Darum gehts: Meine drei liebsten Camper Herbst Rezepte für eure nächste Wohnmobil/ Wohnwagen Tour. Lecker, einfach und ohne großen Aufwand zu kochen… eben schnell & “Isi” 🙂


 

Jaaaaaaa oooooook, wahrscheinlich habe ich es schon 3.952 mal gesagt… ich mag den Herbst und Winter! 

UND NEIN… kommt bitte nicht auf falsche Gedanken, IsasWomo wird auf Dauer ganz sicher kein Foodblog, dazu bin ich viel zu ungeduldig. 🙂 

ABER…ich war ja gerade an der Küste unterwegs und habe mir dort ein sooooo leckeres Womo Essen gebrutschelt, dass ich direkt dachte, diese Gerichte muss ich mal UNBEDINGT mit euch teilen. 

 

Vorweg noch kurz ein paar Infos zum Thema „Isa die Köchin“ 

 

Ich koche für mich mehr oder weniger täglich. Bestimmte Gerichte koche ich auch mal für 2-3 Tage vor und ich bestelle mir auch maaaaal etwas, aber meist koche ich wirklich täglich „frisch“. 

Zuhause koche und backe ich gerne mal etwas umfangreicher, das geht mir allerdings „on Tour“ komplett ab. Unterwegs „koche“ ich auch, allerdings immer schnell und einfach. Gerade im Womo koche ich auch oft so, dass ich bestimmte Lebensmittel austauschen kann, so dass ich eben nicht jeden Tag speziell für ein Gericht einkaufen gehen muss. 

Das betrifft übrigens auch die Rezepte hier.

Ihr habt keinen Speck, aber noch 2 Scheiben geräucherten Schinken vom Frühstück? Alles klar, nehmt den! Also bleibt entspannt und nutze Lebensmittel die ihr gerade an Bord habt.

Wenn ich sehe was die ein oder anderen samt Herd, Backofen und Grill on Tour zaubern… HUT AB, aber ich mache das nicht. 🙂 

Oben auf kommt noch (und auch das gilt für die Rezepte hier) gerade on Tour versuche ich so wenig Geschirr wie nötig zu „verbrauchen“, damit ich nicht endlos spülen muss. Darum gerne one Pott oder one Pfannen Gedöns  😉

 

Lunchglaz der Camping Wohnmobil Test

 Das ist aber auch das Maximale was ich so koch teschnisch im Womo veranstalte. Ein Topf, eine Pfanne… und gut ist. Aber das bedeutet ja nicht, dass es weniger lecker sein muss 😉

 

Easy peasy schnell und super lecker… 3 Camper Herbst Rezepte

 

Alle Rezepte ergeben Mengen für zwei ordentliche, sättigende Portionen.

Ich beschreibe die Rezepte bewusste etwas ausführlicher, damit sie auch für Anfänger geeignet sind. Erfahrene Küchenprofis können ja schnell darüber hinweg lesen. 

 

 

3 Camper Herbst Rezepte

Ehrlich, das Spätzle Gericht ist sooooo lecker, das müsst ihr unbedingt testen.

 

 Camper Herbst Rezept Nr. 1 – Spätzle herbstlich mit Pilzen und Rosenkohl

 

 Ihr benötigt: 

  • 1 Packung frische Spätzle (meist 400g, frische Nudeln aus dem Kühlregal, lecker und in 3-4 Minuten fertig gekocht)
  • 5-6 frische Champions
  • 4-5 Rosenkohl
  • 1 Charlotte oder Zwiebel
  • 2-3 Scheiben Luftgetrockneter Schinken, Bacon oder gewürfelter Speck
  • 100 ml Sahne
  • Parmesan o.ä. 

Außerdem etwas Salz, Pfeffer, Öl und wenn ihr habt, italienischer Kräuter Mix, wenn nicht… auch kein Drama

 

So gehts: 

Bei diesem Gericht ist wirklich wichtig, dass 1. die Pfanne heiß ist, ihr 2. vorher alles schnippelt und am besten auch schon den Tisch deckt bzw. die Teller hinstellt, so dass während des Kochens alles zack, zack hintereinander weg geht, damit Gemüse und Spätzle nicht zu weich werden. Sobald die Pilze in die Pfanne kommen, dauert das ganze Gericht vielleicht noch 7-8 Minuten. 

