Enthält Werbung – Darum gehts:  Wohnmobil Kühlbox von Obelink im Test! Kalte Getränke und kühle Lebensmittel während des Hochsommers oder sogar ein warmer Snack on Tour… manchmal ist das Camperleben soooo kompliziert! 🙂 Im Sommer verträgt so mancher Kühlschrank die hohen Temperaturen nicht und andersherum sind die Snacks aus der „heißen Theke“ nach kürzester Zeit kalt. 

Wie schön, dass es Kühl- bzw. Warmhalteboxen gibt und ich für euch die Kühlbox 7523 von Tristar by Obelink testen durfte. 

 


 

 

Wohnmobil Kühlbox Camping Testsieger

Die Tristar Kühlbox aus dem Obelink Sortiment im IsasWomo Test.

 

Juhuuuu… heute dreht sich alles um die 

 

Kühlbox 7532 von Tristar aus dem Obelink Sortiment!

 

Hier ist auch direkt der Link zur Obelink Wohnmobil Kühlbox für euch.

In den letzten Wochen hatte ich euch bereits ein Foto von der verpackten Kühlbox in den Instagram Storys gepostet und schnell kam die Frage auf… WOZU BRAUCHST DU DENN EINE KÜHLBOX??? IST DEIN KÜHLSCHRANK DEFEKT???

Nein, mein Kühlschrank funktioniert bestens und ja ich gebe direkt zu, so eine Kühlbox ist für mich und meine Art zu reisen nicht dringend notwendig, aber ein sehr, sehr nettes „Gimmick“.  Ich trinke z.B. gerne gekühlte Getränke, erst recht im Sommer. Hmmmmm so ein leckerer Eiskaffee, ein kaltes Wasser mit ordentlich Zitrone oder auch mal eine eiskalte Sprite. JA  I LIKE!

Wir wissen aber auch alle, unsere Camping Kühlschränke bekommen an sehr heißen Tagen gerne mal ein Problem. Sie sind nunmal dafür gemacht, nur X Grad (meist irgendwas um die 20 Grad) unter Außentemperatur herunter zu kühlen.

Dagegen kann eine Kühlbox alleine aufgrund ihrer Größe die Kälte deutlich besser halten, erst recht wenn man bereits vor gekühlte Produkte einlegt oder an ganz extrem heißen Tagen zusätzlich mit Kühlakkus, Eiswürfen oder “Chrushed Ice” arbeitet.

 

Ein anderes Thema sind Kompressor Kühlschränke. 

 

Diese haben zwar eine bessere Kühlleistung, ziehen aber extrem viel Strom. Gerade wenn es im Winter durch mögliche Solarplatten wenig zusätzliche Energie gibt, arbeitet eine Kühlbox deutlich sparsamer, als der große Kompressor Kühlschrank. 

Und mal abgesehen von irgendwelchen “technischen Vorteilen” ist meine “Wohnmobil Kühlbox Leidenschaft” vor allem durch ein persönliches Erlebnis entstanden.

Bekannte von mir sind schon seit Jahren samt Kühlbox (trotz Phönix Reisemobil) unterwegs und stellen diese Kühlbox an warmen Tagen/Abenden neben den Campingtisch. Keiner muss ständig raus und rein laufen, ob Wasser oder Weinchen, alles bleibt stundenlang kalt und es gibt einen perfekten Ort für crushed Ice. Früher hatte doch mehr oder weniger jede Schrankwand ein extra Barfach und irgendwie erinnert mich so eine zusätzliche Kühlbox bei campen immer an ein Barfach… ein Camper Barfach on Tour. 🙂 

Ja ich gebe zu, dieses Bild hat sich bei mir eingebrannt und ich fand deren Kühlbox schon immer „cool“. Nicht dringend notwendig… aber sehr, sehr nett 🙂

 

Wohnmobil Kühlbox für das Auto, Womo und den Wohnwagen

Die Kühlbox verfügt sowohl über einen Normstecker als auch über ein KFZ Ladekabel. An dem kleinen schwarzen Schalter kann man den Eco Modus, Max. Modus und Wärme Modus einstellen.

