page contents
Teilen erwünscht:

Urlaubsplanung 2018, 6 ungewöhnliche Camping Länder  und Regionen in Europa, an denen der Camping Boom vorbei gezogen ist.

 


 

Wie die Zeit rast… mir kommt es so vor als hätte ich gerade erst den Artikel über die neuen Stellplätze in 2017 geschrieben, habe 3 mal geblinzelt und schon ist das Jahr wieder fast vorbei.

Über die Vor- und Nachteile des Camping Booms habe ich hier ja bereits ausführlich geschrieben. Aber… der Camping Boom betrifft ja nun nicht alle Länder gleichermaßen.

Aus diesem Grund habe ich in den vergangenen Wochen die verschiedenen Tourismus Berichte und Auswertungen gelesen und ausgearbeitet. Ok, viele dieser Statistiken betreffen die gesamte Tourismusbranche und nicht nur den Camping Bereich.

Dennoch waren die Statistiken ganz interessant zu lesen und haben mich auf vollkommen neue Camping Länder und Regionen gebracht.

So gab es im  Jahr 2016/ 2017 einen ganz klaren “Europa Tourismus Trend Sieger”.

Mit einer zunahme von satten 40% an Touristen (im gegensatz zum Jahr zuvor) hat Island alle Rekorde gebrochen. Ein Hoch auf die Fußball EM :-).  

Den 2. Platz beim Thema “Tourismus plus” hat Portugal gemacht, mit 25% mehr Touristen (und in dem Fall waren es sicherlich auch einige Camper)  und nur knapp dahinter, mit einem Plus von 23%, liegt Malta.

Wo Licht ist, ist natürlich auch Schatten und wie bei jeder Statistik gab es auch im Bereich des Europa Tourismus einen große Verliere.

An erster Stelle und mit 38% weniger Touristen als im Jahr zuvor,  steht die Türkei. Die aktuelle politische Lage zeigt ihre Auswirkungen.

Dazwischen gibt es aber viele, viele Länder und Regionen die schon seit Jahren mit plus / minus Null in Vergessenheit geraten sind.

Aus diesem Grund möchte ich euch heute 6 ungewöhnliche Camping Länder und Regionen in Europa vorstellen, die augenscheinlich wunderschön sind, an denen der Camping Boom aber ohne große Auswirkungen vorbei gezogen ist.

 

Es geht heute also um die Urlaubsplanung 2018 und ganz besondere, “andere”, ungewöhnlich Camping Länder und Regionen.

Urlaubsplanung 2018 –   ungewöhnliche Camping Länder

Finnland

Ungewöhnliche Camping Länder – Finnland Fakten:

  • Finnland hat nur ca. 5,5 Millionen Einwohner, auf einer Fläche die laut Wikipedia mit Deutschland vergleichbar ist (keine ahnung, aber MIR kommt Finnland viel größer vor als Deutschland… aber ok)
  • Die Hauptstadt ist Helsinki und Helsinki liegt im Süden Finnlands.
  • Der süden Finnlands ist mit Abstand am “dichtesten” bevölkert. Je weiter man in den Norden kommt, je weniger Menschen hat man überhaupt noch um sich.

 

Ungewöhnliche Camping Länder Finnland

Polarlichter in Finnland fotografieren… ein super Trend

  • In Finnland gibt es typischerweise zwei touristische Hochsaisons. Zum einen von Dezember bis Februar, denn Finnland gilt für Touristen aus anderen Ländern als das “Weihnachtsland” schlechthin.  Daneben macht auch der Ski Tourismus eine immer größere Bedeutung aus. Seit wenigen Jahren gibt es noch eine 3. Branche die viele Touristen im Winter nach Finnland bringt und zwar geht es dabei um geführte Touren “zu den Polarlichtern”
  • Die zweite Hochsaison liegt in den Sommermonaten, genau genommen von Mitte Juni bis Mitte Juli
  • Preise – die allgemeinen Preise in Finnland sind hoch… das kann man nicht schönreden.

 

Ungewöhnliche Camping Länder – Finnland “speziell”:

  • Mit der Fähre ist man ca. 29 Stunden für die Route Travemünde – Helsinki unterwegs
  • An der Süd-Finnischen Küste gibt es die größte Schärenlandschaft der Welt. Nicht Norwegen oder Schweden… die längste Schärenküste gibt es in Finnland.. habt ihr es gewusst?
  • In Finnland gibt es über 10000 Seen, kein europäisches Land hat mehr Seen als Finnland.

