Enthält Werbung, darum gehts: Sie hat begonnen, meine kleine große Sommertour und der Test der ACSI kleine feine Campingplätze war ein voller Erfolg. Direkt der erste Campingplatz ist ein echter Knaller, ein Camperträumchen im Schwarzwald… aber schaut selbst!

 

Sommertour & Camperträumchen! Mein Test, ACSI kleine, feine Campingplätze. 

 

Tach und juhuuuuu… meine Sommertour hat begonnen! 🙂 

Ob ihr es glaubt oder nicht, nach tagelangem planen, sortieren, Listen schreiben und Kopf machen habe ich es geschafft, das Womo ist gepackt! 

Vergangenen Freitag ging es endlich los, auf Tour durch den Sommer.

In den kommenden Wochen steht so einiges an, darunter 4 Flüge, 2 fremde Womos, Barcelona, Nordspanien, Schweiz, Kreta und griechisches Festland. Warum wieso… dazu nach und nach mehr. 

Denn aktuell bin ich noch so geflasht und happy an einem echten Camperträumchen gelandet zu sein, dass ich euch erstmal von den letzten 2 Tagen berichten muss. 

 

Also… Tourstart war Freitag und mein erster Weg führte mich nach Mainz. 

 

Ich war noch nie in Mainz, die Stadt lag günstig und vor allem fiel mir Donnerstagabend noch ein, ich könnte dringend eine Kofferwaage gebrauchen. 

Naja und die findet sich eher in einer Stadt wie Mainz, als in einem kleinen Pfälzer Weindorf. 

Darum bin ich Freitag schnurstracks nach Mainz gefahren. Der Stellplatz in Mainz ist ein typischer City Stellplatz, allerdings durchaus gepflegt und mit 12 Euro noch erstaunlich günstig. 

Samstag habe ich die Mainzer Innenstadt besucht, habe das typische Touri Programm durchlaufen samt Dom, Gutenberg Museum, Chagall Fenster und Markt, habe die Kofferwaage gekauft und bin samt Bus und 9 Euro Ticket wieder zurück zum Womo gefahren. Natürlich nicht ohne die üblichen Kaffeepausen 🙂 

Mainz ist eine hübsche Stadt, der Stellplatz ist gut (ihr solltet allerdings dringend auf die Stellplatzregeln achten, der Platzwart ist ein „harter Hund“) aber für ein nettes Wochenende… alles da, alles super, ich kann nicht meckern! 

 

ACSI kleine feine Campingplätze

Es sollte extrem schön werden…

 

Auf zum kleinen, feinen Camperträumchen dank ACSI

 

Heute/ Sonntag ging es dann auch schon weiter.  Letztendlich möchte ich ja erstmal in Richtung Schweiz fahren und da lag der Schwarzwald, aus Mainz kommend, perfekt. Zumal wir heute um die 30 Grad hatten und ich keine Lust hatte irrsinnig lange Strecken zu fahren. 

 

Warum der kleine, feine Campingplatz?

 

Jetzt müssen wir mal kurz gedanklich zurück springen, um auf den eigentlichen Kern meiner aktuellen Reiseziele zu kommen. 

Vor einigen Wochen hatte ich euch ja einiges über ACSI berichtet und gleichzeitig gab es das ACSI Gewinnspiel hier auf dem Blog. 

Über diese Geschichte bin ich auf die neue Möglichkeit der „ACSI KLEINEN FEINEN CAMPINGPLÄTZE“ gestoßen. 

Für mich klang das auf anhieb nach den perfekten Reisezielen. 

In meiner Vorstellung war es sozusagen eine App voller kleiner Campingplätze, ohne das ganze Gedöns wie Pool, Animation usw. usw. das ICH (!!!) ja nicht benötige. Für Camper mit Kids ist das wieder etwas ganz anders, aber ich alleine, benötige diesen ganzen Service nicht. 

Also nochmal… in meiner Vorstellung war es also eine App voller kleiner Campingplätze auf die ich sonst wahrscheinlich nie stoßen würde und die im aller, aller, aller besten Fall auch noch bezahlbar sind, weil sie eben weniger „rundum sorglos Service“ anbieten. 

