Das Schulbus Hotel

Wer, warum und wie kommt jemand auf die Idee eines Schulbus Hotel ?

 

Vergangenen Donnerstag Abend habe ich auf Pro Sieben einen Bericht über ein Wohnmobil / Schulbus Hotel gesehen und war direkt fasziniert. Eine spannende Idee, die mich schmunzeln, mit dem Kopf schütteln und unglaublich staunen ließ.

Wer steckt hinter dieser Idee?

 

Ein Pärchen aus den Niederlanden war bereits jahrelang mit  dem Zelt in der ganzen Welt unterwegs, bis sie dann vor einigen Jahren die Idee hatten, einen alten amerikanischen Schulbus in ein Hostel umzubauen.

Die beiden “Aussteiger” sind wahrscheinlich „Nomaden“ wie sie im Buche stehen. Sie haben viel von der Welt gesehen, sind immer günstig gereist denn nach eigenen Angaben durfte ein Tag nicht mehr als 9 Euro kosten, hatten dann irgendwann eine “irre” Idee und dank einer Crowedfunding Kampagne, hatten sie nach einigen Wochen die 20.000 Euro für ihr Schulbus Hostel zusammen.

In den USA fanden die beiden den perfekten, alten Schulbus, bauten ihn selbständig und stellenweise auch mit der Hilfe von Freunden um und schon war die Selbständigkeit geschafft… das erste Schulbus Hostel!

Ok, ganz so einfach war es dann auch nicht, denn neben der Finanzierung, bestand die größte Hürde im „Anmelden“ der ganzes Geschichte. Die beiden haben es in allen möglichen Ländern Europas versucht, Deutschland, Schweden, Niederlande… 0 Chance! Das gesamte Projekt stand schon wieder auf der Kippe, da fanden sie eine Rechtslücke im belgischen Gesetz und so konnte das Schulbus Hotel endlich an den Start gehen.

Seitdem reist die (mittlerweile) kleine Familie gemeinsam mit ihren Gästen durch Europa. Sie waren bereits in Spanien zum surfen, in der Schweiz zum Snowboarden, in Österreich, Frankreich und in einigen weiteren Ländern.

Auf 25 qm finden sie und bis zu 6 Gäste unterschlupf in der ersten Etage des Doppeldecker Busses. Gegessen, gesessen und gequatscht wird in der unteren Etage, bzw. natürlich draußen. Bisher gab es wohl erst ein Mädel, das die Reise vorzeitig abgebrochen hat… allerdings nicht wegen der Menschen und dem begrenzten Platz, sondern wegen Heimweh!

 

Kosten für eine Nacht im Schulbus Hotel:

 

Für 60 Euro die Nacht bekommen die Gäste das volle “Vanlife Programm”. Tagsüber wird gesurft, gebadet oder im Winter Snowboard gefahren. Es werden gemeinsame Ausflüge organisiert, es wird gemeinsam gegrillt und gegessen und viiiiiiel erlebt.

Man muss sicherlich sagen, so eine Reise ist nicht für jeden etwas. Denn mit Ruhe, Besinnlichkeit und reichlich Platz für sich, hat das ganze nur sehr, sehr wenig zu tun. Es ist aber auch kein reiner Partybus, sondern eher ein gemeinschaftliches Erlebnis. Nicht zuletzt durch die “Erfinder” wird so eine Tour ganz sicher zu einem besonderen, extrem coolen und speziellen Abenteuer.

Aus den beiden “Chefs” ist mittlerweile eine kleine Familie geworden. Trotz Kind sieht man ihnen aber schon von weitem ihren coolen Lebensstil an und ich bin der Meinung, gerade durch die Beiden / bzw. die kleine Familie wird diese Tour etwas ganz besonderes.