 

Camping in Finnland

Typisch Finnland – See, Sommerhäuschen und riesige Wälder

 

 

  • Finnen verbringen ihren Urlaub meist im eigenen Land. Fast jede finnische Familie besitzt ein Sommerhaus an einem See und verbringt dort ihren Jahresurlaub
  • Bereits ab Ende September gilt in Finnland Winterreifenpflicht.
  • In Finnland wird aus drei Gründen sehr gutes Englisch gesprochen: Zum einen ist die schulische Ausbildung hervorragend (Finnland belegt regelmäßig in der Pisa Studie die vorderen Plätze). Zum anderen hat Finnland fast Flächendeckend ein sehr schnelles und häufig öffentliches Internet. Und der 3. Punkt ist etwas skurriler, da es sich, aufgrund der kleinen Bevölkerungszahl, für die Filmindustrie nicht lohnt Hollywood Blockbuster auf finnisch zu synchronisieren, laufen im TV viele Filme auf englisch. Wer also Titanic, Fifty shades of Gray oder Harry Potter sehen und verstehen möchte, braucht englisch. 😉
  • Die Finnen sind Leseratte.  Die Auflagen der am weitesten verbreiteten Tageszeitungen liegt bei 3,3 Millionen und sind damit, auf die pro Kopf Zahl runter gerechnet, europaweit am höchste. Plus leihen sich Finnen durchschnittlich 13 Bücher im Jahr in den örtlichen Bibliotheken aus… in Deutschland sind es durchschnittlich 3 Bücher.

Fazit…  Eine Womo Tour durch Finnland ist sicherlich nicht die günstigste Variante einen Campingurlaub zu erleben, dafür aber im skandinavischen Raum ganz sicher eine der ungewöhnlichsten und „wildesten“ . Wären die Kosten nicht so intensiv… ich würde super gern und am liebsten SOFORT durch Finnland touren. Die Finnen selbst sind ganz klar ein heimatliebendes und naturverbundenes Völkchen, dabei sind sie aber clever, innovativ und extrem fortschrittlich.

Dänemark, Schweden, Norwegen kann jeder, Finnland ist da nochmal eine ganze Ecke “neuer”!

Weitere Informationen: http://www.visitfinland.com/de/artikel/camping-in-der-finnischen-scharenlandschaft/

 

Ungewöhnliche Camping Länder – 2 –

ISLE OF MAN

 

Ungewöhnliche Camping Länder – Isle of Man – Fakten:

 

  • Die Insel Isle of Man liegt zwischen Irland und Großbritannien.
  • Sie ist als autonomer Kronbesitz direkt der britischen Krone unterstellt, jedoch weder Teil des Vereinigten Königreichs noch Britisches Überseegebiet

 

Mit Wohnmobil auf die Ilse of Men

Blick über die Isle of Men – die genau zwischen Irland und GB liegt.

 

 

  • Die Isle of Man ist 572 Quadratkilometer groß, das Strassennetz ist gut ausgebaut und umfasst immerhin 800 km.
  • Die Isle of Man ist zwar im Vergleich zu anderen Ländern relativ klein, sie bietet aber eine unglaubliche Vielfalt.
  • In Douglas tobt das Leben, wenige Kilometer weiter steht man inmitten riesiger, moosiger Felder, die Klippen an den Küsten sind hoch und steil und die Strände weit und feinsandig.
  • Douglas ist die größte Stadt der Insel mit über 25.000 Einwohnern. Durch die Einflüsse des Golfstroms ist es auf der Insel relativ warm, die durchschnittstemperaturen im Sommer liegen immerhin bei knapp 18 Grad und auch die Wassertemperaturen sind angenehm. Damit liegen die Temperaturen durchschnittlich höher als auf Helgoland
  • Sprache ist englisch

 

Ungewöhnliche Camping Länder – Isle of Man “speziell”:

  • Die Isle of Man gehört nicht zur E.U., was sie zu dem europäischen Steuerparadies schlechthin macht. Dadurch bedingt sind auch viele Lebensmittel günstiger als auf dem englischen “Festland” oder in Deutschland.
  • Nach den verschiedenen Kriegen und “Streitereien” haben sich immer mehr Künstler und Kreative auf der Insel versammelt. Dadurch hat die Isle of Man trotz ihrer relativ geringen Größe extrem viel zu bieten. Alleine auf Wikipedia werden 21 Attraktionen und Freizeittipps beschrieben.
  • Stellplätze gibt es wenige bis gar keine, allerdings gibt es auf der Insel eine ganze Reihe an Campingplätzen.
  • Einmal im Jahr findet das Isle of Man Motorradrennen statt. Dieses Rennen ist DAS Ereignis des Jahres und zieht jedes Jahr wieder Menschen aus der ganzen Welt an. In diesen Tagen ist es UNBEDINGT von Nöten einen Campingplatz zu reservieren.
  • Fähre – Es gibt leider keine Direktverbindung Deutschland-Isle of Man. Mein Tipp, wenn ihr eine Irland oder GB Tour unternehmen möchtet, plant einige Tage Isle of Man mit ein. In ca. 3 Stunden seid ihr auf der Insel.
  • Isle of Man & die Geister … Die Inselbewohner waren (und sind es vielleicht heute auch noch) sehr mystisch angehaucht. Überall auf der Insel gibt es Informationen zu Geistern und in jeder Stadt gibt es unzählige Touristenführer, die euch auf einen Trip durch die Geisterwelt einladen.