 

Wohnmobil Kühlbox Praxis… der Test konnte direkt beginnen.

 

Da ich die Box während meiner letzten Tour bereits im Womo hatte, wollte ich sie auch direkt austesten und habe sie sofort nach dem “Großeinkauf vor Reisestart” mit einbezogen.

Ich habe die Box schon zur Abfahrt (dank KFZ Stecker) eingestöpselt, bin los gefahren, habe am Supermarkt gestoppt, bin einkaufen gegangen, habe danach sämtliche zusätzliche Getränke in die Box „geworfen“ (zusammen mit den verpackten Fleischwaren) und weiter ging es. Mein Kühlschrank war nach diesem Einkauf sowieso gut gefüllt, aber im „Batteriemodus“ noch lange nicht kalt und in der Kühlbox konnten die Getränke und Temperatur empfindlichen Vorräte bereits gut gekühlt lagern.

 

Kühlbox 7532 von Tristar by Obelink 

 

Die Kühlbox fast ein Volumen von 26 Litern und wiegt leer 4,6 Kilo. Man kann sie über 230 Volt oder 12 Volt betreiben, sie arbeitet thermoelektrisch, besitzt die Energieklasse A++ und erreicht eine Kühlleistung von -18 Grad gegenüber der Außentemperatur und das sowohl auf 230 Volt als auch auf 12 Volt. 

Die Box ist so hoch, dass auch 1,5 Liter Flaschen stehend gelagert werden können, der Deckel schließt durch den schwenkbaren Handgriff sicher und beide Stromkabel können sicher im Deckel verstaut werden, dann hat man sie auch zu jederzeit griffbereit.  

 

KLASSE, aus Wohnmobil Kühlbox kann auch Wärmebox werden. 

 

Ein echt nettes Detail finde ich,  dass die Kühlbox nicht nur kühlen, sondern auch wärmen kann. Sozusagen eine “Wärmebox Kühlbox” 🙂 Die Tristar 7532 kann nämlich auch auf bis zu 65 Grad aufgewärmt werden und somit Lebensmittel über einen langen Zeitraum warm halten… das nächste Mittagessen ist gerettet. 

Nein jetzt mal ernsthaft, ich finde die Möglichkeit echt ganz gut, denn ich kaufe hin und wieder vor einer Tour noch schnell an diesen „heißen Theken“ im Supermarkt ein. Mal gibt es irgendein richtiges Mittagessen, manchmal aber auch “nur” ein halbes Hähnchen, Schnitzel oder, oder, oder. Bisher habe ich diese Dinge meist einfach in die Spüle gelegt und sie dann irgendwann während einer Pause oder am Abend nach meiner Ankunft, zu mir genommen. Dann waren diese Sachen aber natürlich kalt. 

Dank der „Wärmebox“ kann ich solche Lebensmittel in Zukunft auch mal in der Box lagern und sie dann sogar noch Stunden später warm essen. 

 

Kühlbox für Auto und Wohnwagen

Die Kühlbox von oben. Unter dem linken grauen Kreis befindet sich tatsächlich ein kleiner Lüfter. Der rechte “Kreis” ist allerdings nur “Optik”, darunter liegt das Fach in dem die Kabel versteckt sind.

 

 

Isa und die Suche nach den Kabeln…

 

Nachdem ich die Box zuhause aus der Verpackung genommen habe war die Enttäuschung erstmal groß „Verdammt… die haben die Stromkabel vergessen“. Ich wollte die gesamte Box schon gerade wieder in die Verpackung stellen, da dachte ich mir… hmmmm, schau doch besser nochmal in die Anleitung. 

