aus Versehen unser Wohnmobil gekauft und sind seitdem in Europa damit unterwegs. Im Januar 2016 haben wir in Portugal unseren Hund Chief aufgelesen, der uns nun auf unserer Reise begleitet. So reisen wir und brauchen zum Arbeiten unterwegs nur Internet und einen Laptop.

Im Winter sind wir im Süden Europas unterwegs und genießen die Sonne und die Ruhe an den einsamen Stränden und im Sommer zieht es uns eher in den Norden Europas wo es nicht ganz so heiß ist. Das Internet haben wir mit einer LTE-Flatrate und einem selbstgebauten Router immer an Board und können so jederzeit und überall arbeiten.

 

Unser Geschenktipp

 

Unser Geschenk Tipp für den Wohnmobil Reisenden, der seinen Laptop dabei hat ist ein Laptop Kissen. Damit steht der mobile Rechner nicht direkt auf deinen Knien und verbrennt selbige, wenn die Kiste mal wieder zu heiß wird. Du hast außerdem eine wesentlich entspanntere Arbeitshaltung damit.

Wir haben jeder ein solches Kissen seit vielen Jahren. Es hat uns schon damals auf Schreibtisch und Couch begleitet und ist bis heute treuer Begleiter. Es passt nicht in einen Rucksack aber im Wohnmobil findet sich immer ein Platz. Gerade um auch mal draußen, auf dem Campingstuhl zu arbeiten ist es praktisch.

Du kannst so ein Kissen zum Beispiel bei Amazon kaufen: Link zu Amazon und dem Laptop Kissen

 

 

 


 

Liebe Steffi, lieber Sebastian, vielen, vielen Dank ,dass ihr für den Blogger Adventskalender in die Tasten gehauen habt, und dass wo ich doch weiß, dass ihr durch Jobs und euren Blog arbeiten-unterwegs eh immer viel zu tun habt. Also… nochmal DANKE SEHR!

Das Laptop Kissen finde ich übrigens auch mal wieder eine super Idee… gerade wenn ich länger am Laptop sitze wird es irgendwann echt ungemütlich, da würde mich so ein Kissen sicherlich weiter bringen! Also liebes Christkind… ich brauche auch noch das Laptop Kissen 🙂 !

 

Morgen öffnet sich auch schon das 18. Türchen und ich verrate schonmal soooo viel… es wird sportlich, es geht weiterhin um reisen und campen und ich bin mir sicher, morgen zur selben Zeit seit ihr „tipp topp“ gelaunt.

Alsooooooo… bis morgen

Isa

Könnte dieser Artikel auch anderen (Neu-) Campern helfen? Teilen wäre super.