 

Camping Isle of Men

Eines von hunderten Gräbern und Kreuzen auf der Isle of Men

 

 

  • Isle of Man & die Kreuze… auf der gesamten Insel gibt es über 200 Kreuze und Gräber die zum Teil noch aus dem 6. Jahrhundert stammen.
  • Isle of Man und die Bahn … die gesamte Insel ist mit Schmalspurbahnen ausgestattet, die Anwohner und Touristen über die Insel chauffieren
  • Isle of Man & die Manx Thäler … auf der Insel gibt es immer wieder versteckte Täler die über geheime Wege zu einsamen Buchten, Wälder oder Klippen hinab führen. Früher waren dies Wege der Schmuggler, Diebe und Mörder um sich zu verstecken oder ungesehen die Insel zu verlassen. Heute sind es vor allem tolle Wanderregionen. 

Fazit: Isle of Man … klein aber OHOO! Dieses Eiland hat nicht nur eine unglaubliche vielfältige Natur auf kleinem Raum, sie bietet auch viele Freizeitunternehmungen. Häufig sind diese ein bisschen Spooky, aber das kann ja auch ganz spannend sein.

Abgesehen davon sind die Preise geringer als in GB und Irland üblich und alle die sich für die Herstellung von Whisky interessieren, werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Weitere Informationen findet ihr hier:  

http://www.isle-of-man-reisen.eu/reisen.html

http://www.derreisefuehrer.com/grossbritannien-und-nordirland/isle-man/unternehmungen

 

Ungewöhnliche Camping Länder – 3 –

 

POLEN

Polen Fakten: 

  • Polen ist das 6. größte Land der EU und steht auch mit der Einwohnerzahl von über 38 Millionen an 6. Stelle.
  • Die Hauptstadt Warschau liegt im östlichen Zentrum Polens und hat über 1,7 Millionen Einwohner.

 

Mit dem Wohnmobil nach Polen - ungewöhnliche Camping Länder

Warschau bei Nacht

 

 

  • Polen wird in 16 Abschnitte eingeteilt, ähnlich wie unsere Bundesländer
  • Allein die Ostsee Grenze ist 524 km lang und bietet unzählige Urlaubsmöglichkeiten.
  • Polen ist das Land der Seen und hat ca. 9.300 eingeschlossene Gewässer, das einzige Land welches noch mehr Seen hat ist… Finnland.
  • Polen hat verschiedenste Temperaturzonen. Da das Land so vielfältig ist, Küste, Berge, riesige Wälder und große Städte sind Durchschnittstemperaturen kaum zu ermitteln.
  • In Polen wird mir Zloty bezahlt, nicht mit Euro
  • Die Preise sind im allgemeinen geringer als in Deutschland.
  • In Polen gibt es keine geregelten Ladenöffnungszeiten. Vor allem große Kaufhäuser haben an 365 Tagen geöffnet.
  • In Polen fährt man Grundsätzlich mit eingeschaltetem Licht.
  • Polen bietet eigentlich für jeden Reisenden etwas… Shopping und Wellness ist klar, im Norden dominieren alle Themen rund um Wasser und Küste, an den vielen Seen und Wäldern kommen Radler und Kajakfahrer auf ihre Kosten, zum Thema “Geschichte” gibt es mehr als genug zu erleben und wer es so richtig sporty mag, kommt in den Bergen, an der südlichen Grenze Polens, voll auf seine Kosten.

 

Ungewöhnliche Camping Länder – Polen „speziell“:

 

  • In Polen gibt es bereits relativ viele Stellplätze und zudem noch sehr viele Campingplätze über das gesamte Land verteilt.
  • Es stimmt nicht, dass die Kriminalität in Polen besonders hoch ist! Wer allerdings mit dem Womo oder Auto eine der großen Städte besuchen möchte, sollte die Ausgaben nicht scheuen und sein Womo auf einem der gesicherten Parkplätze abstellen. Diese Parkplätze gibt es in jeder Stadt massenweise.
  • Wer hätte das gedacht? In Polen gibt es die meisten, verschiedenen Tierarten überhaupt in Europa. Darunter auch Rassen die vom Aussterben bedroht sind.
  • Polen skurrile: Auf den offiziellen Polnischen Tourismus Seiten wird extra darauf hingewiesen, dass man sich bei Fahrten durch Polen bitte den aktuellen Routenplaner aufs Navi laden soll. Aktuell werden anscheinend so viele neue Autobahnen und Strassen gebaut, dass es helfen kann die Aktuellsten Navi Karten zu laden.
  • Polen besonders: Wenn ihr durch Polen tuckert und ein Verkehrszeichen seht, schwarzes Kreuz auf gelbem Grund, solltet ihr ganz besonders vorsichtig fahren. Dieses Straßenschild gibt es NUR IN POLEN und weist die Autofahrer auf ganz besonders gefährliche Streckenabschnitte hin. Meist wird in den Ecken der Straßenschilder die aktuellen Todes und Unfall Opferzahlen eingeblendet.
  • Polen & die Nationalparks: Polen hat insgesamt 23 Nationalparks. Darunter die größte Wanderdüne Mitteleuropas und vor allem den letzten Flachland Urwald. Auch die “Hohe Tatra” muss unglaublich schön sein.
  • Polen unterirdisch: In Polen gibt es viele Höhlen, Bergwerke und unterirdische Gänge. Ganz besonders muss aber der Besuch der alten Festungsfront Oder-Warthe-Bogen. Diese Festung hat ein sage und schreibe 30 km (!!!) langes, unterirdisches Labyrinth aus Wegen und Treppen, in dem früher Schätze versteckt wurden und Menschen zuflucht suchten.