Ob meine Vorstellungen allerdings der Realität entsprechen, genau das wollte ich mir auf dem Weg in die Schweiz persönlich anschauen. 

 

ACSI kleine feine Campingplätze finden… zwei Varianten. 

 

Ihr habt zwei Möglichkeiten um diese kleinen, feinen Campingplätze zu finden. 

Entweder ihr schaut in euren App Store und sucht nach der ACSI App „kleine, feine Campingplätze“ bzw. ACSI „Great Little Campsites“. 

Das ist also eine eigenständige App, über die ihr Datenpakete runter laden könnt um dann auf bis zu ca. 2000 kleine, feine Campingplätze in ganz Europa zu stoßen. 

Oder aber ihr nutzt die „ganz normale“ große ACSI App. Dort findet ihr in den Filtermöglichkeiten den Punkt „Urlaubsthemen“ und dann weiter, kleine Campingplätze. 

Wenn ihr also diesen Filter in der „normalen“ ACSI Stellplatz/ Campingplatz App Europa nutzt, gelangt ihr ebenfalls zu den besonders kleinen, feinen Campingplätzen. 

Da ich die ACSI Europa App eh schon auf dem Handy hatte, habe ich auch direkt diese App genutzt um einen passenden Campingplatz zu finden. So musste ich die andere App gar nicht erst laden. 

Solltet ihr aber noch keine ACSI App nutzen und es geht euch eh vor allem um diese kleinen Plätze, dann lohnt es sich die „kleine feine App“ runter zu laden, da ist dann das Datenpaket für ganz Europa natürlich auch etwas günstiger, als bei der normalen ACSI App mit mehr als 9000 Camping- und 9500 Stellplätzen. 

 

kleine feine Campingplätze

Screenshot aus der ACSI App, all das sind kleine feine Campingplätze auf die ICH sonst sicher nicht stoßen würde.

 

Gefunden… der klitzekleine Campingplatz „Zur alten Mühle“.

 

So bin ich also durch ACSI auf den klitzekleinen Campingplatz „Camping zur Mühle“ in Baden Württemberg, tief im Schwarzwald, im kleinen Dorf Wolfach, aufmerksam geworden. 

Da ich den Weg durch den Schwarzwald nicht unnötig fahren wollte, habe ich Vormittags mal flott am Camping angerufen, ob noch die Chance auf einen freien Platz besteht. 

Die total freundliche Dame meinte: JAAAAAA… eigentlich kein Problem, aber wie lang ist denn ihr Wohnmobil? 

Meine Antwort: … aaaaach kurze 6,90m. 

Ihre Antwort: Ooooooook, dann warten sie mal kurz, ich schau nochmal… ja alles klar, sie können kommen, bis nachher. 

Nachdem mich die Dame am Telefon so genau nach der Länge des Womos fragte, dachte ich mir schon „oooook, klein und fein, das könnte auch kleine und feine Wege bedeuten“ 🙂

OKI DOKI… also nichts wie los, auf in den Schwarzwald, wir werden sehen was passiert.

Nach der Autobahn ging es gute 50 Kilometer über relativ breite Landstrassen, alles entspannt. 

Dann musste ich allerdings von der großen Landstrasse abbiegen und jetzt ging es so richtig in den Schwarzwald. Kleine enge Strassen, große Bauernhöfe, es wurde bergiger und bergiger… aber ich kann nur mal wieder sagen, Mr. Pepper hat sich extrem gut geschlagen. 

Zwischendurch habe ich noch eine kleine Haltebucht für ein Päuschen genutzt  weil die Landschaft sooooo hübsch war und dann ging es immer weiter bergauf.

Irgendwann sah ich dann das Schild, Campingplatz zur alten Mühle rechts! 

Hmmmmm… rechts? :-/

Diese Strasse war schon seeeehr klein und vor allem sehr, sehr steil, aber ich konnte von unten schon die Einfahrt zum Camping sehen. Ok… da muss es also sein!

Zum „Anlauf nehmen“ war aufgrund der spitzen Kurve kein Platz. Also 1. Gang und hooooooch mit uns und bitte erst direkt vor der Anmeldung wieder halten, da war nämlich eine größere ebene Fläche. 