Ihr benötigt einen Topf und eine Pfanne

 

1- Topf mit Wasser füllen, ordentlich salzen, auf den Herd stellen und Wasser zum kochen bringen

2- Während das Wasser heiß wird, die Champions putzen, Stiel ein Stückchen abschneiden und Pilze in Viertel schneiden

3- Rosenkohl kurz waschen, Boden abschneiden, 2-3 äußere Blätter abnehmen und ebenfalls in kleine Viertel schneiden.

4- Zwiebel schälen, halbieren und in (halbe) Ringe schneiden.

5- Schinken Scheiben in ca. Finger dicke Scheiben schneiden

6- Pfanne auf den Herd stellen, etwas Öl in die Pfanne geben und als erstes die Champignons in die Pfanne werfen und bei starker Hitze anbraten.

7- Als nächstes den geviertelten Rosenkohl dazu und alles ca. 1 Minute braten.

8- Mittlerweile müsste das gesalzene Wasser kochen.

9- Als erstes eine halbe Suppenkelle (nicht viel mehr) von dem heißen Salzwasser abnehmen und zum Pilz/ Rosenkohl Mix geben. Wuschhhh, das lässt den Rosenkohl blitzschnell garen. Ihr habt keine Kelle im Womo/ Wowa? Dann nehmt einen Esslöffel und nehmt ca. 6-7 Esslöffel von dem kochend heißen Salzwasser.

10- Dann die Spätzle Tüte aufschneiden und ins Wasser geben, die Spätzle sind fertig wenn sie oben schwimmen, bei den frischen dauert das ca. 3-4 Minuten.

11- Der kleine Schuss Salzwasser sollte währenddessen in der Pfanne schon fast verkocht sein.

12- Jetzt die Zwiebeln dazu geben und alles zusammen 1 Minuten kochen, braten, durch schwenken

13- So jetzt Trick 17… den Pilz/ Rosenkohl/ Zwiebel Mix auf eine Seite der Pfanne schieben und auf die freie, heiße Seite die Schinken/Speck Streifen geben und kurz anrösten lassen.

14- Alles zusammen mixen, die 100 ml Sahne dazu geben, frischen Pfeffer und ggf. Kräuter Mix dazu geben und den Herd auf kleine Flamme stellen. ( Kein Salz, das Nudelwasser und der Speck sind fast immer salzig genug)

15- Mittlerweile müssten die Spätzle fertig sein und oben schwimmen, also Herd aus. Jetzt am besten nicht abschütten, sondern die Spätzle, so wie sie sind, zack, zack mit einer Palette oder Nudelzange aus dem Wasser nehmen und ruhig mit etwas Nudelwasser in die Pfanne werfen. (Hat auch den Vorteil, dass ihr das restliche Nudelwasser nicht auffangen müsst o.ä., sondern im Topf kalt werden lassen könnt, um es dann wegzuschütten)

16- Wichtig… jetzt nicht mehr lange warten, sondern die Spätzle nur einmal mit der Sauce durchschwenken und direkt auf die Teller geben. Wenn ihr habt, etwas Parmesan drüber reiben und sofort essen… soooooo lecker!

 

Camper Herbst Rezept 1 – Extra Tipps:

Wer möchte kann anstelle von Champions natürlich auch andere Pilze wie z.B. Pfifferlinge verwenden. Ebenso könnt ihr natürlich auch andere Nudeln nutzen oder Spätzle selber schaben.

Denkt nur daran, wenn ihr keine frischen Nudeln nutzt, benötigen die Nudeln meist etwas länger. Beginnt dann also erst mit dem Braten der Pilze usw. nachdem ihr die Nudeln ins Wasser geworfen habt. 

Wer es lieber komplett vegetarisch mag lässt den Schinken weg. Dann müsst ihr nur ggf. die Sauce etwas salzen. Ihr nutzt Rauchsalz? Super, dann nehmt davon ein Priese. 

 

 

Camper Herbst Rezepte

Croutons sind natürlich auch ok… ich finde ein bisschen andere “Einlage” deutlich spannender.