Das Einzige womit ich so gar nicht leben könnte, wäre deren finanzielle Unsicherheit, denn die Beiden sagen ganz klar, Ersparnisse haben sie keine und das ganze wäre kein Projekt mit welchem sie wirklich Geld verdienen könnten. Ich meine, einerseits bewundere ich sie für ihren coolen Lifestyle und diesen Mut, aber ich glaube mich würde der Gedanke keine Sicherheiten zu haben verrückt machen. Was ist, wenn mal jemand in den Bus knallt? Ich glaube ich hätte keine ruhige Nacht… aber da kommt es mal wieder zum vorschein, ich bin halt durch und durch Spießer und ein typisches Beamtenkind! 🙂

 

Möchtet ihr mehr über das Schulbus Hostel erfahren, dann schaut euch doch dieses Video an:

Video über das Schulbus Hostel

 

Ihr seid tatsächlich interessiert und möchtet genauere Informationen zum Buchen? Dann klickt hier:

Link zur Schulbus Hostel Seite/ buchen

 

Und was sagt ihr, wäre das was für euch ? Habt ihr vielleicht Freunde für die so eine Tour etwas wäre? Ich freue mich über eure Meinungen 🙂

Egal ob eigenes Wohnmobil, Miet-Mobil oder das Womo Hotel…. bleibt gesund.

 

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Gastartikel Free on Tour – 10 x Hilfe für Camping Anfänger

Ich hab es euch doch gesagt.... 🙂 🙂 :-)... meine 50 Punkte Horrorcamper Liste als Hilfe für Camping Anfänger wird die Campingwelt noch verändern !!! 🙂 SCHEEERZ !!!!   Aber vor einigen Wochen hat sich doch glatt das offizielle Hymer Reiseforum "Free on Tour"...

Roadtrip-aber günstig! Kleines Budget, lange Reisen

Günstig und lange on the Road sein, genau darum wird es heute gehen!   Doch bevor wir zum Thema kommen, noch 2-3  Sätze zum neuen IsasWomo. Die letzten Tage war es hier etwas ruhiger, aber das schien nur auf den ersten Blick und vor den Kulissen so! Denn wie ihr...

Facebook und Camping

Hmmmm... Facebook und Camping ???   Ok, ok, ok bevor sich die Kommentare überschlagen, schreibe ich mal sofort, dass es sicherlich eine “Glaubensfrage” ist, ob man Facebook “unterstützen möchte” oder nicht. Ich kann verstehen, wenn einige von euch sagen, nee...

Isa unterwegs und die vielen Kleinigkeiten des Lebens

Endlich bin ich mal wieder on Tour und das ohne iiiirgendeinen Termin, Treffen oder eine Kooperation und da ich unbedingt Seeluft schnuppern wollte, hat es mich mal wieder in den Norden gezogen. Eigentlich wollte ich gar kein Tourbuch schreiben, denn gerade von der Küste habe ich euch schon sooooo oft geschrieben. Jetzt sind allerdings in den letzten Tagen so viele Dinge geschehen, die ich euch doch erzählen möchte…

Stau – der Liebling aller Fahrzeugführer !

  Es gibt ein Thema, das fast jeden Menschen verzweifeln lässt! Ganz gleich ob gestresster Arbeitnehmer im Auto ! Urlaubsreifer Rentner im Womo ! Familienvater im Van oder Rücken geplagte LKW Fahrer im 40 Tonner ! Dieses kleine Wort mit 4 Buchstaben, das Millionen zum...

Trotz chronischer Erkrankung reisen? Ja klar!

Alleine reise trotz einer chronischen Erkrankung? Mittlerweile bin ich so seit fast 6 Jahren immer wieder unterwegs und verrate Dir, auf was es ankommt damit auch Du sorglos verreisen kannst.

Internet unterwegs … immer wieder ein Problemchen

Ob mobiler Router, teure Verträge, prepaid Karten oder Gigacube, zuverrlässiges Netz on Tour ist gar nicht so einfach zu bekommen. Ich habe einige Möglichkeiten in en letzten Jahren für euch getestet 🙂

Frankreich für Camping Anfänger – Tipps für den Frankreich Road Trip

Frankreich für Camping Anfänger – Du planst Deinen ersten Road Trip durch Frankreich, den ersten Campingurlaub am Atlantik oder die erste Womo Tour durch die Provence? Dann ist dieser Artikel für Dich genau richtig. Hier findest Du alles was ich erst nach und nach über “Frankreich, die Franzosen und das französische Leben” lernen musste.