 

Camping in Polen

Das Tatra Gebirge in Polen gibt hunderten Tieren ein Zuhause

 

 

  • Polen erschreckend: Wenn ich euch Polen schon vorstelle, muss ich auch das Konzentrationslager Auschwitz erwähnen. Sicher ein schwieriger Besuch, aber auch ein interessanter und wichtiger.
  • Polen, verdammt alt: In Biskupin, ein Ort in Nord/ Zentral Polen gibt es ein Freilichtmuseum um die ehemaligen Pfahlbauten. Da es in Polen so viele Seen gibt, musste sich die Leute etwas einfallen lassen und bauten bereits 700-400 Jahre VOR Christi Häuser auf Pfählen. Das ganze kann man sich im heutigen Freilichtmuseum genau ansehen.

 

Fazit Polen: Ja ich gebe zu, ich stand Polen auch immer etwas kritisch gegenüber, aber während der Recherche zu diesem Artikel habe ich Polen tatsächlich anders “kennen gelernt” und bin von den unterschiedlichen Möglichkeiten echt begeistert. Polen bietet in einem Land so viel verschiedenes, selbst das Klima wechselt von “eisig” bis sommerlich warm. Daneben hat Polen wunderschöne Prachtbauten, ganz viel Geschichte und bietet für sämtliche Aktivitäten die passenden Regionen.

Weitere Infos:

http://www.das-polen-magazin.de

http://www.pfcc.eu/niem/main.php?nazwa=campingplatze

Ungewöhnliche Camping Länder – 4 –

 

SLOWENIEN

Slowenien Fakten:

  • Slowenien liegt zwischen Italien, Österreich, Ungarn und Kroatien und gehört zur EU und zur NATO
  • In Slowenien leben etwas mehr als 2 Millionen Menschen
  • Die Hauptstadt Sloweniens ist Ljubljana mit ca. 280.000 Einwohnern
  • Slowenien gehört zur Eurozone, bezahlt wird also in Euro
  • Das Klima in Slowenien ist “muckelig” 🙂 und gehört ganz klar in den Mediterranen Raum

 

Ungewöhnliche Camping Länder - Urlaub und Camping 2018

Die „slowenische Adria“

 

  • Einzig im Winter und Frühjahr kann es durch den “Bora” zu heftigen Stürmen kommen.
  • Schon im Kindergarten lernen junge Slowenen sowohl englisch, deutsch als auch italienisch, so dass viele Slowenen sehr gute Sprachkenntnisse haben.
  • Trotz der relativ geringen Größe von Slowenien, verfügt es über unterschiedlichste Landschaftsformen.
  • 50% des Landes bestehen aus Wald
  • Die Preise in Slowenien haben in den letzten Jahren deutlich angezogen. Günstig ist Slowenien also grundsätzlich nicht , es kommt allerdings stark auf Saison Zeitpunkt und Ort an.

 

Ungewöhnliche Camping Länder – Slowenien – „speziell“:

  • Slowenien besitzt kaum Stellplätze aber viele Campingplätze.
  • Frei stehen ist in Slowenien offiziell verboten, wird aber sehr, sehr locker gesehen. Wer sich in der Natur vernünftig verhält, wird kaum Probleme bekommen.
  • Slowenien ist ein echtes Naturparadies und hat 2017 erneut einen Preis für seinen Naturschutz gewonnen. Zudem ist Slowenien eines der ganz wenigen Länder in denen jedes 50. überhaupt bekannte Landtier vorkommt.
  • Der Tourismus in Slowenien spricht ganz gezielt Menschen an die in Ruhe die Natur genießen möchten.  Es gibt einen großen Nationalpark, verschiedenste Regionalparks und alleine 1217 Naturdenkmäler.
  • In Slowenien wurden 260 Gebiete von Natura (einer Art Naturschutzorganisation) ausgezeichnet. Das bedeutet das satte 35,52 Prozent der Staatsfläche unter Schutz gestellt wurde. Zum Vergleich… in Deutschland sind es knapp 15% in Österreich 14%.
  • Es gibt 3 große Flüsse in Slowenien, die allerdings alle ganz bewusst natürlich belassen worden sind. Es gibt also keine Schiffe oder Bootstouren, einzig einige Flößer nutzen Abschnitte der Flüsse.