 

Weißes Womo, weiße Suppe… Kürbis kann ja jeder! 🙂

 

Ihr benötigt: 

  • 2 Kohlrabi
  • 1 Charlotte/ Zwiebel
  • 1 Brühwürfel/ 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Töpfchen Sahne (200/250 ml)

 

Nach Möglichkeit:

 

  • 2-3 getrocknete Datteln
  • 100g Nordseekrabben
  • etwas Schnittlauch
  • eine Kartoffel
  • Außerdem: Etwas Salt, etwas Pfeffer, etwas Zucker, bisschen Öl oder Butter

Ihr benötigt… nicht mehr als einen kleinen Topf. 

 

So gehts: 

 

1- Zwiebel in feine Würfelchen schneiden

2- Kohlrabi schälen und in ca. klein Finger dicke streifen schneiden. Sollten oben an den Kohlrabi noch kleine FEINE Blätter hängen, nicht wegwerfen, zur Seite legen.

3- Wenn ihr habt (kein muss) die Kartoffel schälen und ebenfalls in Stifte schneiden

4- Topf auf den Herd stellen, mittlere Hitze, bisschen Öl oder in dem Fall noch besser kleines Stück Butter in den Topf geben und die Zwiebel leicht anschwitzen. NICHT zu dunkel, am besten wirklich nur glasig, die Suppe soll ja hell werden.

5- Sobald die Zwiebeln glasig sind, Brühe dazu gießen und ca. einen Teelöffel Zucker dazu geben. (Ja Zucker!)

6- Kohlrabi und ggf. Kartoffel in die Brühe werfen und alles auf kleiner Hitze (am besten mit Deckel) ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

7- In der Zwischenzeit die ggf. Datteln in FEINE Würfelchen schneiden.

8- Die Nordseekrabben einmal durchschauen und ggf. Schalenreste o.ä entfernen

9- Ggf. Schnittlauch in feine Ringe schneiden.

10- Mittlerweile müsste die Kohlrabi weich sein. Jetzt kommt es darauf an, wie gut ihr on Tour ausgestattet seid, wenn ihr so einen Pürierstab an Bord habt, dann nutzt ihr natürlich den. Ich habe sowas nicht im Womo, ich „zermatsche“ die Kohlrabi einfach mit einer Gabel, dazu müssen Kohlrabi/ Kartoffel aber echt weich sein. Das ist etwas aufwendig und wird hinterher immer etwas stückiger als  mit dem Pürierstab zuhause… finde ich aber auch nicht wirklich schlimm.

11- Wenn alles „püriert“ ist, zurück auf den Herd und die Sahne dazu kippen.

12- Noch einmal richtig heiß werden lassen (nicht mehr super lange kochen, nur richtig heiß werden lassen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

13- Auf die Teller füllen und ggf. die Datteln, Nordseekrabben und Schnittlauch als Einlage in die Mitte der Suppe geben.

 

FERTIG! 🙂

 

Kohlrabi für Camper Rezepte

Kleine Kohlrabi Kunde… die großen Blätter, oben, roter Pfeil können weg. Aber die kleinen, feinen Blätter (blauer Pfeil) sind echt lecker. Einfach fein schneiden und über die Suppe rieseln

 

Extra – Camper Herbst Rezept Nummer zwei für Suppenkasper

 

Diese Suppe kann man in zig Varianten essen, in „feiner“ und einfacher und ja, die gab es bei mir auch schon zu Weihnachten als Vorspeise. 

Dann allerdings etwas „aufwendiger“. Dazu die Suppe mit dem Pürierstab ganz fein pürieren und die Sahne zu Schlagsahne aufschlagen. Die Pürierte Masse im Topf erst nochmal richtig heiß werden lassen (Vorsicht, gut rühren, brennt schnell an) dann vom Herd nehmen und die geschlagene Sahne zur Masse geben, aber ca. 2 EL von der geschlagenen Sahne im Töpfchen lassen und Schnittlauch, Salz, Pfeffer dazu geben. 

Jetzt nicht mehr lange warten oder kochen, sondern die Suppe, in der sich die geschlagene Sahne auflöst und sie ganz fein und schaumig macht, direkt auf vorgewärmte Teller geben. 

Dann den „Einlage“ in die Mitte der Teller geben und einen kleinen „Schlag“ der Schnittlauch Sahne dazu geben. 

Suppe “mit was drin”

Als Einlage eignet sich übrigens auch super: geräuchtes Forellenfilet, Lachs, karamellisierte Maronen Stückchen (dieser Mix aus süß und deftig ist bei dieser Suppe echt super), Jakobsmuschel oder Scampis. Wie gesagt… man kann das ganze auch „Weihnachtsgerecht“ kochen. 