Ich stand gerade vor der Anmeldung und war noch happy die steile Auffahrt gepackt zu haben, da kam auch schon ein junger Mann aus der Campingplatz Anmeldung auf mich zu gelaufen. Ich erzählte ihm, dass ich heute Morgen angerufen hätte usw. usw. und es stellte sich heraus, dass ich direkt bei der richtigen Person gelandet bin. 

Der super nette Mann schaute sich den Pepper an und gab mir zwei Platzwahl Möglichkeiten. „Also entweder Sie nehmen diesen Platz direkt gegenüber der Anmeldung, das hätte für Sie den Vorteil, dass Sie nicht weiter hoch fahren müssen. 

 

Oder wir haben noch einen freien Platz auf der Terrasse, aber… schauen Sie selbst.“ 

 

Wir gingen an den Sanitäranlagen vorbei und einige echt steile Treppen hinauf, bis wir auf einem super schönen „Sonnenplateau“ standen. 

Nochmal deutlich schöner als der Platz unten, aber wer hier stehen möchte, muss die steile Auffahrt hoch. 

Ich sag es euch… wir mussten beide laut los lachen. 

Er hat gelacht, weil er mit jedem Schmunzeln und mit jeder Pore seines Körper ausgedrückt hat, naaaaa Stadtkind, bisschen groß die Karre, was?!  (Wobei er das total nett meinte, also alles gut)

Und ich musste lachen, weil ich dachte… na warte ab, dir zeig ich’s! 🙂 

 

Campingplatz Schwarzwald

Bilder verfälschen, aber ihr könnt vielleicht erahnen, wie steil es hier auf dem Camping ist. Denn die Strasse liegt gaaaaanz weit da unten.

 

Es war also klar, ich wollte da hoch! 

 

Also bin ich runter zum Womo gelaufen, der Campingplatzmensch stellte sich oben auf die Terrasse, blickte runter und wartete auf das Schauspiel, dass ihm geboten wurde. 😉 

Ich stand ja nun direkt mit der Front und einer Seite des Womos vor der Anmeldung und der nette Herr rief mir helfend von der Terrasse zu… SIE MÜSSEN JETZT RÜCKWÄRTS FAHREN. 

ACH SOOOOOO???? DAS WOMO HAT EINEN RÜCKWÄRTSGANG… NA SOWAS! 😉 

Lange Rede kurzer Sinn… ich hab dem netten Landei mal kurz gezeigt, dass wir Stadtkinder auch fahren können. 

Rucki zucki den kleinen Pepper ausgeparkt, gedreht, dann weit ausgeholt und mit SCHWUNG im ersten Gang den steilen Berg zum Sonnenplateau hoch. 

 

Schwupps….da war ich… ich glaube wir haben beide gestaunt! 🙂

 

Eigentlich könnten hier auf der Terrasse 3 Reisemobile stehen, darum wollte ich auch erst längs einparken, um mich gar nicht sooooo breit zu machen. 

Aber nein… der Betreiber sagte, nee, nee stellen Sie sich ruhig quer hin, ist ja viel schöner. 

OK! Gerne! 

Naja schaut es euch selber an, die Bilder sprechen für sich… 🙂

 

kleine feine Campingplätze

Also viel schöner habe ich ganz sicher noch nie gestanden.

 

Ich glaube ich hatte in all den Jahren noch nie einen sooooooo wunderschönen Platz! Der Ausblick ist unglaublich, die Vögel zwitschern, die Sonne strahlt…. 

 

Dieser kleine, feine Campingplatz ist eine absolute IDYLLE!!!!

 

Ich kann nur DANKE, DANKE, DANKE ACSI sagen… ohne diesen Filter, ohne die „kleinen, feinen Campingplätze“ wäre ich hier niemals hin gefahren, weil ich diesen Platz zu 99,9% gar nicht  erst gefunden hätte. 

Es ist ein echtes kleines Camperträumchen… erst recht bei diesem grandiosen Wetter. 

 

ACSI’s kleiner, feiner Campingplatz „Zur alten Mühle“. 