 

Camping in Slowenien

Der Soca in Slowenien soll der schönste der drei Flüsse sein.

 

  • Dadurch ist Slowenien ein Traum für alle Kajakfahrer und im allgemeinen wird gesagt, dass der Fluss Soca der schönste der drei Flüsse sei.
  • Nichts desto trozt besitzt Slowenien aber auch einen Küstenabschnitt, die Slowenische Adria, an der man das absolute Sommer, Sonne, Strand Feeling hat.
  • Ljubljana wurde 2016 zur grünen Hauptstadt Europas gewählt und bietet seinen Anwohnern und Touristen tolle Cafes, Fluss und die über alles thronende Burg.
  • Ganz besonders ist die „offene Küche Lubljana”. Zwischen März und Oktober findet JEDEN FREITAG ein ganz besonderer Markt statt. Ganz viele Köche der Stadt verlegen einmal die Woche ihre Küchen nach draußen und Touristen und Einheimische können sich von Stand zu Stand durch die frischen Leckereien schlemmen.

 

Fazit Slowenien Ein für mich VOLLKOMMEN unterschätztes Land.  Warum muss es Italien oder Kroatien sein, wenn es direkt in der Mitte ein touristisch unterschätztes Land samt wunder, wunderschöner Natur und vielen Sehenswürdigkeiten gibt?

Slowenien… steht bei mir ganz oben auf der “möchte ich sehen” Liste.

Weitere Infos:

https://www.slovenia.info/de/ausflugsziele/stadte/ljubljana

https://de.wikipedia.org/wiki/Slowenien

 

 

Ungewöhnliche Camping Länder – 5 –

BELGIEN & LUXEMBURG

 

  • Belgien und Luxemburg liegen an der westlichen Grenze Deutschlands und werden von Frankreich und den Niederlanden eingerahmt.
  • In Belgien leben 11.3 Millionen Menschen, damit ist Belgien das am dichtesten Bevölkerte Land Europas.
  • Hauptstadt Belgiens ist Brüssel und bezahlt wird mit Euro. Dabei sind die durchschnittspreise mit denen von Deutschland vergleichbar, stellenweise etwas höher.
  • Trotz des relativ kleinen Landes, besitzt Belgien gleich drei Touri Magnete, die Nordseeküste, die Ardennen und auch Städtetrips durch Brügge, Antwerpen oder Brüssel sind sehr beliebt.

 

Mit dem Wohnmobil durch Belgien

Brügge – eine tolle Stadt!

 

  • Luxemburgs Hauptstadt ist…. Luxemburg Stadt, mit einer Einwohnerzahl von etwas über 114.000.
  • In Luxemburg ist es häufig wärmer als gedacht, in den Sommermonaten liegt die Durchschnittstemperatur bei Tage zwischen 17-19 Grad, das Thermometer steigt häufig aber auch über 30-35 Grad.
  • Luxemburg ist teuer, die Preise liegen allgemein deutlich höher als z.B. in Deutschland.
  • Sowohl in Belgien als auch in Luxemburg wird mit Euro gezahlt.
  • Trotz ihrem großen Angebot haben beide Länder zusammen weniger als 50% der Touristen der Niederlande.

 

Ungewöhnliche Camping Länder – Belgien & Luxemburg – „speziell“:

  • Sowohl Belgien als auch Luxemburg haben sowohl Stell- als auch Campingplätze.
  • Gerade zur Winterzeit sind Reisen nach Brügge, Brüssel und Antwerpen besonders beliebt, da Belgiens Innenstädte schon seit Jahren mit tausenden Lichtern besonders schön dekoriert werden.
  • Laut einer Statistik von 2015 sind die Belgier die “Cafe & Restaurant” Besucher Europas. Nirgendwo wird mehr auswärts gegessen, was auch dazu führt, dass es in Belgien extrem viele Restaurants und Cafes gibt. In manchen Städten gibt es ganze Strassen die NUR Restaurants und Cafes innehaben.
  • Besonders sehenswert sind die, vor allem noch in Belgien zu sehenden, Beginenhöfe. Dabei handelt es sich um sowas wie kleine “Kolonien” innerhalb einer Stadt. Viele kleine Häuser wurden damals im Kreis gebaut und in der Mitte befanden sich eigene Kapellen oder Kaufmannsläden. 26 belgische Beginenhöfe wurden zum Weltkulturerbe erklärt, wunderschön aufbereitet und viele dienen heute Künstlern, Konzeptstores und auch Studenten als zuhause. Echte kleine Start Up und Künstler Inseln innerhalb der Städte.
  • An der belgischen Küste gibt es insgesamt 15 Touristenorte in denen das Leben tobt. eht man allerdins nur wenige Meter außerhalb dieser Touristenzonen hat man schnell den esamten Strand für sich.
  • Wer es sportlicher mag oder auf ausgedehnte Wanderungen steht, wird sich in den Ardennen besonders wohl fühlen. Die Ardennen liegen ganz im Süden Belgiens und bieten den Besuchern wunderschöne kleine Dörfer, viel traditionelles Handwerk, tolle Strecken für Radler, Mountainbiker und Kanuten.
  • Davon abgesehen davon gibt es in den Ardennen verschiedene Höhlen und Grotten die sich immer für einen Besuch lohnen.
  • In den Ardennen haben sich mittlerweile unzählige Tierarten angesiedelt, die es eigentlich nie in Belgien ab.