GUT DAS ICH DAS GEMACHT HABE… 🙂

sonst wäre die Beschwerde sehr, sehr, seeeeeehr peinlich geworden. 

Denn wie ich durch die Anleitung gesehen habe, liegen beide Stromkabel in einem speziellen Fach im Deckel der Kühlbox!!! 🙂 Das muss man erstmal wissen!!!! 🙂

Die Wohnmobil Kühlbox kann also ganz normal über einen 230 Volt Normstecker genutzt werden, aber auch über den 12 Volt Zigarettenanzünder.  Ich habe die Box während der Fahrt direkt vor den Beifahrersitz gestellt, da passte sie in meinem Fall super hin und ich konnte sie während der Fahrt für den ein oder anderen Eiskaffee nutzen. Ob ihr die Box jetzt vorne während der Fahrt nutzen würdet oder sozusagen als 2. Kühlschrank in die Garage stellt, bleibt alleine euch und euren Stromanschlüssen überlassen.

Gut finde ich, dass man (wenn man möchte) ins innere der Box noch eine kleine Trennwand einlegen kann, so kann man die Produkte noch etwas besser lagern. In der Box kann man problemlos 6 große 1,5 Liter Flaschen verstauen und zudem noch einige weitere Lebensmittel. Siehe Foto

 

Kühlbox Camping

Getränke und Lebensmittel… mit 26 Litern ist die Box für mich absolut ausreichend groß, aber im Obelink Shop gibt es auch eine noch größere Variante.

 

Obelink Wohnmobil Kühlbox im Camper Praxis Test

 

Da ich die KB 7532 natürlich on Tour nutzen möchte, habe ich sie nicht nur während der Fahrt, sondern auch im Alltag “vor Ort” getestet.

Dazu habe ich die Box über den Wechselrichter an 230 Volt angeschlossen, ein Thermometer ins Innere der Box gelegt und sie im max. Modus runter gekühlt. 

Die Box verfügt auf 230 Volt über einen „Eco Modus“ und eine „Max Modus“. Leider ist in KEINERLEI Gebrauchsanweisung zu erfahren, was es genau mit diesen beiden Modi auf sich hat. Darum habe ich mich direkt an Tristar gewandt und kopiere euch die Erklärung einfach mal in diesen Artikel: 

MAX und ECO Funktion: Je nach Bedarf kann im 230V Betrieb zwischen MAX und ECO gewählt werden. Im ECO Modus liegt der Verbrauch bei ca. 8 Watt und der Betrieb ist nahezu geräuschlos. Dies ist z.B. beim Camping vorteilhaft um über Nacht Lebensmittel Kühl zu lagern. Der ECO Modus kann verwendet werden wenn nicht so Hohe Außentemperaturen vorherschen wie z.B. bei Nacht, um den Inhalt der Box ausreichend kühl zu halten. Bei hohen Außentemperaturen, z.B. an heißen Sommertagen kann der im MAX Modus schnell und effizient kühl gehalten werden. Der Verbrauch liegt hier bei max. 58 Watt. 

Psssssst…. die Kühlbox ist echt leise.

Was mir auf jeden Fall direkt gut gefallen hat, obwohl die Box auf maximaler Stärke arbeitet und runter kühlt, läuft der kleine Lüfter sehr leise. Im Eco Modus ist die Box im Grunde gar nicht zu hören (bestätigt ja auch die Mail oben) und auf voller Leistung hört man ein ganz leichtes Rauschen, aber nicht mehr. 

Temperaturen im Check!

Die von Obelink gestellte Kühlbox konnte bei 20 Grad Raumtemperatur und im leeren Zustand, innerhalb von 60 Minuten auf 4 Grad runter kühlen. 

Ich finde, das ist schon eine echt gute und schnelle Leistung. Also bis mein Womo Kühlschrank so kalt ist, dauert es definitiv einige Stunden, am ehesten sogar eine „kalte“ Nacht. 