Und anstelle der Kartoffel könnt ihr auch super z.b. eine Petersilienwurzel oder ein Stückchen Sellerie nehmen. (Alles was weiß ist) Die Kartoffel dienst letztendlich nur dazu, dass sie die Suppe durch ihre Stärke etwas „fester“ macht. 

 A pros, pros fester…

Je nach Kohlrabi kann es sein, dass die Suppe sehr dünn wird. Wenn ihr das Gefühl habt, die Suppe wird letztendlich zu dünn, einfach nach dem pürieren nochmal etwas kochen lassen (und gut rühren) bevor die Sahne hinzu kommt. 

 

Rezepte für Camper im Herbst und Winter

“Bütterchen” 2.0… wie gesagt, macht euch nicht ins Hemd wenn ihr das ein oder andere gerade nicht im Kühlschrank habt. Tauscht es gegen andere Produkte aus oder lasst es weg. Ach so… ich nehme die 2. Scheibe Brot eigentlich nie als Deckel, ich bereite mir ein komplettes zweites Brot zu 🙂

 

Last but not least… Herbst Bütterchen 🙂

 

Backofen klasse haben aber nicht alle, Omnia… komme ich nicht mit klar und verstehe auch bis heute nicht, warum das Teil so eine unpraktische Form hat… ich nutz für das folgende Rezept schlicht und einfach eine Pfanne mit Deckel! (Kein Deckel? Vielleicht passt ein großer Teller 🙂 )

Davon ab… das ganze gibt es bei mir gefühlt ständig im Womo, weil es das perfekte Reste Essen ist und haltet euch ja nicht notgedrungen an das Rezept! Wenn ich Rucola schreibe, ihr habt aber gerade irgendeinen anderen Salat im Kühlschrank herum fliegen, dann nehmt ihr natürlich den anderen Salat!

 

Ihr benötigt: 

 

  • 2- 4 Scheiben eines leckeren Brotes
  • 2 Hände voll Rucola (oder einen anderen Salat)
  • 2 EL Pilz/ Walnuss Pesto (bitte, auch hier geht jedes andere Pesto, ist dann ggf. weniger herbstlich)
  • 2 Champions (oder andere Pilze) 
  • 1 Pflaume (Nektarine, Birne, Feige oder Pfirsich geht auch)
  • 4 Scheiben Blauschimmelkäse (oder Camembert o.ä.)

 

Bis hier hin ist alles vegetarisch, aber wenn ihr habt/ wollt sind alle Varianten von „Minutensteaks“ super. Ich finde Rind am leckersten :-), Hühnchen, Schwein oder z.B. auch Bacon schmecken auch gut. 

Außerdem: Etwas Öl und Butter, etwas Salz (Meersalz ist am besten), Pfeffer und SOLLTET ihr haben, 1 EL Fenchelsamen und 1 EL Sesam (ist aber echt kein muss!) 

Ihr benötigt… eine (möglichst große) Pfanne 

 

Und so gehts: 

 

1- Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden (nicht so dünn, eher so 3-4 mm breit)

2- Rucola waschen und ggf. in der Hälfte teilen, lässt sich besser essen.

3- Pflaume halbieren, Stein wegwerfen und in feine Spalten schneiden.

4- 4 Scheiben Blauschimmelkäse abschneiden und irgendwo außerhalb des Kühlschranks hinstellen

5- Solltet ihr Fenchelsamen und Sesam an Bord haben, beginnt alles damit. Pfanne auf den Herd stellen, mittlere Hitze, Fenchelsamen und Sesam in die Pfanne schütten (TROCKEN ohne ÖL!!!!) und kurz rösten lasse. Der Duft ist super und das Rösten verstärkt den Geschmack enorm.  Nach ca. 2 Minuten alles wieder aus der Pfanne holen, auf einen Teller kippen und zur Seite stellen.

6- Jetzt kommen die Pilze mit ein bisschen Öl in die Pfanne, hier gilt wieder, viel Hitze sorgt für viel Geschmack

7- Sobald die Pilze fertig sind, werft sie einfach mit auf den Teller auf dem die Samen bereits liegen.