 

Der gesamte Platz ist von der Fläche her gar nicht sooooo klein und in mehrere Plateaus eingeteilt. Da der Campingplatz aber insgesamt auf einem Hang liegt, sind die Zufahrtswege sehr steil und schmal und durch die Hanglage geht viel Fläche verloren, so  dass es eben ein kleiner feiner Camping bleibt. 

Die Plateaus selber sind dann allerdings weitestgehend gerade, ich benötige also z.B. keine Keile o.ä.

Der gesamte Camping hat 35 kleine, feine Plätze, davon allerdings nur 4 Plätze, die mit einem Womo in Pepper Art zu nutzen sind. Für Vans oder kurze Kastenwagen gibt es aber noch einige weitere Plätze. Abgesehen von zwei Vans und einem Wohnwagen sind hier vor allem Camper samt Zelt jeden Alters. Die kleinen Parzellen sind echt schnuckelig, der gesamte Platz ist eher ruhig. 

Natürlich gibt es überall Strom, morgens immer frische Brötchen und zudem ein größeres Sanitärgebäude für alle Gäste.. 

Das gesamte Camperleben läuft hier extreeeem freundschaftlich ab. Das merkt man von der ersten Sekunde. 

Ich hatte direkt so das Gefühl, die Betreiber wollten mal einen Platz für Freunde bauen (wohnen selber direkt im Haus auf dem Camping) und ziehen dieses Konzept auch weiterhin durch. 

Ein Bespiel… 

Neben dem Sanitärgebäude gibt es einen weiteren Raum mit Kühlschränken. Dort liegen kalte Getränke bereit und das ein oder andere Eis usw. usw. 

Jeder Gast des Campingplatzes darf sich an diesen Kühlschränken bedienen und schmeißt einen kleinen Betrag ins Sparschwein. Ohne weitere Kontrolle, ohne irgendein Gedöns…. alles auf Vertrauen. 

Klar, sowas geht wahrscheinlich auch nur, weil der Camping insgesamt so klein ist, dennoch fühle ich mich durch dieses Vertrauen erst recht willkommen. 

Die Platzbetreiber sind also klasse, der gesamte Camping ist schnuckelig, die Sanitärenanlagen einfach aber sauber, ich hatte noch nie einen soooooo wunderschönen Platz und fühle mich auch noch von der ersten Sekunde an HERZLICH WILLKOMMEN! 

Es ist echt grandios…. und wenn ich dann noch bedenke, dass mich dieser traumhafte Platz 20,50 Euro pro Nacht kostet, also da habe ich schon eindeutig mehr auf so manch weniger hübschen Stellplatz bezahlt.  

 

Camping zur alten Mühle Schwarzwald

Also jetzt mal ehrlich, der Campingplatz “Zur alten Mühle” liegt doch wahnsinnig schön. Ein Camperträumchen und das auch noch für relativ wenig Geld.

 

Fazit… ACSI kleine feine Campingplätze. 

 

Also mein erster Test der ACSI kleinen, feinen Campingplätze ist ein VOLLER Erfolg. 

Im Grunde hat sich all das bewahrheitet, was ich mir erhofft hatte. 

Diese kleinen Campingplätze sind  wahrscheinlich nicht allzu bekannt, von daher ist auch die Suche nach einem freien Platz kein großes Problem. 

Der Platz hier ist extrem schnuckelig, die Leute sind super nett, mein Ausblick ist schlicht der HAMMER und das alles auch noch zu einem super fairen Preis. 

 

Wunderschöner Campingplatz im Schwarzwald.

Wenn der Abend so ausklingt… was will man mehr???

 

SO MACHT CAMPING SPASS!!!! 

 

Allerdings es gibt auch zwei Dinge die ihr bedenken solltet!

1.Ganz, ganz, ganz klar…. sollte (so wie hier) in der ACS App unter „Lage des Campingplatzes“ stehen: „Für Wohnwagen und Reisemobile schwer zugänglich“ dann nehmt das ernst!!! Also mit einem Womo in Pepper Länge, sagen wir mal grob 7 Meter, ist das hier alles noch gut zu schaffen. Für deutlich längere Reisemobile ist dieser Platz NICHT GEEIGNET! Ihr kommt nur schwerlich hier hin und wahrscheinlich nie wieder runter.  Wenn ihr also ein längeres Reisemobil nutzt, schaut genau in die App und klärt das ggf. VORAB durch einen Anruf am Camping ab! 