Nachdem die Kühlbox auf 4 Grad runter gekühlt wurde habe ich sie ausgeschaltet und wollte schauen, wie lange die Kühlleistung hält, ohne erneutes runter kühlen. 

Diesen Test habe ich um Punkt 18 Uhr, bei 4 Grad Kühlung und ca. 19 Grad Raumtemperatur im Womo begonnen und den Deckel der Box nur kurz geöffnet, um das Thermometer zu entnehmen, Deckel wieder geschlossen, Foto geknipst, Deckel minimal auf, Thermometer rein, Deckel direkt wieder zu.

 

18 Uhr – Start des Test bei ca. 20 Grad Raum-  und Kühlboxtemperatur.

19 Uhr – Nach einer Stunde im maximal Modus liegt die Temperatur im inneren der Box bei 4 Grad. Box ausgeschaltet. 

22 Uhr – 8 Grad Temperatur im inneren der Box

Raumtemperatur im Womo über Nacht auf 16 Grad gesenkt, ab 7 Uhr Heizung wieder hochgedreht auf 19 Grad Raumtemperatur. 

8 Uhr morgens – 10 Grad im inneren der Box

11 Uhr Vormittags – 11 Grad im inneren der Box

16 Uhr Nachmittags – die LEERE Box ist wieder auf Raumtemperatur. 

 

Ich denke dieser Test zeigt ganz gut, wenn die Box erst einmal kalt ist, hält sie die Kälte auch eine ganze Weile, selbst wenn man sie vom Strom nimmt und hin und wieder den Deckel öffnet. Das Ganze verstärkt sich natürlich deutlich, wenn gekühlte Produkte in der Box lagern, die selber nochmal Kälte abstrahlen.

Wohnmobil Kühlbox Test
Kühlbox Temperatur Test
Kühlbox Temperatur Test

 

Kohle, Money, Moneten… der Preis!

 

Die Kühlbox 7532 von Tristar kostet aktuell 99,00 Euro wenn ihr sie über Obelink kauft. 

Im Obelink Shop hat die Kühlbox satte 9,3 von 10 Punkten, bei immerhin 53 Bewertungen. Ich hoffe diese Bewertungen, zusammen mit meinem heutigen Test, überzeugen euch, dass ihr mit dieser Box nicht viel verkehrt machen könnt.

 

Cool campen dank der Wohnmobil Kühlbox by Obelink

 

Nochmal, ja ich sehe ein, wer ein voll ausgestattetes Wohnmobil bzw. einen voll ausgestatteten Wohnwagen besitzt, sollte auch einen funktionierenden Kühlschrank an Bord haben. 

Bei einer solchen Kühlbox soll es auch nicht um einen kompletten Ersatz für euren Kühlschrank handeln und diese Kühlbox ist auch nicht unbedingt für den selbstausgebauten Van gedacht (da gibt es nochmal ganz andere Modelle), sondern um eine zusätzliche schnelle, einfache und mobile Möglichkeit Getränke oder Lebensmittel zu kühlen bzw. sie vorübergehend warm zu lagern. 

Ich habe z.B. Getränke vor allem in der Garage stehen. Dann nehme ich 2-3 Flaschen aus der Garage mit ins Womo, stelle sie in den Kühlschrank und verbrauche sie. Allerdings passiert es mir vor allem im Sommer regelmäßig, dass die Getränke, auf die ich gerade Lust habe… natürlich nicht gut gekühlt im Kühlschrank stehen. Oder letzten Sommer, die erste Tour mit meinem Freund. Plötzlich wurde aus 100% Rotwein, Lust auf Weißwein. Tja, ich hatte zwar zwei Flaschen Weißwein (für mich 🙂 ) in der Garage stehen, aber die waren natürlich nicht gekühlt und nach 8 Stunden Fahrt, waren die Eiswürfel nicht gerade riesig.