8- Jetzt die Pflaume, die Spalten WIRKLICH nur einmal in die heiße Pfanne werfen, schwenken, raus, mit auf den Teller zu den ggf. Samen und Pilzen. Das sollte nicht länger als ca. 20 Sekunden dauern, sonst werden die Pflaumen zu weich.

9- Wenn ihr Fleisch nutzt, dann als nächstes das Fleisch in die Pfanne werfen. (Pfanne NICHT sauber machen!) Bisschen ÖL, Fleisch rein, ggf. Salz/ Pfeffer (beim Bacon natürlich nicht) und auch hier wirklich nur ganz kurz das Fleisch in der heißen Pfanne anbraten. Diese Minutensteaks sind sehr unterschiedlich dick geschnitten, da müsst ihr selber schauen. Bei den typischen Rindfleisch Minutensteaks sage ich mal, auf KEINEN Fall länger als 30 Sekunden je Seite.

10- Fleisch raus holen, auch mit auf den Teller legen.

11- Selbe Pfanne (nicht sauber machen!!!), Herd auf kleine Stufe runter stellen,  Stückchen Butter rein und das Brot in die Pfanne legen.

12- Nach ca. 1-2 Minuten die Brotscheiben wenden (wichtig, Herd jetzt wirklich nur noch auf ganz kleiner Flamme laufen lassen)

13- Und jetzt gehts direkt in der Pfanne ans „Stapeln“. Als erstes mit einem Löffel das Pesto auf allen Scheiben verteilen, dann den Rucola darauf legen (haftet durch das Pesto gut) jetzt das ggf. Fleisch, dann die Pilze, die Pflaume (durch das „lagern“ auf den Samen, sollten die meisten Samen an den Pilzen/ Pflaumen haften).

14- Etwas Pfeffer und Meersalz über die Brote streuen

15- Ganz zum Schluss den Blauschimmelkäse auflegen.

16- Normalerweise würde man jetzt nochmal für ca. eine Minute einen Deckel auf die Pfanne legen, damit der Käse leicht schmilzt. Ich mag das allerdings nicht so gerne bei diesen Käsesorten. Ich lass den Deckel weg, lass das Brot aber so belegt ohne Deckel noch ca, 1 Minute in der Pfanne, dann sind alle Temperaturen ähnlich.

17- Jetzt die super herbstlichen Bütterchen auf einen Teller legen und hmmmm… GUTEN APPETIT! 

 

Camperküche für den Herbst und Winter

Hier könnt es ihr super sehen, eine heiße Pfanne und Pfirsich/ Pflaume wirklich nur ganz kurz rechts/links anbraten, sonst zerläuft das Obst so schnell.

 

Extra Nummer Drei meiner Camper Herbst Rezepte:

Die „super Camper Herbst  Bütterchen“ könnt ihr in allen Varianten herstellen. Wenn ihr z.B. in Frankreich seid und noch Baguette Reste übrig habt, schmeckt das ganze auch super mit Tomaten, normalem grünen Pesto, ein ganz, ganz bisschen Honig oder Agavendicksaft (kein scheiss) und Parmesan. 

Ähnliches gilt auch für die Frucht. Ich finde Pflaume, Wallnuss, Pilze super, aber ihr könnt auch sehr gut Pfirsich, Nektarinen, Birne… ja sogar mit Weintrauben habe ich es schon gegessen. Auch echt lecker, nur die Kerne da raus zu pulen fand ich etwas nervig 🙂

Ach so und vielleicht klingt das alles hier so aufwendig. Nee, nee das geht alles ruck zuck… sobald die Pfanne auf dem Herd steht, sollte das ganze Bütterchen nicht länger als insgesamt 6,7,8 Minuten dauern. Lasst das ganze nicht zu lange brutscheln, sonst wird es hart und trocken. 

 

Rezepte für Camper im Herbst/ Winter

Ja, ja das Bild ist nicht wunderschön, aber darum gehts hier nicht. Ihr könnt den Milchreis übrigens auch super einwecken und mitnehme. Wobei… in warm und frisch schmeckt er einfach tausendmal besser.

 

Noch ein kleines Extra… Milchreis mit weißer Schoki

 

Gerade in den kalten Monaten esse ich lieeeeeebend gerne Milchreis! Ich weiß, es gibt wohl nur zwei Lager… entweder man liebt Milchreis oder man hasst ihn. 