 

Camping in Luxemburg

Das Müllerthal in Luxemburg ist schlichtweg bezaubernd

 

  • Luxemburg – wild und phantastisch – Wer in Luxemburg ist muss UNBEDINGT einen Stop im Müllerthal einlegen. Dieser „Wald“ ist durchzogen von kleinen Flüssen, Bächen und Grotten. Ich habe nie wieder einen so wunderschönen Wald erlebt!
  • Luxemburg ist ein Freizeitparadies. Durch ein komplett anderes Steuersystem zahlen die Luxemburger (sehr vereinfacht gesagt!) sowas wie eine “Freizeitsteuer”. Dadurch bietet die Region unheimlich viele Veranstaltungen, Parks, Fitnessparks, Skateparks, Mountainbike Strecken und weitere Freizeitmöglichkeiten.
  • Luxemburger halten zusammen… so unglaublich das für uns klingt, aber in Luxemburg ist es vollkommen normal, dass sich jung und alt bzw. groß und klein, umeinander kümmern. Es ist ernsthaft so, dass z.B. die Teenager den 9 Jährigen Jungen aus der Nachbarschaft mit zum Skatepark nehmen, die älteren Leute auf die Kids am Spielplatz ein Auge werfen, oder junge Erwachsene mit den älteren Leuten aus der Nachbarschaft walken gehen.
  • Luxemburg und Veranstaltungen… in jedem Monat findet in Luxemburg Stadt ein besonderes Fest, eine besondere Veranstaltung statt. Dabei ist das größte Fest das Schobermess Volksfest, welches immer im Spätsommer in Luxemburg Stadt stattfindet. Das Schobermess ist eines der ältesten Volksfeste überhaupt auf der Welt und findet bereits seit 675 Jahren statt.  

 

Fazit Belgien & Luxemburg Belgien und Luxemburg haben mindestens genau so viel zu bieten wie die deutsche Küste oder die Niederlande und trotzdem haben beide Länder zusammen weit, weit weniger Touristen.

Ich habe bereits vor einigen Jahren eine ausgiebige BE-NE-LUX Tour unternommen und die Tour war klasse. Was der kleine Staat Luxemburg an Freizeitmöglichkeiten bietet ist fast unglaublich, dort findet man wirklich an jeder Ecke ein Freizeitangebot.

Einzig die Preise sind vergleichsweise hoch. Bevor ihr aber das nächste Mal durch die Niederlande tuckert, denkt doch mal über eine Belgien/ Luxemburg Tour nach.

Weitere Infos:

https://www.belgium.be/de/ueber_belgien/tourismus/ardennen

https://de.wikipedia.org/wiki/Belgien

http://www.visitluxembourg.com/de

https://de.wikipedia.org/wiki/Luxemburg_(Stadt)

 

 

Ungewöhnliche Camping Länder – 6 –

 

NORDSPANIEN Fakten:

 (Region nördlich von Santiago de Compostela im Westen – bis Barcelona im Osten)

 

  • Spanien ist insgesamt in 17 Regionen aufgeteilt, dabei umfasst der Norden insgesamt 7, nämlich von West nach Ost: Galizien, Asturien, Kantabrien, Baskenland, Navarra, Aragonien, Katalonien
  • Von allen Spanischen Touristen verbringen nur 8 Prozent  ihren Urlaub in Nordspanien. Nur 2016 waren es deutlich mehr, da San Sebastian, Baskenland in diesem Jahr Kulturhauptstadt war.

 

Camping in Nordspanien

Der Atlantik im Baskenland

 

  • Während der Wintermonate werden die Pyrenäen gerne zum Skifahren usw. genutzt, sobald allerdings der Sommer kommt, flacht die Touristenzahl deutlich ab.
  • In Spanien wird mit Euro gezahlt. Dabei hängen die Preise stark von den jeweiligen Orten ab. In den klassischen Touristenorten, Barcelona oder Madrid sind die Preise mit den Deutschlands vergleichbar oder etwas höher. Abseits der großen Touristenzentren sinken auch die Preise deutlich.
  • 2016 hatten erst 82% aller Spanier Zugang zum Internet, schnelle Glasfaserleitungen gibt es nur in 1% des Landes.
  • In Spanien gibt es gleich 4 verschiedene Polizei Arten, die je nach Region unterschiedlich viel zu sagen haben… wer soll da durchblicken 😉

Ungewöhnliche Camping Länder und Regionen NORDSPANIEN – „speziell“:

  • In Nord Spanien gibt es wenige Stellplätze und einige Campingplätze. Allerdings wird gerade in ländlichen Regionen das frei stehen geduldet.
  • Nordspanien – Das Baskenland: Kein Massentourismus, wunderschöne Küstenorte und eine ganz besonders gute heimische Küche. Sehenswert: Bosque de Oma (Bemalter Wald von Oma),  Getaria (Mittelalterlicher Ort auf einer Landzunge), San Sebastian
  • Nordspanien – Galicien: Die Region an der Küste, samt vieler, vieler Pilger. Sehenswert: Kap Fisterra ( das westliche “Ende der Welt), Santiago de Compostela (das Ziel der Pilger), Muros (wunderschönes, altes Hafenstädtchen, super zum Fisch essen)
  • Nordspanien – Asturien: Die grüne Zunge Nordspaniens, super für alle die auf Natur stehen. Besonders Sehenswert: Mirador del Fito (hoch gelegener Aussichtspunkt, wunderschön für eine Rast), Garganta del Cares (beeindruckende Schlucht samt türkisen Wasser), Covadonga ( Wallfahrtsort samt Bergsee, Grotten und wunderschönem Dorf, allerdings auch einziger Touri Magnet weit und breit)

 

Mit dem Wohnmobil durch Nordspanien

Blick auf das Picos de Europa „Gebiet“

 

  • Nordspanien – Kantabrien: Hohe Berge, tolle Sonnenuntergänge und viel Ruhe und Natur… die wohl entspannteste Region. Besonders Sehenswert: Picos de Europa (Hochgebirge mit “dem Blick über Europa), Castro Urdiales ( ältestes Hafenstädtchen der gesamten Küste), Potes (Dorf mitten in den Bergen, nichts für sehr große Wohnmobile, aber für alle anderen EIN TRAUM!)
  • Nordspanien – Navarra: Die Region, gelegen zwischen den hohen Bergen der Pyrenäen im Norden und dem warmen Tal des Flusses Ebro im Süden, zählt zu den landschaftlich reizvollen Reisezielen in Nordspanien. Besonders Sehenswert: Puente la Reina (Mittelalterdorf mit DER Brücke des Jakobswegs), Monasterio de Lyer (Tolles altes Kloster), Pamplona ( sicher absolut Sehenswert, auch wenn ich das Stiertreiben unmöglich finde!)
  • Nordspanien – Aragon: Absolut unterschätzte Region, dabei eine der schönsten Nordspaniens. Besonders sehenswert: Stausee von Yesa (Mitten in den Pyrenäen gelegener, glasklarer Stausee in dem man schwimmen darf), Sos del Rey Catolico (ganz, ganz altes Städtchen, direkt am Rande der Pyrenäen), Saragosa (Hauptstadt und größte Stadt der Region Aragon)
  • Nordspanien – Katalonien: Aktuell immer wieder in den Medien, aber definitiv kein Touri Hotspot. Besonders Sehenswert: Vall de Boi ( 9 wunderschöne, alte, kleine Kirchen innerhalb eines Tals, tolles Tour zum Wandern und Radeln, UNESCO Weltkulturerbe), Tarragona (Weltbekannte Ruinen von Tarragona, Top Punkt für alle die Geschichte lieben), Restaurant Les Moles ( zum Schluss noch etwas ganz besonders, Sternerestaurant mit ausschließlich traditioneller Küche, für die ganz besonderen Urlaubstage)

Fazit Nordspanien – Die einzige Region dieser Liste, dafür aber sehr, sehr sehenswert. Leider fällt Nordspanien im Gegensatz zu den südlichen Küstenregionen und den großen Städten wie Barcelona oder Madrid in Bezug auf die Touristenzahlen stark ab. Bis auf den Pilger Tourismus, der sicherlich auch seine Berechtigung hat, der aber nur wenig Geld in die Region bringt, ist Nordspanien noch sehr, sehr natürlich. Bevor ihr das nächste Mal direkt in den Süden düst, schaut euch die Region doch einfach mal genauer an, ich bin mir sicher, ihr werdet begeistert sein.  

Weitere Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Spanien

https://reisen-nach-spanien.com/reiseziel/nordspanien

Die Seite reisen – nach – spanien . com bietet für jede Region eine “Erlebniskarte” in welcher vereinzelt auch extra Stellplätze, die ich in meinen Apps nicht immer gefunden habe, eingetragen wurden. Beispiel: https://reisen-nach-spanien.com/asturien/karte-asturien

Fazit meine Tipps zu den ungewöhnlichen Camping Länder und Regionen

Ich hoffe ich konnte euch einige neue Ideen für euren Campingurlaub 2018 eben. Frankreich, Nordsee, Holland oder Kroatien kann jeder, aber vielleicht habt ihr ja (genau so wie ich) einfach mal Lust auf neue Länder und Regionen, die nicht jeder schon in und auswändig kennt.