2. Dieser Campingplatz und auch viele andere Plätze die ich in der App gesehen habe, liegen jetzt nicht unbedingt in direkter „City Lage“. Soweit ich gesehen habe liegt der nächste Supermarkt, das nächste größere Restaurant usw. c.a. 3 Kilometer entfernt. Mit dem Rad kein Problem, aber es macht durchaus Sinn, den richtigen Einkauf bereits vorab erledigt zu haben.  

Andererseits… das Schöne an einem Campingplatz ist ja, dass man ihn auch samt Fahrzeug verlassen kann und seinen Platz dennoch über den gebuchten Zeitraum „sicher hat“. 

All in all… ich kann nur sagen, der erste Test der ACSI kleinen, feinen Campingplätze ist ein VOLLER Erfolg. Da komme ich ganz, ganz sicher immer mal wieder drauf zurück. 

Solltet ihr ACSI noch gar nicht kennen, dann schaut euch gerne nochmal diese ACSI Infos an.

Die die entsprechenden Bücher bzw. Stell- & Campingplatzführer findet ihr überall im Netz oder im gut sortierten Buchhandel.

Die große ACSI Europa App und die spezielle App ACSI kleine feine Campingplätze, bekommt ihr direkt über euren IOS bzw. Android App Store angezeigt (Im App Store ggf. auch unter: ACSI great little Campsites zu finden)

Testet ACSI, die Apps und Plätze doch einfach selber, überzeugt euch und vielleicht findet ihr ja auch so ein Camperträumchen wie ich. 

Nächster Reisespot… SCHWEIZ! … Aber dazu in einigen Tagen mehr. 

Bleibt gesund!!!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

 

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (53 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Es gibt noch so viel mehr!

Weitere Artikel aus der IsasWomo Campingwelt.

Camper Fotokurs… endlich lerne ich knipsen!
Camper Fotokurs… endlich lerne ich knipsen!

Ich habe es getan, ich bin mit dem Womo zwei Tage zu einem Fotokurs gefahren. Ich hatte vorab schlimme Befürchtungen 🙂 aber letztendlich hat es eeeeecht Spaß gemacht. Alles weitere… hier!

Einmal alles! Campen mit Style by Obelink
Einmal alles! Campen mit Style by Obelink

Obelink der Camping Magashop schlechthin. Doch wie gut ist der Markt wirklich, wie gut die Qualität und das Aussehen der Obelink Produkte? Ich habe einen typischen Obelink Campingstuhl für euch getestet.

Road Trip & Camping in Australien – GASTARTIKEL
Road Trip & Camping in Australien – GASTARTIKEL

Gastartikel! Woooow, für viele ein TRAUM! Camping und Road als Fernreise. Nach 5 Wochen Road Trip im gemieteten Campervan teilt meine Kollegin Phine von Phinetravels ihre Tipps und Erfahrungen mit uns.

Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa
Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa

Egal ob ihr selbst Silvester möglichst ruhig verbringen möchtet, oder ob es euch um euren Hund geht, der bei Raketen, Böllern und Knallfröschen in Panik gerät. Hier erfahrt ihr wo es in Deutschland und Europa verboten ist zu böllern und an welchen Orten, Plätzen und Städten ihr ein möglichst ruhiges Silvester verbringen könnt. Im Artikel enthalten… Stellplatz Tipps.

Wasserfilter für Wohnmobil und Wohnwagen von Alb
Wasserfilter für Wohnmobil und Wohnwagen von Alb

Juhuuu Neuigkeiten von den Alb Wasserfilter. Mittlerweile gibt es neue Produkte, dank der Doppelfilter müsst ihr nicht mehr zwischen Aktiv und Nano Filter wählen uuuund obendrauf, könnt ihr noch einen Gewinn im Wert von 300 Euro abstauben. Viel Spaß! 🙂