Dazu aber noch ein Tipp von mir… 

Kocht den Milchreis wie ihr es immer macht, aber anstelle des Zuckers gebt ihr weiße Schoki oder so einen Riegel weiße Kuvertüre dazu.  Es ist soooooooo lecker“ Sollte euch das ganze nicht süß genug sein, könnt ihr immer noch ein bisschen Zucker dazu geben. Aber dieser Mix aus Milchreis und weißer Schoki… sooooooo geil! 🙂

 

Noch nie Milchreis selber gekocht? Ok ganz schnell, so gehts:

 

Ihr benötigt für zwei “große Suppenteller”:

Einfacher für alle Camper, 1 Becher (nicht Tasse) Michreis/Rundkornreis & 2,5 Becher Milch

-Zucker (oder weiße Schoki)

Und dazu Zimt & Zucker oder Marmelade oder frisches Obst, oder Dosen Obst, oder  Kompott

 

Camper Milchreis Extra – So gehts:

1. Milch in einen Topf schütten und einmal aufkochen (VORSICHT!!! Ihr müsst immer rühren und wirklich hinschauen!!! Milch kocht zum einen super schnell an, zum anderen auch super schnell über… also rühren und stehen bleiben!!!)

2. Sobald die Milch einmal aufgekocht ist, Herd auf ganz kleine Flamme (ganz, ganz klein) stellen, Reis dazu kippen und Zucker bzw. weiße Schoki dazu geben.

3. Ca. 2 Minuten gut rühren, am besten Deckel gekippt auf den Topf legen und Milchreis kochen lassen.

4. Immer mal wieder rein schauen und rühren. Ihr werdet so nach ca. 8 Minuten festestellen, dass der Reis “klumpig” wird. Das ist nicht schlimm, das ist dann der Moment an dem ihr das ganz wirklich nochmal sehr gut rühren müsst.

5. Weiter kochen lassen bis alles cremig ist, über den Daumen gepeilt,  ca. 20 Minuten. Fertig!

 

Noch ein letzter Camper Herbst Rezepte Tipp:

Ihr könnt natürlich auch normale Schoki nehmen, schmeckt auch wunderbar, nur der Milchreis sieht letztendlich in matsche baige/ braun nicht so hübsch aus. Wer gerne Cocos mag… Milchreis in Cocosmilch kochen, auch lecker.

 

Camping Rezepte schnell und einfach

Milchreis in der Milchbar am Meer auf Norderney… ein Familien Klassiker 🙂

 

 

 

Drei Camper Herbst Rezepte – schnell und “Isi”

 

 

So ich glaube das war es, meine drei, ratzi-fatzi, easy-peasy Camper Herbst Rezepte.  

Ich wünsche euch GUTEN Appetit, viel Spaß beim nachkochen und lasst es euch schmecken. 

 

Bleibt gesund…eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

SUCHE NACH THEMAN AUF DEM BLOG:

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (20 votes, average: 4,65 out of 5)
Loading...

Es gibt noch so viel mehr!

Weitere Artikel aus der IsasWomo Campingwelt.

Camper Fotokurs… endlich lerne ich knipsen!
Camper Fotokurs… endlich lerne ich knipsen!

Ich habe es getan, ich bin mit dem Womo zwei Tage zu einem Fotokurs gefahren. Ich hatte vorab schlimme Befürchtungen 🙂 aber letztendlich hat es eeeeecht Spaß gemacht. Alles weitere… hier!

Road Trip & Camping in Australien – GASTARTIKEL
Road Trip & Camping in Australien – GASTARTIKEL

Gastartikel! Woooow, für viele ein TRAUM! Camping und Road als Fernreise. Nach 5 Wochen Road Trip im gemieteten Campervan teilt meine Kollegin Phine von Phinetravels ihre Tipps und Erfahrungen mit uns.

Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa
Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa

Egal ob ihr selbst Silvester möglichst ruhig verbringen möchtet, oder ob es euch um euren Hund geht, der bei Raketen, Böllern und Knallfröschen in Panik gerät. Hier erfahrt ihr wo es in Deutschland und Europa verboten ist zu böllern und an welchen Orten, Plätzen und Städten ihr ein möglichst ruhiges Silvester verbringen könnt. Im Artikel enthalten… Stellplatz Tipps.