Ich muss ehrlich sagen, mit jedem Land mehr, zu dem ich recherchiert habe, dachte ich, wooow, da möchte ich nächstes Jahr hin und jetzt bin ich schon wieder total hin und her gerissen. Es gibt sie eben doch noch, die total unterschätzten Camping Länder in denen es nicht um Stellplatz Kampf und Campinplatz Krampf geht. 🙂

Vielleicht geht es euch ja so wie mir und diese Liste der “ungewöhnlichen Camping Länder” hat euch auf ganz neue Ideen gebracht.

Ich wünsche euch viel Spaß beim planen und grübeln und bin schon gespannt wo es für euch 2018 hin geht. Habt ihr vielleicht noch eigene Tipps für vollkommen unterschätzte Camping Länder und Regionen in Deutschland und Europa?

Dann schreibt mir eure Ideen und Pläne doch gerne in die Kommentare.

Bis dahin… bleibt gesund eure

 

 IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

.

Weitere Links – Tourismus 2016 / 2017 – Statistiken, Daten, Zahlen und Fakten…

Weitere Artikel auf IsasWomo:

 

 

Weihnachtsmarkt & Wohnmobil Top 17+1

Teilen erwünscht:

Bald ist es wieder so weit, die Weihnachtsmärkte 2017 öffnen ihre Tore. Doch wo sind sie, die tollen und besonderen Weihnachtsmärkte Deutschlands, die dazu auch noch einen Stellplatz besitzen? Hier bekommt ihr 17 und mehr Weihnachtsmarkt und Stellplatz Tipps, viel Spaß und vielleicht sehen wir uns !

Stau – der Liebling aller Fahrzeugführer !

  Es gibt ein Thema, das fast jeden Menschen verzweifeln lässt! Ganz gleich ob gestresster Arbeitnehmer im Auto ! Urlaubsreifer Rentner im Womo ! Familienvater im Van oder Rücken geplagte LKW Fahrer im 40 Tonner ! Dieses kleine Wort mit 4 Buchstaben, das Millionen zum...

Mit dem Wohnmobil durch Kopenhagen, Dänemark SPEZIAL

Teilen erwünscht:

Ich war mit dem Wohnmobil in Kopenhagen und es war klasse. Darum sind hier meine Tipps zu Stellplätzen, geheimen frei steh Orten, Touri Routen und Sehenswürdigekeiten samt Karte !

Frei stehen in Schweden – Meine 13 schönsten Orte für Dich!

Teilen erwünscht:

Frei stehen in Schweden… wenn ihr bisher noch nicht in Schweden on Tour wart, habt ihr wirklich etwas verpasst!

Entspannter Straßenverkehr, nette, hilfsbereite Leute, viele Seen und Wälder und zudem die Möglichkeit fast überall ein schönes Plätzchen für das Wohnmobil zu finden. Darum dreht sich heute alles um 13 besonders schöne Orte zum wild campen und frei stehen in Schweden!

Stockholm die Schöne – Kühle

Teilen erwünscht:

Ganz gleich mit wem ich über das Thema Wohnmobil spreche, ob Camper oder „ unbeteiligter Sitznachbar“ im Cafe, sprechen wir über Wohnmobiltouren kommt IMMER ganz schnell das Thema, so eine Tour durch den Norden, das muss der Wahnsinn sein.

Wenn ich mir dazu die Mitglieder der FB Skandinaviengruppen ansehe, boomt der Norden wie kaum eine andere Region und da ich ja nun mal längere Zeit in Schweden war, wird es absolut Zeit euch auf Stockholm „ aufmerksam“ zu machen.
Stockholm, die schönste Hauptstadt Europas!

Ungewöhnliche Camping Länder – Neue Ideen für den Campinurlaub

Teilen erwünscht:

Urlaubsplanung 2018, 6 ungewöhnliche Camping Länder und Regionen in Europa, an denen der Camping Boom vorbei gezogen ist. Wenn ihr nach einem besonderen Reiseziel für 2018 sucht, dann solltet ihr über diese 6 Länder und Regionen nachdenken.

Roadtrip-aber günstig! Kleines Budget, lange Reisen

Günstig und lange on the Road sein, genau darum wird es heute gehen!   Doch bevor wir zum Thema kommen, noch 2-3  Sätze zum neuen IsasWomo. Die letzten Tage war es hier etwas ruhiger, aber das schien nur auf den ersten Blick und vor den Kulissen so! Denn wie ihr...

Tourplan Womo Ostdeutschland – Spreewald, Hauptstadt und viel mehr

Teilen erwünscht:

Der Osten Deutschlands, rein Womo mäßig immer noch ein total unterschätztes Reiseziel, dabei sind Spreewald, Dresden und Meck Pom soooo schön! Damit ihr endlich mal los tuckert und eine Tour durch den Osten wagt, bekommt ihr hier eine komplett ausgearbeitete 14 Tage Tour, vom Spreewald bis zu Rügen samt Stellplätzen, Karte und Freizeittipps. Also… nichts wie los der Osten ist echt klasse!