Jetzt mit Kühlbox würde ich es so machen, dass ich solche Flaschen in die Kühlbox “werfe”… der Kühlschrank ist eh immer mehr als gut gefüllt, dann stehen sie eben in der Kühlbox in der Garage und gut ist es.

Genau diesen “Nebenjob”  übernimmt die Kühlbox von Obelink super. 

Schaut euch die Womo Box doch einfach mal selber an.

Und wenn ihr im nächsten Hochsommer die kalten Getränke direkt neben dem Tisch stehen habt und dann die neidischen Blicke eurer Campingnachbarn spürt… ladet sie doch auf ein kaltes Radler ein und denkt schmunzelnd an mich! 😉

Das war übrigens schon der zweite Obelink Produkttest innerhalb weniger Wochen. Wenn euch Obelink noch gar nichts sagen sollte, ihr den Mega-Campingmarkt noch nicht kennt oder den letzten Produkttest verpasst haben solltet (da ging es um den Outdoor Campingstuhl), dann schaut euch doch diesen Artikel hier auf dem Blog noch an.

So ich bin jetzt ruhig, viel Spaß beim shoppen und bleibt gesund!

Eure

IsasWomo, das Reisemagazin für Alleinreisende

Hat Dir der Artikel gefallen???

Dann würdest Du mir ein ganzes Stück weiterhelfen, wenn Du kurz auf das passende Sternchen klickst! DANKE

Mies & außerdem finde ich Isa doof!Steht bemüht & aber Isa finde ich trotzdem doof!Ganz nett & aber wer ist eigentlich Isa?Klasse Artikel, gut gemacht Isa!Super Isa, die nächste Tour kann kommen! (36 votes, average: 3,17 out of 5)
Loading...

Es gibt noch so viel mehr!

Weitere Artikel aus der IsasWomo Campingwelt.

Camper Fotokurs… endlich lerne ich knipsen!
Camper Fotokurs… endlich lerne ich knipsen!

Ich habe es getan, ich bin mit dem Womo zwei Tage zu einem Fotokurs gefahren. Ich hatte vorab schlimme Befürchtungen 🙂 aber letztendlich hat es eeeeecht Spaß gemacht. Alles weitere… hier!

Einmal alles! Campen mit Style by Obelink
Einmal alles! Campen mit Style by Obelink

Obelink der Camping Magashop schlechthin. Doch wie gut ist der Markt wirklich, wie gut die Qualität und das Aussehen der Obelink Produkte? Ich habe einen typischen Obelink Campingstuhl für euch getestet.

Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa
Ruhige Silvester Nächte in Deutschland & Europa

Egal ob ihr selbst Silvester möglichst ruhig verbringen möchtet, oder ob es euch um euren Hund geht, der bei Raketen, Böllern und Knallfröschen in Panik gerät. Hier erfahrt ihr wo es in Deutschland und Europa verboten ist zu böllern und an welchen Orten, Plätzen und Städten ihr ein möglichst ruhiges Silvester verbringen könnt. Im Artikel enthalten… Stellplatz Tipps.

Wasserfilter für Wohnmobil und Wohnwagen von Alb
Wasserfilter für Wohnmobil und Wohnwagen von Alb

Juhuuu Neuigkeiten von den Alb Wasserfilter. Mittlerweile gibt es neue Produkte, dank der Doppelfilter müsst ihr nicht mehr zwischen Aktiv und Nano Filter wählen uuuund obendrauf, könnt ihr noch einen Gewinn im Wert von 300 Euro abstauben. Viel Spaß! 🙂

Velocate GPS Basis – Pimp den Pepper Runde 2
Velocate GPS Basis – Pimp den Pepper Runde 2

Juhuuuu, das ging ja schnell! Pimp den Pepper geht in die 2. Runde. Diesmal dreht sich alles um die GPS Basis Station von Velocate. Warum, wieso bis zum Thema Service, Einbau und Kosten, verrate ich euch hier: